Einsatzrichtung Marketing- Mix

Document Sample
Einsatzrichtung Marketing- Mix Powered By Docstoc
					Einsatzrichtung Marketing- Mix
Straegieentscheid für die Marktbearbeitung mit dem neuen Produkt „Lifestyle-Golf“


Gewählte Marktbearbeitungsstrategie:
Teilmarktentwicklungsstrategie mit Profilierung „ Neues Produkt im alten Markt“


Die Marketingstrategie beschreibt, wie ein Unternehmen ihre Mittel und Stärken einsetzen sollen, wie Marktchancen
genutzt und wie dauerhafte Wettbewerbsvorteile erzielt werden.

Die folgenden Kriterien dienten zur Entscheidung der Strategiewahl: (Begründung)

1.) Produktstandort im PLZ:
    Unser Produkt „Lifestyle-Golf“ wurde durch uns neu konzipiert. Die Markteinführung steht kurz bevor. Unser
    Produkt befindet sich also in der Einführungsphase was für die gewählte Strategie spricht. Eine Kokurrenzstrategie
    ist in dieser PLZ-Phase nicht sinnvoll

2.) Marktvolumen/Marktanteil und Marktentwicklung
    Der Preismarkt-CH ist gesättigt. Ein Marktwachstum kann praktisch ausgeschlossen werden. Der Konkurrenz
    Kampf spielt sich in den Zusatz- und Nebenleistungen ab. Durch unsere klare Positionierung (sihe folgende Seiten)
    mit unserem neuen Produkt schaffen wie klare Mehrnutzen gegenüber unseren Mitbewerbern und haben reale
    Chancen zu gewinnen.

3.) USP
    Unser neues Produkt setzt klare USP „Qualität, Einzigartigkeit, Lifestyle“ welche als unsere Stärken in dem
    Kommunikationskonzept optimal und zielgerecht einzusetzen sind.
4.) Profilierungsmöglichkeiten
    Wir haben bewusst für die Teilmarktentwicklungsstraegie mit den oben erwähnten USP’s profilieren können. Die
    Preisstrategie (Kommunikation via USP Preis) passt einerseits nicht in die Unternehmungsstrategie vom Lifestyle,
    zudem positionieren wir uns im oberen Preissegment und Kaufkraftklasse.

5.) Substitution eines Produktes
    Ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche TM-Strategie. Mit unserem „al-in-one-Service“ Lösen wir ein
    Kundenproblem auf eine neue Art. Golftheorie, Praxis, Ausrüstung, Platzzutritt, Transver und Verpflegung bilden
    eine optimale Kombination vom Kundenbedürfnissen. Nostalgie- In Train befriedigt diese Bedürfnisse alle
    gleichzeitig, unkompliziert, persönlich und trendig.

6.) Kosten und verfügbare Mittel – Gewinnkapital
    Unsere USP’s lassen sich mit angemessenen Kosten kommunizieren. Bereits in der Einführungsphase mit einer
    Konkurrenzstrategie – Profilierung einzusteigen empfehlen wir nicht. Konkurrenzkämpfe via aggressiver
    Preisstrategie oder via Profilierung kosten Geld, bzw. schmälern den Gewinn. Zu einem späteren Zeitpunkt „PLZ-
    Sättigung“ muss unser Strategieansatz neu definiert werden, eine Konkurrenz- Strategie ist dann nicht
    auszuschliessen.
Positionierung bei den Produktverwendern

Produkt: Life-style-Golf    InTrain

Kriterien:
?? Image
?? Preis/Leistung
?? Innovation                                    Image
?? Qualität hoch
?? Lifestyle
?? Exklusivität
                           Servicestandart                   Preis/Leistung
?? Hohes Preisniveau
?? Hoher Service




                 Preisniveau                                         Innovation




                            Exklusiv                           Qualität

                 Legende:
                                                 Lifestyle
                 Kuoni (Hauptkonkurrent): Blau
                 Nostalgie: grün
Fazit und Begründung
Unsere Stärken „Exklusivität, „hoher Service“, „Image“ und „Qualität“ müssen wir in unserer Kommunikationsstrategie
bewusst hervorheben. Stärken verstärken!!

Nostalgie ist auf den Markt nicht für „Innovation“ bekannt. Dafür ist unser Brand „Nostalgie“ im Markt verbreitet. Mit
InTrain werden wir diesen Schwachpunkt gegenüber dem Hauptkonkurrenten Kuoni stark verbessern. Als
Sofortmassnahme ist eine Imagekompagne welche für unsere „Innovation“ und „Lifestyleprodukt“ spricht zu prüfen.
Sinnvollerweise kommunizieren wir diese PR-Massnahme in Kombination mit dem Lounch von InTrain