Theory and Method in the Study of Global Pentecostalism by alextt

VIEWS: 0 PAGES: 2

									Die Präsenz pfingstlich/charismatischer Bewegungen weltweit findet steigende Aufmerksamkeit in sozialwissenschaftlichen und theologischen Forschungen, was eine verstärkte Diskussion theoretischer und methodischer Fragestellungen bei der Erforschung der Pfingstbewegung zur Folge hat. Als Teil einer Tagungsreihe zu diesem Thema, wendet sich die Tagung in Heidelberg solchen Fragestellungen zu, wobei in Ergänzung zu den Konferenzen in Birmingham (2006) und Amsterdam (2007) nunmehr theologische und interdisziplinäre Vorträge im Mittelpunkt stehen. Die Hauptreferate werden von aktuellen Projektvorstellungen begleitet. Der Interdisziplinäre Arbeitskreis Pfingstbewegung veranstaltet in Verbindung mit der Tagung einen deutschsprachigen Workshop zu Forschungsmethoden bei der Untersuchung pfingstlich/charismatischer Kirchen und Netzwerke. Dabei werden ausgewählte methodische Problemstellungen in Kurzreferaten anhand aktueller Projekte vorgestellt und diskutiert.

ein gemeinsames Projekt der GloPent-Forschungskooperation und untersucht pfingstliche nigerianische Migrationsgemeinden in Großbritannien, Niederlande und Deutschland. Das Projekt wird von NORFACE im Rahmen des 6. Förderprogramms der Europäischen Forschungsförderung unterstützt.

________________
Anmeldung: Bitte schicken Sie das ausgefüllte Formular bis spätestens 14. Januar 2008 an: Ellen Weinel, WTS Kisselgasse 1 69117 Heidelberg Tel.: +49-(0)6221-54 33 08 Fax: +49-(0)6221-54 32 90 ellen.weinel@wts.uni-heidelberg.de Tagungsgebühr: Die Tagungsgebühr beträgt 40 €. Studenten (einschl. PhD-Studenten) zahlen eine ermäßigte Gebühr von 20 €. In der Tagungsgebühr sind Pausenerfrischungen und Tagungsunterlagen enthalten. Bitte zahlen Sie die Gebühr bar bei Ankunft. Veranstaltungsort: Schmitthenner-Haus Heiliggeiststr. 17 69117 Heidelberg Unterkunft: Wir empfehlen Ihnen, frühzeitig eine Unterkunft zu buchen. Hotelreservierungen sind möglich über: http://www.heidelberg-marketing.de/ content/e705/e724/index_ger.html) Preisgünstige private Gästezimmer können über die Gästezimmer-Zentrale gebucht werden (http://www.gaestezimmerzentrale.de/index.html).

Internationale und Interdisziplinäre Tagung

________________
Der Interdisziplinäre Arbeitskreis Pfingstbewegung (IAKP) ist ein Forum zur Vernetzung von Forschungsarbeiten im deutschsprachigen Raum zur weltweiten Pfingstbewegung und charismatischen Bewegung. Er wurde am 11. Juni 2004 unter reger Beteiligung von Sozialwissenschaftlern, Theologen und kirchlichen Vertretern an der Universität Heidelberg gegründet und bietet Möglichkeiten der Vernetzung für akademische Forschungen zu pfingstlich/charismatischen Kirchen und Netzwerken. Das European Research Network on Global Pentecostalism (GloPent) ist eine Forschungskooperation der Universitäten Amsterdam, Birmingham und Heidelberg, die akademische Forschungen zu pfingstlich/charismatischen Bewegungen vernetzt, mit einem besonderen Interesse für Asien, Afrika und Lateinamerika. Das NORFACE Forschungsprojekt „Transnational Nigerian Pentecostal Churches, Networks and Believers in Three Northern Countries” ist

Theory and Method in the Study of Global Pentecostalism
Heidelberg 31. Januar – 2. Februar 2008

Internationaler Arbeitskreis Pfingstbewegung

European Research Network on Global Pentecostalism (GloPent)

NORFACE Research Project: „Transnational Nigerian Pentecostal Churches, Networks and Believers in Three Northern Countries”

Programm
Donnerstag, 31. Januar 2008 17:30-18:00 IAKP-Tagungsanmeldung, Kaffee 18.00-20.00 IAKP Methoden-Workshop (1) Das Insider/Outsider-Problem in Forschungen zur Pfingstbewegung Dr. Daniel Chiquete, Missionsakademie, Universität Hamburg Die deutsche Pfingstbewegung. Bestimmung(en) geschichtlicher Anfänge Dr. Paul Schmidgall, Europäisches Theologisches Seminar Freudenstadt-Kniebis Die ersten 7/15 Jahre DPB. Rekonstruktion geschichtlicher Prägungen Dr. Carl Simpson, Europäisches Theologisches Seminar Freudenstadt-Kniebis Freitag, 1. Februar 2008 09:00-11:30 (mit Pausen) IAKP Methoden Workshop (2) Sozialstruktur- und Habitusanalyse. Vom Nutzen und Frommen Pierre Bourdieus für die Erforschung der Pfingstbewegung Prof. Dr. Dr. Heinrich Schäfer, Universität Bielefeld Auswahl/Abgrenzung des Forschungsgegenstandes und Formulierung erkenntnisleitender Fragestellungen Dr. Moritz Fischer, Augustana-Hochschule Neuendettelsau Die Auswertung narrativer Interviews Daniel Frei, Universität Zürich Geschichte(n) schreiben. Zur Rekonstruktion von Geschichtsdiskursen der äthiopischen Pfingstbewegung Jörg Haustein, Universität Heidelberg

11:30-12:30 GloPent-Tagungsanmeldung 12:30-14:00 Globalisation Pentecostalism and Globalisation Prof. Dr. Birgit Meyer, Vrije Universiteit Amsterdam Respondent: Dr. Stephen Hunt, University of the West of England 14:00 Pause 14:30-16:00 Defining Pentecostalism Varieties, Typologies and Definitions in the Study of Global Pentecostalism Prof. Dr. Allan Anderson, University of Birmingham Navigating Discursive Networks Prof. Dr. Michael Bergunder, Universität Heidelberg Respondent: Prof. Dr. André Droogers, Vrije Universiteit Amsterdam 16:00 Pause 16:30-18:00 NORFACE Project Presentation Transnational Nigerian Pentecostal Churches, Networks and Believers in three Northern Countries: Preliminary Findings Dr. Richard Burgess, University of Birmingham; Dr. Kim Knibbe, Vrije Universiteit Amsterdam; Anna Quaas, Universität Heidelberg 18:00 Pause 18:30-20:00 Systematic Theology Pentecostal Pneumatologies in the Matrix of Contemporary Theologies of the Spirit Prof. Dr. Veli-Matti Kärkkäinen, Fuller Theological Seminary, Pasadena, CA Respondent: Prof. Dr. Friederike Nüssel, Universität Heidelberg

Samstag, 2. Februar 2008 9:00-10:30 Gender Studies Repression or Liberation? Gender and Power in Pentecostal/Charismatic Movements Elizabeth Brusco, Pacific Lutheran University, Tacoma, WA Respondent: Prof. Dr. Dr. Heinrich Schäfer, Universität Bielefeld 10:30 Pause 11:00-12:30 Presentation of Current Research Projects Exploring the Transnational Dimension of Brazilian Pentecostal Churches in Mozambique Dr. Linda van de Kamp, Vrije Univ. Amsterdam Feuding Brothers – US Fundamentalist-Pentecostal Relations, 1900-1943 Gerald King, University of Birmingham Migrants with a Mission Claudia Währisch-Oblau, Universität Heidelberg 12:30 Pause 14:00-15:30 Practical Theology Practical Theology in the Context of PentecostalCharismatic Studies Dr. Mark Cartledge, University of Birmingham Respondent: Prof. Dr. Peter Zimmerling, Universität Leipzig 15:30-16:00 Summary and Perspectives Prof. Dr. Michael Bergunder, Universität Heidelberg


								
To top