Guten Tag Ich bin der Mann von G by pengtt

VIEWS: 886 PAGES: 151

									                                                                        Seite 1 von 151



Guten Tag

Ich bin der Mann von Gisela, ich stelle hier mal meine Notizen rein, in der Hoffnung
dass man seine Erfahrungen austauschen kann.
Es ist sehr Schwer alleine zu hause zu sitzen wenn die eigene Frau 200 km entfernt im
Kranken Haus in Dortmund liegt. Unser Sohn wohnt in Dortmund und er ist jeden
Abend bei seiner Mutter.
Für mich ist es sehr schwer nur immer sonntags meine Frau zu sehen.
Ich muss auch immer fragen ob Leute auf unsere Tiere Aufpassen können, (2 Hunde ein
Papagei.)
Meine Frau ist 61 Jahre, Sie war nie Krank ein Laster hat Sie Sie Raucht.
Ich will gar nicht über mich schreiben, wie es mir geht das kann sich sicher jeder
denken.
Leider bin ich etwas schreib faul, nicht sauer sein wenn ich nicht alles beantworten
kann.

11.03.2008

Gisela ist zusammen gebrochen und ist ins Krankenhaus gefahren worden.

Gisela ist ins Krankenhaus gebracht worden, Sie hat ein Aneurysma im Kopf. OP von
12:00 – 16:00 Uhr. Danach Weiter auf der Intensiv – Station. Sascha ist bei Gisela.
In der Nacht hat Gisela Nachblutungen bekommen, Sie wird um ca. 14:00 Uhr am
12.03.2008 in die Neurochirurgie Klinikum North gefahren und kommt auf der Intensiv
Station. Man wird bei Gisela den Kopf öffnen um das Blut abzulassen.

Gisela ist um ca 16:00 Uhr in der Neurochirurgie Klinikum North angekommen, es
wurde sofort ein CT gemacht. Um ca. 16:30 Uhr wurde Sie sofort in den OP geschoben
um ein Loch in der Schädeldecke zu Bohren, damit der Druck weg geht und das Blut
ablaufen kann. Um ca. 18:00 Uhr ist Sascha bei Gisela. Die OP ging bis ca. 20:00 Uhr.
Die Ärzte haben die Linke Schädeldecke geöffnet damit sich das Gehirn ausdehnen
kann.

13.03.08

Die Nacht für Gisela war rüg, gegen 10:00 Uhr wollten die Ärzte Gisela aus dem Koma
langsam zurück holen, leider ging es nicht. Sie versuchen es nachmittags vielleicht
nochmal wenn nicht versuchen Die Ärzte es am 14.03.2008 nochmal.
Auf meine Frage: ist das normal das man nicht sofort aus dem Koma kommt. Antwort:
Das ist normal weil Gisela noch sehr unrüg ist.

14.03.2008

Die Nacht hat Gisela rüg überstanden weil Sie ja im Koma gelassen wird.
Heute am 14.03.2008 hat mir Schwester Naumann gesagt das die Ärzte nichts machen,
damit das Gehirn erst mal zur Ruhe kommt.

Sonntag 16.03.2008)


                                          1
                                                                          Seite 2 von 151

alles ist bei Gisela rüg.
Heute Fahre ich zu Gisela, Sascha ist auch da. Die Schwellung an Giselas Kopf ist schon
ein wenig zurück gegangen und der Druck im Kopf ist ca. 16 damit kann man leben.
Zu unserem Erstaunen wurde Gisela wieder nach Süd verlegt. In der Nacht zum
Sonntag hin.
Ich habe meine kleine Gisela gesehen, man Sie sieht mitgenommen aus. Sie tut mir
richtig leid das hat sie einfach nicht verdient.
Ich habe ihr alles erzählt was wir so machen. Ich habe Giselas Mund mit Wasser betupft
da hat Sie ein wenig die Lippen bewegen können. Der Arzt sagte das Gisela halb seitig
gelähmt bleibt, und Auto Fahren geht gar nicht mehr. Das Gisela uns erkennen tut gibt
der Arzt 90 % und das sie wieder Sprechen kann auch 90 %. Die Ärzte wissen noch
nicht ob sie Gisela am Montag (17.03.) wieder wachmachen sollen, vielleicht lassen Sie
Gisela noch Schlafen bis die Schwellung noch mehr runter geht. Den Luftröhrenschnitt
haben die Ärzte gemacht, so das Gisela kein kratzen und keine Entzündung bekommt
im Hals.

Montag den 17.03.2008)

Ich habe um 11:30 mit der Intensivstation gesprochen, der Arzt sagt das Sie angefangen
haben um ca. 10:00 Uhr die Narkose zurück zu fahren. Es wird ganz langsam gemacht
und es wird immer kontrolliert dass der Druck nicht über 16 geht. Sascha ist um ca.
17:00 Uhr da, er sagt mir dann bescheid was Gisela macht.

Dienstag den 18.03.2008)

Ich habe mit Dr. Lüttmann gesprochen Die Maschine beatmet noch ca. 60% Gehirn
druck ist nicht gestiegen. aber es dauert noch mindestens bis Sonntag ob Gisela alleine
Atmet. Es kann keiner sagen wie es in Moment weiter geht. Wir müssen einfach
abwarten.

Mittwoch den 19.03.2008

Gisela konnte Abend ca. 7 Stunden ohne Beatmungsmaschine alleine Atmen. Danach
wurde die Maschine wieder Angeschlossen. Sonst ist alles unverändert. Sonntag möchte
ich wider zu Gisela Fahren, wenn Anne und Gerd auf unsere Emma Gina und Dora
aufpassen.

Donnerstag den. 20.03.2008

Heute ein kleiner Erfolg, Gisela konnte leicht ihr rechtes Bein und ihren rechten Arm
etwas bewegen. Um die Mittags zeit wird die Beatmungsmaschine wieder abgestellt so
Das Gisela wider alleine Atmen kann. Das Schmerzmittel Fentanüll bekommt Gisela in
Pflaster vorm auf die Haut. Narkose mittel wird erstmals nicht mehr gegeben. Heute
Abend bekomme ich wider bescheid von Sascha.
Am Abend hat Gisela einen Rückschlag erlitten, Gisela hat Fiber bekommen und Sie
konnte auch nicht alleine mehr Atmen. Die Beatmungsmaschine musste wieder 90%
leisten.

Freitag den 21.03.2008.


                                            2
                                                                          Seite 3 von 151

Um ca. 9:30 kann Gisela wieder alleine Atmen sie atmet durch ein Belüftungsfilter. Das
Fieber ist noch ein wenig da. Mehr kann man mir nicht sagen, es ist so zusagen schon
Wochenenden. Sonntag fahre ich zu meiner Frau ich hoffe das sie kurz mal die Augen
aufmachen kann. Freitagabend:
Abends wurde wieder mit Maschine Beatmet. Sonst unverändert.

Samstag morgen den 22.03.2008

Immer noch unverändert, vielleicht wird heute wieder die Beatmungsmaschine ein paar
Stunden Abgestellt so dass Gisela etwas ohne Maschine Atmen kann.
Narkosemittel bekommt sie in Moment keines, aber Gisela wacht einfach nicht auf.
Langsam bin ich mit meinen Nerven am Ende.

Sonntagmorgen 23.03.2008.

Ich war Heute bei meiner Frau bin um 8:15 Uhr losgefahren und kam um ca. 9:30 Uhr
im Klinikum Süd (Dortmund) an. Ich war 4-1/2 Stunden bei ihr, Sie konnte die ganze
zeit ohne Maschine Atmen. Sie hat meine Hand gedrückt und ihr rechtes Bein hat sie
auch immer bewegt. Leider hat Gisela nicht einmal die linke Seite Bewegt. Ich bete zu
Gott das Sie bald die Augen aufmachen kann. Sonst ist alles unverändert, und Keiner
kann was Genaues sagen.

Montag. Den 24.03.2008 morgens

Ich habe wie immer um 9:30 Uhr auf der Intensivstation angerufen, der Pfleger sagte
dass Gisela die ganze Nacht ohne Beatmungsmaschine geatmet hat. Sonst ist alles
unverändert.

Montag den 24.03.08 abends.

Ich habe auf den Anruf vom Sascha gewartet, gute Nachrichten Gisela hat um ca. 17:30
Uhr 3 – 4 mal Die Augen aufgemacht. Sonst alles beim alten, Linke Seite komplett Taub.

Dienstag den 25.03.2008 morgens.

Gisela ist auf der N2 Verlegt worden. Tel: 0231- 953 21 832. Sie konnte auch noch nichts
sagen. Ich rufe So Nach 11:00 Uhr nochmal an. Gisela hat jetzt denn 2 Tage ohne
Maschine geatmet Der Tubus bleibt aber noch im Hals. Des Weiteren wir Sie kurz ins
Klinikum Nord gefahren, dort wird erst mal die Trenaje entfernt die noch im Kopf ist.
Die Schwester Sagt wenn man Laut mit Gisela Spricht reagiert Gisela schon ein wenig,
die Augen hat Sie auch 5-6-mal Geöffnet.

Dienstag den 25.03.2008 abends.

Ach alles ist so deprimierend jetzt liegt die Tränaje bei Gisela im Kopf so ungünstig das
kein Arzt das rausziehen will, des weiteren Hat Gisela sich einen Pilz im Hals
eingefangen deswegen ist immer so viel Schleim im Tubus und das tut auch weh beim
Atmen. Heute Abend wird noch ein CT. Gemacht mal Sehen was dann entschieden
wird.
Um 22:00 Uhr hat mich das Krankenhaus Angerufen Sie müssen meine Gisela wieder in

                                            3
                                                                              Seite 4 von 151

Narkose setzen um die Trenage raus zu holen. Ich musste unterschreiben dass ich
einverstanden bin. Ich hoffe ich habe das richtige gemacht, anderseits kann Gisela ja
nicht ewig mit der Trenage rumlaufen.
Lieber Gott warum nur Sie hat doch nichts gemacht meine kleine Frau.

Mittwoch den 26.03.2008 Abends

Mein Sohn hat mich um 17:00 Uhr angerufen. Gisela hat die OP einigermaßen
überstanden, die Trenage ist raus.
Gisela Hustet sehr stark, ich denke das ihr das sehr weh Tut weil der scheiß Tubus
immer noch im Hals steckt. Der Schleim steckt im Röhrchen und deswegen kann Sie
schlechter Atmen, hoffentlich bekommen die Ärzte das im Griff.
Gisela soll, (Wenn Sie Stabil ist) in eine Reha. Hier in Lingen ist eine für solche Fälle, die
Hedon Klinik, das wäre nicht schlecht ist nur 20 Km von mir, dann kann ich meine
Kleine jeden Tag besuchen.
Jetzt Eine Frage an Euch: Kent jemand die Hedon Klinik in Lingen. In Internet Steht
eigentlich nur Gutes über diese Klinik.

Donnerstag: 27.03.2008 morgens.

Gisela Hustet immer noch Stark die Schwester sagt das wäre nicht schlecht weil der
Rachen Muskel in Bewegung ist, Ich weiß nicht ob das alles so stimmt.
Eins weiß ich mit Hundertprozentigere Sicherheit Daß ich meine Gisela bis zu Letzt
Pflegen werde,

Freitag: 28.03.2008 morgens.

Wieder einmal Schlechte Nachrichten, Gisela bekommt eine Lungenentzündung, und
wird wieder auf der Intensiv gebracht. Warum Gisela ihre Augen nicht aufmachen
kann, könnte eine Folge vom Schlaganfall stammen, aber Gisela versteht ein wenig auf
zurufen das Sagte die Ärztin mir am Telefon genaues kann man aber noch nicht sagen.
Was muß meine Frau noch alles aushalten.




Neu. Was mir noch eingefallen ist, es wurde mir nahe gelegt das es vielleicht besserwäre
die Maschinen Abzustellen, was ich sofort mit Nein Beantwortet habe.
Mein Bester Freund (Manfred Obst) weiß auch bescheit darüber, ich habe es Verdrängt
gehabt aber Mein Freund hat es noch mal mir gesagt. Man denke –wir hätten den Rat
angenommen, ich kann den Gedanken garnicht weiter Denken.

Ich höre hier auch jetzt auf darüber nach zu Denken weil sonst drehe ich noch durch.




                                              4
                                                                               Seite 5 von 151




                    Freitagabend

                    Es wird immer Schlimmer, ein Arzt sagte zum Sascha das Gisela nur
                    noch eine 20% Überlebens Schanks hat und wenn Sie das überlebt
                    wird Sie ein Schwerstflegefall bleiben.
       Baddy
  []                Ich kann ohne meine Gisela nicht Leben will ich auch gar nicht.
       28.03.2008
[alle]
       17:54
                    In Moment weiß ich nicht wie ich mich verhalten soll, meine unsere
                    Hund selbst der Papagei merken das mit mir was nicht stimmt.

                    Vor lauter Heulen sehe ich die Tasten kaum noch. Warum werden wir
                    nur so Bestraft vom Gott, Gisela hat nie was Böses gemacht ich weiß
                    einfach nicht mehr weiter.
                    Hallo Baddy,

                    zunächst mal danke ich dir für deinen ausführlichen Bericht, und möchte
                    dich hier im Forum ganz herzlich willkommen heißen!
                    Hier wird dir immer jemand „zuhören“ und sicher auch den ein oder
                    anderen Rat geben können.

                    Ja deine Frau wird noch einiges aushalten müssen und du und euer Sohn
                    ebenfalls! Nach so einer Erkrankung ist es ein langer Weg bis zur
                    Genesung, der viel Zeit, Kraft und Geduld für alle Beteiligten fordert!

                   Auch wenn es für dich im Moment oft aussichtslos erscheinen mag, so habt
                   ihr ja auch schon einiges erreicht! … Leider gehören auch Rückschläge oft
                   dazu, aber das Wichtigste in eurer Situation ist es, die Hoffnung nicht
    Elke_Hillbrand aufzugeben!
 []
    28.03.2008
[alle]
         18:03      Für deine Frau ist es jetzt besonders wichtig, dass neben ihrer Behandlung
                    in der Klinik, eben auch ihr da seid und euch kümmert! Sie braucht nun
                    viel Liebe und Zuspruch damit sie weiß, dass sie nicht allein ist, und
                    genügend Kraft behält für ihre Genesung zu kämpfen!
                    Sie wird mit der Zeit sicher gute Fortschritte machen … nur braucht es halt
                    viel Geduld! Du wirst sehen, dass sie mit guten Therapien wieder auf die
                    Beine kommen wird, wenn es so weit ist, dass sie täglich üben kann!

                    Ich wünsche dir und deiner Familie alles Gute, viel Kraft und Mut, und alle
                    Kraft die ihr braucht! Ich hoffe, du wirst uns weiter berichten.
                    Denn auch für dich ist es wichtig, deine Ängste, Zweifel und Nöte mal
                    loszuwerden und hier im Forum wird sie jeder verstehen!

                    Sei lieb gegrüßt
                    Elke
 [ ] Elke_Hillbrand Noch mal Hallo,


                                               5
                                                                                Seite 6 von 151

[alle] 28.03.2008   deinen 2. Beitrag lese ich erst jetzt!
       18:26
                    Deine Verzweiflung kann ich verstehen! Trotzdem solltest du nicht die
                    Hoffnung aufgeben! Ich weiß von einigen Fällen, die nicht gar keine
                    Überlebenschance von den Ärzten eingeräumt bekamen und heute wieder
                    ganz gut leben!

                    Hoffen und Beten .... Viel mehr bleibt im Moment leider nicht! ... auch
                    wenn es schwer fällt und zermürbend ist!

                    Wünsche euch noch einmal alle Kraft und alles Gute!

                    LG
                    Elke
                    Hallo Baddy,
                    auch ich kann gut verstehen, wie dir im Moment zumute ist.
                    aber ich kann dir auch sagen. GIB DIE HOFFNUNG NIEMALS AUF!!

                    Meine Mama erlitt vor knapp zwei Jahren einen sehr heftigen Mediainfarkt
                    mit anschließender Hirnschwellung, Koma und zusätzlich nach 10 Tagen
                    noch eine massive Einblutung. Die Ärzte gaben ihr damals keinerlei
                    Überlebenschance. Ganz im Gegenteil, ich solle so schnell es geht den
                    Pfarrer rufen.
                    Heute lebt sie bei mir, ist zwar rechtsseitig gelähmt und kann leider kein
       Lotti        Wort sprechen, aber es geht ihr soweit gut.
  []
       28.03.2008
[alle]
       20:58        Du siehst, man kann nicht immer alles glauben, was die Ärzte sagen, aber
                    woher sollen sie es auch Wissen? Meiner Meinung nach zählt hier, wie bei
                    jeder Krankheit, der eigene Wille des Betroffenen ganz stark. Also seid
                    weiter für sie da, sprecht mit ihr, macht ihr Mut.
                    Ich weiß, es ist unendlich schwer, einen geliebten Menschen so hilflos zu
                    sehen, das kostet Kraft. Und die wünsche ich euch von Herzen.

                    Mit allen Fragen die du hast, kannst du dich hier ans Forum wenden, scheu
                    dich also nicht.

                    Liebe Grüße Lotti
                    Samstagmorgen.

                    Ich habe die Intensiv Station Angerufen, alles unverändert mit Gisela.

                    Ich habe einen Entschluß gefast, wenn meine Gisela von mir geht,
       Baddy
  []                werde ich zu erst ein gutes zuhause für unsere Tiere Suchen.
       29.03.2008
[alle]
       12:51
                    Dann werde ich alles für die Beerdigung erledigen und auch eine
                    Gruft für 2 Personen und im Voraus Bezahlen so das es auch gepflegt
                    wird.

                    Dann werde ich alles andere Regeln was es zu Regel gibt.


                                                 6
                                                                                      Seite 7 von 151



                        Wenn alles getan ist und ich genau weiß das unsere Tiere in wirklich
                        guten Händen sind. Und auch alles andere geklärt ist. Werde ich zu
                        meine Gisela gehen denn ohne Sie kann und will ich nicht leben.
                        Hallo Baddy,

                        mein Name ist Manfred Mader und ich hatte eine Hirnblutung im
                        Stammhirn III. Ventrikel. Ich war 5 Wochen im Tiefschlaf und keiner der
                        Ärzte gab mir eine Chance zum Leben!!!

                        Heute führe ich den Umständen entsprechend ein halbwegs selbstständiges
       Manfred-         Leben.
  [ ] Mader
[alle] 29.03.2008
       13:34            Zuletzt hatte ich auch 2 Hunde und früher noch einen Yorki, der vom Kater
                        andauernd verprügelt wurde. Mein Bobby und mein Papagei passten auf,
                        dass die Schlägerei nicht zu wild wurde.

                        Bedenke, Suizide Gedanken will deine Frau an dir nicht sehen, denn sie
                        wird überleben wie ich!!!

                        Liebe Grüße Manfred
                        Lieber Baddy,

                        deine Verzweiflung ist in deinen Zeilen zu spüren! Auch wenn sie
                        verständlich ist, solltest du versuchen alle Kraft und allen Mut
                        aufzubringen, deiner Familie nun beizustehen!
                        Mit positiven Gedanken und dem Blick auf die Hoffnung hilfst du deiner
                        Frau jetzt am meisten! … Und bedenke, dass auch euer Sohn dich jetzt
                        braucht! Für ihn ist die Situation genauso zermürbend!
       Elke_Hillbrand
  []                    Vielen Menschen, die ich kenne ging es mal genauso wie jetzt euch! Weil
       29.03.2008
[alle]                  sie nicht aufgaben und kämpften, können sie heute wieder froh sein, und
       14:24
                        ein ganz gutes Leben führen!

                        Ich weiß selbst, dass es sehr schwer sein kann, tapfer zu sein, aber ich bitte
                        dich ebenfalls nicht aufzugeben, und deinen Lieben zur Seite zu stehen, so
                        gut du es kannst!

                        Liebe Grüße mit den besten Wünschen für euch alle

                        Elke
                        Danke für eure Teilnahme.

                        ich hatte darmals auch eine schwere OP 3 Minuten klinisch Tod und
       Baddy
  []                    so weiter meine Frau hat mich wieder auf die Beine Gebracht.
       29.03.2008
[alle]
       15:02
                        ich Lebe mit ca. 2000 mg MST- Morfin am Tag und Zucker habe ich
                        auch. aber ich bin gut eingestellt von den Medikamenten her.


                                                    7
                                                                                Seite 8 von 151


                    ich kämpfe ja, bis zu Letzt das meine Gisela es schafft. Es ist bloß
                    schwer weil ich nur ein mal in der Woche bei ihr bin.

                    ich meine ja auch nur für den fall den diesen Weg gehe ich mit ihr
                    gemeinsam ( ein wenig Zeit versetzt

                    Gisela hat in ihrem Leben nur gearbeitet und das ist der Dank. vor
                    einem Jahr hat Sie ein kleines Haus gekauft, das konnte sie noch nicht
                    einmal richtig genießen.

                    ich Bete jeden Tag das sie es schafft, egal wie ich bin Ja da.
                    Eine Frage habe ich noch an Euch, Wie alt wart ihr als das
       Baddy
  []                Schreckliche Schicksal über Euch kam.
       29.03.2008
[alle]
       16:34
                    Meine Frau ist 61 Jahre.
                    Hallo Baddy,

                    du wirst sehen, wie ihr eure Träume noch erfüllen werdet, ich war vor 11
                    Jahren 44.

                    61 ist noch kein Alter, dass deine Frau darauf verzichten muss. Ich werde
                    mir meinen Traum, eine Weltumsegelung erfüllen, das kann in 4 Jahren
                    sein, wenn meine Frau in Pension geht, oder in 20 Jahren, bis uns unsere
                    Enkelin nicht mehr braucht, sie wird im Juni 2.

                    Deine Frau ist mit 61 Jahren jung genug, dass sie in 2- 3 Jahren ein
       Manfred-     selbststäniges Leben führen wird.
  [ ] Mader
[alle] 29.03.2008
       19:01        Ich war 6 Monate in Frührehab und 6 Monate in Anschlussrehab. Im
                    Rollstuhl kam ich nach Hause und ein Jahr später hatte mich meine
                    Therapeutin, die ins Haus kam, so weit, dass ich selbstständig leben
                    konnte.

                    Gut, ich bin halbseitig spastisch gelähmt, das wird sich nicht mehr
                    ändern,aber damit kann ich leben!!!

                    Übrigens bei Willi ist das Buch kostenlos auszuleihen.Ich glaube, nur das
                    Porto ist zu bezahlen.

                    Liebe Grüße Manfred
                    Hallo Baddy,

                     ich bekam meinen Schlaganfall in der Silvesternacht 97/98 im Alter von 48
       Willi_Daniels Jahren. Hier ein Link dazu ... http://www.schlaganfall-
  []
[alle]
       29.03.2008    forum.info/t203f...uter-Laune.html
      19:16
                    Heute bin ich aktiver als vor dem Schlaganfall.

                    Auch wenn es noch so schwer fällt, denke positiv, es kann doch nur noch

                                                8
                                                                                Seite 9 von 151


                    besser werden.

                    Beste Grüße
                    Willi Daniels
                    Sonntag 31.03.08

                    So ich war Heute bei meiner Frau. Zuerst bin ich mit dem Zug nach
                    Dortm. Ank. 9:33 Uhr. Dann habe ich mit meinem Sascha
                    gefrühstückt und wir haben ein wenig geredet. Dann habe ich von
                    meiner Frau den Wagen genommen und bin zum Kranken Haus
                    gefahren. Immer wenn ich Sie so sehe wird mir ganz anders, ich habe
                    mich zusammen gerissen und ihr alles erzählt was wir so machen,
                    manchmal hat Gisela die Augen ein wenig geöffnet . Ich habe ihr
                    Bilder mit gebracht und Sie einfach am Fenster auf gehangen, wenn
                    Sie aufwacht kann Sie sofort ihre Heiß geliebten Tiere Sehen.

                    Gisela hat auch 3 -4 mal Schön gegähnt. Sie hat auch manchmal meine
                    Hand gedrückt. Ich habe immer und immer Wieder alles erzählt und
                    auch gesagt das sie Kämpfen soll.
       Baddy
  []                Danke das ihr mir zu Seite Steht, (Danke auch an meinen Freund
       30.03.2008
[alle]              Manfred Obst und an sein Team. und auch Danke an Anne und Gerd.
       17:42
                    und an Conny. )
                    Ich werde eure Ratschläge so gut ich kann versuchen umzusetzen es ist
                    aber verdammt schwer. Morgen werde ich Giselas Auto erst einmal
                    abmelden.
                    So ich werde jetzt erst einmal Beten dann noch ei wenig mit unseren
                    Tieren Knudeln.

                    Wenn ich einiger maßen zu ruhe gekommen bin werde ich mir alles
                    von Euch durch Lesen.

                    Morgen Abend bekommt Sascha bescheid was das CT von Giselas
                    Kopf ergeben hat.

                    Nochmal Danke euch allen.

                    bis Bald Baddy.
                    Hallo Baddy,

                   schön dass du heute schon wieder etwas zuversichtlicher klingst! Du bist
                   tapfer auch wenn es schwer fällt. Jeder hier kennt das und weiß wieviel
    Elke_Hillbrand Kraft das kostet!
 []
    30.03.2008
[alle]
         18:46      Dass deine Frau die Augen öffnet und auf dich reagiert ist doch
                    wunderbar! Und das mit den Tierfotos finde ich eine tolle Idee! Wenn sie
                    die Augen öffnet, sieht sie ihre Lieblinge und wird wissen: "dort will ich
                    wieder hin ... dafür muss ich kämpfen!"



                                               9
                                                                                Seite 10 von 151


                    Ich wünsche euch weiterhin viel Kraft und vor allem Optimismus!

                    LG

                    Elke

                    Hallo Elke
                    Das ich zuversichtlich bin ist einfach erklärt, ich habe einen Entschluß
                    gefast den ich Persönlich gut finde und Wo ich mit meine Gisela
                    zusammen bleiben kann.
       Baddy        wenn es gut Läuft bin ich für meine Frau zur jede Minute zu Stelle.
  []
       31.03.2008
[alle]
       12:10        Mein Frau hat ein wenig angeblinzelt Augen Öffnen kann man nicht
                    Sagen, und Reagiert weiß ich nicht Sie drückt unkontrolliert die
                    Rechte Hand.
                    Ja" das mit den Bildern hat ich mir So gedacht.

                    Hallo Manfred ich hoffe du Behelst recht

       Baddy        Frage: hast du auch nichts Halten können, Ich meine Deinen Stuhlgang,
  []
[alle]
       31.03.2008   Gisela hat Gestern Abführmittel bekommen und hat dann im Bett gemacht.
       13:12
                    wie kann ich die hör CD kaufen, beim Lesen werde ich immer zu Müde
                    kommt von meine Medikamente.
       Baddy
  []                Hallo Willi
       31.03.2008
[alle]              ist ja Schrecklich was mit dir Passiert ist gute Besserung für dich
       13:14
                    Hallo Baddy,

                    hier der Link, wo du das Hörbuch runterladen kannst:
       Manfred-
  [ ] Mader
[alle] 31.03.2008
                    http://soforthoeren.de/advanced_search_r...e=title&x=7&y=6
       18:46
                    Alles Gute für deine Gisela

                    Liebe Grüße Manfred
                    Hallo Baddy,
       Manfred-     ja ich habe meinen Stuhl haten können, dafür bin ich aber einmal am Klo,
  [ ] Mader
[alle] 31.03.2008
                    nach einem Einlauf explodiert und habe die Wände bis auf die Höhe von
       19:11        1m angesch....!!!

                    Liebe Grüße Manfred
                    Hallo Baddy,
       Manfred-
  [ ] Mader         ein Tipp: lade dir das Hörbuch auf einen Laptop, so kannst du es dir
[alle] 31.03.2008   gemeinsam mit Gisela vorlesen lassen.
       19:23
                    Liebe Grüße Manfred

                                               10
                                                                                  Seite 11 von 151

       Baddy
  []                Manfred kannst du mir das Hörbuch nicht Schicken Mailen und gebe mir
       01.04.2008
[alle]              die Kontonummer ich überweise dir dann das Geld
       09:35
       Baddy
  []
[alle]
       01.04.2008   Ach so Gisela ist Tüb B. und ihren Stuhl und Pipi kann sie nicht Halten
       09:36
                    Mittwoch 02.04.2008

                    Mit Gisela ist so weit alles unverändert. Das CT ist in Ordnung Die
                    Ärzte wissen nicht warum Gisela nicht aufwacht.
       Baddy
  []
       02.04.2008
[alle]              Die Krankenkassen haben Zugestimmt dass Gisela in die Hedon
       10:14
                    Klinik kommt. Das sind ungefähr 20 km von unser zuhause entfährt.

                    Warum Wir Gisela nicht Wach, ich verstehe das nicht. Wenn man
                    Gisela etwas ärgert dann Reagiert Gisela etwas.
                    Frage:
                    Wenn man schwerstpflege bedürftig ist kann man dann auch noch zu
                    Hause Pflegen. dass 2 -3 mal am Tag eine Pflege Personal kommt,
                    denn Rest mache ich dann.
       Baddy
  []
       02.04.2008
[alle]              2 Frage: wer Bestimmt eigentlich das man Schwerstpflege fall ist.
       18:08

                    Wie lange kann es dauern das man aus dem Koma erwacht.

                    Wenn Gisela nichts halten kann, kann ich Sie dann zu Hause Pflegen.
                    Hallo Baddy,
                    schön ist doch erstmal die Aussicht, dass du deine Gisela bald in deiner
                    Nähe haben wirst. Du wirst dann sicher viel mehr bei ihr sein können und
                    das ist sicher gut für sie! Ich denke es ist wichtig, dass du ganz viel mit ihr
                    sprichst, ihr erzählst oder vorliest, ihre Hand hälst und sie steichelst. Sie
                    wird das ganz sicher spüren, auch wenn sie nicht immer reagiert!
                    Wann sie wach werden wird, das kann dir wohl niemand beantworten ...
                    Das ist halt sehr unterschiedlich!

                      Deine Fragen in Bezug auf die Pflege solltest du mit dem Sozialdienst
       Elke_Hillbrand besprechen. Den gibt es in jeder Klinik. Frage ruhig die Schwestern oder
  []
[alle]
       02.04.2008     Ärtze danach. Der Sozialdienst kann dir alles genau erklären, wie es
       20:29          weitergehen muss oder kann!

                    Natürlich ist es grundsätzlich möglich, mit Unterstützung eines
                    Pflegedienstes, deine Frau zu Hause zu pflegen. Das ist aber alles genau zu
                    besprechen mit dem Sozialdienst, den Ärzten und Therapeuten und dem
                    Pflegedienst! ...
                    Wenn Gisela aufwacht, musst du dich erstmal dafür einsetzen, dass sie eine
                    Rehamaßnahme bekommt ... Und erst danach kann man dann weitersehen,
                    wie es ihr geht, und wieviel Pflege sie braucht!

                    Wenn Patienten zu Hause gepflegt werden, kommt der "Medizinische


                                                11
                                                                                  Seite 12 von 151


                    Dienst!" ins Haus und begutachtet die Situation, und legt dann auch die
                    Pflegestufe fest!
                    Das alles aber, kann dir wie gesagt der Sozialdienst besser erklären, und
                    der wird dir sicher auch behilflich sein, dass Schritt für Schritt alles getan
                    wird, was nötig ist!

                    Ich wünsche euch weiterhin alles Gute und baldige Besserung für deine
                    Gisela

                    LG
                    ELke
                    Hallo Baddy,

                    Gisela hat sich entschlossen, noch zu schlafen, sie will noch nicht
                    "aufstehen"!!!

                    Sie reagiert, wenn du sie ärgerst, das ist gut.

                    Du wirst hören, dass ich erst meine Augen öffnete, als mir meine
                    Schwägerin mit der flachen Hand auf den Brustkorb schlug!!!

                    Ich konnte damals nachempfinden, dass mein Schwager und meine Neffen,
                    die Hände vor Schlägen hebten um dem Zorn seiner Frau und ihrer Mutter
                    zu entgehen.

                    Pflege alleine, rund um die Uhr, schaffst du nicht!!! Mach das was dir der
                    Sozialdienst empfielt, den Elke angesprochen hat.

       Manfred-     Gisela braucht Pflege und Führsorge von dir und Therapie von
  [ ] Mader         Therapeuten, wenn du alles alleine machen willst, gehst du daran kaputt.
[alle] 03.04.2008   Du brauchst auch einen gewissen Freiraum für dich!!!
       03:08
                    Die Schwere des Pflegebedarfs bestimmt ein Arzt (Neurologe) der
                    Krankenkasse. In Deutschland musst du glaube ich ein Pflege- Tagebuch
                    führen!

                    Die Sozialstation hilft dir da sicher weiter!!!

                    Liebe Grüße Manfred




                                                12
                                                                                  Seite 13 von 151



                       Donnerstag 03.04.08 um 11:30 Uhr.
       Baddy
  []
       03.04.2008
[alle]                 Gisela hat Die Augen Richtig aufgemacht für eine kurze Zeit, und auf
       11:51
                       zurufen vom Arzt hat sie im 3 mal die Hand gedrückt. Jetzt schläft
                       Gisela wieder.
                       Hallo Baddy,

       Willi_Daniels   das ist eine sehr schöne Nachricht. Freu mich für euch beide. Der Anfang
  []
[alle]
       03.04.2008      ist gemacht, nun kanns nur noch aufwärts gehen. Ich wünsche es euch.
       11:55
                       Beste Grüße
                       Willi Daniels
       Baddy
  []
[alle]
       03.04.2008      Danke Willi Danke
       12:32
                       Das ist erst der Anfang Baddy!! du wirst sehen, wenn deine Gisela sich
       Lotti
  []                   genug erholt hat, kommen weitere fortschritte hinzu. Wichtig ist, das sie
       03.04.2008
[alle]                 einen guten Neurologischen Reha Platz bekommt.
       14:46
                       Drück euch die Daumen.
       Baddy
  []                   Reha ist die Hedon in Lingen Lotti. Die soll gut sein Danke für eure
       03.04.2008
[alle]                 Teilnahme. Danke auch in Giselas Namen
       16:28
                       Habe mir eben mal die HP der Reha angeschaut Baddy. Hört sich gut an,
                       scheinen gut ausgerüstet zu sein.
       Lotti
  []                   Versuche so oft es geht, bei den therapien dabei zu sein, da kannst du als
       03.04.2008
[alle]                 Partner eine Menge rausholen. Und wenn du Fragen hast, her damit.
       21:03

                       Liebe Grüße Lotti
                       Mach ich Lotti mach ich. Ja ich bin auch begeistert habe auch alles im
       Baddy
  []                   Internet erlesen.
       04.04.2008
[alle]
       09:29
                       Danke
                       Gisela soll am 10.04.2008 in die Hedon Reha Klinik nach Lingen
                       gebracht werden.

                       Freitagabends den 04.04.2008

                       Gisela Tastet sich ab ich denke sie schaut nach was mit ihr Passiert ist.
       Baddy           Das gute ist Sie macht öfter Die Augen auf. Aber das allerbeste ist das
  []
[alle]
       05.04.2008      Gisela die linke Seite nun auch etwas bewegen kann.
       09:10
                       Ich bin gespant auf den Sonntag wenn ich zu ihr Fahre. Ich muss
                       gleich ein CD mit Kassettenrecorder und wo man mit Aufnehmen
                       kann kaufen, ich will unsern Papagei aufnehmen und ihre Panflöten
                       Musik aufnehmen.

                       Vielleicht brauch Sie das ja gar nicht mehr oder?????


                                                  13
                                                                                  Seite 14 von 151


                    Da kann man sich auch als Unbeteiligter nur freuen. Wünsch euch jeden
       Tom
  []                Tag einen weiteren Erfolg
       05.04.2008
[alle]
       13:44
                    Tom
                    Hallo Baddy, siehst du, es geht aufwärts. Erwarte keine großen Sprünge,
                    gib ihr Zeit, sie muss ja erst mal selbst verstehen was da mit ihr passiert ist.
                    Sprich mit ihr und die Idee mit der Musik ist gut. Du kennst deine Gisela
                    am besten und wirst sehen ob es ihr gefällt oder nicht.
       Lotti
  []
[alle]
       05.04.2008   Berichte uns weiterhin wie es ihr geht.
       13:54
                    Denk aber bitte auch daran, das es immer wieder mal schlechtere Tage
                    geben kann, dann verzweifle nicht, die guten kommen wieder.

                      Herzliche Grüße Lotti
                      Hallo Baddy,
                      ich freu mich natürlich auch mit euch! Das klingt doch wirklich schon gut!
                      ... Nur wird es sicher in kleinen Schritten weiter nach Vorne gehen!
                      Das mit den Aufnahmen die du machen willst finde ich auch toll ... und
       Elke_Hillbrand überhaupt wie du dich um deine Frau kümmerst! Das wird ihr sicher eine
  []
[alle]
       05.04.2008     große Hilfe sein!
       16:15          Mach weiter so!

                    Ganz liebe Grüße und die besten Wünsche weiterhin.......

                    Elke
                    Hallo Baddy,
       Manfred-
  [ ] Mader         gut was du machst!!! Mach auch Fotos von euren Tieren und häge die
[alle] 05.04.2008   übers Bett. Wenn sie die Augen öffnet, hat sie eine gewohnte Umgebung.
       20:59
                    Liebe Grüße Manfred
                    Hallo Baddy,

                    ich bin Steffi (39). Einige hier kennen mich schon ein wenig länger und die
                    Geschichte von meinem
                    Mann Dirk (47). Er hatte im Nov. 06 eine schwere Stammganglienblutung
                    rechtshirnig die so massiv
                    war, dass er sie laut Neurochirurg nicht hätte überleben dürfen.
       Elfe
  []                Nach der OP (Entdeckelung, Hirnhauterweiterungsplastig,
       05.04.2008
[alle]              Ventrikeldrainage) stand fest: linksseitige
       21:29
                    Komplettlähmung und linksseitiger Neglect (Wahrnehmungsstörung der
                    linken Seite, d.h. links existierte
                    für ihn nicht mehr)

                    Genauso verzweifelt wie Du, war ich damals auch. Die Frage nach dem
                    Warum stellt sich jeder, aber man
                    bekommt keine Antwort. Man hört nur immer wieder von Fällen, die es


                                                14
                                                                               Seite 15 von 151


                    wieder geschafft haben halbwegs
                    normal zu leben. Auch ich habe immer wieder gefragt, ob Dirk es jemals
                    so weit schaffen wird.

                    Die komplette Geschichte währe hier jetzt einfach zu lang, darum möchte
                    ich Dir kurz erzählen wie es
                    Dirk heute geht.
                    Er sitzt gerade neben mir auf dem Sofa, hält unseren Hund im Arm und
                    schaut sich "Robbin Hood" an.
                    Er kann wieder ganz normal laufen, lebt völlig selbstständig und.....hat vor
                    6 Wochen mit der beruflichen
                    Wiedereingliederung angefangen. Auto fahren kann er nicht mehr. Noch
                    nicht, aber er hofft, dass er das
                    vielleicht auch wieder hin bekommt. Die linke Seite ist immer noch leicht
                    taub, aber das ist etwas womit
                    er leben kann, ebenfalls die Tatsache, dass sein Gehirn ihm manchmal die
                    linke Seite ausblendet.
                    Aber für das was gewesen ist und wenn man die Prognosen der Ärzte
                    gehört hat, dann geht es ihm heute
                    wieder verdammt gut.

                    Auch wenn es schwer ist, gebe die Hoffnung nicht auf. Ihr seit noch ganz
                    am Anfang, Deine Frau braucht
                    Zeit, ihr Gehirn muss sich von dem schweren Eingriff erst einmal erholen.
                    Gib ihr die Zeit, die sie
                    braucht. Es ist so wie Manfred es sagt: Sie will noch nicht richtig wach
                    werden, es ist ihr warscheinlich
                    zu anstrengend. Wenn Du noch Fragen hast, frag ruhig

                    LG von Steffi
                    Montag 07.04.2008

                    So ich war am Sonntag bei meiner Gisela, ich hoffe das Sie mich etwas
                    verstanden hat, Gisela hat zwar immer mal die Augen aufgemacht
                    aber ob Sie mich erkannt hat wage ich zu bezweifeln.

                    Ich war 4-1/2 Stunden bei Ihr habe ihr alles erzählt was wir so machen
                    habe ihre Füße Massiert und ihre Lippen immer wieder befeuchtet.
       Baddy        Ich hoffe Gisela hat etwas Verstanden.
  []
       07.04.2008
[alle]
       12:47        Heute wollen Sie den Tubus der noch im Hals steckt leicht schlissen so
                    das Gisela so langsam wieder aus dem Mund atmen kann. Wenn das
                    gut klappt wollen Die Ärzte den Tubus Morgen am Dienstag Ziehen.
                    So dass Gisela wieder alleine Aus den Mund Atmen kann.
                    Bis jetzt bleibt es beim Donnerstag das Gisela nach Lingen kommt.

                    Ich bin schon fleißig am Aufnehmen Doras Stimme und meine denn
                    Sauger nur mit unseren Bulldogs klappt es nicht so recht die Bellen
                    nicht oft. Ich werde jetzt einen am Zaun Stellen Dann Schlagen unsere


                                               15
                                                                                    Seite 16 von 151


                        Bulldogs an.
       Baddy
  []                    Danke Elfe für deine Teilnahmen Fragen werden schon noch kommen.
       07.04.2008
[alle]                  Danke auch an euch allen...
       12:51
                        Schön, dass es so gut läuft Baddy!
                        Wir drücken euch weiterhin die Daumen!
       Elke_Hillbrand
  []
       07.04.2008
[alle]                    liche Grüße
       13:08

                        Elke
       Baddy
  []                    Hallo Elke
       07.04.2008
[alle]                  ich weiß nicht ob das gut Läuft es hat sich ja noch nichts geändert.
       17:39
                        Hallo Baddy,

                        ob es gut läuft kannst du ganz leicht selber feststellen.
                        Ich habe damals jedesmal, wenn ich meinen Mann auf Intensiv besucht
                        habe die Spritzen gezählt,
                        an die er angeschlossen war. Das ist so ein grüner Kasten, der hinterm
                        Kopfende steht.
                        Am Anfang waren es so an die 10. Und jedesmal, wenn wieder eine fehlte,
                        war es ein Fortschritt.

                        Den Tip hatte mir auch jemand anders gegeben. Das sind die kleinen
       Elfe
  []                    Fortschritte, an denen Du
       07.04.2008
[alle]                  Dich hochziehen kannst. Und.....Deine Frau spürt dass Du da bist. Mein
       19:26
                        Mann hat mir viel
                        später erzählt, dass er immer wußte, ob ich da war. Er hatte nur kein
                        Zeitgefühl und hätte mir
                        nicht sagen können, ob ich jeden Tag da war, ob es nur Minuten oder Tage
                        waren.

                        Also mach dir keine Sorgen, wenn Du mal nicht da bist. Deine Frau wird
                        diese Momente nicht realisieren,
                        aber wenn Du da bist, das merkt sie.

                        LG Steffi
                        Es ist so wie auch Elfe schreibt, dass zunächst die kleinen Fortschritte
                        eigentlich die großen sind!

                        Auch wenn deine Frau ab und zu die Augen aufmacht und allmählich ans
                        selbstständige Atmen gewöhnt wird, dann sind das tolle Fortschritte!
       Elke_Hillbrand
  []
       07.04.2008
[alle]                  Und dass du sie bald mehr in der Nähe hast, und dann öfter besuchen
       19:34
                        kannst, das ist bestimmt ein riesen Vorteil für euch beide!

                        Also Baddy, immer schön das Köpfchen hochhalten!

                        LG


                                                   16
                                                                            Seite 17 von 151


                    ELke
                    Montagabends hat Gisela Starke Schweißausbrüche gehabt.

                    Dienstagmorgen. 08.04.08

                    Der Arzt Sagte mir dass die Schweißausbrüche erst mal nicht zu
                    bedeuten hat, kann sein das Gisela eine zu warme Decke hatte, oder
                    noch leichte Entzugserscheinungen von den Medikamenten hatte.
       Baddy
  []
       08.04.2008
[alle]              Laut aufsage vom Arzt macht Gisela gute fortschritte, sie Rollt mit
       12:26
                    den Augen und auch Anordnung Reagiert Gisela. Das alles habe ich
                    am Sonntag nicht sehen können nun gut es sind ja auch wieder 2 Tage
                    her.

                    Wann Die Ärzte jetzt anfangen denn Tubus jetzt rausziehen oder
                    besser gesagt langsam rausziehen konnte mit der Arzt auch nicht
                    genau sagen.
                    Hallo Elfi und Elke

                    Ja ihr habt ja Recht die kleinen Fortschritte machen es.
       Baddy
  []
       08.04.2008
[alle]              Elfi also Viel ist bei Gisela nicht mehr angeschlossen, Sie wird noch
       12:36
                    künstlich ernährt,dann noch ein Tropf damit sie genug Wasser
                    bekommt Medikamente weiß ich in Moment nicht wenn Gisela in der
                    Reha kommt bekommt Sie eine Liste mit.
                    Guten Morgen ihr Lieben!

                    Frage:
                    ist es normal das Gisela Aufputschmittel mittel Bekommt. Durch
                    zufall hat es mein Sohn daß erfahren, die Ärzte hätten doch
                    wenigstens bescheid sagen können.
       Baddy
  []
       09.04.2008
[alle]              Wir dachten das Gisela das alles alleine schafft. Also die kleinen
       09:27
                    erfolge von Gisela verdanken wir den 'Aufputschmittel mittel, das sie
                    jetzt in Tabletten bekommt vorher war es im Tropf. Denn Tubus hat
                    Gisela immer noch nicht raus, ich denke das es die Hedon Klinik
                    machen wird. Es wäre bloß besser gewesen das dass Krankenhaus in
                    Dortm. das gemacht hätte, falls was passiert hätten die Ärzte sofort
                    eingreifen können weil Sie ja da noch auf Intensiv liegt.
                    Auch ich mußte die Erfahrung machen, dass die Ärzte einen nicht
                    unbedingt

       Elfe         informieren, wenn sie etwas an der Medikation ändern.
  []
       09.04.2008
[alle]
       11:54        Von einer Bekannten weiß ich, dass auch ihr Mann ein Mittel bekommen
                    hat, um wacher

                    zu werden.


                                              17
                                                                               Seite 18 von 151



                    Gut ist schon mal, dass Deine Frau auf Anreden reagiert. Ich weiß wie
                    frustrierend

                    es ist immer nur zu hören, dass deine Frau reagiert, und wenn Du dann da
                    bist, passiert

                    nichts. So war es bei meinem Mann auch. Mir wurde erzählt er währe wach
                    gewesen und wenn

                    ich nachmittags auf die Intensiv kam, dann hat er überhaupt nicht reagiert.

                    Was man natürlich nicht mitbekommt, dass ist den für den Patienten
                    wirklich anstrengenden

                    Prozess der Pflege am Vormittag, dann kommen noch
                    Bewegungstherapeuten, das schlaucht.

                    Bedenke auch, dass auf der Intensivstation wenig Zeit für Deine Frau da
                    ist, deshalb hatte

                    ich immer das Gefühl, dass die Patienten schon noch ruhig gehalten
                    werden, auch wenn es immer

                    verneint wird. Als mein Mann den ersten Tag von Intensiv runter war, war
                    er so wach wie keinen

                    Tag vorher und ist alleine aus dem Bett aufgestanden (wobei er natürlich
                    gestürzt ist, weil

                    er ja halbseitig gelähmt war).

                    Drücke Dir weiterhin die Daumen und es ist wie Elke es schon sagt, nie
                    den Mut verlieren, ihr

                    habt noch einen langen Weg vor Euch, aber es werden sich noch viele
                    Verbesserungen einstellen.

                    LG Steffi
                    Von einer Bekannten weiß ich, dass auch ihr Mann ein Mittel
                    bekommen hat, um wacher

                    zu werden. Genau das hat mir der Arzt Heute morgen auch gesagt.
       Baddy
  []
       09.04.2008
[alle]              ich habe grade schon mal Giselas Koffer den ich gepackt habe und die
       13:41
                    aufgenommene Kassette uns so weiter zur Hedon Klinik gefahren. Die
                    wußten noch nicht einmal das Gisela noch einen Tubus im Hals hat
                    und das sie auch Abgesaugt werden muß. Gut das ich schon mal Heute
                    da war so konnte ich alles Klären. Morgen kommt sie in die Hedon


                                               18
                                                                             Seite 19 von 151


                    Klinik, ich verspreche mir Sehr viel davon eigentlich alles das Sie
                    wieder zu sich kommt.
                    Baddy, Du kannst Dir sicher sein, dass wir
       Elfe
  []
[alle]
       09.04.2008   Dir und Deiner Frau allesamt die Daumen drücken.
       14:19
                    LG Steffi
       Baddy
  []
       09.04.2008
[alle]
       16:56
                    ich kann mich immer nur Bedanken an Euch allen.
       Baddy
  []                Heute kommt Gisela, den Tubus hat Sie drin behalten.
       10.04.2008
[alle]              Mal sehen wann Die Hedon den Tubus Ziehen können, hoffentlich
       11:57
                    kann Gisela auch ohne diesen Tubus auch schlucken. ich werde gegen
                    Abend mal hinfahren und nach meine kleine schauen.
                    Also Leute ich bin begeistert von der Hedon Klinik, natürlich erst mal
                    mein erster Eindruck.

                    Die Ärzte rüg und Sachlich konnten alles gut erklären, sehr viel
                    Pflegepersonal auch sehr nett. Gisela liegt auf ein 2 Bett Zimmer sehr
                    ordentlich. Gisela bekommt Morgen schon 10 Anwendungen also die
       Baddy
  []                gehen ganz schön ran.
       10.04.2008
[alle]
       18:13
                    Die Margensonde kommt aus der Nase Raus und wir in den Bauch
                    verlegt ist besser für den Hals.

                    Den Fernseher Habe ich noch nicht gesehen mal Morgen Nachfragen.

                    Mal sehen wie es Morgen so ist.
                    Das klingt doch super Baddy!

                   Du wirst sehen, dass es nun auch weiter bergauf geht! Und toll, dass du
    Elke_Hillbrand nun regelmäßig nach deiner Gisela schauen kannst!
 []
    10.04.2008
[alle]
         20:22      Wir freuen uns mit euch und drücken weiterhin ganz fest die Daumen!

                      LG
                    Elke
                    Danke Elke

                    Das Schlimmste für mich ist noch, ich habe keinen Plan ich weiß nicht
       Baddy        so recht was ich mit den Tag anfangen muss. ich habe auch schon fast
  []
[alle]
       11.04.2008   5 Wochen nichts Warmes mehr gegessen, nur Abends Brote und
       09:50        Joghurt mit Reis.

                    ich muss noch im Wald Bäume fällen für unseren Kamin (Öl ist ja
                    Teuer) Holz ist nur zur Unterstützung. ich will auch ein Par Stunden


                                              19
                                                                                Seite 20 von 151


                    Arbeiten - meine Bulldogs wollen auch Raus - das Haus muss Sauber
                    gehalten werden. (Habe eine Putzfrau einmal die Woche musste ich
                    auf einmal die 'Woche reduzieren. aber man muss jeden Tag sauber
                    machen. ich weiß nicht wie ich das Schaffen soll ab 17:00 Uhr bin ich
                    bei meiner Kleinen.

                    ich Stehe Morgens um 4:30 Uhr auf.....

                    ich habe noch keinen richtigen Plan
                    Hallo Baddy,

                    ich weiß eigentlich gar nicht, wie meine Frau das schaffte, sie geht um 1
                    Uhr nachts arbeiten und kommt um 5 Uhr früh heim und sie war jeden Tag
                    von 10 Uhr bis 17 Uhr bei mir.
       Manfred-     Ich denke ihre Mutter hat im Haus geholfen und mein Vater machte den
  [ ] Mader         Garten.
[alle] 11.04.2008
       17:05        Hast du niemanden, der dich unterstützt?

                    Ich würde in der Sozialstation einmal nachfragen, ob du eine
                    Haushaltshilfe beantragen kannst.

                    Liebe Grüße Manfred
                    Hallo Manfred

                    Leider habe ich keinen ich muss mich beeilen will gleich in Wald ein
                    Baum fällen.
       Baddy
  []
       12.04.2008
[alle]              ich muss aber noch das ganze Haus saugen Staub putzen Hunde Essen
       08:14
                    machen so dann umziehen und rein in Wald ca. 2-3 Stunden nach
                    hause mit den Hunden raus saubermachen umziehen nach Gisela 2- 3
                    Stunden nach hause Essen für die Hunde machen mir ein Butter
                    Schmieren und dann noch Wäsche und so weiter bis nach Herr mal
                    Hallo Baddy,

                    nun mach mal Nägel mit Köpfen.
       Manfred-
  [ ] Mader         Eine Haushaltshilfe steht dir zu und wird von der Krankenkasse bezahlt.
[alle] 12.04.2008
       11:41        Wie das funktioniert, erfährst du in der Sozialstation, die es in der Rehab
                    von Gisela gibt!!!

                    Liebe Grüße Manfred
                    Hallo Baddy, schön das du Gisela jetzt in deiner nähe hast.
       Lotti
  []
[alle]
       12.04.2008   So, wie ich deine Zeilen lese, hab ich den eindruck, das du noch etwas, wie
       11:58        soll ich sagen, überfordert bist mit der ganzen Situation. Lass dir gesagt
                    sein: DAS ist völlig normal und in Ordnung. Du musst nicht 2 Mal am Tag


                                               20
                                                                                  Seite 21 von 151


                    das Haus sauber machen, überleg dir, was am nächsten Tag das wichtigste
                    ist und das wird dann gemacht. Nicht alles auf einmal, sonst wird dir
                    schnell alles zuviel. Das allerwichtigste ist jetzt Gisela, sie braucht all
                    deine Kraft und Zuversicht.
                    Also vielleicht morgens erst mal mit den Hunden raus, dann kannst du
                    staubsaugen und evtl. eine Maschine Wäsche anstellen. Dann essen und ab
                    zu Gisela, auf dem Weg dorthin oder auf dem Heimweg kannst du z.B.
                    einkaufen. Abends nochmal mit den Hunden raus usw.
                    Du wirst sehen, es findet sich immer ein Weg, auch wenn es jetzt erst mal
                    heißt, viele Hürden zu überwinden.
                    Hast du denn niemanden, der mal mit euren Hunden gehen könnte?
                    Wenn du z.B. über Mittag bei Gisela bist, hast du auch die Möglichkeit,
                    dort in der Reha mit ihr zusammen zu essen, frag die Schwestern.

                    Fragen, Fragen und immer wieder Fragen, das wird das meiste sein, was du
                    in nächster Zeit tun musst.

                    Und wir sind ja auch noch hier um dir mit Rat zur Seite zu stehen.

                      Liebe Grüße Lotti
                      Hallo Baddy,
                      Lotti hat Recht! Du klingst noch sehr überlastet. Aber so standen wir
                      Angehörigen alle mal da! Mit der Zeit wird sich vieles lichten und
                      einspielen!
                      Ich stand vor Jahren auch da mit einem schwer kranken Ehemann, 2
                      kleinen Kindern, Haus, Garten, Firma .... und wusste nicht wo mir der
                      Kopf stand!
                      Du wirst lernen die Dinge zu unterscheiden! Was ist wichtig? .. Was ist
                      wichtiger? .. Was ist das Wichtigste? .. oder was doch unwichtig?
                      Das Haus muss sicher auch saubergehalten werden ... usw. ... aber es geht
                      auch mal anders! Da muss der Perfektionismus eben ein bisschen
                      runtergeschraubt werden... so schlimm ist das nicht! Man kann nicht alles
                      verkommen lassen aber es hilft im Moment auch niemanden wenn du den
       Elke_Hillbrand Staub wegwischt ... der liegt morgen oder auch nächste Woche auch noch
  []
[alle]
       12.04.2008     da! Knuddel lieber die Hunde ... das gibt auch dir Kraft! ;-) (Ich weiß das ..
       15:11          habe auch einen .. und der hat mich manchen Tag, in schlimmen Jahren
                      getröstet)

                    Das Wichtigste ist die Genesung deiner Frau ... und natürlich müssen auch
                    die Hunde gut versorgt sein!

                    Aber vor allem Baddy, bitte lerne auch DICH selbst nicht zu vergessen! ...
                    Denn DU bist auch wichtig! Also versuche, wie Manfred und Lotti auch
                    schon vorgeschlagen haben, Hilfe und Unterstützung zu finden! Erkundige
                    dich und schau nach und nach wie du Entlastung für dich finden kannst!

                    Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute weiterhin!

                    LG


                                                21
                                                                                  Seite 22 von 151


                        Elke
                        Hallo Manni
                        erst mal die CD ist angekommen. Höhre sie in Ruhe an wenn ich Zeit
       Baddy
  []                    habe.
       13.04.2008
[alle]
       09:26
                        Eine Haushaltshilfe bekommt man doch nur wenn Gisela zuhause ist.
                        Oder???? ich werde mich schlau machen
                        Hallo Lotti
                        Mit den Saubermachen ist so eine sache, ich höre immer Giselas
                        Stimme wir gehen nicht eher mit den Hunden raus bis das Haus
                        Sauber ist.
       Baddy
  []
       13.04.2008
[alle]                  und in Moment Harren unsere Bulldogs so da muss ich schon ran.
       09:33

                        Mit Gisela Essen kann ich nicht Sie kann doch noch gar nicht
                        schlucken, das Währe schön wenn wir so weit schon währen. ja ich
                        Frage mich durch wenn ich meinen rührt muss gefunden habe.
                        Ja Elke ich muss vieles noch lernen.

                        Jetzt eine Frage wie lange kann Gisele die Reha in Anspruch nehmen?
                        ich habe gehört 4-5 Monate aber nur wenn man Vortschritte macht
                        mit ihr.
       Baddy
  []
       13.04.2008
                        Was ist dann? ich will nicht das Gisela ins Heim Kommt, kann ich
[alle]                  bestimmen das Sie zu uns nach Hause kommt. Oder kann einer
       09:40
                        bestimmen das Gisela ins Heim muss (Gericht)

                        so ich habe keine Zeit mehr bis bald ihr Lieben.

                        ich Liebe Euch. Baddy.

                        Hallo Baddy,
                        es ist schön wie du dich für deine Frau einsetzt und dir Gedanken machst!
                        Aber gib den Dingen auch ihre Zeit!
                        Wenn du Giselas Stimme hörst weil die Wohnung nicht sauber genug ist,
                        dann denke daran, dass, wenn es umgekehrt wäre, auch Gisela umdenken
                        müsste! Die Situation ist nun eben anders, und nicht der normale Alltag in
                        dem das alles so funktioniert!
       Elke_Hillbrand
  []                    Du machst das schon alles ganz gut, und mit der Zeit wird vieles noch
       13.04.2008
[alle]                  besser!
       14:15

                        Frag doch mal nach, ob es in der Klinik trotzdem eine Möglichkeit gibt,
                        dass du dort dein Mittagessen einnimmst, auch wenn Gisela noch nicht so
                        weit ist mit dir zu essen!

                        Wie lange sie in der Reha bleibt, kann man noch nicht sagen! Ich denke sie
                        wird sicher einige Monate dort sein! Es ist richtig, dass sich die Dauer
                        danach richtet, welche Fortschritte sie macht! Und das ist ja erstmal

                                                   22
                                                                                Seite 23 von 151


                    abzuwarten! Nun muss sie erstmal Schritt für Schritt weiterkommen, und
                    hier zählen, wie schon gesagt, erstmal die kleinen Erfolge! … Du wirst
                    sehen, sie wird sicher vieles schaffen mit der Zeit!

                    Niemand außer dir kann bestimmen, ob sie danach mal in einem Heim
                    untergebracht werden muss!
                    Du selbst kannst sehen, wenn es so weit ist, ob es möglich ist, sie zu Hause
                    weiter zu pflegen. Unter Umständen kann dann ein Pflegedienst mit
                    einbezogen werden. Und natürlich muss sie dann auch zu Hause weiter
                    Therapien bekommen!

                    Aber das solltest du dann mit den zuständigen Leuten besprechen wenn es
                    soweit ist! Im Moment müsst ihr erstmal abwarten, wie sich alles
                    entwickelt!

                    Ich empfehle dir, wenn es irgendwie möglich ist, deine Frau auch mal zu
                    ihren Therapien zu begleiten! Dort hast du auch Gelegenheit, mit den
                    Therapeuten zu sprechen und wirst eine Menge lernen, wie du sie
                    unterstützen kannst!

                    So Baddy, nun wünsche ich dir wieder alles Gute! Mach weiter so!

                       liche Grüße
                    Elke
                    als ich im mai/juni 2006 einen herzschlag und anschließend einen
                    schlaganfall hatte, "durfte" ich bis im oktober 2006 in der reha bleiben. das
                    heißt auf gut deutsch knapp 4 monate stationär und und nochmal knapp 2
       birne
  []                monate ambulant. das heißt soviel wie morgens hin und abends wieder
       13.04.2008
[alle]              heim.
       14:53

                    ich bin entlassen worden da saß ich im rollstuhl (rechtseitig gelähmt)
                    mittlerweile kann ich wieder "laufen" nur meine hand die will nicht......
                    Danke Elke das tat gut.
       Baddy
  []
[alle]
       13.04.2008   Ich habe Morgen einen Termin mit Dem ev. Pfarrer aus unsere
       18:02        Gemeinde. ich muss ihn mal kennen Lernen und auch ein Paar Fragen
                    stellen.
                    Hallo Birne
       Baddy        war das nicht etwas zu früh aus der Reha.
  []
       13.04.2008
[alle]
       18:04        Ich wünsche dir gute Besserung, und das sowas nie Nie wieder
                    passiert.
                    ach so Morgen kommt der Nasenschlauch bei Gisela raus und wird in
                    den Bauch verlegt. Eine leichte Narkose bekommt Sie dabei.
       Baddy
  []
       13.04.2008
[alle]              und Dienstag wird im Hals ein Ballon eingebaut damit wird besser
       18:11
                    geübt Schluck träning und das Gisela mal langsam wider aus dem
                    Mund Atmen kann.


                                               23
                                                                                  Seite 24 von 151



                      Euer Baddy. mit Anhang
                      Hallo Baddy,
                      klingt doch ganz gut was du schreibst!
                      Sich mit dem Pfarrer zu treffen ist sicher eine gute Idee! Vielleicht hat er
                      den ein oder anderen Rat für dich oder Adressen für Anlaufstellen die wo
                      du Hilfe bekommen könntest!
                      Vergiss nicht ihm schöne Grüße von uns zu bestellen! Vielleicht hat er ja
       Elke_Hillbrand
  []                  in seiner Gemeinde noch mehr "Schäfchen" die sich bei uns mal
       13.04.2008
[alle]                umschauen oder sich Rat holen möchten! ;-)
       18:35

                    Ich wünsche dir weiterhin gutes Gelingen und einen schönen
                    Sonntagabend mit deinen Tieren!

                    LG
                    Elke
       Baddy
  []
[alle]
       14.04.2008   ich habe das Forum den Pfarrer weitergegeben. Es schaut es sich an-.
       12:25
       birne
  []                ich weiß es nicht ob es zu früh war, aber ich mußte gehen. ich hatte ja
       14.04.2008
[alle]              "glück" das ich so lange bleiben durfte ..............
       14:28
                    Hallo Baddy, zuerst mal: Ich verstehe deine Situation sehr gut.
                    Was mir auffällt ist folgendes: Der Zeitpunkt der Erkrankung deiner Frau
                    liegt gerade vier Wochen zurück.
                    Diese Zeitspanne ist gar nichts.Das du vor Sorgen fast verrückt wirst
                    verstehe ich schon, aber du wirst dich auf einen langen Weg begeben
                    müssen. Je eher du das einsiehst, umso eher wirst du damit fertig werden.
                    Ich bin 59 Jahre alt. hatte meine beiden SA im April 2005, geht mir jetzt
                    ganz gut. Ich war drei Wochen in der Klinik, dann drei Wochen Frühreha
                    und anschliessend 22 Wochen in der Reha.
                    Mich hat es nichtso schwer getroffen wie deine Frau.
                    Ich weiss nicht wie ich das sagen soll ohne dich zu kränken.Ich versuche es
                    mal, nimm es mir aber bitte nicht übel.
       hoffnung     Der Punkt ist, dass du Wunder erwartest. So eine Erkrankung braucht
  []
[alle]
       14.04.2008   unendlich viel Zeit.Die Fortschritte, die der Kranke macht, sind manchmal
       14:30        kaum spürbar, aber sie sind da.
                    Ich habe soviel Kraft von meinem Mann und meinen kleinen Enkelkinder
                    bekommen, das kann ich gar nicht oft genug sagen.
                    Deine Frau wird bestimmt alles verstehen, auch wenn du es vielleicht nicht
                    gleich merkst.
                    Gegen deinen Willen wird sie auch bestimmt nicht in ein Pflegeheim
                    gesteckt.
                    Ich hatte in der Reha eine Zimmernachbarin, die lag sechs Wochen im
                    Koma und ihr geht es heute wieder ganz gut.
                    Als ich kam , da war sie schon 9 Monate dort.Sie musste wieder sprechen,
                    essen, laufen und alle anderen Sachen neu lernen. Sie war eineinhalb Jahre
                    dort und geht inzwischen wieder Stundenweise arbeiten.
                    Das war nur mal ein Beispiel über Zeit und Erfolg.


                                                24
                                                                                Seite 25 von 151


                    Meine Geschichte steht in meinem Blog, ausführlich.
                    Das Wichtigste sind die Therapien, da musst du hinterher sein. Du musst
                    denen am Hacken kleben, wenn da nichts kommt.Du brauchst dir um dein
                    Haus nicht solche Gedanken machen, kümmere dich um das Wichtige.
                    Mein Mann war in der gleichen Situation, bloss hatte er noch seine
                    dementkranke, pflegebedürftige Mutter bei uns im Haus.
                    Die hatte ich ja mit dem Pflegedienst versorgt, bis ich meinen Infarkt
                    bekam.
                    Mein Mann hat sich nie um den Haushalt kümmern müssen.Kochen konnte
                    er nicht, musste er ja auch nie. Wäsche war ein Buch mit sieben Siegeln. Er
                    hat alles in den Griff bekommen und ist sehr stolz darauf,genau wie ich.
                    Also, es wird noch lange dauern. Gib deiner Frau und dir die Zeit, die sie
                    braucht. Liebe und Verständnis können so viele Dinge beeinflussen.
                    Ich wünsche dir und deiner Frau viel Glück auf eurem Weg und gebt nicht
                    auf.
                    Dieses schreibt dir eine Betroffene, der es trotz linksseitiger Lähmung und
                    Rollstuhlaufenthalt, wieder so gut geht, dass sie mit dem Dreirad fahren
                    kann. Das ist doch was oder? Liebe Grüsse von Marion
                    Hallo Baddy,

                    schreib dir auf, wie du deinen Tag verbringst, dann überlege, was wichtig
                    ist und streiche die unwichtigen Dinge raus. Z.B. brauchst du jetzt keine
                    Bäume mehr fällen um es warm zu haben, du findest sicher ein paar Äste
                    um zu heizen. Der nächste Winter kommt erst im Oktober- November.
                    Du musst auch nicht täglich staubsaugen und staubwischen, aber du musst
                    essen und trinken. Sei lieber bei Gisela, anstatt vor lauter Arbeit verrückt
                    zu werden. Warst du schon in der Sozialstation, wegen einer
       Manfred-     Haushaltshilfe?
  [ ] Mader
[alle] 14.04.2008
       20:28        Es kann niemand deine Gisela in ein Heim zwingen, wenn du nicht
                    willst!!! Und rechne nicht mit 5 Monaten Rehab, erst werden 3 Wochen
                    genehmigt und dann jeweils um 3 Wochen verlängert. Die Kk. haben
                    wenig Geld, aber wenn es Gisela was bringt, wird sie Reha auch 5 Monate
                    bekommen.
                    Gisela bekommt auch zu Hause Reha, du wirst hören, dass mir das den
                    meisten Erfolg brachte. Jetzt gönn dir mal ein wenig ruhe, sonst kippst du
                    auch noch um!!!

                    Liebe Grüße Manfred
                    Guten Morgen
                    Wie immer Danke ich euch für Eure Teilnahme.' Bitte seit nicht Sauer
                    wenn ich nicht alles beantworten kann, aber ich Lese alles was ihr mir
                    Schreibt, nochmal Danke an euch alle.
       Baddy
  []
       15.04.2008
[alle]              Zu erst mal zu Gisela, Montag hat sie ja den Schlauch aus der Nase
       08:54
                    raus bekommen und er wurde in den Bauch verlegt. Gisela war noch
                    benommen als ich kam und deswegen bin ich nur 1 1/2 Stunde
                    geblieben. ich habe mit der Schwester gesprochen, oberstes gebot ist
                    jetzt das Gisela den Tubus aus dem ''Hals bekommt. Soll heißen, das


                                               25
                                                                                Seite 26 von 151


                    Sie wieder Schlucken und Essen und aus dem Mund Atmen kann.

                    Der Arzt sagt das er mit Gisela zufrieden ist so wie es bei ihr in
                    Moment Läuft.

                    Der Pfarrer War auch bei mir, Leider war er nicht für mein Dorf
                    zuständig, der Richtige kommt Donnerstag um 12:00 Uhr.

                    Dann werde ich auch mal fragen nach einer Haushaltshilfe Manfred.

                    ich muss Jeden Tag Saugen, ihr wißt ja gar nicht was ein Papagei für
                    Dreck macht, und die Bulldogs verlieren ihr Winterfell.

                    Manfred ich muss jetzt Holz Holen und Lagern bis zu nächsten
                    Winter muss es Gehackt und Getrocknet werden.



                    Hallo Hoffnung
                    ich habe deine Beiträge gelesen, Toll das es die den umständen
                    entsprechend wieder einiger masen gut geht. ich hoffe das meine
                    kleine Gisela das auch schafft.
       Baddy
  []
       15.04.2008
[alle]              mit den Therapien in der Hedon Klinik bin ich bis jetzt sehr zufrieden,
       09:00
                    und das Personal und die Ärzte sind einfach bis jetzt Super. Alles alles
                    Liebe dir und deiner Familie

                    Baddy
                    Hallo Baddy,

                    Ich hatte auch zwei Hunde, eine Katze und einen Papagei und die konnten
                    gut miteinander umgehen. Klar gibt es Mist, aber gesaugt hat meine Frau
                    auch nicht jeden Tag.

                    Gut, wir haben die Tür den ganzen Tag offen, und alle konnten raus, so wie
                    es ihnen passte. Meine Eltern leben ja im Nachbarhaus, am selben Grund.
       Manfred-     Nur das Vertrauen, das wir zum Papagei schon hatten, haben wir bereut,
  [ ] Mader
[alle] 16.04.2008
                    eines Tages flog er auf und davon, weil ich ihm die Flügel nicht stutzen
       04:26        ließ.

                    Hm, das mit dem Holz kenne ich auch, wir betreiben einen Kachelofen und
                    das Holz war immer meine Angelegenheit. Aber wenn Du das in zwei
                    Monaten machst, reicht es auch. Außerdem kann man mit Pellets auch
                    einmal heizen.

                    Glaubst du, dass der Pfarrer die richtige Ansprechstelle für eine
                    Haushaltshilfe ist?



                                               26
                                                                                Seite 27 von 151


                    Ich meinte die Sozialstation in der Rehab, wo Gisela jetzt liegt, denn die
                    haben die richtigen Kontakte zur Krankenkasse, die das ja bezahlen.
                    Ich bezweifle, dass die der Pfarrer hat!!!

                    Aber sprich Beide an, vielleicht kommt da noch die eine, oder andere Idee.

                    Jedenfalls ist es jetzt wichtig, mehr Zeit für Gisela zu haben. In zwei
                    Monaten, kannst du dir das dann besser einteilen.

                    Liebe Grüße Manfred
                    Hallo Manfred.
                    kurz nur. Eine Haushaltshilfe kann ich erst beantragen wenn Gisela
       Baddy        Zuhause ist, ich alleine bekomme keine.
  []
       16.04.2008
[alle]
       09:21        Nachher schreibe ich ein bisschen mehr, ihr wißt ja ich muss erst mal
                    Sauber machen. Morgen ist Donnerstag dann kommt meine
                    Reinigungsfrau. Gott sei Dank.....
                    So ich habe grade Giselas Wäsche gewaschen, getrocknet und
                    gebügelt. Werde ich nachher wieder mit zur Klinik nehmen.

                    Beim Schluck Training Gestern hat Gisela ganz schön Husten müssen,
                    das war für Sie die Hölle, es ist ja auch eine Qual wenn man nicht
                    Schlucken kann, denn Speichel durch ein Rörchen im Hals zu
                    drücken.
       Baddy
  []
       16.04.2008
[alle]              Ich weiß nicht jedes mal wenn ich aus der Klinik komme habe ich
       12:13
                    Zweifel das Gisela wieder ein Halb weds normales Leben führen kann.

                    ich bekomme auch immer ein Heul fläsch nach dem anderen ich kann
                    es nicht verbergen.

                    mehr weiß ich in Moment nicht zu Schreiben bis Später

                    Hallo Baddy,

                    ich kann Deine Stimmung sehr gut nachvollziehen. Auch ich habe damals
                    (meistens wenn ich mit dem Hund in den Feldern

                    unterwegs war und es keiner sehen konnte, vor allem die Kinder nicht,
                    Rotz und Wasser geheult).
       Elfe
  []
       17.04.2008
[alle]              Wenn man seinen Partner so da liegen sieht, dann ist es wirklich
       08:48
                    unvorstellbar zu glauben, dass er wieder ein halbwegs

                    normales Leben führen kann. Genauso habe ich damals auch gedacht und
                    siehe, mein Mann fährt nun jeden Tag wieder schön mit

                    öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit. Wenn Du ihn damals nach seiner
                    Hirnblutung gesehen hättest, hättest auch Du das

                                                27
                                                                              Seite 28 von 151



                    nicht für möglich gehalten. Selbst die Therapeuten meinten damals, dass es
                    mit der Arbeiterei wohl überhaupt nichts mehr

                    würde. Es ist so wie Marion es sagt. 4 Wochen ist im Vergleich, was noch
                    vor Euch liegt, nur ein Wimpernschlag. Man spricht

                    hier von Monaten und Jahren. Diese Dimension wird Dir erst einmal
                    bewußt werden, wenn das erste Jahr mal rum ist.

                    Aber auch dann wirst Du die Fortschritte Deiner Gisela sehen.

                    Und was Deine Arbeit zuhause angeht. Wenn Du der Überzeugung bist,
                    die Arbeit zuhause zu erledigen, damit es so ist, wie es Gisela

                    gefallen würde, dann mach es einfach, aber setze Dich nicht unter Druck.

                    Auch ich habe damals meinen Haushalt, Kinder und Hund alles noch so
                    "nebenbei" gemacht, manchmal bis nachts um 2 Uhr.

                    Das Leben um einen herum geht ganz normal weiter, auch wenn es einen
                    noch so hart trifft. Keiner hält an und sagt: So, nun

                    müssen wir alle mal einen Gang zurück schalten. Du wirst lernen müssen,
                    Dein jetziges Leben so zu organisieren, dass es für

                    Dich, Deine Gisela und auch für Deine Tiere so normal wie es geht weiter
                    geht.

                    Ich drücke Dir die Daumen und hoffe sehr für Dich, dass Du es schaffen
                    wirst einen halbwegs geregelten Tagesablauf zu finden.

                    (womöglich ist es nicht vielleicht möglich, dass Du z.B. jemanden findest,
                    der mit den Bulldogs rausgeht? Oder sind es Hund,

                    für den man den Sachhalternachweis erbringen muss?)

                    Fühl Dich gedrückt

                    Steffi
                    Danke Elfe.
                    ich bin Langsam dran mein Leben um zustellen. ich weiß noch nicht
                    wie aber ich bin Dran
       Baddy
  []
[alle]
       17.04.2008   Wie du so schön geschrieben hast ich hoffe das es bei Gisela genauso
       12:58        gut verläuft wie bei deinen Mann. Und Natürlich auch bei allen
                    Anderen.




                                              28
                                                                               Seite 29 von 151



                    Für Unsere Bulldogs braust du keinen Sachhalternachweis bis jetzt
                    noch nicht.

                    bis bald ihr Lieben.

                    Hallo Baddy,

                    Gisela drückt ihren Speichel durch ein Röhrchen?

                    Die Kanüle sitzt in der Luftröhre und nicht in der Speiseröhre!!!

                    Die Tracealkanüle wird gesetzt um zu beatmen und um Patienten
                    abzusaugen, sollt was in die Luftröhre kommen. Das ist einfacher, wenn
                    ein Patient nicht schlucken kann und sich Speichel im Hals ansammelt und
                    so in die Lunge kommen könnte. Die Gefahr einer Lungenentzündung wird
                    dadurch veringert.

                    Klar beim Schlucktrainig verschluckt sich Gisela öfter, aber genau das
                    wird sie bald lernen.

                    Ich wurde abgesaugt, indem man mir einen Schlauch in den Hals schob
                    und den Speichel wegsaugte, eine Quälerei für mich. Mir rann oft
                    unkontrolliert der Speichel aus dem Mund und das Nachthemd war
                    andauernd feucht.
       Manfred-     Ich habe mit der Zunge den Hals verschlossen, so musste der Speichel
  [ ] Mader
[alle] 18.04.2008   beim Mund raus. Ich spürte durch die halbseitige Lähmung nicht einmal,
       07:14        dass es wo läuft. Sogar heute muss ich noch aufpassen, wenn ich trinke,
                    dass mir links nicht Flüssigkeit davon läuft.

                    Nudelsuppe ess ich erst gar nicht, weil ich da die ganzen Nudeln am Kinn
                    kleben habe und meine Frau ermahnt mich dann immer die Serviette zu
                    benutzen. Man spürt das einfach nicht.

                    Gisela ist erschöpft und matt, natürlich schaut man da nicht wie das
                    blühende Leben aus.

                    Wenn sie sich erstmal mit Hilfe, alleine zurechtmachen kann, duschen
                    kann, wirst du wieder Mut fassen. Wir haben alle so ausgesehen und sind
                    nur so dagelegen und ich war zu der Zeit, wo Gisela schon Schlucktrainig
                    macht, noch im künstlichen Koma und kein Arzt gab mir eine Chance zum
                    Leben.

                    Als es mir so ging, wie Gisela jetzt, wussten wir, ich lebe!!! und das war
                    mein größter Erfolg.

                    Liebe Grüße Manfred



                                               29
                                                                                Seite 30 von 151


                    Guten Morgen Manfred
                    ja es ist genau so wie du es geschrieben hast mit Gisela.

                    Gestern Saß Gisela 3 Stunden im Rollstuhl, und 1 Stunde hat Sie
                    durch Mund und Nase Geatmet, ich habe ihr immer etwas den
       Baddy        Speichel Weggemacht.
  []
[alle]
       18.04.2008   Aber Sie ist immer noch Sehr sehr Müde.
       09:27
                    Komme grade vom Tierarzt meine Emma hat sich in der Nacht
                    übergeben und Sie Hat Nesselfieber bekommen. Blutabnahme
                    Spritzen Hat Emma alles bekommen, ich hoffe es war nur einmalig.

                    bis bald ihr Lieben.
                    Hallo Baddy,

                    auch mein Mann merkt nicht, wenn er etwas am linken Mundwinkel oder
                    am

                    linken Kinn hat. Ich denke mal, das wird auch so bleiben. Aber damit kann
                    man leben, oder?

                    Das noch Sorgen mit Emma dazu kommen ist natürlich schlimm für Dich,
                    als wenn Du nicht genug

                    Sorgen hättest. Aber so ist das Leben, es kommen oft viele Dinge auf
                    einmal und manchmal hat

                    man das Gefühl alles würde einem die Luft zum Atmen nehmen.
       Elfe
  []
[alle]
       18.04.2008   Ich hoffe, dass es Emma schon wieder besser geht, damit Du Dich wieder
       20:48        ganz auf Dich und Gisela

                    konzentrieren kannst.

                    Dass Gisela schon 3 Stunden im Rollstuhl sitzt.....kein Wunder, dass sie
                    sehr müde ist. Das strengt

                    unwarscheinlich an. Mein Mann wollte nach zwei Stunden immer wieder
                    ganz schnell in sein Bett. Es

                    war einfach entspannender für ihn zu liegen, als zu sitzen. Er war nur vom
                    sitzen kaputt.

                    Alles Gute weiterhin

                    Gruß Steffi
       Baddy        Hallo ihr lieben.
  []
       20.04.2008
[alle]
       18:06        Heute war ein guter Tag, ich sitze so bei Gisela wie jeden Tag und da


                                               30
                                                                                   Seite 31 von 151


                        macht Gisela die Augen auf, ca. 2 Stunden lang. Ich fing leicht an zu
                        erzählen und ob Sie mich erkennt, Sie nickte mit dem Kopf. dann
                        haben Wir die Sprech Kanülle drauf gemacht und es kam ein
                        gequetschtes Nein heraus.

                        ich Sagte das ich Sie Liebe und sie nie alleine lassen würde, und da hat
                        Gisela geweint, ich natürlich gleich mit. Danach ist Gisela wieder
                        eingeschlafen, das war auch sehr Viel für Heute.

                        ich Hoffe bloß das es nicht einmalig war.

                        Hallo Steffi
                        Emma geht es wieder gut.

                        Es ist genau so wie du es Schreibst Steffi.

                        Bis bald ihr Lieben.
                        Hallo Baddy,
                        na das sind doch tolle Erfolge von denen du da berichtest! Ich freu mich
                        mit euch!
                        Klar ist das alles auch anstrengend für deine Gisela, aber es geht vorran
                        und das ist das Wichtigste!
       Elke_Hillbrand
  []                    Ich denke sie wird demnächst öfter wach sein, und mit der Zeit auch etwas
       20.04.2008
[alle]                  belastbarer!
       19:53

                        Ich drücke weiter die Daumen und wünsche alles Gute

                          liche Grüße

                        Elke
                        Hallo Baddy,

                        gerade habe ich von den positiven Erlebnissen gelesen. Toll, ich freue mich
                        sehr für Euch.

                        Aus Erfahrung weiß ich, dass gerade diese Fortschritte so wichtig für einen
                        selber sind, damit
       Elfe
  []                    man sieht, dass es weiter geht. Das sind die Momente, nach denen man
       20.04.2008
[alle]                  sich wieder gut fühlt,
       20:17

                        die einem das Lächeln auf´s Gesicht zaubern. Nach solchen Augenblicken
                        bin ich mit meinem

                        Hund auf die Felder gegangen, habe die Arme ausgebreitet mich im Kreis
                        gedreht und meine Freude manchmal

                        richtig raus geschrien. Das klingt verrückt, aber genauso wie Trauer und


                                                   31
                                                                               Seite 32 von 151


                    Kummer heraus muss auch Freude

                    heraus. Hoffentlich hat sich auch bei Euch die Sonne heute mal gezeigt,
                    das hebt die Laune gleich ganz enorm.

                    Es grüßt Dich von

                    Steffi
                    Ja Elke und Elfe

                    das ist nicht verrückt wenn man sich so Freuen kann, manche können
       Baddy        es nicht mehr zeigen. Schade eigentlich.
  []
       21.04.2008
[alle]
       08:15        ich hoffe auch das es jetzt voran geht, aber wie ihr immer sagt (der
                    Arzt Sagt es auch) immer schön Langsam.

                    Bis bald ihr Lieben...
                    du brauchst auch zeit, glaub mir das. ich kann heute, nach 2 jahren, wieder
                    laufen, was man so laufen nennt, nur meine hand die lahmt. aber warts ab,
                    die krieg ich auch noch hin und so geht es auch mit deiner frau. es ist
       birne
  []                traurig wenn man sieht in welcher zeit man vortschritte macht aber man
       21.04.2008
[alle]              könnte auch nur noch im bett liegen und essen und trinken aus der kanüle
       13:24
                    kriegen.

                    immer langsam dann wirst du sehen wie deine frau sich mühe gibt..........
                    Hallo Baddy,
       Manfred-
  [ ] Mader         na wer sagt`s denn, Gisela macht Fortschritte und dein Leben wird sich
[alle] 21.04.2008   auch einpendeln. " Nach Regen kommt immer wieder Sonnenschein".
       21:13
                    Liebe Grüße Manfred
                    Hallo ihr Lieben.

                    am Montag war Gisela wieder Karput von Training, und ein Dickes
                    Auge hat sie auf der Linken Seite bekommen. Ist bestimmt vom vielen
                    Liegen Sie kann ja nur auf den Rücken und auf der Linken Seite
                    Liegen Rechte Seite darf Sie nicht Liegen. So um 16:00 - 16:30 Uhr
                    macht Gisela öfters die Augen auf. ich bin immer so um 14:30 - 17:45
       Baddy        Uhr bei ihr, Länger kann ich nicht die Bulldogs und Dora wollen auch
  []
[alle]
       22.04.2008   noch was von mir.
       09:09        So Donnerstag trete ich aus der Katholische Kirche aus, um mich in
                    die Evangelische Kirche anzumelden. Weil Gisela auch Evangelisch
                    ist.Die Friedhof frage ist jetzt auch geklärt.

                    ich hoffe das wir es nicht so schnell brauchen werden, aber ich will
                    alles vorher gesichert haben.

                    Frage an Euch: Wie lange wart ihr im Koma, ich Frage damit ich mal


                                               32
                                                                                Seite 33 von 151


                    einen Vergleich habe.

                    Es Grüßt Euch euer Baddy.
       Baddy
  []                Heute war ein Scheiß Tag, Gisela hat 3 mal für ca. 1 Minute die Augen
       22.04.2008
[alle]              aufgemacht ansonsten nur geschlafen.
       18:30
                    Hallo Baddy,

                    das Hirn von Gisela ist gereizt und braucht Ruhe. Es ist ganz normal, dass
                    sie viel schläft. Es ist für Gisela eine Erholungsphase und die ist wichtig!
       Manfred-
  [ ] Mader
[alle] 23.04.2008
                    Du kannst das ruhig als kleinen Erfolg verbuchen.
       10:50
                    Ich war 5 Wochen im Tiefschlaf und insgesamt 6-7 Wochen auf der
                    Intensivstation.

                    Liebe Grüße Manfred
                    Hallo ihr Lieben
                    Mittwoch hat Gisela Die Augen wieder Länger auf gehabt, aber ob Sie
       Baddy
  []                mich auch verstanden hat ????
       24.04.2008
[alle]
       12:13
                    Und ihr anderen Wie Lange wart ihr im Koma? ist für mich ein
                    Vergleich.
       birne        ich weiß es nicht wielange ich im koma lag, was ich weiß ist das ich mit
  []
[alle]
       24.04.2008   einem herzschlag ins krankenhaus mußte (ende mai) und dann weiß ich
       14:11        wieder jahresende bescheid. vielleicht hilft dir das.
                    Guten Morgen Birne
                    das ist ja auch eine Lange Zeit gewesen. Ja das hilft mir ein wenig.
                    Danke.


                    So am Donnerstag wollte Gisela uns was Sagen, Die Schwester und ich
       Baddy
  []                konnten nicht herausfinden was Gisela meint.
       25.04.2008
[alle]
       09:08
                    Das Rechte Bein von Gisela ist momentan Sehr sehr verkrampft, kann
                    Sein Das sie Schmerzen im Bein Hat. Mit den entblocken der Kanülle
                    im Hals klappt ganz gut ich hoffe das es bald raus kann, aber der Arzt
                    meint das es sehr langsam gemacht werden muß.

                    So mehr Neues gibt es in 'Moment nicht.
                    Freitag war ein Guter Tag. Guten Morgen Ihr Lieben, So viel Zeit
                    muss sein
       Baddy
  []                Gisela hat gesagt (Natürlich verzärt und schwach) ich will nach Hause,
       26.04.2008
[alle]              und Sie konnte Emma und Dora Sagen. Gisela hat so ca. 2 Stunden die
       08:47
                    Augen auf behalten.
                    Jetzt glaube ich das (wie ihr mir immer berichtet habt) es mit Gisela
                    kleine Schritte noch vorne geht.


                                               33
                                                                                 Seite 34 von 151




                    Bis bald ihr Lieben,
                    Hallo ihr Lieben

                    Samstag war ein Sehr schlimmer Tag, Giselas Rechter Arm wird jetzt
                    auch Spastisch. Gisela wurde Untersucht von einem Arzt und der Hat
                    dann Den Notarzt gerufen, Verdacht auf erneute Gehirnblutung. Jetzt
                    ging alles sehr schnell Rein im Krankenwagen und ab ins Bonifatius
                    Hospital. Dort angekommen wurde sofort ein CT vom Kopf gemacht.
                    Halbe Stunde warte zeit, dann,, zuerst einmal keine neuen Blutungen
                    die man Sehen kann. Nach 12 Stunden wird ein Neues CT gemacht
                    und dann werden Die Bilder Verglichen.

       Baddy        ich kann euch sagen das wahren 4 Stunden wo ich ein Jahr Älter
  []
[alle]
       27.04.2008   geworden bin.
       08:45
                    Es kann auch Sein, Weil Gisela ums verrecken nicht ins Bett machen
                    will, (selbst beim Einlauf will sie alles anhalten,) und ich denke das hat
                    Sie zu sehr Angestrengt. Gisela Weint auch wenn Sie es nicht mehr
                    Halten kann, ich rede ihr dann zu Das es nicht schlimm sei, ich und
                    Die Schwester machen es schon wieder weg.

                    Gisela ist jetzt auf der Intensiv- Station im Bonifatius zu Beobachtung
                    sicher ist sicher ich denke wenn alles gut geht kann Sie am Montag
                    oder Dienstag wieder zur Hedon Reha.

                    ich kann bald nicht mehr, So einen Streß halte ich nicht oft aus ,
                    Hallo Baddy,

                    wie gut ich Dich verstehen kann, diese Achterbahn der Gefühle. Mal ist
                    man

                    ganz oben, im nächsten Moment wieder ganz unten. Der Magen scheint
                    sich permanent

                    um sich selbst zu drehen, und der Kopf schwirrt einem nur so, weil man
       Elfe         einfach
  []
       27.04.2008
[alle]
       22:17        nicht zur Ruhe mit seinen Gedanken kommt. Du mußte Dir Auszeiten
                    nehmen, glaub es

                    mir. Du erzählst ja, dass Gisela viel schläft. Sie wird in diesen Zeiten kein
                    Zeitgefühl

                    haben und auch wenn sie mal kurz wach ist, sie wird sich später nicht mehr
                    so daran

                    erinnern können, ob Du nun 24 Stunden oder nur 5 Minuten an ihrem Bett


                                                34
                                                                                Seite 35 von 151


                    gesessen hast.

                    So hat es mir jedenfalls mein Mann erzählt. Ich selber hatte auch immer
                    ein fürchterlich

                    schlechtes Gewissen, wenn ich mal einen Tag nicht hin fahren konnte, aber
                    wir haben ja

                    auch noch zwei Kinder und die wollten auch versorgt sein.

                    Genieße die Spaziergänge mit deinen Hunden, gerade jetzt wenn die Vögel
                    schön zwitschern

                    und alles blüht....ich habe die Spaziergänge mit unserem Hund auch zu der
                    schlimmsten Zeit

                    immer genossen und tue es auch noch heute. Manchmal sehe ich es auch
                    als kleine Flucht an.

                    Einfach die Seele mal baumeln lassen. Das tut einfach nur gut.

                    Ich bin sogar damals mit meinen Kindern ins Kino gegangen und konnte
                    mal für 2 Stunden alles

                    vergessen. Ich habe sogar herzhaft in dem Film lachen können und soll ich
                    Dir was sagen....

                    es hat einfach nur gut getan.

                    Du tust wirklich alles was in Deiner Macht steht, mehr kannst Du einfach
                    nicht tun. Aber gib Dich

                    bitte nicht auf...denk auch an Dich.

                    LG Steffi
                    Zu erst zu Gisela.

                    Gisela wurde Sonntag gegen 14:00 Uhr zur Hedon zurück gebracht,
                    Am Montag gegen Abend Spreche ich mit den Oberarzt mal sehen was
                    er zu Sagen hat.
                    Es ist ja schon mal gut das keine neuen Blutungen aufgetaucht sind.
       Baddy
  []
       28.04.2008
[alle]              ich habe so das Gefühl das Gisela immer Wacher wird und Sie erst
       11:19
                    jetzt merkt was mit ihr geschehen ist, Sie wird jetzt bestimmt denken
                    warum kann ich meine Arme und Beine nicht mehr bewegen und den
                    Kopf kann Sie ja auch nicht bewegen.

                    wie gesagt Heute Abend spreche ich mit den Arzt mal sehen wie es
                    weiter geht.


                                               35
                                                                               Seite 36 von 151




                    Guten Morgen ihr Lieben, Guten Morgen Elfe.

                    Danke für deine Antwort, genau wie du es Schreibst dieses auf und ab,
                    am Freitag war alles in Ordnung, Gisela war einigermaßen gut drauf
                    und am Samstag so wie ich es geschrieben habe.

                    Elfe ich bin ja nur ca. 3- 3 1/2 Stunden bei Gisela mehr kann ich ja
                    nicht bei Ihr Sein., Morgens mit meinen Hunden(Du hast recht den
                    Spaziergang mit meinen Bulldogs genieße ich sehr)

                    Morgens 4:30 Uhr aufstehen Hund und Papagei versorgen. So 7:00
                    Uhr Spaziergang bis ca. 8:30 - 9:00 Uhr. Dann Saubermachen
                    Bulldogs Essen geben. Garten Arbeiten und was noch so anfällt, ca
                    14:15 Uhr Fahre ich zu Gisela bin um 14:30 Uhr da, bleibe ca immer
                    bis 17:30- 17:45 Uhr bei Ihr, Das aber Jeden Tag.

                    Wenn ich nach hause komme danach mit Denn Bulldogs und mit Dora
                    noch etwas Spielen, danach 3-4 Butterbrote schmieren, dann
                    Fernsehen oder so . Danach ist der Tag auch schon rum, dann wird
                    versucht zu Schlafen.

                    Die Schwestern sagen auch, ich muss rüger werden das ist aber nicht
                    so leicht. Ja ich muss noch viel viel Lernen
                    Guten Morgen

                    Gisela hat sich etwas berügt, mehr aber auch nicht. Die Ärzte
       Baddy
  []                versuchen alles mögliche, ich hoffe das es klappt.
       29.04.2008
[alle]
       08:44
                    Bis Mittwoch.

                    Viele liebe Grüße von Baddy.
                    Hallo Baddy,
                    nachdem wir hier in den letzten Tagen einen totalen Telefonausfall und
                    ständige Internetabstürze hatten, melde ich mich heute auch mal wieder!

                      Ich freue mich, dass du uns so regelmäßig auf dem Laufenden hälst! Man
       Elke_Hillbrand sieht ja auch, dass du dich, wenn auch langsam, immer mehr in die
  []
[alle]
       29.04.2008     Situation reinfindest! Das ist ganz normal, dass du das alles erst lernen
       15:55          musst .. und auch dass Rückschläge dazu gehören!

                    Ich hoffe für euch, dass Gisela nun weiter Fortschritte macht!

                    Liebe Grüße
                    Elke
  [ ] Baddy         Guten Morgen ihr Lieben
[alle] 30.04.2008


                                               36
                                                                           Seite 37 von 151

      06:35         Dienstag Saß Gisela wieder im Rollstuhl, ich habe ihr ihre Brille
                    aufgesetzt. Nachdem ich ihr alles erzählt habe und es mittlerweile
                    schon 17:15 wurde wurde Gisela wieder ins Bett gelegt.

                    Von da an hat Gisela laut gestöhnt und ich nenne es mittleres schreien,
                    Leute diese Geräusche gehen durch Mark und Bein. Die Schwester
                    sagt das Sie ihre Stimme Hören will, Das kann ich nicht so glauben.
                    dieses Stöhnen und halbe Schreien habe ich bis jetzt noch in den
                    Ohren. kann mir einer von Euch sagen was das ist.

                    Vielleicht sind es Schmerzen????

                    Montag wird mit Gisela nochmal ein CT gemacht um noch mal zu
                    schauen ob nicht doch Blutungen aufgetaucht sind.

                    So ich muss zu den Ämtern Formulare holen.


                    Bis Morgen...
                    Guten Morgen, und habt ihr einen Schönen Tanz in den Mai gehabt.

                    Gisela ist aus dem Rollstuhl heraus an einen Laufträner angeschnallt
                    worden, ist gut für die Beinmuskeln.

                    Mit dem alleine Atmen klappt eigentlich ganz gut, Die Schwestern
                    haben jetzt vorne auf der Kanülle Klebband geklebt so das Gisela voll
                    alleine Atmen und Schlucken muss. In diese Sache macht Gisela
                    eigentlich gute Fortschritte.

                    Dann wurden noch die Gehirn Ströme gemessen, die dauerte so ca.
       Baddy
  []                eine halbe Stunde, wo Gisela dann wieder auf ihr Zimmer war war Sie
       01.05.2008
[alle]              total kaputt. Ich habe Sie dann in Ruhe Schlafen lassen.
       08:14

                    Den Tanz in den Mai konnte ich nicht feiern, ich habe mit geholfen
                    beim Aufbau und so Kleinigkeiten erledigt, 2 Cola getrunken und
                    mich erstmal richtig Satt gegessen vom Leckeren Grillfleisch. Gisela
                    und ich Lieben Gegrilltes. um ca. 9:00 Uhr war ich Verschwunden. ich
                    kann einfach nicht, wenn ich denke Gisela Liegt in der Hedon und ich
                    feier hier, Nein das kann ich nicht. So habe ich noch etwas Fernsehen
                    und mir eine Scheibe Bauchfleisch rein getan bis dann endlich endlich
                    der Sandmann kam.

                    Bis Morgen ihr Lieben.
                    Guten Morgen
       Baddy
  []                über Gisela gibt es nichts neues zu Berichten immer alles beim alten.
       02.05.2008
[alle]
       09:40
                    von meinen Sohn mit seiner Neuen Freundin habe ich ein kleines
                    geschenk bekommen mit einer Super Karte. Im inneren der Karte war


                                             37
                                                                                Seite 38 von 151


                    dieses hier geschrieben.

                    Wir wünschen dir lieber Peter einen schönen "Ehrentag" und ganz
                    viel Glück für unsere Familie. Ist das nicht Toll, ich bin Total
                    begeistert von der Marienkäfer Karte.

                    Bis bald ihr Lieben.
                    Moin Moin

                    Gehirn Ströme von Gisela. ein Normal Gesunder Mensch hat so
                    zwischen 7 - 8 Ströme Gisela hat auf ihrer Gesunden Seite 5 -6 und auf
                    der Kranken Seite 4- 5. Laut Arzt ist das Ausbau fähig er sagte auch
                    er hat schon Schlimmere gesehen.
       Baddy
  []                Jetzt bekommt Gisela auch noch Zahnschmerzen der Vordere Zahn
       03.05.2008
[alle]              ist schon ganz Lose, Sie hat Jäketkronen drauf. Montag wir ein
       11:44
                    Zahnarzt Angerufen, ich hoffe er Kann bei Gisela was machen.

                    Montag wird ja auch nochmal ein Neues CT bei Gisela gemacht.

                    So ihr Lieben

                    Ein Schönes Wochenende wünsche ich Euch allen.
                    Guten Morgen ihr Lieben

                    Samstag.03.05.2008
       Baddy
  []                Es gibt erst einmal nichts Neues von Gisela.
       04.05.2008
[alle]
       08:08
                    Seit ihr denn noch da oder Störe ich Euch, mit meinen
                    Aufzeichnungen über Gisela.

                      Viele Grüße von Peter- Baddy
                      Hallo Baddy,
                      klar sind wir da! ... Und ich find´s toll, dass du uns immer von Gisela und
                      dir berichtest. Ich finde, das hört sich ganz gut an was du schreibst. Sie
                      macht ihre kleinen, wichtigen Fortschritte ... und du ja auch! Du wirst
                      sehen, dass du dich immer besser mit der Situation auseinandersetzen
                      kannst.
       Elke_Hillbrand
  []                  Nun wollen wir erstmal hoffen, dass der Zahnarzt am Montag was für
       04.05.2008
[alle]                Gisela tun kann. Zusätzliche Zahnschmerzen sind nun wirklich ganz blöd!
       11:00

                    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag und dass du immer mal auch
                    für dich selbst ein wenig Ruhe und Entspannung findest!

                    Liebe Grüße
                    Elke
  [ ] Manfred-
[alle] Mader
                    Hallo Baddy,


                                               38
                                                                             Seite 39 von 151

      04.05.2008
      11:23         ja klar sind wir da, war eben ein schönes Wochenende mit meiner Enkelin
                    und ihren Schwestern aus Schweden, da möchte man lieber raus und dabei
                    sein, als vor dem Computer zu hocken.

                    Zum Zahnarzt möchte ich was sagen!

                    Gisela wird da sicher hintransportiert und wenn der Zahn nicht mehr zu
                    retten ist, kann der Zahnarzt erst mal einen Abdruck nehmen und ein
                    Provisorium anfertigen lassen, damit Gisela nach der Extraktion,
                    zumindest optisch einen guten Eindruck macht.

                    Eine dauerhafte Lösung kann sie dann angehen, wenn sie wieder auf den
                    Beinen ist.

                    Liebe Grüße Manfred
                    Danke ihr Lieben das ihr mich nicht in Stich last.

                    Guten Morgen.

                    Gisela hat am Sonntag einen wirklich Schlimmen Husten Anfall
                    Gehabt und musste in einer Stunde 5 mal abgesaugt werden mir
                    wurde ganz anders dabei. Die Schwester Sagte wider, Sie müssen
                    rüger werden Herr Fröhlich. Das ist aber Leichter gesagt als getan.

                    Heute wird erst einmal ein Neues CT von Giselas Kopf gemacht.
       Baddy        Zahnarzt wird Heute Angemeldet und ich denke das er, wenn er
  []
[alle]
       05.05.2008   Schnell kommt Dienstag oder Mittwoch zu Gisela kommt.
       07:01
                    ich muss auch gleich zum Arzt ich habe eine Wehnen (Thrombose)
                    Entzündung und muss selber Spritzen.

                    Ja Das Wochenende war wirklich Sehr Schön und das ist doch klar
                    das man bei diesem Wetter raus muss, Bei und im Dorf herrscht
                    Ausnahme Zustand, es ist hier Schützenfest.

                    Danke für Eure Antworten haben mir wie immer gut getan.

                    Bis Morgen ihr Lieben......
                    Hallo
                    Bin Heute mit Gisela eine Halbe Stunde an die Luft gewesen im
                    Rollstuhl, es war sehr schön.Gisela hat schon 24 Stunden Selber
                    geatmet wenn es so weiter geht ziehen Sie bald die Kanülle im Hals
       Baddy
  []                raus. im Zimmer wieder angekommen Habe ich mit dem Oberarzt
       06.05.2008
[alle]              Gesprochen. und nun Haltet Euch fest....
       18:49

                    Giselas Gehirn ist 80% kaputt. ich weiß nicht mehr was oben und
                    unten ist das kann doch einfach nicht sein das meine Kleine Gisela so
                    bestraft wird vom Gott. "Soll er doch mich nehmen" Sie hat doch


                                              39
                                                                               Seite 40 von 151


                    keinen was getan.

                    Der Dock Sagt Sprechen wird Sie zu 70% wider können

                    Freitag wird wieder ein CT gemacht die wollen schauen ob das Gehirn
                    Wasser ansteigt.
                    Guten Morgen

                    Heute um 12:00 Uhr bekommt Gisela auch noch einen vorderen Zahn
                    gezogen, ich hoffe es bleibt bei diesen einen.

                    Meine Frage an Euch: Hattet ihr auch so schlimme Prognosen vom
                    Arzt bekommen?
       Baddy
  []                Giselas Rehe Aufenthalt wird ca. mindestens 1 Jahr in Anspruch
       07.05.2008
[alle]              nehmen, ich finde es gut so, desto mehr kann Gisela Lernen und ich
       06:57
                    kann mir alles Ab schauen was Die Therapeuten so machen.

                    Heute Spreche ich nochmal mit dem Arzt er soll mir alles nochmal
                    langsam erklären, ich war gestern zu durcheinander.

                    Bis Morgen ihr Lieben......

                    Euer Baddy
                    Hallo
                    Der Zahn wird erst Donnerstag in der Hedon Klinik Gezogen, Gisela
       Baddy        darf nicht mit der Kanülle in Die Arztpraxis.
  []
       07.05.2008
[alle]
       18:41        Sonst nichts Neues

                    Baddy
                    Hallo Baddy,

                    gut, dass du bei Therapien dabei sein willst, du wirst selber mit Gisela
                    besser umgehen lernen. Wenn dir schon ein Jahr Reha in Aussicht gestellt
                    wird, freut euch darüber.
                    Gisela wird zu Hause besser zurecht kommen. Die Wochenenden wird sie
       Manfred-     bald zu Hause verbringen. Und sie kann endlich ihre Tiere wieder sehen.
  [ ] Mader
[alle] 07.05.2008
                    Das tut der Seele gut.
       19:52
                    Ich denke du hast meinen Rat, bezüglich des Provisoriums weitergeleitet
                    und Gisela bekommt direkt nach der Extraktion den Zahn eingesetzt.
                    Damen sind da ja eitel und für die Psyche ist es besser, wenn sie nicht mit
                    der Lücke herumlaufen muss.

                    Liebe Grüße Manfred
       Baddy
  []                Hallo Manfred
       08.05.2008
[alle]
       10:40


                                               40
                                                                              Seite 41 von 151


                    Ja es soll so gemacht werden, Heute den Zahn Ziehen und dann
                    Warten wir bis Gisela Besser drauf ist. Danach wird dann der
                    Abdruck gemacht für das Provisorium und danach bekommt Sie dann
                    eine Brücke über die 2 Vorderen Zähne.

                    Aber dafür muss Gisela Sehr gut drauf Sein. Vielleicht .


                    Danke für deine Tips

                    Baddy
       Baddy
  []                Manfred so wie du das geschrieben hast ging es nicht Gisela ist genäht
       09.05.2008
[alle]              worden
       13:04
                    Guten Morgen ihr Lieben.

                    Hallo Luise und Hansi ich hoffe ihr habt schon hier er gefunden?

                    So, Giselas Gehirnwasser Steigt nicht, ich wieder hole, Steigt nicht an.
                    Gott sei es gedankt.

                    in 3 - 6 Monaten soll der Schädel wieder aufgesetzt werden, ich hoffe
                    nicht in Dortmund sondern in Meppen, die haben einen viel besseren
       Baddy        Ruf.
  []
       10.05.2008
[alle]
       07:00        So jetzt muss Gisela Kämpfen und fleißig Trainieren und ich werde
                    Sie mit allen Mittel die mir zur Verfügung Stehen Unterstützen.

                    ich habe Gisela 2 Schöne Kurzärmel T-Shirts gekauft und vom Sascha
                    hat Sie was zum Muttertag bekommen.

                    Das Schöne ist noch zu erwähnen das ich unsere Türrahmen nicht
                    größer machen muss Die Rahmen sind Groß genug.

                    So Bis Morgen.
                    Hallo Baddy,

                    wahrscheinlich liegt es an den Blutverdünnern, dass die Wunde genäht
                    werden musste. Der Zahnarzt weiß, was er tut und Gisela wird in ein paar
       Manfred-     Tagen wieder lachen können.
  [ ] Mader
[alle] 10.05.2008
       12:42        Schön, dass ihr schon hoffnungsvoller in die Zukunft blickt!!!

                    Ich wünsche Gisela alles Gute.

                    Liebe Grüße Manfred
       Baddy        Guten Morgen ihr Lieben
  []
       13.05.2008
[alle]
       07:47        es ist alles beim alten mit Gisela nichts neues, bis auf das Heute die

                                               41
                                                                               Seite 42 von 151


                    Kanülle entich raus kommt. Wollen wir es mal Hoffen.

                    bis bald Baddy
                    Guten Morgen

                    So Gisela hat die Hals Kanülle raus bekommen, Na Gott sei Dank.
       Baddy
  []
       14.05.2008
                    Jetzt müssen wir abwarten Wie es mit dem Schlucken wird, ich hoffe
[alle]              das Gisela es Schafft. Und ob Sie irgend wann wieder Sprechen kann
       07:17
                    bleibt auch abzuwarten.

                    ich halte Euch weiter auf dem Laufenden.

                    mensch das ist doch gut wenn sie die kanüle raus hat. du wirst sehen das
       birne
  []                bessert sich. nimm dir freunde die dich selten sehen und die fragst du ob es
       14.05.2008
[alle]              besser wird, so mach ich das denn du siehst das nicht so. du MUST geduld
       13:20
                    haben dann wird das schon......
                    Guten Morgen ihr Lieben

                    Ja birne das ist gut, aber 1) drückt Gisela noch zu viel Luft aus der
                    Wunde und Sie hat Schwierigkeiten mit dem Speichel Schlucken. Das
                    muss Sie jetzt Lernen.

                    So jetzt kommt hinzu Das man entschieden hat das Gisela Botox -
                    (Schlangengift) in die Muskeln Spritzt, das geht so Mitte der nächsten
                    Woche Los denke ich.

                    Botox - (Schlangengift) wenn man es in die Muskeln spritzt, werden
                    Die Muskeln und die Sehnen Locker, so kann man Giselas Arme und
                    Bein wieder versuchen grade zu machen und wenn man es geschafft
       Baddy        hat legt man schienen an so Kann Gisela nicht mehr in die Spastik
  []
[alle]
       15.05.2008   zurück fallen.
       08:41
                    Es kann auch sein das man jedes Halbe Jahr eine Botox Spritzt setzt
                    damit alles Locker bleibt.

                    So ist die Theorie, ob es auch in der Praxis so hinhaut bleibt
                    Abzuwarten.

                    ich bin jetzt auch immer etwas dabei wenn man Übungen mit Gisela
                    macht, ich muss ja viel Lernen. Das was mir richtig Angst macht ist
                    wenn man Gisela "in" und "Aus" dem Rollstuhl Setzt. Diese Schreie
                    von Gisela die machen mir richtig Angst. Wenn ich mit Gisela alleine
                    Zuhause bin.

                    Bis Bald Euer Baddy.
       birne        das ist gut wenn du immer dabei bist, so kannst du das alles in ruhe lernen.
  []
       15.05.2008
[alle]
       17:56        das mit dem Botox ist gut, da muss ich mal sehen ob das auch was für mich

                                               42
                                                                                 Seite 43 von 151


                     ist............

                     warte ab gisela schreit nicht immer, das wird immer weniger, aber Du
                     machst das gut




                     Guten Morgen Ihr Lieben

       Baddy         Danke birne, dein Wort in Gottes Ohr...
  []
       16.05.2008
[alle]
       07:34         Sonst erst mal nichts Neues...

                     Baddy
                     hallo baddy.. ich war lange nicht mehr hier im forum deshalb schreibe ich
                     dir auch jetzt erst. ich hatte im august 07 2 SAs. aber wenn ich lese was
                     deine gisela mitgemacht bzw immer noch mitmacht weiss ich wieder was
                     ich doch für ein glück hatte. warum ich dir schreibe ist in erster linie das
                     ich finde das du unglaubliches leistest !!!
       kichererbse   natürlich weiss ich das man alles für einen geliebten menschen macht..
  []
[alle]
       17.05.2008    manchmal funktioniert man einfach auch nur...
       12:24         ich hoffe das du menschen in deinem umfeld hast bei denen du dich mal
                     fallen lassen kannst um neue kraft zu tanken..
                     du hast von mir alle hochachtung !!! deine gisela natürlich auch !!
                     ich wünsche euch das es immer in kleinen schritten weiter geht..
                     ganz liebe grüsse
                     petra
                     Guten Morgen

                     Mit Gisela ist in Moment alles unverändert.

                     Hallo Petra, Recht herzlichen Dank für deine Antwort. Ich hoffe das
                     es mit Gisela nach vorne geht,ich hoffe auch das der Liebe Gott jetzt
                     ein Einsehen hat mit Gisela.

                     Leider habe ich hier keinen wo ich mich mal fallen lassen kann, wir
       Baddy
  []                 Wohnen erst ein Jahr hier. Aber ich kann manchmal am Telefon mit
       18.05.2008
[alle]               meinen Freund Reden, er hilft mir in fast allen dingen.
       09:00

                     und Das was ich Leiste (Wie du so lieb schreibst) ist für mich
                     Selbstverständlich für meine kleine werde ich alles was in meiner
                     Macht steht und darüber hinaus Tun.

                     bis bald ihr lieben

                     Liebe Petra ich hoffe das es bei dir nicht mehr vorkommt und ich
                     wünsche dir viel viel Gesundheit und Glück in dein Weiteres Leben.

                                                43
                                                                                   Seite 44 von 151



                        Euch allen natürlich auch.

                        Baddy
                        Hallo Baddy,
                        ist doch schön, dass es soweit bei euch ganz gut läuft! Du wirst sehen es
                        wird immer besser mit der Zeit und ihr werdet beide noch eine Menge dazu
                        lernen.
       Elke_Hillbrand
  []                    Aber auch wenn dein beispielhafter Einsatz für dich selbstverständlich ist,
       20.05.2008
[alle]                  denke immer daran auch auf DICH selbst aufzupassen!
       07:29

                        Ich wünsche euch weiterhin viel Kraft und gute Fortschritte!

                        LG
                        Elke
                        Guten Morgen

                        Gisela bekommt Nächste Woche einen Bauch Karteder, das ist besser
                        so. Das Botox was im Bein Gespritzt wurde schlägt noch nicht so
                        richtig an. im Linken Arm hat Gisela schon eine Schiene im Rechten
       Baddy            haben Die Ärzte auch angefangen Botox zu Spritzen.
  []
       23.05.2008
[alle]
       07:56            Gisela Schwitzt immer noch sehr sehr Stark.

                        sonst ist erstmal alles so wie immer.


                        Baddy
                        Guten Morgen Ihr Lieben

                        bei Gisela ist alles noch unverändert, bis auf das jetzt der 2 Arm in
                        eine Schiene gelegt wird so das er wider grade wird.

                        Ich bin fleißig am Lernen, ich wollte erst in einen Kurs gehen für
                        Pflege Personal, aber ich Lerne von den Pflegerinnen und Pflegern in
                        der Hedon Klinik noch viel mehr.
       Baddy
  []                    ich kann schon bei Gisela die Zähne Putzen Waschen also das heißt
       27.05.2008
[alle]                  Nacht fertig machen. und Anziehen kann ich Gisela auch schon, jetzt
       07:59
                        Lerne ich wie man "Windeln Wechselt" und den "Popo" Richtig
                        Sauber macht. wenn ich das alles Richtig und gut Kann (Das wird so 2
                        Wochen dauern) werde ich noch Lernen Wie ich Gisela alleine vom
                        Rollstuhl ins Bett bekomme und umgekehrt genau so.

                        Am Sonntag bin ich Bei Gisela eingeschlafen, ich Saß auf den Stuhl
                        ganz nah am Bett mein Kopf lag so halb auf Giselas Kissen. Ich habe
                        ihre Hand und den Arm Gestreichelt, dabei bin ich wohl eingeschlafen
                        war ein Schönes Gefühl neben meine Frau wieder zu Schlafen, wenn

                                                   44
                                                                                  Seite 45 von 151


                        auch nur für eine Stunde. Danach hatte ich fürchterliche Nacken
                        Schmerzen.

                        So bis Bald ihr Lieben

                        Euer - Baddy
                        Das hört sich wirklich toll an Baddy! ... Respekt für deinen Einsatz!
       Elke_Hillbrand
  []
       27.05.2008
                        Mach weiter so!
[alle]
       09:55
                        LG
                        Elke
                        Guten Morgen

                        Danke Elke, das tat gut....

                        Frage: Kann mir einer von Euch, das was ich hier geschrieben habe
       Baddy
  []                    mit den Antworten mal Abspeichern und zu Mailen. Aber nur mein
       28.05.2008
[alle]                  Text und die Antworten nichts anderes. ich schaffe das leider nicht,
       07:44
                        bei mir kommt immer noch anderer Text mit bei.

                        Danke im Voraus.

                        Baddy.
                        Guten Morgen

                        Kann mir keiner dabei Helfen, oder kann man das gar nicht.
  [ ] Baddy
[alle] Heute 08:02
                        mit Gisela ist es in Moment Stillstand, es tut sich nichts.

                        Grüße vom Baddy.


Guten Morgen ihr Lieben.

ich habe am Montag mit mit dem Chefarzt gesprochen, Der sagte mir das Alle nicht verstehen
können warum Gisela So Schwer erkrankt ist. Laut Röntgenbilder dürfte das aber nicht sein.
Es gibt noch ein Röntkenverfaren in Münster das die Ärzte vielleicht machen wollen, damit
Sie Klarheit haben warum Gisela so schwer Krank ist.

Es kann sein Das vielleicht die Andere Seite vom Gehirn auch was abbekommen hat. aber das
weiß keiner so genau. Das Verfahren ist auch am besten da kann man alles im Gehirn Sehen.

Der Chefarzt sagt auch dass Gisela erst mal 4- 5 Monate mit Sicherheit bleiben wird.

Der Bauch Kartender ist für Donnerstag angesetzt.

Baddy.


                                                  45
                                                                                Seite 46 von 151

Guten Morgen

Ich habe gestern mit den OB. Arzt gesprochen, der sagte mir (so leiht ihm das tut) das Gisela
für immer ein schwerst pflege fall bleiben wird.
Die in der Hedon versuchen aber noch alles was Sie können, solle mir aber keine großen
Hoffnungen machen.

Die Ärzte haben noch mal den Kopf geröntgt Ergebnis bekomme ich Montag oder Dienstag.

Meine Stimmung geht auch den Bach runter momentan bekomme ich einen Moralischen nach
den Anderen. Ich höre Stimmen und denke jede Minute kommt Gisela nach hause.

ich weiß es klingt verrückt, ist aber so.

Baddy.

Hallo Baddy,

kann dich gut verstehen, aber ich möchte dir auch sagen: Lass den Kopf nicht hängen!

Schau mal, die Ärzte (und ich bin weiß Gott KEIN Freund derer), können wirklich nicht
vorraussehen, wie weit deine Gisela wieder kommen wird. Nun stell dir mal vor, sie sagen zu
dir: Ja, das wird alles schon wieder usw., und es wird eben nicht mehr soooo toll, dann wäre
es doch viel schlimmer.
Auch bei meiner Mama haben die Ärzte gesagt, sollte sie nochmal aufwachen, wird sie nie
mehr jemanden erkennen können, und für immer ans Bett gefesselt sein. Sie sagten mir sogar,
ich solle besser den Pfarrer kommen lassen.

Meine Mama kann zwar bis heute nicht sprechen und laufen, aber sie kann essen, trinken, vor
allem verstehen! Ok das ist nicht viel wirst du denken, aber ich sage dir, sie ist (soweit ich das
beurteilen kann) zufrieden, so wie es ist.

Wenn ich mich richtig erinnere habt ihr ja auch gute Aussichten auf eine lange Reha Zeit.
Nutzt sie!!! Du wirst staunen, was deine Gisela alles erreichen kann, wenn sie will. Hört sich
blöd an, aber ich bin felsenfest davon überzeugt, das es sehr, sehr viel vom eigenen willen
abhängt, was man wieder lernen kann und will.

Vielleicht hast du jetzt im Sommer die Möglichkeit, eure Hunde mal mit zur Reha zu nehmen,
und mit Gisela dort einen Spaziergang mit den Hunden zu machen, denke da würde sie sich
sicher sehr drüber freuen, und es wird ihr Mut machen und Kraft geben. Denn die kann
schnell schwinden, sie kann Reha Müde werden, also musst du immer wieder versuchen ihr
neuen Mut zu machen.

Du hast in den letzten Wochen schon viel lernen müssen und das wird auch so bleiben, aber
so wie du schreibst, denke ich das du das schaffst.

Und keine Sorge, es klingt gar nicht verückt was du da schreibst...auch ich hab manchmal
(vor allem Nachts) das Gefühl meine Mama steht in der Tür, so wie sie mal war.

Noch ein kleiner Tip: Sollten die in der Reha meinen nicht mehr zu verlängern...dran bleiben,

                                               46
                                                                              Seite 47 von 151

mit der Kasse sprechen...nerven...jeder Tag dort ist für Gisela ein Gewinn. Wenn du aber
merkst, sie mag gar nicht mehr dort sein, dann hol sie heim.

Liebe Grüße Lotti

*Wer nicht weiß, wie man Angst und Sorgen bekämpft, stirbt früh*

Morgen

Danke Lotti, aber es ist schwer daran zu glauben. Gisela macht in Moment keine Fortschritte,
Selbst Die Spastik im Rechten Bein bekommen die Ärzte nicht im griff. Natürlich versuche
ich alles das Gisela so Lange wie möglich in der Reha bleibt.

es Wäre gut wenn ich Gisela erst Nach Weihnachten Abholen kann.

Weihnachten ist keine gute Zeit Lieber im Januar Dann hat man richtig Zeit sich darauf
einzustellen. Aber das wird wohl Wunschdenken bleiben.

ich versuche jetzt immer so schnell wie möglich ein zu Schlafen, dann brauche ich nicht so
viel zu Denken. Hilft zwar nicht, aber was solls.

Jetzt Hole ich Kostenvoranschläge rein für denn Dusch Umbau, ein Anderes Auto Steht auch
an, eins wo ich Gisela bekwem rein setzen kann. Mit Schiebe Tür und Platz für den Rollstuhl.

Nochmal Danke Lotti.....

Einen Schönen Sonntag wünsche ich Euch allen.

Baddy



Hallo Buddy,

ein Mitpatient hat einen VW gekauft,- einen "Fan", da lässt sich der Sitz rausdrehen und in
eine Position bringen, die deiner Frau das Einsteigen erleichtert. Und für den Rollstuhl ist
auch jede Menge Platz.

Jetzt warte mal, wie sich Gisela entwickelt, meine Frau kam mit mir gleich zurecht und
brauchte kein spezielles Auto. Du musst nur den Rollstuhl unterbringen und das geht auch,
wenn du den Rücksitz raus nimmst.

Liebe Grüße Manfred

Nach Regen kommt immer wieder Sonnenschein

Hallo ihr Lieben

Schlechte Nachrichten, Gisela hat auch in Stammhirn eine Durchblutung Störung, ( die Folge
des Schlaganfalles) deshalb hat Gisela auch eine beidseitige Spastik. Operativ kann man

                                              47
                                                                                 Seite 48 von 151

nichts mehr machen, man kann nur versuchen es mit Medikamente und mit Tranig in den grif
zu bekommen. Ich glaube nicht dass es noch was wird, bis jetzt ist noch nichts geschehen.

Der Schädel Knochen für den Kopf soll in Ca. 2 Monaten wieder drauf gemacht werden.

ich kann bald nicht mehr, immer mehr Schlechte Nachrichten das hält keiner Lange aus.

PS. ich mache Heute für Gisela Erdbeeremarmelade, die Ist Gisela so gerne, die Therapeutin
sagt dann kann Sie ihr immer ein winziges Stück zum Lutschen geben ist für das Training.

ich mache doch alles was ich kann !!!!!!!!



Hallo lieber Baddy,
natürlich tust du alles, und das hat deiner Gisela sicher schon viel geholfen! ... Du darfst nicht
all die kleinen Erfolge und Fortschritte übersehen, die schon geschehen sind! ... Sicher sind
schlechte Prognosen und Nachrichten immer wieder zermürbend und können einen mutlos
machen... Trotzdem kann auch ich dir nur immer wieder sagen: Habe Geduld, Geduld,
Geduld! ... Wir alle wissen, dass man das irgendwann nicht mehr hören kann ... aber es ist so
und es ist wichtig!
So eine Genesung dauert unheimlich lange und bringt alle Beteiligten oft an die
Belastungsgrenzen... Aber du Baddy bist soooo engagiert und lernst soviel dazu, so dass du
mit deiner Liebe zu deiner Frau bestimmt eine sehr große Hilfe bist!

Du wirst sehen, es kommen auch wieder bessere Tage! ... Daran musst du immer glauben!

Ich wünsche euch weiterhin alles Gute, viel Kraft und Glück!

LG
Elke

"Möge Gott mir die Gelassenheit geben,
die Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut die Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!"

Guten Morgen

Danke Elke.

ich habe Kontakt mit einem Psychologen aufgenommen So langsam bekomme ich Angst,
ich Höre immer mehr "Stimmen von Gisela" und Wache Nachts auf "klatschnass
Geschwitzt" und ich suche dann meine "Gisela im Bett".

oder ich warte darauf das sie mich "Ruft Essen ist fertig".

Oder ich wache mit "Weinkrämpfen" Nachts auf und kann mich kaum noch ein
kriegen.


                                                48
                                                                              Seite 49 von 151

Das macht mir Angst.

Baddy.



Guten Morgen Baddy,
dass du dir psychologische Hilfe suchst finde ich gut! Natürlich musst auch du schauen, wie
du mit der belastenden Situation fertig wirst! Deine Sorgen und Ängste sind ja verständlich.
Ich drücke dir die Daumen, dass du dort Unterstützung findest!

Sei ganz lieb gegrüßt!

Elke

Hallo Baddy,

diese Träume kenne ich leider nur zur Genüge. Ich denke, es ist das Unterbewusstsein, was
sich

immer wieder wünscht den Partner wieder so zu haben wie er einmal war. Mir geht es nach
solchen

Träumen meistens auch ziemlich schlecht den darauffolgenden Tag.

Dass Du Dir psych. Hilfe holen willst halte ich sehr vernünftig. Ich denke, dass es sehr
schwierig

ist alleine mit einer solchen Extremsituation fertig zu werden und letztendlich muss man die
Erkenntnis

bekommen und annehmen, dass man (egal wie gut die Fortschritte sind) seinen alten Partner
verloren hat und

ihn so wie er einmal war nicht mehr zurück bekommt. Irgendetwas wird immer bleiben und
sich immer verändern.

Wenn man es geschafft hat, das mit vollem Umfang zu akzeptieren, wird es wieder einfacher.

Ich arbeite täglich daran......

LG Steffi

Hallo Elfe und Elke

Elfe genau das sind meine Träume gefülle und die Tage danach sind sowas von
Beschießen. Aber ich komme langsam nicht mehr da raus, ich bleibe mit meinen
Gefühlen da drin.

Ich Denke immer warum meine Gisela und und und. Auch zuhause alles ist auf einmal

                                              49
                                                                              Seite 50 von 151

nichts mehr wert, ich will nur noch Irgendwie Schlafen damit ich nichts mehr mit
kriegen tue.

Ich denke an Dich Elfe und ich schließe Euch alle in meinen Gebeten mit ein.

Es ist ja noch viel mehr, das kann ich leider hier nicht Schreiben, Ihr versteht
schon.........

Grüße an Euch....


Baddy.


Hallo Baddy,

wie du weißt, ist bei mir auch das Stammhirn betroffen und meiner Frau machten die Ärzte
auch keine Hoffnung.
In so einer Situation kann ein Psychologe bestimmt helfen.

Ich weiß, wie du um Gisela kämpfst, das kommt wieder einmal retour. Vielleich bekommst du
Morgen schon eine bessere Nachricht, das wäre dir wirklich zu wünschen!!!

Liebe Grüße Manfred

Nach Regen kommt immer wieder Sonnenschein

Guten Morgen

Manfred deine Worte in Gottes Ohr.

Baddy.

PS. ich habe Gisela Gestern 6 Neue T- Shirts und 4 Neue kurze Hosen Gekauft. Frauen
wollen ja immer was Neues haben.

Hallo Baddy,

ich kann Dich so gut verstehen! Dir fehlt Deine Gisela....Deine gleichberechtigte Partnerin,
wie sie es vor Wochen noch

war. Ich habe es, oder empfinde es immer noch als Extremsituation, denn es handelt sich nicht
um meine Mutter oder meinen Vater,

zu dem ich eine ganz andere Beziehung habe, sondern um meinen Mann, den ich abgöttisch
geliebt habe. Von einer Sekunde auf die

andere ist man plötzlich alleine. Ich kann mich noch genau an die Albträume der ersten
Wochen erinnern. Immer sah ich meinen Mann


                                              50
                                                                                 Seite 51 von 151

in einem Pflegebett zu hause liegen, aber er war nicht zuhause. Als er damals im Koma lag
habe ich mir nichts sehnlicher gewünscht, dass

ich mit ihm wieder reden kann. Manchmal habe ich davon geträumt nur seinen Kopf auf dem
Tisch liegen zu haben.....aber er hat mit

mir gesprochen.

Nun träume ich oft davon, dass er wieder im Auto sitzt und Auto fährt....aber er darf es nicht.
Ich weiß, was Dir noch alles fehlt......es ist

noch viel mehr........dass ist es eben, wenn es den Ehepartner trifft. Du solltest Dich einer
Selbsthilfegruppe anschließen oder Kontakt

mit Leuten aufnehmen, bei denen ebenfalls der Ehepartner betroffen ist.

Ich habe eine liebe Freundin gefunden, deren Mann es vor drei Jahren sehr schlimm erwischt
hat. Er hatte eine Blutung im Stammhirn und sollte

die Nacht damals nicht überleben.....aber er hat es. Dann sagten die Ärzte dass er, falls er aus
dem Koma erwachen würde nichts mehr können

würde. Baddy, es ging bei ihm langsam aber stetig voran. Nun nach 3!!!!! Jahren fängt er
langsam an zu laufen, kann seinen linken Arm

immer besser bewegen........mit dieser Frau (sie hat mein Alter) verbindet mich mehr als nur
das gemeinsame Schicksal. Wir haben herausgefunden,

dass wir uns sehr ähnlich sind....machen uns gegenseitig Mut.....bauen uns auf.....und treffen
uns regelmäßig.

Du solltest Dir auch Leute suchen, mit denen Du Dich triffst, denn das Alleinsein ist auf
Dauer unerträglich.

Ich finde es super lieb von Dir, dass Du uns in Deine Gebete einschließt. Du bist ein toller
Mensch Baddy.

LG Steffi

Guten Morgen ihr Lieben

Gisela geht es unverändert.

Danke Elfe, genau zu 90% geht es mir, auch die Träume sind fast identisch.

Mit den Kontakt ist das so eine Sache, wir Wohnen erst etwas über ein Jahr hier, da ist
es schwer einen guten Kontakt zu finden der auch so eine Situation versteht.

Heute habe ich einen Termin beim Psychologen mal sehen was da so geht.


                                                51
                                                                             Seite 52 von 151



Bis bald ihr Lieben


Hallo Baddy, ich lese von deiner Verzweiflung und es berührt mich sehr.
Ich war 56 als ich zwei SA hatte, steht ja in meinem Blog.
Wenn ich deine Sorgen lese und wie du dich quälst, dann kann ich ermessen, was mein Mann
durch litten hat.
Es ist ganz schlimm aber es kann sich noch vieles zum Guten wenden.
Du hörst das vielleicht dauernd, aber ich habe es erlebt, glaub mir.
Ich war von Mai bis November in einer neurologischen Klinik, zur Reha.
Dort habe ich viele "hoffnungslose" Fälle gesehen, von denen sich einige sehr gut erholt
haben, nur in den Monaten, wo ich dort war.
Es gab welche, die waren schon über 1 Jahr dort und machen immer noch Fortschritte.
Das Schlimme an deiner Situation ist ja, daß dieser "Heilungsprozess" sehr lange dauern
kann.
Du musst noch viel Geduld aufbringen und das ist schwer.
Wenn du traurig bist, dann wein auch ruhig, es hilft manchmal.
Hier findest du auch immer Trost und ein offenes Ohr, oder du kommst mal in Luds
Stübchen, da wird allerdings mehr Spaß gemacht aber auch ernsthafte Gespräche geführt.
Ich wünsche dir viel Kraft und schicke dir meine guten Wünsche, für dich und deine Frau.
L.G. Marion

Guten Morgen

Gisela geht es unverändert.

Danke für deine Teilnahme. Hoffnung - Marion.

Ja wenn es Fortschritte gibt kann man auch lange in der Reha bleiben, gibt es aber
keine Fortschritte kommst du sehr schnell da wieder Raus.


Grüße an Euch allen.

Baddy.
Hallo Baddy,
ich habe heute alle Beiträge von Dir gelesen. Erst war ich ja im anderen Forum (Curado),
dann wurde ich von Willi Daniels auf dieses "aktuelle" Forum weitergeleitet. Danke!

Ich wiederhole mal kurz, was ich bereits im Curado als Antwort eingestellt habe, da ich mir
nicht sicher bin, ob Du diese Nachricht noch erhälst, da der letzte Eintrag 03.08 war.

Nun gut, ich bin heute auf das Forum gestoßen und ich dachte, es wäre von mir geschrieben.
Denn genauso wie Du jeden Tag von Deiner Frau schilderst, erging es meinem Vater. (Kurz
nach seinem 60., im September 07)bekam er den Schlaganfall. (Verschluß der
Hauptschlagader, laut CT Bildern sieht man, dass 2/3 des Gehirns schwarz, also abgestoren
ist) Auch ihm wurde die Schädeldecke enfernt. Auch er war länger im künstlichem Koma.
Ebenso Lungenentzündung, Hautausschläge, Gürtelrose, künstliche Ernährung, Luftschlauch,
Bauchkatheter, Windeln, ....

                                             52
                                                                              Seite 53 von 151



In der "Frühreha" wer der erste Schritt, dass wir ihn in den Rollstuhl umsetzen durften!
(Dezember 2007) und er es dann in diesem mal 2 Std. schaffte, halbwegs zu sitzen. (mehr
geschah dann auch nicht.)

Erst seit die Schädeldecke wieder eingesetzt wurde, konnten wir das Stehen und Sitzen (vor
dem Rollstuhl) üben. Also das Gleichgewicht halten. (für ein paar Sekunden) Es wurde auch
der Bauchkateter danach entfernt, bzw. es ist beim umsetzten in den Rollstühl passiert, dass er
nicht mehr richtig sitzte, und so wurde er dann einfach vom Hausarzt weggelassen. dass war
der weitere Schritt.

Ich bin schon froh, wenn die normalen Organe, Schlucken und Stuhlgang... nach und nach...
wieder funktionieren.

Nach der Schädeldecke OP hatten wir ihn kurze Zeit zu Hause. Danach wieder Reha. Doch
nun hatte er nen gerissenen Miniskus im gelämten Knie. Dieser wurde opperiert. Da hatte die
Reha (4 Wo.) auch nicht viel Wert.

Bei meinem Vater sind es nun 9 Monate und es geht mit kleinen Schritten vorwärt´s.
Heute hatte ich den Erfolg, dass er ohne an einen Türrahmen anzudoggen, sich mit dem
Rollstuhl ein paar Meter selbständig im Rollstuhl in der Wohnung bewegt, d. h. seinen Rumpf
nach vorne beugt, ohne Angst zu haben, und sich mit dem nicht gelähmten Fuß anschuppst.

Er haßt den Rollstuhl, doch er muß lernen damit zurecht zu kommen.

Kopf hoch, bis dann
Nicole

Hallo Ihr Lieben.

So kurz zur Gisela, es ist unverändert.

Am Dienstag habe ich einen Termin im Meppener Krankenhaus. Mit OA. Dr. Schmitz.
Dort wird besprochen das Gisela einen sozusagen, Plastik Kopf Stück bekommt und
eine Pumpe für ihre Spastik wird auch besprochen.

Mal sehen was der Arzt zu sagen hat.

Hallo nicki110, Alles alles gute für deinen Papa, und gute Genesung.

ich habe immer wenig Zeit um alles ausführlich zu beantworten, aber hier im Forum
(Das übredings das beste seiner art ist) wissen alle bescheid das ich immer keine Zeit
habe. Desto Länger kann ich bei meine Gisela sein.

Bitte nicht Böse sein.


Es Grüßt euch euer Baddy.



                                              53
                                                                           Seite 54 von 151

Hallo Nicole,

freut mich dass du den Weg hierher gefunden hast.

@Baddy

Vielen Dank für das Kompliment.

Mit besten Grüßen
Willi Daniels


[b]http://www.a-zieger.de/

Schaut Euch diese Seite mal an und seht mal was der Dr. Zieger alles Geschrieben hat
über das Wachkoma......


ich versuche mal mit dem Dr. Zieger Kontakt aufzunehmen, ist aber sehr schwer....

Baddy.[/b]

Guten Tag ihr Lieben

So Gisela bekommt so eine Art Zement, Plastik Stück auf ihren Kopf, denn nach
Dortmund laß ich Sie nicht mehr. Des Weiteren bekommt Gisela eine Elektronisch
gesteuerte Pumpe eingebaut. Medikament ist für ihre Spastik.

Das Lutmillenstift Krankenhaus in Meppen das dies alles macht, hat auch eine Sehr
gute Reha, ich bin am überlegen ob ich Gisela nicht dort weiter Behandeln lasse. Das hat
mir der OA. Dr. Schmidt nahe gelegt dort hat Gisela die Beste Versorgung. Denn das
Krankenhaus und die Reha sind in einem Haus.

In der Hedon Reha sind die Ärzte am Ende, Die fragen jetzt schon andere Kollegen ab,
ob einer noch eine Idee hat.
soll nicht negativ sein aber ich habe die Spezialisten für Die Ärzte raus gesucht, hat 4
Tage gedauert.

Bis Bald Baddy

Guten Tag ihr Lieben.

Nichts neues.

"Ich kann mir keinen Zustand denken, der mir unerträglich wäre,als bei lebendiger und
schmerzerfüllter Seele der Fähigkeit beraubt zu sein, ihr Ausdruck zu verleihen."

(Montaigne, zit. nach Sangmeister, 1993)



                                            54
                                                                                Seite 55 von 151

Ach Baddy, ich weiß es ist so schwer und ich finde im Moment auch nicht so Recht die
richtigen Worte. Aber halte durch, dein Gisela spürt dich!
Und du allein weißt, was das Beste für sie ist und wirst ihre Zeichen und seine sie noch so
klein, deuten können.

Ich schicke dir eine Portion Kraft und Stärke und grüße dich ganz herzlich.

*Wer nicht weiß, wie man Angst und Sorgen bekämpft, stirbt früh*

Hallo ihr Lieben.

Dienstag - Mittwoch - oder Donnerstag, kommt Gisela ins Luttmillenstift.

Danke Lotti, ich nehme deine Portion Kraft Dankend an. Können wir sehr gut
gebrauchen.


ich halte Euch weiter auf dem Laufenden, was im Luttmillenstift mit Gisela geschieht.


Euer Baddy.

"Ich kann mir keinen Zustand denken, der mir unerträglich wäre,als bei lebendiger und
schmerzerfüllter Seele der Fähigkeit beraubt zu sein, ihr Ausdruck zu verleihen."

(Montaigne, zit. nach Sangmeister, 1993)




Ja Baddy,
deine Verzweiflung ist zu spüren und nur all zu verständlich! ... Es fällt schwer zu trösten.
Trotzdem bitte ich dich auch noch einmal immer schön das Köpfchen oben zu halten!

Ich mache nun ein paar Tage Urlaub, und hoffe nach meiner Rückkehr weitere Berichte von
dir lesen zu können!

Drücke dich ganz dolle!

LG
ELke

"Möge Gott mir die Gelassenheit geben,
die Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut die Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!"




                                               55
                                                                            Seite 56 von 151

Hallo ihr Lieben


Gisela ist Heute ins Lutmillenstift gekommen, nach Meppen. So ich hoffe die können
mehr machen, erst mal kommen 2 OP. dann Erholung danach Reha welche weiß ich
noch nicht. Wahrscheinlich Meppen.


Baddy.


"Ich kann mir keinen Zustand denken, der mir unerträglich wäre, als bei lebendiger und
schmerzerfüllter Seele der Fähigkeit beraubt zu sein, ihr Ausdruck zu verleihen."

(Montaigne, zit. nach Sangmeister, 1993)

Hallo Buddy,

kompliment, um diese Frau musst du kämpfen. Sie hat am Foto so schöne Zähne, wie gehts
ihr jetzt damit?
Konnte der Zahnarzt alles zur Zufriedenheit Giselas tun?

Meine Mutter auch eine blonde Gisela, aber schon 79 Jahre alt, hat auch noch schöne Zähne.
Deine Frau erinnert mich stark an meine Mutter.

Lass Gisela lieb grüßen.

Alles Gute Manfred

Nach Regen kommt immer wieder Sonnenschein

Guten Morgen

Ja Manfred ich Kämpfe jeden Tag und jede Nacht um meine Gisela...

Danke Manfred für das Kompliment, Ja um Ihre Zähne hat sie jeder bewundert. War
aber auch eine gute Leistung vom Zahnarzt.

Der Zahnarzt hat nur den Zahn gezogen, Leider hat Gisela jetzt vorne eine Zahnlücke.

Der Chefarzt vom Lutmillenstift in Meppen Schaut sich die Röntgenbilder übers
Wochenende an, dann wird überlegt wie Sie die OP angehen. Chefarzt Dr. Rötger sagt
das es eine Sehr sehr große Öffnung am Schädel von Gisela ist, er weiß noch nicht ob er
die 2 Sachen (Pumpe und Schädel platte) in einen Gang Operieren kann.

Er Sagte mir Das Gisela Sehr sehr schwer Krank ist, 4 Krankheiten auf einmal (
Aneurysma Gehirnblutung Schlaganfall und eine Durchblutungsstörung im Stammhirn
)ist sehr ungewöhnlich. ich kann nur hoffen das die Ärzte einen kleinen Erfolg schaffen.

ich halte euch weiter hin auf dem Laufenden.

                                             56
                                                                                Seite 57 von 151




Meine Frage noch: Kann man 2 Bilder nebeneinander ins Forum Stellen dann kann
man sehen wie meine Gisela jetzt aussieht.

bis Bald.

Baddy.

"Ich kann mir keinen Zustand denken, der mir unerträglich wäre,als bei lebendiger und
schmerzerfüllter Seele der Fähigkeit beraubt zu sein, ihr Ausdruck zu verleihen."

(Montaigne, zit. nach Sangmeister, 1993)

http://de.tinypic.com/

Das Bild muß erst in deiner Bilderdatei gespeichert sein, dann kannst du

mit dem Link das Foto hochladen, kopieren und reinsetzen.

Liebe Grüsse Klaus

Es ist schön, daß es euch gibt



Guten Morgen

Klaus P.

  Könntest du mir Bitte genau Schreiben was ich machen muss,                leider bin ich kein
Fachmann.

Bilderdatei ? Foto hoch laden, kopieren und rein setzen         und wo rein setzen, weiß ich
auch nicht. Wie du siehst weiß ich eigentlich gar nichts.

einen Recht herzlichen Dank im voraus.


es Grüßt Baddy.

"Ich kann mir keinen Zustand denken, der mir unerträglich wäre,als bei lebendiger und
schmerzerfüllter Seele der Fähigkeit beraubt zu sein, ihr Ausdruck zu verleihen."

(Montaigne, zit. nach Sangmeister, 1993)

http://de.tinypic.com/

Das ist der Link, mit dem du die Bilder von deiner Gisela ins Forum setzen kannst.
Speichere , sie in deiner Bilderdatei ab, achte aber darauf, daß sie nicht zu groß sind.

                                               57
                                                                             Seite 58 von 151

Wenn du auf der Seite Tinypic bist, erscheint ein Balken "Durchsuchen". Da gehst du drauf
und es erscheint
deine Datei. Das Bild klickst du an und gehst auf "öffnen". Dann auf den Balken "hochladen"
Danach, das Hochladen kann etwas dauern, je nachdem wie groß das Bild ist, kopierst du es.
Es erscheinen mehrere Zeilen mit Codes, die zweite Zeile von oben ist es, die du kopieren
mußt,
mit der rechten Maustaste.

Dann gehst du in deinen neuen Beitrag im Forum und fügst das Kopierte mit der rechten
Maustaste ein.
Wenn du nicht klarkommst, ruf mich einfach an. 06021 26832
Grüsse an deine Gisela, drück sie mal feste auch von mir

Danke Klaus.

Das war Schnell. und ich werde meine Gisela ganz feste Drücken von dir.

jetzt muss ich erst mal meine Handy Bilder auf meinen Laptop kopieren, das kann
etwas dauern.

Baddy.

ich habe noch eine Frage an Euch alle.

ist es Makaber 2 Fotos zu Zeigen von meiner Frau wenn Sie im Koma liegt. ?


baddy, das musst du selbst entscheiden. Überlege dir, ob deine Gisela das wollen würde.

Wie geht es ihr denn zur Zeit? Und wie geht es dir?

Liebe Grüße Lotti

*Wer nicht weiß, wie man Angst und Sorgen bekämpft, stirbt früh*

Hallo Lotti.

Bis jetzt nichts neues, nur so wie ich es Vorgestern geschrieben habe. Wie es mir geht
möchte ich nicht Sagen, denn diese Gedanken wünsche ich keinen. ich bin aber auch
nicht Wichtig.

Mit den Bildern, ich habe die einigermaßen Normalen Bilder Rausgesucht (Wenn man
das Wort Normal überhaupt Sagen kann.)



Hallo Baddy,

als ich anfangs die Bilder, die mir sehr nahe gehen, gesehen habe, habe ich daran gezweifelt,
ob es richtig war, dir eine Hilfestellung gegeben zu haben. Mittlerweile bin ich zu der

                                              58
                                                                                 Seite 59 von 151

Überzeugung gekommen, daß es gut war, daß du uns die Bilder zeigst. Wir haben schon
soviel
von Gisela und dir gelesen, daß wir uns nun auch wirklich ein Bild machen können. Ich
glaube,
du mußt dich nicht alleine fühlen, du hast hier im Forum eine Menge Menschen, wenn auch in
der
Ferne, die immer und gerne um und bei euch sind, und dir mit Worten zur Seite stehen.
Ich bete zu Gott, daß du nicht müde wirst, zu deiner Gisela zu stehen und glaube mir, du wirst
irgendwann einmal den Lohn dafür ernten. Gisela weiß, daß du bei ihr bist und wird, so es
Gott will,
dir irgendwann ein Zeichen geben.
Ich weiß, wovon ich spreche, ich bin selbst betroffen, hatte einen SA im Oktober 2004. Ich
habe in der
Extremsituation alles mitbekommen, obwohl ich mich nicht bewegen und sprechen konnte.
Ich würde dich gerne von Mann zu Mann in den Arm nehmen und dir beistehen.




Liebe Grüße Klaus

Baddy, natürlich bist auch DU wichtig. Und so, wie ich deine Beiträge lese, hast du in deinem
näheren Umfeld nicht gerade viele Menschen, mit denen du reden kannst. Aber das ist sehr
wichtig, du kannst nicht alles mit dir selbst ausmachen. Und Menschen, die sowas nicht erlebt
haben, können schwer verstehen, wie du dich fühlst und wie es dir geht. Also vergiss dich
bitte nicht und schreib, was dir auf der Seele brennt ok!!!

Zu deiner Gisela möchte ich dir auch was sagen. Habe mir sehr lange die Bilder angeschaut
und muss sagen, es hat mich, obwohl ich euch gar nicht persönlich kenne, traurig gemacht.
Aber ich habe mich lange Zeit und sehr intensiv mit dem Locked In Syndrom beschäftigt. Es
wäre zumindest eine Möglichkeit, das auch Gisela da drin steckt. Es hat bei allen Betroffenen
sehr, sehr lange gedauert, bis jemand mitbekommen hat, das der oder diejenige sich, wenn
auch nur mit Augenzwinkern, und sehr mühsam, mitteilen wollten. Wie gesagt, es kann sein.
Achte also ganz stark auf ihre Augen.

Was bekommt sie denn momentan an Therapien? Stimuliere ihre Arme und Beine so oft es
geht. Creme sie ein, bringe ihr ihr Lieblingsparfüm mit (dezent natürlich), denn ich denke, sie
ht immer sehr auf ihr Äußeres geachtet. Gib ihr davon soviel es geht zurück, auch wenn du
das jetzt machen musst.

Baddy, ich schließe euch in meine Gebete mit ein, sei stark und gib nicht auf.



                                              59
                                                                            Seite 60 von 151

Liebe Grüße Lotti

*Wer nicht weiß, wie man Angst und Sorgen bekämpft, stirbt früh*

Hallo Baddy,

ich bin/war nicht gläubig, aber mir hat eine Nonne ein Bild vom Jesukindlein übers Bett
gehängt.
Mit der Nonne habe ich mich später oft unterhalten und ich habe meine Einstellung zu Gott
gründlich geändert.

Beten heißt man glaubt und der Glaube hilft deiner Gisela!!!

Ich kann heute wieder mit Gott sprechen und heute werde ich ihn um Hilfe für Gisela bitten.

Liebe Grüße Manfred

Nach Regen kommt immer wieder Sonnenschein

Hallo ihr Lieben

Mensch Lotti Klaus und Manfred, wir danken Euch vom ganzen Herzen für Eure
Herzergreifenden Nachrichten. ehrlich jetzt, "ich komme aus dem Heulen nicht mehr
raus", diese 3 Antworten von Euch und eure Teilnahme haben mich einfach
umgehauen. Nochmal, "auch im Namen von Gisela" Danke Danke Danke.

Lotti
ich Mache meine Gisela jeden Tag Nacht fertig, das heißt Waschen Popo sauber machen
Zähne putzen mit ihre Bodylotion eincremen ihr gutes Parfüm geben(ist schon bald
alle)und nicht zu vergessen tausend Küsse geben. Vernünftig Lagern ihr Fernseher
anmachen und was sonst noch so anfällt. Die im Krankenhaus sind begeistert das ich
das alles schon so gut kann. Aber ich muss noch eine menge Lernen....

Ich werde Morgen alles Gisela erzählen was Ihr geschrieben habt, Lese ich Ihr alles
Morgen vor, und Klaus ich habe Sie Heute ganz feste gedrückt und ich habe ihr auch
ein Küßchen gegeben. Ich habe Gisela gesagt das kommt vom Klaus.

So am Freitag wollen die Ärzte erst einmal die Baclofenpumpe einbauen. Das ist erst
einmal gegen die Sehr starken Spastiken die Gisela hat.

Mit dem Kopf ist der Chef Arzt immer noch am überlegen wie es am besten eingesetzt
wird. Es ist nicht so einfach weil die Öffnung ziemlich Groß ist und es ist auch wieder
etwas angeschwollen. Die Ärzte müssen auch eine Leitung legen damit das
Nervenwasser ablaufen kann.

Und Nochmal an Lotti Manni und Klaus Wir Danken Euch, Ich schließe Euch in
meinen Abendgebeten "ab jetzt" Immer mit ein.

Es Grüßt Euch Baddy


                                             60
                                                                            Seite 61 von 151

Ich bin Tief Beeindruckt von Euch

Eine angenehme Nachtruhe wünschen wir Euch.



Baddy, eins möchte ich dir noch sagen:

Ich habe die größte Hochachtung vor dir. Du bist ein ganz toller Ehemann.




Liebe Grüsse Klaus

Es ist schön, daß es euch gibt

Hallo Peter,

Karin und Klaus sagen Gisela und dir mal Guten Tag und möchten dir sagen,




daß wir ganz oft an euch denken.

Grüße Klaus und Karin



Hallo Baddy,

habe Eure Geschichte hier still mitverfolgt. Ich möchte Dir mein Mitgefühl aussprechen. Hut
ab vor dem was Du für Deine Frau leistest. Ich drück Euch die Daumen, dass Deine Frau
weitere Fortschritte macht, wenn auch kleine.

Sei herzlichst gegrüsst

Bernadette


Guten Morgen,

Danke Bernadette und Klaus.



                                             61
                                                                            Seite 62 von 151

ich habe für alle Gestern Nacht gebettet.


Es Grüßt Baddy.

"Ich kann mir keinen Zustand denken, der mir unerträglich wäre,als bei lebendiger und
schmerzerfüllter Seele der Fähigkeit beraubt zu sein, ihr Ausdruck zu verleihen."

(Montaigne, zit. nach Sangmeister, 1993)




Hallo Baddy, ich habe hier ein schönes Gedicht gefunden. Da du Gisela vorliest, sende ich es
dir, schicke euch ganz liebe Grüße und hoffe es gefällt euch.

Morgens,

wenn die Stadt noch am Schlafen war,

aber die ersten Schornsteine zu qualmen begannen;

wenn nach dem Wecken,

der Blick aus dem Fenster,

die einzige Verbindung zum normalen Leben bedeutet;

wenn ich mich im Bett aufrichtete,

um die ersten Sonnenstrahlen zu erhaschen;

wenn mein Körper mir taub erschien,

und mir mein Geist die Isolation vergegenwärtigte;

fühlte ich doch tief in mir,

dass ich dorthin zurückkehren will:

zurück zu den Geschehnissen des Alltags,

zurück zu den Menschen die ich liebe,

zurück zum Leben.

Liebe Grüße Lotti



                                             62
                                                                           Seite 63 von 151




Hallo Baddy,

wir hatten gestern Gäste,- jugendfreunde meines Vaters und ich war mitten im Geschehen. Ich
dachte dabei an Gisela, die noch irgendwie teilnamslos das Geschehen verfolgt.

Ich weiß von vielen, wo die Schädeldecke reimplantiert wurde, dann sehr gute Besserungen
erzielt wurden.
Gisela wird irgendwann genau wie ich mitten im Geschehen sein können und die lauen
Abende mit dir verbringen können.

Das was du tust, kommt 1000-fach zurück!!!

Liebe Grüße Manfred



Guten Tag alle miteinander

Danke Lotti ein sehr schönen Gedicht, werde ich Gisela Vorlesen.

Manfred das ist unsere Letzte Hoffnung, wenn der Schädel wieder aufgesetzt wird und
der druck im Kopf wieder normal wird, das dann Gisela Fortschritte machen könnte.

So am Freitag ist es Soweit, es Wird die Pumpe eingebaut und es wird ein Schlauch im
Gehirn gelegt der bis im Körper gelegt wird. Das ist für das Nervenwasser das es richtig
ablaufen kann. Der Schlauch bleibt für immer im Körper von Gisela.

wenn das alles gut verlaufen ist und 1 - 2 Wochen Gisela sich etwas erholt hat, versucht
dann der Chefarzt das fehlende Stück nach zubauen und danach einzusetzen. Dann
Heißt es wieder Daumen drücken.

Halte Euch wie immer weiter auf dem Laufenden.

Danke das es Euch gibt..

Baddy..


Hallo Baddy,
ich will dir nur einmal sagen wie sehr mich dein Einsatz für deine Gisela berührt.
Du bist sehr tapfer und machst das alles großartig.
Die Bilder von Gisela haben mich auch sehr traurig gemacht.
Dagegen geht es mir blendend, trotz meiner Behinderung.
Ich habe den Eindruck, daß du ganz alleine und ohne Hilfe bist.
Es ist bestimmt schwer,Beruf ,Haushalt und alles was dazu gehört, nebenbei zu händeln.
Das Wichtigste ist, du bist für deine Frau da und das spürt sie.
Du kümmerst dich so liebevoll und aufmerksam um sie, dafür möchte ich dir meine
Bewunderung aussprechen.

                                             63
                                                                               Seite 64 von 151

Mein Mann hat das für mich auch getan, bis zur Erschöpfung, ich werde ihm das nie
vergessen.
Ich denke , deine Gisela wird das auch spüren, da bin ich mir ganz sicher.
Ich bete für euch, daß die OP gut verläuft und alles etwas leichter wird, für euch beide.
Liebe Grüße und viel Glück wünschen euch
Marion und Hans


Hallo Ihr Lieben

Hier ganz kurz der Bericht

Gisela Hat die OP einigermaßen Gut überstanden.

Zur Vorsicht kommt sie 2 Tage auf die Intensiv, am Montag ist Sie dann wieder auf ihr
Zimmer.

Dann muss man weiter schauen, Pumpe einstellen. Der Schlauch für das Nervenwasser
war genau richtig sagte mir der Chefarzt es lief ganz schön viel raus.

So jetzt muss sich Gisela erst mal etwas erholen, dann kommt der nächste schritt.
Schädel einsetzen.



Baddy.

PS. Danke Hoffnung, aber Arbeiten das schaffe ich nicht mehr, vielleicht wenn es Gisela
etwas besser geht.

bis bald....


Hallo Baddy,

das ist schön, daß Gisela die Op gut überstanden hat.

Ich drücke euch die Daumen, daß der nächste Eingriff erfolgreich ist.

Liebe Grüsse Klaus

Es ist schön, daß es euch gibt



Hallo

Dank dir Klaus.

PS: an Hoffnung. Natürlich wünsche ich dir alles alles gut für dein Weiteres Leben. Und

                                               64
                                                                            Seite 65 von 151

Ihr alle Hier im Forum.


Baddy.

"Ich kann mir keinen Zustand denken, der mir unerträglich wäre,als bei lebendiger und
schmerzerfüllter Seele der Fähigkeit beraubt zu sein, ihr Ausdruck zu verleihen."

(Montaigne, zit. nach Sangmeister, 1993)



Hallo Baddy,
melde mich aus dem Urlaub zurück! Ich habe deine Beiträge gelesen und auch die Fotos
angeschaut. Ja sie machen irgendwie traurig... Du hast eine sehr schöne Frau Baddy, und ich
kann mir gut vorstellen, wie sehr du sie vermisst! Auch ich möchte dir nochmal meine
Hochachtung aussprechen, dafür wie liebevoll du dich um deine Gisela kümmerst!

Ich drücke euch ganz dolle die Daumen für einen weiteren guten Verlauf!

  LG Elke

"Möge Gott mir die Gelassenheit geben,
die Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut die Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!"



Guten Morgen ihr Lieben.

Auch dir Danke Elke.

Die Baclofen Pumpe Schlägt bei Gisela ganz gut an, die Spastik wird lockerer. Jetzt wird
die genaue Einstellung mit dem Medikament gesucht.
Der Schlauch im Gehirn liegt auch gut, aber es läuft zu viel Nervenwasser ab, dadurch
ist ein großes loch entstanden, ist nicht schlimm, aber es muss ein kleiner Schlauch
eingebaut werden.

Es werden die Kopf CT Bilder nach Italien geschickt und die können mit einen Spezial
Computer einen genauen Schädel bauen für das Rechte Kopfteil. das dauert ca. 3
Wochen bis das fertig ist.

Soweit geht es Gisela gut Sie hat aber mit viel Schleim im Hals zu Kämpfen, Gisela muss
in Moment auch noch 2 mal am Tag Abgesaugt werden.

Keine angenehme Sache.

Mir geht es Momentan auch nicht so gut, ich habe das Gefühl das ich in ein Großes
Loch falle.

                                             65
                                                                            Seite 66 von 151



Mein Margen ist flau ich bin am Zittern Margen Schmerzen ach und noch mehr, ich
weiß nicht was ich in Moment dagegen Machen könnte. im Dorf fühle ich mich schon
wie ein Ausgestoßener. Aber ich verstehe die Leute, wir kennen uns ja kaum.

Ich mache jetzt Schluss muss noch mit den Hunden raus dann Wohnung Saubermachen
dann ist es auch schon Zeit für Gisela.


Bis Bald Baddy.

"Ich kann mir keinen Zustand denken, der mir unerträglich wäre,als bei lebendiger und
schmerzerfüllter Seele der Fähigkeit beraubt zu sein, ihr Ausdruck zu verleihen."

(Montaigne, zit. nach Sangmeister, 1993)



Hallo Baddy,

ich bin schon neugierig, wie sich das Baclofen bei Bewegung auswirkt. Bitte halte mich auf
dem Laufenden!!!

Liebe Grüße Manfred

Nach Regen kommt immer wieder Sonnenschein



Peter, was ist mit dir.

Hallo Peter,

ich habe jetzt 3 Tage nichts von dir gehört, was ist los ?

Grüße Klaus



Hallo Manfred.
Die Muskeln von Gisela sind bis jetzt um 30 % Lockerer geworden. wir müssen jetzt die
Richtige menge finden.

Hallo Klaus.

in Moment bin ich in einem Tiefen Loch gefallen und versuche da grade wieder raus zu
kommen. Ich habe Viele Probleme.

Gruß Baddy


                                               66
                                                                           Seite 67 von 151

"Ich kann mir keinen Zustand denken, der mir unerträglich wäre,als bei lebendiger und
schmerzerfüllter Seele der Fähigkeit beraubt zu sein, ihr Ausdruck zu verleihen."



Hallo

in Moment gibt es nichts neues zu Berichten...

bis bald ihr Lieben.

Gruß Baddy....



Morgen

Gibt doch was Neues. Das Kopfstück, das in Italien gebaut werden soll ist von der
Barmer genehmigt worden. Also das Kopfstück für Gisela wird gebaut.


Baddy

Hallo Ihr Lieben

Gisela hat eine Lungenentzündung bekommen des weiteren hat sie ein feuerroten
Rücken, ist ein Pilz. vom vielen schwitzen und Gisela hat eine und mit dem Urin stimmt
auch wieder was nicht.

die Schlechten Nachrichten reißen nicht ab.


ich Grüße euch vom ganzen Herzen.

Baddy.



Hallo Ihr Lieben

Gisela hat eine Lungenentzündung bekommen des weiteren hat sie ein feuerroten
Rücken, ist ein Pilz. vom vielen schwitzen und Gisela hat eine und mit dem Urin stimmt
auch wieder was nicht.

die Schlechten Nachrichten reißen nicht ab.


ich Grüße euch vom ganzen Herzen.

Baddy.

                                            67
                                                                                Seite 68 von 151

Hallo meine Lieben Freunde

bin ich ganz alleine hier, Sicher seit ihr im Urlaub.

Kurz zur Gisela, die Lungenentzündung hat sich Gottseidank nicht bestätigt. Es ist eine
Schwere Bronchitis, der Urin ist wie geschrieben nicht in Ordnung wird jetzt aber mit
Antibiotika Behandelt. Der Pilz auf dem Rücken geht Gottseidank wieder zurück, es
wird 2 mal am Tag mit einer Salbe dünn aufgetragen.

ich Hoffe das bald das Kopfteil aus Italien kommt damit die Ärzte es endlich einsetzen
können.

So das wars erstmal.

Ich grüße Euch und geniest noch schön die Sonne.

Baddy..

Hallo Baddy,

das Kopfteil von Italien, könnte vielleicht ein paar Monate brauchen!

Ich hörte von einer Patientin, dass sie 4 Monate darauf wartete, jetzt aber gute Fortschritte
macht.

Gut, dass sich die Lungenentzündung nicht bestätigte und der Rücken besser wird.

Liebe Grüße Manfred




Manfred es kommt schlimmer Gisela hat eine Schwere Bronchitis. Sie muste Heute
unter Narkose. Es war soviel Schleim in der Lunge, das normale absaugen hat das nicht
geschafft, man kommt auch nicht so tief rein mit einen normalen Schlauch.

Der Arzt der das Heute gemacht hat hat gesagt das Gisela wieder eine Trachnialkanülle
haben muss. Montag ist der Chef Arzt wieder da, der soll es entscheiden.

Was muss meine Gisela noch alles aushalten, das kann doch alles nicht mehr war sein .

ich finde keine Worte mehr.

Baddy

Hallo ihr Lieben.
Gisela hat den berüchtigten ORSA Keim seit einer Woche. Gisela wird mit Antibiotika
behandelt Sie war 3 Tage auf der Intensiv Station eine Trachjal Kanüle haben Die Ärzte
erst mal nicht gemacht. Heute Morgen kam Gisela wieder auf ihr Zimmer 4 Stunden

                                               68
                                                                              Seite 69 von 151

Später waren ihre Lungen wieder voller Schleim, ich habe mir daraufhin den Chefarzt
gepackt und wir haben erst mal geredet über meine Ängste, jetzt Schließen sie Gisela an
einen Tragbaren Monitor an. Falls Gisela Erstickungsanfall bekommt oder die
Sättigung geht runter dann hören die Schwestern es sofort.

Ich habe große Angst um meine Gisela, Die Oberschenkel und die Waden sind fast nur
noch Haut und Knochen es ist echt der Wahnsinn, der Chefarzt sagt auch es muss jetzt
der Schädel aufgesetzt werden wir langsam Zeit. Damit der druck im Kopf wieder
normal wird.

ICH HABE GROßE ANGST DAS MEINE GISELA STIRBT;

Es ist auch schlimm das man mit keinen so Richtig Reden kann.

Bis Bald

ich hoffe dann kann ich mal was gutes berichten über Gisela. Sie Kämpft Sie Kämpft
und Kämpft.

PS. Vor 5 Tagen mußten Sie Gisela unter Vollnackose den Schleim Absaugen 80 mm hat
der Arzt rausgeholt.Er sagte das war eine menge Schleim

Lieber Baddy,

ich verfolge Deine Berichte fleissig mit. Mensch, das tut mir so leid, was IHR nämlich Du
und Gisela durchmachen müsst. Deine Angst um sie kann ich gut nachvollziehen. Aber gib
nicht auf. Du hast so tapfer um sie gekämpft. Mit Deiner Hilfe an ihrer Seite wird sie es
schaffen.

Ich drücke Euch die Daumen, dass es Gisela bald besser geht.

Bleib tapfer (auch wenns schwer ist und leicht gesagt ist) toi toi toi

Alles Liebe wünscht Euch Bernadette

Hallo Baddy,

Gisela stirbt nicht und wenn das Schädelteil reimplantiert wird, gehts mit Gisela auch bergauf.

So kurz vorm Ziel musst Du den Mut nicht verlieren!!!

Liebe Grüße Manfred

Danke Bernadette und Manfred.

ich habe zu Gisela auch gesagt, du hast alles Schlechte was es gibt durchgemacht du
kannst jetzt nicht aufgeben. Kämpfe Kämpfe Kämpfe habe ich ihr gesagt wir wollen
doch noch in Ruhe unser Häusel und unseren Garten genießen. ich werde alles in
meiner Macht stehende tun und dir das Leben so angenehm wie Möglich zu machen.
Und zu deinem Schutz habe ich dir schon mal einen Monitor besorgt. das alles habe ich

                                                69
                                                                           Seite 70 von 151

ihr gesagt.
nach her schaue ich so fort nach ob der Monitor im Kranken Haus schon Angeschlossen
ist, das gibt uns auch eine kleine Sicherheit.

Mit meinen Nachbarn Heiner und seine Frau Karin Kann ich etwas über meine Gisela
Sprechen ist zwar nicht viel aber das Sprechen das tut ganz gut. Er fragt auch immer
gans Höflich wie es Gisela geht das finde ich wirklich Lieb von Heiner.

ich weiß auch das ich meine Nachbarn damit nicht Belästigen kann es ist ja klar, wir
Wohnen erst knapp 1 1/2 Jahren hier, und eine Freundschaft aufzubauen dar zu ist die
Zeit zu kurz. Aber ich bin ja schon richtig Glücklich das mal Nachgefragt wird wie es
meine Gisela geht, dann habe ich auch ein gutes gefüll das das Dorf Gisela noch nicht
vergessen haben.

Es ist alles sehr schwer für mich, aber mit Gottes Hilfe werde ich das irgenwie schaffen
das habe ich Gisela Versprochen..

bis bald Baddy.

Hallo ihr Lieben
Gestern im Chat hat es richtig Spaß gemacht. Hat mir Sehr gefallen.

So nun zur Gisela, endlich mal was erfreuliches Gisela hat den Orsar Keim besiegt. Der
Arzt hat die Quarantäne Heute Aufgehoben, daß Fieber ist auch runter.

ich hoffe nun mal daß es jetzt etwas nach oben geht.

Ach ja, ich bin vom Gericht jetzt zum Betreuer ernannt worden.

Hallo
ist hier keiner mehr????

Klar sind wir hier Baddy!

Wir hören immer zu ... Das weißt du doch!

Ich hoffe, es ist alles soweit ok. bei euch?!

Mach weiter so wie bisher und sei ganz lieb gegrüßt

Elke

Hallo Baddy,

ich bin auch immer wieder hier und schreibe, wenn mir dazu was einfällt.

Schön, dass Gisela den Keim besiegt hat.

Sag ihr, dass viele Menschen hier, an sie glauben!!!


                                                70
                                                                             Seite 71 von 151



Liebe Grüße Manfred

Dann ist ja gut. Hauptsache ihr seit da.

Hallo ihr Lieben!

Heute nun ist es soweit, ca. um 12:00 Uhr ist die OP von Gisela, Sie bekommt die
fehlende Schädelhelfte aufgesetzt. Die Ärzte müssen aber das Teil Selber Bauen, Das
Computer gesteuerte teil aus Italien war der Krankenkasse dann doch zu Teuer.

ich Hoffe das Die OP gut geht.

Und ich Hoffe das Gisela danach wenigstens ein Ja und Nein Hin bekommt.

Wenn das jetzt auch zu keinen Erfolg führt ja dann weiß ich auch nicht mehr weiter was
man noch machen könnte.

Baddy.

Hallo Baddy, ich wünsche euch viel Glück, daß alles gut klappt
und die OP erfolgreich verläuft.
Alles Gute. Marion

Hallo Baddy,
Ich denke fest an euch und drücke ebenfalls die Daumen. Gisela schafft das! Gib ihr Zeit, sie
spürt das du für sie da bist.
Halte uns auf dem laufenden ja.

Liebe Grüße Lotti

*Wer nicht weiß, wie man Angst und Sorgen bekämpft, stirbt früh*


birne

Beiträge: 44

Heute 12:12
RE: ich Bete zu Gott das meine Gisela das alles Übersteht.                          antworten
ich schliesse mich meinen vorrednern an..........

Baddy deine Frau schafft das, glaub da ganz fest dran ....



Danke Ihr Lieben.

Habe grade im Krankenhaus Angerufen, OP ist fertig, wir jetzt grade auf die Intensiv
geschoben. Ich soll Heute nicht mehr kommen, Gisela schläft fest, und der Kopf ist total

                                               71
                                                                           Seite 72 von 151

Verbunden.

ich soll Morgen wieder um Meine Zeit kommen, wie ich seit 6 Monaten zu Gisela
Hinfahre. immer so ca. 13:00 - 17:00 Uhr.

Heute Abend Rufe ich auf der Intensiv an und frage Ob alles noch in Ordnung ist.

Bis Heute Abend.



Ich habe grade auf der Intensiv Station Angerufen, Gisela wird noch Künstlich Beatmet.

Der Arzt sagt das es Gisela den Umständen entsprechend gut geht. Sie wissen noch nicht
wann Sie die Künstliche Beatmung abmachen, Die Ärzte müssen beachten das die
Lunge frei ist.

Bis Morgen. Baddy

"Ich kann mir keinen Zustand denken, der mir unerträglich wäre,als bei lebendiger und
schmerzerfüllter Seele der Fähigkeit beraubt zu sein, ihr Ausdruck zu verleihen."

(Montaigne, zit. nach Sangmeister, 1993)



Hallo Baddy,

na also, der Kopf von Gisela ist wieder ganz. Nur, du darfst nicht glauben, dass Gisela
Morgen schon ja und nein sagen kann.
Sie wird sich im Gesamten besser fühlen und sie kann jetzt gezielt Therapie machen. Das
Sprechen wird langsam wieder kommen und sie wird mit ihrer Lähmung umgehen lernen.

Jedenfalls ist sie am richtigen Weg.

Liebe Grüße Manfred

Morgen Ihr Lieben.

Du wirst Lachen Manfred genau das Habe ich grade gedacht, das Gisela nachher wenn
ich komme Ja und Nein Sagen kann. Was Natürlich völliger Blödsinn ist.

So Habe grade die Intensiv Angerufen, Schläuche sind vor eine Stunde Gezogen worden
so das Gisela wieder Selbständig Atmet. Augen Hatte Sie auch schon Kurz auf. Der Arzt
sagt soweit alles im Grünen Bereich. Das andere müssen wir Abwarten.

Bis Heute Abend. Baddy.

Hallo Baddy,


                                            72
                                                                              Seite 73 von 151

lass Gisela lieb Grüßen, ich freu mich mit euch.
Du wirst sehen, jetzt geht es langsam aufwärts. Den ersten großen Erfolg hat sie bereits!!!

Liebe Grüße Manfred

Nach Regen kommt immer wieder Sonnenschein



Ich gratuliere Baddy!!!

Freue mich mit euch über diesen erfolgreichen Schritt!

  LG
Elke

"Möge Gott mir die Gelassenheit geben,
die Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut die Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!"

Hallo alle mir einander.

Gisela hat noch eine Trennasche im Kopf, damit das Blut ablaufen kann. 4 Stunden hat
Gisela die Augen auf gehabt. ich habe etwas getestet ob sich was geändert hat. Leider
nein Gisela ist immer noch im Apallischem Syndrom. Habe mit dem Chef gesprochen,
er setzt sich jetzt dafür ein Das Gisela bei denen in die Reha kommt.

Heute Kam Giselas Schwerbeschädigten ausweis. 100 %.

So jetzt GEZ Abmelden KfZ Steuer und für den Behinderten Parkplatz. dann muss ich
mein Auto auf Gisela Anmelden. Was muss sonst noch gemacht werden ???????

Baddy

"Ich kann mir keinen Zustand denken, der mir unerträglich wäre,als bei lebendiger und
schmerzerfüllter Seele der Fähigkeit beraubt zu sein, ihr Ausdruck zu verleihen."

(Montaigne, zit. nach Sangmeister, 1993)



Hallo Baddy,

Du musst dir vorstellen, Gisela ist jetzt ungefähr in dem Stadium, wie ich, als
ich das erste Mal die Augen öffnete. Nur, dass sie noch nicht sprechen kann.

Ich denke, diesen Erfolg darfst du getrost mit einem Bierchen feiern. Am 27.
September endet für mich das 12. Jahr. 10, fast 11 sehr gute Jahre habe ich
schon hinter mir. Wenn man bedenkt, dass ich noch ein Jahr stationäre Reha

                                              73
                                                                              Seite 74 von 151


hatte, könnte Gisela in 2-3 Jahren so weit sein wie ich.
Gisela wird sprechen lernen, ich habe in der Zeit den Klonus besiegt. Ihren
Körper wird sie schon nach einem halben Jahr etwas im Griff haben.

Ich stoße mit dir, mit einem Grapefruit- Saft an!!!

Liebe Grüße Manfred

Danke Manni. Prost.

ich Beantrage für Gisela jetzt Blindengeld. denn wenn man im
Wachkoma ist kann man das Beantragen.

Baddy



Hallo Baddy,

wieso Wachkoma, ich dachte Gisela ist munter?
Habe ich da was falsch verstanden?

Liebe Grüße Manfred



Hallo Manni
Da hast du was falsch verstanden. es ist keine Besserung von Gisela,
immer noch im Apalischem Syndrom. Heute hat Gisela wieder den
Orsa Keim bekommen, das heißt wieder Mundschutz Kittel und
Handschuhe.

ich weiß bald wirklich nicht mehr weiter.

Baddy

Oh weh, Baddy

nein, ich dachte die ganze Zeit Gisela ist wach und jetzt noch einmal der Keim!!!

Das verzögert natürlich, die ganze Angelegenheit. Ich bin aber sicher, dass Gisela jetzt mit der
reimplantierten Schädeldecke wach wird.

Ich hoffe mit euch!!!

Liebe Grüße Manfred

Hallo Manni



                                              74
                                                                              Seite 75 von 151

Ich hoffe mit euch!!! Danke können wir brauchen.

Wenn der Orsa Keim wieder weg ist kommt Gisela in der Reha, die ist im gleichen
Krankenhaus, wo Gisela jetzt ist. Mal sehen was die noch so machen,? danach nehme
ich Gisela mit Nachhause.

Bis Bald Baddy



Hallo Elke gesten muste ich ans Telefon, danach warst du weg. machen wir ein
andermal im Chat. OK.....Baddy

Der chat ist kein Problem Baddy! Das können wir ein anderes Mal fortsetzten.

Ich drück euch weiterhin die Daumen!

  LG

Elke

Machen wir Elke.

Hallo Ihr Lieben.

Der Orsa Keim ist noch nicht weg, aber Gisela kommt Morgen in die Frühreha. Das ist
unsere Letzte Hoffnung.

Ich weiß nicht was ich denken Soll, ich habe einfach große Angst.

Baddy.

Hallo Baddy,

dass du Angst hast ist doch ganz klar! Giselas Genesung (eure Zukunft) ist ungewiss und es
gibt auf sooo viele Fragen keine Antworten! Und das macht Angst!

Ich hoffe, dass du die Hoffnung nicht verlierst, denn das ist was ihr beide am meisten braucht!

In deiner jetztigen Situation scheint die Zeit manchmal still zu stehen aber es geht, wenn auch
langsam, immer weiter! Du warst bisher sehr stark und tapfer Baddy, und das schaffst du
bestimmt auch weiterhin... Und wenn du dich doch mal wieder "ausweinen" musst, dann sind
wir ja für dich da!

Wir sind in Gedanken bei euch und drücken weiterhin die Daumen!

Sei lieb gegrüßt
Elke

Hallo Baddy,

                                              75
                                                                           Seite 76 von 151



eine Jugendfreundin von mir hatte einen Sohn, der im Wachkoma lag, das ganze 10 Jahre. Die
Symptome waren aber ganz anders, als bei deiner Gisela.

Ich denke, Gisela reagiert auf dich.

In einem anderen Forum hatte ich Gespräche mit der Tochter einer Frau, die angeblich laut
Ärztemeinung auch im Wachkoma ist. Die alte Dame isst selbstständig, bzw. teilweise mit
Füttern, schleckt manchmal ein Eis und hält das alleine.
Sie versteht, was ihre Tochter von ihr möchte.

Bei meiner Freundin war das anders, ihr Sohn reagierte auf gar nichts.

Die Diagnose- Apallisches Syndrom, ist schnell gestellt, wenn ein Arzt 5 Minuten bei einem
Patient steht und da kommt keine Reaktion!!!
Angehörige beobachten manchmal ganz was anderes und das wird dann als Zufall abgetan,
ergo Diagnose- Apallisches Syndrom und basta.

Natürlich verunsichert das die Angehörigen!!!

Deswegen glaube nur, was du selber siehst und spürst. Auch Ärzte können irren.

Liebe Grüße Manfred

u erst mal Danke für Euer Tapferes Scheiben.

Ich Liebe Euch.

So nun kommen wir zu Realität. Ich habe Heute ein Gespräch mit dem Dr. Bayer
gehabt, daß ist der Chefarzt von der Reha. Ich sagte ihm Dock ich will die Wahrheit
Hören. Die Kamm dann auch. Er hat alle berichte gelesen von Dortmund und so weiter,
alle Röntgen Bilder gesehen.

Ich soll aufhören mir Hoffnungen zu machen Gisela wird so bleiben wie sie ist. (Und das
ist daß echte Apallisches Syndrom.)

Das was Jetzt noch in der Reha gemacht wird ist für mich, damit ich es etwas Leichter
haben werde. So ca. 3 Wochen - 5 Wochen dann kommt Gisela nach Hause. Natürlich
kann in Der Zeit noch was kommen mit Gisela, der Dock. gibt dafür ca. 10%. wenn man
Sieht das was kommt, also das Gisela wacher wird, bleibt Sie natürlich Länger in der
Reha.

So daß sind die Tatsachen.

Ich komme aus dem Heulen nicht mehr raus, aber jetzt weiß ich wenigstens die
Wahrheit.

Jetzt geht es Los mit dem Sozialdienst reden, wo bekomme ich das Bett her und was
Gisela noch alles braucht.


                                             76
                                                                              Seite 77 von 151

ich weiß garnicht mehr wo mein Kopf steht.

Baddy

"Ich kann mir keinen Zustand denken, der mir unerträglich wäre,als bei lebendiger und
schmerzerfüllter Seele der Fähigkeit beraubt zu sein, ihr Ausdruck zu verleihen."

(Montaigne, zit. nach Sangmeister, 1993)



Hallo Baddy,

ich fange mal mit den organisatroischen Dingen an! Der Sozialdienst wird dir sicher bei all
deinen Fragen und Aufgaben helfen, damit du wenigstens damit nicht so alleine stehst! Dafür
sind sie da! ... Hast du eigentlich vor, einen Pflegedienst zu organisieren? ... wenigstens für
die Anfangszeit?

Tja und nun zu den "Tatsachen" ... Die momentanen Tatsachen sind JETZT ... Was kommt
das weiß niemand. Es ist sicherlich auch richtig, dass du dich nun erstmal mit DIESER
Situation arrangieren und mit ihr klar kommen musst!

Aber ich bitte dich trotzdem lieber Baddy, gebe nicht die Hoffnung auf. Gerade in den
kommenden Wochen ist jeder noch so kleine Fortschritt wichtig! ... Verliere nicht völlig den
Mut und versuche deiner Gisela Kraft und Liebe zu geben. Ich bin sicher sie spürt es!

Diagnose hin oder her! Der Dr. kann auch nicht hellsehen ... denn er ist Arzt und nicht der
liebe Gott!

Ich schick euch noch mal die besten Wünsche und ganz liebe Grüße

Elke

Hallo Elke

Unsere Nachbarin hat eine 1 1/2 Jahre Schulung mitgemacht. Die wird ein mal am Tag
für eine Stunde kommen.

Donnerstag habe ich einen Termin beim Pflegedienst, dort hat auch unsere Nachbarin
gelernt. Mal Hören was sie zu Sagen hat.

Liebe Elke ich gebe nicht auf, aber ich habe ganz schön Schieß und du musst sehen das
ich alleine bin Zumindest den größten teil, ich habe keinen den ich mal schnell Fragen
kann. Das macht mir Angst.

Natürlich versuche ich alles damit Gisela alles Hat und meine Ganze Liebe Bekommt Sie
gratis dazu.

Wir wollen das Beste Hoffen.


                                              77
                                                                            Seite 78 von 151

Ich erzähle Gisela immer von Euch, ist nur Schade das Gisela das nicht versteht, Denn
Ihr alle hier im Forum seit einfach Toll.

Ich Liebe Euch alle.

Danke das es Euch gibt.

Baddy

Hallo Baddy

ist doch klar, dass du Schiss hast. Da kommt eine völlig neue und schwere Aufgabe auf dich
zu.

Aber du schaffst das Baddy. Da bin ich mir ganz sicher!

Du musst uns nur versprechen, dass auch du dir mal ein bisschen Ruhe gönnst und auf DICH
aufpasst

LG

Elke


Herzliche Grüße
Willi Daniels

Elke Danke, mit dem erholen wird ein Problem, wer soll sich dann um Gisela
kümmern?. Ich muss das einfach schaffen.

Danke Willi, ich weiß deine Antwort zu Schätzen.

Baddy

Hallo Peter,

Du weißt ja, dass ich das Schicksal von Dir und Gisela schon lange verfolge. Leider geht es
mir z.Zt. nicht so
gut, denn die letzten zwei Jahre haben ihre Spuren hinterlassen und der Akku ist bis auf den
letzten Tropfen leer.
Ich bewundere immer wieder, wie engagiert Du bist, was Du alles für Gisela tust. Du bist ein
toller Mann auf den
Gisela bedingungslos stolz sein kann.
Aber...ich muss Dich dringend darum bitten, dass Du anfängst auch an Dich zu denken.
Ich war genauso wie Du, selbstlos, nur um das Wohl meines Mannes, der Kinder und des
Hundes bedacht. Eine Steffi
ist unkaputtbar habe ich immer gedacht. Nun, das waren die falschen Gedanken. Irgendwann
sagt Dir Dein Körper, dass
Schluss ist. Beim einen passiert das nach Wochen, beim anderen nach Monaten und bei mir
nach ca. 1 3/4 Jahren.

                                             78
                                                                                Seite 79 von 151

Und das ist laute Therapeut (bei dem ich seit 3 Wochen bin ) eine verdammt lange Zeit.
Die Situation, die Du durchmachst, ist eine absolute Ausnahmesituation und sie verlangt Dir
wirklich alles ab, nicht
nur körperlich, sondern aus psychisch. Es ist immer etwas anderes, ob die Eltern (schon
schlimm genug) oder der Ehepartner
oder Lebenspartner betroffen ist.
Irgendwann kommt der Zeitpunkt, das leidet die Seele unendlich mit. Es erdrücken einen die
Erinnerungen, wie es mal war,
und die Gewissheit, dass vieles nicht mehr so werden wird erdrückt einen.
Aus dieser Spirale bin auch ich nicht mehr raus gekommen. Der zusätzliche Druck, sich um
alles kümmern zu müssen, für alles
alleine verantwortlich zu sein, keine Entlastung zu haben, haben letztendlich zum totalen
Zusammenbruch geführt, von dem
ich mich jetzt seit 9 Wochen versuche zu erholen.
Ich muss umdenken. Auch ich habe nur ein Leben. Wenn ich es so überstrapaziere, wie ich es
die letzten Monate gemacht habe,
dann besteht die Gefahr, dass ich ganz ausfalle und damit wäre keinem gedient.
Also bitte Baddy, auch wenn Du Dich momentan noch gut fühlst, zieh die Reissleine früh
genug. Bitte.....

LG Steffi



Hallo Baddy,

ich habe auch alle meine Befunde gelesen!!! Ich muss eigentlich tot sein, danach!!!
Nur, ich lebe noch.

Nicht was die anderen sagen gilt für dich, das was dir Gisela zeigt und spüren lässt, ist richtig
für dich und nur daran glaube.

Liebe Grüße Manfred

ich werde es Versuchen Manni.

Hallo Liebe gute Steffi.

Du Sprichst mir aus der Seele, genau wie es bei dir ist ist es bei mir. Das mit den Nerven
habe ich schon ein Heul fälsch nach dem anderen, und die Frage War Rum nur, und die
Gedanken wie es vorher war. All das ist bei mir schon angekommen, aber ich habe
keinen Hier der mich mal auffangen kann ich muss da alleine durch.

Steffi du hast alles von mir gelesen also kennst du meine Gedanken zu 90 %. Ziemlich in
der Mitte habe ich mal was geschrieben. ich werde so lange durchhalten so Lange Gisela
Lebt. Danach ist mir alles Scheiß egal, weil ich dann mit meiner Gisela auf die Andere
Seite gehen werde. Und deswegen versuche ich nicht mehr soviel über meinen Anderen
Probleme Nachzudenken.

In Moment habe ich Angst das ich das nicht so richtig schaffe wenn Gisela nach Hause

                                               79
                                                                           Seite 80 von 151

kommt, Aber daran Arbeite ich grade das ich das Schaffe, und Ihr Helft mir Ja auch.

Steffi Danke für deine Hilfe. Es tut mir Leit das ich nicht auf deine Gleichen Probleme
und auf dein Schweres Leben Eingehe, in Moment habe ich die Kraft nicht dafür. aber
wenn ich alles auf der Reie habe kann ich auch Antwort geben.


Danke das ihr alle Da seit.

Baddy

"Ich kann mir keinen Zustand denken, der mir unerträglich wäre,als bei lebendiger und
schmerzerfüllter Seele der Fähigkeit beraubt zu sein, ihr Ausdruck zu verleihen."

(Montaigne, zit. nach Sangmeister, 1993)

funnygitti

Also,ich war 29 Jahre alt und hatte 21 Schlaganfälle.Heute lebe ich völlig allein und
selbstständig.Wenn der Herrgott möchte das Deine Frau weiterlebt,wird sie das auch.Deshalb
nie den Mut aufgeben.Übrigens das Leben ist ein Geschenk, das gibt man nicht einfach so
zurück.



Hallo Funnygitti

Mein Gott da hast du ja auch schon eine menge durchgemacht. Ich möchte nicht viel
vom Herrgott, nur das Gisela Ein Ja und ein Nein hin bekommt. Aufgeben werde ich
nicht so lange Gisela nicht aufgibt. Und daß andere...............

Ich wünsche dir für dein weiteres Leben alles alles gute.

Baddy

Hallo Freunde.

in Moment gibt es nichts neues, ich hoffe das Gisela noch 2 - 3 Monate in der Reha
bleibt. Mal sehen.

ich Fahre mit Gisela fast jeden Tag in die Stadt (Meppen) ist eine Schöne Altstadt.
Gisela hat Länger ihre Augen auf.

Bis bald

Baddy.

Hallo ihr Lieben.

ich war Heute, (Wie schon die ganze Woche) mit Gisela in der Kleinen Stadt Meppen

                                            80
                                                                            Seite 81 von 151

Spazieren.

Es war ja auch ein schöner Tag. Dann Hat Gisela wieder einen Hustenanfall bekommen
es Kamm viel Schleim und sie konnte kaum Atmen. Da Sprach mich eine Fremde Frau
an ob ich Hilfe brauche oder ihr Handy haben wollte damit ich einen Arzt Anrufen
kann.

Ich sagte danke aber es geht gleich wieder vorbei, war dann auch so. Ich habe dann
Gisela vom Schleim befreit und den Mund wieder sauber gemacht und so weiter. Die
Frau fragte was Passiert ist, ich habe es ihr erzählt was mit Gisela geschehen ist, Sie war
erschüttert.

Dann Sagte Sie nach ca. 2 Minuten, Sie sind ein Sehr Lieber Mann, dass hat sie schon
lange nicht mehr erlebt. Sie findet das ganz toll wie ich mit Gisela umgehe.

'Ich muss euch Sagen das Tat mal richtig gut zu Hören.

Bis Bald Baddy.

Hallo Baddy,

das glaube ich dir, dass das gut tut. Es ist doch was anderes, wenn einem das ein Mensch von
Angesicht zu Angesicht sagt, als wenn du es im Forum liest.

Grüße Gisela lieb, vielleicht versteht sie`s ja.

Lass dich drücken

Manfred

Nach Regen kommt immer wieder Sonnenschein

Hallo ihr Lieben.

So am 17.10.2008 Kommt Gisela nach Hause. Sie ist Laut denn Ärzten Austerapiert.

Soweit ist alles Bestellt das heißt Bett und so weiter.Badezimmer dauert noch 3 Wochen
mit dem Umbau, wird aber schon gehen.

Baddy

kann gisela denn was, mit der hand oder mit dem fuss?

Nein birne garn nichts.



sch............



                                                   81
                                                                               Seite 82 von 151

dann hilfst du ihr tag für tag bei der gymnastik oder bei der ergo,

das wird !!!!!!!!!!!

ich gebe mein bestes.

Peter, ich wünsche euch viel Kraft.

Ich bete zu Gott, daß ihr das schafft.

Liebe Grüsse Klaus

Es ist schön, daß es euch gibt



Danke Klaus ich werde alles versuchen das es Gisela gut geht.

"Ich kann mir keinen Zustand denken, der mir unerträglich wäre,als bei lebendiger und
schmerzerfüllter Seele der Fähigkeit beraubt zu sein, ihr Ausdruck zu verleihen."

(Montaigne, zit. nach Sangmeister, 1993)

Peter auch ich drücke dir die Daumen, das sich alles schnell einspielt bei euch.

Und du weißt, wenn du Fragen hast sind wir da!!!

Liebe Grüße Lotti

*Wer nicht weiß, wie man Angst und Sorgen bekämpft, stirbt früh*

Lotti ich werde bestimmt Fragen an Euch haben.



So Heute hat die Firma mit den Badezimmer umbau Angefangen. dauer ca. 2 - 2 1/2
Wochen. kann man Überbrücken.

Absauganlage kommt Morgen.

Bett und so wird wohl Donnerstag kommen.

Gisela hat im Ohr geblutet, ich sofort zum Ohrenarzt, er sagte es wurde mir einem
Wattestäbchen zu Tief im Ohr gegangen. Natürlich war es keiner von den Pflegern -
Plegerienen. ich bin langsam froh das Gisela nach Hause kommt. Jetzt werden Sie
schlampig, es wird auch nichts mehr mit Gisela gemacht.



Oh Mann Baddy, sei froh, wenn du deine Gisela am Freitag wieder bei dir hast. Mit einem

                                               82
                                                                             Seite 83 von 151

Wattestäbchen ins Ohr...und keiner war es. Traurig echt. Aber bei dir wird es ihr besser gehen
und sie wird auch froh sein wieder in ihrer vertrauten Umgebung zu sein. Sie wird es spüren.

Hast du denn schon mit ihrem Hausarzt gesprochen? Meine wegen Therapeuten die zu euch
kommen. Es wird sich alles einspielen, glaub mir.

Liebe Grüße Lotti

Hi Baddy,

auch ich möchte euch noch alles Gute zur Heimkehr deiner Gisela wünschen.

Das ist noch einmal ein wichtiger Schritt für euch! Aber du wirst das Beste draus machen
Baddy ... Du schaffst das. Da bin ich sicher!
Du wirst sehen, nach ein paar Tagen hat sich schon alles ganz gut eingespielt.

Wir alle hier drücken euch die Daumen und stehen dir bei!

Liebe Grüße

Elke



Hallo, Baddy

heute ist ja der große Tag. Du bekommst Gisela wieder zu euch

nach Hause. Ich wünsche euch viel Glück und hoffe, daß sie merkt,

ja ich weiß es, daß sie wieder in ihrer heimischen Umgebung ist.

Pss auf sie auf und pflege sie gut.

Alles Gute.

Liebe Grüsse Klaus

Es ist schön, daß es euch gibt

Hallo Ihr Lieben.

So Heute ist der 2 Tag das Gisela zu Hause ist. Mein Lieber man das ist ganz schön
Chaotisch in Moment ich weiß gar nicht wo ich zu erst anfangen soll. Morgens habe ich
eine Gute Hilfe, aber Meine Nachbarin kann immer zu Unterschiedlichen Zeiten. Aber
das Spielt sich noch ein.

Bin Gespant wann Der MDK kommt, zur Pflegestufe Einstellung. Dann weiß ich auch
wie viel mal der Pflege dienst kommen kann. ich mache Halbe Halbe. Pflege Dienst und
Privat er Pflegedienst. bei 3 gibt es ca. 1400,00 und ein par kleine

                                              83
                                                                                Seite 84 von 151



Gester Morgen Hat Gisela eine Abführ Tablette bekommen, um 3:00 Uhr hatte ich die
Volle Bescherung. Haben wir Locker gemeistert.

Heute waren wir eine Runde ums Dorf, Aber Leider wurde vom Rollstuhl eine Falasche
Kopfstütze geliefert ( und falsche Sitze) Muss Morgen Sofort Anrufen.

Badezimmer wird in 2 Wochen fertig.

Gisela habe ich jetzt ins Wohnzimmer gestellt, ist besser so, so kann ich im
Kaminzimmer unseren Kamin anmachen ohne das es Gisela zu Warm wirt. im
Wohnzimmer ist auch mehr Platz für den Rollstuhl und so.

Wir müssen ja zusammen auskommen und wir müssen uns alles so leicht wie möglich
machen. Ich musste grade Gisela wieder Absaugen, jetzt geht es wieder. gleich kommt
der schwierige teil, Gisela vom Rollstuhl ins Bett packen. So geht gleich Loss und
danach wir Gisela gewaschun und Bett fertig gemacht. bis bald. freunde.

Wau ganz schön langer Text.

Baddy.



Hallo Baddy,

klar ist im Moment noch alles Chaotisch, aber das spielt sich ein, glaub mir.

Du machst deine Sache wirklich toll!!

Erkundige dich doch mal nach einem Rutschbrett, vielleicht bekommst du Gisela so leichter
ins Bett und in den Rolli.

Grüß Gisela von mir.

Liebe Grüße Lotti

Hallo Baddy,

es freut mich, dass Gisela nun wieder bei dir zu Hause ist!

Ich denke auch, es wird sich alles einspielen. Das anfängliche Chaos ist normal.

Du machst das super und wirst das schon hinkriegen!

LG
Elke

Hallo Baddy,


                                              84
                                                                             Seite 85 von 151

du machst das toll, Gisela kann stolz auf dich sein!!!

Ist Gisela schon etwas wacher, macht sie das, was du von ihr forderst, oder ist sie noch immer
im Wachkoma?

Ihr kommt bestimmt bald zu Recht. Schön, dass ihr genug Platz habt, das ist auch für die
Therapie ganz wichtig!!!

Liebe Grüße Manfred



Hallo Ihr Lieben.

Heute Morgen um 2:30 Uhr ist Giselas Bauch Karteter Verstopft, es Kommt jetzt vorne
raus und nicht mehr durch den Schlauch. Also alles bei Gisela Sauber machen Bett
abziehen und so weiter, dann erst mal Pampas um, Bis Heute Nachmittag der Arzt
kommt und einen Neuen Katheder legt.

Der Bauch Katheder verstopft sehr schnell bei Gisela er muss ca. alle 10 Tage erneuert
werden.

Haber grade wieder Pampas gewechselt und Gisela neu gelagert muss ja alle 2 Stunden
auf einer anderen Seite

Medikamente hat Sie auch schon. Gleich kommt die Nachbarin sie Passt kurz auf, Dann
schnell Brief wegbringen und danach mit Emma und Gina nach draußen. Dann Gisela
im Rollstuhl setzen, Vielleicht auch noch Spazieren gehen, wenn Die Kopf stütze noch
kommt für den Rollstuhl, wurde leider eine falsche mitgeliefert.

Manni Gisela ist immer noch im Wachkoma, und kann Leider nichts Mitmachen.

So bis bald.

Baddy.

So da bin ich mal kurz.

man Leute das ist Schwer alles auf die Reie zu bekommen. immer noch Chaos pur. Mit
der Nachbarin klappt es ganz gut, nur schlecht das Sie nicht immer die gleiche Zeit
kommen kann. 8:30 Morgens u. 16:30 Abend sind die besten Zeiten.

Pflege kommt dann um 13:00 Uhr. das wäre alles Optimal. aber Leider ist es nicht so.

Gisela hat viel Schleim im Hals, ich kann aber nicht immer Absaugen, sonst kommt
immer mehr schleim also muss Gisela es alleine schaffen, das ist ganz schön schlimm mit
Anzuhören. Nur im Notfall soll ich eingreifen aber wann ist ein Notfall, also bleibt es
nur an mir wieder hängen Toll. Aber ich Pas ja auf.......

Badezimmer wird Montag hoffe ich fertig, es brauchen nur noch die Armaturen dran.

                                               85
                                                                             Seite 86 von 151

Das Bad für Gisela ist ganz gut geworden.

Wie es mir Geht, nun ja ich will mal nicht klagen, aber gut geht es mir nicht.

es ist sehr Schlimm das alles mit anzusehen, und nicht wirklich Helfen zu können.

habe aus dem Internet noch 2 Lagerung Kissen bestellt und ein Nackenkissen.ich
brauche noch ein Beistelltisch, ein Regenschutz für den Rollstuhl. Kaufe ich bald wenn
Zeit ist.

Gut das ich die gute Miele Waschmaschine gekauft habe, jeden Tag 1-1/2 Maschinen
voller Kochwäsche.

So Wäsche war im Trockner, ist jetzt fertig muss jetzt gemangelt werden und gleich
kommt die Pflege kraft und schaut ob alles in Ordnung ist, das Wollte ich so, man weiß
ja nie. Danach kommt Gisela im Rollstul für 2-3 Stunden mal sehen wenn es Trocken
bleibt ab Spazieren gehen.

bis Bald

Baddy.



habe grade denn Spaziergang beendet ca 1- 1/2 Stunde.

Ich habe Gisela etwas vorm Kamin mit dem Rollstuhl gestellt so das Gisela etwas ins
Feuer schauen kann, um etwas zu Träumen.

muss jetzt Wäsche Mangeln, Dann noch Kleinigkeiten machen, dann wird Gisela Bett
fertig gemacht. Danach kann Sie noch Fernsehen Schauen.

Baddy.



Hallo Baddy,

ich kann mich gut in dich hineinversetzen, nur ich war voll da, konnte sprechen und meine
Frau aufbauen. Nur das hast du alles nicht!!!

Pass auf dich auf, dass du selber nicht krank wirst, dann hat Gisela niemanden.
Wie lange hältst du das durch?

Ich meine, ich würde Anuschka genau so pflegen und würde sie nicht in ein Heim geben, aber
wenn ich sie so leiden sehe und immer rund um die Uhr jemand bei ihr sein müsste, würde ich
einen 24 Stunden Dienst einrichten und nur die schöne Zeit mit ihr verbringen, wie eben
Spazieren gehen und zum Essen da sein.

Ich weiß, dass du Schwierigkeiten hast, das bewilligt zu bekommen.

                                              86
                                                                              Seite 87 von 151



Stell der Krankenkasse aber mal die Frage, was es denen kostet, wenn du auch nicht mehr
kannst und selber zum Pflegefall wirst. Vielleicht könnt ihr eine Lösung finden.

Liebe Grüße Manfred



Hallo Baddy .. unser tapferer Kämpfer!

Ich kann nur immer wieder den Hut vor dir ziehen Baddy, wenn ich sehe wie du dich durch
diese schwere Zeit schlägst, und wie liebevoll du deine Gisela umsorgst... Wir sind stolz auf
dich!

Ja und trotzdem: es ist verdammt schwer. Da gibt es auch nix zu beschönigen!

Ich kann dir auch immer wieder nur raten: Denke auch an dich und teile deine Kräfte ein, so
gut es eben geht! Auch wenn Gisela natürlich bestens versorgt sein muss, so setzte dich nicht
selbst zu sehr unter Druck, weil du meinst alles perfekt machen zu müssen.

Du solltest weiter nach mehr Unterstützung schauen. Ich fürchte auch, dass du das sonst auf
die Dauer nicht durchhälst!

Hast du eigentlich noch Kontakt zu dem Pfarrer, bei dem du mal gewesen bist?

Hör dich doch noch mal genauer um. Hier bei uns gibt es in manchen Einrichtungen
Ehrenamtliche die sich um alte oder kranke Menschen kümmern, sie auch besuchen und auch
die Angehörigen unterstützen. Ich denke ein Versuch ist es wert.

Vielleicht könnten wir dir ja auch ein bisschen behilflich sein dabei!?

Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Kraft

Liebe Grüße auch an Gisela

Elke



Hallo meine Freunde

Zuerst mal Danke für eure Unterstützung, ist nur Schade das von Euch keiner in meine
Nähe Wohnt.

Gisela ist erst mal in Pflege Stufe 2 eingestuft worden, der MDK kommt am 10.11. 08.
und Schaut sich Gisela dann genau an. Ich ahne schlimmes, (Moment ich muss Gisela
mal eben Absaugen)So bin wieder da, ach jetzt ist das Essen von Gisela alle, muss eben
Blasen und Nierentee anschließen. So da bin ich wieder wo waren wir, ach ja, ich Hoffe
das Gisela in Pflege Stufe 3 eingestellt wird, bin ja mal gespant.


                                               87
                                                                           Seite 88 von 151

So Pflege Dienst kommt jetzt Jeden Morgen eine 3viertel Stunde, und alle 3 Tage
Mittags weil Gisela dann Morgens ihr Abführtabletten bekommt und der Pflegedienst
Gisela dann Ausräumen muss.

Es ist Schön das ihr mir Helfen Wollt geht aber leider Leider nicht. alle zu weit weg.

Die Nachbarin kommt jetzt immer (wenn Sie kann, Arbeit bedingt) um 16:30 Uhr dann
waschen wir Gisela und machen Sie für die Nacht fertig. Sonst mache ich es alleine, ach
das Hilft mir schon ein wenig, wir wollen nicht Jammern.

Heute muste Gisela den ganzen Tag im Bett bleiben, wurde Ausgeräumt das ist dann
nicht so gut wenn man im Rollstuhl sitzt. Gisela hat fast den ganzen tag geschlafen, ich
hoffe ja nur das Gisela Heute Nacht auch gut schlaffen kann.

Von der Nachbarin bekomme ich gleich ein Teller Bohnen suppe, Freue mich schon
drauf, Esse ich Heute Abend beim Fernsehen. Leider gibt es bei mir fast nichts warmes,
keine Zeit und der beste im Kochen bin ich auch nicht.

So jetzt muss ich mal wieder Mangeln Wäsche habe ich schon fertig, Morgen kommt
unsere Putzfrau, Sie kommt einmal in der Woche, Irene sagt immer warum Sie
überhaupt bei mir Putzen kommt, es ist immer Sauber. Ja aber eine Frau Sieht wenn
die Ecken rund werden und Gardinen müssen auch mal Gewaschen werden. Ist eine
ganz Liebe unsere Irene.


PS. Mit Dem Pfarrer habe ich kein Kontakt in Moment, bringt nichts. Denn brauche ich
wenn unsere Zeit von Gisela und mir Abläuft.

So Meine Freunde

Es Grüßt euch Euer Baddy.

"Ich kann mir keinen Zustand denken, der mir unerträglich wäre,als bei lebendiger und
schmerzerfüllter Seele der Fähigkeit beraubt zu sein, ihr Ausdruck zu verleihen."

(Montaigne, zit. nach Sangmeister, 1993

Heute beim Sauber machen mit der Nachbarin Hat Gisela im Hohen bogen Erbrochen,
Wir haben uns Angeschaut und mussten erst mal Leicht Lachen, Warum wir Gelacht
haben, Das Bett ist erst Heute Morgen alles Frisch Bezogen worden.

Nun ja meine Kleine kann ja nichts dafür. Aber jetzt ist der ganze Schleim was Gisela
im Hals hat mit Raus gekommen. Jetzt habe ich alles Abgestellt so das Gisela jetzt Rüg
Schlafen kann um 4:00 Uhr gibt es 1000 ml Tee, danach kommt ihr Essen mit 1500 ml
danach nochmal 500 ml Wasser.

So bis bald ich schaue jetzt Fernsehen und Es meine Bohnensuppe.




                                            88
                                                                           Seite 89 von 151

Baddy.



Da bin ich mal wieder.

ich fahre jeden Tag um ca. 13:00 Uhr mit dem Rollstuhl Spazieren, das tut Gisela
sicherlich gut, ca. 2 Stunden, danach Stelle ich Sie vorm Fernseher Damit sie ihre
Lieblings Sendungen Schauen kann.

Arzt war auch wieder da, Gisela hat jetzt einen 20 ml großen Karteter bekommen, ich
hoffe das der Länger hält wie der 18ner.

ich muss Gisela immer noch viel schleim Absaugen, ich versuche so wenig wie Möglich
zu Saugen, aber ganz ohne geht es nicht.

Sonst Kämpfen wir beide uns durch den Tag.

seit ihr noch da??

bis bald

Baddy.



Hallo Baddy,
mit Bewunderung habe ich Deine letzten Einträge gelesen. Hut ab dass Du so für Deine
Gisela sorgst. Ich würde es für meine Mama auch machen, glaub mir bitte. Aber leider lassen
es unsere finanziellen Mittel nicht zu. Meine Mama ist derzeit auch im Koma, seit letztem
Sonntag 26.10.2008. Nach dem Krankenhaus braucht sie Rund-um-die-Uhr-Betreuung. Ich
bin total fertig dass ich sie nicht nach Hause holen kann, aber es geht nicht, so muss Mutti
nach dem Krankenhaus in ein Heim. Ich wünschte das wäre alles nur ein schlimmer Traum ....
Wenn ich doch nur genug Geld hätte, eine 24-Std-Hilfe zu bezahlen ... Hab ich aber nicht und
ich kann nicht auch nicht 6 Monate beurlauben lassen weil mir sonst das Geld zum Leben
fehlt.
Meine Mama hat nur eine klitzekleine Rente ... Eigentlich egal, aber in so einem Fall ist es
schon von Vorteil wenn man wohlhabend ist, weil man vieles einfach kaufen und bezahlen
kann. Ich fühle mich schrecklich alleine und hilflos und besch... Warum kann ich meiner
Mama nicht helfen.
Ich besuche sie jeden Tag ca. 4-5 Stunden im Krankenhaus und ich werde auch jeden Tag ins
Heim gehen wenn sie da hin kommt, aber wenn es nach mir ginge ... würde ich mir wünschen
sie wäre daheim und alles wäre so wie es war. Ich wünsche mir so sehr dass alles gut wird.
Ich wünsche Dir und Deiner Gisela alles alles erdenklich Gute und dass alles gut wird. Darf
ich fragen wie alt ihr beiden seid und was bei Gisela genau betroffen ist ?
Danke, vor allem für Deine bewegenden Schilderungen. Es tut - trotz allem Schmerz - gut,
sich etwas auszutauschen.
Alles alles Liebe Chrisi.

Hallo Baddy,

                                            89
                                                                             Seite 90 von 151



klar sind wir da und ich würde dich auch ein paar Stunden ablösen, wenn wir in der Nähe
wären. Geht halt nicht!!!

Aber in Gedanken bin ich bei Dir!!!

Liebe Grüße Manfred

Nach Regen kommt immer wieder Sonnenschein
Nicolas

Beiträge: 18




Gestern 10:25
RE: ich Bete zu Gott das meine Gisela das alles Übersteht.                     antworten
Wäre eigentlich toll, wenn Betroffene zusammenziehen könnten. So könnte man sich die
Pflege aufteilen. Wie in einer WG.



Wäre eigentlich toll, wenn Betroffene zusammenziehen könnten. So könnte man sich die
Pflege aufteilen. Wie in einer WG.



Hi Baddy,

klar sind wir da! Und ich freu mich auch immer von dir zu lesen, auch wenn nicht immer alles
erfreulich ist!

Leider ging es in den letzten Tagen einigen hier nicht so gut, so dass weniger geschrieben
wurde. Auch mich hatte die Grippe gepackt, und ich habe das Bettchen gehütet.

Alles Gute dir weiterhin ...

sei ganz lieb gegrüßt

Elke



Hallo Nicolas - Chrisi.

Meine Frau hat die 4 Schlimmsten Kopf Krankheiten die man bekommen kann, einer
Reit schon aus um ins Koma zu Fallen. Lese von Anfang an meinen Text ist zwar viel

                                              90
                                                                          Seite 91 von 151

aber nur dann kannst du verstehen.

Wie kommst du darauf das ich Wohlhabend bin? ich bekomme eine Kleine Rente und
meine Frau eine Noch kleinere.

Gehe Bitte zum Sozialdienst die können Helfen, Deine Mutter wird bestimmt Pflege 3
bekommen das sind schon mal ca. 1400,00 €. dann bekommt man noch so Kleinigkeiten.

seit ihr beide alleine, hast du keine Familien Angehörige die mit Helfen können. ich bin
ganz alleine und ich Heule jeden Tag, aber irgend wie schaffe ich immer den Tag, und
jeden Tag werde ich schlauer. ich bekomme auch die Kraft hier aus diesem Forum..

Ich Halte nicht viel von Heimen, es sei denn das Ihr wirklich glück habt mit dem Heim.
mann kann auch viel mit dem Pflegedienst machen, so das du Arbeiten Gehen kannst
und der Pflegedienst kommt. vielcicht noch eine Nachbarin die für eine kleine
Bezahlung mit Hilft. alles ein Rechen spiel.

Darf ich Fragen wie Alt du bist, und wie alt deine Mutter ist.

ich habe alles von der Krankenkasse bekommen was ich brauchte, es sind wirklich alles
gute und Neue Teile. ich Spare mir auch alles vom Munde ab. Ich habe es auch nicht
dicke. Rente von 900,00 € ist nicht viel. Du musst viel Fragen bei den Ämtern im
Krankenhaus, und vor allen dingen musst du Hier Fragen, hier sind fast alle die das
auch durch gemacht haben, und jeder kann hier einen kleinen Tipp bei tragen.

Baddy



Hi Baddy, na logisch sind wir da.
Hab da noch eine Idee, erkundige dich doch mal nach einem Vernebler, das könnte Gisela
bestimmt gut vertragen wegen des Schleims.
Ansonsten machst du deine Sache toll! Halte uns auf dem laufenden ja.

Liebe Grüße Lotti

*Wer nicht weiß, wie man Angst und Sorgen bekämpft, stirbt früh*



Scheiße es ist grade der Schlauch von Giselas Flüssig essen abgegangen die fertig Flüssig
Nahrung auf ihr T-Shirt und ins Bett. Alles Neu beziehen, und natürlich hat Gisela
Heute ihr Abführtropfen bekommen. und Alles ist auch noch voll, und keiner ist zu
Hilfe da. Also Baddy Jetzt Ran alles wieder Sauber machen .


Kann was dauern.


Baddy

                                            91
                                                                           Seite 92 von 151




Danke Lotti

Habe ich schon und es Hilft Gisela wirklich ganz gut.

Siehst du Nicolas das meine ich, hier weis immer einer Was, und das musst du dir nur
merken und umsetzen.


Baddy



PS für Nicolas. Meine Gisela ist 61, und ich bin 49 Jahre.

Deine Gedanken kenne ich nur zu gut Nicolas, es soll alles wieder so sein wie es mal war.
Man das sind meine Träume die ich jeden Nacht habe und und Tags kommt es auch
durch. man Fühlt sich so beschissen und man kann auch nicht Helfen. Man Heult sich
die Augen aus dem Kopf.

Dann kommen noch die ganzen Feiertage, ich werde Dieses Jahr nichts aber auch gar
nichts Schmücken, das kann ich einfach nicht und mit Gott bin ich auch noch nicht ins
Reine gekommen. ich Bette zwar für Gisela jeden Tag, ob es was hilft ? Der Glaube
versetzt Berge. ??????

Wie du siehst geht uns alle hier auf die eine art Beschissen. Wie sagt man immer Das
ganze Leben ist ein Kampf.

Ja das stimmt, Schade das wir alle so weit auseinander Wohnen, nicht um Zu Helfen
aber das man mal eine Tasse Kaffee zusammen Trinken kann oder so.

Baddy.

"Ich kann mir keinen Zustand denken, der mir unerträglich wäre,als bei lebendiger und
schmerzerfüllter Seele der Fähigkeit beraubt zu sein, ihr Ausdruck zu verleihen."

(Montaigne, zit. nach Sangmeister, 1993)

Hallo Baddy,

ich danke Dir dass Du Dir die Zeit genommen hast, mir zu antworten. Habe mich gefreut.
Ich fühle mich derzeit auch so alleine und hilflos und schrecklich traurig. Eigentlich
bekomme ich meine Hoffnung derzeit auch von hier, und das tut gut. Es bedeutet mir sehr
viel.

Du hast gefragt wie alt wir sind:
Meine Mama ist 77
Ich bin 44
und Mamis Hund ist 11

                                            92
                                                                            Seite 93 von 151



Merkst Du was ? Lauter Schnapszahlen 77/44/11 .... und immer 33 Jahre dazwischen ...

Unser anderer Hund ist 14 Jahre alt.
Unser einer Wauzie vermisst meine Mama schrecklich ! Das tut mir so weh dass er so leidet.
Wir sitzen die ganze Zeit in der Wohnung von meiner Mama und ich weine mir die Augen
aus dem Kopf, mache mir Vorwürfe ob ich geduldiger oder lieber zu ihr hätte sein sollen und
was ich besser hätte machen können. Und ich frage mich was ich jetzt tun kann ? Ich fühle
mich hilflos.

Baddy, mir bleibt keine andere Wahl als Mutti erstmal ins Heim zu geben. Glaub mir, mir
reisst es das Herz raus. Aber alles andere wäre unverantwortlich. Ich muss den ganzen Tag
arbeiten und es nützt nichts wenn ein Pflegedienst 2 mal oder 3 mal kommt und was ist in der
restlichen Zeit ? Ich hätte keine Sekunde Ruhe mehr wenn ich nicht bei Mutti bin. Und dann
würde ich mich dauernd fragen ob ich alles richig mache. Ich weiss nicht, ich weiss nichts
mehr.
Ich wünsche mir so sehr und bete zu Gott dass alles wieder gut wird. Ich habe so schreckliche
Angst und ich will dass es meiner Mama gut geht.

Baddy ich bewundere Dich wie Du alles bewerkställigst. Echt Hut ab !!!
Ich weiss nur nicht wie lange man sowas durchhalten kann.

Ich werde meine Mama jeden Tag im Heim besuchen mit den beiden Hunden und für sie da
sein.

Alles alles Liebe und ich ziehe den Hut vor Dir Baddy. Du bist ein toller Mensch. Ein
besserer Mensch als ich es jemals war !

Ganz lieben Gruss Chrisi.

Hallo Chrisi,
ein Vernebler ist ein Gerät, aus dem Wasserdampf austritt. Man kann auch verschiedenen
Aromaöle dazu geben.
Es befeuchtet die Bronchien und kann so auch den Schleim etwas flüssiger machen.

Liebe Grüße Lotti



Genau das Lotti.

Hallo Nicolas, Du musst langsam aufwachen, Jammern hilft nichts mehr, jetzt musst du
Ran, Tut mir leit für diese Worte aber es muss sein.
Heulen kannst du Nachts, Jetzt Auf zu den Ämtern, du Hast nicht alles gelesen was ich
geschrieben habe. finde eine Private Hilfe, aber das Habe ich dir alles geschrieben.

Deine Mutter Braucht dich jetzt und sie brauch auf Gar keinen fall einen Sohn der nur
Jammert. Nicolas Steh auf und erledige alles was Nötig ist.

mit 44 Jahre habe ich noch Bäume ausgerissen.

                                             93
                                                                                Seite 94 von 151



Steh dein Mann und zeige deiner Mutter das du die Sache gewachsen bist und du alles
Tust was Nötig ist.

Ich will nur noch von dir Lesen Baddy ich gehe die Sache jetzt an und Helfe meine
Mutter.

Das will ich Hören.


Du Schaffst das.

Baddy

Baddy,

ich verfolge deine Einträge, das weißt du, ohne in der letzten Zeit etwas

dazu geschrieben zu haben. Ich finde auch wie Lotti, daß du das Ganze hervorragend

meisterst und Gisela es sicherlich weiß, daß du dauernd für sie da bist.

Was das betrifft, daß du dieses Jahr keinen Plan hast, die Wohnung etwas zu schmücken,

dann ich dich sehr gut verstehen, aber vielleicht ist es für Gisela wichtig zu sehen,

daß Weihnachten vor der Türe steht und vielleicht geht es dir selbst ein wenig besser,

wenn du am Abend im Wohnzimmer sitzt und die festliche Beleuchtung erhellt den Raum.

Daß du mit Gott noch nicht ganz im Reinen bist, kann ich auch verstehen, bitte, arbeite

aber weiter dran. Du hast mal geschrieben, du schließt uns in deine Gebete ein. Das hat richtig

gut getan.

Ich wünsche euch von Herzen Alles Gute.

Liebe Grüsse Klaus

Es ist schön, daß es euch gibt



Danke Klaus und euch allen.

Jetzt muss Nicolas aufgebaut werden.

Baddy


                                               94
                                                                               Seite 95 von 151

Hallo lieber Baddy, vielen Dank für Deine ehrlichen Worte. Du bist echt ein ganz toller
Mensch.

Ich bin übrigens eine Frau und heisse Chrisi.
Nicolas hab ich mir nur rausgesucht zum Anmelden hier im Forum. Unser Hund heisst
nämlich Nicolas. Deswegen habe ich den Namen für hier genommen.

Weisst Du Baddy, ich habe für meine Mami die letzten Jahre immer alles gemacht, war jeden
Tag hier. Aber es ist ein Unterschied, ob man bei den täglichen Sachen hilft und Mutti ja
eigentlich immer fast alles alleine machen konnte ... aber nun ... wenn ich sie sehe ohne
Bewusstsein und dass sie so schwer atmet, da zerreisst es mir das Herz... Und es kam alles
viel zu plötzlich für mich !!!

Ich verspreche Dir, ich versuche stark zu sein. Ich habe keine Angst davor, sie zu pflegen und
jeden Tag mir ihr zu üben und alles, glaub mir.
Weisst Du wovor ich ganz arg schreckliche Angst habe ? Ich habe Angst sie zu verlieren !!!!!!
Davor habe ich so Angst, dass es mir schon wieder schlecht wird und ich brechen könnte !
Das wäre so endgültig ! Das würde ich nicht verkraften.
Solange ich merke dass sie ruhig atmet und nicht leidet, und sie stabil ist ... so lange kann ich
hoffen !
Aber ich habe eine Scheiss-Angst sie zu verlieren.
Und nachdem das alles so plötzlich für mich kam und ich so sehr an ihr hänge, bin ich zur
Zeit echt am Ende. Es ist ja jetzt erst ein-einhalb Wochen her dass es passiert ist. Ich hoffe ja
immer noch dass das alles ein schlechter Traum ist und ich aufwache und alles ist wieder so
wie vor ein-einhalb Wochen !
Ich habe Angst !
Ich bin nicht so ein guter und starker Mensch wie Du ...
Ich bewundere Dich.
Alles alles Liebe für Dich und Deine Gisela. Glaub mir ich wünsche Euch das Allerbeste.
Ganz lieben Gruss Chrisi.



Hallo ihr Lieben

Heute ging bei mir alles Schief. Zu erst vielen meine Zähne auf die Erde, Nicht Lachen
habe meine richtigen Verloren durch meine Starken Medika.) Natürlich gingen 2 Zähne
Kaput, in Schnell Tempo zum Zahnarzt Natürlich über 200,00 €. toll. Dann nach Hause
und mir viel Giselas Bereugungstropfen auf die Erde 200 ml klebriger Saft. ich Hätte
Heute nicht aufstehen sollen.

Baddy



Hallo lieber Baddy, manchmal geht auch wirklich alles schief.

Mein Tag ist heute auch nicht so toll.
Mutti muss künstlich beatmet werden.


                                               95
                                                                            Seite 96 von 151

Gruss Chrisi.



So ihr Lieben Montag ist der Große Tag, der MDK kommt zwischen 11.00 - 13:00 Uhr
und entscheidet ob Gisela Pflegestufe 3 Bekommt. jetzt bekommt Gisela 2. Mein Arzt
und die vom Kranken Haus schütteln alle mit den Kopf, Sie sagen alle wenn Gisela keine
Pflegestufe 3 bekommt wer dann.

Sollte Sie nicht 3 Bekommen Lege ich sofort Widerspruch ein.

Baddy

PS. Hansi wenn du das hier Lesen solltest Rufe mal an, ihr Könnt auch mal vorbei
kommen und Gisela Besuchen kommen, nur wenn es nicht zu weit ist.

"Ich kann mir keinen Zustand denken, der mir unerträglich wäre,als bei lebendiger und
schmerzerfüllter Seele der Fähigkeit beraubt zu sein, ihr Ausdruck zu verleihen."

(Montaigne, zit. nach Sangmeister, 1993)

Hallo Baddy,

bin gespannt auf deinen Bericht wie es gelaufen ist! Drücke jedenfalls die Daumen!

  Elke

Ich muss wirklich immer wieder den Kopf schütteln, wenn ich lese, wer welche Pflegestufe
bekommt.

Habe heute mit einer Bekannten gesprochen. Deren 70 jährige Mutter hat Pflegestufe
zwei..läuft alleine

mit dem Rollator durch den Ort, fährt alleine mit dem Bus durch die Weltgeschichte..tut nur
einfach zuhause

nichts mehr. Wäre auch nicht so schlimm meinte die Bekannte, Mutti hätte ja schließlich bis
zu ihrem 65. Lebensjahr

gearbeitet. Ich drück Dir ganz doll die Daumen lieber Baddy, dass Gisela Pflegestufe 3
bekommt. Es wäre ein Unding, wenn nicht.

Liebe Grüße von

Steffi

"Lebe und genieße die glücklichen Stunden des Lebens"

Hallo meine Freunde.


                                             96
                                                                          Seite 97 von 151

Der MDK war da, Die Chefin vom Pflege dienst war auch da Sie sagte ich soll nicht viel
sagen Sie übernimmt das Reden. Lange Rede kurzer Sinn Der MDK will Versuchen das
Gisela in Stufe 3 Kommt.                ich musste an die Luft gehen sonst Hätte ich
den MDK Rausgeschmissen. was für eine Aussage alle sagen das Gisela 3 haben muss,
und der MDK mit solch einer Aussage.

Erst Ach ist das alles schlimm und es ist ja gut wie sie sich kümmern, Heist soviel
kümmern sie sich schön weiter so, dann brauchen wir ja keine Pfl.stufe 3 geben.

Ich bin Stink sauer, es kann ein paar Wochen Dauern bis ich bescheid bekomme.

Ja es ist so kannst du Viel machen bekommst du schneller Pfl. Stufe 3 weil du hast ja
mehr zu Tun. Ich glaube das alles nicht mehr.

ich habe in Moment viel um Die Ohren.



ich Suche ein Auto wo ich Gisela Hinten reinfahren kann. Natürlich alles mit Tüv und
so. wer was weiß bescheid sagen .

Danke

Baddy

Hallo ihr Lieben.

Eine Große Sorge ist uns genommen worden. Gisela ist in Pflegestufe 3 eingestuft
worden.

Na Gott sei Dank, jetzt brauchen wir uns über den Pflegedienst und unsere Privaten
Pflege keine Sorgen mehr zu Machen. Der Pflege dienst kommt Morgens eine Halbe
Stunde und Abend kommt meine Nachbarin. Die 1470,00 € Decken das, vielleicht bleibt
noch etwas über mal Sehen wenn Ja kann ich noch was Gutes für Gisela tun Lassen.

Der MDK hatte ein Einsehen.

Gisela wird jetzt immer um 1:00 Uhr Wach ist nicht Schlimm dann Lager ich Sie neu
und bekommt schon mal etwas flüssig Essen dann Schläft Gisela nach einer Halben
Stunde wieder ein. Dann kann ich mich noch was im Kaminzimmer auf unsere
Chaiselongue hinlegen.

Jetzt muss es noch Klappen mit dem Blinden Geld, (50,00 €) im Monat dann habe ich
alles erreicht was ich für Gisela erreichen konnte.

Leute es ist verdammt schwer.

PS. Warum Wohnt ihr alle nur so weit weg.



                                            97
                                                                                   Seite 98 von 151

Es grüßt euch aufrichtig euer Baddy.




Baddy ich bin bei dir und ich denk an dich.


es ist schon schlimm was ein SA mit einem machen kann.........

Lieber Baddy,

ich habe Eure Geschichte bereits im anderen Forum verfolgt. Es tut mir unendlich leid, was
ihr beide durchmacht. Wir alle hier sind von dieser Krankheit gebeutelt - entweder selbst
betroffen oder Angehörige. Es tut unheimlich gut, sich wenigstens hier austauschen zu
können. Hier weiß jeder wovon man redet bzw. schreibt. All die Ängste/Sorgen und Fragen,
hier wird man aufgefangen...

Wie ist der Stand heute von Gisela? Wie geht es Dir? ich wünsche Euch weiterhin alles Gute

Viele Grüße aus FFM
Bernadette

Lieber Baddy! Auch mir fehlen die Worte,dich zu trösten.Hoffentlich wird
es für euch auch,jeden Tag ein bißchen besser.Ich drücke dich...L.G. Elzchen



Gruß Elzchen
-------------
Kein kluger Mensch hat je gewünscht,jünger zu sein

du Armer ich habe Rotz und Wasser geheult das tut mir so leid

ich habe auch 4 Wochen im Koma gelegen.......habe nicht einmal meine Familie
gekannt,,,,,,,,,,,,ich wurde von den Doktoren aufgegeben,,,,,,,ich habe mich mit der liebe
meiner Familie zurück ins leben gekämpft,,,,,,,konnte weder sprechen noch laufen ...ist nun
13jahre her,,,,,,,,laufen kann ich immer noch nicht,,,,,,,,,,na und es gibt doch Rollis,,,,,,,,,und
wenn man mich unterhakt kann ich laufen
nur nicht aufgeben,,,,,,,,,die Hauptsache man ist zusammen ich wünsche dir viel Krafft und
einen lieben Gruss
AUFGEBEN NIEMALS



Du bist nicht allein, wir sind da wenn Du uns brauchst.

Fühl Dich herzlich gedrückt..


                                                 98
                                                                              Seite 99 von 151

Lieber Baddy, hab gerade Deine Zeilen gelesen und mir stehen die Tränen in den Augen. Das
ist so schlimm und ich hoffe so sehr das alles wieder gut wird.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Liebe Grüße
Sonja

Lieber Baddy, das sind ja mal gute Nachrichten mit der Pflegestufe . Soweit man in einer
solchen Situation überhaupt
von guten Nachrichten sprechen kann.
Aber wenigstens ist dadurch die finanzielle Seite etwas abgesichert.

Ja, die Lage ist auch für uns Angehörige nicht gerade einfach, das kann ich gut
nachvollziehen. Bis jetzt hast du deine Sache aber
hervorragend gemacht Baddy . Du wirst zwar noch viel Kraft brauchen und manchmal an
deine Grenzen stossen, aber ich
bin mir sicher du schaffst das. JE eher dir bewusst wird, das du nichts was passiert verhindern
kannst, desto eher wird dir
alles auch leichter fallen.
Und du weißt, egal was ist, positiv oder negativ, wir sind da.

Liebe Grüße auch an Gisela



ja ich wünsche dir viel krafft und ganz liebe grüsse .

Hallo Baddy,

es hat mich wirklich sehr gefreut zu lesen, dass der MDK Euch so schnell die Pflegestufe 3
zugesprochen hat.

Alles andere wäre auch nicht vertretbar gewesen. Wenn Du nun alles Beantragte durch hast
hoffe ich, dass

auch Du einmal ein wenig zur Ruhe kommst. Denk darann, dass auch Deine Kräfte nicht
unerschöpflich sind und

Du genügend Zeit brauchst, um zumindestens die körperlichen Reserven wieder aufzufüllen.

Liebe Grüße von

Steffi

Hallo Baddy,

ich schließe mich Steffi an, alles andere wäre nicht gerecht gewesen!!!
So kommst du wenigstens finanziell besser über die Runden.


                                               99
                                                                           Seite 100 von 151

Auch wenn es Gisela nicht hilft munter zu werden, kannst du dir doch etwas Hilfe gönnen und
das ist das Wichtigste.
Wenn du umkippst hat Gisela ja niemanden.

Liebe Grüße Manfred

Hallo Baddy,

ich freu mich natürlich auch für euch!

Und es stimmt schon. Es ist zumindest beruhigend für dich, und das ist dann auch wieder gut
für Gisela!

Ja und es ist verdammt schwer Baddy! ... Trotzdem: Mach weiter so! ... Denn du machst das
prima!

Wir sind immer für dich da!

  Elke

Hallo Baddy
Na , das ging ja überraschend fix mit dem Pflegegeld.
Das ist ja mal wirklich positiv.
Aber ich kann mich den anderen nur anschließen , pass auch auf Dich auf.

Corinna

Ich Danke Euch für die Teilname. Ja das mit der Pflegestufe 3 ist gut, damit ist erst
einmal der Finanzielle Aufwand vom Pflegedienst und von Karin meine Private Hilfe
gedeckt.

Um 19:00 Uhr ist Gisela Bett fertig, dann Schläft Sie so langsam ein. Alle 2 Stunden
drehe ich Sie auf eine anderen Seite. um 1:00 2:00 Uhr wird Sie richtig Wach. Dann
wieder Neu Lagern Urinbeutel Leer machen, ein bis,chen Schlafmittel geben dann
Schläft Sie wieder. um 7:00 Uhr Puze ich ihr die Zähne und ich wasche ihr Gesicht.
Dann ihre Tageskräme noch drauf. danach etwas Wohnung aufräumen Hund
Rauslassen und für mich einen Apfel essen.

Der Pflege Dienst kommt um 8:00 - 8.30 Uhr und bleibt ca. eine Halbe Stunde. so dann
weiter Wohnung aufräumen. um ca. 12:00 - 12:30 Uhr bringe ich Gisela im Rollstuhl
dann wird Sie schön warm eingepackt. Dann 2 Stunden an die Frischen Luft, zu Hause
angekommen schaut Gisela im Rollstuhl Fernsehen. Bis 16.30 dann kommt Sie ins Bett
und Schaut noch Fernsehn. um 17:00 wird Gisela Gewaschen meistens kommt Karin
und Hilft mir dabei natürlich bekommt Sie Geld dafür.und alles.

Zwischen durch Wasche ich Wäsche Mangel Wäsche etwas im Garten arbeiten mich mit
den Hunden auch etwas Beschäftigen Ab und an einen kleinen happen Essen, sonst esse
ich Abend Chips. Medikamente fertig machen und so weiter und so Weiter.

Unsere Hunde kommen Leider zu Kurz, kann ich leider nicht ändern.

                                            100
                                                                           Seite 101 von 151



Das ist so ungefähr mein Tages Ablauf.

Es grüßt euch Baddy

Hallo Baddy,

ich kann mir gut vorstellen, dass Deine Hunde bei dem Tagespensum zu kurz kommen. Ich
bin ja nun auch Hundebesitzer

und weiß was es heißt, seinen Tieren gerecht zu werden. Nun weiß ich nicht, wie
bewegungsfreudig Deine Bulldogs sind.

Übel nehmen werden sie es Dir sicherlich nicht wenn Du sie nicht mehr so weit ausführst wie
Du es früher gemacht hast.

Tiere sind in der Beziehung ja sehr wertfrei...Gott sei Dank.

Könntest Du nicht jemanden suchen, der Dir diese Arbeit abnimmt? Ich weiß nicht wie
einfach das bei dieser Rasse ist,

ob man einen Haltereignungstest braucht um die Hunde auszuführen. Wenn nicht müßte es
doch möglich sein, eine vertrauenswürdige

Person zu finden, denen Du die Hunde anvertrauen kannst, oder?

Es wäre für Dich nicht nur eine zeitliche Entlastung, sondern auch wieder ein wenig
Seelenfrieden zu wissen, dass auch Deine

geliebten Hunde, die Dir sicherlich in so manch schwieriger Stunde gute Tröster waren und
sind, zu ihrem "Recht" kommen.

Oder aber wäre es nicht möglich, dass sich jemand die Stunde zu Gisela setzt, damit DU diese
Stunde nutzen kannst

um mit den Hunden raus zu gehen. Ich denke, für Dich wäre das noch die bessere Alternative.
Weiß ich selber, dass diese

Stunden für mich die beste Erholung war...so ganz alleine mit dem Hund durch die Wiesen
und Wälder zu streifen.

Sag mal, wo wohnst Du eigentlich? Ich denke, dass Du gar nicht so weit von uns weg wohnst.

Liebe Grüße von

Steffi

Hallo Elfe

Das einer bei Gisela etwas aufpasst habe ich Schon Verplant der Pflegedienst kommt

                                              101
                                                                             Seite 102 von 151

dann und ich gehe im Wald und Schlage Brennholz.

Meine Bulldogs haben einen Großen Garten und können ums ganze Haus Laufen. aber
natürlich haben Sie keine Lust dazu. mal sehen wie das nachher so klappt mit dem Geld.
Wenn ich ein Neues Auto habe kommt Gisela und die Hunde ins Auto und wir Fahren
dahin wo wir alle zusammen Laufen können.

ich Wohne in 49744- Geeste Bramhar. Niedersachsen.



Hallo ihr Lieben

ich habe mir Heute was überlegt, ich habe Heute um 5:00 Uhr einen Zuckeranfall
bekommen, es geht mir dann immer Schlecht und habe Durchfall und Moralische
Anfälle bekomme ich auch immer. kann auch mit meiner Morphin einarme Ligen. ich
habe Diabetes 2. Danach Leben tue ich nicht habe ich gar keine Zeit zu.

Was ist wenn ich mit Gisela ins Betreute Wohnen gehe, Das Haus und alles Verkaufen
was Haltet ihr davon.? Freunde habe ich Hier so wie so keine, aus Niedersachsen will ich
ja nicht weg.

Dann habe ich es etwas Leichter, kann mich mehr um Gisela kümmern und ich brauche
die Arbeiten die alle noch nebenher anfallen nicht mehr zu machen. Garten Arbeiten
ums Haus kümmern und so weiter.

Was haltet ihr von Sowas?? ich muss auch erst mal schauen ob das auch bezahlbar ist.

mit kann ja auch was Passieren und dann, im Betreuten Wohnen ist immer einer da,
man bekommt Essen dort man hat auch seine 4 Wände. und das da überwiegend Ältere
Menschen Leben Stört mich nicht.

Das sind meine Gedanken,

Baddy.



Hi Baddy

grundsätzlich finde ich die Idee gut. Das hat sicher seine Vorteile, und es wäre bestimmt für
dich einiges leichter.

Natürlich muss das gut überlegt sein. Das Haus zu verkaufen, sich womöglich von den Tieren
zu trennen, all das ist ja auch ein schwerer Schritt.
Finanziell muss das Ganze sicher auch passen. Aber du musst ja nix übers Knie brechen. Ich
würde mich einfach erstml informieren und dann kannst du ja weitersehen.

Ich wünsche dir alles Gute weiterhin, und dass du die richtigen Lösungen für euer Leben
finden wirst.

                                             102
                                                                             Seite 103 von 151



LG
Elke

Hallo Baddy, ich halte es für eine sehr gute Idee aber nur wenn du es dir gut überlegt hast.
Es darf keine Entscheidung aus Mutlosigkeit und Erschöpfung sein.
Erkundigen würde ich mich schon, man darf auch die finanzielle Seite nicht unterschätzen.
Ein richtig gutes "Heim" ist sehr teuer, die Idee ist gut.
Die Pflege deiner Frau wird ja nicht weniger und je länger es dauert umso anstrengender wird
es auch für dich.
Du kannst doch bestimmt im Internet schauen was es für Möglichkeiten gibt.
Ich wünsche dir viel Erfolg.
Du machst das alles sehr toll, man merkt wie sehr du deine Frau liebst.
Liebe Grüße von Marion



Hallo Baddy
Ich halte von der Idee sehr viel , es wäre sowohl für Gisela als auch für Dich eine gute Sache.
Allerdings gebe ich Elke recht , überlege es Dir wirklich richtig gut.
Du würdest alles aufgeben müssen , Haus,Hunde evtl. ein ganz neues Umfeld.

Wenn Du magst , kann ich Dir ja mal ein paar Adressen im Raum Bremen schicken, da kannst
Du Dir ja mal so in etwa einen groben Überblick schaffen.
In einer Einrichtung habe ich selber mal ca. ein Jahr gearbeitet,ist sehr gut da.
2-3 Zimmer Wohnungen,Arzt im Haus,Pflegepersonal 24 Std.vor Ort,b.B. Tagesbetreuung.

Melde Dich einfach , wenn Du Infos brauchst.

Corinna

Hallo Baddy,

die Tatsache, dass Du Dich mit solchen Dingen schon gedanklich beschäftigst, ist für mich

schon eindeutig ein Zeichen, dass Du merkst, dass Du für Dich und Gisela nach einer Lösung
suchen willst.

Ich selber kann zu einer anderen Idee nicht allzuviel sagen, aber ein Bekannter von uns hatte
seinen Vater nach einem

schweren Herzinfarkt in ein wirklich renomiertes Altersheim untergebracht. Schnell merkte er
jedoch, dass auch dieses

Heim, trotz der Exquisität für seinen Vater nichts war. Kurzum entschloss er sich dann doch,
eine polnische Pflegekraft

ins Haus zu holen, da sie auch den Platz dazu hatten. Finanziell war es eine echte Alternative
und die Pflegekraft war


                                              103
                                                                            Seite 104 von 151

ein Goldstück. Sie haben es keinen Tag bereut.

Vielleicht kennt sich Corinna bei diesem Thema besser aus. Wie schon gesagt, ich kann leider
nicht viel dazu sagen,

würde es aber als eine Alternative in Betracht ziehen.

Ach...und noch eins....in einem Deiner letzen Einträge hatte ich von Deinen Essgewohnheiten
gelesen. Ich kann es nur

zu gut nachvollziehen, dass man sich nicht die Zeit zum Essen nimmt, die man sich eigentlich
nehmen sollte, aber Baddy, ganz

ehrlich, Du solltest wirklich mehr auf Dich achten, wußte ich doch nicht, dass Du Diabetes
hast. Bitte...gib besser auf Dich

acht und überdenke Deine Eßgewohnheiten.

Liebe Grüße von

Steffi

Hallo
Sicher kann man Pech haben mit einem Altersheim,wobei Betreutes Wohnen schon etwas
anderes ist.
Die meisten Einrichtungen/Betreutes Wohnen bieten auch ein "Probewohnen" an, dann kann
man sich selber einen Eindruck machen.

Zu den polnischen Pflegekräften , das ist m.E. ein Thema für sich.
Ich persönlich halte nichts davon.

Corinna

Ich möchte auch noch mal meine Gedanken zur Alternative Betreutes Wohnen/Polnische
Pflegekraft äußern.
Im Fall von Baddy wäre ich persönlich wohl eher beruhigter ihn und Gisela im betreuten
Wohnen zu wissen.

Denn bei Baddy ist es so, dass er tatsächlich ganz allein mit der Verantwortung und allem
Drum und Dran da steht. Dazu kommt noch, dass er selbst gesundheitlich auch angeschlagen
ist.

Was ist wenn es mit der Polin nicht so klappt, oder sie ausfällt, und Baddy kann selbst auch
gerade nicht so?

Dazu fällt mir auch noch ein, dass unser lieber Baddy nach seinen Beschreibungen, erstmal
die Bude aufräumt bevor die Putzfrau kommt ;-)
Ich denke, dass Baddy bei dieser Lösung einfach nicht so abschalten und Verantwortung
abgeben könnte, wie im betreuten Wohnen.


                                             104
                                                                            Seite 105 von 151

Im Fall von Julchens Mutter sieht das vielleicht schon etwas anders aus. Wenn ich das richtig
mitbekommen habe, gibt es dort doch noch andere Familienmitglieder, die zumindest im
Notfall ein Auge mit drauf haben könnten.

Wer aber passt auf Gisela auf (und die Polin?) wenn Baddy ausfallen sollte? … Zu bedenken
ist hier ja auch die Schwere der Erkrankung.

Das sind soweit noch mal MEINE Überlegungen dazu … Alles andere hängt natürlich wie
schon erwähnt auch noch dran.

LG
Elke

Hallo Baddy,

ich denke das betreute Wohnen, gemeinsam mit Gisela, ist für euch Beide die beste Lösung.
Du hast dein Essen, wo auf deinen Diabetes Rücksicht genommen wird, du hast Hilfe rund
um die Uhr und brauchst dir keine Sorgen zu machen, sollte mit dir was sein.

Du hast es probiert und merkst, dass du alleine daran zugrunde gehst. Ihr könnt die schönen
Dinge gemeinsam machen und in der anstrengenden Zeit, hast du Hilfe bei der Hand.
Ich glaube du hast den Entschluss für dich schon gefasst.
Du brauchst dich nicht zu rechtfertigen, ich glaube wir alle würden so handeln, ohne darüber
noch lange nachzudenken!!!

Finanziell kommst du wahrscheinlich besser zu Recht, als mit polnischen Pflegekräften. Das
Haus wäre nur eine Belastung für dich und mit den Tieren, findet sich bestimmt eine Lösung.

Liebe Grüße Manfred

Hallo ihr Lieben

habe Gester meinen Garten fast Winter fest gemacht.

Meine Ängst sind beim Betreuten Wohnen, was ist wenn Gisela in 1-2 Jahren von mir
Geht, und ich im Betreuten Wohnen alleine da Stehe. ich bin dann ca. 52 54. noch ein
wenig Jung, dort sind alles zum großen teil 60 aufwärts. ich habe zwar gesagt das ich
mit Gisela zusammen denn Weg gehen werde, aber das muss auch alles Passen.

ich gebe mein Komplettes Leben auf, Alles wirt Verkauft, und ich kann nicht mehr
zurück. Mein geliebtes Werkzeug meine Sägen und alles. man kann nur ein Bruchteil
von unseren Möbel Mitnehmen. wir haben Kleiderschränke aus echtem Alten Holz
Vitrinen und so, das wird alles für ein Paar Euros Verkauft. Das Haus Neue Öl-
Heizung Solar auf dem Dach alles ist dann weg.

Wie wäre es wenn ich eine Hilfe für 3-4 Tage a. 6 Stunden uns besorge. Die dann den
Haushalt schmeißt etwas Kocht und wenn ich im Wald bin oder im Garten was mache
auf Gisela aufpasst. ich spare meine Putzfrau ein.

ich weiß nicht ob eine Frau denn ganzen Tag bei mir nicht zu viel ist, was ist wenn ich

                                             105
                                                                           Seite 106 von 151

auch zu Hause bleibe dann ist es auf die dauer bestimmt zu Lästig.

in Moment Schwimm ich hin und Her und weiß eigentlich nichts.

ist die 3-4 Tage Reglung vielleicht am besten.

Baddy

Hallo Baddy,

ich sehe das genauso wie Du. Sein komplettes Leben aufzugeben ist schon ein

verdammt schwerer Schritt, vor allem wenn man ihn alleine durchziehen muss.

Letztendlich mußt Du für Dich die Vor- und Nachteile abwägen und die beste Lösung für
Gisela, aber vor

allem auch für Dich finden.

Ich würde das eher so sehen wie Du..Deine gewohnte Umgebung..Deine Tiere, es muss
wirklich gut überlegt sein.

Vielleicht kannst Du es erst einmal mit der Hilfe für 3-4 Tage ausprobieren, und wenn das
nicht geht, dann kann man

sich immer noch für das betreute Wohnen entscheiden. Aber wie Du es richtig erkannt
hast..wenn erst mal alles verkauft

ist, dann gibt es keinen Weg mehr zurück. Sei denn Du würdest Dein Haus auf Zeit
vermieten.

Ich wünsche Dir wirklich ganz viel Kraft und ich denke, dass Du die richtige Entscheidung
treffen wirst.


Liebe Grüße

Steffi

Hallo Baddy, ich weiss nicht ob ich die richtige bin für Ratschläge aber
ich würde auch gerne sagen was ich dazu denke.

Ich gebe Manni Recht dass Betreutes Wohnen schon gut wäre, denn ihr wärd
beide gut versorgt und Dir würde viel Arbeit abgenommen werden und somit
könntest Du mit Gisela hauptsächlich die schönen Stunden ohne Stress und
Hektik verbringen.

Baddy, meine Mutti hatte zwar nichts Wertvolles, aber all die Dinge, an
denen sie so hing, nützen ihr jetzt gar nichts mehr.


                                             106
                                                                            Seite 107 von 151

Sachen, Häuser, Werkzeug, Schränke sind alles schöne Dinge an denen man
sich freut, aber diese Sachen wärmen Dich nicht in kalten Tagen und sie
lächeln Dich auch nicht dankbar an, wenn Du sie streichelst.

Es sind alles nur Leihgaben, die Du sowieso irgendwann zurück lässt.

Das Wichtigste auf der Welt ist das Menschenleben und die Gesundheit.
Etwas Wichtigeres gibt es nicht auf der Welt.

Du nützt Gisela nichts, wenn Du irgendwann beim Bäume fällen oder Garten
winterfest machen, darniederliegst und auch nicht mehr kannst.

Wenn Du eine Hilfskraft einstellst für ein paar Tage, dann machst Du
bestimmt trotzdem alles selber.

Ich wünsche Dir dass Du die richtige Entscheidung triffst für Euch beide.

Wie würde denn Gisela entscheiden ? Was wäre ihr lieber ?

Auf jeden Fall will sie bestimmt dass es Dir gut geht und Du Dein Leben
mit Gisela in vollen Zügen, soweit es nur möglich ist, noch geniessen kannst.

Oder meinst Du nicht ? Meinst Du wirklich sie möchte dass Du nicht auf
Deinen Zucker achtest, dass Du unregelmässig isst ?

Bestimmt nicht, sie würde Dich schimpfen wenn sie könnte und sagen dass
Du auch auf Dich schauen musst.

So wie Du für Gisela sorgst, so musst Du bitte auch auf Dich und Deine
Gesundheit achten.

Alles leicht gesagt, aber ich bin sicher, so wie Du jetzt alles machst,
wirst Du es nicht auf Dauer durchziehen können, auch wenn Du es noch so
gerne möchtest.

Alles alles Liebe, Chrisi.

Ihr habt alle auf eine art Recht.

Eine Person oder auch eine Frau für Ganztags hätte warhaft nicht viel zu tun, ich Zähle mal
auf. ich würde Gisela sowie so Nachts Morgens Pflegen und der Pflege dienst kommt auch
um 8:00 Uhr.

also brauch sie erst um 8:00 Uhr aufstehen, dann müsste Sie das Haus Sauberhalten und Essen
kochen. wenn ich im Wald oder im Garten bin müsste Sie auf Gisela aufpassen.

um 17:00 Uhr mir etwas zu Hand gehen weil ich dann Gisela Bett fertig mache. ca. 17:30 -
18:00 Uhr Hätte Sie Feierabend und könnte sich in ihr Zimmer mit Fernsehen zurück ziehen.

oder sie kann auch sich aufhalten wo sie Möchte, ich bin immer um ca. 19.00 Uhr in mein

                                             107
                                                                             Seite 108 von 151

Schlafzimmer was Essen dann noch was Fernsehen dann kommt der Sandmann. Gisela Weckt
mich dann so um 24:00 Uhr.

Das ist doch nicht Viel, und wenn ich zu Hause bin ist noch weniger zu tun weil ich ja voll
mit ran gehe.

Baddy

Lieber Baddy,

das ist euer Zuhause und wenn es möglich ist - dann ist das mit der Vollzeitkraft am besten,
finde ich.
Und wie Lotti schon geschrieben hat, es muss nicht alles wie aus dem Ei gepellt sein.
Gerade du brauchst auch deine Ruhe - um Kraft zu sammeln.

Hallo Peter,
du bist ein sehr bewundenderungs voller Mensch, der trotz seiner eigenen Krankheit so
Aufopferungsvoll seine Frau Pflegt.Hut ab!!!
Ich denk mal das daß dir auch sehr schwer fällt.
Ich bin selber EU Rentner und weiß manchmal nicht wohin mit meinen Schmerzen.Ich
wünsch dir weiterhin viel liebe zu deiner Gisela und natürlich unentlich viel Kraft,das du das
alles gewuppt
bekommst.

Hallo meine Freunde

bin wieder im Zeitdruck.

Ich habe mir 3 Optionen gesät st.

Ich kann das Haus nicht Verkaufen,ich glaube Gisela hätte es nicht gewollt dafür hat
Gisela zu Lange und zu Hart Gearbeitet. Man würde so wie so nur mit Verlust
Verkaufen.

Meine 3 Optionen.

1) eine Frau für 2-4 Tage im Monat a. 6-7 Stunden die mir Große Eintöpfe Kocht zum
Einfrieren und auf Gisela aufpasst.

2) Eine Frau aus Polen für Gans Tägig, wo man Gefahr Läuft wenn ich zu Hause bin
das man sich auf denn Senkel geht.

3) Eine Video Überwachung vom Pflegedienst, der ist aber nicht schnell genug bei Gisela
im Notfall.

Also gefällt mir 1 am Besten.

ODER???????????????????????

Baddy.

                                             108
                                                                           Seite 109 von 151

in meiner Nachbarschaft wird eine pflebedürftige Person durch polnische Plegekräfte gepflegt
die alle drei Monate ausgetauscht werden.

Insgesamt sind es 4 Kräfte die im Wechsel seit Jahren meinen Nachbarn betreuen.(im
Wechsel immer die gleichen)

Die Pflegerinnen haben im Haus ein Zimmer und sind 24 Std. da.

Hier mal ein paar Internet Adressen :

http://www.polnischepflegekraefte.de/?gc...CFQpatAodYxfKXg

http://www.gute-wesen.de/

http://www.pflegeagentur24.de/ad_index.htm

ODER

googel mal selber

Ja Baddy, die Option gefällt mir auch am Besten.

Wenn sich dann alles eingespielt hat, kannst ja immer noch schauen, das die Dame
zwischendurch mal für ein-zwei Stunden kommt, damit du dich mal mit den Hunden austoben
kannst.
Versuch erst mal diesen Weg.

Liebe Grüße Lotti

Ja alles gut und Schön nun Pas mal auf folgende Rechnung auf in kurz.

Pflege 3 = 1470,00 €. mit Pflege dienst Ohne bekomme ich 650,00 €. So 200,00 €. im Monat
erschwerte Pflege kann ich nur mit einen Pflegedienst gelten machen, plus 1400,00 €.
Verhinderungs Pflege im Jahr geht auch nur mit dem Pflegedienst. siehst du wie viel Geld ich
verschenkt.

Das ist einfach nicht gerecht.

also 650,00 €. und ich muss mindestens noch mal soviel eigen Geld drauf Zahlen.

Baddy, nur Du kannst entscheiden welche Lösung für Dich und Gisela die beste ist,

aber auch ich kann nur sagen, dass mir zuerst einmal Lösung eins am besten gefällt. Wenn Du

damit gut klar kommst, dann kannst Du es ja so belassen, wenn es nicht reicht, kannst Du
immer

noch andere Wege einschlagen.

Ich hatte es irgendwo schon einmal gelesen, das Thema des persönlichen Budgets, vielleicht

                                            109
                                                                           Seite 110 von 151

auch für

Dich eine interessante Sache, gerade was den Kauf des Autos angeht. Hier einmal der Link
dazu:

http://www.deutsche-rentenversicherung-b....html__nnn=true

Alles Gute für Dich und Gisela

Liebe Grüße von

Steffi

Hallo Baddy,

ich wünsche Dir dass Du die richtige Entscheidung triffst.

Das Wichtigste ist, dass Gisela und Du glückliche und zufriedene
Zeiten zusammen habt und die gemeinsame Zeit auch geniesst, und
Zeit habt, auch einfach nur mal dazusitzen und die Hand zu halten.

Es wäre schlimm, immer im Zeitdruck zu sein, und nicht mal Zeit
zum Essen zu haben. Vor allem musst Du so essen dass es auch für
Deine Diabetes passt.

Lieben Gruss Chrisi.

Hallo Elfe und natürlich auch meine Anderen Freunde.

ich werde mal Morgen da Anrufen und mal Nachfragen, nur vom Lesen werde ich nicht
Schlau daraus. Kennst du jemanden der da schon einen Antrag gestellt hat?

ich habe Morgen ein Termin mit einen Neuen Pflegedienst. den ich jetzt habe erscheint
mir zu Teuer. Mal sehen was der andere so bietet.

Baddy

Hallo Baddy,

nein, ich kenne noch niemanden, der so einen Antrag wegen des persönlichen Budgets gestellt
hat.

Ich habe selber erst kürzlich davon erfahren. Genauso wenig wußte ich bis vor einem Jahr,
dass es die

Reha zur Teilhabe am Arbeitsleben gibt. Mein Tip..ruf bei der BFA an und lass Dir die
Berater vor Ort

nennen. Vereinbare dort einen Termin und spreche dort persönlich mit einem zuständigen
Sachbearbeiter.

                                             110
                                                                            Seite 111 von 151



Das Lesen beantwortet einem die vielen Fragen leider nicht..da ist es wirklich besser, einem
Sachbearbeiter

vis à vis zu sitzen ihm die Situation zu schildern und gemeinsam zu klären, ob es weitere
Möglichkeiten

gibt die Du ausschöpfen kannst. Leider ist es so, dass hier in Deutschland keiner hinter einem
her läuft und

einem sagt, was einem zusteht bzw. welche Unterstützungen es gibt.

Ich wünsche Dir viel Erfolg dabei, vielleicht gibt es ja noch Möglichkeiten für Euch, ich
würde es Euch

wirklich von ganzem Herzen wünschen

Liebe Grüße von

Steffi

ja mal sehen was noch so kommt.

vom Pflege dienst bin ich enttäuscht. in Kurz form. für Ca. 40 min jeden Morgen.
Genehmigt ist Pflegestufe.3. so mir bleibt 290,00 €. über. jetzt wollte ich viel mehr selber
machen Kämmen - Pflaster aufkleben und so, Einsparung von ca. 250,00 € im Monat.
Jetzt sagt der Pflegedienst, wenn ich das mache erhöht sich das Fahrgeld und mir bleibt
dann viel weniger als die 290,00 €. so 240,00 €. Das ist doch ein Witz.

Dann habe ich ja das erörte Pflege Geld 200,00 €. das ich einsetzen wollte für die Frau
wenn ich im Wald möchte. Der Pflegedienst stellt mal kurz 19,50 €. pro Stunde auf dem
Plan Plus 6,90 € Fahrgeld. da schaffe ich grade mal im Monat ca. 8 Stunden also einmal
im Monat darf ich dann im Wald gehen. Diese Frau brauch mir nur einen Großen Pott
Suppe kochen und auf Gisela aufpassen mehr nicht das ist alles was die Frau zu tun hat.
Das ist einfach Wucher.

Wenn ich aber eine Privat Frau nehmen würde bekomme ich aber nicht die 200,00 €.
von der Krankenkasse, denn nur der Pflegedienst bekommt das Geld.

ich Hoffe das der Pflegedienst Morgen Billiger ist.


Jetzt kann ich Verstehen das überall Pflegedienste auf machen .

Ja Baddy, das ist schon eine Unverschämtheit, die da passiert. Als es darum ging, für
meine Oma einen Altersheimplatz zu suchen machte ich die erschreckende Erfahrung, dass
in vielen betreuten Wohnanlagen zusätzliche Dienste wie Putzen..Einkaufen...Begleitung zu
Ärzten tatsächlich mit 20 Euro die Stunde berechnet werden.
Es wird noch Geld mit dem Leid der Leute gemacht...etwas, was mich richtig wütend macht.


                                             111
                                                                          Seite 112 von 151


Liebe Grüße von

Steffi

Hallo Baddy
Hast Du mal gefragt , aus welchem Grund das Fahrgeld dann erhöht werden soll ?
Ich verstehe es nicht .
Kommen die dann öfters ?

Bekommst Du Geld - oder Sachleistung von der Kasse ?

Das erhöhte Pflegegeld , ist das die zusätzliche Betreuungsleistung ?

LG
Corinna

Gestern hat mein Nachbar das mal erklärt, aber so richtig verstanden habe ich das auch
wieder nicht. Nein die kommen nicht öfter irgenwie zahlen die mehr Steuern das
wiederum wird umgelegt und schon zahle ich mehr. bei der Hilfe für 19,50 €. kommen ja
Steuern dabei die muss ich mit tragen und es geht auch nach Punkte.
ich habe Halbe Halbe gemacht aber meine Hälfte wird nochmal geteilt, ich kann es nicht
verstehen

der andere Pflegedienst kommt jetzt mal sehen wie teuer der ist

bis bald

Baddy.

ich verstehe die Welt nicht mehr.

So der Pflegedienst war da, tut sich nicht viel der Neue Pflegedienst ist 15,00 €. biliger.
Aber die Frau sagte auch ein Normaler Mensch blickt da einfach nicht durch. Selbst die
Leute die das Gelernt haben schütteln nur noch den Kopf.

und wenn man als Pflegender mehr machen will wird man einfach bestraft, weil dann
weniger Geld Übrig bleibt. Und schön Kompliziert machen damit ja kein Angehöriger
durch blickt, er Könnte ja dann was sagen.

in diesem Sinne

ganz ehrlich ich verstehe unsere Welt nicht mehr.

es Geht nur noch um Geld Geld Geld die Kranken werden Ausgenutzt und wenn nichts
mehr zu Holen ist oder kein Angehöriger mehr da ist, kann der Kranke ja von uns
gehen.

Baddy

Hallo Wollte mich nur mal kurz Melden.

                                             112
                                                                              Seite 113 von 151



Gestern konnte ich kein Auge zu machen, Gisela war nur am Stöhnen. in Moment bin
ich ganz schön Fertig, ich könnt nur noch schlafen schlafen.

aber dann fehlt mir das noch ein und das noch dann was an Gisela wieder machen und
so weiter, ihr kennt das ja.


Bis bald hoffe ich kann Heute Schlafen

Baddy.

Hallo Baddy,

das glaube ich dir aufs Wort, dass du ganz schön fertig bist. Deine Situation ist wirklich sehr
sehr schwierig.

Ich finde auch, dass deine Pläne mit der Frau, die mal für ein paar Stunden kommen soll, nur
eine Übergangslösung sein kann. Langfristig wäre das betreute Wohnen bestimmt die bessere
Alternative. Auch wenn man viel aufgeben muss. Deine Gesundheit ist ja das Wichtigste was
es zu erhalten gibt.
Ich fürchte wirklich, dass du das über längere Zeit so nicht durchhälst, und dann geht nix
mehr.

Ich wünsche dir jedenfalls weiterhin viel Kraft und alles Gute für Euch!

LG

Elke



Hallo ich bin auch noch da.

Diese Anzeige habe ich mal bei Kijiji Niedersachsen eingestellt.
mal sehen ob sich jemand Meldet.


Sehr geehrte Damen.


ich suche eine Deutsch sprechende Frau, im alter zwischen 40 – 50 Jahren.


Mein Grund für die Suche.

Durch ein Tragisches Unglück Liegt Meine Frau seit ca. 9 Monaten im Wach Koma
(Apallisches Syndrom).

Ihre Leistungen sollte sein.

                                              113
                                                                      Seite 114 von 151



Sie Sollten mir Helfen meine Frau zu Pflegen (ich helfe immer mit)

Es leben im Haus 2 Liebe Hunde und ein Papagei.

Ich bin meistens im Wald oder im großen Garten und kümmere mich alles was So am
Haus anfällt.

Im Haus ist auch ein schöner Kamin.

Im unterem Bereich liegt die Küche Kaminzimmer Wohnzimmer (Wo auch meine Frau
mit dem Pflege Bett Liegt.) Badezimmer – Behindertengerecht Umgebaut, -Wäscheraum
Ausgang zur Überdachten Terrasse und zur Garage.

Oberen Bereich Mein Schlafzimmer (Ihr Gästezimmer ca. 16 Qm) Bügelzimmer
Badezimmer mit Badewanne und Dusche und ein Offener Computer Raum. Dachboden
gibt es auch.

Im Haus haben wir Satellitenanschluss.


In unserem Haus ist es immer Sauber.

Nun kommen wir noch zu meiner Person, ich bin im Alter von 49 Jahren und tue keine
Fliege was zu Leide.

Ich bin auch nicht mehr ganz gesund, ich gehöre aber nicht zum Pflegefall.

Ich gehe meistens um 19:00 Uhr zu Bett mit meinen Hunden, ich stehe dann um ca.
23:00 - 24:00 Uhr wieder auf und gebe alle 2 Stunden meine Frau ihr Essen, dabei
Schlafe ich dann im Kaminzimmer. Um ca. 6:00 Uhr gehe ich Duschen und bleibe dann
bei meiner Frau

Bei mir zählt nur die Sorge um meine Frau, denn meiner Frau soll es gut gehen und nur
darauf kommt es an.

Wir Wohnen in einem Dorf mit ca. 162 Einwohnern hier kennt jeder jeden. Der Wald
ist 3 Minuten vom Haus entfährnd.

Auto ist vorhanden

ich biete Ihnen freies Wohnen und freies Essen. Sie können sich im ganzen Haus frei
bewegen und Sie haben ein eigenes Zimmer mit Neuem Aus zieh Bett, Tisch Schrank
und Fernsehen. Ca. 16 qm.
Ein Kind von ihnen wäre kein Problem für mich.

Die Arbeitszeit wäre, „Wie als wenn Sie zu Hause Wären“, Sie brauchen nicht nachts
aufstehen, das mache ich alles selber

„Arbeiten wie in einer kleinen Familie“

                                          114
                                                                            Seite 115 von 151



Ihre Aufgaben!

Sie sollte Kochen können, und das Haus Sauber halten. (Auch hier helfe ich meistens
mit.) Wäsche Waschen, vielleicht mit denn Hunden spazieren gehen.

Wenn Sie diese Voraussetzungen mitbringen, würde ich mich freuen Sie
kennenzulernen.

Ehrlichkeit – Sauberkeit – Pünktlichkeit - Deutsch sprechen können – Tierlieb sein.

Freude an der Arbeit haben. Die Pflege meiner Frau ist das Wichtigste überhaupt.

"Ich kann mir keinen Zustand denken, der mir unerträglich wäre,als bei lebendiger und
schmerzerfüllter Seele der Fähigkeit beraubt zu sein, ihr Ausdruck zu verleihen."

Hallo Baddy,

ich wünsche dir für die Anzeige viel Erfolg.

Es gibt sicher Frauen, denen mit deinem Angebot selber geholfen ist.

Liebe Grüße Manfred

Das meine ich auch, ich habe im Fernsehn gesehen das viele im Auto Schlafen. Wenn
alles geregelt ist kann ich ja auch was Bezahlen.

Hallo Baddy,

so leid es mir tut, aber ich sehe nur eine Chance durch einen finanziellen Anreiz. Wobei ich
ausdrücklich erwähnen möchte, dass ich deine Gedanken für gut finde. Es gibt leider nicht
mehr viele Menschen, die sehr sozial denken und auch so eingestellt sind.

Ich drück dir die Daumen und wünsche dir viel Glück bei der Suche.

Mit besten Grüßen
Willi Daniels.

Ja Willi da hast du wohl Recht, vielleicht habe wir mal etwas Glück.

Wenn ich den Pflegedienst abbestellen und meine Putzfrau weg dann habe ich ca. 600-
750,00 € zur Verfügung aber ich weiß nicht ob ich den Pfl. abbestellen soll.

Baddy

Hallo Baddy,

es ist natürlich eine Spirale ohne Anfang und ohne Ende....wie Willi es schon sagte, wäre ein
finanzieller


                                               115
                                                                             Seite 116 von 151

Anreiz natürlich besser, dies würde aber bedeuten, dass Du Pflegedienst und Putzfrau
abbestellen müßtest.

Und wenn Du dann niemanden findest, dann stehst Du alleine mit der Arbeit da.

Ich denke aber auch, dass eine Absicherung sowohl für Dich, als auch die Frau die für Dich
arbeiten sollte für

alle Beteiligten das Beste wäre. Also zumindestens offiziell gemeldet, als
Haushaltsangestellte.

Hast Du schon mal Kontakt mit einer offiziellen Vermittlungsstelle für Pflegekräfte
aufgenommen? Dich

mal erkundigt, was so eine Pflegekraft kosten würde?

Da wüßtest Du aber, dass Du eine Kraft zu hause hast.

Wie sicher ist es bei einer Frau, die einfach zu Dir zieht..sie könnte von heute auf morgen das

Handtuch schmeißen und gehen und damit wäre Dir dann auch wieder nicht geholfen.

Ich wünsche dir wirklich viel Glück auf der Suche...und vielleicht gibt es ja doch noch eine

gute und akzeptable Lösung


Liebe Grüße von

Steffi




Ja Elfe
wie du es schon schreibst ich bin irgend wie in der zwick Müle. Eine Pfl. Kraft aus
Pohlen kostet schon zwischen 1400,00 - 2000,00 €.
kann ich mir nicht leisten. wenn der Pfl. Dienst weg ist bekomme ich von der
Krankenkasse 675,00 €. Meine Putzfrau weg 160,00 €. = 835,00 €. Meine Nachbarin
möchte ich behalten, mit 135,00 ca. im Monat.sagen wir ich packe 200,00 €. drauf
1035,00 €. das Hätte ich dann.
ein par Vergünstigungen fallen weg von der Barmer weil ich keinen Pfl. Dienst mehr
habe.

und eine Sicherheit habe ich auch nicht, es ist einfach beschissen.

im Fernsehen habe Sie Frauen gezeigt die im Auto Schlafen, ich weiß nicht wie ich es
machen soll.


                                              116
                                                                           Seite 117 von 151

Baddy

Hallo Baddy,

einfach ausprobieren und auf Glück hoffen.

Ich meine, wenn ich im Auto schlafen müsste und so ein Angebot bekommen würde, mit
Handkuss würde ich das machen.

Natürlich, wenn jemand im Auto schlafen muss, hat er auch sicher einiges erlebt. Schau dir
die Frauen gut an, soll ja auch ganz miese geben!!!

Liebe Grüße Manfred

Nach Regen kommt immer wieder Sonnenschein



Hallo Baddy,

ich finde es bewundernswert wie viele Gedanken Du Dir machst, damit Du Gisela das Beste
bieten kannst,
was in Deiner Macht steht.

Ich würde Dir auch wünschen dass sich alles so realisieren lässt wie Du es Dir vorstellst.
Ich würde auch alles machen wenn meine Mama noch da wäre, glaub mir. Sie fehlt mir mehr
als ich in
Worten ausdrücken kann.

Baddy, die Realität sieht nur leider immer ein bisschen anders aus.

Die Frauen, die im Auto schlafen und nichts mehr haben, die werden kein Internet haben, um
Deine Anzeige
zu lesen. Das ist schon mal das erste Problem.

Du musst bedenken, dass Du die Frau, die dann bei Dir arbeitet, auch anmelden musst. Sie
muss Krankenversichert
und Rentenversichert werden.

Es gibt noch viel mehr Aspekte, die hierbei zu bedenken sind.

Das Wichtigste ist auch dass die Frau mit Deiner Gisela umgehen kann und die Tätigkeiten
mit Liebe und Geduld
verrichtet.
Baddy das ist nicht leicht. Selbst ich habe öfter die Geduld verloren bei meiner Mama,
obwohl ich sie mehr als
irgendwas auf der Welt liebe. Aber ich war überfordert und dann ist man oft gereizt oder
ungedulgig oder vielleicht
sogar ungerecht und gemein. Ich spreche leider aus Erfahrung.
Auch wenn man es nicht will ... Soziale Arbeiten sind nicht immer leicht und erfordern viel

                                             117
                                                                            Seite 118 von 151

Menschenliebe und Geduld.

Und wenn jemand bei Dir arbeitet, dann muss es für Dich und Gisela aber auch für die Person
passen.

Zusätzlich wäre halt gut wenn sie ein bisschen medizinische Ambitionen hätte ...

Ich sage Dir ehrlich, wenn ich an Deiner Stelle wäre würde ich mich wahrscheinlich für das
betreute Wohnen entscheiden.
Dann wärd ihr beide gut versorgt und könntet die schönen Stunden gemeinsam geniessen
ohne diese Sorgen ...

Ich halte Dir feste die Daumen dass Du die richtige Entscheidung triffst.

Gruss Chrisi.

Ihr habt recht es ist Verdammt Schwer eine Frau zu Finden und mit dem Anmelden
kommt noch hinzu. Soviel Geld habe ich gar nicht.

Betreutes Wohnen mache ich nicht ich Will Giselas Traum vom Haus nicht Kaputt
machen. Und ich möchte nicht mein Leben weg geben ich Hänge auch an diesem Haus,
ich habe auch sehr Viel hier rum gebaut das gebe ich nicht so einfach auf ist auch in
Giselas Sinne.

Baddy

Hallo Baddy,

ich kann das mit dem Haus voll und ganz nachvollziehen. Auch ich täte mich schwer damit

soetwas aufzugeben. Es ist schließlich alles, was einem vom ursprünglichen Leben noch

geblieben ist. Jeder empfindet sowas anders aber wenn Dir so viel an dem Haus liegt und Du
glaubst,

dass auch Gisela es halten wollte, dann würde ich es an Deiner Stelle irgendwie versuchen.

Wünsche Dir alles Gute dabei

Liebe Grüße von

Steffi

Ja Elfe.
es ist alles was Gisela und ich noch haben, ohhh Entschuldigung natürlich noch Emma
Gina und Dora. mehr haben wir nicht das jetzt Aufgeben wäre nicht gut.
Das große Problem wird sein Wenn Gisela von uns gegangen ist, dann wird mir der
Sohn von Gisela mir das Leben verdammt schwer machen. Aber das gehört hier nicht
hin.


                                             118
                                                                                Seite 119 von 151

ich kann nur Hoffen das ich eine geeignete Frau finde. ich muss ja auch den Pflegedienst
Kündigen damit ich mehr Geld über habe um eine Hilfe überhaubt zu Bezahlen.

Baddy.

Hallo ihr Lieben
Ich habe Leider zu viel zu tun und mein Notebook geht kaputt musste mir ein Neues
Kaufen kommt vielleicht Morgen oder erst nach Neujahr.

Gisela hat am 28.12.2008 einen 4 Minütigen Krampfanfall gehabt.
Notarzt wurde gerufen, Sie kamen ca in 10 – 15 Minuten. Gisela hat sich selbst wieder
berügt können Der Notarzt sagte ich soll immer Diazepam im Haus haben.

Meine Nachbarin war mit Anwesen, Sie was eben so wie ich geschockt sowas haben wir
noch nicht gesehen.

Jetzt habe ich Diazepam immer im Haus.

Das möchte ich nicht noch mal mitmachen, man ist so hilflos und ich habe wirklich
gedacht und getzt Geht Gisela von mir. Ich bin immer noch nicht drüber weg.

Weihnachten war auch schlimm für mich So schlimm habe ich es mir nicht vorgestellt
ich bekam ein Moralischen nach dem Anderen.

jetzt fängt das Notebook wieder an zu spinnen

bis bald mal.

Baddy.

Lieber Baddy,

auch ich habe den ersten Krampanfall (Grand-Mal) meines Mannes miterlebt. Dauerte er
ähnlich lange wie bei Gisela, kam es mir

damals wie eine halbe Ewigkeit vor. Es war mitunter das Schlimmste, was ich je in meinem
Leben erlebt habe. Und obwohl ich

mir dachte, dass es ein Krampfanfall sein muss habe ich gedacht nun würde er vor meinen
Augen sterben.

Bekommt Gisela Mittel gegen Krampfanfälle? Mein Mann hat sie erst danach bekommen und
ist so wie es aussieht recht gut

eingestellt, denn bis jetzt (und das ist jetzt etwas über ein Jahr her) ist kein neuer mehr
gekommen.

Gerade meine Kinder (11 und 12) haben fürchterliche Angst davor, dass sie so einen Anfall
mal miterleben und ich


                                               119
                                                                             Seite 120 von 151

kann das voll und ganz verstehen und ich hoffe innständig, dass nur ich es miterleben mußte
und sie beide davon

verschont bleiben, haben sie in den letzten zwei Jahren schon genug mitgemacht.


Dass es Dir Weihnachten emotional sehr schlecht ging, kann ich voll und ganz verstehen.
Dieses ganze Fest der Familien und der

Liebe...und man selber sitzt "alleine" da mit all seinen Sorgen, sieht wie in anderen Häusern
schön gefeiert wird.....

und erinnert sich an die schönen Jahre.

Das können aber wohl nur Menschen verstehen, die in ähnlicher Situation sind.


Ich wünsche Dir einen ruhigen und hoffentlich nicht allzu emotionalen Übergang ins Jahr
2009 und

wünsche Dir, dass auch für Dich im nächsten Jahr die Sonne wieder etwas scheinen wird.

Herzliche Grüße

Steffi

Hallo Baddy,

ich wünsche dir und Gisela, dass euch alle Wünsche 2009 in Erfüllung gehen!!!

Liebe Grüße Manfred

Nach Regen kommt immer wieder Sonnenschein

Hallo Seffi Hallo ihr Lieben

Ja Steffi das war für mich auch das Schlimmste was ich bis her gesehen habe, und man
kann nichts machen. Jetzt habe ich das gegenmittel wenn es nochmal kommt kann ich
reagieren.
Nein Tabletten gegen Krampfanfälle bekommt Gisela noch nicht, wenn es noch mal
kommt dann bekommt Sie auch Tabletten gegen dise Anfälle.

Du hast recht damit, las deine Kinder das nicht sehen, die bekommen in diesem Alter
einen Schock.

Au man Die Feiertage waren echt hart, auch hier hast du recht andere feuern mit der
Familie und du starrst die Wände an und bekommst einen Heul krampf nach den
anderen.

Was müssen wir noch alle durchhalten?????

                                             120
                                                                            Seite 121 von 151



So jetzt sind die Tage vorbei, und jetzt lass uns nach vorne schauen.

März kommt noch meine Frau wird 62. hätten wir nicht gefeiert, immer 65 - 70 und so
weiter. Aber mein 50ger steht an so wie es aussieht stehe ich alleine da, das wirt auch
wieder schlimm.

ich hoffe ihr seit alle gut ins Neue Jahr gekommen, und keiner hatte Probleme mit dem
Krankenhaus und so.

ich wünsche allen ein frohes - gesegnetes und Glückliches Jahr, ein Jahr ohne
Schmerzen und Leid.

Baddy.

Hallo Baddy,

warum bekommt Gisela keine Mittel gegen Krampfanfälle? Das wundert mich jetzt doch ein
wenig.

Wenn ich Dich einmal etwas fragen darf: In welcher Form hast Du nun Diazepam zuhause?

Mir wurde Diazepam damals auch empfohlen. Auf Nachfrage beim zuständigen Neurologen
lachte der mich

nur aus und meinte, dass es das nur in Zäpfchenform geben würde, die immer im Kühlschrank
lagern müßten

und er es bezweifen würde, dass eine Person wie ich kräftemäßig in der Lage wäre, meinem
Mann bei einem Krampfanfall ein

Zäfpchen einzuführen.

Ich fühlte mich damals wie ein Idiot und war ziemlich sauer darüber, dass er es so läppisch
abtat.


Ja..und auch solche Tage wie Geburtstage sind natürlich immer geprägt von Gefühlen und
auch Einsamkeit.

Auch ich kenne es (auch wenn nicht so extrem wie bei Dir) wie es ist, wenn man besonders
am Abend zur Ruhe

kommt und alleine im Wohnzimmer sitzt. Gerade dann wird einem das Übel schon ganz
extrem bewußt und was

einem alles durch die Erkrankung verloren gegangen ist.


Auch Dir wünsche ich von ganzem Herzen, dass das Jahr 2009 für Dich besser wird, als es

                                             121
                                                                            Seite 122 von 151

das Jahr 2008 war.

Hallo Steffi

Diazepam gibt es auch als eine Art Gel , welches auch rectal eingeführt wird.
Hilft dann sehr schnell.
Ich denke schon, das Du kräftemäßig in der Lage wärst das hinzubekommen.
Von der Statur her sind wir ja in etwa gleich,und ich muss es ja öfters machen.
Vielleicht "probst" Du mit Dirk mal den Ernstfall , würde Dir sicher auch ein ruhigeres
Gefühl geben.

LG
Corinna

Hallo ihr Lieben
Liebe Steffi und Liebe Corinna

Steffi trete den Arzt kräftig in den Arsch, Diazepam gibt es in jede vorm Ampullen
Habe ich Zäpfchen habe ich Tab. habe ich.

und Wenn dir der Arzt es nicht in Ampullen Aufschreibt gehst du zu deinen Tierarzt
und Sagst dein Hund Katze Haben Epileptische Anfälle dann bekommst du 5 Ampullen
Diazepam und diese 5 Ampullen kosten 3,45 €. Richtig gelesen.

ich habe es immer für meine Emma und da habe ich natürlich nicht gedacht. Habe
meinen Arzt gefragt der sagte ja sicher kann ich das geben ist alles das gleiche.

Ach so Gisela bekommt kein Mittel dagegen weil es nicht aufgetaucht war. wenn es
wieder kommt dann bekommt Sie Medikamente da gegen.

Gisela ist Heute total voller Schleim es ist zu Verrückt werden.

Baddy



Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Ich werde es bei der neuen Neurologin beim nächsten mal direkt ansprechen.

@ Baddy: Mein Mann bekam auch keine Medikamente dagegen, obwohl ich von vielen
Seiten gehört hatte, dass viele

Schlaganfallpatienten es rein profilaktisch für 1/2 - 1 Jahr bekommen, weil diese
Krampfanfälle

ja oft als Begleiterscheinung auftreten, vor allem, wenn wie bei meinem Mann so ein
massiver Defekt vorliegt.

Nach dem ersten Anfall wurde er aber sofort eingestell.

                                             122
                                                                            Seite 123 von 151



Herzliche Grüße

Steffi



Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Ich werde es bei der neuen Neurologin beim nächsten mal direkt ansprechen.

@ Baddy: Mein Mann bekam auch keine Medikamente dagegen, obwohl ich von vielen
Seiten gehört hatte, dass viele

Schlaganfallpatienten es rein profilaktisch für 1/2 - 1 Jahr bekommen, weil diese
Krampfanfälle

ja oft als Begleiterscheinung auftreten, vor allem, wenn wie bei meinem Mann so ein
massiver Defekt vorliegt.

Nach dem ersten Anfall wurde er aber sofort eingestell.

Herzliche Grüße

Wir grüßen Euch
ich werde Heute eine Menge zu Lesen rein Stellen. Aber ihr müsst von Anfang an Lesen
also ich meine von Hier ab. es sind 3 Kapitel.

1)
Mein Leben mit Gisela und ihre Krankheit!

In Beiden Reha Kliniken Hedon – und Ludmillenstift konnte Gisela garn nichts
beigebracht werden.

Alles was Gisela kann, habe ich Ihr mit viel Fleiß und Ausdauer beigebracht.
Giselas Fortschritte seit dem 17.10.2008. Zuhause.

Gisela kam am 17.10.2008 nach Hause. Gisela war seit dem 11.03.2008 im Krankenhaus.
Erst Dortmund mit OP. Dann Reha - Hedon Klinik. Danach Ludmillenstift OP mit
anschließender Reha. Entlassung am 17.10.2008 als austherapierte.

Ca. 1. 1/2 Monat habe ich mit Gisela nicht gearbeitet Sie sollte sich erst mal an ihr
Zuhause wieder gewöhnen.
Bewegungs- Therapie bekommt Gisela 2-mal in der Woche.
Ab den 01.12.08 habe ich langsam angefangen mit Gisela zu Trainieren. Rechten
Unterarm aufstellen heißt Nein. Hand hin und her schütteln heißt Ja. Ich bin darauf
gekommen weil Gisela den rechten Arm einigermaßen gut bewegen kann.
Am 29.12.2008 hat Gisela einen 4 Minuten langen Krampfanfall bekommen, Notarzt
war gekommen er sagte ich soll Diazepam immer im Haus haben.


                                             123
                                                                       Seite 124 von 151

Am 04.01.2009 hat dann mein Training erste Erfolge gezeigt. Gisela Reagiert auf mich
und macht das was ich sage. Hand wackeln heißt ja und Unterarm hoch heißt Nein.
Steffi (Pflegerin) hat es gesehen später auch Karin Bölle, Sie ist meine Nachbarin und
kommt um 17:00 Uhr und Hilft bei der Abend Pflege.

Ab den 04.01.2009 macht Gisela sehr große und gute Fortschritte.
Wenn Gisela sich Ansträngt kann Sie schon ein Ja und ein Nein sagen und wenn Gisela
ganz gut drauf ist kommt kann Sie schon mal ein Morgen Sagen. Ist zwar noch selten
aber es kommt.Natürlich sehr undeutlich.

Das rechte Bein kann Gisela auch etwas bewegen, dass heißt ein wenig anziehen und
dann etwas Strecken.
Wenn Wir Gisela Waschen, möchte Sie immer mit Waschen ich gebe dann etwas Seife
auf ihr Fingen und Gisela fängt selbständig an ihr Bauch und ihre Nase zu Waschen.
Das gleiche ist mit dem Abtrocknen.

Ab und an Kratzt Gisela sich an Ihr Auge und an ihr Kinn, Beim Wenden wenn Sie
dann auf der Seite liegt Hält Gisela sich mit ihren 2 Fingern an den Seiten Schutz fest
oder Sie hält sich an meiner Hose oder an meinen Hosenträger fest.
Gisela Tastet sich auch schon etwas ab, das heißt Sie fühlt an der Magensonde und auch
am Katheder was das wohl ist.
Gisela Zeigt mir das Sie ins Bett gemacht hat Sie Zeigt dann mit dem Finger nach unten,
oder daß man auf ihr Linkes Oh achten soll und zack geht der Arm mit den
Ausgestreckten Finger zum linken Ohr soweit wie Sie kommt.

Wenn ich Gisela im Rollstuhl Setzen will frage ich Sie immer und meistens hat Sie keine
Lust. Nützt aber nichts Sie muss auch im Rollstuhl.
Wenn Sie im Rollstuhl Sitzt gebe ich ihr Papier und Kugelschreiber und siehe da Gisela
–scheibt ein wenig Ihre Schreib Blätter hebe ich alle auf.

13.01.2009
Und wieder ein Erfolg, ich sagte zu Gisela im Spaß wollen wir ein Tänzchen machen, da
zeigt Gisela mir wahrhaft den Vogel.
Mittags habe ich Sie im Rollstuhl gesetzt und ich habe gefragt wo Sie denn Schreiben
Möchte, Gisela Zeigte mit fast ausgestrecktem Arm zur Terrassen Tür.

14.01.2009
Am 14. 01. Wieder ich sage zu Gisela Zeig mir mal einen Vogel und zack Sie macht es,
und auf meine Frage hin (Wo sie im Rollstuhl schon Saß) wo möchtest du Schreiben,
zeigt Gisela wieder auf die Terrassen Tür.
Dann habe ich gefragt ob sie nachher Fernsehen schauen will daß wurde auch mit Ja
gezeigt. Auf meine Frage hin kennst du die Sendung mit Babara Salisch (Richterin)
wurde auch mit Ja angezeigt.

15.01.2009
Die Gymnastik Trainerin kam um 15:00 Uhr und hat Gisela wider durchgeknetet. Also
ich muss sagen Gisela reagiert immer besser wenn man den Arm hebt und sagt Hallo
Gisela dann hebt Gisela auch den Arm hoch. Auch kann Gisela jetzt zeigen wo der
Schmerz ist natürlich nur soweit wo Sie mit ihren Rechten Arm auch hin zeigen kann.


                                          124
                                                                      Seite 125 von 151

16.01.2009
Gute Neuigkeiten, Frau Kuckuck von der Barmer hat mich grade Angerufen und mir
Mitgeteilt das die Barmer Gisela das 2 Absauggäret und Die Dekubitus Matratze
Bewilligt hat.

17.01.2009
Heute Morgen und Gestern Abend haben wir –super Gelacht.
Ich habe zu Gisela gesagt, Gisela halte mir Bitte mal die Nase zu, das Hat Gisela dann
auch getan und ich habe dann durch die Nase gesprochen. Was soll ich sagen Gisela Hat
richtig Gelacht Sie hat ein Wunderschönes Lächeln im Gesicht gehabt.
Ich muss sagen Gisela macht gut Fortschritte, nur mit dem Sprechen will es einfach
nicht so hinhauchen.
Aber dass Gisela ein Richtiges Lächeln im Gesicht hatte, das hat mich ungemein –
gefreut.

Eins kann ich nur sagen ohne meine besten Freunde (Manfred Katarina und Bärbel)
hätte ich das Nie und nimmer geschafft.

18.01.2009
Alles wie gehabt. Nur immer einen kleinen Tick besser.

19.01.2009 auf den 20.01.2009
Das war das erste Mal das Gisela richtig durchgeschlafen. Sie hat von 19:00 Uhr bis
06:15 Uhr. Um 01:00 Uhr habe ich Gisela nochmal 20 ml Pipaperon gegeben und 30
Tropfen Metamizol (Schmerztropfen) Normaler weise gebe ich es erst so um 03:00 Uhr
Weil dann ihre Schweißausbrüche bekommt.

Aber in diese Nacht hat Gisela keine Schweißausbrüche bekommen.

21.01.2009

Gisela Kann Farben erkennen und Knöpfe erkennen.

22.01.2009
Heute ist die Neue Wechseldruckmatratze gekommen und ich glaube Gisela liegt sehr
gut darauf. Es ist ein tolles teil muss ich schon sagen.
Weil es so schön war ist Heute auch das 2 Absauggerät gekommen, das bleibt immer am
Strom und das Akku Gerät nehme ich jetzt immer mit nach Draußen ich habe einen
Korb an Rollstuhl gemacht wo das Akku Gerät dann immer reinkommt.

23.01.2009
Die Nacht vom 22.01 auf 23.01 war sehr rüg Gisela hat super rüg Geschlafen um 4:00
Uhr habe ich sie Sauber gemacht und danach hat sie noch etwas Geschlafen.

24.01.2009
Also ich muss sagen Die Wechseldruckmatratze ist einfach super Gisela Schläft wie ein
Engel darauf.
Es war eine gute Nacht vielleicht kann ich bald ein paar Stunden in meinen Bett Oben
Schlaffen und nicht immer im Kaminzimmer.


                                         125
                                                                       Seite 126 von 151

25.01.2009

2)

Kleines Kranken- Tagebuch von Gisela. Alles was Negative ist

Jeden Tag gehe ich um 19:00 Uhr zu Bett und stehe um ca. 21:00 – 21:30 Uhr wieder
auf, und gebe Gisela alle 2 Stunden ihr Essen und Sie wird nach Bobath Gelagert.

Gisela kam am 11.03.2008 ins Dortmund Krankenhaus, dort war Sie bis zum 10.04.2008.
Von 10.04.2008 war sie in die Hedon Reha und blieb dort bis zum 03.06.2008.
Vom 10.04.2008 bin ich Jeden Tag zu Gisela gefahren. Hin und zurück ca. 30 km.
Vom 03.06.2008 war Gisela im Ludmillenstift. Nach Hause kam Gisela am 17.10.2008.

30.09.2008.
Wurde die Backlofenpumpe von Gisela, voll gemacht. Alle 6 Monate wird die
Backlofenpumpe wieder gefüllt. Ca. Am 30.03.2009. Wir bekommen vom Krankenhaus
vorher bescheid.

Ab den 17.10.2008 Zuhause.

Am 03.12.2008 hat Gisela Schnupfen bekommen, um 16:00 Uhr hatte Gisela 36,6 kein
Fieber Gisela Nießt viel.

05.12.2008 ich bin um 23:00 Uhr aufgestanden.
Gisela geht es heute Morden ganz gut kein Fieber, der Schnupfen ist auch etwas
zurückgegangen.

07.12.2008
Gisela hat nachts ab 01:00 Uhr Stark geschwitzt und um 05:00 Uhr noch mal. Nach der
letzten Lagerung um 6:00 Uhr wurde es etwas besser.

08.12.2008
Giselas Karte der ist wieder verstopft es kam alles vorne Raus. der Katheder hat 9 Tage
gehalten. Dr. Naarmann Anrufen das er den Katheder wekselt.

Sehr Wichtig jeden Morgen muss Gisela gründlich den Schleim aus dem Hals raus
gesaugt werden der Schleim ist sehr dickflüssig. –besser ist es wenn man vorher
Inhalieren tut.

29.12.2008
Gisela hat einen 4 Minuten Krampfanfall bekommen um ca. 17:00 Uhr. Ich habe den
Notarzt gerufen.
Der Notarzt sagt wenn es noch mal vor kommt werden wir Gisela mit ins Krankenhaus
nehmen und sie noch mal durch Schecken. Ich soll immer Diazepam im Haus haben ist
für den Krampfanfall. Meine gute liebe Nachbarien war mit anwesend bei dem
Krampfanfall.
Diazepam habe ich jetzt immer im Haus.
Sowas habe ich noch nie gesehen ich hätte mir bald in die Hose gemacht vor angst.


                                          126
                                                                       Seite 127 von 151

02:01.2009
Gisela hat sich um 3:00 Uhr so verschluckt dass Sie Blau anlief ich habe versucht den
dicken schleim abzusaugen, ist mir aber nur zu hälfte gelungen danach habe ich Gisela
Inhalieren lassen um ca. 5:30 kam Gisela zur Ruhe.
Ich hatte sehr viel Angst.

04.01.2009
Gisela hat auf mich Reagiert Hand wackeln heißt Ja – Arm Hoch heißt Nein von 10
versuchen haben 8 geklappt. Pflegerin –Steffi hat alles gesehen.

13.01.09
Heute Morgen gegen 02:00 Uhr hat siech Gisela voll Übergeben, habe alles wieder
Sauber gemacht und neue Kleidung angezogen. Um 03:20 Uhr hatte Gisela durchfall
alles war voll ich habe wieder alles Sauber gemacht neue unterlagen gewaschen neue
Kleidung ich war um 05:00 Uhr fertig. Gisela kam zur Ruhe und Schlief. Ich bin
duschen gegangen.

Um 05:30 Uhr habe ich Zähne geputzt Gesicht gewaschen was ich immer um diese Zeit
mache.


12.01.2009
Katheder wurde um 17:00 Uhr von Dr. Ticken gewechselt. Er hat mir gezeigt was ich
machen muss, um den Katheder selber wechseln zu können.

Giselas Steißbein hat ein Paar Wunden die alte haut ist abgegangen wir hoffen das es
gut zuheilt. Es wurde jetzt eine Dekubitus Matratze auf Rezept von Dr. Naarmann
Verordnet ich hoffe die Kranken Kasse Bewilligt die Dekubitus Matratze. Fotos haben
ich und der Pflegedienst gemacht vom Steißbein.



Heute den 14.01.2009.
Gisela hat heute mal um 3:00 –Uhr Morgens keinen Stuhlgang gemacht aber Sie hat
Starke Katheder schmerzen gehabt um 3:40 Uhr ging es los, ich habe vorne alles sauber
gemacht und ihren Schleim Abgesaugt, dann den Katheder gespült. Gisela hat vor
Scherzen laut gejammert, ich habe ihr dann etwas Schmerzmittel (Novalgin) gegeben
nach etwa eine halbe Stunde wurde Sie rüger und schlief wieder ein. Um halb Sieben
Schläft sie immer noch. um 7:00 wird Gisela langsam Wacher.

14.01.2009.
Heute Nachmittag war wieder vorne Urin in der Windel ich weiß nicht an was es liegt.
Schmerzen hatte –sie auch wieder.

15.01.2009

Heute Morgen um 3:45 Uhr Hat Gisela mir wieder alles Abverlangt.
Gisela hatte wieder Durchfall, so viel habe ich noch nicht gesehen. Ich habe zum Sauber
machen 4 Große Handtücher und 8 Waschlappen gebraucht von den Feuchttüchern
sprechen wir gar nicht. Ich weiß wirklich nicht an was es liegt. um 5:00 Uhr war ich mit

                                          127
                                                                       Seite 128 von 151

saubermachen fertig, ich wollte unter die Dusche gehen, kaum oben angekommen
Meldet sich wieder Gisela Sie ist am Jammern, das heißt nichts Gutes und Richtig
wieder was in der Hose. Aber es wurde sichtlich weniger. Alles von vorne neue
Unterlagen und was man halt so braucht.

Dann aber wacker unter die Dusche. Ich war mit Duschen fertig und ich kam runter
hörte ich Gisela wieder Stöhnen ich schaute bei ihr nach und richtig wieder was
ordentlich in der Hose. Aber es war etwas fester, ich würde sagen leicht Sämig. Also was
soll ich sagen um 6:30 Uhr wieder alles Sauber machen.

So um 7:00 Uhr mit meinen Bulldogs raus zu Pipi machen danach habe ich Gisela
Aufgerichtet zum Inhalieren.
Danach Zähne putzen und Gesicht Waschen und Eincremen. Dann kommt um 8:30 Uhr
der Pflegedienst.

Das alles wird in der Reha nicht gemacht, dort ist eine Schwester für 2 - 3 Stationen,
also würde Gisela solange dort liegen in ihrem eigenen Kot bis es mal einen Auffällt.
Und 2- bis 3-mal kurz hintereinander wird so wie so nicht sauber gemacht. Mir hat man
Höchst Persönlich in der Reha gesagt wo Gisela auch einmal Großen Stuhlgang gehabt
hat, und nach eine halben Stunde wieder)-einmal ja und jetzt warten wir 1 - 2 Stunden
bis alles raus ist dann machen wir wieder sauber. Mit anderen Worten 1 – 2 Stunden im
eigenen Kot zu liegen. Das Juckt und Bränd doch. Aber So ist das in der Rehe.

Giselas Gymnastik Trainerin hat das bestätigt Sie kennt davon eine Menge.

So mal sehen was der 15.01.2009 noch so alles bringt.
Nach Giselas Training Tat ihr Der Katheder wieder so weh ich musste den Katheder hin
und Her ziehen bis er wieder richtig sitzt und 3-4-mal musste ich auch Spülen. Schmerz
mittel musste ich ihr auch geben, habe extra den Urologen Angerufen.

16.01.2009
Heute Morgen hat Gisela mich wieder um 3:50 Uhr aus dem Schlaf gerissen. Erstens lief
ihr Katheder nicht mehr, (das Scheißding läuft von Anfang an nicht richtig) alles ging
vorne in die Windel.
Die Windel und den Popo habe ich Sauber gemacht, aber Gisela hat wieder Katheder
Schmerzen, also habe ich ihr wieder 30 Tropfen Novalgin gegeben und den Katheder so
gedreht das er wieder richtig läuft.

Das müssen fürchterliche Schmerzen sein, Der Urologe sagt ich soll den Katheder
Spülen (Was ich 7 – 8-mal am Tag mache)
Und Schmerzmittel soll ich geben, ich kann sie aber nicht nur noch mit schmerzmitter
vollpumpen.
Dann um 6:15 Uhr kam grade vom duschen, hat Gisela wieder geweint vor Schmerzen
also das gleiche was ich schon um 3:50 Uhr gemacht habe.
Giselas Bauch ist auch ganzschön am Blubbern Sie hatte ja Gestern am 15.01.2009 Sehr
starken Durchfall und ich habe ihr Tropfen (Lopedium Lösung 2 mg.) gegen den
Durchfall gegeben. Ich denke das Blubbern kommt deswegen.
Jetzt ist es 7:00 Uhr und nach den Tropfen ist Gisela jetzt etwas Rüger. Ich lasse Sie
noch was mit Kochsalzlösung Inhalieren.


                                          128
                                                                     Seite 129 von 151

Gisela ist immer noch nicht zu Ruhe gekommen Jammert und Katheder Schmerzen viel
Schleim im Hals und der Bauch ist auch weiter am Grummeln.

Nachher kommt der Pflegedienst und Gisela wird wieder Gewaschen.

Nachher rufe ich den Urologen zu 4-mal an und frage ihn ob er nicht doch mal vorbei
schaut um nachzusehen. Kann ja sein das wirklich was nicht stimmt.
So der Urologe kommt Heute und schaut nochmal nach Gisela ich hoffe er wekselt den
Katheder.
Dr. Naarmann kommt heute auch vorbei und schaut nach Gisela, wegen ihre
Bauchschmerzen. Es kann ja sein das Gisela eine Margen Darm Grippe hat.
Ab 9:30 Uhr ist alles bei Gisela ruhig geblieben.

Morgen also Samstag den 16.01.2009. ist Dusch Tag. Und ein Neurologe wollte nach
Gisela schauen, vielleicht bekommt Gisela ja noch Ergo- Therapie.


17.01.2009.
Gestern habe ich einen Fehler gemacht so um ca. 21:00 Uhr hat Gisela vor Schmerzen
Gejammert ich dachte es ist der Katheder und Später habe ich bemerkt das Gisela auf
die Seite wollte bis ich das aber rausgefunden habe ist eine halbe Stunde Vergangen.
Das tat mir sehr leid.

Um ca. 16:00 – 17:00 Uhr bekommt Gisela ihre Kälte fase, das heißt Gisela Friert am
ganzen Körper und Sie muss Warm eingepackt werden. Das geht von 15 – 45 Minuten
man kann es nicht genau sagen wie lange es dauert.

18.01.2009
Heute war alles rüg keine besonderen Vorkommnisse.

19.01.2009
Heute Morgen um 02:00 Uhr habe ich Gisela vom Rücken auf die rechte Seite gelagert,
dabei gleich den Popo Sauber gemacht.
Danach war es eine einigermaßen rüge Nacht.

Ab 04:00 Uhr ging es mir Sehr schlecht Kreislauf und was weiß ich noch bis ca. 7:00
Uhr habe ich mich rumgequält. Ich konnte nur das nötigste machen. Nach 07:00 Uhr
ging es mir wieder leicht besser. Gott sei Dank.
Ich Sauge immer Giselas Schleim aus der Nase jeden Morgen, danach bekommt Sie ein
par Nasentropfen in die Nase, Gisela kann die Nasentropfen eigenständig hoch ziehen.

Gisela hat heute Sehr viel Schleim im Hals.

Morgens der schleim ist echt schlimm.

20.01.2009
Heute Morgen ging es mit dem Schleim er war nicht so schlimm wie sonst. Gisela hat –
sehr gut durchgeschlafen, ich brauchte erst um 6:15 Uhr anfangen mit dem
Saubermachen, bevor der Pflege Dienst kommt um ca. 8:30 Uhr. Ich mache immer
vorher Popo Sauber Gesicht und Zähne Pflegen und danach Gesicht eincremen.

                                          129
                                                                        Seite 130 von 151



Wenn dann der Pflegedienst kommt wird Richtig Sauber gemacht.

Abend wird meistens Sauber gemach mit Nachbarin Karin Bölle. (Pflegerin in der
Abendschule) Es ist die gleiche Pflege die wir morgens machen. Gisela wird also
morgens und abends richtig Gewaschen eingecremt so dass Gisela sich richtig wohl
fühlen kann.




21.01.2009

Von 15:30 Uhr – 17:30 Uhr hat Gisela wieder Starken Schleim gehabt, ich habe nur den
schleim aus dem Mund Abgesaugt und das ging fast alle 10 Minuten los. Von 17: 30 Uhr
– 19:00 Uhr waren wieder die Spastiken da.


22.01.2009

Heute Morgen um ca. 4:00 Uhr war es mal wieder soweit, Katheder war zu und sehr
guten Stuhlgang. Diese beiden Mischungen ergibt eine Schmiererei. Bis kurz vor halb 6.
War ich dran. So alles wieder Sauber, jetzt gehe ich wacker Duschen dann geht es
weiter.

Aber ich konnte Heute wider bis 4:00 Uhr (mit kleinen Unterbrechungen) Schlafen. Der
Mensch freut sich auch über kleine Dinge.

23.01.2009
Gisela Bauch ist wieder am Grummeln angefangen hat das um 5:00 Uhr.

24.01.2009
Von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr Wieder Starker Schleim und Spastiken. Absaugen ohne
Ende.

3)

Behandlungsmetode von Gisela ab den 17.10.2008

So Behandle ich Gisela und So kann Gisela Antworten (Sich Bemerkbar machen)
Giselas Zeichen Die jeder wissen sollte, der Gisela Pflegt – Behandelt – untersucht.

Ab den 17.10.2008

1. Giselas Zeichen.
Mit dem rechten Handgelenk wackeln heißt Ja. Denn rechten –arm aufstellen heißt
Nein.
Gisela kann jedes Wort verstehen und Sie Sieht einen auch, man darf nur nicht zu
Schnell Sprechen. Einfach ganz normal sprechen und ab und zu das Wort wiederholen.
Wenn Man sagt Giesela zeig mir einen Vogel, dann zeigt Gisela einen Vogel, sie kommt

                                           130
                                                                       Seite 131 von 151

fast mit ihren finger bis an die Stirn. Wenn man sagt hei Gisela dann hebt Gisela den
Arm um das hei zu erwidern.
Gisela Packt einen sogar an die Nase und drückt zu wenn man es Ihr Sagt, wenn sie
dann durch die Nase Sprechen dann Lacht Gisela auch. Ja sie Lesen richtig, Giesela hat
dann ein Lächeln auf ihr Gesicht.

Zeugen gibt es Genug, Verena- Steffi - Nachbarien es Sind alles Pflegerinnen die das
bezeugen können was ich hier Schreibe.

Das rechte Bein kann Gisela auch etwas bewegen, es fällt ihr schwer aber etwas Schaft
Sie.
Wenn man Sagt Gisela Möchtest du Heute wider im Rollstuhl sitzen, dann sagt Gisela
entweder Ja oder Nein oder wenn Gisela im Rollstuhl sitzt dann frage ich! Gisela wo
möchtest du Stehen mit dem Rollstuhl, meistens zeigt Sie mit fast ausgestrecktem Arm
zur Terrassentür hin.
Oder ich frage Möchtest du Fernsehen schauen und Gisela sagt dann mit Handschütteln
Ja. Auf meine Frage hin, Kennst du Die Sendung mit der Richterin Barbara Salisch?
Drauf sagt Gisela mit Handschütteln Ja.
Für Gisela habe ich einen Sitzreifen zum Aufblasen gekauft für den Rollstuhl, selbst
dort sagt Gisela mir ob der Reifen Zuviel Luft oder zu wenig Luft hat. Wenn ich den
Sitzreifen aufpumpen tue wartet Gisela schon immer mir zu sagen es ist genug Luft im
Sitzreifen. Gisela kann dir Zeigen ob es ihr zu Warm oder zu Kalt ist. Durch leichtes
Wimmern Zeigt sie dir das was nicht Stimmt, vielleicht neu Lagern oder so, man kann
es durch Fragen herausfinden. Gisela kann dir Zeigen wer wo am Bett Steht. Gisela will
immer mithelfen sich zu Waschen, Sich eincremen und sich selber Abtrocknen.
Natürlich alles im Rammen ihrer Möglichkeiten!

Wenn Gisela im Rollstuhl Sitzt Hält sie einen Kugelschreiber mit ihren 2 Fingern, den
Daumen und Zeigefinger. Dann will Gisela schreiben. Ich hebe alle Schriftstücke auf
und sie sind mit Datum und Uhrzeit markiert.

Wichtig manchmal muss man Ihre Hand etwas An schupsen.

2. Giselas Spastiken.
Wann Giselas Spastiken auftauchen kann man nicht genau vorher bestimmen meistens
kommen die Spastiken ca. 4 – 5-mal am Tag. Zwischen 6:00 – 8:00 Uhr. Morgens mit
Frieren und vor allen am Abend 17:00 Uhr beim Waschen kommt ihre Spastiken mit
sehr starken Schüttel Frost Attacken Dabei treten fast immer Stöhnen und Sehr viel –
speichel auf und das Aufstoßen ist auch immer dabei. Meisten dauert es fast eine Stunde
kann aber auch mal weniger sein. Danach ist es alles normal Sie ist dann relativ rüg. .
Und was Sehr Wichtig ist es muss immer sehr Warm im Zimmer sein wenn man Gisela
Wäscht.

Was noch wichtig ist wenn Gisela viel Speichel hat und dann viel Aufstößt kann es sein
das sich Gisela Übergibt. Ich glaub dann immer dass zu viel Druck im Bauch (Margen)
ist.

Aber mit dem Schleim, Hartnäckigen Schleim hat man immer zu Kämpfen und
vorallediengen muss man dann sehr sehr viel Absaugen.


                                          131
                                                                        Seite 132 von 151

Bleiben wir beim Schleim, wenn Gisela tief hustet dann kommt meisten der Dicke
Schleim von unten hoch, diesen Dicken Schleim muss man Absaugen, den leichteren
Schleim kann Gisela leicht wieder runterschlucken. Man hört es auch wenn der tiefe
Dicke Schleim kommt dann Grummelt alles im Hals und Gisela wird dann immer lauter
Wimmern und Stöhnt und man hört den Schleim. Gisela hat dann auch angst daß kann
man Hören und sehen.

Meistens ist es auch wenn Gisela Flüssigkeit bekommt dann hat Sie viel Schleim und viel
Speichel im Mund und Sie Stößt dann auch sehr viel auf, ich denke dann wieder das zu
viel Druck im Bauch – Margen ist.

3.
Was noch sehr Wichtig ist.

Morgens Hat Gisela sehr viel dicken und sehr Hartnäckigen schleim im Hals und es
dauert sehr lange bis der Schleim Einigermasen weg ist. Um den .schleim in den Griff zu
bekommen muss man -Zuerst mal den Mund sauber machen danach Zähneputzen, ein
wenig die Zahnpasta Absaugen, einen kleinen teil schluckt Gisela runter.
Danach muss Inhaliert werden einmal mit Salbutamol AL Fertiginhalat. Der Wirkstoff
heißt (Salbutamolsulfat 2,5 ml.) Wenn immer noch viel Schleim da ist kann man es
widerholen. (Und nicht das Absaugen dabei vergessen denn hartnäckigen schleim
schafft Gisela nicht.) Sollte danach immer noch schleim da sein was durch aus Normal
ist kann man es mit Kochsalz – Lösung (zum Beispiel 0,9 % von Braun) Angehen
(Inhalieren) meistens hat man dann den Kampf zum Teil gewonnen.

Aber im weiteren Tagesverlauf kommt es immer wieder vor daß der dicke Schleim
kommt. Ich hoffe nur das dann auch immer ein netter Mensch – Person – Pfleger
Pflegerin in Giselas Nähe ist und ihr den harneckigen schleim Absaugen kann.

Gisela hat davor richtige Angst dass in diesen Moment keiner Anwesen ist, man kann es
in Gisela Augen sehen.
Nach dem ganzen kommen dann Giselas Spastiken, das Knurren was ich aber nicht als
Schlimm einstufe, Hauptsache Gisela hat unter ihren linken Arm ein Kissen das den
Druck vom Bauch abfedert.

24.01.2009

So gibt viel Neues zu Schreiben Gestern zwischen 15:00 – 16:45 Uhr haben Gisela und
ich uns gestritten. Gisela Heult immer wenn ich Sie Absaugen soll, Ich habe dann mit
etwas Lauter Stimme gesagt dass ich dich nicht immer Absaugen könnte und je mehr
ich absauge desto mehr Schleim kommt. Da guckt mich Gisela richtig Böse an und
winkt mit ihrer –Hand ein Paar mal ab und zu aller letzt Zeigt Gisela mir dann noch
selbständig den Vogel. Ich war richtig erstaunt und musste sofort laut los lachen. Gisela
hatte dann auch ein kleines Lächeln im Gesicht.
Jetzt habe ich Gisela gesagt wenn –sie Abgesaugt werden will Soll Sie den Arm
aufstellen, dann weiß ich das es Gisela Abgesaugt werden will.
Heute am 24.01.2009 morgens habe ich Gisela die Farbe Rot und Blau –vorgehalten und
Sie hat die Farben richtig erkannt und drauf gezeigt.

Nur die Schleim Attacken sind immer Schlimm für Gisela.

                                          132
                                                                               Seite 133 von 151



Ob man sowas nicht mal versuchen sollte das mal eine Zeitung anzubieten?

Überschrift: Aufgegebene und Austherapierte Koma Patientin nimmt langsam wieder
an Leben teilt. Oder so ähnlich.

So grade war der Neurologe bei Gisela er war begeistert und sagte Das ich Super mit
Gisela Trainiert habe und das Gisela wach werde. Die Aufgaben die der Neurologe zur
Gisela gesagt hat, hat Gisela alle ausgeführt. Dicke Backen machen Stirn runzeln die
Zehen bewegen Gisela hat den Arzt voll Verstanden. Der Neurologe befürwortet die
Ergotherapie.

Er sagte auch das man es durch aus in die Zeitung setzen sollte und das man nie
Aufgeben sollte.
Natürlich wird Sie nicht mehr die Alte sein und das es noch ein Sehr sehr langer Weg ist
ist uns ja allen schon Klar.


So das sind meine Aufzeichnungen die ich ab und an Schreibe.

Was Sagt ihr Jetzt?????? nicht alle auf einmal kleiner Scherz.

Natürlich wird es jetzt immer Schwerer für mich, ich hoffe nur das ich bald eine Frau
Finde die hier Schlaffen kann. Ihr wist schon was ich damit meine.,

wer Hat einen drat zum Fernsehen, vielleicht ist das ja was???????? oder
Zeitung??????


Es grüßt Euch euer Baddy.

Mensch Baddy ich bin echt geplättet, freue mich wie verrückt über eure Erfolge.
Auch wenn es bis jetzt nur Kleinigkeiten sind, ihr seid auf einem guten Weg. Die Zeichen die
Gisela dir gibt sind doch wundervoll oder. Ihr werdet euch mit der Zeit immer besser
verständigen können, glaub mir. Auch ohne Worte ist das möglich. Natürlich gibt es auch
heute noch Situationen, in denen ich lange brauche um zu verstehen was meine Mama will,
aber im großen und ganzen klappt das prima. Manchmal macht es mich aber doch traurig, das
sie es nicht in Worte fassen kann, vergeht aber wieder.

So nun zum Katheter, hmm schwierig. du bist doch den ganzen Tag bei Gisela oder? Wenn ja,
ganz ehrlich, ich würde ihr dieses Ding ersparen! Du machst sie doch so oft sauber, denke mal
für sie wäre es besser ohne. Hatte selbst schon ein paar mal einen und es war mehr als
unangenehm. Und wenn er sowieso dauernd verstopft ist die Gefahr einer Harnwegsinfektion
nicht gerade klein. Das spülen ist auch sehr unangenehm, glaub mir, ich weiß von was ich da
spreche. Du könntest z.B. in die große Einlage noch eine kleinere legen, die ist dann schnell
gewechselt. Aber besser wie dauernd diese Schmerzen und evtl. Infektionen die dann wieder
mit Antibiotika behandelt werden müssen... und den Durchfall fördern.

Prima, das sie jetzt auf ihrer neuen Matratze besser schläft, das wird ihr gut tun.


                                               133
                                                                            Seite 134 von 151

Ach Baddy ich freu mich so für euch, wirklich. Was glaubst du, wie ich mich gefreut habe, als
meine Mama mir das erste Mal den Vogel gezeigt hat. Ja, man wird bescheiden, kann sich
über die kleinsten Dinge freuen.

Zu dem Schleim kann ich dir leider nicht viel sagen, aber ich verspreche dir, das ich mich da
schlau mache. Das Gisela Angst hat, kann ich gut verstehen, sie wird kaum Luft bekommen
und hat Angst zu ersticken. Ich hoffe, das ich was finde, was ihr hilft.
Das grummeln im Bauch könnten Blähungen sein, wäre zumindest meine Vermutung. Gute
Erfahrung habe ich da mit Kümmelöl aus der Apotheke gemacht. Riecht zwar nicht gerade
gut, aber es hilft. Immer im Uhrzeigersinn den Bauch damit massieren. Oder Auch mal
Kümmel/Fencheltee über die Sonde, danach spülen.

So ich werde mich jetzt mal schlau machen wegen dem Schleim und sobald ich was
brauchbares gefunden habe, melde ich mich wieder.
Bis dahin grüße Gisela ganz lieb von mir und sag ich, das ich mich über ihre Fortschritte sehr
freue.

Liebe Grüße natürlich auch an dich, bis bald
Lotti

Liebe Grüße Lotti

Lieber Baddy,

auch ich habe eben sehr genau Deine Zeilen gelesen und ich muss Dir sagen, dass ich mich

so sehr für Dich und Gisela freue von diesen Fortschritten zu lesen.

Gerade für Dich empfinde ich es als extrem wichtig, dass Du von Gisela nun Resonanz
bekommst,

einfach das Gefühl zu haben, dass ihr wieder miteinander kommunizieren könnt.

Ich freue mich wirklich, wenn Du uns weiter auf dem Laufenden hältst und wünsche Euch

weiterhin alles nur erdenklich Gute

Herzliche Grüße

Steffi

Peter,

ich kann es nicht in Worte fassen, was ich dir sagen will.

Ich bin zu sehr aufgewühlt, nach dem ich alles gelesen habe.

Nur eines: Du bist ein toller Ehemann und ein noch tollerer Mensch.

Du wirst für alles, was du für Gisela tust, belohnt werden.

                                               134
                                                                            Seite 135 von 151


Liebe Grüsse Klaus

Es ist schön, daß es euch gibt

ich Danke erstmal für eure Teilnahme.

Morgen kommt einer von der Zeitung ich bin mal Gespant, er will es Groß aufziehen.
ich will auch Fernsehn mal Sehen was Morgen Passiert.



Hallo Peter

"Auch mit kleinen Schritten kann man einen Gipfel stürmen"

Ich finde es super , was ihr beide für Fortschritte macht.

Mit dem Katheter bin ich mal wieder mit Lotti einer Meinung,wenn er sowieso immer dicht
ist und/oder para läuft , dann solltest Du abklären ob man ihn nicht doch ziehen kann.

So oft am Tag spülen ist für Gisela wirklich nicht angenehm und auf Dauer auch nicht gut.

Ich wünsche euch noch ganz viele solcher Fortschritte und das Dich Gisela jeden Tag ein
wenig mehr anlacht (und den Vogel zeigt     )

LG
Corinna

RE: ich Bete zu Gott das meine Gisela das alles Übersteht.               [edit] antworten
Ja mit dem Katheder das ist so eine Sache. erstens es ist ein Bauch Katheder und Gisela
hat immer Flocken im Urin es gibt Menschen da ist das so. Ohne Katheder nee Leute du
musst dann immer Komplett alles sauber machen und der Arzt sagt auch das ist nicht
gut immer Urin an der Haut zu haben es kommt dann zu Ätzenden Auswirkungen und
die Hautkrankheit ist vor programmiert. es gibt auch Tage da läuft er durch, Heute war
so ein Tag. -mal sehen das wahre ist es noch nicht warten wir mal ab. Der Urologe hat
gesagt das Spülen überraubt nicht schlimm ist.

Hallo
So alles erledigt Zeitung war da. jetzt bin ich mal Gespant was Passiert.

Frage.
Wo ist den Freund Manfred.? ich hoffe er ist gesund.

Baddy

Sorry Baddy, aber ich muss dir mal widersprechen.
Flocken im Urin sind keineswegs normal auch wenn es Menschen gibt, bei denen das so ist.
du sollst Gisela ja nicht Stundenlang in ihrem Urin liegen lassen, angenehmer wäre es für sie
auf jeden Fall ohne Katheter. Stell dir nur mal vor, jedes Baby sollte einen Katheter tragen,
damit es nicht wund wird, so ein Quatsch.

                                               135
                                                                          Seite 136 von 151

Und was das spülen anbetrifft.... dem Urologen würde ich gerne mal einen Katheter legen und
mehrmals am Tag spülen, dann wäre ich mal gespannt, ob er dann immer noch sagt, es wäre
nicht so schlimm.
soll nicht böse gemeint sein Baddy, aber solche Aussagen von Medizinern bringen mich auf
die Palme.

Liebe Grüße Lotti

Lotti werde ich sofort den Urologen weiter geben, ich kann nur Glauben was er mir
Sagt. Ich bin ja kein Fachmann. in anderthalb Wochen kommt er wieder dann werde
ich ihm den Marsch blasen.


So was Anderes, ich habe mit Gisela das Lesen angefangen, und Siehe da Gisela kann
etwas Lesen. Gibt es ein Großes Tablett wo Buchstaben aufleuchten und wo Gisela dann
Drauf tippen kann????????????????????????

Baddy.

seit ihr denn alle noch da oder fehlen welche. ,

"Ich kann mir keinen Zustand denken, der mir unerträglich wäre,als bei lebendiger und
schmerzerfüllter Seele der Fähigkeit beraubt zu sein, ihr Ausdruck zu verleihen."

(Montaigne, zit. nach Sangmeister, 1993)

Sorry Peter, hab´s eben erst gelesen.

Ich glaube es gibt so was wie einen Sprachcomputer, Willi müsste dazu was wissen und wird
dir bestimmt antworten wenn er mal nicht im Stress ist.

P.S. Elke ist am Umziehen und Corinna in der Kur

Liebe Grüße Lotti

*Wer nicht weiß, wie man Angst und Sorgen bekämpft, stirbt früh*

Sorry Peter, hab´s eben erst gelesen.

Ich glaube es gibt so was wie einen Sprachcomputer, Willi müsste dazu was wissen und wird
dir bestimmt antworten wenn er mal nicht im Stress ist.

P.S. Elke ist am Umziehen und Corinna in der Kur

Liebe Grüße Lotti

*Wer nicht weiß, wie man Angst und Sorgen bekämpft, stirbt früh*

Hallo Peter,


                                            136
                                                                             Seite 137 von 151

ich weiß nicht was du dir genau vorstellst, aber ich empfehle dir hier mal einen Blick darauf
zu werfen:

http://www.phoenixsoftware.de/rehabilita...touchspeak.html

Wenns dir nicht weiter hilft, dann möchte ich dich bitten, genaueres über deine Vorstellungen
uns mitzuteilen, bin mir sicher, wir finden dann das richtige.

Beste Grüße
Willi Daniels

"Spenden-Marathon - Sportliches Event 2009 von INSULTHILFE E.V.

Zu erst mal Antworte ich Hallo ihr Lieben. Da seit ihr ja wieder fast alle schön euch zu
hören.-

Willi es müste einer sein der sagen wir mal ein A Anzeigen tut und es vielleicht auch
sagt, so jetzt muss Gisela auf das A Zeigen und es muss dann ein Richtig oder ein Ton
für richtig kommen. wenn es alles richtig war kommt der nächste Buchstabe an der
Reie. das ist erst mal der Anfang mal sehen ob Gisela damit klar kommt.

Heute ist Gisela nicht gut drauf Katheder ist zu Urologe kommt Heute und Gisela ist
nur am Schlafen, aber dafür hat Sie Heute fast keinen Schleim. Gott sei Dank dann
brauche ich nicht so viel Absaugen.

seit 3 Stunden ist Gisela ganz komisch ich hoffe Gisela fällt nicht zu rück ins Koma.
mache Jetzt Schluss

"Ich kann mir keinen Zustand denken, der mir unerträglich wäre,als bei lebendiger und
schmerzerfüllter Seele der Fähigkeit beraubt zu sein, ihr Ausdruck zu verleihen."

(Montaigne, zit. nach Sangmeister, 1993)

Hallo Peter,

na, wir wollen ja nicht das Schlimmste hoffen.

Wenn du den Link anklickst, so siehst du die Kontaktdaten. Schreibe da einfach mal hin oder
rufe an und lass dir ein Gerät zur Probe zusenden. Vielleicht ist es ja genau das was du dir
erhoffst.

Mit besten Grüßen
Willi Daniels

Willi mach ich ich hoffe das es gut geht, jetzt kommt auch noch ohne ende -schleim

"Ich kann mir keinen Zustand denken, der mir unerträglich wäre,als bei lebendiger und
schmerzerfüllter Seele der Fähigkeit beraubt zu sein, ihr Ausdruck zu verleihen."

(Montaigne, zit. nach Sangmeister, 1993)

                                             137
                                                                             Seite 138 von 151

Hallo ihr Lieben

Soweit ist wieder alles in Ordnung mit Gisela. Hatte wolhl einen Schlechten Tag, der
Schleim ist immer noch richig schlimm ich habe bis jetzt noch kein gutes Mittel
gefunden.

Und wie es mir Geht na ja was soll ich euch sagen, ich bin einsam ich bin kein Mensch
der alleine sein kann. Ihr wiest schon wie ich es meine. jetzt kommt die Garten zeit und
so weiter ich weiß wirklich nicht wie ich das alles schaffen soll. Ich hoffe das ich bald
eine Frau, fiende die hier Wohnt und mir zu Hand geht. Die ich auch bezahlen kann.

es ist alles so scheiße.

Klaus und Lotti Danke das ihr Angerufen habt, habe mich sehr gefreut darüber. Danke

"Ich kann mir keinen Zustand denken, der mir unerträglich wäre,als bei lebendiger und
schmerzerfüllter Seele der Fähigkeit beraubt zu sein, ihr Ausdruck zu verleihen."

(Montaigne, zit. nach Sangmeister, 1993)

Baddy..ich weiß sehr wohl wovon Du sprichst, wenn du von der Einsamkeit sprichst.

Du redest mir da aus ganzem Herzen. Eigentlich hat man einen Menschen um sich und ist
trotzdem alleine..gefühlsmäßig.

Dies ist etwas, was nur ein Mensch verstehen kann, der sich in ähnlicher Situation befindet
und der auch ein Gefühlsmensch

ist. Sicherlich kannst Du Dich mit der Gartenarbeit ablenken..aber diese gefühlsmäßige
Vereinsamung holt einen meistens

in Stunden der Ruhe ein. Es ist ein ganz schwieriges Thema, das auch gerade mich im
Moment an einen Punkt gebracht hat,

der meinen Therapeuten zur erhöhten Alarmbereitschaft auflaufen läßt.

Schlafmäßig läuft über 2-3 Stunden garnichs mehr..Gewichtsmäßig nimmt sich die Psyche
mehr als ich noch zu geben habe.

Mittlerweile sorgen sich sogar meine Kinder um mich. Was ich Dir damit sagen will ist, dass
Du mit diesem Problem, was

leider gerne übersehen wird nicht alleine bist. Aber nimm es ernst...versprich mir das.

Herzliche Grüße

Steffi

Hallo Lotti - Klaus und ihr alle haben Welche ----skype auf den Computer dann können
wir Umsonst Tel. und wenn ihr eine Webcam habt können wir uns auch sehen.

                                              138
                                                                             Seite 139 von 151



Mein Name bei Skype heißt Peter Fröhlich.

Mensch Baddy, dir geht es wirklich wie mir. Gerade wenn man denkt es ist alles ok, jetzt
kann ich mal kurz irgendwas machen...prompt passiert was.
Ich habe z.B. in meinem Garten nur noch ein kleines Blumenbeet direkt an der Terrasse, alles
andere ist jetzt nur noch Grünfläche. Hat keinen Zweck, ich schaff es nicht.

Mit dem Schleim bei Gisela ist mehr wie blöd, gibst du denn schon ein Medikament dagegen?

Tja stell dir mal vor, wir würden Tür an Tür wohnen...ich würde unsere Mädels versorgen und
du die Gärten *seufz*

Halt die Ohren steif Peter, versuch dir immer mal wieder ein paar Minuten für dich zu
nehmen auch wenn´s schwer fällt. Lege mich jetzt jeden mittag auf die Couch wenn Mama
schläft, so höre ich gleich, was los ist und ob ich aufstehen muss oder liegen bleiben kann, das
tut mir schon mal sehr gut. Und wenn hier mal was liegen bleibt...mir völlig egal, wen es
stört, der kann es ja wegräumen.

Liebe Grüße Lotti

Hallo Lotti hast du -skype auf den Computer dann können wir Umsonst Tel. und wenn
ihr eine Webcam habt können wir uns auch sehen.du kannst das Programm kosten los
runterladen.
Ja Lotti Das Wäre was Tür an Tür. ich denke wir würden gut klar kommen

ich weiß auch nicht igend wie ist alles Scheiße.

Wenn man Krank ist wird man ins Abseits gestellt und keiner will bloß nichts Hören
und sehen

"Ich kann mir keinen Zustand denken, der mir unerträglich wäre,als bei lebendiger und
schmerzerfüllter Seele der Fähigkeit beraubt zu sein, ihr Ausdruck zu verleihen."



Hatte das Skype mal, aber da ist mir immer der Läppi abgestürzt     und verstanden hab ich
auch nur die Hälfte.

Du hast Recht Baddy, irgendwie ist alles Scheiße, denke ich mir auch oft. Bin manchmal so
hin und her gerissen zwischen...Gott sei Dank lebt Mama...und...ich weiß nicht wie das alles
weitergehen soll. Und wenn ich dann so manche höre, von wegen: " Das sind alles NUR
Prüfungen, die dir der liebe Gott auferlegt." Boahhhhhh da könnt ich kotzen (schuldigung).
Möchte nur mal wissen, was sich der liebe Gott dabei denkt, Menschen mit einer Krankheit so
leiden zu lassen.

Als ich damals so nach und nach gemerkt habe, huch es kommt ja keiner mehr, da war ich
auch völlig verzweifelt. Mittlerweile gehen mir meine sogenannten "Freunde" an meinem
verlängerten Rücken vorbei. Hat lange gedauert, aber glaub mir, solche Menschen, die dich
im Stich lassen wenn man sie am nötigsten braucht, die sind es nicht mal Wert, das man sich

                                              139
                                                                             Seite 140 von 151

über sie ärgert!!!
So sind wir eben hier ein kleines Grüppchen, die sich gegenseitig ihren Kummer von der
Seele schreiben können und auch noch verstanden werden.
Wir dürfen nur nicht aufgeben Peter, hörst du!!!!

Liebe Grüße Lotti

Baddy ich hab Skype, das ist ja schön da können wir auch so schreiben oder hören.........

Ja Lotti Du sprichst mir aus der Seele-
Die Prüfungen von Gott kann ich auch nicht mehr Hören. Oder Wie du das Schaffst ich
bin Stolz auf dich, ich könnte das nicht:

Das sind Sprüche wo ich nur noch mit dem Kopf Schütteln kann. Wie es in einen Selber
aussieht da fragt keiner Nach, oder Kann ich dich Unterstützen,dieses Wort Hört man
überhaupt nicht. von Weiten Grüßen aber bloß nicht Näher kommen.

Ach ihr Lieben Wie soll das alles nur Enden.?????

Baddy.

Ja Birne können wir Tel. Schreiben und Sehen Mein Namen Weißt du Peter Fröhlich
über Skype. lass es uns Heute mal Versuchen, ich bin auch noch am Üben mit Skype.

Baddy

"Ich kann mir keinen Zustand denken, der mir unerträglich wäre,als bei lebendiger und
schmerzerfüllter Seele der Fähigkeit beraubt zu sein, ihr Ausdruck zu verleihen."

(Montaigne, zit. nach Sangmeister, 1993)




Zeitungsbericht.

Januar 2009 30.01.2009
-
Der lange Weg zurück ins Leben


Von Hermann-Josef Mammes
Bramhar-Geeste.
Ein aufgeregtes Gurgel- und Wimmergeräusch erfüllt den Raum. Gisela Fröhlich liegt
in ihrem Bett im Wohnzimmer und schaut ihren Mann mit großen dunkelbraunen
Augen hilfesuchend an. Peter Fröhlich reagiert sofort. Er weiß nur zu gut: „Sie hat
panische Angst zu ersticken.“ Er nimmt den Schlauch des Absaugegerätes. Sie öffnet
ihren Mund, und er beginnt behutsam den Schleim aus ihrem Rachen- und Mundraum

                                             140
                                                                        Seite 141 von 151

zu entfernen.

Glücksmomente: Gisela kneift ihrem Ehemann Peter in die Nase. Fotos: Hermann-Josef
Mammes
Glücksmomente: Gisela kneift ihrem Ehemann Peter in die Nase. Fotos: Hermann-Josef
Mammes
„Ist es jetzt besser, Schatz?“ fragt der 49-Jährige seine Ehefrau und streichelt ihr
zärtlich über den Kopf. Sie sieht ihn dankbar an und beruhigt sich wieder. Reden kann
sie nicht. Und trotzdem ist für Peter Fröhlich jede noch so kleine Mimik und Bewegung
seiner langjährigen Lebenspartnerin ein weiteres Puzzle-Stück auf dem steinigen Weg
zu einem hoffentlich „großen Wunder“.

Seine 60-jährige Frau lag monatelang im Wachkoma. Die Ärzte mehrerer
Spezialklinken hatten sie schon aufgegeben. „Ich habe nächtelang geheult.“ In seiner
Verzweiflung dachte er auch ans Schlimmste. Für den Frührentner stand nach 23
Jahren Partnerschaft aber trotzdem fest: „Wir gehören zusammen. Ich kann sie doch
nicht einfach sterben lassen.“

Vor zwei Jahren hatte sich das Ehepaar im emsländischen Bramhar ein kleines
Einfamilienhäuschen als Altersruhesitz im Grünen gekauft. Gisela Fröhlich liebte ihren
Garten.

Am 11. März 2008 bricht die bis zu diesem Zeitpunkt völlig gesunde Frau in ihrer alten
Heimatstadt Dortmund am Arbeitsplatz völlig unerwartet zusammen.

Die niederschmetternde Diagnose der Spezialisten im Klinikum bei Dortmund lautet:
„Aneurysma im Kopf.“ (Hirnbluten). Der Heilungsprozess nach der Notoperation
verläuft alles andere als glücklich. In Folge von Nachblutungen und einem Schlaganfall
müssen Chirurgen die komplette Schädeldecke öffnen. Es folgt eine lange Zeit zwischen
Hoffen und Bangen. Gisela Fröhlich kann zwar stundenweise allein atmen, erwacht
jedoch nicht mehr aus dem Koma.

Ehemann Peter führt vom ersten Tag an per Laptop penibel Tagebuch: Zwei Wochen
nach dem Zusammenbruch schreibt er: „Alles ist so deprimierend.“ Der gelernte
Gerüstbauer, der nach einem schweren Sturz selbst arbeitsunfähig ist, betet in seiner
Not zu Gott.

Am 28. März erhält er die schlimmste Nachricht seines Lebens. „Die Ärzte haben mir
gesagt, dass es besser wäre, die Maschinen abzustellen. Ich habe sofort mit Nein
geantwortet.“ Er fügt in seinem Notebook noch hinzu: „Ich kann und will ohne meine
Gisela nicht leben.“

Auf seinen Wunsch hin kommt die 60-Jährige in die Hedon-Klinik nach Lingen. In der
Zeit vom 10. April bis 3. Juni besucht er sie jeden Tag. Später ab dem 3. Juni 2008 wird
die Therapie im Ludmillenstift in Meppen bis zum 17. Oktober fortgesetzt.

Alle Experten sind sich nach sieben Monaten Wachkoma einig: „Gisela Fröhlich wird
nie mehr aufwachen. Ihr Gehirn ist zu 80 Prozent kaputt.“

Ihr Mann gibt trotzdem die Hoffnung nicht auf und holt seine Frau im Oktober 2008

                                          141
                                                                         Seite 142 von 151

nach Hause in den Kiefernweg 10 in Bramhar. Er baut ein behindertengerechtes
Badezimmer ein, funktioniert das Wohnzimmer zum Krankenzimmer um und kümmert
sich fortan rund um die Uhr um seine im Wachkoma liegende Frau.

„Die ersten Wochen habe ich extra nicht mit ihr gearbeitet“, sagt Fröhlich. Sie soll sich
nach Monaten im Krankenhaus erst einmal wieder an ihre alte Umgebung mit den
beiden Bulldoggen Emma und Gina und ihrem Liebling, Papagei Dora, gewöhnen.
Morgens wäscht Peter Fröhlich seine Frau mit den Pflegekräften Stefanie Grote und
Verena Becke. Abends wird sie mit Unterstützung einer Nachbarin noch einmal
gewaschen. Zudem kommt einmal pro Woche für vier Stunden eine Putzhilfe. Mehr
Unterstützung lässt die finanzielle Situation nicht zu.

Die vierstündige Putzzeit nutzt Fröhlich, um einzukaufen und andere Besorgungen zu
erledigen. Ansonsten verbringt er Tag und Nacht alleine mit seiner Frau. Sie wird
komplett per Magensonde künstlich ernährt, muss auch nachts alle zwei Stunden neu
gelagert werden. Zudem muss er alle zwei Stunden einen neuen Tropf anlegen. Ein
schriller Piepton erinnert ihn daran. An einen mehrstündigen Schlaf ist für den
Neuemsländer nachts nicht zu denken. Statt in seinem Bett im Obergeschoss verbringt
er die meiste Zeit auf dem Sofa neben seiner Frau im Wohnzimmer. Morgens um fünf
Uhr beendet er tagtäglich mit einer erfrischenden Dusche die alles andere als erholsame
Nacht.

Anfang Dezember 2008 beginnt er dann ein gezieltes Training mit seiner Frau. Dabei
schränkt eine linksseitige Spastik ihre Beweglichkeit zusätzlich ein. Am 4. Januar dieses
Jahres geschieht das Unfassbare. Fröhlich schreibt in nüchtern klingenden Worten in
sein Tagebuch: „Mein Training zeigt erste Erfolge. Gisela reagiert auf meine Fragen.
Hand wackeln heißt Ja und Unterarm hochheben heißt Nein.“ Von nun an geht es
langsam, aber stetig bergauf.

Auf Aufforderung kann sie heute das Bein nachziehen und die Zehen bewegen. Beim
morgendlichen Waschen gibt er ihr etwas Seife auf die Finger, und Gisela reibt sich
Bauch und Nase ein. Immer wieder muss er mit dem Absaugegerät mit Engelsgeduld –
oft im Abstand von nur wenigen Minuten – den Mund- und Rachenraum vom Speichel
befreien. Anschließend gibt er ihr das Handtuch, und sie versucht mit aller
Anstrengung, sich selbst den Mund abzuwischen. „Das machst du ganz klasse, Gisela“,
ist nur eine von vielen Belobigungen des Ehemannes, fast immer verbunden mit dem
Austausch von Zärtlichkeiten.

Monatelang verrät ihr Gesicht weder Schmerz, Trauer noch Fröhlichkeit. Zu den vielen
kleine Erfolgen zählt ein weiteres Schlüsselerlebnis: Am 13. Januar setzt Peter seine
Frau für einen der vielen gemeinsamen Spaziergänge trotz seines Rückenleidens wieder
in den Rollstuhl. Peter Fröhlich flachst herum und fragt seine Frau: „Wollen wir ein
Tänzchen wagen.“ Sie zeigt ihm zuerst einen Vogel, und dann schenkt sie ihm „ihr
wunderschönes Lächeln“. Während viele Menschen in seiner Situation ein Klagelied
anstimmen würden, ist Fröhlich in erster Linie dankbar. So genehmigt ihm die
Krankenkasse eine Wechseldruckmatratze, auf der „Gisela wie ein Engel schläft“.

Fröhlich wünscht sich persönlich mehr Kontakt zu den Menschen im Dorf. Sie grüßen
ihn und seine im Rollstuhl sitzende Frau zwar bei Spaziergängen, aber wagen nicht, ihn
anzusprechen. Dabei könnte er ein wenig Abwechslung gut gebrauchen. Er hat jetzt ein

                                           142
                                                                           Seite 143 von 151

Auto gekauft, das für 6100 Euro komplett behindertengerecht umgebaut wird, damit er
seine Frau endlich auch einmal ausfahren kann. „Eine große Erleichterung wäre es für
mich, wenn sich eine Hilfe findet, die eventuell bei uns einzieht und sich etwas um den
Haushalt kümmert“, blickt er in die Zukunft. Ein freies Zimmer gibt es im
Obergeschoss. So ernährt er sich selbst meistens nur von Chips und Broten.

Peter Fröhlich setzt sich wieder neben seine Frau. Gisela drückt ihm liebevoll die Nase.
Das Glück steht ihm ins Gesicht geschrieben, und er hofft, dass sie „weitere Fortschritte
macht“. Aber er weiß auch nur zu gut, dass vor beiden noch ein langer Leidensweg liegt.
Am 6. März feiert Peter Fröhlich seinen 50. Geburtstag – zusammen mit seiner geliebten
Frau.

Baddy.

"Ich kann mir keinen Zustand denken, der mir unerträglich wäre,als bei lebendiger und
schmerzerfüllter Seele der Fähigkeit beraubt zu sein, ihr Ausdruck zu verleihen."

(Montaigne, zit. nach Sangmeister, 1993)

Hallo Peter,

mach ein e- Book draus, das kannst du über mehrere Verlage verkaufen. Auch wenn es nicht
sehr viel ist, ein paar Euro sind es doch!!!

Mich spricht dein Tagebuch an und ich denke, du würdest Anderen Mut machen!!!

Schreib mir eine PM, dann sage ich dir mehr dazu.

Liebe Grüße Manfred

Nach Regen kommt immer wieder Sonnenschein

Wunderbar geschrieben .Es liest sich einfach wunderbar.
Ich denke mal da hat Manfred wirklich recht wenn Er sagt Du sollst es zu Buche
führen.Schreibe ein schönes Buch aus deinen Erfahrungen.Ich werde es gern Lesen.


Weiterhin wünsche ich Dir viel Kraft und glück mit Deiner Gisela



Ich habe schon wieder diese scheiß Gefühle, ich glaube wenn ich jetzt alles Hätte und
alles was ich wissen muss, würde ich es tun. Denn so ist es kein Leben für mich.

Lieber Baddy,

deine Verzweiflung ist regelrecht spürbar und auch gut nach zu vollziehen. Der liebe Gott hat
euch da wirklich ein hammerhartes Schicksal auferlegt... Aber ich glaube nicht, dass er das
getan hat, damit du eines Tages aufgibst!


                                             143
                                                                            Seite 144 von 151

Baddy ich schreibe dir noch einmal meine ganz persönliche Meinung: Was du in den letzten
Monaten geleistet hast, ist kaum zu ermessen und verdient allerhöchsten Respekt und
Hochachtung. Auch mit welch einer Liebe du deine Gisela umsorgst ist mehr als beispielhaft!
... Ich halte trotzdem deine Hoffnung Hilfe zu finden die bei dir ins Haus einzieht für
unrealistisch! ... Ich fände immer noch eine Unterbringung im betreuten Wohnen die bessere
Lösung.

Natürlich fällt es schwer das Haus aufzugeben, das euch mal so viel bedeutet hat. Aber tut es
das immer noch???? ... Weißt du Baddy auch ich (wir) haben vor Jahren alles verloren ... das
geregelte schöne Leben, das Haus, Firma, viel Geld .... Das Leben ist trotzdem immer
weitergegangen... Irgendwann ist mir klar geworden, dass das Haus an dem wir so lange
festgehalten haben, schließlich doch nur ein Mauerwerk aus Steinen ist ...

Viel wichtiger Baddy seid doch IHR! Gisela und auch DU!!! ... Von DEINER Kraft hängt
Giselas Wohlbefinden ab... Im betreuten Wohnen würdet ihr beide gut aufgehoben sein, auch
DU könntest mal Kraft sammeln und hättest mehr Zeit für deine Frau!

Soweit noch einmal meine Gedanken Baddy! ... Ich hoffe du nimmst mir meine Offenheit
nicht übel. Entscheiden musst ja schließlich sowieso DU was du tust! ... Ich möchte dich auch
auf keinen Fall entmutigen ... und wünsche dir, wie auch immer du weitermachst, dass es die
richtige Entscheidung ist!

Sei ganz lieb gegrüßt

Elke

"Möge Gott mir die Gelassenheit geben,
die Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut die Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!"



baddy was hälst du davon wenn du das haus möbieliert vermietest,

ansonsten gebe ich elke voll und ganz recht...........



Muss mich auch mal zu Wort melden.

Betreutes Wohnen schön und gut, aber meiner Meinung nach ist das nichts für Baddy.
Überlegt mal, Baddy wird 50 Jahre jung. Sollte Gisela in den nächsten ein-zwei Jahren (was
wir nicht hoffen wollen!!!) versterben, stünde er vor dem NICHTS! Haus weg, Garten weg,
Hunde weg, Möbel weg usw.
Das kann es doch nicht sein oder?
Und was würde sich dort schon groß für IHN ändern? Nichts! Er müsste trotzdem ständig bei
Gisela sein, er muss da sein, wenn sie abgesaugt werden muss, er muss da sein wenn sie einen
Krampfanfall hat. Im Grunde geht es ihm da wie mir. Würde ich "mal schnell" einkaufen
gehen und in der Zeit passiert was...ich würde meines Lebens nicht mehr froh werden!! Klar,

                                                144
                                                                               Seite 145 von 151

es passiert sowieso was passieren soll, aber dann ist man wenigstens da und kann eingreifen.

Das Haus möbliert zu vermieten wäre mir ehrlich gesagt zu heiß. Wer weiß, wer da drin sitzt
und die Möbel ruiniert oder evtl. keine Miete bezahlt, alles drin.

Baddy wenn ich dir nur helfen könnte      .

Vielleicht einfach mal beim Arbeitsamt anrufen, evtl. haben die eine Möglichkeit, günstig
eine Pflegekraft zu vermitteln. Fragen kostet ja nichts.

Liebe Grüße Lotti

*Wer nicht weiß, wie man Angst und Sorgen bekämpft, stirbt früh*

Deine Gedanken Lotti sind natürlich auch irgendwie gerechtfertigt!

Die Situation ist mehr als schwierig .. Ja wenn wir doch nur helfen könnten!

Was wäre wenn ... in ein paar Jahren .. usw ... finde ich führt doch zu weit ... Wir wissen es
sowieso nicht!

Baddy könnte allein auch noch in einer Wohnung leben... Bei mir hat es auch lange gedauert
bis ich gelernt habe, dass das Lebensglück nicht davon abhängt ob man in einem Haus wohnt
oder in einer kleinen gemütlichen Wohnung.

Gerade im Fall von Baddy sehe ich seine Gesundheit ernsthaft gefährdet... und ich befürchte,
dass er den momentanen Zustand nicht ewig aushält. Baddy hat die Sorge und Verantwortung
für seine geliebte Frau und ist ansonsten ganz allein!

Ich finde in so einer Situation ist es auch ganz wichtig zu lernen auch mal was loszulassen! ...
Das "alte Leben" (ganz, ganz schwer!) .. das Haus .. und auch ein Stück Verantwortung. Auch
hier sollte man lernen, mal was abzugeben an andere! Denn wie wir auch von vielen
Beispielen wissen, ist der Mitbetroffene Mensch eben auch nur ein Mensch mit begrenzten
Kräften.

Aber dieses wie gesagt, meine ganz persönlichen Ansichten, die natürlich irgendwo auch aus
meinen ganz persönlichen Erfahrungen gewachsen sind!

LG
Elke

"Möge Gott mir die Gelassenheit geben,
die Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut die Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!"

Und hier noch eine eine Bitte an DICH BADDY: Versuche bei dir vor Ort noch Hilfe zu
finden! Psychologische Unterstütung, Beratungsstelle, Pastor .... ?!

Wir hier im Forum sind immer für dich da, hören zu, können aber nicht viel tun. Wir können

                                              145
                                                                             Seite 146 von 151

dir nur ein paar Ratschläge geben, und dich vielleicht ein bisschen trösten! Ich denke es wäre
gut für dich, wenn es außer uns auch noch Menschen gäbe, denen du im persönlichen
Gespräch deine Sorgen und Nöte anvertrauen kannst!

Ich wünsche dir jedenfalls weiterhin alle Kraft die du brauchen wirst!

LG
Elke

Baddy.

Danke meine Freunde.

ich hoffe der Link geht.

ja er geht hier kann man den film sehen Bitte weiter sagen.

Aber es ist alles wo es mir drauf ankam weggeschnitten worden.

http://www.hannover.1730sat1.de/



19.02.2009
Scheiße Scheiße

Gisela hat um 4:00 Uhr wieder einen Elliptischen Anfall bekommen, man ich war total
fertig, ich -------zitterte am ganzen Körper dann Habe ich das Diazepam aufgezogen und
steche mich auch noch mit der Nadel voll im Finger.

Dann wollte ich es Gisela in den Bauch Spritzen, ich wollte grade Spritzen da merkte ich
das ja das Implantat auf der Seite ist. Also auf die rechte Seite darauf hin kratzte ich
etwas mit der Nadel an Giselas Bauch. Dann endlich konnte ich vor lauter Zittern
richtig ansetzen und Spritzen.

Nach ca. 4-5 Minuten ging der Elliptische Anfall zurück, kann mir einer sagen wieso
oder warum - weswegen so was kommt

Gisela hat dabei Stuhlgang gemacht ich bin in Moment nicht in der Lage das Weg zu
machen, wenn man alleine ist und sowas Sieht, das macht mich fertig.

Glaubt mir ich zittere immer noch.

Glaubt mir, Wie soll ich das bloß alles schaffen, ich kann bald auch nicht mehr



Hallo Peter

Das Dir sowas erstmal wieder den Boden wegzieht , versteht wohl jeder.

                                             146
                                                                             Seite 147 von 151



Ich wunder mich schon die ganze Zeit , wie Du das alles schaffst,habe großen Respekt davor.

Leider kann man von hier aus nicht mehr tun , als Dir weiterhin viel Kraft zu wünschen.



danke Corinna

ich sitze hier in der Küche und schau aus den Fenster, im Hintergrund höre ich Giselas
Stöhnen - vom vielen schleim es tut mir Weh das zu Hören und zu sehen.

Wenn man hier so einsam Sitzt kommen einen die Blödesten Gedanken, in den
Nachrichten war auch wieder ein Mann der sich in die Luft gesprengt hat. Natürlich
darf man keinen anderen dabei verletzen. ich habe immer gedacht was sind das bloß für
Spinner, aber jetzt kann ich die Leute zum Teil Verstehen.

ich stehe ja selber kurz davor

Hey Peter
Sage sowas nicht.
Klar verstehe ich das , wenn man so denkt.
Aber glaubst Du , Gisela würde das wollen ?

ich weiß nicht aber ich Denke vielleicht das wir zusammen gehen.

ich habe jetzt gelesen das man es mit Holzkohle gut und -Schnell hin bekommt und man
Leidet nicht, es müssen nur die räume richtig abgedichtet werden.

Baddy

Hallo Peter,

Suizide Gedanken hat wohl jeder, der mit dieser Krankheit konfrontiert wird.

Eine Freundin hat es umgesetzt, mit dem Ergebnis, dass sie überlebte und jetzt mit dem
schlechten Gewissen leben muss.

Gisela ist schon so weit und sie wird noch viel mehr erreichen, das willst du doch gar nicht
zerstören!!!

Du hast eben einen schlechten Tag. Es ist bald Frühling und ihr könnt mit den Tieren etwas
unternehmen. Gisela wird abschlucken lernen, jetzt ist sie ja wach und versteht, was sie
machen muss.

Ich würde euch vermissen!!!

Liebe Grüße Manfred

Davor habe ich Angst das ich als einziger Überlebe das könnte ich mir gar nicht

                                              147
                                                                                 Seite 148 von 151

Verzeihen.

Ja aber seit 2 Tagen Fällt sie masief zurück ach man ich weiß auch nicht mehr........

Hallo Peter

Ich kenne dich nicht und Du kennst mich nicht aber ich hatte auch schon mal die gleichen
Gedanken wie Du!!!Mir geht es ähnlich wie Dir,meine Freundin hatte 2004 eine Hirnblutung
und die Prognose der Ärzte war erschreckend.Sie wird für immer ein schwerst Pflegefall
bleiben.Ich habe geschrien eine Welt brach zusammen und ich habe mir immer gesagt wenn
sie gehen muss dann gehe ich mit ihr ich lasse sie nicht alleine.Der Tag war der Anfang von
einem langen Weg und einem Kampf gegen Windmühlen.Ich habe für sie gekämpft und ich
habe sie nicht aufgegeben und heute bin ich froh das ich nicht aufgegeben habe.Wir haben es
geschafft und den Ärzten das Gegenteil bewiesen.Glaube mir und kämpfe für sie,nur
zusammen habt ihr die Kraft dagegen zu bestehen.Die Gedanken zu gehen das is schnell
gesagt,aber es zu tun....glaube mir ist etwas ganz anderes.Was wichtig ist,hole dir jede HILFE
die du kriegen kannst versuche nicht alles alleine zu schaffen den Fehler habe ich auch
gemacht.Du schaffst das und jetzt schau nach vorne lass das grübbeln und wenn Du mal
jemanden zum reden brauchst melde dich!Du bist nicht alleine.

Gruss Detlef und sein Floh

Hallo Peter,

Zwei Schritte vor, Einer zurück, das kennst du doch.
Denk zurück, wie Gisela noch mit offenem Schädel bei Dir gesessen ist und noch nicht wach
war. Gisela hat mehr Schritte nach vor gemacht, als zurück.
Ihr nächster Schritt wird das Schlucken sein, ich brauchte nur meinen Kopf etwas auf die
gelähmte Seite zu drehen und es funktionierte.
Das war die erste große Freude die ich mir machte. Ich werde schlucken, schlucken, yeah!!!
Erinnerst du dich?

Bekommt Gisela eigentlich noch Logopädie, da üben die das.

Liebe Grüße Manfred

Hallo Baddy,

ich habe Deine ganze Geschichte gelesen...und ich kann Dir wirklich nur einen ernsthaften
Tip

geben. Du brauchst dringend eine Auszeit...Du bist körperlich und seelisch total am Ende, und

Dir fehlt einfach die Zeit und Ruhe, die Akkus wieder aufzuladen.

So hart es klingt, aber versuche für Gisela einen kurzfristigen Pflegeplatz zu
bekommen..beantrage eine

Kur...Du MUßT auch an Dich denken, denn auch Du hast nach wie vor ein Leben, dass etwas
wehrt ist.

                                              148
                                                                          Seite 149 von 151



Wenn Du so weiter machst wie bisher, dann läßt ein Zusammenbruch nicht mehr lange auf
sich warten,

das gebe ich Dir gerne schriftlich, ich weiß es aus eigener Erfahrung.


Liebe Grüße

Trixie

Danke Detlef & Floh- Manfred - Trixie.

Jeder hat auf eine -art Recht und es ist Lieb von Euch mir Bei zu stehen. Ihr habt selber
große Probleme da komme ich noch mit meinen an.
aber so langsam sehe ich die Sache immer Klarer, das was ich Gestern Gelesen habe ist
für mich sehr Interessant in Japan machen das viele Leute und es soll human sein.

ich will Euch keine Angst machen, aber ich rede so wie ich denke, und wiest ihr was das
Schlimmste ist ich Heule gar nicht mehr ich werde mich damit jetzt ernsthaft
auseinander setzen.

Erst mal ist ab Montag eine Junge Frau hier eine Woche auf Probe. Sie kommt aus
Russland und hat Hier Studiert kann sehr gut Deutsch. hat noch eine Aufenhalts
Genehmigung bis September. wenn es klappt bleibt Sie vielleicht bis September dann
kommt eine Verwandschaft von Meiner Reinigungs frau die dann Weiter macht.

ihr seht also ich lasse nichts unversucht. Aber ich habe mir jetzt eins geschworen wenn
diese 2 Versuche nicht klappen Sollten dann ist es so weit.
Detlef & Floh ich glaube wer mich von hier her kennt weiß alles was ich geschrieben
habe habe ich auch gemacht.

Ich werde mich weiter Schlau machen wie es am besten geht. Und dann auch tun....

im Pflegeheim werde ich Gisela nicht geben ich weiß nur zu gut wie es da so ab geht, ich
weiß auch man soll nicht alle über ein Kam Scheren aber bei Personal Mangel kann
auch ein gutes Pflegeheim nicht gut sein.

Gisela hat grade richtig geweint, weil Sie Angst hat zu ersticken, ich habe den Schleim
Sofort Abgesaugt und Sie getröstet. glaubt ihr den Wirklich das ich mir das Gesicht von
Gisela (das die meiste Zeit nur noch aus Angst besteht- wann werde ich am schleim
ersticken)noch lange anschauen kann. ich lasse das jetzt mal so Stehen.

ich werde die 2 Versuche uns noch geben danach schau ich weiter............

Baddy




                                              149
      Seite 150 von 151




150
      Seite 151 von 151




151

								
To top