Wir bringen Farbe in Ihr Leben_

Document Sample
Wir bringen Farbe in Ihr Leben_ Powered By Docstoc
					Maison multigénération
                                                  wiele generacij


                                     s
                               t   re
                            en                  Ca
                         l-C                      sa
                       na                              de
                    tio                                   m
                  ra                                          ás
                ne                                               ge
              Ge                           vi                       n   era
        l ti -                           rE                                 tio
    u                             lle
M                              es                                               n   es
                            Ni




                               Wir bringen Farbe in Ihr Leben!




                                    Spiel & Spaß
                                    Klönen & Klüngeln
                                    Bildung & Beratung
                                    Helfen & Hilfe

                                    August 2009 - März 2010
                      Beratung

      MO
Vernetzung, Begleitung, Bildung und Beratung für Jung
und Alt liegen uns am Herzen. Dies gelingt durch das
ehrenamtliche Engagement vieler Kooperationspartner/-
innen. So kann regelmäßig jeden Montag kostenfrei
ehrenamtlich Beratung angeboten werden:

         Schuldnerberatung (1. Montag im
         Monat) (M. Lorenz/Kanzlei Anker)

         Familienrechtsberatung
         (2. Montag) auch in russischer Sprache
         (RAE M. Bastgen/A. Dahmen/ I. Dischke)
·
         Allgemeine soziale Beratung für
         Migrant/-innen
         (Integra e. V., N. Wolff ab 18:30 Uhr
·
         Seniorensicherheitsberatung
         (3. Montag 15 - 17 Uhr) Seniorsicherheits-
         berater/-innen des Landkreises
·
         Offene Sprechstunde
         Krisenerstberatung (4. Montag)
         (Familie, Erziehung, Lebensberatung).
         S. Benischek

Hierbei geht es immer um eine erste Klärung des
Sachverhaltes durch qualifizierte Fachkräfte. Bei
Bedarf wird gemeinsam ein Lösungsansatz
entwickelt und an Fachberatungen weitervermittelt.
Das Team reut sich auf weitere Partner, die sich an
dieser besonderen Form der Erstberatung
beteiligen wollen.




    Um Voranmeldung gebeten:
    Tel. 0 65 71-21 10.
„Weltenbummler-Cafe“ Reisevorträge,
                                                  MO
Geschichten, Gerichte, ... und mehr
Jeden 1. Montag im Monat Start im September ab
20 Uhr - Gastgeberin Plamena Apostolova
Termine - 7. Sept., 5. Okt., 2. Nov., 7. Dez., 4. Jan., 1.
Febr., 1. März. Gastgeberin: Plamena Apostolova
Vormerken: im Dez. ”Ungewöhnliches Weihnachten”
- Geschichten aus aller Welt mit Walter Feltes

Offener Treff “Ich will ins Ausland” Treffpunkt
für Jugendliche, die an einem Auslandsaufenthalt,
Aupair-Tätigkeit oder Praktika interessiert sind.
jeden 4. Montag im Monat, 17 - 18:30 Uhr,
Termine: 24.8., 28.9., 26.10, 23.11, 14.12., 25.01.,
22. 2. Gastgeberin Plamena Apostolova

Tagespflege-Stammtisch
Offener Treff für zertifizierte Tagespflegepersonen und
Interessierte - Gastgeberin Andrea Stark - i. D. R.
jeden letzten Montag im Monat 19:30 - 21-30 Uhr.
Termine: 3. Aug., 28.Sept., 26. Nov., 25. Jan.,
08. Febr.

Erzählsalon “Das hat mir geholfen” -
Erfahrungsaustausch zu alternative Heilmethoden -
Offener Treff mit den Seniortrainerinnen Elisabeth
Schoppe und Gunda Wirtz, Termin: Mo., 24. Aug.,
19 Uhr “Säure-Basen-Haushalt”, weitere Treffen
entnehmen Sie bitte der Presse

Eine kulinarische Reise - Neue Ideen für
die Küche. Das Multi-Kulti-Kochbuch mit
Zutaten der Region
Gemeinsam mit den Gästen des Int. Frauenfrühstücks, den
Ehrenamtlichen und den Menschen aller Nationen, die
unser Haus besuchen, erstellt Plamena Apostolova
(Freiwilliges Soziales Jahr) ein Kochbuch mit Ihren
Lieblingsrezepten. Bringen Sie Ihr Rezept einfach vorbei!
Sternekoch Helmut Thieltges (Waldhotel Sonnora) hat uns
sein Rezept schon übermittelt - einfach lecker!
Offener Treff für Jung & Alt - Alt mit Jung

Cafè Schicker Fummel                               Di
Design, Schnitt, nähen, andern, kürzen, vom
Handytäschchen bis zum Abendkleid: Leitung: S.
Kefer (Modeatelier Bergweiler) jeden Di. 9 - 11:30 Uhr
(nicht in den Herbstferien)

Aquarellmalen:
Jeden Dienstag von 15 - 17 Uhr
Gastgeberin: I. Franz; Material kann erworben werden

Das Internetcafe - Internetlotsen
Neue Medien (nicht nur) für Menschen ab 50 - Tipps
im Umgang mit PC, Handy & Co jeden Di. 15:30 - 17
Uhr. F. Diewald, Eigener Laptop kann mitgebracht
werden (Projekt Neue Medien)

“Treffpunkt „Punktgenau“
 ProfilPass-Beratung
Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre
Kompetenzen, Beratung bei Lebenslauf, Bewerbund,
Schriftverkehr, ..., M. Neumes, Di nachmittags,
Termine n. V. (Projekt Jobcoach - Lernpaten)

“Café Blitz blank”- Bügel dich fit!
Gastgeberinnen V. Schneider u. L. Primak -
Unterhaltung, Spaß - Tipps zur Hauswirtschaft & Co,
jeden Dienstag ab 15 Uhr

“Tanzen ohne Grenzen”:
Tanztreff für Mädchen und Frauen, vierzehntägig, 18:30 -
20:30 Uhr,Gastgeberin Irina Schmitt. Bitte vormerken: 10.
Sept. “Orientalischer Tanz” - weitere Termine: 11. u. 25.
Aug., 8. u. 22. Sept., 6. u. 20. Okt., 3. u. 17. Nov., 1. u.
15. Dez., 12. u. 24. Jan., 9. u. 23. Febr., 9. u. 23. Mrz


„Juttas Schreibwerkstatt“
Kreatives Schreiben, gemeinsam texten, lesen, …
vierzehntägig Di 17:15 - 19:30 Uhr Gastgeberin J.
Federkeil. Termine: 7.Juli.; 4. u. 18. Aug.; 1., 15. u. 29.
Sept; 13. u. 27. Okt.; 10. u. 24. Nov., 8. Dez., 05. u.
19. Jan., 02. u. 16. Febr., 02. u. 16. Mrz.
    Mi
Das Spielecafé - Skat, Romme & Co
Jeden 2. Mi., 15 - 17 Uhr, Gastgeberin S. Eifel.
Termine:5. Aug., 14. Okt., 11. Nov., 9. Dez., 13. Jan.,
10. Febr., 10. Mrz

Auch für Berufstätige & Schüler!
Jeden 4. Mi. 17 - 19 Uhr
Termine: 26. Aug., 26. Sept., 28. Okt., 25. Nov., 27.
Jan., 24. Febr., 24. Mrz
Gastgeberin S. Eifel

Das Internetcafe - Internetlotsen
Neue Medien (nicht nur) für Menschen ab 50
Tipps im Umgang mit PC, Handy & Co jeden Mi.
15:30 - 17 Uhr (nicht in den Ferien)
Internetlotse: K. Federkeil.

Selbsthilfegruppe Angehörige von
Menschen mit Ess-Störungen - jeden 3.
Mittwoch im Monat ab 18:30 Uhr (in Zusammen-
arbeit mit der Selbsthilfe Kontakt- und
Informationsstelle SeKIS Trier). Termine:16. Sept., 21.
Okt., 18. Nov., 16. Dez., 20. Jan., 17. Febr., 17. März.


   Das Mehrgenerationenhaus ist Mo - Fr täglich ab 9 Uhr
   für Sie geöffnet (Ferien ausgenommen), meist bis in die
   Abendstunden. An manchen Tagen ist das Team auch an
   Wochenenden für Sie vor Ort. (Termine finden Sie in der
   Zeitung und auf unserer Homepage)

   Die Angebote im “Offenen Treff” sind in der Regel
   kostenfrei - Getränke gibt es gegen eine kleine Spende,
   gerne dürfen Sie Freunde, Kinder, Enkelkinder, ...
   mitbringen. Aber auch wenn Sie allein kommen, hier ist
   niemand das 5. Rad am Wagen. Bei Kreativangeboten
   oder Vorträgen können Materialkosten oder Kursgebühr
   anfallen. Wir informieren Sie rechtzeitig.

   Mitgliedschaft im Dt. Kinderschutzbund ist nicht erforderlich
   - aber wir freuen uns darüber, wenn Sie uns auf diese
   Weise unterstützen
                                                     Do
Internationales Frauenfrühstück
Begegnungscafé - Gastgeberin Olga Corell jeden 2. Do.
im Monat 9 -11:30 Uhr, Termine: 13. Aug., 10. Sept., 8.
Okt.,12: Nov., 10. Dez., 14. Jan., 14. Febr., 11. Mrz.

Christas „Probiercafé“ - fast schon ein
Geheim-Tipp! Kleine Köstlichkeiten und ungewöhnliche
Kreationen zum Probieren, Musik, Lesen und gute Laune.
Jeden 3. Do. 15 - 17 Uhr mit Gastgeberin Christa Friedrich,
Termine: 20. Aug.: „Fruchtiges Sommerende mit Musik und
Geschichten“; 17. Sept.: „Rund um den Kürbis“; 15. Okt.:
„Birne süß & salzig“; 19. Nov.: „Wir basteln für den Advent
mit Goldpapier, Orangen, Nelken, Zimt etc.“; 17. Dez.:
„Adventskaffee mit Musik & Gedichten“; 21. Jan.. „Dreierlei
vom Rosenkohl“; 18. Febr. „Herzhafte Häppchen“; 18. Mrz.
“Verschiedene Käsekuchen & kleine Osterdeko”.

Das Spielecafé - Spaß am Brett
Brettspiele für Jung & Alt, jeden 4. Do. 19 - 21 Uhr,
Gastgeberin Jutta Federkeil. Sommerpause! Termine: 24.
Sept.; 22. Okt.; 26. Nov., (Dez. und Jan. entfallen), 25. Febr.,
25. März.


Das Freiwilligencafé - Austausch und Fortbildung
rund um Fragen des Ehrenamtes, Freiwilligen Engagement
- Termine Do., 1. Oktober 17 Uhr (!): Projekt “Aufwind” stellt
sich vor - weitere Termine entnehmen Sie bitte der Presse

Spondylodese - Selbsthilfegruppe für
Menschen mit Rückenleiden alle 14 Tage im MGH.
                      .
Ansprechpartnerin: P Goettges
Gesprächskreis mit gymnastischen Übungen
(Physiotherapeut G. Neumann) Do 19 - 20 Uhr (MGH-
Förderraum) Termine: 3. Sept., 1. Okt., 5. Nov., 3. Dez., 7.
Jan., 4. Febr., 4. Mrz., 1. April - Gesprächskreis (MGH-Treff)
Do. 15 - 16 Uhr, Termine 17. Sept., 15. Okt., 29. Okt., 19.
Nov., 17. Dez., 21. Jan., 18. Febr., 18. Mrz, 15. und 29. April
- Einzelvorträge 8. Oktober, 19 Uhr Rechtsanwältin A.
Dahmen; NN, Orthopäde Dr. O. Esser. Genaue Termine
entnehmen Sie bitte der Presse.
   Do
Stammtisch - Spätsommer -Treffpunkt für aktive
Menschen - Vorträge, Unternehmungen, … Termin:
Do, 3. Sept.17 - 19 Uhr , ”Wohnen im Alter” - Ein
Projekt de Ehrenamtagentur; sowie nach
Vereinbarung.” Weitere Themen: Patientenverfügung
am Mi., 25,. Nov., 19 Uhr Rechtsanwältin St. Löwen in
Zusammenarbeit mit dem Hospizverein
“Hausnotrufsysteme” aktuelle Termine bitte erfragen!
“Best Ager auf Reisen” in Kooperation mit dem
Reisebüro Henrike Kammerer

Elterncafe „Vielfalt bewegt!“ “ jeden
Donnerstag von 10 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr Offener
Treff für Eltern, Großeltern mit Kindern - Kaffeklatsch &
Kinderquatsch, weniger Erziehungs- und Terminstress,
dafür mehr Spaß und Bildung. Teilnahme kostenfrei -
ausgenommen bei vorher angekündigten Vorträgen
wie z. B.: “Safe Kids” Kindersicherheit im Alltag
        “Auf die Füße kommen” - Entwicklungsstufen
        des Kleinkindes
        “Wege aus der Brüllfalle” - Filmvorführung
        Frauen-Wellness - ein Tag zum Entspannen im
        Snoezzelraum des MGH
        „Kinder brauchen Wurzeln damit ihnen
        Flügel wachsen können“
        “Vater werden ist nicht schwer, Vater sein...”
        Ein Vater in Elternzeit erzählt
        “Vom Stresstisch zum Esstisch” - Rund um
        gesunde Ernährung und andere Themen


Doktor Mama - bewährte Hausmittel
In diesem Kurs lernen Sie etwas über bewährte Hausmittel
bei „Wehwehchen“, die im Kindesalter auftreten. Was
mildert die Beschwerden bei Fieber, Mittelohrentzündung,
bei Erkältungskrankheiten oder Verdauungsproblemen? Das
Seminar thematisiert selbstverständlich auch die Grenzen
einer Selbsttherapie. Termin: Donnerstag 07.Oktober,
vormittags mit Kinderbetreuung. Leitung: Mechthild Hoehl,
Dozentin für Elternberatung und Kindergesund-
heitsförderung, Kosten: 5 Euro pro Person - mindestens 12
Teilnehmer/innen Anmeldung erforderlich.
    Fr

„Flotte Masche“ - Handarbeitstreff
für Jung & Alt, Gabelhäkeln, Sockenstricken,
Sticken und mehr ... vierzehntägig von 15 - 17 Uhr,
Gastgeberin S. Eifel. Termine: 7. u. 21. Aug., 4. u. 18.
Sept., 15. u. 30. Okt., 13. u. 27. Nov., 11. Dez,., 8. u.
22. Jan., 5. u. 19. Feb., 5. U. 19. Mrz.

“Das Kreativcafé” für Oma mit Enkel,
Alleinstehende oder die ganze Familie
 mit D. Koch und J. Hoffmann. Termine: Was
Großmutter noch wusste - Rezepte, Kostproben (14.
Aug. u. 27. Nov.), Sommerfrüchte auf leckerste Art -Eis,
Smoothies und mehr (21. Aug.), Kaffeklatsch mit
Sonntagskuchen (28. Aug.), Omas Marmorkuchen
(11. Sept.,) Generationen-Treff für Kinder-Eltern-
Senioren (18. Sept.), Wie geht denn das? Einfache
Gerichte für Kochlustige und Kochanfänger (25. Sept.
u. 13. Nov.), Kommt uns spielt mit (9. Okt.), Ohrringe
selbst gemacht (30. Okt.) Genießercafé. (20. Nov.),
weitere Termine entnehmen Sie der Presse.

Café Schicker Fummel - Aus Alt mach neu!
Nähen lernen - Design, Schnitt, nähen, ändern,
kürzen. Vom Handytäschchen bis zum Abendkleid
kann alles selbst geschneidert werden. Auch für
Jugendliche! Leitung: S. Kefer (Modeatelier) jeden Fr.
17:30 - 20 Uhr - kostenfrei -Material kann dort
erworben werden. Bitte Nähmaschine mitbringen.

Entdecke die Schätze deiner Biografie -
gestalte ein Lebensbuch - Ein Kurs in
Kooperation mit der VHS Wittlich für die Generation
50+; Das Lebensbuch kann ein Geschenk für sich
selbst und für andere werden. Beginn: Do., 17. Sept.
(Infoabend), 19:30 Uhr, weitere Termine : 24. Sept., 8.,
22. u. 29. Okt., Sowie 12. Nov.. 19:30 - 22 Uhr, Leitung:
S. Benischek. Kursgebühr - Anmeldung erforderlich.
                                               Fr
“Wunschgroßeltern- Café” - Treffpunkt und
Begleitung für Seniorinnen und Senioren, die als
Wunschgroßeltern junge Familien unterstützen
und für Familien, die gerne eine Oma/ einen
Opa hätten. Termine: Fr., 28. Aug. - Lesen und
Vorlesen; 30. Okt. - “Mein Bild vom Kind -
Erziehung gestern und heute”; 8. Jan. u. 12.
März, immer von 16 - 18 Uhr, sowie nach
Vereinbarung. Leitung: A. Weinand

In den Feierabend radeln! - Das Fahrrad-Café
Jeden 3. Freitag im Monat treffen sich Freunde
des Radfahrens und Neueinsteiger im
Mehrgenerationenhaus zu Gesprächen,
Fachvorträgen, Routenplanungen und kleinen
Touren für jedes Alter! Für erfahrene Fahrer/-innen
bietet St. Brune auch mehrtägige Fahrten nach
Absprache an.




Extra-Tipp für junge Mütter!
“Rückbildungsgymnastik mit dem Baby”
Hebamme Katja Türr, ab 4. Woche (mind. 6, max. 8
Teilnehmerinnen) Beginn Fr., 30. Okt. - 18,. Dez.;10 -
11: 00 Uhr im Förderraum, Mit Kinderbetreuung für
Geschwisterkind. Weitere Kurs folgen - Förderung
durch die Krankenkassen. Besonders geeignet auch
für junge Mütter.
                                              Sa
“Runter von der Coach - rein ins MGH” Der
Samstagstreff nicht nur für Alleinstehende,
jeden 4. Samstag im Monat, ab 17 Uhr. Keine Lust
auf Langeweile am Wochenende? Bei uns treffen Sie
nette Menschen mit interessanten Hobbys und
Ideen, es wird gespielt, gelacht, ... - Sie haben auch
ein Hobby, das Sie anderen vorstellen wollen? Dann
kommen Sie doch vorbei. Los geht es am 26. Sept.!




                                              So
Familienbrunch & mehr
Jeden 2. Sonntag im Monat, von 10 - 12 Uhr, je
nach Interesse im Anschluss gemeinsames Kochen
(internationale und regionale Rezepte, günstig
und lecker), kreativ sein, ... mit D. Koch u. J.
Hoffmann. 13. Sept., 11. Okt., Kein Treff im
November (Laternenfest), 13. Dez., 10. Jan., 14.
Febr. (Valentin & Fastnacht) 14. März.

Die “Hörbar” - Wer liest, kann was erleben in
regelmäßigen Abständen treffen sich Sonntags ab
17 Uhr Freunde des Lesens und Vorlesens - schon
vormerken: “Prominente lesen” am 8. November -
Gastgeberin: M. Schneider

Bitte beachten Sie unseren “Offenen
Bücherschrank! - zu den Öffnungszeiten des
MGH können Bücherfreunde zum Nulltarif ihre
Schätze mit anderen tauschen, spenden, leihen...

Hier gibt`s was auf die Ohren - HipHop
oder Klassik? Offener Treff für Musikfreunde
jeden Alters, denn jeder kann vom anderen lernen
Start im Herbst - genauer Termin bitte der Presse oder
unserer Internetseite entnehmen.
Bringen Sie Ihren Typ richtig zur Geltung!

Freiwilliges Engagement wird bei uns seit 25 Jahren
groß geschrieben. Wir beraten und begleiten
unser buntes Team und Sie mit Schulungen,
gefördert durch das Land Rheinland-Pfalz.

Berater/-innen am Kinder- und Jugend-
telefon (Nummer gegen Kummer) - der kostenfrei-
en Notrufnummer, Infoabend am 30. Sept., 19:30
Uhr, Beginn der 70std. Schulung, am 28. Okt., Dann
wöchentlich mittwochs 19 - 21:15 Uhr. Ausführliche
Informationen in gesondertem Flyer.

Schulung für ehrenamtliche Leiter/- innen
von Eltern-Kind-Gruppen/Krabbelgruppen
05. Sept., 9 - 13 Uhr Schulung in Wittlich
Weitere Angebote: 4. Nov., 15 - 16:30 Uhr “Spielan-
regungen“ für Eltern-Kind-Gruppen (MGH Wittlich)
sowie am 20. Jan. 10 - 11:30 Uhr (Altes Rathaus
Traben-Trarbach). Leitung: St. Franz

“Sprach- und Lesepaten”: Patenschaft für
jüngere Kinder mit Sprach- u. Leseförderbedarf in
Kooperation mit verschiedenen Modellschulen und
Kindertagesstätten. Fachliche Begleitung der Aktiven
beim “Stammtisch”: Di., 22.Sept., 15. Dez. und 23.
Febr., 19:30 - 21 Uhr im “Treff” Leitung: A. Weinand.
Neue Paten jederzeit willkommen

“Jobcoaches - Lerncoaches”: Ehrenamtliche
Patenschaft nicht nur von Senior/- innen für
Jugendliche (8./9. Klasse) mit Schwierigkeiten beim
Erwerb des Hauptschulabschluss und beim Über-
gang zur Ausbildung - Hausaufgabenhilfe. Eine
Kooperation des MGH Wittlich mit dem Überbetriebli-
chen Ausbildungszentrum (ÜAZ) und der Dualen
Oberschule Wittlich (Realschule Plus) sowie Partnern
des Konsortiums Bundesmodellprojekt Berufseinstiegs-
begleitung. Neue Patinnen und Paten jederzeit
willkommen. “Stammtisch” - Di., 6. Okt.,, 1. Dez., 9.
Febr., Jeweils 19:30 - 21 Uhr. u. n. V., Leitung A.
Weinand - M. Schneider
Schulung - Fortbildung - Qualifizierung
Qualifizierung zur Kindertagespflege -
Flexible Kinderbetreuung
In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Jugend
und Familie der Kreisverwaltung sowie der VHS
Wittlich Stadt/Land bietet der Dt. Kinderschutzbund
regelmäßig Kurse nach dem Curriculum des Dt.
Jugendinstitutes zur Zertifizierung von Tages-
pflegepersonen (160 UE). Der erfolgreiche Besuch
der Kurse (Grund- und Aufbaukurs, Facharbeit und
Prüfung) ist Voraussetzung zur Erteilung einer
Pflegeerlaubnis. Die Vermittlung von
Tagespflegepersonen erfolgt über die
Kreisverwaltung. Ausführliche Informationen zum
Inhalt und den Kosten in gesondertem Flyer, auch
auf der Internetseite www.vhs-wittlich.de

Infoabend zum Vormittagskurs: 27. August, 19:30
Uhr, Kursbeginn (Mo, Mi, Fr. 9 - 11:30 Uhr) am 07.
Sept. - bei Bedarf mit Kinderbetreuung)
Infoabend zum Wochenendkurs: 28. Jan., 19:30
Uhr, Beginn 20. Febr., Immer Mo 19 - 21:30 Uhr sowie
Sa 9 - 15 Uhr. Veranstaltungsort: MGH Wittlich. Leitung
A. Lorenz - A. Weinand, Anmeldung VHS Wittlich, W.
Feltes. Tel. 0 65 71-107-39 - Der Kurs wird gefördert
durch das Land Rheinland-Pfalz.

Start-Set für angehende Babysitter/-innen -
Schulung mit Zertifikat für Jugendliche ab 14 Jahren,
die als Babysitter arbeiten möchten. Inhalt:
organisatorische, rechtlich und pädagogische
Grundlagen, Erste Hilfe, Spielanregungen, ... Leitung:
E. Werner - J. Böhm, Kostenbeitrag 20 Euro.
Termine: Sa., 7. Nov., 9 - 16 Uhr im MGH Wittlich, Sa.,
6. März Altes Rathaus Traben-Trarbach, Sa., 8. Mai
MGH Wittlich. Anmeldung erforderlich.
Qualifizierte Babysitter/-innen ab 16 Jahre
werden vom Dt. Kinderschutzbund
kostenfrei vermittelt. Das Honorar
vereinbaren Sie mit den Babysittern selbst.
               Tel. 06571- 2110
oder info@kinderschutzbund-bernkastel-wittlich.de
Pflegefamilie werden
Manchmal benötigen Eltern Hilfe und Unterstützung.
Überforderung, Schicksalsschläge, schlechte
finanzielle Verhältnisse, psychische Probleme oder
Krankheiten können dazu führen, dass sie es nicht
mehr allein schaffen. Wenn andere Hilfen zur
Erziehung nicht greifen, kann es das Beste sein, das
Kind für kurze oder längere Zeit außerhalb
unterzubringen. Pflegefamilien sind Familien, die ein
fremdes Kind über einen längeren Zeitraum
aufnehmen, betreuen und erziehen. Die
Entscheidung, ein Pflegekind aufzunehmen, hat weit
reichende Folgen für Sie selbst, Ihre Familie, das Kind
sowie seine leiblichen Eltern. Aus diesem Grund
bieten Mitarbeiter/innen im Fachbereich Jugend und
Familie der Kreisverwaltung und im Dt.
Kinderschutzbund in vertraglicher Kooperation eine
besondere Unterstützung für Pflegefamilien - den
Pflegekinderdienst.

Sie sind interessiert daran einem Pflegekind ein
Chance für sein weiteres Leben zu geben?

Dann besuchen Sie unsere mehrtägigen
Vorbereitungsseminare. Hier erhalten Sie
Informationen und erarbeiten, ob diese wertvolle
Arbeit etwas für Sie sein könnte.

Termine: Fr./Sa. 30./31. Oktober sowie 13./ 14.
November, Fr von 20 - 22 Uhr, Sa 9 - 16 Uhr - Frühjahr
2010: Fr./ Sa 26./27. Febr. Sowie 12./ 13 März.

Weitere Informationen: Pflegekinderdienst im Dt.
Kinderschutzbund: R. Zimmer, Tel. 0 65 71/96 92 62

Bitte fragen Sie auch unserem aktuellen
Fortbildungsprogramm und Angebot für bereits
aktive Pflegefamilien.
 “Dienstleistungen” - Nachbarschaftshilfe

Wir unterstützen Menschen bei Existenz-
gründung/ im Wiedereinstieg, in Kooperation
mit Partnern wie Kreisverwaltung, der ARGE, Lernen &
Arbeiten Bernkastel-Kues (Junge Erwachsene” und
der DAA Wittlich. Hier bieten wir Arbeitsgelegenheiten
(1Euro) sowie je nach Bedarf individuelle Beratung.

“Treffpunkt - Punktgenau” jeden Dienstag n. V.
Gibt es Tipps und Hilfen beim Formulieren von
Briefen, Ausfüllen von Anträgen, Anfertigen von
Bewerbungen durch M. Neumes.




Sie können mehr als denken - Wir zeigen
es Ihnen (ganz gleich in welchem ALter)
bei der ProfilPASS - Beratung -
Gelernt wird nicht nur in der Schule, sondern in
Familie, Verein und Freizeit, ein Leben lang! Dieses
erworbene Wissen und seine Fähigkeiten kann man
gezielt nutzen und einsetzen zum Beispiel für
berufliches Weiterkommen.Hier hilft der ProfilPASS: er
dient der systematischen Ermittlung und
Dokumentation eigener Fähigkeiten und
Kompetenzen. Er regt dazu an, sich mit dem
eigenen Handeln und den dabei genutzten
Kompetenzen intensiv auseinander zu setzen, und
unterstützt, sich die persönlichen Stärken bewusst zu
machen. Er hilft bei der Sammlung von Zeugnissen,
Bescheinigungen und anderen Dokumenten in
einem Ordner und enthält eine Reihe von hilfreichen
Hinweisen und Anregungen für die persönliche
Entwicklung. ProfilPASS - Beraterin M. Neumes ist Ihre
Ansprechpartnerin des Mehrgenerationenhauses. Der
Pass ist europaweit anerkannt - Ausführliche
Informationen auch unter www.profilpass-online.de.
Das Angebot ist kostenpflichtig (Erwerb des
Ordners) - Kontakt: Tel. 0 65 71-21 10.
Es besteht die Möglichkeit dieses Angebot auch an
Schulen (AG, Projekttag) durchzuführen.
“Dienstleistungen” - Nachbarschaftshilfe

Wir vermitteln Babysitter, und organisieren
Kinderkleider- und Spielzeugbörsen
(Termine: Sa., 19. Sept. und Sa., 17. April)
 Die Termine der Nummernvergabe für den
Provisionsverkauf entnehmen Sie bitte der Presse)-
Veranstaltungsort: PWG Wittlich

In Krankheits- und Notfällen unterstützt Sie unser
ehrenamtlicher “Bügeldienst” im Cafe Blitz
Blank (jeden Dienstag)

HuT - Hilfe und Tat, so der Name unserer
Vermittlung von Nachbarschaftshilfe und kleinen
Taschengeld-Jobs. Fragen Sie in unserem Info-Cafe
nach, tragen Sie sich ein. Demnächst finden Sie
unsere Datenbanken ebenfalls im Internet
(Bundesprojekt)



Kooperationen - Partnerschaften
Wir arbeiten mit vielen weiteren Partnern und
Selbstständigen zusammen. Diese Angebote sind
kostenpflichtig und auf Rechnung der Anbieter, z. B.

Veras mobile Fußpflege - Vera. Schneider ist
Existenzgründerin - auf Vereinbarung kümmert sie
sich um Ihre Füße, bei Ihnen zu Hause, oder bei uns

Schneidern - Modedesign - Sabine Kefer -
Modeatelier in Bergweiler entwirf für Sie Ihr
individuelles Outfit und bringt mit kleinen Änderungen
alte Schätze in Form. Auch andere Änderungen
möglich.

Kinderkurse - siehe nächste Seite
Weitere Partnerschaften im Bereich der
familiennahe Dienstleistungen für Jung und Alt
gerne gesehen.
Für Kinder, Jugendliche,....

Neben den vielen Angeboten der “Offenen Treffs”,
die für jedes Alter gedacht sind, gibt es im Dt.
Kinderschutzbund natürlich Dinge, die ausschließlich
für Kinder sind.

Unsere Ferien-vor - Ort Programme: Im
Sommer konnten 120 Kinder dank vieler
Ehrenamtlicher Betreuer diese Freizeitangebot von 8
- 17Uhr kostengünstig nutzen. Ob wir dies auch in
anderen Ferien anbieten können, hängt von Ihre
Unterstützung ab: durch Zeit- oder Geldspende!
Machen Sie mit! Sprechen Sie uns an.

In den Herbstferien:
“Mini-Schreibstube” - Kreativ schreiben und
zaubern mit Buchstaben und Wörtern mit Autorin
Jutta Federkeil für Kinder von 7 - 12 J., Am 21. und
22. Oktober, 9 - 12 Uhr (kleiner Kostenbeitrag 4 €)

“Scrap-Booking” - ein mehrtägiger Kurs zur
kreativen Gestaltung von Fotoalben, Büchern, Karten
und mehr, der Trend in den USA. Termine: Di- 12.
Okt., Do., 15. Okt., u. Fr. 16. Okt., 9 - 12 Uhr mit Pl.
Apostolova. Kostenbeitrag 8 €, bitte eigenes Album,
Block o. a. Mitbringen.

“Handytäschchen, PSI -Taschen selbst
genäht” ein Hit für Jungs und Mädchen mit S.
Kefer - Termine folgen, kleiner Kostenbeitrag für
Material
---------------------------------
Filzen für Kinder - Neues, Kreatives mit alter
Technik - Kurs mit D. Ferner, Termin folgt

“Survival Haushalt - Parcour nicht nur für
Mädchen - Bügeln, Kochen und Finanzen -
Termine folgen.
“Survival WEB 2.0 - Internet & Co! Internet- und
Handyführerschein für junge User. Sicher in
Communities wie WKW; Facebook, u. v. m., M.
Schneider.
Für Kinder, Jugendliche, ...

Auf in die Wissensschaftsarena - Science lab
Nach den Herbstferien starten wieder die beliebten
naturwissenschaftlichen Kurse unseres Kooperations-
partners “Science lab” Antje Weich. Kursbeginn 27.
Okt., 15:00 Uhr und 16:00 Uhr, Informationen Tel. 0 65
71- 95 24 74, www.science-lab.de - Kursgebühr

Englisch für Kinder von 4 bis 10 Jahren in
“Mortimer English Club” - mit Dozentin Sonja
Dose. www.mortimer-englisch-de -oder Tel. O 65 41 -
81 87 22 - Kursgebühr

In Kürze:
eröffnen wir unsere “SunSeaBar” - ein Offener Treff
für Jugendliche ab 12 Jahre.

Beachten Sie auch die aktuellen Veröffentlichungen
zu unserem Generationen übergreifenden Spieletreff
“Das Spiel ist das Ziel” - die Spieleconvention in
Wittlich - Brettspiele, Computerspiele, WII-Olympiade
für Jung und Alt, rund um die Uhr. Termin: Herbst/
Winter.

Winterzeit - Vorlesezeit
Vorlesestunde für Jung & Junggebliebene
Jeden 3. Mittwoch im Monat, 16 - 17 Uhr bieten
unsere Lesepaten/ -innen eine Vorlesestunde für
Kinder, Jugendliche, Erwachsene, für Geschichten
und Gedichtliebhaber, für Märchenfreunde. Beginn
im September 2009
Für Eltern, Großeltern, Erziehende
PEKiP - Prager Eltern-Kind Programm - wir bieten für
Eltern mit Kindern von 0 - 1 Jahr Förder- und Spielanregung
durch zertifizierte Kursleiterinnen. Die Kurse finden vormittags
im MGH Wittlich statt, bei Bedarf auch am Samstag). -
Termine und Kosten in gesondertem Flyer.

Eltern-Kind-Gruppen - jeden Tag (außer Donnerstag -
Elterncafé) treffen sich in unserem Haus und in 13 Orten im
Landkreis unsere Spielgruppen für Eltern mit Kindern. Die
Teilnahme ist kostenfrei, eine kleine Spende wird erbeten -
Ansprechpartnerinnen: St. Franz und D. Sanchen.

Elternkurse - Starke Eltern - Starke Kinder” (R)
In diesen zehnteiligen, zertifizierten Kursen des Dt.
Kinderschutzbundes geht es um stressfreie, wertschätzende
Erziehung. Speziell ausgebildete Kursleiter unterstützen Sie
auf Ihrem Weg in einen liebevollen Familienalltag. Die Kurse
werden auf Wunsch auch in Ihrer Kindertagesstätte oder
Schule angeboten.
Nächste Termine in Wittlich:
Kurs A (Abendtermin) ab Di., 1. Sept., 19:30 - 22 Uhr,
Kursleitung: U. Werner / M. Neumes
Kurs B (Vormittagstermin) Do., 9 - 11:30Uhr, Beginn 5. Nov.,
Chr. Röper/ A. Weinand. Weitere Informationen in gesonder-
tem Flyer - Kursgebühr.

Elternkurse für Eltern mit hyperaktiven Kindern in
Kürze in Zusammenarbeit mit Dr. Chr. Wantzen/ E. Brixius, 6
Termine.

“Wege aus der Brüllfalle - wenn Eltern sich durch-
setzen müssen” - Ein Film von W. Brüning Filmvorführung
und Elternabend mit Elternkursleiter/-innen des Dt.
Kinderschutzbundes - Termine entnehmen Sie bitte der
Presse

“Richtig reagieren in Notfall-Situationen” - Ein
Crashkurs in 1. Hilfe am Kind mit Autorin und
Kinderkrankenschwester M. Hoehl, Sa., 19. Sept. 9 - 12 Uhr in
Wittlich (MGH), Sa., 19. Sept., 14 - 17 Uhr in Traben-Trarbach
(Altes Rathaus) sowie Sa., 17. April 9 - 12 Uhr Wittlich, 14 - 17
Uhr Traben-Trarbach; Kursgebühr - Anmeldung erforderlich

Unsere “Elternschule” ist mobil. Gerne kommen wir mit
auch in Ihren Ort, Ihre Schule, Ihren Kindergarten -
Sprechen Sie uns an - 24 Kindertages-stätten unterstützen
uns bereits durch Raumnutzung u. v. mehr.
Für Eltern, Großeltern, Erziehende

Osteopathie für Säuglinge und deren Mütter -
Thema: Was kann ich tun bei Blähungen, nach
Impfungen, bei Verstopfung oder Spucken. Termine:
Mi., 28. Okt., 15 Uhr in Traben-Trarbach, Mi, 24. Febr.,
15 Uhr im MGH Wittlich. Kursleitung M. Mees,
Kursgebühr 5 €, mindestens 12 Teilnehmer.
Anmeldung erforderlich

Entwicklungsverläufe im 1. u. 2. Lebensjahr - mit
Birgit Petersen .- Termin Do., 12. Nov., 10 - 11:30 Uhr
im Alten Rathaus Traben-Trarbach. Anmeldung
erforderlich. Kostenbeitrag

Internationales Frauenfrühstück - Unser Wittlicher
Erfolgsmodell auch in Traben-Trarbach. Eine
Kooperation mit den Kindergarten der Stadt. Termine
entnehmen Sie Ihrem Mitteilungsblatt.

“TanzMedia - Digidance minis - Freitag, 30. Okt.,
eine medienpädagogische Fortbildung für Erzieher/-
innen u. a, in Kooperation mit medien+bildung.com
Ludwigshafen - MEC - Der medienpädagogische
Erzieher/-innen Club Rheinlland - Pfalz in der Georg
Meistermann-Grundschule Wittlich. Ausschreibung
und Info: www.mec-rlp.de



 Für Kreative
“Klöppeln & Occhi“ - alte Handwerkstechniken neu
belebt. Termin Do.19 - 21 Uhr, zehn Abende,
Kursleitung E. Reckert. Kursgebühr 30 Euro, Material
kann dort bestellt werden. Beginn 1. Okt. (Spielraum im
MGH Wittlich) - Anmeldung erforderlich

“Scrap-Booking - Weihnachtskarten herstellen” - P.
Apostolova Termine im November siehe Presse .

“Türkränze und Tischgestecke” - ein kreativer Abend
mit M. Wenner, Termin im Nov., Genaue Zeitangabe
folgt.
Unsere Erzählsalons


                  Die Erinnerung ist
              eine mysteriöse Macht
             und bildet Menschen um.
         Wer das, was schön war, vergisst,
                      wird böse
   Wer das, was schlimm war, vergisst, wird dumm.
                   (Erich Kästner)

In unseren Erzählsalons schaffen wir eine Insel der
Zeit. Nichts Ausgedachtes, nur Authentisches wird
erzählt, niemand unterbrochen, Anschauungen
werden nicht diskutiert. Was ein Mensch erinnert, wird
nicht in Frage gestellt. Jeder Mensch erhält
ungeteilte Aufmerksamkeit, ob alt oder jung. Wir
erzählen und wir hören einander zu. Die Idee für den
Erzähl-Salon entspringt zum einen einer jüdischen
Tradition des Sabbat. Mitglieder der Familie
versammeln sich am Freitagabend, jedes erzählt
von seinen Erlebnissen der vergangenen Woche und
hört alle Geschichten der anderen. Eine andere
Traditionslinie führt zu den Pariser und Berliner Salons
des 18. und 19. Jahrhunderts. Für die Aktivierung
dieser alten Kommunikationsform und die
mehrtägige Qualifizierung der “Salonnièren” wurde
die “Rohnstock Biografien” Berlin u. a. als “Ort der
Ideen in Deutschland” ausgezeichnet. Die
“Salonnièren” des Wittlicher Mehrgenerationenhaus
Jutta Federkeil und Michaele Schneider laden Sie ein
“Mein Koffer” - Geschichten und Erinnerungen nicht
nur zum Thema Reisen - Di., 22. Sept., 18 Uhr, Jutta
Federkeil
“Wie ich zu meinem Glauben fand” - Di., 16. Jan.
18 Uhr, Jutta Federkeil
“Wie ich als Frau meinen Mann stand” - Frauen aus
technischen und anderen “Männer”- Berufen
erzählen. Termin im März, Michaele Schneider
“Mein letzer Tag in der Heimat - mein 1. Tag in
Wittlich” - nicht nur Migrant/innen erzählen - Termin
im Rahmen der “Interkulturellen Woche” (18. Sept. -
3. Okt.) Gesonderte Veröffentlichung
         Veranstaltungskalender

Wir greifen Ihre Ideen und Initiativen auf - daher
kommen ständig neue Angebote hinzu - Beachten
Sie unsere Veröffentlichungen.

                    August

01. August - SommerHeckMeck - mit
PeleMele im Stadtpark - Jubiläum des Kinder- und
Jugendtelefons
13. August - Kindertag bei Hieronimi Wittlich -
Benefiz für den Dt. Kinderschutzbund
17. August - Bundesfamilienministerin
Ursula von der Leyen zu Gast im MGH Wittlich
ab 12:30 Uhr

                  September

04.Sept. Mitgliederversammlung zum
25jährigen Jubiläum des Dt. Kinderschutzbundes
Bernkastel-Wittlich e. V. Mit Ehrung langjähriger
Mitglieder - ab 18 Uhr
06.Sept. - Besuch beim MGH-Partnerhaus
in Landau/ Pfalz - MitMachFest in Landau - Nutzer
und Aktive sind eingeladen - Anmeldung erforderlich
18. - 20.Sept. Familienwochenende der
Pflegefamilien in Hermeskeil
18. - 20.Sept. Wittlicher Wirtschaftswoche -
wir unterstützen die Kinderbetreuung
19. Sept. Kinderkleider- und Spielzeugbörse im Peter-
Wust-Gymnasium
26. Sept. Familiengesundheitstag des
Landkreises im Cusanus-Gymnasium - wir sind dabei
                     Oktober
Herbst-Ferienprogramm für Kinder
                  November
08. Nov. - Laternenfest im
Mehrgenerationenhaus - Prominente lesen
zum Tag des Vorlesens
28. Nov. - Kreativweihnachtswerkstatt -
ganztägig Ausstellung und Vernissage -
Weihnachtssoirée (17 Uhr)- Innehalten in der
Hektik - Hören, sehen und genießen

                 Dezember

01. Dez. MGH & Kinderschutzbund
besuchen den Landtag auf Einladung der
Abgeordnete Elfriede Meurer - Bummel über den
Weihnachtsmarkt (für Ehrenamtliche, Mitglieder und
Nutzer) - Anmeldung erforderlich

Ein Wagen voller Geschenke - Hilfsaktion
des Lions Club Mittelmosel und des Dt.
Kinderschutzbundes zu Gunsten sozial
benachteiligter Kinder unseres Landkreises

Weihnachten weltweit! - Offenes Weihnachts-
singen und Weihnachts-geschichten - Termin folgt.

                    Januar

14. Jan., 20 Uhr - Gräuelabend im MGH -
Sie wissen nicht wohin mit doppelten Geschenken
oder grässlichen Andenken? Wir haben die Lösung -
kommen Sie zum Gräuelabend .- Der Spaßabend
pur - versprochen! Anmeldung erforderlich

                   Februar

Noch nicht genug Termine? - dann warten
Sie auf unser neues Programm. r Vorbehalt!
                            te ine un
                     Alle Term n möglich
                              ge
                     Änderun
Miet mich!

Wir vermieten - wir verleihen
- Räume und Programm für Familienfeste,
  Kindergeburtstage, Vorträge
  Buttonmaschine (kleine Buttons)
- Spielekiste für Bewegungsangebote im
   Freien
- Kindermöbel fürs Freie
- Bierzeltgarnituren und Stehtische

vergünstigt für Vereinsmitglieder sowie
gegen kleine Spende unseren mobilen
Snoezzel- und Sinnesraum an
Kindertagesstätten, Seniorenheime, Schule


In eigener Sache
Unser Engagement gefällt Ihnen? Sie wollen etwas
dazu beitragen?

Erklären Sie Ihren Beitritt zum Deutschen
Kinderschutzbund e. V. Kreis- und Ortsverband
Bernkastel-Wittlich. Der Mindestbeitrag beträgt
jährlich 25,00 Euro. Darin enthalten ist der kostenlose
Bezug unserer Mitgliederzeitschrift "Kinderschutz
aktuell". Wir freuen uns natürlich, wenn Sie Ihren
Jahresbeitrag freiwillig höher ansetzen.

Spenden Sie Zeit und arbeiten Sie ehrenamtlich -
freiwillig engagiert mit - als Einzelperson, als
Schulklasse, als Firma

Spenden Sie Geld - denn trotz intensiver
Bemühungen und sparsamster Mittelverwendung
Projekt-Förderung, Bußgeldzuweisungen und eigene
Fundraising - Aktionen reichen nicht aus, um die
wichtige Arbeit für Kinder, Jugendliche, Familien und
Senioren verlässlich zu finanzieren. Vielleicht werden
Sie auch Stifter/-in? Sprechen Sie uns an - Herzlichen
Dank!
MehrGenerationenHaus - Haus der Familie
  Dt. Kinderschutzbund Bernkastel-Wittlich
    Kurfürstenstraße 10 - 54516 Wittlich


              Tel. 0 65 71 / 21 10
             Fax 0 65 71 / 26 57 99

   info@kinderschutzbund-bernkastel-wittlich.de



     www.mehrgenerationenhaeuser.de/wittlich
    www.kinderschutzbund-bernkastel-wittlich.de

Unterstützen Sie unsere Arbeit für Kinder, Jugendliche,
Familie und Senioren durch Ihre Spende



Sparkasse EMH Konto Nr. 60 289 410 (BLZ
587 512 30); Raiffeisenbank Wittlich -Konto
Nr. 69 235 (BLZ 587 609 54)
----------------------------------------
gemeinnütziger Verein, Amtsgericht Wittlich,
VR 10540. SteuerNr. 43/657/2047/7, v .i .s. d.
 .
P M. Bolinski E. Meurer (MdL)-
Redaktion: M. Schneider

Das Projekt MehrGenerationenHaus wird
über 5 Jahre mit 40 000 Euro gefördert
durch

				
DOCUMENT INFO