FAQ_091109

Document Sample
FAQ_091109 Powered By Docstoc
					Allgemeine Informationen
Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ)



An wen wendet sich das ADAC Sicherheitstraining?
Das ADAC Sicherheitstraining wendet sich an alle Verkehrsteilnehmer. Egal ob Fahranfänger oder
Vielfahrer – jeder kann durch das Training seinen Fahrstil verbessern und durch eine vorausschau-
ende Fahrweise gefährlichen Situationen aus dem Weg gehen.



Was lerne ich beim Fahrsicherheitstraining?
Beim Sicherheitstraining des ADAC lernen Sie eine sichere Fahrweise, um erst gar nicht in
gefährliche Situationen zu kommen und einfache Notmanöver, wenn es doch einmal brenzlig
wird.

Die Kurse beinhalten Elemente wie eine professionelle Sitzhaltung und Lenktechnik, Brems-
und Ausweichübungen sowie optimale Kurventechnik. Dabei kann auf individuelle Anregungen/
Wünsche der Teilnehmer eingegangen werden, erlebte Situationen werden in der kurzen
Theoriephase analysiert und anschließend im Training ausprobiert.



Wie groß sind die Trainingsgruppen?
Um einen optimalen Trainingseffekt gewährleisten zu können, ist die Gruppengröße je nach Kurs
auf maximal 12 Teilnehmer beschränkt.



Sitzt ein Trainer mit im Auto?
Bei den Übungen sind die Teilnehmer über Funk mit ihrem Trainer verbunden. Auf diese Weise
kann er korrigierend in die Übungen eingreifen, ohne selbst mit im Fahrzeug zu sitzen.



Was mache ich, wenn ich eine Übung nicht mitmachen möchte?
Die Übungen sind nach menschenermessen ungefährlich und für jeden Teilnehmer zu meistern.
Darüber hinaus haben die Trainer die Möglichkeit, den Schwierigkeitsgrad individuell zu variieren,
so dass auch ängstliche Fahrer und Anfänger einen Lerneffekt haben. Aber natürlich kann man
auch jederzeit an den Rand fahren und den anderen Teilnehmern erst mal zuschauen.



Muss ich mit meinem eigenen Fahrzeug trainieren?
Sie können mit Ihrem eigenen Fahrzeug trainieren, um zu sehen wie ihr Fahrzeug reagiert,
müssen aber nicht. Über das ADAC Fahrsicherheitszentrum kann auch ein Leihfahrzeug ab
98,- F pro Tag angemietet werden.

Ebenfalls stehen an einigen Übungs-Sektionen Leihfahrzeuge von KIA mit modernster
technischer Ausstattung zur Verfügung, mit denen die Teilnehmer die Übungen ausprobieren
können.
Darf man zu zweit mit einem Auto teilnehmen?
Grundsätzlich ist es möglich, zu zweit mit einem Fahrzeug teilzunehmen. Allerdings ist dabei zu
bedenken, dass dabei nur jeder die Hälfte der Übungen mitmachen kann, was für den Lernerfolg
sicherlich nicht optimal ist. Außerdem geht durch das Durchwechseln zusätzlich Zeit verloren.



Muss dann pro Teilnehmer bezahlt werden, oder kann man sich den Kurs auch teilen?
Nur wer einen Kurs gebucht hat, kann auch trainieren. Auch wenn zwei Teilnehmer mit einem
Fahrzeug teilnehmen, muss jeder von ihnen den Kurs gebucht haben.



Wie groß ist der Verschleiß an meinen Reifen/Fahrzeug?
An den Reifen/Fahrzeugen entsteht kein messbarer Verschleiß. Die Fahrsicherheitszentren sind
mit modernsten Gleitbelägen ausgestattet, Übungen bei denen es zu Verschleiß kommen könnte,
werden nur auf bewässerten Flächen durchgeführt.



Besteht eine Gefahr für mein Auto/Motorrad?
Alle Übungen werden bei gemäßigtem Tempo durchgeführt und die Fahrsicherheitsanlagen sind
mit großen Auslaufzonen ausgestattet. Damit ist das Risiko äußerst gering.



Findet das Training bei jedem Wetter statt?
Grundsätzlich ist das Training das ganze Jahr über bei jedem Wetter möglich. Im Falle von
extremem Schneefall kann der Kurs kurzfristig ausfallen – in diesem Fall werden Sie vom ADAC
rechtzeitig benachrichtigt.



Wie ist die Verpflegung während des Sicherheitstrainings?
Die Fahrsicherheitszentren Augsburg, Kempten/Allgäu und Simbach/Braunau (A) verfügen
über eigene Restaurants, in denen preiswerte Mittagessen sowie Getränke, Kaffee und Kuchen
angeboten werden. In Regensburg und Landshut/Ellermühle befindet sich unweit des Trainings-
geländes ein Gasthof. Beim Tageskurs gibt es eine Mittags- und Kaffeepause.



Darf beim Training jemand mitfahren?
Bei Fahrtrainings kann ein Beifahrer ab 12 Jahren mitfahren, ausgenommen sind männliche
Begleiter in Frauen-Trainingskursen. Da der Beifahrer auch vom Kurs profitiert, erheben wir
eine Gebühr von 30,- F.

Melden Sie den Beifahrer gleich mit an oder zu Kursbeginn bei Ihrem Trainer.



Darf der Beifahrer auch mal ans Steuer?
Nein. Aus versicherungstechnischen Gründen darf nur der eingeschriebene Kursteilnehmer ans
Steuer.
Bin ich beim Training versichert?
Im gesamten Übungsbereich besteht während des Trainings kein Versicherungsschutz!
Auf Wunsch können Sie gegen folgende Gebühr ein Versicherungspaket abschließen:
• Pkw/Lkw Trainings pro Tag und Person: 12,- F inkl. MwSt.
• Pkw-Top Speed Training in Boxberg pro Tag und Person: 48,- F inkl. MwSt.
• Für Motorradtrainings besteht kein Versicherungsschutz.



Bringt das ADAC Fahrsicherheitstraining finanzielle Vorteile?
Die Teilnahme am ADAC-Sicherheitstraining ist ein wichtiger Beitrag zur Verkehrssicherheit.
Deshalb gewähren viele Versicherungen, allen voran die ADAC-AutoVersicherung, jedem Kurs-
absolventen einen Rabatt auf die Haftpflicht- und Kaskoversicherung. Fahranfänger, die im
ersten Jahr des Vertrags ein ADAC-Sicherheitstraining absolvieren, zahlen bei der ADAC-Auto-
Versicherung sogar nur 125 Prozent Prämie.



Welche Berufsgenossenschaften fördern die Teilnahme am Fahrsicherheitstraining
finanziell?
Die Liste finden Sie im Internet unter www.sicherheitstraining.net



Was muss ich tun, um den BG-Zuschuss zu erhalten?
Sie müssen die Genehmigung zum Sicherheitstrainig bei Ihrem Personalbüro oder Ihrer BG
einholen. Sie erhalten ein Formular, welches Sie bitte zum Kurs mitbringen.

Eine Buchung über das Internet ist im Fall eines BG-bezuschussten Kurses nicht möglich.



Wie lange ist ein Gutschein für das ADAC Fahrsicherheitstraining gültig?
Der Gutschein ist ein Jahr preisgebunden gültig. Danach gilt er weitere 2 Jahre, etwaige
Preiserhöhungen in dieser Zeit müssen aber aufgezahlt werden.



Muss ich ADAC-Mitglied sein, um ein ADAC Fahrsicherheitstraining machen zu dürfen?
Nein. Das ADAC Fahrsicherheitstraining richtet sich an alle Verkehrsteilnehmer.



Welche Vorteile habe ich als ADAC Mitglied?
ADAC Mitglieder erhalten einen Rabatt auf den Trainingspreis. Dieser ist bei den jeweiligen
Kursen angegeben.



Kann ich als ADAC Mitglied einen Gutschein einem Nichtmitglied schenken?
Die Mitgliedschaft ist nur für den Zeitpunkt des Erwerbs wichtig. Wer dann auf den Gutschein
trainiert, ist egal. Sie kommen auf jeden Fall in den Genuss des Mitglieder-Rabatts.
Kann ich zu einem gebuchten Kurs auch eine Vertretung schicken.
Ja. Die Teilnahme am Kurs ist übertragbar. Der Ersatz muss nur seine Daten bei der Anmeldung
angeben, damit die Urkunde und etwaige Versicherungen auf die richtige Person lauten.



Ich weiß bereits, welchen Kurs ich möchte: Wo kann ich am schnellsten buchen?
Im Internet können Sie alle freien Plätze sehen und direkt buchen. Gehen Sie dazu auf Buchung
und wählen Ihren Kurs.



Natürlich sind wir auch telefonisch für Sie da. Unser kompetentes Büroteam
erreichen Sie unter: 01805/11 73 11*
*0,14 H/Min. aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 H/Min.



Ich habe am Kurstag einen wichtigen Termin oder bin krank geworden –
wie kann ich stornieren?
• Bis 15 Tage vor Kursbeginn ist eine Stornierung problemlos möglich.
• Ab 14 Tage vor Kursbeginn fallen 20 Prozent Stornogebühren vom Kurspreis an.
• Ab 7 Tage vor Kursbeginn fallen 100 Prozent Stornogebühren vom Kurspreis an.
Sie haben die Möglichkeit für 5 Euro inkl. MwSt. einen Stornokostenschutz für Terminbuchungen
abzuschließen. Dieser beinhaltet eine einmalige kostenlose Terminstornierung oder eine einmalige
kostenfreie Umbuchung.



Fahren ohne Führerschein:
Wer darf auf dem Verkehrsübungsplatz fahren?

Der Verkehrsübungsplatz wendet sich an Fahranfänger, die ihre allerersten Schritte mit dem Auto
im sicheren und legalen Übungsraum machen möchten. Der Verkehrsübungsplatz ist nur für
Pkw´s. Zugänglich ist der Verkehrsübungsplatz für alle ab 16 Jahren in Begleitung eines Führer-
scheinbesitzers, welcher seit drei Jahren eine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Fahrerlaubnis (Halter)
und Ausweispapiere (Übender) bitte zur Anmeldung vor Ort mitbringen.

Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: www.sicherheitstraining.net