Humboldt-Universitt zu Berlin SO

Document Sample
Humboldt-Universitt zu Berlin SO Powered By Docstoc
					Humboldt-Universität zu Berlin
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I
http://socrates.physik.hu-berlin.de




          SOKRATES/ERASMUS-Studentenbericht 2007


          Dieser Bericht über Ihre Erfahrungen bietet für das SOKRATES/ERASMUS-Programm
            wertvolle Informationen, die sowohl zukünftigen Studierenden nützen, als auch zur
            ständigen Verbesserung des Programms beitragen werden. Für Ihre Mitarbeit beim
                          Ausfüllen dieses Fragebogens sind wir Ihnen dankbar.

             Bitte senden Sie dieses Formular gegen Ende Ihres Studienaufenthaltes im Ausland an
                            Jan-Frederik Jerratsch: socrates@physik.hu-berlin.de und
                                   Frau Marx: cornelia.marx@uv.hu-berlin.de
                     Bitte füllen Sie diesen Fragebogen nur online, bzw. am Computer aus.


         1. Allgemeines

         Name:                                             Vorname:

         Studienfach:                              Biologie                angestrebter Abschluss:
                                                   Diplom

         Name/ Land der Gastuniversität:           University of Copenhagen, Dänemark

         Dauer des Studienaufenthaltes        von: 01/02/07                bis:     30/06/07


         Halten Sie die Dauer Ihres Studienaufenthaltes für angemessen? ja        nein
                                      Wenn nein:                      zu kurz     zu lang

         Aus welchen Gründen strebten Sie einen Studienaufenthalt im Ausland an?
                                              –Mehrfachnennungen mgl.-
         anderes Studiensystem kennen lernen
         alternative fachliche Spezialisierungsmöglichkeiten
         anderes Lehrangebot
         Vertiefung von Sprachkenntnissen

         2. Vorbereitung des ERASMUS Aufenthaltes

         Von wem/ wie erhielten Sie vor Ihrem Aufenthalt Informationen zum Lehrplan an der
         Gasthochschule? (Bitte Quellen/Internetseiten angeben)
         Online bei der Universität Kopenhagen: http://www.sis.ku.dk/ … allerdings musste ich
         meine Kurse zunächst anhand des Lehrplans vom Vorjahr aussuchen, ein Großteil wurde
         dann aber nicht mehr angeboten

         Erhielten Sie vor und während Ihres ERASMUS-Aufenthaltes adäquate Unterstützung von


                                                                                                1
der Heimathochschule?                                         Ja       Nein
     Wenn nein, welche Art von Unterstützung hätten Sie sich gewünscht? Bessere
Abstimmung der gewählten Kurse schon vor dem Aufenthalt, ich werde erst hinterher genau
klären können ob ich meine Leistungen anerkannt bekomme




                                                                                2
Erhielten Sie vor und während Ihres ERASMUS-Aufenthaltes adäquate Unterstützung von
der Gasthochschule?                   Ja                     Nein
    Wenn nein, welche Art von Unterstützung hätten Sie sich gewünscht?

Gab es die Möglichkeit auf ein kommentiertes Vorlesungsverzeichnis zurückzugreifen?
                                       Ja                   Nein

3. Studium an der Gasthochschule

Wie gut fühlten Sie sich bei den Studenten an der Gasthochschule aufgenommen?

  -bei den anderen ERASMUS Studenten
  sehr gut                zufrieden            schwierig
  -bei den einheimischen Studenten
  sehr gut                zufrieden            schwierig

Wie hoch war der Anteil der ausländischen Studierenden?(in %) ca. 3-30% (in den von
mir belegten Kursen)

Wie war der PC/Internetzugang an der Gasthochschule:
  Sehr gut               Zufrieden             Schlecht

Gab es WLAN?
                          Ja                   Nein

Haben Sie im Gastland Prüfungen abgelegt?
                          Ja                   Nein

Wurde das ECTS angewandt?
                          Ja                   Nein



Waren an der Gasthochschule irgendwelche Gebühren zu zahlen?
   Wenn ja, bitte geben Sie Art und Höhe an:

Art der Unterbringung:
Wohnheim                               WG
Wohnung                                Privat/Gastfamilie

Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden?zunächst von der Uni vermittelt, dann über
Anzeigen selbst eine neue gesucht

4. Sprachkompetenz

Unterrichtssprache(n) an der Gasthochschule:Dänisch & Englisch (ich habe nur Kurse auf
Englisch besucht)

Welche Sprachkurse haben Sie vorbereitend/ begleitend an der Gasthochschule besucht? (mit
Stundenzahl)?
nicht an der Gast- sondern vorher an der Heimatuni: Dänisch (4 SWS) & Englisch für


                                                                                 3
Naturwissenschaftler (4 SWS)

War die sprachliche Vorbereitung ausreichend um den Vorlesungen zu folgen?
                            Ja                    Nein

Wie würden Sie Ihre Sprachkompetenz in der Sprache Ihres Gastlandes einschätzen?

Vor dem ERASMUS-Aufenthalt
  sehr gut          ausreichend                   Grundkenntnisse

Nach dem ERASMUS-Aufenthalt
  sehr gut          ausreichend                   Grundkenntnisse


5. Resümee

Was hat Ihnen an Ihrem ERASMUS-Aufenthalt besonders gefallen? Die Universität (gute
Betreuung, ein für mich sehr interessantes Kursangebot, oft entspannterer Umgang als in
Deutschland), die Erfahrung in einem fremden Land auf sich allein gestellt zu sein, der
Einblick in ein anderes Studiensystem und eine andere Kultur, das Kennenlernen vieler
anderer ausländischer Studenten (das Erasmusdorf ist klein …)




Traten während Ihres ERASMUS-Aufenthaltes irgendwelche ernsten Probleme auf?
   Wenn ja, bitte angeben: Nichts ernstes, nur etwas Ärger mit meiner ersten Vermieterin und eine
gestohlene Gelbörse+Papiere




Wie kann Ihrer Meinung nach das ERASMUS-Programm verbessert werden? Wie ich oben
schon geschrieben habe: es wäre schön wenn sich die Heimatuni mehr für die Wahl der
Kurse interessiert und man dann auch sicher sein kann dass die Leistungen anerkannt
werden. Dann könnte man nämlich meinetwegen auch etwas strengere Anforderungen stellen
(wieviel Punkte man leisten muss usw.)




Empfehlungen an andere Studierende:
  (z.B. bezüglich Lehrangebot, Bewerbungs- und Einschreibeverfahren, Sprachkompetenz,
  Organisation des täglichen Lebens, Unterbringung, usw.)
- Bei der Kursauswahl sollte man sich nicht zu sehr auf die Pläne vom vorherigen Jahr
  verlassen, ich zumindest musste noch einiges ändern. Auf jeden Fall loht es sich, auch mal
  in die Kurslisten der anderen Fächer zu gucken (ich habe z.B. Kurse des Studiengangs
  Molecular Biomedicine gemacht, für Physiker dürfte vielleicht Nanoscience ganz
  interessant sein.). Die für die Naturwissenschaften übliche Blockstruktur (ein Kurs geht
  über 8 Wochen) ist etwas gewöhnungsbedürtig, die Prüfungen kommen schneller als man
  denkt.
- Sprachkurse für Dänisch werden sowohl als Block vor dem Semester als auch



                                                                                            4
  semesterbegleitend angeboten. Ich habe leider keinen gemacht, habe aber nur Gutes über sie
  gehört. Aber auch mit Englisch kommt man in Kopenhagen problemlos durchs Leben.
- Das International Office ist sehr hilfsbereit, hilft bei Fragen vom besten Handyanbieter bis
  zur Wohnungssuche.
- Zur Wohnung: Der Markt ist in Kopenhagen sehr eng (wohl besonders zum
  Wintersemester), daher auf jeden Fall erstmal von der Uni ein Zimmer vermitteln lassen!
- Kopenhagen ist eine ziemlich teure Stadt (Mieten, Essen, eigentlich alles), dessen sollte
  man sich schon bewusst sein bevor man dort hinwill. Eine recht günstige Möglichkeit zum
  abendlichen Ausgehen sind die studentischen Friday Bars, von denen fast jede Fachrichtung
  ihre eigene hat. Museen haben oft an einem Tag in der Woche freien Eintritt. Weitere Tipps
  für den armen Studenten finden sich im Netz (www.useit.dk) … oder einfach nochmal bei
  mir nachfragen ;)
- Kauft euch ein Fahrrad! Ist billiger und meist auch schneller als Bus und Bahn. Und macht
  auf den breiten Radhighways auch richtig Spaß :)
- Gerade am Anfang des Semesters gibt es viele Kennenlern-Veranstaltungen der Uni oder
  des ESN (Erasmus Student Network, www.esn-copenhagen.dk). Am Besten einfach
  alles mitmachen, das ist zuerst die einfachste Art neue Leute kennenzulernen. Auch gut sind
  die Kulturkurse (Danish Culture Course, Vikingerkurs, …) die extra für die
  Austauschstudenten angeboten werden.
- Ein Mentor (einheimischer Student, meist der gleichen Fachrichtung) kann auch hilfreich
  sein, gerade wenn man sich am Anfang mit den Behörden rumschlägt. Die Mentoren der
  Naturwissenschaftler haben sich auch zusammengeschlossen (www.namf.dk) und
  unternehmen gemeinsam mit ihren Schützlingen verschiedene Sachen.
- In Dänemark kann man sehr oft mit der Dankort zahlen, es kann sich also lohnen ein
  (kostenloses) Girokonto zu eröffnen. Am besten auch mal bei der eigenen Bank nachfragen
  ob man evt. im Ausland kostenfrei Geld abheben kann.
- Wenn ihr es euch aussuchen könnt, würde ich empfehlen im Sommersemester nach
  Kopenhagen zu gehen. Die Wohnungssituation ist entspannter, und vor allem ist es wärmer
  und viel heller als im Winter. Wenn die Sonne scheint, die Straßencafes überquellen und
  überall Musiker spielen kommt es einem fast mediterran vor :)
  Das einzige Problem ist dabei allerdings, dass das Semester schon im Februar beginnt, man
  sollte dann also das vorhergehende Semester an der HU so planen dass man in den letzten
  drei Wochen nicht mehr present sein muss. Für die fehlenden Semesterferien wird man
  dann im Sommer entschädigt.




                                                                                      5

				
DOCUMENT INFO