In Memoriam Hugo Haubner by lmv20934

VIEWS: 6 PAGES: 1

									                                       In Memoriam
                                       Hugo Haubner

                                             * 24.12.1933
                                              10.05.2004

                             In tiefer Trauer geben wir bekannt dass das
                             Sportlerherz unseres Kameraden, langjährigen
                             Obmannes, Ehrenobmannes des Steirischen
                             Gehörlosen     Sport   und    Kulturvereines,
                             Vizepräsidenten      des     Österreichischen
                             Gehörlosen Sportverbandes,

                     Herr Hugo Haubner
nach schwerer Krankheit für immer am 10.05.2004 aufgehört hat zu
schlagen.

Herr Hugo Haubner entstammte aus einer gehörlosen Familie – sein Vater
war einer der Mitbegründer des damaligen „Steirischen Gehörlosen
Sportvereines“ im Jahr 1932. Somit war der „Gehörlosensport“ bereits von
klein auf der Mittelpunkt in seinem weiteren Leben. Jahrelang war er unter
anderem Schisektionsleiter, Volleyballsektionsleiter und zuletzt auch
Schwimmsektionsleiter. Hugo Haubner war von 1977 bis 1992 Obmann
des Steirischen Gehörlosen-, Sport- und Kulturvereines. Er war es auch,
der unser Vereinshaus in der Steinbergstrasse 9 gefunden hatte und
gekämpft hat, dass wir es dann auch doch für uns bekommen haben. Er
unterstützte als „Sportleiter“ viele Sektionen in ihrer Arbeit und gründete
sogar 2002 die neue Sektion „Schwimmen“. Seit 1991 kleidete er auch die
Funktion    des    Vizepräsidenten    des    Österreichischen    Gehörlosen
Sportverbandes und war die rechte Hand vom derzeitigen Präsidenten
Herbert Grill. Er begleitete viele gehörlose Sportler auch zu den
Gehörlosen Weltspielen – der heutigen „Deaflympics“ – und anderen
sportlichen Bewerben als Masseur, Betreuer und hatte immer für Probleme
ein offenes Ohr.

Hugo Haubner war mit seiner Anna seit 1959 verheiratet und aus der Ehe
entstammte Sohn Otmar, auf dessen er besonders stolz war.

Unser tiefes Mitgefühl gilt ganz besonders seiner Frau Anna, Sohn Otmar
und den weiteren Hinterbliebenen.

Auch für uns Gehörlosen ist das Ableben von Hugo ein schwerer Verlust –
wir werden ihn niemals vergessen.

       Ein letztes „Sport heil“, lieber Hugo!
                              Der Vorstand
                              StGSKV 1932

								
To top