Docstoc

Hot and Cold Holding Temperatures, German

Document Sample
Hot and Cold Holding Temperatures, German Powered By Docstoc
					   Temperaturen zum Warmhalten und kühlen Aufbewahren
                       Datenblatt
Alle potentiell schädlichen Nahrungsmittel mit Ausnahme derer, die für den sofortigen Verzehr durch
einen Kunden bestimmt sind, müssen so aufbewahrt werden, dass sich in ihnen keine Bakterien
entwickeln oder ausbreiten können. Wenn Nahrungsmittel wie zum Beispiel bei einem Buffet zum
Servieren bereitgehalten werden, ist stets zu beachten, dass warme Speisen warmgehalten und kalte
Speisen kühl aufbewahrt werden müssen. Die Warmhaltegeräte müssen eine Mindesttemperatur der
Nahrungsmittel von 54°C (130°F) aufrechterhalten, während die zur Kühlung eingesetzten
Gerätschaften die Nahrungsmittel bei einer Temperatur von höchstens 5°C (41°F) halten müssen.

                                  Richtlinien für das Warmhalten

Die folgenden Richtlinien sind bei der Bereithaltung von warmen Gerichten zum Servieren zu
beachten:

    •   Speisen in regelmäßigen Abständen umrühren. Dadurch verteilt sich die Wärme gleichmäßig
        über die ganze Speise.
    •   Speisen abgedeckt halten, damit kein Wärmeverlust auftreten oder eine mögliche
        Verunreinigung in das Nahrungsmittel gelangen kann.
    •   Alle zwei Stunden die Innentemperatur der Speise mit einem Lebensmittelthermometer
        messen.
    •   Warme Speisen nach vier Stunden wegwerfen, wenn sie nicht bei einer Temperatur von
        mindestens 54°C (130°F) bereitgehalten wurden.

Außerdem gehört es zu den Sicherheitsmaßnahmen beim Warmhalten von Speisen, diese niemals mit
Warmhaltegeräten aufzuwärmen. Speisen, die aufgewärmt werden sollen, müssen zuerst auf eine
Innentemperatur von 74°C (165°F) erhitzt werden, bevor sie in Warmhaltegeräte gefüllt werden
können. Auf keinen Fall frisch zubereitete Speisen mit bereitgehaltenen Speisen vermengen, da dies
zur Kontamination der Nahrungsmittel führen kann.

                                  Richtlinien für das Kühlhalten

Beim Bereithalten von kalten Speisen zum Servieren können folgende Richtlinien durch Lebensmittel
verursachte Krankheiten verhindern:

    •   Nahrungsmittel durch entsprechende Abdeckung vor Verunreinigung schützen.
    •   Alle    zwei    Stunden     die   Innentemperatur   der    Nahrungsmittel   mit    einem
        Lebensmittelthermometer messen und korrigierend eingreifen, falls die Temperatur in einer
        kalten Speise 5°C (41°F) überschreitet.
    •   Nahrungsmittel niemals direkt auf Eis lagern. Von bestimmten Ausnahmen abgesehen, sind
        alle ausgestellten Nahrungsmittel in Schalen oder auf Platten anzurichten. Das
        Schmelzwasser des in der Auslage verwendeten Eises muss automatisch ablaufen können;
        Schalen und Platten sind nach Gebrauch keimfrei zu machen.

Wenn Warm- oder Kühlhaltepraktiken unsicher erscheinen, ist stets eine Entscheidung zugunsten der
Nahrungsmittelsicherheit zu treffen. Es ist besser, potentiell schädliche Speisen zu entsorgen als die
Gesundheit oder Sicherheit der Kunden zu gefährden. Übermäßige Abfälle lassen sich dadurch
vermeiden, dass man nur so viele Speisen zubereitet, wie man in einer kurzen Zeitspanne austeilen kann.

 Weitere Informationen zum Betrieb einer lebensmittelverarbeitenden
   Einrichtung erhalten Sie von Ihrem örtlichen Gesundheitsamt.

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Stats:
views:15
posted:2/12/2010
language:German
pages:1
Description: RFSC, Foreign Language Fact Sheets, Proper Cooling, Proper Handwashing, Safecooking, Three Compartment Sinks, Temperatures, Thermometer, Bosnian, Chinese Simple, Chinese Traditional, English, French, German, Greek, Italian, Japanese, Korean, Laotian, Russian, Vietnamese