Uniformvorschrift LFV Tirol

Document Sample
Uniformvorschrift LFV Tirol Powered By Docstoc
					Uniformvorschrift LFV Tirol


            LANDES-FEUERWEHRVERBAND TIROL




                                                   Allgemeines / Impressum

                                                        Uniformvorschrift

                                               Auszeichnungen und Abzeichen

                 Die Uniformvorschrift als Neufassung 2005
         der Anlage E zum Tiroler Landes-Feuerwehrgesetz sowie die
                     Trageordnung als Dienstanweisung
                          wurden am 10.11.2005
             durch den Landes-Feuerwehrausschuss beschlossen.
                                                      gültig ab: 01.01.2006
                                                     erstellt am: 01.05.2006




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/start.htm [31.08.2006 10:32:58]
Allgemeines / Impressum


                                LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift

                                    Allgemeines / Impressum

  Allgemeines
  Unter „Ausführung“ legt die folgende Uniformvorschrift, als Neufassung 2005 der Anlage E zum
  Landes-Feuerwehrgesetz 1970 für Tirol, Ausführung und Materialbeschaffenheit der Uniformen der
  Feuerwehren Tirols fest. Soweit durch die vorliegenden Uniformvorschrift Ausführung und
  Materialbeschaffenheit nicht anderslautend festgelegt wird, gilt die Uniformvorschrift des
  Österreichischen Bundes-Feuerwehrverbandes sinngemäß. Uniform- und Ausrüstungsteile die in dieser
  Uniformvorschrift nicht enthalten sind, dürfen im Feuerwehrdienst nicht verwendet werden. Unter
  „Ausführung“ wird auch die Anbringung fest verbundener Teile (z.B. Ortsnamen, Landeswappen,
  Namenstreifen etc.) festgelegt.
  Unter „Trageordnung“ wird die vorschriftsmäßige Verwendung der Ausrüstungs- und Uniformteile
  festgelegt. Die Anbringung nicht fest angebrachter Teile (z.B. Leistungsabzeichen etc.) wird ebenfalls in
  der Trageordnung angeführt. Dabei wird auf die, anschließend an die Uniformordnung enthaltene
  Dienstanweisung für die Feuerwehren Tirols „Auszeichnungen und Abzeichen“, Bezug genommen.
  Auf Dienstkleidung und Einsatzkleidung dürfen keine Werbe- und Firmenaufschriften angebracht
  werden.


  Impressum
  Medieninhaber und Herausgeber:
  Landes-Feuerwehrverband Tirol
  Florianistrasse 1
  A-6410 Telfs
  Tel.: +43 (0) 5262 / 6912
  Fax.: +43 (0) 5262 / 6912 - 122
  E-Mail: kommando@feuerwehrverband-tirol.at
  URL: http://www.feuerwehrverband-tirol.at
  Rechtliche Hinweise:
  Der Inhalt oder Grafische Elemente dürfen ohne Erlaubnis des Medieninhabers weder vervielfältigt noch
  verbreitet werden.

                                                 [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/allgemeines.htm [31.08.2006 10:32:58]
Inhalt Uniformvorschrift


             LANDES-FEUERWEHRVERBAND TIROL
                                           Inhaltsverzeichnis
                                           Uniformvorschrift

                 1.               Uniform braun
                 2.               Dienstbekleidung
                 3.               Einsatzbekleidung
                 4.               Feuerwehrjugend
                 5.               Flughelfer
                 6.               Überwürfe für besondere Funktionen

                                                        [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/start_uniformvorschrift.htm [31.08.2006 10:32:58]
1. Uniform braun / Inhalt


                               LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift

                                             1. Uniform braun

                1.01                Dienstmütze braun
                1.02                Traditionshelm "Wiener Form"
                1.03                Dienstbluse braun
                1.04                Dienstbluse braun für Frauen
                1.05                Diensthose schwarz
                1.06                Diensthose schwarz für Frauen
                1.07                Dienstrock schwarz für Frauen
                1.08                Dienstpullunder / Pullover schwarz
                1.09                Diensthemd
                1.10                Binder braun
                1.11                Hosengürtel schwarz
                1.12                Dienstmantel
                1.13                Feuerwehr Anorak grau
                1.14                Schutzjacke PU / Textil "Tirol"
                1.15                Diensthandschuhe
                1.16                Socken
                1.17                Strumpfhose für Frauen
                1.18                Schuhe schwarz

                            [ ... zurück ]                                          [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_inhalt.htm [31.08.2006 10:32:59]
1.01 Dienstmütze braun


              LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 1. Uniform braun

                                     1.01 Dienstmütze braun
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 0
    Die Dienstmütze ist als Bergmütze aus braunem
    Kammgarnstoff angefertigt. Der Ohrenschutz wird
    vorne durch zwei gekörnte Metallknöpfe (13mm)
    zusammengehalten. Die Knöpfe sind bis
    Hauptbrandmeister silberfarbig, für
    Offiziersdienstgrade ab Brandinspektor goldfarbig.
    Vorne ist in Mützenmitte eine Korkade in rot-weiß-rot
    angebracht. Die Korkade ist bis Hauptlöschmeister
    aus Metall, von Brandmeister bis Hauptbrandmeister
    silbergestickt und ab Brandinspektor goldgestickt.
    Die höheren Offiziersdienstgrade, Stabs-
    offiziersdienstgrade, Feuerwehrinspektoren und
    Verwaltungsdienstgrade ab Bezirksverwalter tragen
    einen Goldpassepool im oberen Mützenrand.


    Trageordnung:
    Die Dienstmütze wird nur zur Dienstkleidung und nur
    im Freien getragen. Beim Betreten eines Raumes wird
    die Dienstmütze abgenommen und mit der rechten
    Hand am Schirm, mit der Mützenöffnung zum Körper,
    getragen. Dienstliche Verrichtungen wie z.B.
    Angelobungen, Ehrungen und Ansprachen werden im
    Raum ohne Kopfbedeckung durchgeführt.




                [ ... zurück ]                             [ Startseite ]



http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...rmierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_101.htm (1 von 2) [31.08.2006 10:33:01]
1.01 Dienstmütze braun




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...rmierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_101.htm (2 von 2) [31.08.2006 10:33:01]
1.02 Traditionshelm "Wiener Form"


              LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 1. Uniform braun

                       1.02 Traditionshelm "Wiener Form"
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 01
    Der Feuerwehrhelm hat der ehemaligen ÖNORM F
    4035 zu entsprechen. Das Helmwappen ist das Tiroler
    Landeswappen aus emailliertem Metall oder
    Kunststoff, 64 mm hoch und 38 mm breit. Am unteren
    Rand des Wappens ist der Gemeindename angebracht.
    Zusätzliche Ornamente am Helmwappen sind nicht
    zulässig.
    Helmstreifenfarben:
    Rot: Mannschaftsdienstgrade
    Silber: Zugs- und Gruppenkommandanten
    Gold: Kommandanten und Stellvertreter
    Ohne/mit Streifen: Fahnenabordnungen


    Trageordnung:
    Das Tragen des Feuerwehrhelms aus Leichtmetall mit
    sechszackiger Helmspinne kann bei feierlichen,
    kirchlichen und befohlenen Anlässen, bei Feuerwehr-
    leistungsbewerben, Defilierungsposten getragen
    werden.
    Vorhandene Helme ("Wiener Form") dürfen bis zur
    Neuanschaffung von Helmen welche der aktuellen
    Norm entsprechen im Einsatz- und Übungsdienst
    getragen werden.
    Der Neuankauf dieses Helmtyps für den Einsatz-
    und Übungsdienst ist nicht zulässig.


                [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_102.htm [31.08.2006 10:33:02]
1.03 Dienstbluse braun


              LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 1. Uniform braun

                                      1.03 Dienstbluse braun
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 0
    Die Dienstbluse ist aus braunem Kammgarnstoff
    gefertigt und ganz gefüttert. Offene Fasson mit 4
    Knöpfen. Die Länge reicht bis unter das halbe Gesäß,
    der Rücken hat eine Mittelnaht ohne Rückenschlitz.
    Die Dienstbluse hat zwei aufgesetzte Brusttaschen mit
    Mittelfalte, zwei, schwach schräggestellte,
    eingeschnittene Seitentaschen, jeweils mit dreizackig
    geschwungener Patte und durchknöpfbaren Knöpfen
    sowie rechts und links je eine Innenbrusttasche.
    Die gekörnten Knöpfe (20,5mm) sind bis
    einschließlich Hauptbrandmeister aus silberfarbigem,
    für alle anderen Dienstgrade aus goldfarbigem Metall.
    Dienstgrade ab Landesbranddirektor-Stellvertreter
    sowie der Landes-Feuerwehrinspektor tragen gelbe,
    glatte Knöpfe mit dem Bundesadler.
    Die Schulterspange ist auf der linken Schulter in die
    Ärmelnaht eingenäht und mit der Schlinge an einem
    gekörnten Metallknopf (13mm) eingehängt. Die
    Schulterspange besteht aus einer doppelt gelegter
    Achselschnur mit einem in der Mitte befestigten
    Schieber. Die Farben der Schulterspangen sind: Für
    Mannschafts- dienstgrade rot, für Chargendienstgrade
    silberfarbig, für Offiziersdienstgrade ab
    Brandinspektor goldfarbig. Die Knöpfe sind bis
    Hauptbrandmeister und Verwalter silberfarbig, für alle
    Dienstgrade ab Brandinspektor goldfarbig.
    Auf dem linken Oberärmel, in einem Abstand von 16
    cm von der Schulternaht ist das Landeswappen
    angebracht. (Tiroler Adler 5x6cm rotgestickt auf
    schwarzem Tuch mit roter Einfassung). Unmittelbar
    darüber der Ortsname oder bei Betriebs-Feuerwehren
    der Firmennamen, ebenfalls auf schwarzem Tuch,
    rotgestickt mit roter Einfassung. Bild 1
    Die Dienstgrade Abschnitts-Brandinspektor bis
    Oberbrandrat, Bezirks-Verwalter und die
    Bezirks-Feuerwehrinspektoren tragen auf dem
    schwarzem Tuch die goldgestickte Aufschrift
    „Bezirk XXXX“ mit goldgestickter Einfassung, die
    Bezirksbeauftragten silbergestickt mit silbergestickter
    Einfassung. Der Landes-Feuerwehrkommandant,
    dessen Stellvertreter, sowie der
    Landes-Feuerwehrinspektor tragen auf schwarzem                                                 Bild 1
    Tuch die goldgestickte Aufschrift „Tirol“ mit
    goldgestickter Einfassung.

http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...rmierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_103.htm (1 von 3) [31.08.2006 10:33:06]
1.03 Dienstbluse braun


    Die Dienstgradabzeichen werden laut Anlage E Teil
    II. des Landes-Feuerwehrgesetzes LFG. 1970 am
    Blusenaufschlag getragen.
    Die Funktionsabzeichen werden laut Anlage E Teil
    III. des Tiroler Landes-Feuerwehrgesetzes LFG. 1970
    getragen. Die Funktionsabzeichen mit 4 cm
    Durchmesser und einer silbergestickten Einfassung
    von 3 mm Breite werden nur für die Dauer der
    entsprechenden Dienstverwendung am linken Ärmel
    der Dienstbluse, 10 cm vom unteren Ärmelrand
    entfernt, aufgenäht. Es dürfen nur zwei
    Funktionsabzeichen – dann direkt übereinander -
    getragen werden. Werden zwei Funktionsabzeichen
    getragen und kennzeichnet eines davon die
    Dienststellung, so ist dieses vorrangig und in 10 cm
    Abstand vom unteren Ärmelrand zu tragen. Bild 2
    Dienstgrade des Landes-Feuerwehrverbandes, der
    Bezirks-Feuerwehrverbände sowie
    Landes-Feuerwehrinspektor und Bezirks-Feuerwehr-
    inspektoren tragen nur ein Funktionsabzeichen mit 5
    cm Durchmesser und einem goldgestickten, oben
    offenen Eichenlaubkranz als Einfassung. Auf der
    Dienstbluse werden keine Namensstreifen aufgenäht.


    Trageordnung:
    Die Dienstbluse wird nur in Verbindung mit der
    Diensthose, dem Diensthemd und dem Binder
    getragen. Alle Knöpfe sind geschlossen zu halten.
    Auszeichnungen, Abzeichen und Ordensspangen
    werden auf der Dienstbluse laut der gesondert
    erlassenen Dienstanweisung getragen. Ein
    Feuerwehr-Leistungsabzeichen wird, ohne                                                        Bild 2
    Ledertasche, auf der linken Brusttasche – Unterkante
    Leistungsabzeichen bündig mit Unterkante
    Brusttasche – getragen. Bild 3
    Das Ablegen der Dienstbluse ist nur außerhalb der
    Dienstverrichtung oder über Befehl
    „Marscherleichterung“ eines weisungs- berechtigten
    Dienstgrades zulässig. Bei abgelegter Dienstbluse
    kann auch der Binder abgenommen und der oberste
    Knopf des Diensthemdes geöffnet werden.




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...rmierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_103.htm (2 von 3) [31.08.2006 10:33:06]
1.03 Dienstbluse braun




                                                                                                   Bild 3




                [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...rmierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_103.htm (3 von 3) [31.08.2006 10:33:06]
1.04 Dienstbluse braun für Frauen


              LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 1. Uniform braun

                         1.04 Dienstbluse braun für Frauen
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 0
    Die Dienstbluse ist aus braunem Kammgarnstoff
    gefertigt und ganz gefüttert. Offene Fasson mit 4
    Knöpfen. Die Länge reicht bis unter das halbe Gesäß,
    der Rücken hat eine Mittelnaht ohne Rückenschlitz.
    Die Dienstbluse hat keine aufgesetzten
    Brusttaschen, zwei, schwach schräggestellte,
    eingeschnittene Seitentaschen, jeweils mit dreizackig
    geschwungener Patte und durchknöpfbaren Knöpfen
    sowie rechts und links je eine Innenbrusttasche.
    Die gekörnten Knöpfe (20,5mm) sind bis
    einschließlich Hauptbrandmeister aus silberfarbigem,
    für alle anderen Dienstgrade aus goldfarbigem Metall.
    Dienstgrade ab Landesbranddirektor-Stellvertreter
    sowie der Landes-Feuerwehrinspektor tragen gelbe,
    glatte Knöpfe mit dem Bundesadler.
    Die Schulterspange ist auf der linken Schulter in die
    Ärmelnaht eingenäht und mit der Schlinge an einem
    gekörnten Metallknopf (13mm) eingehängt. Die
    Schulterspange besteht aus einer doppelt gelegter
    Achselschnur mit einem in der Mitte befestigten
    Schieber. Die Farben der Schulterspangen sind: Für
    Mann- schaftsdienstgrade rot, für Chargen-
    dienstgrade silberfarbig, für Offiziers- dienstgrade ab
    Brandinspektor goldfarbig. Die Knöpfe sind bis
    Hauptbrandmeister und Verwalter silberfarbig, für alle
    Dienstgrade ab Brandinspektor goldfarbig.
    Auf dem linken Oberärmel, in einem Abstand von 16
    cm von der Schulternaht ist das Landeswappen
    angebracht. (Tiroler Adler 5x6cm rotgestickt auf
    schwarzem Tuch mit roter Einfassung). Unmittelbar
    darüber der Ortsname oder bei Betriebs-Feuerwehren
    der Firmennamen, ebenfalls auf schwarzem Tuch,
    rotgestickt mit roter Einfassung. Bild 1
    Die Dienstgrade Abschnitts-Brandinspektor bis
    Oberbrandrat, Bezirks-Verwalter und die
    Bezirks-Feuerwehrinspektoren tragen auf dem
    schwarzem Tuch die goldgestickte Aufschrift
    „Bezirk XXXX“ mit goldgestickter Einfassung, die
    Bezirksbeauftragten silbergestickt mit silbergestickter
    Ein- fassung. Der Landes-Feuerwehr- kommandant,                                                Bild 1
    dessen Stellvertreter, sowie der
    Landes-Feuerwehrinspektor tragen auf schwarzem
    Tuch die goldgestickte Aufschrift „Tirol“ mit
    goldgestickter Einfassung.

http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...rmierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_104.htm (1 von 3) [31.08.2006 10:33:09]
1.04 Dienstbluse braun für Frauen


    Die Dienstgradabzeichen werden laut Anlage E Teil
    II. des Landes-Feuerwehrgesetzes LFG. 1970 am
    Blusenaufschlag getragen.
    Die Funktionsabzeichen werden laut Anlage E Teil
    III. des Tiroler Landes-Feuerwehrgesetzes LFG. 1970
    getragen. Die Funktionsabzeichen mit 4 cm
    Durchmesser und einer silbergestickten Einfassung
    von 3 mm Breite werden nur für die Dauer der
    entsprechenden Dienstverwendung am linken Ärmel
    der Dienstbluse, 10 cm vom unteren Ärmelrand
    entfernt, aufgenäht. Es dürfen nur zwei
    Funktionsabzeichen – dann direkt übereinander -
    getragen werden. Werden zwei Funktionsabzeichen
    getragen und kennzeichnet eines davon die
    Dienststellung, so ist dieses vorrangig und in 10 cm
    Abstand vom unteren Ärmelrand zu tragen. Bild 2
    Dienstgrade des Landes-Feuerwehr- verbandes, der
    Bezirks-Feuerwehrverbände sowie
    Landes-Feuerwehrinspektor und Bezirks-Feuerwehr-
    inspektoren tragen nur ein Funktionsabzeichen mit 5
    cm Durchmesser und einem goldgestickten, oben
    offenen Eichenlaubkranz als Einfassung. Auf der
    Dienstbluse werden keine Namensstreifen aufgenäht.


    Trageordnung:
    Die Dienstbluse braun wird nur in Verbindung mit der
    Diensthose schwarz oder Dienstrock schwarz , dem
    Diensthemd weiß und dem Binder getragen. Alle
    Knöpfe sind geschlossen zu halten. Auszeichnungen,
    Abzeichen und Ordensspangen werden auf der                                                     Bild 2
    Dienstbluse laut der gesondert erlassenen
    Dienstanweisung getragen.
    Ein Feuerwehr-Leistungsabzeichen wird, ohne
    Lederlasche, auf der linken Seite getragen.
    Der Abstand von 11cm wird Mitte Knopf und Mitte
    Leistungsabzeichen gemessen. Der Abstand von 34cm
    wird Mitte Schulternaht und Oberkante
    Leistungsabzeichen gemessen. Bild 3
    Das Ablegen der Dienstbluse ist nur außerhalb der
    Dienstverrichtung oder über Befehl
    „Marscherleichterung“ eines weisungs- berechtigten
    Dienstgrades zulässig. Bei abgelegter Dienstbluse
    kann auch der Binder abgenommen und der oberste
    Knopf des Diensthemdes geöffnet werden.




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...rmierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_104.htm (2 von 3) [31.08.2006 10:33:09]
1.04 Dienstbluse braun für Frauen




                                                                                                   Bild 3




                [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...rmierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_104.htm (3 von 3) [31.08.2006 10:33:09]
1.05 Diensthose schwarz


              LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 1. Uniform braun

                                   1.05 Diensthose schwarz
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 0
    Die Diensthose ist eine, aus schwarzem
    Kammgarnstoff gefertigte Rundbundhose. Zwei
    Seitentaschen sind oben 4 cm und unten 2 cm von der
    Seitennaht entfernt. Die Gesäßtasche ist eine 15 cm
    lange Leistentasche mit Schlaufe und Knopf. Der
    Bund ist 3,5 cm breit. Die Verlängerung am linken
    Bundrand ist 7 cm bis 7,5 cm lang. Als Verschluss
    dienen 2 Haken. In die Bundnaht sind 7 Schlaufen mit
    1 cm Breite eingenäht. Die Öffnung der Schlaufen
    beträgt 4 cm. In den Seitennähten ist ein 2mm breiter,
    zinnoberroter Vorstoß eingearbeitet.


    Trageordnung:
    Die Diensthose wird zur Dienstbluse und zum
    Diensthemd getragen. Die Diensthose wird mit dem
    schwarzen Hosengürtel getragen.



                [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_105.htm [31.08.2006 10:33:09]
1.06 Diensthose schwarz für Frauen


              LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 1. Uniform braun

                      1.06 Diensthose schwarz für Frauen
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 0
    Die Diensthose ist eine, aus schwarzem
    Kammgarnstoff gefertigte Rundbundhose. Zwei
    Seitentaschen sind oben 4 cm und unten 2 cm von der
    Seitennaht entfernt. Es sind keine Gesäßtaschen
    aufgenäht . Der Bund ist 3,5 cm breit. Die
    Verlängerung am linken Bundrand ist 7 cm bis 7,5 cm
    lang. Als Verschluss dienen 2 Haken. In die Bundnaht
    sind 6 Schlaufen mit 1,5 cm Breite eingenäht. Die
    Öffnung der Schlaufen beträgt 4 cm. In den
    Seitennähten ist ein 2mm breiter, zinnoberroter
    Vorstoß eingearbeitet.


    Trageordnung:
    Die Diensthose wird zur Dienstbluse und zum
    Diensthemd getragen. Die Diensthose wird mit dem
    schwarzen Hosengürtel getragen.



                [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_106.htm [31.08.2006 10:33:09]
1.07 Dienstrock schwarz für Frauen


              LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 1. Uniform braun

                       1.07 Dienstrock schwarz für Frauen
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 0
    Der Dienstrock ist als gerader, knielanger ( im Bereich
    der Kniescheibe ) gefütterter Rock mit verdecktem
    Rückschlitz, Reißverschluss und Gurtschlaufen
    ausgeführt.
    Die Seitennähte sind mit roten Passepoils versehen.


    Trageordnung:
    Der Dienstrock wird zur Dienstbluse und zum
    Diensthemd getragen. Der Dienstrock wird mit dem
    schwarzen Hosengürtel getragen.




                [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_107.htm [31.08.2006 10:33:10]
1.08 Dienstpullunder/Pullover schwarz


              LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 1. Uniform braun

                   1.08 Dienstpullunder/Pullover schwarz
    Ausführung: laut LFV Tirol
    Der Dienstpullunder/Pullover ist als dünner
    Unterziehpullunder/Pullover, ohne/mit Ärmel mit
    V-Ausschnitt, Mischgewebe, Farbe schwarz
    ausgeführt.
    Auf der linken Brustseite befindet sich der Schriftzug
    FEUERWEHR ( 8cm lang, 1cm hoch und die
    Schriftstärke 2mm ) in Weiss gestickt.


    Trageordnung:
    Der Dienstpullunder/Pullover wird zur Dienstbluse
    und zum Diensthemd je nach Witterung getragen.




                [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_108.htm [31.08.2006 10:33:11]
1.09 Diensthemd


              LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 1. Uniform braun

                                             1.09 Diensthemd
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 0
    Das Diensthemd zur Dienstkleidung braun ist aus
    weißem Hemdenstoff , 50% Polyester-Spinnfaser
    und 50% Baumwolle, in Langarm und
    Kurzarmmausführung, gefertigt. Auf der Vorderseite
    befinden sich zwei 15 cm breite Brusttaschen mit
    durchgeknöpfter Platte. Am Diensthemd sind
    beidseitig Schulterklappen in die Ärmelnaht
    eingenäht. Die Klappen sind durchgehend 4,5 cm
    breit, aus Hemdstoff gefertigt und enden in eine 2 cm
    lange Spitze. Auf den Schulterklappen werden die
    Dienstgradabzeichen als Aufschiebschlaufen getragen.
    Am Diensthemd werden keine Landeswappen,
    Ortsnamen, Namenstreifen und Funktionsabzeichen
    aufgenäht.


    Trageordnung:
    Am Diensthemd werden keine Auszeichnungen,
    Abzeichen und Ordensspangen getragen. Ein
    Feuerwehr-Leistungsabzeichen kann am Knopf der
    linken Brusttasche auf schwarzer Lederlasche
    getragen werden.


                [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_109.htm [31.08.2006 10:33:12]
1.10 Binder braun


              LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 1. Uniform braun

                                            1.10 Binder braun
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 0
    Der Binder ist aus braunem, nicht glänzendem Trevira
    / Wolle - Stoff hergestellt. Der Stoff darf nicht in sich
    gemustert sein. Am Binder dürfen keine Embleme
    oder Abzeichen eingewebt, aufgestickt oder
    angesteckt sein.


    Trageordnung:
    Der Binder wird nur zu Dienstbluse und Diensthemd
    getragen. Wird der Binder getragen, ist der
    Hemdkragenknopf geschlossen zu halten.




                [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_110.htm [31.08.2006 10:33:14]
1.11 Hosengürtel schwarz


              LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 1. Uniform braun

                                  1.11 Hosengürtel schwarz
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 0
    Der Hosengürtel wird aus schwarzer Baumwolle oder
    Chemiefaser angefertigt. Der Gurt ist 3,4 cm breit und
    ca.3 mm dick. An den Gurtenden befinden sich der
    Spitzenschoner aus Eisenblech und die
    Klemmschnalle. In das Gehäuse der Klemmschnalle
    ist das Staatswappen eingeprägt. Die Klemmschnalle
    und der Spitzenschoner sind schwarz brüniert.


    Trageordnung:
    Der schwarze Hosengürtel wird nur in Verbindung mit
    der Diensthose schwarz getragen.
    Die Klemmschnalle ist für alle Dienstgrade schwarz.




                [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_111.htm [31.08.2006 10:33:15]
1.12 Dienstmantel


              LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 1. Uniform braun

                                            1.12 Dienstmantel
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 0
    Der Dienstmantel ist aus grauem Mantelstoff, mit
    55% Polyesterspinnfaser und 35% Baumwolle
    gekämmt, angefertigt. Der Dienstmantel hat
    Raglanärmel, einen spitzen Kragen und eine glatte
    Mittelrückennaht mit Gehschlitz (je nach Größe 30 –
    34 cm), ist offen mit 4, hochgeschlossen mit 5
    Knöpfen einreihig geknöpft zu tragen und hat eine
    verdeckte Knopfleiste. Die untere Länge reicht bis zu
    10 cm unter das Knie. Die Seitentaschen sind als
    leicht schrägstehende Leistentaschen ausgeführt. Im
    linken Vorderteil des Innenfutters ist eine Brusttasche
    mit Lasche und Knopf eingearbeitet.
    Die Mantelparoli werden am Oberkragen parallel zur
    Kragenkante aufgesteppt. Die Farbe der Paroli richtet
    sich nach der Farbe der Dienstgradabzeichen. Die
    Paroli sind ab Brandinspektor mit einer schmalen
    Goldlitze eingefasst. In der Spitze der Paroli ist bis
    Hauptbrandmeister ein silberfarbiger Splintknopf
    angebracht.
    Auf den Schultern befinden sich aufschiebbare
    Schulterklappen, auf denen die Dienstgradabzeichen
    direkt aufgenäht werden. Die Schulterklappen werden
    durch einen, bis Hauptbrandmeister silberfarbigen und
    ab Brandinspektor goldfarbigen, gekörnten
    Uniformknopf (20,5 mm) gehalten. Am Dienstmantel
    werden keine Landeswappen, Ortsnamen,
    Namenstreifen und Funktions- abzeichen aufgenäht.
    Im Dienstmantel kann zusätzlich ein Wollfutter
    getragen werden. Das Futter wird mit Knöpfen oder
    einem durchlaufenden, kräftigen Zippverschluss am
    Mantel befestigt. Für die Innenbrusttasche ist im
    Futter ein Durchgriff eingearbeitet.


    Trageordnung:
    Der Dienstmantel wird nur geschlossen, in der Regel
    über 4 Knöpfe geknöpft, getragen. Am Dienstmantel
    werden keine Leistungsabzeichen, Auszeichnungen,
    Abzeichen und Ordensspangen getragen. Zum
    Dienstmantel werden ausnahmslos Diensthandschuhe
    getragen.


                [ ... zurück ]                             [ Startseite ]


http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...rmierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_112.htm (1 von 2) [31.08.2006 10:33:16]
1.12 Dienstmantel




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...rmierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_112.htm (2 von 2) [31.08.2006 10:33:16]
1.13 Feuerwehr Anorak grau


              LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 1. Uniform braun

                                1.13 Feuerwehr Anorak grau
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 0
    Der Feuerwehr Anorak ist aus grauem
    Dienstmantelstoff mit 55% Polyester- spinnfaser und
    45% Baumwolle, gekämmt, gefertigt. Der Stoff wird
    doppelt, am Sattel dreifach verarbeitet. Der Feuerwehr
    Anorak ist mit 4 Blase- balgtaschen und 2
    Innentaschen ausgestattet. In Bundhöhe befindet sich
    ein Mitteldurchzug. Im Kragen, durch einen
    Reißverschluss verschlossen, ist eine Kapuze
    eingenäht. Der Feuerwehr Anorak wird mit einem
    Reißverschluss verschlossen und zusätzlich geknöpft.
    In der Ärmelöffnung befindet sich ein Windfang mit
    Gummizug. Im Feuerwehr Anorak kann zusätzlich
    ein, mit Knöpfen befestigtes, Woll- oder Plüschfutter
    getragen werden. Auf beidseitigen Schulterklappen
    werden die Dienstgradabzeichen laut Anlage E Teil II.
    des Tiroler Landes-Feuerwehrgesetzes LFG. 1970 als
    Aufschiebschlaufen getragen. Namenstreifen mit roter
    Blockschrift (nur Familienname, bei Namengleichheit
    zusätzlich 1. Buchstabe des Vorname oder wahlweise
    mit der Aufschrift FEUERWEHR) auf schwarzem
    Stoff mit roter Umrandung (Größe 15x2,5cm
    Schrifthöhe 15mm) können am Feuerwehr-Anorak
    knapp über der Patte der linken Brusttasche aufgenäht
    werden. Ebenfalls werden das Landeswappen und der
    Ortsname am linken Ärmel, aber keine
    Funktionsabzeichen und Reflexstreifen aufgenäht.


    Trageordnung:
    Der Feuerwehr Anorak ist keine Einsatzkleidung, er
    kann von allen Dienstgraden bei anderen
    Dienstverrichtungen und Fahnenabordnung als
    Kälteschutz zu Dienstkleidung grün / braun und zur
    Einsatzkleidung getragen werden. Am
    Feuerwehr-Anorak werden keine Leistungsabzeichen,
    Aus- zeichnungen, Ordensspangen und Abzeichen
    (außer Landeswappen und Ortsnamen) getragen.




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...rmierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_113.htm (1 von 2) [31.08.2006 10:33:24]
1.13 Feuerwehr Anorak grau




                [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...rmierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_113.htm (2 von 2) [31.08.2006 10:33:24]
1.14 Schutzjacke PU "Tirol" / Textil "Tirol"


               LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 1. Uniform braun

                1.14 Schutzjacke PU "Tirol" / Textil "Tirol"
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 04 / EN469
    Schutzjacke PU "Tirol"
    Die PU - Schutzjacke hat den material- und
    konfektionstechnischen Anforderungen der EN 469
    sowie der ÖBFV RL KS 04 zu entsprechen.
    Farben: schwarz
    Taschen: 2 seitlich eingesetzte Taschen, wasserdichte
    Ausführung mit Patte
    Reflexstreifen: generell silber, 50 mm breit Bild 1 /
    Bild 2
    es können aber auch gelbe Streifen 50mm breit dazu
    gegeben werden
    Anordnung Silberstreifen:
    unten und oben: rundum einfach
    an den Ärmeln: 1 Querstreifen rundherum
    +gelbe Streifen:
    unten und an den Ärmeln: gelbe Streifen über den
    Silberstreifen Bild 3
    Beschriftung: auf dem Signalkoller
    Schrift zwei- maximal dreizeilig                                                               Bild 1
                               FEUERWEHR
                                ORTSNAME

                                 LANDES
                               FEUERWEHR
                                 SCHULE
    Schrifthöhe 40 mm, Schriftfarbe schwarz
    Farbe der Koller:
    Rot-orange: Mannschaftsdienstgrade
    Silber/Weiss: Zug- und Gruppenkomman- danten
    Gelb: Kommandanten, Kommandant- Stellvertreter ,
    Funktionäre des Landes- und der
    Bezirksfeuerwehrverbände, Inspektoren
    Namensstreifen: bei Bedarf – vorne im Brustbereich
    – 1 Namensstreifen auf Klettstreifen 150 x 25 mm rote
    Blockschrift, Schriftgröße 15 mm.
    Ein integrierter FW - Gurt auf Bedarf ist möglich.
    Es dürfen keine Dienstgrade / Werbeaufschriften
    und Symbole angebracht werden!                                                                 Bild 2

    Die Schutzjacke muss darüber hinaus den Richtlinien
    des ÖBFV KS 04 und der EN 469 entsprechen.
    Trageordnung:

http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...rmierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_114.htm (1 von 5) [31.08.2006 10:33:34]
1.14 Schutzjacke PU "Tirol" / Textil "Tirol"


    Die Schutzjacke wird zur Einsatzkleidung, und
    eventuell je nach Anlass zur Dienstkleidung getragen.
    Auf der Schutzjacke werden keine Feuerwehr –
    Leistungsabzeichen, Auszeichnungen, Abzeichen und
    Ordensspangen getragen.




    Schutzjacke Textil "Tirol"
    Die dunkelblaue, textil Schutzjacke hat den material-
    und konfektionstechnischen Anforderungen der EN
    469 sowie der ÖBFV RL KS 04 zu entsprechen.
    Farben: schwarz oder dunkelblau (ähnlich RAL
    5004)
    Taschen: 2 seitlich eingesetzte Taschen, wasserdichte
    Ausführung mit Patte; 1 Funkgerätetasche
    Reflexstreifen: generell silber, 50 mm breit es kann
    aber auch EIN gelber Streifen 50mm breit dazu
    gegeben werden                                                                                 Bild 3
    Anordnung Silberstreifen:
    unten rundum einfach
    am Rücken 2 Längsstreifen – Abstand innen 23 cm,
    außen 45 cm
    vorne im Brustbereich – 1 Querstreifen
    an den Ärmeln – 1 Querstreifen rundherum
    Bild 5 / Bild 6
    +gelbe Streifen:
    Horizontal Streifen (unten und an den Ärmeln) –
    gelbe Streifen darüber
    Auf der Vorderseite (Brustseite) keine gelbe Streifen
    nur silber
    Vertikale Streifen – gelbe Streifen auf der innen Seite
    Bild 7 / Bild 8
    Beschriftung: am Rückenklett
    zweizeilig:
    am Rücken direkt oder auf dem Klettstreifen
    Bild 6
    Klettfeld 45 cm Breite, 10 cm Höhe
    Schrifthöhe 40 mm
                               FEUERWEHR
                                ORTSNAME
    dreizeilig:
    am Rücken direkt oder auf dem Klettstreifen
    Klettfeld 45 cm Breite, 10 cm Höhe
    Schrifthöhe ca. 22 mm
                                 LANDES
                               FEUERWEHR
                                 SCHULE
    Es kann bei Neukauf der Schutzjacke ein                                                        Bild 5

http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...rmierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_114.htm (2 von 5) [31.08.2006 10:33:34]
1.14 Schutzjacke PU "Tirol" / Textil "Tirol"

    Signalkoller getragen werden, wenn ja ist er wie folgt
    auszuführen: Bild 9 / Bild 10
    (wie bei Einsatzjacke PU nur in Textil)
    Beschriftung: auf dem Signalkoller
    Schrift zwei- maximal dreizeilig
                               FEUERWEHR
                                ORTSNAME

                                 LANDES
                               FEUERWEHR
                                 SCHULE
    Schrifthöhe 40 mm, Schriftfarbe schwarz
    Farbe der Koller:
    Rot-orange: Mannschaftsdienstgrade
    Silber/Weiss: Zug- und Gruppenkomman- danten
    Gelb: Kommandanten, Kommandant- Stellvertreter ,
    Funktionäre des Landes- und der
    Bezirksfeuerwehrverbände, Inspektoren
                                                                                                   Bild 6
    Der Rückenkoller ist mit einem Klettband zu
    befestigen und aus nichtbrennbaren Material
    anzufertigen.
    Namensstreifen: bei Bedarf – vorne im Brustbereich
    am Signalkoller – 1 Namensstreifen auf Klettstreifen
    150 x 25 mm rote Blockschrift, Schriftgröße 15 mm.
    Ein integrierter FW - Gurt auf Bedarf ist möglich.
    Es dürfen keine Dienstgrade / Werbeaufschriften
    und Symbole angebracht werden !!!!
    Die Schutzjacke muss darüber hinaus den Richtlinien
    des ÖBFV KS 04 und der EN 469 entsprechen.
    Trageordnung:
    Die Schutzjacke wird zur Einsatzkleidung und
    eventuell je nach Anlass zur Dienstkleidung getragen.
    Auf der Schutzjacke werden keine Feuerwehr –
    Leistungsabzeichen, Auszeichnungen, Abzeichen und
    Ordensspangen getragen.

                                                                                                   Bild 7




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...rmierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_114.htm (3 von 5) [31.08.2006 10:33:34]
1.14 Schutzjacke PU "Tirol" / Textil "Tirol"




                                                                                                   Bild 8




                                                                                                   Bild 9




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...rmierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_114.htm (4 von 5) [31.08.2006 10:33:34]
1.14 Schutzjacke PU "Tirol" / Textil "Tirol"




                                                                                                  Bild 10


                 [ ... zurück ]                            [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...rmierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_114.htm (5 von 5) [31.08.2006 10:33:34]
1.15 Diensthandschuhe


              LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 1. Uniform braun

                                      1.15 Diensthandschuhe
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 0
    Die Diensthandschuhe sind aus kräftigem grauen
    Wildleder hergestellt, Sie sind maschinengenäht, mit
    ca. 3 mm breiten, geraden und gleichmäßig
    verlaufenden Ziersteppnähten am Handrücken sowie
    mit einer 5 mm breiten Fesselsaumnaht versehen. In
    der Hand ist der Diensthandschuh 4 cm geschlitzt.
    Für besondere Anlässe sind die Dienst- handschuhe
    weiße Trikot-Handschuhe aus 100%
    Baumwolle-Simplex.


    Trageordnung:
    Die grauen Diensthandschuhe werden nur zum
    Feuerwehr-Anorak grau oder zum Dienstmantel
    getragen.
    Die weißen Diensthandschuhe werden nur bei
    „befohlenem Anlass“ Fahnenabordnung und nur zu
    Dienstbluse, Feuerwehr-Anorak grau, Dienstmantel
    und Wiener Helm getragen.




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...rmierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_115.htm (1 von 2) [31.08.2006 10:33:36]
1.15 Diensthandschuhe




                [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...rmierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_115.htm (2 von 2) [31.08.2006 10:33:36]
1.16 Socken


              LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 1. Uniform braun

                                                   1.16 Socken
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 0
    Schwarze, nicht gemusterte Socken in beliebiger
    Länge.
    Trageordnung:
    Zur Dienstkleidung werden nur schwarze Socken
    getragen. Wird, aus besonderem Anlass, zur
    Einsatzkleidung niederes Schuhwerk befohlen, sind
    auch hier ausnahmslos schwarze Socken zu tragen.


                [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_116.htm [31.08.2006 10:33:36]
1.17 Strumpfhose für Frauen


              LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 1. Uniform braun

                                 1.17 Strumpfhose für Frauen
    Ausführung: laut LFV Tirol
    Als Strumpfhose für Frauen ist eine hautfarbene
    ungemusterte Ausführung zu verwenden.




                [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_117.htm [31.08.2006 10:33:36]
1.18 Schuhe schwarz


              LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 1. Uniform braun

                                        1.18 Schuhe schwarz
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 0
    Schwarze Halbschuhe oder Stiefeletten mit glattem
    Lederoberteil.




                [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/1_uniform_braun/uniform%20braun_118.htm [31.08.2006 10:33:37]
2. Dientbekleidung grün / Inhalt


                              LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift

                                   2. Dientbekleidung grün

                   2.01                   Dienstmütze grün faltbar
                   2.02                   Dienstbergmütze grün
                   2.03                   Schirmmütze schwarz
                   2.04                   Strickmütze schwarz
                   2.05                   Dienstbluse / Blouson grün
                   2.06                   Diensthose grün
                   2.07                   Diensthemd
                   2.08                   Dienstshirt grau
                   2.09                   Polo-Shirt grau
                   2.10                   Dienstpullover grün
                   2.11                   Hosengürtel grün
                   2.12                   Strickjacke grün
                   2.13                   Fleecejacke grün
                   2.14                   Schutzjacke Textil "Tirol"
                   2.15                   Schutzjacke PU "Tirol"
                   2.16                   Feuerwehr Anorak grau

                         [ ... zurück ]                                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/unifo...2_dienstbekleidung/dienstbekleidung%20gruen_inhalt.htm [31.08.2006 10:33:37]
2.01 Dienstmütze grün faltbar


      LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 2. Dienstbekleidung grün

                                2.01 Dienstmütze grün faltbar
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 0
    Die Dienstmütze ist aus olivgrünem
    Dienstbekleidungsstoff gefertigt. Sie ist ungefüttert,
    ohne Ohrenschutz und hat ein 2,5 cm breites
    Schweißband aus Dienstbekleidungsstoff. Der
    Mützenschirm besteht ebenfalls aus Dienst-
    bekleidungsstoff und ist in 5 Reihen abgesteppt. Die
    Kokarde auf der vorderen Naht der Seitenteile ist in
    rot-weiß-rot auf Stoff gestickt und für alle Dienstgrade
    gleich.


    Trageordnung:
    Die Dienstmütze wird zur Dienst/ Einsatzbekleidung
    nur im Freien getragen. Beim Betreten eines Raumes
    wird die Dienstmütze abgenommen.




                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/unif...g/2_dienstbekleidung/dienstbekleidung%20gruen_201.htm [31.08.2006 10:33:38]
2.02 Dienstbergmütze grün


      LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 2. Dienstbekleidung grün

                                 2.02 Dienstbergmütze grün
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 0
    Die Dienstbergmütze ist aus olivgrünem
    Dienstbekleidungsstoff gefertigt. Die
    Dienstbergmütze ist gefüttert und hat ein 3 cm breites
    Lederschweißband. Der Ohrenschutz wird vorne
    durch zwei gekörnte Metallknöpfe (13 mm)
    zusammengehalten. Die Knöpfe sind bis
    Hauptbrandmeister silberfarbig, für
    Offiziersdienstgrade ab Brandinspektor goldfarbig.
    Vorne ist in Mützenmitte eine Kokarde in rot-weiß-rot
    angebracht. Die Kokarde ist bis Hauptlöschmeister
    aus Metall, von Brandmeister bis Hauptbrandmeister
    silbergestickt und ab Brandinspektor goldgestickt. Die
    Höheren Offiziers- dienstgrade,
    Stabsoffiziersdienstgrade, Feuerwehrinspektoren und
    Verwaltungs- dienstgrade ab Bezirksverwalter tragen
    einen Goldpassepool im oberen Mützenrand.


    Trageordnung:
    Die Dienstbergmütze wird nur zur Dienstkleidung und
    nur im Freien getragen. Beim Betreten eines Raumes
    wird die Dienstbergmütze abgenommen und mit der
    rechten Hand am Schirm, mit der Mützenöffnung zum
    Körper, getragen. Dienstliche Verrichtungen wie z.B.
    Angelobungen, Ehrungen und Ansprachen werden im
    Raum ohne Kopfbedeckung durchgeführt.




                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/unif...g/2_dienstbekleidung/dienstbekleidung%20gruen_202.htm [31.08.2006 10:33:40]
2.03 Schrimmütze schwarz


      LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 2. Dienstbekleidung grün

             2.03 Schirmmütze schwarz (Baseballmütze)
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 0
    Die Schirmmütze ist eine Baumwollkappe mit 6
    Segmenten, gestickte Luftlöcher, gekämmt mit
    Stoffband-Größenverstellung und Metallschnalle. Auf
    der Vorderseite der Kappe ist der Schriftzug „
    FEUERWEHR „ in weißer Farbe in 12 mm großen
    Buchstaben im Viertelkreisbogen ein- gestickt. Dabei
    ist ein Mindestabstand der gesamten Schrift von
    20mm vom Kappenschirm einzuhalten. Darunter kann
    der Ortsnamen der Feuerwehr in 8 mm großen weißen
    Buchstaben, 15mm vom Kappenrand entfernt,
    eingestickt sein. Das Feuerwehrkorpsabzeichen in der
    Größe von 3,5 x 2,5 cm ist zwischen den Schriftzügen
    anzuordnen.
    Trageordnung:
    Die Schirmmütze wird zur Dienst/Einsatzkleidung
    und nur im Freien getragen. Beim Betreten eines
    Raumes wird die Schirmmütze abgenommen, die
    Schirmmütze wird mit der rechten Hand am Schirm,
    Mützenöffnung zum Körper , getragen. Die
    Schirmmütze darf nur zum Arbeitsdienst, nach dem
    Einsatz und auf Anordnung getragen werden. Schirm-
    mütze, Dienstbergmütze, Dienstmütze und
    Strickmütze dürfen in einer Einheit nicht gemischt
    getragen werden.


                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/unif...g/2_dienstbekleidung/dienstbekleidung%20gruen_203.htm [31.08.2006 10:33:41]
2.04 Strickmütze schwarz


      LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 2. Dienstbekleidung grün

                                   2.04 Strickmütze schwarz
    Ausführung: laut LFV Tirol
    Strickmütze mit Stulp in flexibler Einheitsgröße,
    Polyester oder Baumwolle, Farbe schwarz, und auf
    dem Stulp gesticktem Schriftzug „FEUERWEHR“ in
    weiß gestickt ( Größe ca. 1 cm ).
    Trageordnung:
    Die Strickmütze wird zur Dienst/ Einsatzkleidung und
    nur im Freien getragen. Beim Betreten eines Raumes
    wird die Strickmütze abgenommen. Die Strickmütze
    darf nur zum Arbeitsdienst, nach dem Einsatz und auf
    Anordnung getragen werden.




                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/unif...g/2_dienstbekleidung/dienstbekleidung%20gruen_204.htm [31.08.2006 10:33:42]
2.05 Dienstbluse / Blouson grün


      LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 2. Dienstbekleidung grün

                           2.05 Dienstbluse / Blouson grün
    Ausführung: laut ÖBFV RL - KS 05
    Die Dienstbluse wird aus olivgrünem
    Bekleidungsstoff gefertigt. Als Mindestanforderung
    an die Stoffqualität ist nur die Stoffart 1 (50%
    Schurwolle – 25% Polyester – Spinnfaser – 25%
    Viskose – Spinnfaser.) laut Uniformvorschrift des
    Österreichischen Bundesfeuerwehrwehr- verbandes
    zugelassen. Die Knopfleiste ist verdeckt. Die beiden
    aufgesetzten Brusttaschen sind durch Patten und
    verdeckte Knöpfe / Klettverschluss verschließbar. Die
    Taschen sind mit Patte 20 cm hoch, die unteren
    Taschenecken 2 cm abgeschrägt. Die Ärmel sind am
    unteren Rand geschlitzt und mit einer 5 cm breiten
    Manschette abgeschlossen. Zum verstellbaren
    Verschluss befindet sich an der Manschette ein
    Knopfloch und zwei, 3 cm auseinanderliegende,
    Knöpfe oder Klettverschluss. Die beidseitigen
    Schulterklappen sind 4,5 cm breit und auf der
    Ärmelnaht aufgenäht. Die Achsel-, Armloch-, Ärmel-
    und Seitennähte müssen Kapp- oder Umbugnähte
    sein. Bild 1                                                                                    Bild 1
    Der Blouson wird aus olivgrünem Bekleidungsstoff
    angefertigt. Er besteht aus 2 Vorderteilen mit Sattel
    und Brusttaschen und 2 Eingriffstaschen, dem Rücken
    mit Sattel und 2 Falten, den Ärmeln und dem Kragen.
    Der Bund ist mit einem Gummizug durchgesteppt.
    Bild 2
    Auf beiden ist am linken Oberärmel, in einem
    Abstand von 16 cm von der Schulternaht ist das
    Landeswappen angebracht. (Tiroler Adler 5x6 cm
    rotgestickt auf schwarzem Tuch mit roter Einfassung).
    Unmittelbar darüber der Ortsname oder bei
    Betriebs-Feuerwehren der Firmenname, ebenfalls auf
    schwarzem Tuch rotgestickt mit roter Einfassung. Die
    Dienstgrade Abschnitts – Brandinspektor bis
    Oberbrandrat, Bezirks-Verwalter und die
    Bezirks-Feuerwehrinspektoren tragen auf schwarzem
    Tuch die goldgestickte Aufschrift „Bezirk XXXX“
    mit goldgestickter Einfassung, die
    Bezirksbeauftragten silbergestickt mit silbergestickter
    Ein- fassung. Der Landes-Feuerwehr- kommandant,
    dessen Stellvertreter, sowie der                                                                Bild 2
    Landes-Feuerwehrinspektor tragen auf schwarzem
    Tuch die goldgestickte Aufschrift „Tirol“ mit
    goldgestickter Einfassung.
    Die Dienstgrandabzeichen werden laut Anlage E Teil

http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...ienstbekleidung/dienstbekleidung%20gruen_205.htm (1 von 3) [31.08.2006 10:33:46]
2.05 Dienstbluse / Blouson grün

    II. des Landesfeuerwehr- gesetzes LFG. 1970 als
    Aufschiebe- schlaufen auf den Schulterklappen
    getragen.
    Die Funktionsabzeichen werden laut Anlage E Teil
    III. des Landesfeuerwehrgesetzes LFG. 1970
    getragen. Die Funktions- abzeichen mit 4 cm
    Durchmesser und einer silbergestickten Einfassung
    von 3 mm Breite werden nur für die Dauer der
    entsprechenden Dienstverwendung am linken Ärmel
    der Dienstbluse, 10 cm vom unteren Ärmelrand
    entfernt, getragen. Es dürfen nur zwei
    Funktionsabzeichen – dann direkt übereinander –
    getragen werden. Werden zwei Funktionsabzeichen
    getragen und kennzeichnet eines davon die
    Dienststellung, so ist dieses vorrangig und in 10 cm
    Abstand vom unteren Ärmelrand zu tragen. Bild 3
    Dienstgrade der Bezirksfeuerwehrverbände und des
    Landesfeuerwehrverbandes tragen nur ein
    Funktionsabzeichen mit 5 cm Durchmesser und einem
    goldgestickten, oben offenen Eichenlaubkranz als
    Einfassung.
    Namensstreifen mit roter Blockschrift (nur
    Familienname, bei Namengleichheit zusätzlich 1.
    Buchstabe des Vornamen) aus schwarzem Stoff und
    roter Umrandung (Größe: 15x2,5cm Schrifthöhe:
    15mm) können knapp über der Patte der linken                                                    Bild 3
    Brusttasche getragen werden.


    Trageordnung:
    Die Dienstbluse/ Blouson wird im Arbeitsdienst sowie
    auf Anordnung getragen. Die Dienstbluse / Blouson
    wird nur in Verbindung mit der Diensthose und
    vorgeschriebenem Schuhwerk getragen. Die
    Dienstbluse wird innerhalb der Blouson kann
    außerhalb des Hosenbundes getragen werden . Auf der
    Dienstbluse / Blouson werden keine Auszeichnungen
    und Ordensspangen getragen. Ein Feuerwehr –
    Leistungsabzeichen kann aufgesteckt oder auf
    schwarzer Lederlasche, am Knopf der linken
    Brusttasche getragen werden. Alle Klettverschlüsse /
    Knöpfe, mit Ausnahme des obersten Knopfes sind
    geschlossen zu halten. Wird zur Dienstbluse / Blouson
    das Diensthemd getragen, bleibt dessen oberster
    Knopf offen, der Hemdkragen wird nicht über den
    Kragen der Dienstbluse geschlagen. Es wird kein
    Binder getragen. Die Dienstbluse / Blouson kann
    außerhalb der Dienstverrichtung oder über Befehl
    „Marscherleichterung“ abgelegt werden, wenn
    darunter das Diensthemd, das Dienstshirt / Polo grau
    oder der Unterziehpullover grün getragen wird.

http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...ienstbekleidung/dienstbekleidung%20gruen_205.htm (2 von 3) [31.08.2006 10:33:46]
2.05 Dienstbluse / Blouson grün

    Wenn keine Dienstbluse / Blouson vorhanden ist wird
    die Einsatzbluse getragen.


                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...ienstbekleidung/dienstbekleidung%20gruen_205.htm (3 von 3) [31.08.2006 10:33:46]
2.06 Diensthose grün


      LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 2. Dienstbekleidung grün

                                         2.06 Diensthose grün
    Ausführung: laut ÖBFV RL - KS 05
    Die Diensthose wird aus olivgrünem Bekleidungsstoff
    entsprechend der Stoffqualität der Dienstbluse
    gefertigt. Die Taschen sind, mit angeschnittener
    Gürtelschlaufe, aufgesteppt. Die Schenkeltaschen
    haben einen 5,5cm tiefen Blasebalg und sind mit Patte
    23cm hoch. Die Schenkeltaschen können unterteilt
    werden ( Händytasche ) und sind durch verdeckt
    geknöpfte / Klett Patten schließbar. Der Hosenschlitz
    hat eine Schließleiste und ist mit 5 Knöpfen oder
    einem Knopf und einem starken Metallzipp zu
    schließen. Es sind 7 Gürtelschlaufen am Bund
    angebrachten . Die Seiten-, Schritt- und Gesäßnähte
    müssen Kapp- oder Umbugnähte sein. Es kann eine
    Gesäßtasche rechts angebracht werden.


    Trageordnung:
    Die Diensthose wird nur zur Dienstbluse / Blouson
    oder, wenn befohlen, zu Diensthemd, Dienstshirt /
    Polo grau oder Unterziehpullover und mit
    vorgeschriebenen Schuhwerk getragen.
    Mit Sicherheitsstiefel wird die Diensthose je nach
    Einsatz inner- oder außerhalb der Diensthose
    getragen. Namensstreifen dürfen auf der Hose nicht
    aufgenäht werden. Wenn keine Diensthose vorhanden
    ist wird die Einsatzhose getragen.


                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/unif...g/2_dienstbekleidung/dienstbekleidung%20gruen_206.htm [31.08.2006 10:33:47]
2.07 Diensthemd


      LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 2. Dienstbekleidung grün

                                              2.07 Diensthemd
    Ausführung: laut ÖBFV RL - KS 0
    Das Diensthemd zur Dienstkleidung grün ist aus
    lichtgrauem Hemdenstoff , 50%
    Polyester-Spinnfaser und 50% Baumwolle, in
    Langarm und Kurzarmausführung , gefertigt. Auf der
    Vorderseite befinden sich zwei 15 cm breite
    Brusttaschen mit durchgeknöpfter Platte. Am
    Diensthemd sind beidseitig Schulterklappen in die
    Ärmelnaht eingenäht. Die Klappen sind durchgehend
    4,5 cm breit, aus Hemdstoff gefertigt und enden in
    eine 2 cm lange Spitze. Auf den Schulterklappen
    werden die Dienstgradabzeichen als Aufschiebe-
    schlaufen getragen. Die Aufschiebe- schlaufen
    müssen die Farbe ZINNOBERROT haben.
    (Ausnahme: Verwaltungsdienstgrade
    DUNKELBLAU, Feuerwehrärzte SCHWARZ,
    Feuerwehr- kurate VIOLETT). Am Diensthemd
    werden keine Landeswappen, Ortsnamen,
    Namenstreifen und Funktionsabzeichen aufgenäht.


    Trageordnung:
    Am Diensthemd werden keine Auszeichnungen,
    Abzeichen und Ordensspangen getragen. Ein
    Feuerwehr-Leistungsabzeichen kann am Knopf der
    linken Brusttasche auf schwarzer Lederlasche
    getragen werden.
    Hemdfarbe: lichtgrau


                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/unif...g/2_dienstbekleidung/dienstbekleidung%20gruen_207.htm [31.08.2006 10:33:48]
2.08 Dienstshirt grau


       LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 2. Dienstbekleidung grün

                                         2.08 Dienstshirt grau
    Ausführung:laut LFV Tirol
    Das Dienstshirt ist aus 100% Baumwolle /
    Mischgewebe in grauer Farbe angefertigt. Das
    Dienstshirt ist ein kurzärmliges Shirt mit runden
    Halsausschnitt ungeknöpft.
    Auf der linken Brustseite:
                                                                                                   Bild 1
    Entweder Bild 1
    Feuerwehr-Korpsabzeichen, Landesadler und TIROL
    in roter Schrift gestickt oder aufgedruckt
    Oder Bild 2
    Feuerwehr-Korpsabzeichen, darüber Schriftzug
    "FEUERWEHR" und darunter Schriftzug
    "ORTSNAME"
    Oder Bild 3
    Feuerwehr-Korpsabzeichen rechts oberhalb das                                                   Bild 2
    Gemeindewappen, darüber Schriftzug
    "FEUERWEHR" und darunter Schriftzug
    "ORTSNAME"


    Trageordnung:
    Das Dienstshirt kann an Stelle des Diensthemdes zur
                                                                                                   Bild 3
    Einsatzbluse/ Dienstbluse/Blouson grün, zum Einsatz-
    overall oder zur Einsatzhose/
    Einsatzlatzhose/Diensthose grün getragen werden.
    Am Dienstshirt werden keine Dienstgrade,
    Feuerwehrleistungs- abzeichen, Auszeichnungen,
    Abzeichen oder Ordensspangen getragen. Am
    Dienstshirt dürfen keine Werbe- oder sonstige
    Aufschriften angebracht sein.
    Das Dienstshirt in weißer Farbe (mit
    FEUERWEHR auf der Brustseite in rot) ist
    auslaufend.


                 [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/unif...g/2_dienstbekleidung/dienstbekleidung%20gruen_208.htm [31.08.2006 10:33:49]
2.09 Polo-Shirt grau


      LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 2. Dienstbekleidung grün

                                          2.09 Polo-Shirt grau
    Ausführung: laut LFV Tirol
    Das Polo - Shirt ist aus 100% Baumwolle /
    Mischgewebe in grauer Farbe angefertigt. Das Polo
    - Shirt ist ein kurz oder langärmliges Shirt mit Kragen
    und 2 Knöpfen geknöpft.
    Auf der linken Brustseite:
    Entweder Bild 1
    Feuerwehr-Korpsabzeichen, Landesadler und TIROL
    (oder Ortsname) in roter Schrift gestickt oder
    aufgedruckt
    Oder Bild 2
    Feuerwehr-Korpsabzeichen, darüber Schriftzug
    "FEUERWEHR" und darunter Schriftzug
    "ORTSNAME"
    Oder Bild 3
    Feuerwehr-Korpsabzeichen rechts oberhalb das
    Gemeindewappen, darüber Schriftzug
    "FEUERWEHR" und darunter Schriftzug
    "ORTSNAME"
    Für die Landesfeuerwehrschule:
    Feuerwehr-Korpsabzeichen rechts oberhalb das
    Tiroler Landeswappen, darüber Schriftzug "LFS" und
    darunter Schriftzug "TIROL" Bild 4
    am Rücken der Schriftzug in rot dreizeilig:
    Bild 6
                            LANDES
                       FEUERWEHRSCHULE
                             TIROL
                                                                                                    Bild 1
    Am linken Ärmel ist der Dienstgrad mittels
    Flauschstreifen am Polo und mittels Klettstreifen am
    Dienstgrad angebracht. Bild 5


    Trageordnung:
    Das Polo - Shirt kann an Stelle des Diensthemdes zur                                            Bild 2
    Einsatzbluse/ Dienstbluse/Blouson grün, zum Einsatz-
    overall oder zur Einsatzhose/
    Einsatzlatzhose/Diensthose grün getragen werden.
    Am Polo – Shirt werden keine Dienstgrade (außer auf
    dem Polo – Shirt der LFS),
    Feuerwehrleistungsabzeichen, Auszeichnungen,
    Abzeichen oder Ordensspangen getragen.
    Am Polo – Shirt dürfen keine Werbe- oder sonstige
    Aufschriften angebracht sein.                                                                   Bild 3



http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...ienstbekleidung/dienstbekleidung%20gruen_209.htm (1 von 3) [31.08.2006 10:33:57]
2.09 Polo-Shirt grau




                                                                                                    Bild 4




                                                                                                    Bild 5




                                                                                                    Bild 6



http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...ienstbekleidung/dienstbekleidung%20gruen_209.htm (2 von 3) [31.08.2006 10:33:57]
2.09 Polo-Shirt grau


                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...ienstbekleidung/dienstbekleidung%20gruen_209.htm (3 von 3) [31.08.2006 10:33:57]
2.10 Dienstpullover grün


      LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 2. Dienstbekleidung grün

                                     2.10 Dienstpullover grün
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 0
    Der Dienstpullover wird in olivgrüner Farbe aus 50%
    Schurwolle und 50% Polyacril gefertigt. Der
    Dienstpullover hat einen gekettelten Rundkragen und
    lange Ärmel. Die Körper- und Armpassen sind in
    elastischer Rippbindung hergestellt. An beiden
    Achseln sind Schulterbesätze aus
    Dienstbekleidungsstoff aufgenäht. Die beidseitigen
    Schulterklappen aus Dienstbekleidungsstoff sind
    4,5cm breit und auf der Ärmelnaht eingenäht. Die
    Dienstgradabzeichen werden laut Anlage E Teil II .
    des Tiroler Landesfeuerwehr- gesetzes LFG 1970 als
    Aufschiebe- schlaufen auf den Schulterklappen
    getragen. Auf den Dienstpullover werden keine
    Landeswappen, Ortsnamen, Namenstreifen und
    Funktionsabzeichen aufgenäht.


    Trageordnung:
    Der Dienstpullover kann unter der Einsatzbluse oder
    dem Einsatzoverall getragen werden. Im Innendienst
    kann der Dienstpullover, in Verbindung mit der
    Einsatzhose/Diensthose auch als Oberbekleidung,
    außerhalb der Hose, getragen werden. Der
    Hemdkragen wird über dem Pullover ausgeschlagen.
    Feuerwehr-Leistungsabzeichen, Aus- zeichnungen,
    Abzeichen und Ordens- spangen werden auf dem
    Dienstpullover nicht getragen.


                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/unif...g/2_dienstbekleidung/dienstbekleidung%20gruen_210.htm [31.08.2006 10:33:58]
2.11 Hosengürtel grün


      LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 2. Dienstbekleidung grün

                                       2.11 Hosengürtel grün
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 0
    Der Hosengürtel wird aus olivgrüner Baumwolle oder
    Chemiefaser angefertigt. Der Gurt ist 3,4 cm breit und
    ca.3 mm dick. An den Gurtenden befinden sich der
    Spitzenschoner aus Eisenblech und die
    Klemmschnalle. In das Gehäuse der Klemmschnalle
    ist das Staatswappen eingeprägt. Die Klemmschnalle
    und der Spitzenschoner sind schwarz brüniert.


    Trageordnung:
    Der olivgrüne Hosengürtel wird nur in Verbindung
    mit der Diensthose, Einsatzhose, Einsatzoverall
    getragen. Die Klemmschnalle ist für alle Dienstgrade
    schwarz.




                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/unif...g/2_dienstbekleidung/dienstbekleidung%20gruen_211.htm [31.08.2006 10:34:00]
2.12 Strickjacke grün


      LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 2. Dienstbekleidung grün

                                         2.12 Strickjacke grün
    Ausführung: laut LFV Tirol
    Die Strickjacke besteht aus 80% Schurwolle, 20 %
    Polyamid, wasserabweisend mit hohem Wärmewert in
    der Farbe Olivgrün. 2 Seitentaschen, 1 Brusttasche
    links. Die Brusttasche und die Schulterklappen mit
    Klett, die Seitentaschen nicht verschließbar.
    Stoffbesatz im Schulterbereich und an den Ärmeln.
    Ärmeln, Jackenunterlänge und Kragenbereich mit
    Strickbund.
    Der Verschluss der Jacke ist mit einem
    Kunststoffreißverschluss auszustatten und reicht bis
    zur Kragenoberkante.
    Namensstreifen mit roter Blockschrift (nur
    Familienname, bei Namengleichheit zusätzlich 1.
    Buchstabe der Vornamen) aus schwarzem Stoff
    und roter Umrandung (Größe: 15x2,5cm
    Schrifthöhe: 15mm) können knapp über der linken
    Brusttasche wahlweise fix oder mit Klett getragen
    werden.


    Trageordnung:
    Im Innendienst kann die Strickjacke, in Verbindung
    mit der Einsatzhose / Diensthose, auch als
    Oberbekleidung, außerhalb der Hose, getragen
    werden. Der Hemdkragen wird unter der Strickjacke
    getragen. Feuerwehr-Leistungsabzeichen,
    Auszeichnungen, Abzeichen und Ordensspangen
    werden auf der Strickjacke nicht getragen.
    Die Strickjacke bietet KEINE Schutzwirkung und
    ist für den EINSATZ NICHT GEEIGNET!


                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/unif...g/2_dienstbekleidung/dienstbekleidung%20gruen_212.htm [31.08.2006 10:34:01]
2.13 Fleecejacke grün


      LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 2. Dienstbekleidung grün

                                        2.13 Fleecejacke grün
    Ausführung: laut LFV Tirol
    Die Fleecejacke besteht aus hochwertigem,
    wasserabweisendem Fleece mit hohem Wärmewert in
    der Farbe olivgrün. 2 Seitentaschen, 1 Brusttasche, 1
    Ärmeltasche links. Alle Taschen mit Reißverschluss,
    Achselspangen mit Klettverschluss, Stoffbesatz im
    Schulterbereich und an den Ärmeln. Ärmeln,
    Jackenunterlänge und Kragenbereich mit Strickbund.
    Der Verschluss der Jacke ist mit einem
    Kunststoffreißverschluss auszustatten und reicht bis
    zur Kragenoberkante.
    Namensstreifen mit roter Blockschrift (nur
    Familienname, bei Namengleichheit zusätzlich 1.
    Buchstabe der Vornamen) aus schwarzem Stoff und
    roter Umrandung (Größe: 15x2,5cm Schrifthöhe:
    15mm) können knapp über der linken Brusttasche
    wahlweise fix oder mit Klett getragen werden.
    Es dürfen keine Reflexstreifen oder sonstige Streifen
    und Aufschriften angebracht werden.


    Trageordnung:
    Im Innendienst kann die Fleecejacke in Verbindung
    mit der Einsatzhose / Diensthose, auch als
    Oberbekleidung, außerhalb der Hose, getragen
    werden. Der Hemdkragen wird unter der Fleecejacke
    getragen. Feuerwehr-Leistungsabzeichen,
    Auszeichnungen, Abzeichen und Ordensspangen
    werden auf der Fleecejacke nicht getragen.
    Die Fleecejacke bietet KEINE Schutzwirkung und
    ist für den EINSATZ NICHT GEEIGNET!


                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/unif...g/2_dienstbekleidung/dienstbekleidung%20gruen_213.htm [31.08.2006 10:34:02]
2.14 Schutzjacke Textil "Tirol"


       LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 2. Dienstbekleidung grün

                                  2.14 Schutzjacke Textil "Tirol"
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 04 / EN469
    Die dunkelblaue, textil Schutzjacke hat den material-
    und konfektionstechnischen Anforderungen der EN
    469 sowie der ÖBFV RL KS 04 zu entsprechen.
    Farben: schwarz oder dunkelblau (ähnlich RAL
    5004)
    Taschen: 2 seitlich eingesetzte Taschen, wasserdichte
    Ausführung mit Patte; 1 Funkgerätetasche
    Reflexstreifen: generell silber, 50 mm breit es kann
    aber auch EIN gelber Streifen 50mm breit dazu
    gegeben werden
    Anordnung Silberstreifen:
    unten rundum einfach
    am Rücken 2 Längsstreifen – Abstand innen 23 cm,
    außen 45 cm
    vorne im Brustbereich – 1 Querstreifen
    an den Ärmeln – 1 Querstreifen rundherum
    Bild 1 / Bild 2
    +gelbe Streifen:
    Horizontal Streifen (unten und an den Ärmeln) –
                                                                                                    Bild 1
    gelbe Streifen darüber
    Auf der Vorderseite (Brustseite) keine gelbe Streifen
    nur silber
    Vertikale Streifen – gelbe Streifen auf der innen Seite
    Bild 3 / Bild 4
    Beschriftung: am Rückenklett
    zweizeilig:
    am Rücken direkt oder auf dem Klettstreifen
    Bild 2
    Klettfeld 45 cm Breite, 10 cm Höhe
    Schrifthöhe 40 mm
                              FEUERWEHR
                               ORTSNAME
    dreizeilig:
    am Rücken direkt oder auf dem Klettstreifen
    Klettfeld 45 cm Breite, 10 cm Höhe
    Schrifthöhe ca. 22 mm
                                LANDES
                              FEUERWEHR
                                SCHULE
                                                                                                    Bild 2
    Es kann bei Neukauf der Schutzjacke ein
    Signalkoller getragen werden, wenn ja ist er wie folgt
    auszuführen: Bild 5 / Bild 6
    (wie bei Einsatzjacke PU nur in Textil)


http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...ienstbekleidung/dienstbekleidung%20gruen_214.htm (1 von 3) [31.08.2006 10:34:02]
2.14 Schutzjacke Textil "Tirol"

    Beschriftung: auf dem Signalkoller
    Schrift zwei- maximal dreizeilig
                              FEUERWEHR
                               ORTSNAME

                                LANDES
                              FEUERWEHR
                                SCHULE
    Schrifthöhe 40 mm, Schriftfarbe schwarz
    Farbe der Koller:
    Rot-orange: Mannschaftsdienstgrade
    Silber/Weiss: Zug- und Gruppenkomman- danten
    Gelb: Kommandanten, Kommandant- Stellvertreter ,
    Funktionäre des Landes- und der
    Bezirksfeuerwehrverbände, Inspektoren
    Der Rückenkoller ist mit einem Klettband zu
    befestigen und aus nichtbrennbaren Material
    anzufertigen.
                                                                                                    Bild 3
    Namensstreifen: bei Bedarf – vorne im Brustbereich
    am Signalkoller – 1 Namensstreifen auf Klettstreifen
    150 x 25 mm rote Blockschrift, Schriftgröße 15 mm.
    Ein integrierter FW - Gurt auf Bedarf ist möglich.
    Es dürfen keine Dienstgrade / Werbeaufschriften
    und Symbole angebracht werden !!!!
    Die Schutzjacke muss darüber hinaus den Richtlinien
    des ÖBFV KS 04 und der EN 469 entsprechen.
    Trageordnung:
    Die Schutzjacke wird zur Einsatzkleidung und
    eventuell je nach Anlass zur Dienstkleidung getragen.
    Auf der Schutzjacke werden keine Feuerwehr –
    Leistungsabzeichen, Auszeichnungen, Abzeichen und
    Ordensspangen getragen.




                                                                                                    Bild 4




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...ienstbekleidung/dienstbekleidung%20gruen_214.htm (2 von 3) [31.08.2006 10:34:02]
2.14 Schutzjacke Textil "Tirol"




                                                                                                    Bild 5




                                                                                                    Bild 6


                 [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...ienstbekleidung/dienstbekleidung%20gruen_214.htm (3 von 3) [31.08.2006 10:34:02]
2.15 Schutzjacke PU "Tirol"


      LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 2. Dienstbekleidung grün

                                 2.15 Schutzjacke PU "Tirol"
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 04 / EN469
    Die PU - Schutzjacke hat den material- und
    konfektionstechnischen Anforderungen der EN 469
    sowie der ÖBFV RL KS 04 zu entsprechen.
    Farben: schwarz
    Taschen: 2 seitlich eingesetzte Taschen, wasserdichte
    Ausführung mit Patte
    Reflexstreifen: generell silber, 50 mm breit Bild 1 /
    Bild 2
    es können aber auch gelbe Streifen 50mm breit dazu
    gegeben werden
    Anordnung Silberstreifen:
    unten und oben: rundum einfach
    an den Ärmeln: 1 Querstreifen rundherum
    +gelbe Streifen:
    unten und an den Ärmeln: gelbe Streifen über den
    Silberstreifen Bild 3
    Beschriftung: auf dem Signalkoller
    Schrift zwei- maximal dreizeilig
                              FEUERWEHR                                                             Bild 1
                               ORTSNAME

                                LANDES
                              FEUERWEHR
                                SCHULE
    Schrifthöhe 40 mm, Schriftfarbe schwarz
    Farbe der Koller:
    Rot-orange: Mannschaftsdienstgrade
    Silber/Weiss: Zug- und Gruppenkomman- danten
    Gelb: Kommandanten, Kommandant- Stellvertreter ,
    Funktionäre des Landes- und der
    Bezirksfeuerwehrverbände, Inspektoren
    Namensstreifen: bei Bedarf – vorne im Brustbereich
    – 1 Namensstreifen auf Klettstreifen 150 x 25 mm rote
    Blockschrift, Schriftgröße 15 mm.
    Ein integrierter FW - Gurt auf Bedarf ist möglich.
    Es dürfen keine Dienstgrade / Werbeaufschriften
    und Symbole angebracht werden!
    Die Schutzjacke muss darüber hinaus den Richtlinien                                             Bild 2
    des ÖBFV KS 04 und der EN 469 entsprechen.
    Trageordnung:
    Die Schutzjacke wird zur Einsatzkleidung, und

http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...ienstbekleidung/dienstbekleidung%20gruen_215.htm (1 von 2) [31.08.2006 10:34:03]
2.15 Schutzjacke PU "Tirol"

    eventuell je nach Anlass zur Dienstkleidung getragen.
    Auf der Schutzjacke werden keine Feuerwehr –
    Leistungsabzeichen, Auszeichnungen, Abzeichen und
    Ordensspangen getragen.




                                                                                                    Bild 3


                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...ienstbekleidung/dienstbekleidung%20gruen_215.htm (2 von 2) [31.08.2006 10:34:03]
2.16 Feuerwehr Anorak grau


      LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 2. Dienstbekleidung grün

                                2.16 Feuerwehr Anorak grau
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 0
    Der Feuerwehr Anorak ist aus grauem
    Dienstmantelstoff mit 55% Polyester- spinnfaser und
    45% Baumwolle, gekämmt, gefertigt. Der Stoff wird
    doppelt, am Sattel dreifach verarbeitet. Der Feuerwehr
    Anorak ist mit 4 Blase- balgtaschen und 2
    Innentaschen ausgestattet. In Bundhöhe befindet sich
    ein Mitteldurchzug. Im Kragen, durch einen
    Reißverschluss verschlossen, ist eine Kapuze
    eingenäht. Der Feuerwehr Anorak wird mit einem
    Reißverschluss verschlossen und zusätzlich geknöpft.
    In der Ärmelöffnung befindet sich ein Windfang mit
    Gummizug. Im Feuerwehr Anorak kann zusätzlich
    ein, mit Knöpfen befestigtes, Woll- oder Plüschfutter
    getragen werden. Auf beidseitigen Schulterklappen
    werden die Dienstgradabzeichen laut Anlage E Teil II.
    des Tiroler Landes-Feuerwehrgesetzes LFG. 1970 als
    Aufschiebschlaufen getragen. Namenstreifen mit roter
    Blockschrift (nur Familienname, bei Namengleichheit
    zusätzlich 1. Buchstabe des Vorname oder wahlweise
    mit der Aufschrift FEUERWEHR) auf schwarzem
    Stoff mit roter Umrandung (Größe 15x2,5cm
    Schrifthöhe 15mm) können am Feuerwehr-Anorak
    knapp über der Patte der linken Brusttasche aufgenäht
    werden. Ebenfalls werden das Landeswappen und der
    Ortsname am linken Ärmel, aber keine
    Funktionsabzeichen und Reflexstreifen aufgenäht.


    Trageordnung:
    Der Feuerwehr Anorak ist keine Einsatzkleidung, er
    kann von allen Dienstgraden bei anderen
    Dienstverrichtungen und Fahnenabordnung als
    Kälteschutz zu Dienstkleidung grün / braun und zur
    Einsatzkleidung getragen werden. Am
    Feuerwehr-Anorak werden keine Leistungsabzeichen,
    Aus- zeichnungen, Ordensspangen und Abzeichen
    (außer Landeswappen und Ortsnamen) getragen.




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...ienstbekleidung/dienstbekleidung%20gruen_216.htm (1 von 3) [31.08.2006 10:34:05]
2.16 Feuerwehr Anorak grau




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...ienstbekleidung/dienstbekleidung%20gruen_216.htm (2 von 3) [31.08.2006 10:34:05]
2.16 Feuerwehr Anorak grau




                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...ienstbekleidung/dienstbekleidung%20gruen_216.htm (3 von 3) [31.08.2006 10:34:05]
3. Einsatzbekleidung / Inhalt


                                LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift

                                       3. Einsatzbekleidung

                   3.01                 Feuerwehrhelm
                   3.02                 Schutzhaube
                   3.03                 Einsatzbluse grün
                   3.04                 Einsatzhose grün
                   3.05                 Einsatzlatzhose grün
                   3.06                 Einsatzoverall grün
                   3.07                 Hosengürtel grün
                   3.08                 Diensthemd
                   3.09                 Dienstshirt grau
                   3.10                 Polo-Shirt grau
                   3.11                 Dienstpullover grün
                   3.12                 Schutzjacke Textil "Tirol"
                   3.13                 Schutzjacke PU "Tirol"
                   3.14                 Latzhose PU
                   3.15                 Überhose Textil
                   3.16                 Einsatzhandschuhe
                   3.17                 Feuerwehr-Sicherheitsstiefel

                          [ ... zurück ]                                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_inhalt.htm [31.08.2006 10:34:05]
3.01 Feuerwehrhelm


          LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 3. Einsatzbekleidung

                                          3.01 Feuerwehrhelm
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 01 - EN 443
    Der Feuerwehrhelm muss den Vorschriften der ÖBFV
    RL KS-01 und muss die allgemeinen Eigenschaften
    und sicherheitstechnischen Anforderungen der EN
    443 "Feuerwehrhelme" entsprechen. Sollte eine neue
    EN 443 Inkrafttreten so sind die Helme bei Neukauf
    nach der neuen Norm anzuschaffen.
    Zusätzliche Ornamente am Helmwappen sind nicht
    zulässig. Am Feuerwehrhelm werden 15 mm breite,
    reflektierende Helmstreifen getragen.
    Helmstreifenfarben:
    Rot: Mannschaftsdienstgrade
    Silber: Zugs- und Gruppenkommandanten
    Gold: Kommandanten und Stellvertreter
    Zusatzstreifen Grün: Atemschutz
    Farbe des Feuerwehrhelms:
    Für alle Dienstgrade ist die Helmschale
    gelb-grün-nachleuchtend auszuführen.
    (Es sind keine anderen Helmfarben zugelassen)                                                    Bild 1



    Trageordnung:
    Der Feuerwehrhelm ist im Einsatz und bei Übungen
    ausnahmslos zu tragen. Außerhalb des Einsatzes wird
    der Feuerwehrhelm nur bei befohlenem Anlass“
    getragen.


    Feuerwehrhelm “Wiener Form“
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 01
    Der Feuerwehrhelm hat der ehemaligen ÖNORM F
    4035 zu entsprechen. Das Helmwappen ist das Tiroler
    Landeswappen aus emailliertem Metall oder
    Kunststoff, 64 mm hoch und 38 mm breit. Am unteren
    Rand des Wappens ist der Gemeindename angebracht.
    Zusätzliche Ornamente am Helmwappen sind nicht
    zulässig.
    Helmstreifenfarben:
    Rot: Mannschaftsdienstgrade
    Silber: Zugs- und Gruppenkommandanten
    Gold: Kommandanten und Stellvertreter
    Zusatzstreifen Grün: Atemschutz


http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/...ung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_301.htm (1 von 2) [31.08.2006 10:34:06]
3.01 Feuerwehrhelm

    Ohne/mit Streifen: Fahnenabordnungen


    Trageordnung:
    Das Tragen des Feuerwehrhelms aus Leichtmetall mit
    sechszackiger Helmspinne kann bei feierlichen,
    kirchlichen und befohlenen Anlässen, bei
    Feuerwehrleistungsbewerben, Defilierungsposten
    getragen werden.
    Vorhandene Helme ("Wiener Form") dürfen bis zur
    Neuanschaffung von Helmen welche der aktuellen
    Norm entsprechen im Einsatz- und Übungsdienst
    getragen werden.
    Der Neuankauf dieses Helmtyps für den Einsatz-
    und Übungsdienst ist nicht zulässig.




                                                                                                     Bild 2


                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/...ung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_301.htm (2 von 2) [31.08.2006 10:34:06]
3.02 Schutzhaube


          LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 3. Einsatzbekleidung

                                             3.02 Schutzhaube
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 0
    Die Schutzhaube dient als Hitzeschutz bei
    Brandeinsätzen, sowie auch als Kälteschutz. Sie muss
    der EN 13911 entsprechen.


    Trageordnung:
    Die Schutzhaube wird grundsätzlich im Einsatz unter
    dem Feuerwehrhelm getragen. Sie dient dazu, den
    Gesichts-, Kopf- und Halsbereich gegen Hitze- und
    Flammeneinwirkung und Kälte zu schützen.




                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_302.htm [31.08.2006 10:34:08]
3.03 Einsatzbluse grün


          LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 3. Einsatzbekleidung

                                       3.03 Einsatzbluse grün
    Ausführung: laut EN 469 / ÖBFV RL KS-03
    Die Einsatzbluse wird aus olivgrünem
    Einsatzuniformstoff gefertigt. Als
    Mindestanforderung an die Stoffqualität ist nur 35%
    Aramidfaser oder Polyamidfaser und 65% Viskose
    Spinnfaser flammhemmend laut Uniformvorschrift
    des Österreichischen Bundesfeuerwehrwehr-
    verbandes zugelassen. Die Knopfleiste/Klett ist
    verdeckt. Die beiden aufgesetzten Brusttaschen sind
    durch Patten und verdeckte Knöpfe/Klett
    verschließbar. Die Taschen sind mit Patte 20 cm hoch,
    die unteren Taschenecken 2 cm abgeschrägt. Die
    Ärmel sind am unteren Rand geschlitzt und mit einer
    5 cm breiten Manschette abgeschlossen. Zum
    verstellbaren Verschluss befindet sich an der
    Manschette ein Klett oder Knopfloch und zwei, 3 cm
    auseinanderliegende, Knöpfe. Die beidseitigen
    Schulterklappen sind 4,5 cm breit und auf der
    Ärmelnaht aufgenäht. Die Achsel-, Armloch-, Ärmel-
    und Seitennähte müssen Kapp- oder Umbugnähte
    sein. Auf dem linken Oberärmel, in einem Abstand                                                 Bild 1
    von 16 cm von der Schulternaht ist das Landeswappen
    angebracht. (Tiroler Adler 5x6 cm rotgestickt auf
    schwarzem Tuch mit roter Einfassung). Unmittelbar
    darüber der Ortsname oder bei Betriebs-Feuerwehren
    der Firmenname, ebenfalls auf schwarzem Tuch
    rotgestickt mit roter Einfassung. Die Dienstgrade
    Abschnitts – Brandinspektor bis Oberbrandrat,
    Bezirks-Verwalter und die
    Bezirks-Feuerwehrinspektoren tragen auf schwarzem
    Tuch die goldgestickte Aufschrift „Bezirk XXXX“
    mit goldgestickter Einfassung, die
    Bezirksbeauftragten silbergestickt mit silbergestickter
    Einfassung. Der Landes-Feuerwehr- kommandant,
    dessen Stellvertreter, sowie der
    Landes-Feuerwehrinspektor tragen auf schwarzem
    Tuch die goldgestickte Aufschrift „Tirol“ mit
    goldgestickter Einfassung.
    Die Dienstgrandabzeichen werden laut Anlage E Teil
    II. des Landesfeuerwehr- gesetzes LFG. 1970 als
    Aufschiebe- schlaufen auf den Schulterklappen
    getragen. Die Funktionsabzeichen werden laut Anlage
    E Teil III. des Landes – Feuerwehrgesetzes LFG.
    1970 getragen. Die Funktionsabzeichen mit 4 cm
    Durchmesser und einer silbergestickten Einfassung
    von 3 mm Breite werden nur für die Dauer der
    entsprechenden Dienstverwendung am linken Ärmel

http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/...ung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_303.htm (1 von 2) [31.08.2006 10:34:11]
3.03 Einsatzbluse grün

    der Dienstbluse, 10 cm vom unteren Ärmelrand
    entfernt, getragen. Es dürfen nur zwei
    Funktionsabzeichen – dann direkt übereinander –
    getragen werden. Werden zwei Funktionsabzeichen
    getragen und kennzeichnet eines davon die
    Dienststellung, so ist dieses vorrangig und in 10 cm
    Abstand vom unteren Ärmelrand zutragen. Bild 2
    Dienstgrade der Bezirksfeuerwehrverbände und des
    Landesfeuerwehrverbandes tragen nur ein
    Funktionsabzeichen mit 5 cm Durchmesser und einem
    goldgestickten, oben offenen Eichenlaubkranz als
    Einfassung.
    Namensstreifen mit roter Blockschrift (nur
    Familienname, bei Namengleichheit zusätzlich 1.
    Buchstabe der Vornamen) aus schwarzem Stoff und
    roter Umrandung (Größe: 15x2,5cm Schrifthöhe:
    15mm) können knapp über der Patte der linken
    Brusttasche getragen werden.
    Es sind Reflexstreifen mit 5cm Breite am Rücken
    sowie knapp über den Patten der Brusttaschen. und                                                Bild 2
    auf den Ärmeln links und rechts anzubringen.


    Trageordnung:
    Die Einsatzbluse wird im Einsatz- und Arbeitsdienst
    sowie auf Anordnung getragen. Die Einsatzbluse wird
    nur in Verbindung mit der Einsatzhose,
    Feuerwehrhelm oder Dienstmütze und
    vorgeschriebenem Schuhwerk getragen. Die
    Einsatzbluse wird innerhalb des Hosenbundes
    getragen. Auf der Einsatzbluse werden keine
    Auszeichnungen und Ordensspangen getragen. Ein
    Feuerwehr – Leistungsabzeichen kann, auf schwarzer
    Lederlasche, am Knopf oder direkt auf der linken
    Brusttasche getragen werden. Alle Knöpfe / Klett, mit
    Ausnahme des obersten Knopfes / Klett sind
    geschlossen zu halten. Wird zur Einsatzbluse das
    Diensthemd getragen, bleibt dessen oberster
    Knopf/Klett offen, der Hemdkragen wird nicht über
    den Kragen der Einsatzbluse ausgeschlagen. Es wird
    kein Binder getragen. Die Einsatzbluse kann
    außerhalb der Dienstverrichtung oder über Befehl
    „Marscherleichterung“ abgelegt werden, wenn
    darunter das Diensthemd, das Dienstshirt, Dienst -
    Polo oder der Unterziehpullover getragen wird.


                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/...ung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_303.htm (2 von 2) [31.08.2006 10:34:11]
3.04 Einsatzhose grün


          LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 3. Einsatzbekleidung

                                       3.04 Einsatzhose grün
    Ausführung: laut EN 469 / ÖBFV RL KS-03,
    mit/ohne Nässeschutz
    Die Einsatzhose wird aus olivgrünem
    Einsatzkleidungsstoff entsprechend der Stoffqualität
    der Einsatzbluse gefertigt und ist auf der ganzen
    Länge gefüttert. Die Taschen sind, mit
    angeschnittener Gürtelschlaufe, aufgesteppt. Die
    Schenkeltaschen haben einen 5,5cm tiefen Blasebalg
    und sind mit Patte 23cm hoch. Die Schenkeltaschen
    sind durch verdeckt geknöpfte Patten schließbar. Der
    Hosenschlitz hat eine Schließleiste und ist mit 5
    Knöpfen oder einem Knopf und einem starken
    Metallzipp zu schließen. Es sind 7 Gürtelschlaufen am
    Bund angebrachten. Die Seiten-, Schritt- und
    Gesäßnähte müssen Kapp- oder Umbugnähte sein. An
    beiden Beinen ist ein Reflexstreifen silber in der
    Breite von 5 cm aufzunähen.
    Es kann ein Splittschutz im Kniebereich
    angebracht werden.


    Trageordnung:
    Die Einsatzhose wird nur zur Einsatzbluse oder, wenn
    befohlen, zu Diensthemd, Dienstleibchen oder
    Unterziehpullover und mit festem Schuhwerk
    getragen. Mit Sicherheitsstiefel wird die
    Einsatzhose je nach Einsatz inner- oder außerhalb
    der Feuerwehrstiefel – Sicherheitsstiefel getragen. .
    Namensstreifen dürfen nicht außen auf der Hose
    aufgenäht werden.


                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_304.htm [31.08.2006 10:34:11]
3.05 Einsatzlatzhose grün


          LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 3. Einsatzbekleidung

                                   3.05 Einsatzlatzhose grün
    Ausführung: laut EN 469 / ÖBFV RL KS-03,
    mit/ohne Nässeschutz
    Die Einsatzlatzhose wird aus olivgrünem
    Einsatzkleidungsstoff entsprechend der Stoffqualität
    der Einsatzbluse gefertigt und ist auf der ganzen
    Länge gefüttert. 2 aufgesetzte Vordertaschen, 2
    aufgesetzte Schenkeltaschen mit einen 5,5cm tiefen
    Blasebalg und sind mit Patte 23cm hoch. Die
    Schenkeltaschen sind durch verdeckt geknöpfte Patten
    oder Klett schließbar. Latz mit Eingrifftasche.
    Ausgeschnittener Nierenschutz. Eingearbeiteter
    Gummizug in der Taille, verstellbarer Hosenträger.
    Starke Ausführung durch Kappnähte. Hosenschlitz
    mit nicht brennbarem, durchgehendem Reißverschluss
    bis zum Schritt. Reflexstreifen silber an den Beinen.
    Es kann ein Splittschutz im Kniebereich
    angebracht werden.


    Trageordnung:
    Die Einsatzlatzhose wird in Verbindung mit der
    Einsatzbluse, Einsatzjacke / Schutzjacke PU oder
    textil, Sicherheitsstiefel und Sicherheitshandschuhen
    getragen. Namensstreifen dürfen nicht außen auf der
    Hose aufgenäht werden.
    Mit Sicherheitsstiefel wird die Einsatzlatzhose je
    nach Einsatz inner oder außerhalb der Feuerwehr
    - Sicherheitsstiefel getragen.


                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_305.htm [31.08.2006 10:34:12]
3.06 Einsatzoverall


           LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 3. Einsatzbekleidung

                                      3.06 Einsatzoverall grün
    Ausführung: laut EN 469 / ÖBFV RL KS 03,
    mit/ohne Nässeschutz
    Der Einsatzoverall wird aus olivgrünem
    Einsatzuniformstoff gefertigt und der Hosenteil ist
    gefüttert. Als Mindestanforderungen an die
    Stoffqualität ist nur 35% Aramidfaser oder
    Polyamidfaser und 65% Viskose Spinnfaser
    flammhemmend laut Uniformvorschrift des
    Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes
    zugelassen. Die beiden aufgesetzten Brusttaschen sind
    mit Klettverschluss verschließbar. Die Taschen sind
    mit angeschnittener Gürtelschlaufe aufgesteppt. Die
    Schenkeltaschen haben einen 5,5cm tiefen Blasebalg
    und sind mit Patte 23cm hoch. Die Schenkeltaschen
    sind durch Platten mit Klettverschlüssen schließbar.
    Der durchgehende Reißverschluss reicht bis unter den
    Schritt und kann von unten und oben geöffnet werden.
    Die 5 zusätzlichen Gürtelschlaufen sind, wie die 2
    angeschnittenen Gürtelschlaufen, 6cm lang und 3cm
    breit. Alle Nähte sind als Kapp- oder Umbugnähte
    ausgeführt. Die Ärmel sind am Rand geschlitzt und                                                Bild 1
    mit einer 5cm breiten Manschette abgeschlossen. Zum
    verstellbaren Verschluss befindet sich an der
    Manschette ein Knopfloch und zwei, 3cm
    auseinanderliegende, Knöpfe oder Klett. Die
    beidseitigen Schulterklappen sind 4,5cm breit und auf
    der Ärmelnaht aufgenäht. Auf dem linken Oberärmel,
    in einem Abstand von 16cm von der Schulternaht ist
    das Landeswappen angebracht. (Tiroler Adler 5x6 cm
    rotgestickt auf schwarzem Tuch mit roter Einfassung).
    Unmittelbar darüber der Ortsname oder bei
    Betriebs-Feuerwehren der Firmenname, ebenfalls auf
    schwarzem Tuch die goldgestickte Aufschrift „Bezirk
    XXXX“ mit goldgestickter Einfassung, die
    Bezirksbeauftragten silbergestickt mit silbergestickter
    Einfassung. Der Landes-Feuerwehrkommandant,
    dessen Stellvertreter, sowie der Landes-
    feuerwehrinspektor tragen auf schwarzem Tuch die
    goldgestickte Aufschrift „Tirol“ mit goldgestickter
    Einfassung. Bild 2

    Die Dienstgradabzeichen werden laut Anlage E Teil
    II. des Tiroler Landes- feuerwehrgesetzes LFG. 1970
    als Aufschiebeschlaufen auf den Schulter- klappen
    getragen.

    Die Funktionsabzeichen werden laut Anlage E Teil

http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/...ung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_306.htm (1 von 3) [31.08.2006 10:34:12]
3.06 Einsatzoverall

    III, des Tiroler Landes – Feuerwehr – Gesetzes
    LFG.1970 getragen. Die Funktionsabzeichen mit 4cm
    Durchmesser und einer silbergestickten Einfassung
    von 3mm Breite werden nur für die Dauer der
    entsprechenden Dienstverwendung am linken Ärmel
    der Dienstbluse, 10 cm vom unteren Ärmelrand
    entfernt, getragen. Es dürfen nur zwei
    Funktionsabzeichen – dann direkt übereinander –
    getragen werden. Werden zwei Funktionsanzeichen
    getragen und kennzeichnet eines davon die
    Dienststellung, so ist dieses vorrangig und in 10cm
    Abstand vom unteren Ärmelrand zu tragen. Bild 2
    Dienstgrade der Bezirksfeuerwehr- verbände und des
    Landesfeuerwehr- verbandes tragen nur ein
    Funktions- abzeichen mit 5cm Durchmesser und
    einem goldgestickten, oben offenen Eichen- laubkranz
    als Einfassung.
    Namensstreifen mit roter Blockschrift (nur
    Familienname, bei Namengleichheit zusätzlich 1.
    Buchstabe der Vornamen) aus schwarzem Stoff und
    roter Umrandung (Größe: 15x2,5cm Schrifthöhe:
    15mm) können knapp über der Patte der linken                                                     Bild 2
    Brusttasche getragen werden.
    Es sind Reflexstreifen mit 5cm Breite am Rücken
    sowie knapp über den Patten der Brusttaschen, auf den
    Ärmeln links, rechts und an beiden Beinen
    angebracht.
    Wird gleichzeitig ein Namenstreifen getragen ist
    dieser über dem Reflexstreifen anzubringen.
    Es kann ein Splittschutz im Kniebereich
    angebracht werden.


    Trageordnung:
    Der Einsatzoverall wird im Einsatz - und
    Arbeitsdienst sowie auf Anordnung getragen. Der
    Einsatzoverall wird nur in Verbindung mit
    Feuerwehrhelm oder Dienstmütze und
    vorgeschriebenem Schuhwerk getragen. Auf dem
    Einsatzoverall werden keine Auszeichnungen,
    Abzeichen und Ordensspangen getragen. Ein
    Feuerwehr-Leistungsabzeichen kann auf der linken
    Brusttasche, Unterkante bündig mit der Unterkante
    Brusttasche, getragen werden. Wird zum
    Einsatzoverall das Diensthemd getragen, bleibt dessen
    oberster Knopf offen, der Hemdkragen wird nicht
    über den Kragen des Einsatzoveralls ausgeschlagen.
    Es wird kein Binder getragen.
    Mit Sicherheitsstiefel wird die Diensthose je nach
    Einsatz inner oder außerhalb der Feuerwehr –
    Sicherheitsstiefel getragen.



http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/...ung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_306.htm (2 von 3) [31.08.2006 10:34:12]
3.06 Einsatzoverall

                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/...ung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_306.htm (3 von 3) [31.08.2006 10:34:12]
3.07 Hosengürtel grün


          LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 3. Einsatzbekleidung

                                       3.07 Hosengürtel grün
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 0
    Der Hosengürtel wird aus olivgrüner Baumwolle oder
    Chemiefaser angefertigt. Der Gurt ist 3,4 cm breit und
    ca. 3 mm dick. An den Gurtenden befinden sich der
    Spitzenschoner aus Eisenblech und die
    Klemmschnalle. In das Gehäuse der Klemmschnalle
    ist das Staatswappen eingeprägt. Die Klemmschnalle
    und der Spitzenschoner sind schwarz brüniert.


    Trageordnung:
    Der olivgrüne Hosengürtel wird nur in Verbindung
    mit der Diensthose, Einsatzhose, Einsatzoverall
    getragen. Die Klemmschnalle ist für alle Dienstgrade
    schwarz.




                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_307.htm [31.08.2006 10:34:13]
3.08 Diensthemd


          LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 3. Einsatzbekleidung

                                              3.08 Diensthemd
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 0
    Das Diensthemd zur Einsatzkleidung grün ist aus
    lichtgrauem Hemdenstoff , 50%
    Polyester-Spinnfaser und 50% Baumwolle, in
    Langarm und Kurzarmmausführung, gefertigt. Auf
    jedem Vorderteil befindet sich eine 15 cm breite
    Brusttasche mit durchgeknöpfter Platte. Am
    Diensthemd sind beidseitig Schulterklappen in die
    Ärmelnaht eingenäht. Die Klappen sind durchgehend
    4,5 cm breit, aus Hemdstoff gefertigt und enden in
    eine 2 cm lange Spitze. Auf den Schulterklappen
    werden die Dienstgradabzeichen als Aufschiebe-
    schlaufen getragen. Die Aufschiebe- schlaufen
    müssen die Farbe ZINNOBERROT haben. (
    Ausnahme: Verwaltungsdienstgrade DUNKELBLAU,
    Feuerwehrärzte SCHWARZ, Feuerwehrkurate
    VIOLETT. Am Diensthemd werden keine
    Landeswappen, Ortsnamen, Namenstreifen und
    Funktionsabzeichen aufgenäht.


    Trageordnung:
    Am Diensthemd werden keine Auszeichnungen,
    Abzeichen und Ordensspangen getragen. Ein
    Feuerwehr-Leistungsabzeichen kann am Knopf der
    linken Brusttasche auf schwarzer Lederlasche
    getragen werden.
    Hemdfarben: lichtgrau


                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_308.htm [31.08.2006 10:34:14]
3.09 Dienstshirt grau


           LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 3. Einsatzbekleidung

                                         3.09 Dienstshirt grau
    Ausführung:laut LFV Tirol
    Das Dienstshirt ist aus 100% Baumwolle /
    Mischgewebe in grauer Farbe angefertigt. Das
    Dienstshirt ist ein kurzärmliges Shirt mit runden
    Halsausschnitt ungeknöpft.
    Auf der linken Brustseite:
                                                                                                   Bild 1
    Entweder Bild 1
    Feuerwehr-Korpsabzeichen, Landesadler und TIROL
    in roter Schrift gestickt oder aufgedruckt
    Oder Bild 2
    Feuerwehr-Korpsabzeichen, darüber Schriftzug
    "FEUERWEHR" und darunter Schriftzug
    "ORTSNAME"
    Oder Bild 3
    Feuerwehr-Korpsabzeichen rechts oberhalb das                                                   Bild 2
    Gemeindewappen, darüber Schriftzug
    "FEUERWEHR" und darunter Schriftzug
    "ORTSNAME"


    Trageordnung:
    Das Dienstshirt kann an Stelle des Diensthemdes zur
                                                                                                   Bild 3
    Einsatzbluse/ Dienstbluse/Blouson grün, zum Einsatz-
    overall oder zur Einsatzhose/
    Einsatzlatzhose/Diensthose grün getragen werden.
    Am Dienstshirt werden keine Dienstgrade,
    Feuerwehrleistungs- abzeichen, Auszeichnungen,
    Abzeichen oder Ordensspangen getragen. Am
    Dienstshirt dürfen keine Werbe- oder sonstige
    Aufschriften angebracht sein.
    Das Dienstshirt in weißer Farbe (mit
    FEUERWEHR auf der Brustseite in rot) ist
    auslaufend.


                 [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_309.htm [31.08.2006 10:34:14]
3.10 Polo-Shirt grau


           LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 3. Einsatzbekleidung

                                           3.10 Polo-Shirt grau
    Ausführung: laut LFV Tirol
    Das Polo - Shirt ist aus 100% Baumwolle /
    Mischgewebe in grauer Farbe angefertigt. Das Polo
    - Shirt ist ein kurz oder langärmliges Shirt mit Kragen
    und 2 Knöpfen geknöpft.
    Auf der linken Brustseite:
    Entweder Bild 1
    Feuerwehr-Korpsabzeichen, Landesadler und TIROL
    (oder Ortsname) in roter Schrift gestickt oder
    aufgedruckt
    Oder Bild 2
    Feuerwehr-Korpsabzeichen, darüber Schriftzug
    "FEUERWEHR" und darunter Schriftzug
    "ORTSNAME"
    Oder Bild 3
    Feuerwehr-Korpsabzeichen rechts oberhalb das
    Gemeindewappen, darüber Schriftzug
    "FEUERWEHR" und darunter Schriftzug
    "ORTSNAME"
    Für die Landesfeuerwehrschule:
    Feuerwehr-Korpsabzeichen rechts oberhalb das
    Tiroler Landeswappen, darüber Schriftzug "LFS" und
    darunter Schriftzug "TIROL" Bild 4
    am Rücken der Schriftzug in rot dreizeilig:
    Bild 6
                            LANDES
                       FEUERWEHRSCHULE
                             TIROL
    Am linken Ärmel ist der Dienstgrad mittels
                                                                                                     Bild 1
    Flauschstreifen am Polo und mittels Klettstreifen am
    Dienstgrad angebracht. Bild 5


    Trageordnung:
    Das Polo - Shirt kann an Stelle des Diensthemdes zur
    Einsatzbluse/ Dienstbluse/Blouson grün, zum Einsatz-
    overall oder zur Einsatzhose/                                                                    Bild 2
    Einsatzlatzhose/Diensthose grün getragen werden.
    Am Polo – Shirt werden keine Dienstgrade (außer auf
    dem Polo – Shirt der LFS),
    Feuerwehrleistungsabzeichen, Auszeichnungen,
    Abzeichen oder Ordensspangen getragen.
    Am Polo – Shirt dürfen keine Werbe- oder sonstige
    Aufschriften angebracht sein.
                                                                                                     Bild 3

http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/...ung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_310.htm (1 von 3) [31.08.2006 10:34:14]
3.10 Polo-Shirt grau




                                                                                                     Bild 4




                                                                                                     Bild 5




                                                                                                     Bild 6


http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/...ung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_310.htm (2 von 3) [31.08.2006 10:34:14]
3.10 Polo-Shirt grau



                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/...ung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_310.htm (3 von 3) [31.08.2006 10:34:14]
3.11 Dienstpullover grün


          LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 3. Einsatzbekleidung

                                    3.11 Dienstpullover grün
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 0
    Der Dienstpullover wird in olivgrüner Farbe aus 50%
    Schurwolle und 50% Polyacril gefertigt. Der
    Dienstpullover hat einen gekettelten Rundkragen und
    lange Ärmel. Die Körper- und Armpassen sind in
    elastischer Rippbindung hergestellt. An beiden
    Achseln sind Schulterbesätze aus
    Dienstbekleidungsstoff aufgenäht. Die beidseitigen
    Schulterklappen aus Dienstbekleidungsstoff sind
    4,5cm breit und auf der Ärmelnaht eingenäht. Die
    Dienstgradabzeichen werden laut Anlage E Teil II .
    des Tiroler Landesfeuerwehr- gesetzes LFG 1970 als
    Aufschiebe- schlaufen auf den Schulterklappen
    getragen. Auf den Dienstpullover werden keine
    Landeswappen, Ortsnamen, Namenstreifen und
    Funktionsabzeichen aufgenäht.


    Trageordnung:
    Der Dienstpullover kann unter der Einsatzbluse oder
    dem Einsatzoverall getragen werden. Im Innendienst
    kann der Dienstpullover, in Verbindung mit der
    Einsatzhose/Diensthose auch als Oberbekleidung,
    außerhalb der Hose, getragen werden. Der
    Hemdkragen wird über dem Pullover ausgeschlagen.
    Feuerwehr-Leistungsabzeichen, Aus- zeichnungen,
    Abzeichen und Ordens- spangen werden auf dem
    Dienstpullover nicht getragen.


                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_311.htm [31.08.2006 10:34:14]
3.12 Schutzjacke Textil "Tirol"


           LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 3. Einsatzbekleidung

                                  3.12 Schutzjacke Textil "Tirol"
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 04 / EN469
    Die dunkelblaue, textil Schutzjacke hat den material-
    und konfektionstechnischen Anforderungen der EN
    469 sowie der ÖBFV RL KS 04 zu entsprechen.
    Farben: schwarz oder dunkelblau (ähnlich RAL
    5004)
    Taschen: 2 seitlich eingesetzte Taschen, wasserdichte
    Ausführung mit Patte; 1 Funkgerätetasche
    Reflexstreifen: generell silber, 50 mm breit es kann
    aber auch EIN gelber Streifen 50mm breit dazu
    gegeben werden
    Anordnung Silberstreifen:
    unten rundum einfach
    am Rücken 2 Längsstreifen – Abstand innen 23 cm,
    außen 45 cm
    vorne im Brustbereich – 1 Querstreifen
    an den Ärmeln – 1 Querstreifen rundherum
    Bild 1 / Bild 2
    +gelbe Streifen:
    Horizontal Streifen (unten und an den Ärmeln) –
                                                                                                     Bild 1
    gelbe Streifen darüber
    Auf der Vorderseite (Brustseite) keine gelbe Streifen
    nur silber
    Vertikale Streifen – gelbe Streifen auf der innen Seite
    Bild 3 / Bild 4
    Beschriftung: am Rückenklett
    zweizeilig:
    am Rücken direkt oder auf dem Klettstreifen
    Bild 2
    Klettfeld 45 cm Breite, 10 cm Höhe
    Schrifthöhe 40 mm
                              FEUERWEHR
                               ORTSNAME
    dreizeilig:
    am Rücken direkt oder auf dem Klettstreifen
    Klettfeld 45 cm Breite, 10 cm Höhe
    Schrifthöhe ca. 22 mm
                                LANDES
                              FEUERWEHR
                                SCHULE
                                                                                                     Bild 2
    Es kann bei Neukauf der Schutzjacke ein
    Signalkoller getragen werden, wenn ja ist er wie folgt
    auszuführen: Bild 5 / Bild 6
    (wie bei Einsatzjacke PU nur in Textil)


http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/...ung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_312.htm (1 von 3) [31.08.2006 10:34:15]
3.12 Schutzjacke Textil "Tirol"

    Beschriftung: auf dem Signalkoller
    Schrift zwei- maximal dreizeilig
                              FEUERWEHR
                               ORTSNAME

                                LANDES
                              FEUERWEHR
                                SCHULE
    Schrifthöhe 40 mm, Schriftfarbe schwarz
    Farbe der Koller:
    Rot-orange: Mannschaftsdienstgrade
    Silber/Weiss: Zug- und Gruppenkomman- danten
    Gelb: Kommandanten, Kommandant- Stellvertreter ,
    Funktionäre des Landes- und der
    Bezirksfeuerwehrverbände, Inspektoren
    Der Rückenkoller ist mit einem Klettband zu
    befestigen und aus nichtbrennbaren Material
    anzufertigen.
                                                                                                     Bild 3
    Namensstreifen: bei Bedarf – vorne im Brustbereich
    am Signalkoller – 1 Namensstreifen auf Klettstreifen
    150 x 25 mm rote Blockschrift, Schriftgröße 15 mm.
    Ein integrierter FW - Gurt auf Bedarf ist möglich.
    Es dürfen keine Dienstgrade / Werbeaufschriften
    und Symbole angebracht werden !!!!
    Die Schutzjacke muss darüber hinaus den Richtlinien
    des ÖBFV KS 04 und der EN 469 entsprechen.
    Trageordnung:
    Die Schutzjacke wird zur Einsatzkleidung und
    eventuell je nach Anlass zur Dienstkleidung getragen.
    Auf der Schutzjacke werden keine Feuerwehr –
    Leistungsabzeichen, Auszeichnungen, Abzeichen und
    Ordensspangen getragen.




                                                                                                     Bild 4




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/...ung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_312.htm (2 von 3) [31.08.2006 10:34:15]
3.12 Schutzjacke Textil "Tirol"




                                                                                                     Bild 5




                                                                                                     Bild 6


                 [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/...ung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_312.htm (3 von 3) [31.08.2006 10:34:15]
3.13 Schutzjacke PU "Tirol"


          LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 3. Einsatzbekleidung

                                 3.13 Schutzjacke PU "Tirol"
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 04 / EN469
    Die PU - Schutzjacke hat den material- und
    konfektionstechnischen Anforderungen der EN 469
    sowie der ÖBFV RL KS 04 zu entsprechen.
    Farben: schwarz
    Taschen: 2 seitlich eingesetzte Taschen, wasserdichte
    Ausführung mit Patte
    Reflexstreifen: generell silber, 50 mm breit Bild 1 /
    Bild 2
    es können aber auch gelbe Streifen 50mm breit dazu
    gegeben werden
    Anordnung Silberstreifen:
    unten und oben: rundum einfach
    an den Ärmeln: 1 Querstreifen rundherum
    +gelbe Streifen:
    unten und an den Ärmeln: gelbe Streifen über den
    Silberstreifen Bild 3
    Beschriftung: auf dem Signalkoller
    Schrift zwei- maximal dreizeilig
                              FEUERWEHR                                                              Bild 1
                               ORTSNAME

                                LANDES
                              FEUERWEHR
                                SCHULE
    Schrifthöhe 40 mm, Schriftfarbe schwarz
    Farbe der Koller:
    Rot-orange: Mannschaftsdienstgrade
    Silber/Weiss: Zug- und Gruppenkomman- danten
    Gelb: Kommandanten, Kommandant- Stellvertreter ,
    Funktionäre des Landes- und der
    Bezirksfeuerwehrverbände, Inspektoren
    Namensstreifen: bei Bedarf – vorne im Brustbereich
    – 1 Namensstreifen auf Klettstreifen 150 x 25 mm rote
    Blockschrift, Schriftgröße 15 mm.
    Ein integrierter FW - Gurt auf Bedarf ist möglich.
    Es dürfen keine Dienstgrade / Werbeaufschriften
    und Symbole angebracht werden!
    Die Schutzjacke muss darüber hinaus den Richtlinien                                              Bild 2
    des ÖBFV KS 04 und der EN 469 entsprechen.
    Trageordnung:
    Die Schutzjacke wird zur Einsatzkleidung, und

http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/...ung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_313.htm (1 von 2) [31.08.2006 10:34:15]
3.13 Schutzjacke PU "Tirol"

    eventuell je nach Anlass zur Dienstkleidung getragen.
    Auf der Schutzjacke werden keine Feuerwehr –
    Leistungsabzeichen, Auszeichnungen, Abzeichen und
    Ordensspangen getragen.




                                                                                                     Bild 3


                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/...ung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_313.htm (2 von 2) [31.08.2006 10:34:15]
3.14 Latzhose PU


          LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 3. Einsatzbekleidung

                                              3.14 Latzhose PU
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 04 / EN469
    Die Latzhose ist aus schwarzem 100% Nomex und
    permanent flammhemmende und nicht schmelzende
    Faser, einseitig, außen mit Polyurethan beschichtet
    gefertigt. Angeschnittener Nierenschutz und Latz.
    Eingearbeiteter Gummizug in der Taille, Verstellbare
    Hosenträger, starke Ausführung der Nähte.
    Hosenschlitz mit nicht brennbarem, durchgehendem
    Reißverschluss bis zum Schritt. Auf der Hose sind an
    beiden Hosenbeinen umlaufend 5 cm breite silberne,
    reflektierende Streifen angebracht. Bild 1
    Es können auch zusätzlich 5 cm breite gelbe
    reflektierende Streifen darüber angebracht werden.
    Bild 2
    Es kann ein Splittschutz im Kniebereich
    angebracht werden.


    Trageordnung:
    Die Latzhose PU wird nur in Verbindung mit dem                                                   Bild 1
    Einsatzanzug – Overall und der Schutzjacke PU oder
    Textil mit Sicherheitshandschuhen und
    Sicherheitsstiefeln verwendet. Und entspricht dann
    der EN 469 / ÖBFV-RL-KS 04. Mit
    Sicherheitsstiefel wird die Latzhose je nach Einsatz
    inner oder außerhalb der Sicherheitsstiefel
    getragen.




                                                                                                     Bild 2


                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]



http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/...ung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_314.htm (1 von 2) [31.08.2006 10:34:17]
3.14 Latzhose PU




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/...ung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_314.htm (2 von 2) [31.08.2006 10:34:17]
3.15 Überhose Textil


          LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 3. Einsatzbekleidung

                                          3.15 Überhose Textil
    Ausführung: Die dunkelblaue, textil Überhose hat
    den material- und konfektionstechnischen
    Anforderungen der EN 469 sowie der ÖBFV RL
    KS 04 zu entsprechen.
    Die Überhose Textil aus einem hochgezogenem
    Nierenschutz und elastischen Trägern. Die Hose ist als
    Schnelleinsatzhose konzipiert und verfügt über ein
    Schnelleinstiegs- und Schnellgurtsystem. Zwei
    verstellbare, elastische Hosenträger werden am
    Hosenbund in der Weise geführt, daß beim Anlegen
    dieser Hosenträger gleichzeitig die Hose am Bund
    fixiert wird. Die Hose hat einen Hosenschlitz mit
    Reißverschluss und Abdeckleiste und zwei
    Schenkeltaschen. Option ( auf Anfrage): Kniebesatz
    aus besonders abriebfestem Mischgewebe aus Meta-
    und Pararamid mit PU- Beschichtung für zusätzlichen
    Schutz. Die Knieverstärkung ist als eine nach unten
    offene mittels Klettverschluss zu schließende Tasche
    ausgeführt. Dies ermöglicht das Einschieben von
    speziellen Einlagen für eine zusätzliche Abpolsterung
    dieses stark beanspruchten Hosenteils. Am                                                        Bild 1
    Hosensaum ist eine spezielle Nässesperre eingenäht,
    welche ein Hochsaugen von Nässe ins Innere der
    Hose verhindert. Ein zusätzlicher elastischer
    Windfang beim Hosenabschluss passt sich an den
    jeweiligen Stiefel individuell an und bietet
    zusätzlichen Schutz. Auf der Hose sind an beiden
    Hosenbeinen umlaufend 5 cm breite silberne,
    reflektierende Streifen angebracht. Bild 1 Es können
    auch 5 cm breite gelbe reflektierende Streifen darüber
    angebracht werden. Bild 2
    Die Überhose muss in Verbindung mit der
    Schutzjacke der EN 469 und der ÖBFV RL KS 04
    entsprechen.


    Trageordnung:
    Die Überhose Textil wird nur zur Einsatzkleidung,
    nicht jedoch zur Dienstkleidung getragen.
    Mit Sicherheitsstiefel wird die Latzhose je nach
    Einsatz inner oder außerhalb der Sicherheitsstiefel
                                                                                                     Bild 2
    getragen.
    Die in der ÖNORM EN 469 vorgeschriebene
    Schutzwirkung wird nur in Verbindung mit der
    Schutzjacke ÖBFV RL KS 04 erreicht.

http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/...ung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_315.htm (1 von 2) [31.08.2006 10:34:18]
3.15 Überhose Textil




                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/...ung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_315.htm (2 von 2) [31.08.2006 10:34:18]
3.16 Einsatzhandschuhe


          LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 3. Einsatzbekleidung

                                     3.16 Einsatzhandschuhe
    Ausführung: laut ÖBFV RL KS 0 / EN 659
    Der Einsatzhandschuh hat den material- und
    konfektionstechnischen Anforderungen der EN 659
    sowie der ÖBFV RL KS 0 zu entsprechen.
    Handschuhe die nicht der EN 659 und der ÖBFV RL
    KS 0 entsprechen sind für den Brandeinsatz nicht
    zulässig.
    Trageordnung:
    Die Einsatzhandschuhe sind bei jeder Übung und
    Einsätzen zu tragen.




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/...ung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_316.htm (1 von 2) [31.08.2006 10:34:20]
3.16 Einsatzhandschuhe


                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/...ung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_316.htm (2 von 2) [31.08.2006 10:34:20]
3.17 Feuerwehr-Sicherheitsstiefel


          LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 3. Einsatzbekleidung

                          3.17 Feuerwehr-Sicherheitsstiefel
    Ausführung: laut ÖBFV RL KS 06 / EN 345
    Der Feuerwehrsicherheitsstiefel muss den
    Anforderungen der EN 345 sowie der ÖBFV -
    Richtlinie KS - 06 entsprechen. Zulässig ist die Form
    D (Höhe bei Größe 42 mindestens 280mm) als
    Schlupfstiefel bzw. Schnürstiefel.


    Trageordnung:
    Die Feuerwehrsicherheitsstiefel sind bei Übungen und
    Einsätzen zu tragen.




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/...ung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_317.htm (1 von 2) [31.08.2006 10:34:23]
3.17 Feuerwehr-Sicherheitsstiefel




                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/...ung/3_einsatzbekleidung/einsatzbekleidung_317.htm (2 von 2) [31.08.2006 10:34:23]
4. Feuerwehrjugend


                            LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift

                                        4. Feuerwehrjugend

              4.01               Schirmmütze schwarz
              4.02               Schutzhelm für die Feuerwehrjugend
              4.03               Dienstbluse grün
              4.04               Diensthose grün
              4.05               Shirt / Polo-Shirt
              4.06               Hosengürtel grün
              4.07               Jugendfeuerwehrjacke "Tirol"
              4.08               Freizeitschuhe
              4.09               Erprobungsstreifen

                        [ ... zurück ]                                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/4_feuerwehrjugend/feuerwehrjugend_inhalt.htm [31.08.2006 10:34:23]
4.01 Schirmmütze schwarz


           LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 4. Feuerwehrjugend

             4.01 Schirmmütze (Baseballmütze) schwarz
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 0
    Die Schirmmütze ist eine Baumwollkappe mit 6
    Segmenten, gestickte Luftlöcher, gekämmt mit
    Stoffband-Größenverstellung und Metallschnalle. Auf
    der Vorderseite der Kappe ist der Schriftzug
    "FEUERWEHR" in weißer Farbe in 12 mm großen
    Buchstaben im Viertelkreisbogen eingestickt. Dabei
    ist ein Mindestabstand der gesamten Schrift von
    20mm vom Kappenschirm einzuhalten. Darunter kann
    der Ortsnamen der Feuerwehr in 8 mm großen weißen
    Buchstaben, 15mm vom Kappenrand entfernt,
    eingestickt sein. Das Feuerwehrkorpsabzeichen in der
    Größe von 3,5 x 2,5 cm ist zwischen den Schriftzügen
    anzuordnen.
    Trageordnung:
    Die Schirmmütze wird zur Dienst/Einsatzkleidung
    und nur im Freien getragen. Beim Betreten eines
    Raumes wird die Schirmmütze abgenommen, die
    Schirmmütze wird mit der rechten Hand am Schirm,
    Mützenöffnung zum Körper , getragen. Die
    Schirmmütze darf nur zum Arbeitsdienst, nach dem
    Einsatz und auf Anordnung getragen werden. Schirm-
    mütze, Dienstbergmütze, Dienstmütze und
    Strickmütze dürfen in einer Einheit nicht gemischt
    getragen werden.
    Die Schirmmütze ROT ist auslaufend.


                [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/4_feuerwehrjugend/feuerwehrjugend_401.htm [31.08.2006 10:34:24]
4.02 Schutzhelm für die Feuerwehrjugend


           LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 4. Feuerwehrjugend

               4.02 Schutzhelm für die Feuerwehrjugend
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 0
    Industrieschutzhelm (Arbeitsschutzhelm) „ÖNORM F
    5115“ geprüft. Helmschale aus thermoplastischem
    Kunststoff PE/N, mit heruntergezogener, als
    Regenrinne ausgebildeter Krempe. Innenausstattung:
    Kopfband aus Plastik mit stufenloser
    Kopfgrößenverstellung hinten, samt Innenpolster,
    vorne mit Lederschweißband. In der Mitte der
    Stirnfläche wird das FWJ - Emblem, Größe 30x40
    mm, oberhalb des Schirmes getragen.
    Der Helm dient lediglich als Kopfbedeckung und ist
    daher nicht als Schutzhelm zu werten.
    Somit unterliegt dieser Helm keinerlei Prüfungen
    bzw. Ablauffristen.
    Die Form bzw. das Modell hat jedoch den derzeitigen,
    im Umlauf befindlichen Modell zu entsprechen (siehe
    unten), ein Umbau der Bänderung auf das
    Dreipunktsystem ist jedoch zulässig.


                [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/4_feuerwehrjugend/feuerwehrjugend_402.htm [31.08.2006 10:34:25]
4.03 Dienstbluse grün


           LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 4. Feuerwehrjugend

                                        4.03 Dienstbluse grün
    Ausführung: laut ÖBFV RL - KS 05
    Die Dienstbluse wird aus olivgrünem
    Bekleidungsstoff gefertigt. Als Mindestanforderung
    an die Stoffqualität ist nur die Stoffart 1 (50%
    Schurwolle – 25% Polyester – Spinnfaser – 25%
    Viskose – Spinnfaser.) laut Uniformvorschrift des
    Österreichischen Bundesfeuerwehrwehr- verbandes
    zugelassen. Die Knopfleiste ist verdeckt. Die beiden
    aufgesetzten Brusttaschen sind durch Patten und
    verdeckte Knöpfe / Klettverschluss verschließbar. Die
    Taschen sind mit Patte 20 cm hoch, die unteren
    Taschenecken 2 cm abgeschrägt. Die Ärmel sind am
    unteren Rand geschlitzt und mit einer 5 cm breiten
    Manschette abgeschlossen. Zum verstellbaren
    Verschluss befindet sich an der Manschette ein
    Knopfloch und zwei, 3 cm auseinanderliegende,
    Knöpfe oder Klettverschluss. Die beidseitigen
    Schulterklappen sind 4,5 cm breit und auf der
    Ärmelnaht aufgenäht. Die Achsel-, Armloch-, Ärmel-
    und Seitennähte müssen Kapp- oder Umbugnähte
    sein. Bild 1                                                                                    Bild 1
    Der Blouson wird aus olivgrünem Bekleidungsstoff
    angefertigt. Er besteht aus 2 Vorderteilen mit Sattel
    und Brusttaschen und 2 Eingriffstaschen, dem Rücken
    mit Sattel und 2 Falten, den Ärmeln und dem Kragen.
    Der Bund ist mit einem Gummizug durchgesteppt.
    Bild 2
    Auf beiden ist am linken Oberärmel, in einem
    Abstand von 16 cm von der Schulternaht ist das
    Landeswappen angebracht. (Tiroler Adler 5x6 cm
    rotgestickt auf schwarzem Tuch mit roter Einfassung).
    Unmittelbar darüber der Ortsname, ebenfalls auf
    schwarzem Tuch rotgestickt mit roter Einfassung.
    Bild 3
    Die Bezirksbeauftragten mit Aufschrift „Bezirk
    XXXX“ silbergestickt mit silbergestickter Einfassung.
    Der Landes-Feuerwehr- jugendbeauftragte trägt auf
    schwarzem Tuch die goldgestickte Aufschrift „Tirol“
    mit goldgestickter Einfassung.
    Die Dienstgrandabzeichen werden laut Anlage E Teil
    II. des Landesfeuerwehr- gesetzes LFG. 1970 als
    Aufschiebe- schlaufen auf den Schulterklappen                                                   Bild 2
    getragen.
    Die Funktionsabzeichen werden laut Anlage E Teil
    III. des Landesfeuerwehrgesetzes LFG. 1970


http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...ierung/4_feuerwehrjugend/feuerwehrjugend_403.htm (1 von 2) [31.08.2006 10:34:25]
4.03 Dienstbluse grün

    getragen. Die Funktions- abzeichen mit 4 cm
    Durchmesser und einer silbergestickten Einfassung
    von 3 mm Breite werden nur für die Dauer der
    entsprechenden Dienstverwendung am linken Ärmel
    der Dienstbluse, 10 cm vom unteren Ärmelrand
    entfernt, getragen. Es dürfen nur zwei
    Funktionsabzeichen – dann direkt übereinander –
    getragen werden. Werden zwei Funktionsabzeichen
    getragen und kennzeichnet eines davon die
    Dienststellung, so ist dieses vorrangig und in 10 cm
    Abstand vom unteren Ärmelrand zu tragen. Bild 3
    Namensstreifen mit roter Blockschrift (nur
    Familienname, bei Namengleichheit zusätzlich 1.
    Buchstabe des Vornamen) aus schwarzem Stoff und
    roter Umrandung (Größe: 15x2,5cm Schrifthöhe:
    15mm) können knapp über der Patte der linken
    Brusttasche getragen werden.


    Trageordnung:
    Die Dienstbluse/ Blouson wird im Arbeitsdienst sowie
    auf Anordnung getragen. Die Dienstbluse / Blouson                                               Bild 3
    wird nur in Verbindung mit der Diensthose und
    vorgeschriebenem Schuhwerk getragen. Die
    Dienstbluse wird innerhalb der Blouson kann
    außerhalb des Hosenbundes getragen werden . Auf der
    Dienstbluse / Blouson werden keine Auszeichnungen
    und Ordensspangen getragen. Ein Feuerwehr –
    Leistungsabzeichen kann aufgesteckt oder auf
    schwarzer Lederlasche, am Knopf der linken
    Brusttasche getragen werden. Alle Klettverschlüsse /
    Knöpfe, mit Ausnahme des obersten Knopfes sind
    geschlossen zu halten. Wird zur Dienstbluse / Blouson
    das Diensthemd getragen, bleibt dessen oberster
    Knopf offen, der Hemdkragen wird nicht über den
    Kragen der Dienstbluse geschlagen. Es wird kein
    Binder getragen. Die Dienstbluse / Blouson kann
    außerhalb der Dienstverrichtung oder über Befehl
    „Marscherleichterung“ abgelegt werden, wenn
    darunter das Diensthemd, das Dienstshirt / Polo grau
    oder der Unterziehpullover grün getragen wird.
    Wenn keine Dienstbluse / Blouson vorhanden ist wird
    die Einsatzbluse getragen.


                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...ierung/4_feuerwehrjugend/feuerwehrjugend_403.htm (2 von 2) [31.08.2006 10:34:25]
4.04 Diensthose grün


           LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 4. Feuerwehrjugend

                                        4.04 Diensthose grün
    Ausführung: laut ÖBFV RL - KS 05
    Die Diensthose wird aus olivgrünem Bekleidungsstoff
    entsprechend der Stoffqualität der Dienstbluse
    gefertigt. Die Taschen sind, mit angeschnittener
    Gürtelschlaufe, aufgesteppt. Die Schenkeltaschen
    haben einen 5,5cm tiefen Blasebalg und sind mit Patte
    23cm hoch. Die Schenkeltaschen können unterteilt
    werden ( Händytasche ) und sind durch verdeckt
    geknöpfte / Klett Patten schließbar. Der Hosenschlitz
    hat eine Schließleiste und ist mit 5 Knöpfen oder
    einem Knopf und einem starken Metallzipp zu
    schließen. Es sind 7 Gürtelschlaufen am Bund
    angebrachten . Die Seiten-, Schritt- und Gesäßnähte
    müssen Kapp- oder Umbugnähte sein. Es kann eine
    Gesäßtasche rechts angebracht werden.


    Trageordnung:
    Die Diensthose wird nur zur Dienstbluse / Blouson
    oder, wenn befohlen, zu Diensthemd, Dienstshirt /
    Polo grau oder Unterziehpullover und mit
    vorgeschriebenen Schuhwerk getragen. Mit
    Sicherheitsstiefel wird die Diensthose je nach
    Einsatz inner- oder außerhalb der Diensthose
    getragen. Namensstreifen dürfen auf der Hose nicht
    aufgenäht werden.
    Wenn keine Diensthose vorhanden ist wird die
    Einsatzhose getragen.


                [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/4_feuerwehrjugend/feuerwehrjugend_404.htm [31.08.2006 10:34:25]
4.05 Dienstshirt / Polo-Shirt


            LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 4. Feuerwehrjugend

                                 4.05 Dienstshirt / Polo-Shirt
    Ausführung:laut LFV Tirol
    Das Dienstshirt/Polo-Shirt ist aus 100% Baumwolle /
    Mischgewebe in grauer Farbe angefertigt.
    Das Dienstshirt ist ein kurzärmliges Shirt mit runden
    Halsausschnitt ungeknöpft.
    Das Polo - Shirt ist ein kurz oder lang- ärmliges Shirt
    mit Kragen und 2 Knöpfen geknöpft.
    Auf der linken Brustseite:
    Entweder Bild 1
    Feuerwehr-Korpsabzeichen, Landesadler und TIROL
    (oder Ortsname) in roter Schrift gestickt oder
    aufgedruckt
    Oder Bild 2
    Feuerwehr-Korpsabzeichen, darüber Schriftzug
    "FEUERWEHR" und darunter Schriftzug
    "ORTSNAME"
    Oder Bild 3
    Feuerwehr-Korpsabzeichen rechts oberhalb das
    Gemeindewappen, darüber Schriftzug
    "FEUERWEHR" und darunter Schriftzug
    "ORTSNAME"


    Trageordnung:
    Das Dienstshirt/Polo-Shirt kann an Stelle des
    Diensthemdes zur Einsatzbluse/ Dienstbluse/Blouson
    grün, zum Einsatz- overall oder zur Einsatzhose/                                                Bild 1
    Einsatzlatzhose/Diensthose grün getragen werden.
    Am Dienstshirt/Polo-Shirt werden keine Dienstgrade,
    Feuerwehrleistungs- abzeichen, Auszeichnungen,
    Abzeichen oder Ordensspangen getragen. Am
    Dienstshirt dürfen keine Werbe- oder sonstige
    Aufschriften angebracht sein.
    Das Dienstshirt in weißer Farbe (mit
    FEUERWEHR auf der Brustseite in rot) ist
    auslaufend.                                                                                     Bild 2




                                                                                                    Bild 3




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...ierung/4_feuerwehrjugend/feuerwehrjugend_405.htm (1 von 2) [31.08.2006 10:34:26]
4.05 Dienstshirt / Polo-Shirt

                 [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...ierung/4_feuerwehrjugend/feuerwehrjugend_405.htm (2 von 2) [31.08.2006 10:34:26]
4.06 Hosengürtel grün


           LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 4. Feuerwehrjugend

                                       4.06 Hosengürtel grün
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 0
    Der Hosengürtel wird aus olivgrüner Baumwolle oder
    Chemiefaser angefertigt. Der Gurt ist 3,4 cm breit und
    ca.3 mm dick. An den Gurtenden befinden sich der
    Spitzenschoner aus Eisenblech und die
    Klemmschnalle. In das Gehäuse der Klemmschnalle
    ist das Staatswappen eingeprägt. Die Klemmschnalle
    und der Spitzenschoner sind schwarz brüniert.


    Trageordnung:
    Der olivgrüne Hosengürtel wird nur in Verbindung
    mit der Diensthose, Einsatzhose, Einsatzoverall
    getragen. Die Klemmschnalle ist für alle Dienstgrade
    schwarz.




                [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/4_feuerwehrjugend/feuerwehrjugend_406.htm [31.08.2006 10:34:26]
4.07 Jugendfeuerwehrjacke "Tirol"


           LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 4. Feuerwehrjugend

                        4.07 Jugendfeuerwehrjacke "Tirol"
    Ausführung: laut LFV Tirol
    Jugendjacke 3 in1
    Farbe: Rot-Marine
    Außenjacke:
    Robuste Allwetterjacke aus reißfestem Cordura
    wasserdichter Oberstoff in Kombination mit
    entlüftend wirkendem Netzgewebe
    - verlängerter Rücken
    - Futterstoff innen
    - 4 Außentaschen
    - 1 Innentasche
    - 1 Handytasche innen
    - Klettverschluss an Ärmelbund
    - abnehmbare Kapuze
    Beschriftung Brustseite:
    Feuerwehrjugend-Logo - darüber "LFV Tirol"
    darunter Ortsname
    Beschriftung hinten:
    "FEUERWEHRJUGEND" in Blau (wie Schulterteil)
    Innenjacke:
    Polarfleecejacke 2fbg. blau-rot mit Windstopper an
    Innenseite eingenäht
    - Antipilling
    - feuchtigkeitsabweisend
    - windabweisend
    - 2 Seitentaschen
    - 1 Innentasche
    Beschriftung Brustseite:
    Feuerwehrjugend-Logo - darüber "LFV Tirol"
    darunter Ortsname - gestickt

    Die Innenjacke kann in die Außenjacke eingezippt
    werden.
    Die Jugendjacke alt (Parker grau) ist auslaufend.
    Der Jugendbetreuer hat bei offiziellen Anlässen als
    aktives Mitglied die Uniformierungsvorschrift für
    Aktive einzuhalten.
    Für die Aufschrift am Rücken der Einsatzjacke ist
    die Schriftfarbe des Dienstgrades zuwählen und
    wie folgt zu beschriften.
                          „Jugendbetreuer“
                            „Ortsname“




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...ierung/4_feuerwehrjugend/feuerwehrjugend_407.htm (1 von 2) [31.08.2006 10:34:31]
4.07 Jugendfeuerwehrjacke "Tirol"




                [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information...ierung/4_feuerwehrjugend/feuerwehrjugend_407.htm (2 von 2) [31.08.2006 10:34:31]
4.08 Freizeitschuhe


           LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 4. Feuerwehrjugend

                                          4.08 Freizeitschuhe
    Ausführung: laut LFV Tirol
    Zum Dienstanzug werden nach Möglichkeit feste,
    schwarze Schuhe oder Gummistiefel getragen. Beim
    Bewerb sind Sportschuhe mit profilierter Sohle
    genehmigt, doch sollte der JB auch hier auf eine
    einheitliche Linie achten.


                [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/4_feuerwehrjugend/feuerwehrjugend_408.htm [31.08.2006 10:34:32]
4.09 Erprobungsstreifen


           LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 4. Feuerwehrjugend

                                    4.09 Erprobungsstreifen
    Als Erprobungsstreifen tragen die Feuerwehrjugend
    Mitglieder rote Aufschiebeschlaufen mit 3 mm breiten
    weißen Streifen.
    1 Streifen: Erprobung nach 1. Jahr
    2 Streifen: Erprobung nach 2. Jahr
    3 Streifen: Erprobung nach 3. Jahr
    Gruppenkommandantenstreifen
    Voraussetzung zur Ablegung der Erprobungsprüfung:
    • Regelmäßiger und pünktlicher Besuch der Übungen,
    Schulungen und sonstigen Veranstaltungen der FW
    -Jugend.
    • Einfügen in die Kameradschaft seiner Gruppe
    • einwandfreie Disziplin und Ordnung
    Gruppenkommandantenstreifen
    Rote Aufschiebeschlaufe mit 10 mm breiten weißen
    Streifen. Der Jugendgruppen-Kommandantenstreifen
    kann vom JFM erworben werden.
    Voraussetzung: Wissentestabzeichen in Gold



                [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/4_feuerwehrjugend/feuerwehrjugend_409.htm [31.08.2006 10:34:33]
5.Flughelfer


                             LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift

                                                    5. Flughelfer

                  5.01                   Schirmmütze schwarz
                  5.02                   Strickmütze schwarz
                  5.03                   Flughelm leicht und schwer
                  5.04                   Overall rot
                  5.05                   Dienstshirt / Polo-Shirt grau
                  5.06                   Feuerwehr-Sicherheitsstiefel
                  5.07                   Bergschuh

                         [ ... zurück ]                                                 [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/5_flughelfer/flughelfer_inhalt.htm [31.08.2006 10:34:33]
5.01 Schrimmütze schwarz


                   LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 5. Flughelfer

             5.01 Schirmmütze schwarz (Baseballmütze)
    Ausführung: laut ÖBFV-RL-KS 0
    Die Schirmmütze ist eine Baumwollkappe mit 6
    Segmenten, gestickte Luftlöcher, gekämmt mit
    Stoffband-Größenverstellung und Metallschnalle. Auf
    der Vorderseite der Kappe ist der Schriftzug „
    FEUERWEHR „ in weißer Farbe in 12 mm großen
    Buchstaben im Viertelkreisbogen eingestickt. Dabei
    ist ein Mindestabstand der gesamten Schrift von
    20mm vom Kappenschirm einzuhalten. Darunter kann
    der Ortsnamen der Feuerwehr in 8 mm großen weißen
    Buchstaben, 15mm vom Kappenrand entfernt,
    eingestickt sein. Das Feuerwehrkorpsabzeichen in der
    Größe von 3,5 x 2,5 cm ist zwischen den Schriftzügen
    anzuordnen.
    Trageordnung:
    Die Schirmmütze wird zur Dienst/Einsatzkleidung
    und nur im Freien getragen. Beim Betreten eines
    Raumes wird die Schirmmütze abgenommen, die
    Schirmmütze wird mit der rechten Hand am Schirm,
    Mützenöffnung zum Körper , getragen. Die
    Schirmmütze darf nur zum Arbeitsdienst, nach dem
    Einsatz und auf Anordnung getragen werden. Schirm-
    mütze, Dienstbergmütze, Dienstmütze und
    Strickmütze dürfen in einer Einheit nicht gemischt
    getragen werden.


                [ ... zurück ]                               [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/5_flughelfer/flughelfer_501.htm [31.08.2006 10:34:33]
5.02 Strickmütze schwarz


                   LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 5. Flughelfer

                                    5.02 Strickmütze schwarz
    Ausführung: laut LFV Tirol
    Strickmütze mit Stulp in flexibler Einheitsgröße,
    Polyester oder Baumwolle, Farbe schwarz, und auf
    dem Stulp gesticktem Schriftzug „FEUERWEHR“ in
    weiß gestickt ( Größe ca. 1 cm ).
    Trageordnung:
    Die Strickmütze wird zur Dienst/ Einsatzkleidung und
    nur im Freien getragen. Beim Betreten eines Raumes
    wird die Strickmütze abgenommen. Die Strickmütze
    darf nur zum Arbeitsdienst, nach dem Einsatz und auf
    Anordnung getragen werden.




                [ ... zurück ]                               [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/5_flughelfer/flughelfer_502.htm [31.08.2006 10:34:33]
5.03 Flughelm leicht und schwer


                   LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 5. Flughelfer

                           5.03 Flughelm leicht und schwer
    Ausführung: laut ÖBFV Fachheft 21




                [ ... zurück ]                               [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/5_flughelfer/flughelfer_503.htm [31.08.2006 10:34:35]
5.04 Overall rot


                     LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 5. Flughelfer

                                                  5.04 Overall rot
    Ausführung: laut ÖBFV Fachheft 21




                   [ ... zurück ]                            [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/5_flughelfer/flughelfer_504.htm [31.08.2006 10:34:41]
5.05 Dienstshirt grau / Polo-Shirt grau


                   LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 5. Flughelfer

                            5.05 Dienstshirt / Polo-Shirt grau
    Ausführung:laut LFV Tirol
    Das Dienstshirt/Polo-Shirt ist aus 100% Baumwolle /
    Mischgewebe in grauer Farbe angefertigt.
    Das Dienstshirt ist ein kurzärmliges Shirt mit runden
    Halsausschnitt ungeknöpft.
    Das Polo - Shirt ist ein kurz oder lang- ärmliges Shirt
    mit Kragen und 2 Knöpfen geknöpft.
    Auf der linken Brustseite:
    Entweder Bild 1
    Feuerwehr-Korpsabzeichen, Landesadler und TIROL
    (oder Ortsname) in roter Schrift gestickt oder
    aufgedruckt
    Oder Bild 2
    Feuerwehr-Korpsabzeichen, darüber Schriftzug
    "FEUERWEHR" und darunter Schriftzug
    "ORTSNAME"
    Oder Bild 3
    Feuerwehr-Korpsabzeichen rechts oberhalb das
    Gemeindewappen, darüber Schriftzug
    "FEUERWEHR" und darunter Schriftzug
    "ORTSNAME"


    Trageordnung:
    Das Dienstshirt/Polo-Shirt kann an Stelle des
    Diensthemdes zur Einsatzbluse/ Dienstbluse/Blouson
    grün, zum Einsatz- overall oder zur Einsatzhose/                                                  Bild 1
    Einsatzlatzhose/Diensthose grün getragen werden.
    Am Dienstshirt/Polo-Shirt werden keine Dienstgrade,
    Feuerwehrleistungs- abzeichen, Auszeichnungen,
    Abzeichen oder Ordensspangen getragen. Am
    Dienstshirt dürfen keine Werbe- oder sonstige
    Aufschriften angebracht sein.
    Das Dienstshirt in weißer Farbe (mit
    FEUERWEHR auf der Brustseite in rot) ist
    auslaufend.                                                                                       Bild 2




                                                                                                      Bild 3




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/5_flughelfer/flughelfer_505.htm (1 von 2) [31.08.2006 10:34:41]
5.05 Dienstshirt grau / Polo-Shirt grau



                 [ ... zurück ]                               [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/5_flughelfer/flughelfer_505.htm (2 von 2) [31.08.2006 10:34:41]
5.06 Feuerwehr-Sicherheitsstiefel


                   LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 5. Flughelfer

                          5.06 Feuerwehr-Sicherheitsstiefel
    Ausführung: laut ÖBFV RL KS 06 / EN 345
    Der Feuerwehrsicherheitsstiefel muss den
    Anforderungen der EN 345 sowie der ÖBFV -
    Richtlinie KS - 06 entsprechen. Zulässig ist die Form
    D (Höhe bei Größe 42 mindestens 280mm) als
    Schlupfstiefel bzw. Schnürstiefel.


    Trageordnung:
    Die Feuerwehrsicherheitsstiefel sind bei Übungen und
    Einsätzen zu tragen.




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/5_flughelfer/flughelfer_506.htm (1 von 2) [31.08.2006 10:34:42]
5.06 Feuerwehr-Sicherheitsstiefel




                [ ... zurück ]                                [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/5_flughelfer/flughelfer_506.htm (2 von 2) [31.08.2006 10:34:42]
5.07 Bergschuh


                   LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 5. Flughelfer

                                                  5.07 Bergshuh
    Ausführung: laut ÖBFV Fachheft 21




                 [ ... zurück ]                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/5_flughelfer/flughelfer_507.htm [31.08.2006 10:34:42]
6. Überwürfe


                            LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift

                 6. Überwürfe / Westen für besondere
                             Funktionen

           6.01            Kennzeichnung Feuerwehreinsatzleiter
           6.02            Hochsichtbarer Warnüberwurf für Verkehrsflächen
           6.03            Kennzeichnung Pressedienst Feuerwehr
           6.04            Kennzeichnung Leiter Atemschutz-Sammelstelle

                        [ ... zurück ]                                              [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/6_ueberweuerfe/ueberwuerfe_inhalt.htm [31.08.2006 10:34:42]
6.01 Feuerwehreinsatzleiter


                  LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 6. Überwürfe

            6.01 Kennzeichnung Feuerwehreinsatzleiter
    Ausführung: laut ÖBFV RL KS 0 / EN 471
    Zur Kennzeichnung des Einsatzleiters ist über der
    Schutzjacke ein Überwurf, Farbe fluoreszierendes
    GELB, zu tragen. Auf dem Vorder- und Rückenteil ist
    die Aufschrift „EINSATZLEITER„ und darunter „
    FEUERWEHR“ in mind. 50mm hohen, schwarzen
    Buchstaben aufgedruckt.




                [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/6_ueberweuerfe/ueberwuerfe_601.htm [31.08.2006 10:34:43]
6.02 Warnüberwürf für Verkehrsflächen


                  LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 6. Überwürfe

                   6.02 Hochsichtbarer Warnüberwurf für
                             Verkehrsflächen
    Ausführung: laut ÖBFV RL KS 0 / EN 471
    Zur Kennzeichnung von Verkehrsreglern /
    Technischer Einsatzmannschaften ist über der
    Schutzjacke oder Einsatzbekleidung ein Überwurf,
    Farbe hochsichtbares ORANGE, zu tragen. Auf dem
    Rückenteil ist die Aufschrift „ FEUERWEHR „ in
    mind. 50mm hohen, schwarzen Buchstaben
    aufgedruckt.
    Je nach Ausführung des Warnüberwurf ist der
    Rückenteil bzw. Vorder- und Rückenteil zu
    beschriften.




                [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/6_ueberweuerfe/ueberwuerfe_602.htm [31.08.2006 10:34:45]
6.03 Kennzeichnung Pressedienst Feuerwehr


                  LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 6. Überwürfe

          6.03 Kennzeichnung Pressedienst Feuerwehr
    Ausführung: laut ÖBFV RL KS 0 / EN 471
    Zur Kennzeichnung des Pressedienstes , ist ein
    Überwurf Farbe kornblau ähnlich RAL 5002 über der
    Schutzjacke oder Einsatzbekleidung zu tragen. Auf
    dem Rückenteil ist die Aufschrift „PRESSEDIENST„
    und darunter „ FEUERWEHR“ in 40mm hohen,
    Silberreflex Buchstaben aufgedruckt. Auf der linken
    Vorderseite ist eine Brusttasche aufgenäht und auf der
    Mitte dieser Tasche ist eine 2-zeilige Aufschrift,
    Silberreflex „PRESSEDIENST“ „FEUERWEHR“ in
    2,5 cm hohen Buchstaben aufgedruckt.




                [ ... zurück ]                             [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/6_ueberweuerfe/ueberwuerfe_603.htm [31.08.2006 10:34:47]
6.04 Kennzeichnung Leiter Atemschutz-Sammelstelle


                  LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / 6. Überwürfe

                                  6.04 Kennzeichnung Leiter
                                  Atemschutz-Sammelstelle
    Ausführung: laut LFV Tirol
    Zur Kennzeichnung des Leiters der
    Atemschutzsammelstelle ist über der Schutzjacke oder
    Einsatzbekleidung ein Überwurf, Farbe
    fluoreszierendes Grün, zu tragen. Auf dem Rückenteil
    ist die 3-zeilige Aufschrift
                           LEITER-ATS
                         SAMMELSTELLE
                          FEUERWEHR
    in mind. 40mm hohen, schwarzen Buchstaben
    aufgedruckt. Ebenfalls wird auf der linken Vorderseite
    in Brusthöhe die gleiche Aufschrift aber in 2,5 cm
    hohen schwarzen Buchstaben aufgedruckt.




                [ ... zurück ]                             [ Startseite ]



http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/6_ueberweuerfe/ueberwuerfe_604.htm (1 von 2) [31.08.2006 10:34:52]
6.04 Kennzeichnung Leiter Atemschutz-Sammelstelle




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/6_ueberweuerfe/ueberwuerfe_604.htm (2 von 2) [31.08.2006 10:34:52]
Inhalt Auszeichnungen und Abzeichen


            LANDES-FEUERWEHRVERBAND TIROL
                             Inhaltsverzeichnis
                       Auszeichnungen und Abzeichen

                      A.                      Begriffsbestimmungen
                      B.                      Trageordnung
                      C.                      Rangordnung

                                                       [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/start_auszeichnungen.htm [31.08.2006 10:34:52]
A. Begriffsbestimmungen


          LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / Auszeichnungen und
                                  Abzeichen

                                   A. Begriffsbestimmungen

  A.1 Auszeichnungen
  Auszeichnungen ist er umfassende Begriff für alle Auszeichnungen von Personen mit Orden,
  Ehrenzeichen, Verdienstzeichen und Medaillen für verdienstvolle Leistungen.
  Auszeichnungen können sein:
  Ehrenzeichen
  Verdienstzeichen
  Ehrenzeichen und Verdienstzeichen sind sichtbar zu tragende Auszeichnungen, die an Personen für
  hervorragende gemeinnützige Leistungen und ausgezeichnete Verdienste verliehen werden.
  Medaillen
  Medaillen sind Brustdekorationen, die am Band getragen werden. Sie können sowohl Ehrenzeichen als
  auch Verdienst- oder Dienstzeichen sein.
  Dienstzeichen
  Dienstzeichen sind sichtbar zu tragende Auszeichnungen für verdienstvolle Tätigkeiten inner festgesetzter
  Zeitspannen. Dienstzeichen können als Medaille oder als Querspange ausgeführt sein.
  Orden
  Orden sind besondere Auszeichnungen, die von Gemeinschaften verleihen werden können.



  A.2 Abzeichen
  Abzeichen sind sichtbar zu tragende Zeichen einer Funktion oder Zeichen erreichter Leistungen.
  Abzeichen können sein:
  Funktionsabzeichen
  Feuerwehr – Leistungsabzeichen
  Ausbildungs- und Leistungsabzeichen der österreichischen Bundesheeres
  Ausbildungs- und Leistungsabzeichen der Österreichischen Exekutive
  Sonstige Leistungsabzeichen

                     [ ... zurück ]                                        [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/auszeichnungen/auszeichnungen_a.htm [31.08.2006 10:34:52]
B. Trageordnung


          LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / Auszeichnungen und
                                  Abzeichen

                                              B. Trageordnung

  B.1 Auszeichnungen
  Die unter A.1 angeführten Auszeichnungen dürfen nur auf der Dienstkleidung, nicht auf der
  Einsatzkleidung, getragen werden. Die folgenden Bestimmungen der Trageordnung sind dabei
  einzuhalten. In der Rangordnung unter C.1 nicht angeführte Auszeichnungen dürfen aus der Feuerwehr –
  Dienstkleidung nicht getragen werden.
  Halsdekoration
  Mehrere Halsdekorationen dürfen nicht gemeinsam getragen werden. Bei mehreren Auszeichnungen als
  Halsdekoration ist die Auswahl dem Anlass entsprechend auf eine Dekoration zu beschränken.
  Steckdekoration
  Steckdekorationen werden auf der linken Brusttasche getragen. Nur wenn es das Ordensstatut erfordert,
  werden Steckdekorationen aus auf der rechten Brusttasche getragen. Es können höchstens, drei
  Steckdekorationen getragen werden. Die Rangordnung ist unter Punkt C.1 ersichtlich. Sind Abzeichen als
  Steckabzeichen ausgeführt, sind diese in die erlaubte Anzahl der Steckdekorationen einzurechnen.
  Steckdekorationen können zur Ordensspange getragen werden.
  Wird nur eine Steckdekoration getragen, so wird diese, mit dem unteren Brusttaschenrand abschließend,
  auf der Mittelfalte der Brusttasche getragen.




  Werden zwei Steckdekorationen getragen, so sind diese übereinander auf der Mittelfalte der Brusttasche
  zu tragen. In diesem Fall wird die ranghöhere Steckdekoration an oberer Stelle, die untere
  Steckdekoration mit dem unteren Brusttaschenrand abschließend getragen.




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/auszeichnungen/auszeichnungen_b.htm (1 von 5) [31.08.2006 10:35:06]
B. Trageordnung




  Werden drei Steckdekorationen getragen, wird die ranghöchste Steckdekoration an oberster Stelle auf der
  Mittelfalte der Brusttasche, die zweite und dritte nebeneinander unter der ersten Steckdekoration, mit dem
  unteren Brusttaschenrand abschließend. getragen.




  Als Querspangen werden Steckdekorationen bezeichnet, welche mehr breit als hoch ausgeführt sind.
  Querspangen werden auf der linken Brusttaschenpatte getragen. Der obere Rand der Querspange schließt
  mit dem oberen Rand der Brusttaschenpatte ab. Unabhängig von der Zahl weiterer Steckdekorationen darf
  nur eine Querspange getragen werden. Die Querspange darf nur zur Ordenspange auf der linken
  Brusttaschenpatte getragen werden. Werden Auszeichnungen als Volldekoration getragen, kann die
  Querspange auf der rechten Brusttaschenpatte getragen werden.
  Brustdekoration


http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/auszeichnungen/auszeichnungen_b.htm (2 von 5) [31.08.2006 10:35:06]
B. Trageordnung

  Brustdekorationen können bis zu drei Auszeichnungen als Volldekoration oder als Ordensspangen
  getragen werden. Mehr als drei Auszeichnungen werden nur auf besondere Anordnung und zu feierlichen
  Anlässen als Volldekoration getragen. In der Regel wird die Brustdekoration als Ordensspange getragen.
  Das gleichzeitige Tragen von Volldekoration und Ordensspangen ist nicht zulässig.
  Volldekoration
  Die Volldekoration wird auf der linken Brustseite getragen. Der obere Rand der zu einem Dreieck
  gefalteten Bänder befindet sich 22mm oberhalb der Brusttaschennaht. Die Volldekoration ist in einer
  Reihe, wenn nötig überlappend, zu tragen. Die Reihung erfolgt der Rangordnung entsprechend von innen
  nach außen. Es dürfen höchstens 9 Auszeichnungen als Volldekoration getragen werden. Die
  Auszeichnungen sind in Originalgröße zu tragen, Miniaturen sind nicht erlaubt.




  Ordensspangen
  Die Ordensspange wird auf der linken Brustseite getragen. Die Breite der einzelnen Dekorationen
  entspricht der Originalbreite des Bandes der Volldekoration, die Höhe 10 mm. Die Bänder sind auf
  schwarzem Filz so aufgenäht, dass die Filzunterlage auf jeder Seite 1 mm über den Rand des Bandes
  hinausragt. Die Bänder sind so aneinander zufügen, dass die Filzunterlage nicht sichtbar ist. Eine Reihe
  darf maximal 3 Bänder, die Ordensspange höchsten 6 Reihen umfassen. Die Reihung erfolgt der
  Rangordnung nach C.1 entsprechend von innen nach außen und von oben nach unten. Sind zur
  besonderen Kennzeichnung mancher Bänder Miniaturen vorgesehen, sind diese mittig aus dem
  entsprechenden Band anzubringen. Die Ordensspange wird mit Häkchen, Nadel mit Sicherheitsverschluss
  oder zwei Splinte auf der Dienstbluse befestigt. Ist die Ordensspange einreihig, beträgt der Anstand des
  unteren Randes der Spange vom oberen Rand der Brusttaschenpatte 12mm. Bei mehrreihigen
  Ordensspangen beträgt dieser Abstand 2mm.




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/auszeichnungen/auszeichnungen_b.htm (3 von 5) [31.08.2006 10:35:06]
B. Trageordnung




  B.2. Abzeichen
  Die unter A.2. angeführten Abzeichen werden auf der Dienst- und Einsatzkleidung getragen. Die
  folgenden Bestimmungen der Trageordnung sind dabei einzuhalten. In der Rangordnung unter C.2. nicht
  angeführte Abzeichen dürfen auf der Dienst- und Einsatzkleidung nicht getragen werden.
  Die Katastrophenhilfsdienst – Abzeichen die der Kennzeichnung der Mitglieder einer Einsatzleitung und
  ist nur im Einsatzfall und nur während der Ausübung die Funktion zu tragen.
  Funktionsabzeichen
  Funktionsabzeichen werden in der Ausführung laut Anlage E III. zum Landes – Feuerwehrgesetz 1970
  für die Dauer der entsprechenden Dienstverwendung getragen. Die Funktionsabzeichen werden auf der
  Dienstleidung und auf der Einsatzkleidung an linken Ärmel, 10 cm vom unteren Ärmelrand entfernt,
  aufgenäht. Es dürfen nur zwei Funktionsabzeichen, dann direkt übereinander, getragen werden. Werden
  zwei Funktionsabzeichen getragen und kennzeichnet eines davon die Dienststellung, so ist dieses
  vorrangig und in 10 cm Abstand vom unteren Ärmelrand zu tragen.




  Leistungsabzeichen
  Leistungsabzeichen werden, ohne Lederlasche , auf der Mittelfalte der linken Brusttasche der
  Dienstbluse – Unterkante Leistungsabzeichen bündig mit Unterkante Brusttasche – getragen. Sind

http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/auszeichnungen/auszeichnungen_b.htm (4 von 5) [31.08.2006 10:35:06]
B. Trageordnung

  Leistungsabzeichen als Steckzeichen ausgeführt, sind diese wie Steckdekoration zu behandeln und in die
  erlaubte Anzahl der Steckdekorationen einzurechnen. Ist der Träger in Besitz mehrer Stufen eines
  Leistungsabzeichen, wird nur die höchste Stufe getragen.
  Auf Einsatzbluse oder Einsatzoverall kann, außer im Einsatz, ein Leistungsabzeichen mittig auf der
  linken Brusttasche – Unterkante Leistungsabzeichen bündig mit Unterkante Brusttasche – oder auf einer
  schwarzen Lederlasche am Knopf der linken Brusttasche getragen werden.
  Aus dem Diensthemd kann ein Leistungsabzeichen auf einer schwarzen Lederlasche am Knopf der linken
  Brusttasche getragen werden.
  Auf der Einsatzbluse, dem Einsatzoverall und dem Diensthemd wird nur ein Leistungsabzeichen
  getragen.




                     [ ... zurück ]                                         [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/auszeichnungen/auszeichnungen_b.htm (5 von 5) [31.08.2006 10:35:06]
C. Rangordnung


          LFV TIROL / Uniformierungsvorschrift / Auszeichnungen und
                                  Abzeichen

                                              C. Rangordnung

  C.1. Auszeichnungen
  C.1.1. Auszeichnungen der Republik Österreich
  Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich
  Verdienstzeichen der Republik Österreich
  Medaillen für Verdienste um die Republik Österreich
  Verwundetenmedaillen
  Bundesheerverdienstzeichen
  Wehrdiensterinnerungsmedaillen
  Exekutivverdienstzeichen
  C.1.2. Auszeichnungen des Landes Tirol
  Ehrenzeichen des Landes Tirol
  Verdienstkreuz des Landes Tirol
  Verdienstmedaille des Landes Tirol
  Tiroler Lebensrettungsmedaille
  Tiroler Erinnerungsmedaille für Katastropheneinsatz
  Medaille für 50 Jahre Dienst im Feuerwehr- und Rettungswesen in Gold
  Medaille für 40 Jahre Dienst im Feuerwehr- und Rettungswesen in Silber
  Medaille für 25 Jahre Dienst im Feuerwehr- und Rettungswesen in Bronze
  C.1.3. Auszeichnungen der österreichischen Bundesländer
  C.1.4. Auszeichnungen ausländ. Staaten, päpstliche Auszeichnungen
  C.1.5. Auszeichnungen der Gemeinden
  C.1.6. Auszeichnungen anerkannter kirchlicher Institutionen
  C.1.7. Auszeichnungen des Österr. Bundes – Feuerwehrverbandes
  Goldenes Verdienstkreuz des Österr. Bundes – Feuerwehrverbandes
  Verdienstkreuz des Österr. Bundes – Feuerwehrverbandes
  Verdienstzeichen in Gold des Österr. Bundes – Feuerwehrverbandes
  Verdienstzeichen in Silber des Österr. Bundes – Feuerwehrverbandes
  Verdienstzeichen in Bronze des Österr. Bundes – Feuerwehrverbandes
  C.1.8. Auszeichnungen des Landes – Feuerwehrverbandes für Tirol
  Ehrenkreuz in Gold des Landes – Feuerwehrverbandes Tirol
  Ehrenkreuz in Silber des Landes – Feuerwehrverbandes Tirol
  Einsatzverdienstzeichen des Landes – Feuerwehrverbandes Tirol
  Verdienstzeichen in Silber des Landes – Feuerwehrverbandes Tirol
  Verdienstzeichen in Bronze des Landes – Feuerwehrverbandes Tirol
  C.1.9. Auszeichnungen der österreichische Landes – Feuerwehrverbände
  C.1.10. Auszeichnungen des Österreichischen Roten Kreuz
  C.1.11. Auszeichnungen anerkannter österreichischer Rettungsorganisationen

http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/auszeichnungen/auszeichnungen_c.htm (1 von 2) [31.08.2006 10:35:06]
C. Rangordnung

  C.1.12. Strahlenschutzverdienstzeichen
  C.1.13. Auszeichnung anerkannter österreichischer Verbände
  C.1.14. Auszeichnung ausländischer Feuerwehrorganisationen
  C.1.15 Auszeichnung ausländische Rettungsorganisationen



  C.2. Abzeichen
  C.2.1. Funktionsabzeichen
  C.2.2. Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold
  C.2.3. Feuerwehrleistungsabzeichen in Silber
  C.2.4. Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze
  C.2.5. Internationale Wettkampfabzeichen des CTIF
  C.2.6. Leistungsabzeichen österreichischer Landes – Feuerwehrverbände
  C.2.7. Leistungsabzeichen ausländischer Landes – Feuerwehrverbände
  C.2.8. Ausbildungs- und Leistungsabzeichen des Österr. Bundesheeres
  C.2.9. Ausbildungs- und Leistungsabzeichen der Österr. Exekutive
  C.2.10. Österreichisches Sport- und Turnabzeichen
  C.2.11. Strahlenschutzleistungsabzeichen
  Hinweis: Ausländische Auszeichnungen werden nach den österreichischen Richtlinien in der Reihenfolge
  ihrer Verleihungsklassen getragen. Bei gleichem Grad richtet sich die Reihenfolge nach dem
  Anfangsbuchstaben des Namens des verliehenen Landes nach dem französischen Alphabet. Ausländische
  Auszeichnungen werden nur zu besonderem Anlass zu Ehren des betreffenden Landes oder dessen
  Vertreters im Original getragen. In die Ordensspange werden ausländische Auszeichnungen nach der
  Rangordnung eingebunden.
  Ist die Reihung österreichischer Auszeichnung nicht eindeutig (z.B. Auszeichnungen verschiedener
  Landes – Feuerwehrverbände), so erfolgt die Reihung nach dem Anfangsbuchstaben des Namens der
  verleihenden Landes (Gemeinde) nach dem deutschen Alphabet, wobei das Bundesland (Gemeinde) aus
  dem der Träger kommt, zuerst zu reihen ist.

                     [ ... zurück ]                                         [ Startseite ]




http://www.feuerwehrverband-tirol.at/information/uniformierung/auszeichnungen/auszeichnungen_c.htm (2 von 2) [31.08.2006 10:35:06]

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Stats:
views:133
posted:3/24/2010
language:German
pages:129