Your Federal Quarterly Tax Payments are due April 15th Get Help Now >>

DRK-Rettungskongress Veränderung gestalten - Gesundheit und Leben by cometjunkie53

VIEWS: 34 PAGES: 2

									DRK-Rettungskongress: Veränderung gestalten - Gesundheit und Leben schützen
Geschrieben von: Pressemeldung Dienstag, 17. März 2009 um 11:17

(Pressemeldung des DRK Landesverband Nordrhein e.V.)

Unter dem Motto „Rettungsdienst – Für heute. Für morgen. Fürs Leben.“ treffen sich im Convention Center der Deutschen Messe in Hannover rund 2000 Teilnehmende aus Ministerien, Behörden und Verbänden sowie Notärzte und Fach- und Führungskräfte aus dem Rettungsdienst und anderen Bereichen des Bevölkerungsschutzes, um über die notwendigen Veränderungen in der Gefahrenprävention und -abwehr für die Bevölkerung zu diskutieren.

„Der Rettungsdienst im DRK ist starken Veränderungen ausgesetzt“, sagt Robert Korell, Referatsleiter Rettungsdienst im DRK-Landesverband Nordrhein. Die Gründe dafür sind vielfältig.

Deutschland ist neuen Bedrohungen und Risiken ausgesetzt, etwa durch Terroranschläge, mögliche Pandemien oder den Klimawandel. Sie erfordern ein Umdenken im Bevölkerungsschutz. Aber auch verschärfter Wettbewerb und steigender Kostendruck, unter anderem verursacht durch die gesetzlich vorgeschriebenen europaweiten Ausschreibungen, gehören zu den Herausforderungen.

Veränderung gestalten – Kompetenz bündeln Der DRK-Landesverband Nordrhein hat diese Situation frühzeitig erkannt und bereits vor vier Jahren das Kompetenz-Zentrum Rettungsdienst ins Leben gerufen. Hier werden wichtige Informationen gebündelt, aufgearbeitet und schnell zur Verfügung gestellt. Dabei wird auf den Erfahrungsschatz der Kreisverbände und des Landesverbandes zurückgegriffen, aber auch externe Beratung in Anspruch genommen.

„Bundesweit gilt das Kompetenz-Zentrum Rettungsdienst als Musterlösung, um den Herausforderungen des rettungsdienstlichen Marktes gerecht zu werden“, erklärt Robert Korell. Neben 23 Kreisverbänden aus Nordrhein haben sich auch der Schwesterverband Westfalen – Lippe und 3 seiner Kreisverbände angeschlossen.

Fit für den Wettbewerb In Kooperation mit der Unternehmensberatung Rosenbaum und Nagy und der Kanzlei Graf von Westphalen bietet der DRK-Landesverband Nordrhein darüber hinaus mit dem

1/2

DRK-Rettungskongress: Veränderung gestalten - Gesundheit und Leben schützen
Geschrieben von: Pressemeldung Dienstag, 17. März 2009 um 11:17

Beratungsangebot „Fit für den Wettbewerb“ hilfreiche Beratungsmodule, wie beispielsweise den "Chancen-Risiko-Check", der eine realistische Einschätzung der zukünftigen Wettbewerbsposition des jeweiligen Kreisverbandes im Rettungsdienst liefert, oder das "Ausschreibungs-Coaching" für Kreisverbände, die in nächster Zeit mit einer Ausschreibung konfrontiert werden.

„Leben und Gesundheit eines jeden Menschen zu schützen – dafür steht das Rote Kreuz“, sagt Robert Korell. „Und dafür arbeiten wir mit all unseren Angeboten.“

Daten und Fakten Von den 30 Kreisverbänden im Verbandsbereich Nordrhein sind 25 im öffentlichen Rettungsdienst ihres Kreises oder ihrer kreisfreien Stadt eingebunden. Über 500 hauptamtliche und ca. 1.000 ehrenamtliche Mitarbeiter sind in Nordrhein als Rettungshelfer, Rettungssanitäter oder Rettungsassistenten in der Notfallrettung tätig.

Der Rettungsdienst des DRK im Landesverband Nordrhein besetzt 35 Rettungswachen, davon 21 Lehrrettungswachen. Die Lehrrettungswachen stellen u.a. die fundierte Ausbildung unserer Mitarbeiter in Theorie und Praxis sicher und bilden das Bindeglied zwischen theoretischer Ausbildung in Rettungsdienstschulen - wie beispielsweise die Landesschule Nordrhein (LANO) - und praktischer Ausbildung in Krankenhäusern und auf dem Rettungswagen.

Ungefähr 180 eigene Fahrzeuge (Rettungsdienst und Krankentransport) werden durch das DRK in Nordrhein vorgehalten. Die Zahl der Einsätze im Rettungsdienst und Krankentransport beläuft sich auf etwa 200.000 Einsätze im Jahr.

Weitere Informationen zum DRK-Rettungskongress finden Sie im Internet unter: http://rettungs kongress.drk-cms.de Posted: 2009-03-16 21:44:00 Read Full Article Author:

2/2


								
To top