reflexion_der_moderation1

Document Sample
reflexion_der_moderation1 Powered By Docstoc
					Arbeitsphase: 13 – 15 Uhr in Bezirksregierungsgruppen Reflexion der 4 Moderationsmodule:
1. Was ist neu an diesem Lehrplan? – Einführung in die Philosophie des Lehrplans 2. Was sollen die Schülerinnen und Schüler lernen? – Zum Umgang mit den Kompetenzen 3. Naturwissenschaftliches, themenorientiertes Experimentieren im fremden Fach 4. Unterrichtsgestaltung und prozessbezogene Kompetenzen – Neue und alte Methoden erzeugen Vielfalt

Ziel: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen:
arbeitsteilig aufgrund von 4 hypothetischen Anfragen von Schulen Fortbildungen planen die vorgestellten Moderationsmodule reflektieren und in konkrete Fortbildungen integrieren nötige Vorklärungen mit den Schulen benennen und in einer Checkliste zusammenstellen

-

Arbeitsauftrag für die Gruppenarbeit:
1. Teilen Sie sich die 4 Szenarien in der Gruppe auf. 2. Erstellen Sie eine mögliche Planung für den angefragten Fortbildungstag:  Teilen Sie die Fortbildung dazu thematisch in Phasen ein und tragen Sie diese in das vorbereitete Planungsschema ein.  Konkretisieren Sie Ihre Planungen: Legen Sie dazu für jede Phase Zeit, Inhalt und Arbeitsform in Abhängigkeit von der Zielvorstellung fest.  Überlegen Sie, welches Material man für die einzelnen Phasen braucht. 3. Tragen Sie weitere Ideen, Probleme, Befürchtungen, offene Fragen und Wünsche in das Planungsschema auf der nächsten Seite ein. 4. Entwerfen Sie parallel auf Flipchart eine Checkliste, was mit der Schule geklärt ist und was jeweils geklärt noch geklärt werden muss. ------ Die Flipcharts mit den Checklisten und die Fortbildungsplanungen werden von der Moderatorengruppe in den nächsten Sitzungen redaktionell aufgearbeitet, so dass Sie eine komplette Checkliste und die gesamten Fortbildungsmöglichkeiten auf unseren Internetseiten zur Verfügung haben.-------------------------------------------------

1. Szenario:
Ausgangslage: Eine Schule, die weder Erprober- noch Sinus-Schule ist, möchte Unterstützung bei der Einführung des Faches NW 5/6. Die Fachschaften Biologie, Chemie und Physik haben sich schon einmal getroffen und mit dem Lehrplan vertraut gemacht. Sie möchten nun an ihrem Studientag gemeinsam eine schulinterne Fortbildung zur Umsetzung der Kompetenzen des Lehrplans in Unterrichtsvorhaben durchführen. Folgende Absprachen sind von den Moderator/Innen mit den Fachkonferenzvorsitzenden bereits im Vorfeld getroffen worden: Bezüglich: 1. der Rahmenbedingungen:  8.00 – 9.00 Uhr: Lehrerkonferenz  9.00 Uhr – 15.00 Uhr Fortbildungsveranstaltung NW, Mittag: 12.00 Uhr - 13.00 Uhr  15.00 Uhr – 16.00 Uhr Lehrerkonferenz  20 Kolleg/Innen der Schule nehmen daran teil 2. der Moderation:  TN sind selbst aktiv und produktiv 3. der Themen:  Umgang mit den Kompetenzen  Ein exemplarisches Rahmenthema: Sonne-Wetter-Jahreszeiten  Material und Online-Angebote

2. Szenario:
Ausgangslage:
Ein Schulleiter ruft an und möchte für seine Fachkonferenz Unterstützung bei der Einführung des Faches NW 5/6. Er teilt mit, dass die meisten Kolleginnen und Kollegen nicht glücklich über die Einführung des neuen Faches sind. Trotzdem möchten die Fachschaften Biologie, Chemie und Physik an ihrem Studientag gemeinsam eine schulinterne Fortbildung durchführen. Folgende Absprachen sind mit den Fachkonferenzvorsitzenden bereits im Vorfeld getroffen worden:

Bezüglich: 1. der Rahmenbedingungen:  12.00 Uhr – 16.00 Uhr Fortbildungsveranstaltung NW  17 Kolleg/Innen der Schule nehmen daran teil 2. der Moderation:  TN möchten erst einmal Informationen und dann vielleicht noch etwas aktiv sein 3. der Themen:  Was ist neu am neuen Lehrplan NW 5/6?  Material und Online-Angebote ?


3. Szenario:
Ausgangslage:
Eine Schule möchte einen schulinternen Tag zum Thema „Lernen lernen in allen Fächern“ durchführen. Dazu möchte die Schule Moderatorinnen oder Moderatoren für die NWKolleginnen und Kollegen, die in Klasse 5 und 6 unterrichten, einladen. Die Fachleiterin in der Lehrerfortbildung schlägt vor, dies im Hinblick auf den neuen Lehrplan in Klasse 5 und 6 anzugehen. Die Kollegen haben sich aber bisher damit noch nicht beschäftigt. Folgende Absprachen sind mit dem Schulleiter bereits im Vorfeld getroffen worden:

Bezüglich: 1. der Rahmenbedingungen:  9.00 Uhr – 10.00 Uhr Eröffnung und Zielsetzung der SchiLF durch den Schulleiter  9.00 Uhr – 15.00 Uhr Fortbildungsveranstaltung der Teilgruppen  15.00 Uhr – 16.00 Uhr Präsentation der Ergebnisse im Plenum  12 Kolleg/Innen der Schule nehmen teil 2. der Moderation:  TN möchten möglichst aktiv sein 3. der Themen:  Kurzeinführung in den Lehrplan  Methoden und Prozesskompetenzen angebunden an das Rahmenthema „Wege in die Welt des Kleinen“

4. Szenario:
Ausgangslage:
Eine Fachkonferenzvorsitzende ruft an und möchte Moderatorinnen und Moderatoren anfordern, die in ihrer Schule, die Zusammenarbeit der Fachkonferenzen Biologie, Chemie und Physik unterstützt. Mit der Einarbeitung in den neuen Lehrplan hat sich bisher nur die Biologie-Fachkonferenz auseinandergesetzt; besonders die Physiker stehen der Sache skeptisch gegenüber und befürchtet Durcheinander und Nivellierung. Nun hat sich die Biologie-FK überlegt, dass man mit Hilfe von Externen zu einem Rahmenthema gemeinsam experimentieren könnte, um sich gegenseitig zu helfen, Inhalte und Niveau festzulegen und Absprachen über die Organisation der Sammlung zu treffen. Der Schulleiter unterstützt die Bemühungen und hat einen Tag alle Biologie-, Chemie- und Physikkolleginnen und -kollegen freigestellt. Folgende Absprachen sind mit der Fachkonferenzvorsitzenden bereits im Vorfeld getroffen worden:

Bezüglich: 1. der Rahmenbedingungen:  8.00 Uhr – 16.00 Uhr Fortbildungsveranstaltung NW, Begrüßung durch den Schulleiter  24 Kolleg/Innen der Schule nehmen teil 2. der Moderation:  TN sollen möglichst Absprachen treffen und aktiv sein 3. der Themen:  Kurzeinführung in den Lehrplan  Fachfremdes, themenorientiertes Experimentieren im Rahmenthema „Stoffe im Alltag“ und „Wahrnehmung mit allen Sinnen“  Organisation der Arbeit in der Schule


				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Tags:
Stats:
views:5
posted:12/14/2009
language:German
pages:5