Your Federal Quarterly Tax Payments are due April 15th Get Help Now >>

Sicher auf dem Daten-Highway by npo17349

VIEWS: 54 PAGES: 2

									Infrastruktur
Netzwerke




    Sicher auf




                                                                                                                                                                                    Bild: Rittal
    dem Daten-Highway                                                                                                                Hürden zu überwinden, bis sie ins Zen-
                                                                                                                                     trum der Datenwelt gelangen.

                                                                                                                                     Daten-Highway auf den Racks
    Von Hans-Robert Koch                                                                                                             Entgegen der herkömmlichen Vorgehens-
                                                                                                                                     weise, die Datenkabel im Doppelboden
                                                                                                                                     unterzubringen, suchten die Verantwort-
Für das Postbank-Rechenzentrum in Bonn hat Rittal gemeinsam                                                                          lichen für den Aufbau der IT-Infrastruktur
                                                                                                                                     in der Rechenzentrumserweiterung nach
mit Imtech-ICT Informations- und Kommunikationstechnik eine                                                                          einer Alternative für das Kabelmanage-
                                                                                                                                     ment. Höchste Flexibilität und offener
außergewöhnliche IT-Infrastrukturlösung für die Postbank                                                                             Zugang zu den Kabeln sowie keine Beein-
Systems, IT-Dienstleister der Postbank, umgesetzt.                                                                                   trächtigung des Klimahaushalts – welche
                                                                                                                                     beim Öffnen eines Doppelbodens im
                                                                                                                                     Servicefall durch Verlust an Kühlleistung


                R
                        echenzentren sind mehr als klima-                              sicherheitseinrichtungen, bei denen nicht     eintreten kann – standen dabei im Fokus.
                        tisierte, gegen unbefugten Zutritt                             nur modernste Software und Hochleis-          Die Lösung, die Kabel an die Deckenkon-
                        gesicherte Räume mit einer großen                              tungsrechner arbeiten, sondern auch die       struktion anzubringen, war aus baulichen
                 Anzahl an Server- und Netzwerkschrän-                                 Infrastruktur im Detail geplant, sicher und   Gründen nicht möglich. Eine weitere
                 ken. Die höchstmögliche Verfügbarkeit von                             zukunftsfähig gemacht werden muss.            Herausforderung bestand nun auch darin,
                 IT-Systemen entscheidet heute praktisch                                                                             innerhalb von vier Wochen eine effiziente
                 über die Zukunftsfähigkeit eines Unter-                               Enorme Datenvolumina                          Sonderlösung zu planen und auf die Beine
                 nehmens. So können zum Beispiel physi-                                Eine zentrale Herausforderung liegt für die   zu stellen. Um 50 Rittal-TS-8-Netzwerk-
                 kalische Ausfälle ein Rechenzentrum min-                              Postbank in der effizienten und kosten-       und -Serverschränke mit insgesamt 50
                 destens ebenso nachhaltig stören wie Viren                            günstigen Abwicklung der enormen Daten-       Trunkkabel mit 24 KAT-5-Kanälen und
                 oder Würmer und letztlich große Folge-                                volumina, bei gleichzeitig hoher Qualität     50 32-fasigen LWL-Kabel zu vernetzen, ent-
                 schäden verursachen. Die lokalen Betriebs-                            und Stabilität der Bankprozesse. Bewältigt    wickelte die Postbank Systems gemeinsam
                 zentren ähneln daher immer mehr Hoch-                                 doch die Postbank allein im Zahlungsver-      mit Imtech-ICT und Rittal eine Kabeltras-
                                                                                       kehr drei Milliarden Transaktionen jähr-      sen-Lösung auf den Dächern der Racks.
                                                                        Bild: Rittal




                                                                                       lich. „Die IT-Infrastrukturlösung muss
                                                                                       neben höchstmöglicher Sicherheit auch         Trunkkabel schaffen Ordnung
                                                                                       ein Optimum an Wirtschaftlichkeit und         Die Anforderung bestand im Detail darin,
                                                                                       Handling bieten“, bringt Manfred Wirtz,       stabile und funktionale Kabelkanäle auf
                                                                                       Leiter Office Management TOM bei der          den Racks aufzubauen, die in unterschied-
                                                                                       Postbank Systems, die Anforderungen des       lichen Höhen parallel sowie übergreifend
                                                                                       Rechenzentrums auf den Punkt. Zudem           zu den Schrankreihen verlaufen. Dabei be-
                                                                                       müssen IT-Lösungen flexibel sein und sich     nötigen die auf den Rittal-TS-8-Schränken
                                                                                       an aktuellen sowie zukünftigen Verän-         aufgesetzten Träger für die Kabeltrassen
                                                                                       derungen leicht anpassen lassen. „Ein         eine besonders stabile Rackkonstruktion.
                                                                                       Rechenzentrum lebt und verändert sich         „Mit zirka 1,5 Tonnen Tragkraft ist der Rit-
                                                                                       schnell, fast täglich werden Veränderungen    tal-TS-8-Schrankrahmen außerordentlich
                                                                                       vorgenommen“, beschreibt Michael Baca-        stabil“, bescheinigt Achim Bührle, IT-Fach-
Die verantwortlichen Personen beim Postbank-Projekt (von links):                       ci, Keyaccount bei der Imtech-ICT, den        berater bei Rittal. Um die Last im Dachbe-
Matthias Kluge – Bauleiter Imtech-ICT, Peter Bergert – Sicherheitsbe-                  Alltag im Data-Center.                        reich zu bewerkstelligen, bestückten die
auftragter Postbank, Achim Bührle – IT-Fachberater Rittal, Manfred                        Gegen unbefugten Zutritt hat die Post-     Techniker den oberen Bereich des TS-8-
Wirtz – Leiter Office Management TOM Postbank, Michael Bacaci –                        bank das Rechenzentrum gleich mehrfach        Racks zusätzlich mit Montage-Chassis, an
Key Account Imtech-ICT
                                                                                       gesichert. Nur ausdrücklich zugelassene       denen jeweils vier Trassenstiele als Träger
                 Hans-Robert Koch ist bei Rittal für die Pres-                         und von der Anzahl begrenzte Personen-        der Kabelkanäle senkrecht durch das Dach
                 se- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig.                              gruppen finden in der Hochsicherheitsein-     montiert wurden. Für mehr Ordnung im
                                                                                       richtung Zutritt. Und die haben einige        Kabelkanal sorgen speziell angefertigte


          16                        15-16/2005                                                                                                               www.funkschau.de
                                                     Bild: Rittal
                                                                    gen an der Vorder- und Rückseite ein noch    Postbank Systems. Bei Netzarbeiten gehen
                                                                    schnellerer Zugang erreichen. Damit wird     die Techniker nach einem genau beschrie-
                                                                    der steigenden Anforderung nach Kosten-      benen Aufgabenplan vor und arbeiten mit
                                                                    senkung in der IT Rechnung getragen.         einem Koordinatensystem, das bei der Zu-
                                                                                                                 ordnung der Steckverbindungen hilft.
                                                                    Jedes Kabel ist definiert                       Mit einer Netzwerkinfrastruktur, die mit
                                                                    Ein weiteres wichtiges Element im Sicher-    einer außergewöhnlichen Kabeltrassen-Lö-
Mit einer außergewöhnlichen Trunkkabel-Lösung                       heitskonzept der Postbank Systems ist die    sung Ordnung und Überschaubarkeit ins
ist es möglich, 4.000 bis 8.000 Kabel strukturiert                  eindeutige Definition jedes einzelnen        Rechenzentrum bringt und einer Patch-
über ein Trassensystem laufen zu lassen                             Kabels. Jedes Kabel ist mit einer Nummer     Center-Lösung, die höchste Flexibilität und
                                                                    sowie einer bestimmten Farbe gekenn-         einfaches Handling ermöglicht, hat es die
Trunkkabel, die 24 einzelne Kat-5-Kabel be-                         zeichnet und lässt sich somit eindeutig      Postbank Systems gemeinsam den Part-
inhalten und bereits bei der Herstellung                            zuordnen. „Im Störfall fängt keiner an zu    nern Imtech-ICT und Rittal geschafft, eine
auf Länge zugeschnitten waren. Vier                                 suchen, denn jedes Kabel ist genau defi-     sichere IT-Infrastruktur zu entwickeln, die
verschiedene Bürstenleisten sowie zwei ge-                          niert“, so Andreas Schröder-Schlüter, Com-   auch für andere Rechenzentren eine Mus-
geneinander angebrachte C-Profilschienen                            petence Center Systemintegration bei der     terlösung darstellen kann.             (CK)
pro Dach fangen die Leitungen ab
und verschaffen dem „Kabel-
Highway“ optimalen Eintritt ins
Rack. Mit der außergewöhnlichen
Lösung ist es möglich, 4.000 bis
8.000 Kabel strukturiert über ein
Trassensystem laufen zu lassen.

Patch-Center erhöht
Sicherheit bei Service
„Finger weg, ist maximaler
Schutz“, auf diesen einfachen
Nenner bringt es Matthias Kluge
von Imtech-ICT, wenn es um die
Sicherheit im Data-Center geht.
Denn täglich sind Netzwerk-Tech-
niker im Rechenzentrum am Werk
und nehmen an Racks und Patch-
feldern Veränderungen vor. Inso-
fern war die Idee, eine Lösung zu
schaffen, bei der aktive Kompo-
nenten wie Server und Switches
weitestgehend nicht mehr ange-
fasst und umgesteckt werden müs-
sen, um mögliche Fehlerquellen
von Anfang an auszuschalten. Ent-
gegen herkömmlichen Lösungen,
bei denen Server- und Netzwerk-
schränke mit entsprechenden
Patchfeldern gemischt angereiht
sind, entschieden sich die Verant-
wortlichen für eine so genannte
Patch-Center-Philosophie. In Bonn
stehen deshalb Netzwerkschränke
nie allein, sondern immer in einer
Reihe. Netzwerk-Techniker bewe-
gen sich im Servicefall somit nicht
im Doppelboden oder auf der
Kabeltrasse, sondern allein am
Patch-Center. Diese Infrastruktur-
Lösung, bei der sich alle Knoten-
punkte in einer Schrankreihe be-
finden, ermöglicht einfacheres
und schnelleres Handling. So las-
sen sich die Racks untereinander
schneller vernetzen, die Verkabe-
lungsdichte pro Netzwerkschrank
dank der Trunkkabel-Lösung erhö-
hen und durch die Schranköffnun-

								
To top