Docstoc

O2

Document Sample
O2 Powered By Docstoc
					Vortrag O2 Online

   Luciano Cavallo
   Serkan Akuzun
                    Inhalt
•   Unternehmensprofil
•   Geschäftsmodell
•   Organisationsmodell
•   Geschäftstrategie
•   Erfolgsfaktoren
•   Zahlungs- und Lieferungsmodell
•   Besonderheiten
           Unternehmensprofil
    Übersicht
•   O2 – das Unternehmen
•   Kundenzahlen
•   Kundenzahl aller Anbieter
•   Umsatz
        O2 – das Unternehmen I
•   O2 Germany Tochter der mmO2 plc
•   Netzbetreiber mit eigenem Netz (E2)
•   innovative Post- und Prepaid-Produkte
•   ca. 5 Mio Kunden in D
•   mmO2 plc: 19,4 Mio in GB, IRL, D, NL
      O2 – das Unternehmen II
• Rund 9.000 Basisstationen
• Telefonieren über das Mobilfunknetz von
  O2 Germany sowie über National
  Roaming über das D1-Netz
• ca. 300 Shops deutschlandweit
Kundenzahlen
               Kundenzahlen aller Anbieter
          30
                           24,89
          25                       22,9
                                                 o2
          20
in Mio.




                                                 T-Mobil
          15
                                                 Vodafone
          10                              7,45
                    4,81                         E-Plus
           5

           0
                                        Umsatz
               1000
                                                                    886
                900
                800                     737           764
                         681
                700
Mio. in Euro




                600
                500
                400
                300
                200
                100
                  0
                      1. Halbjahr*   2. Halbjahr   1. Halbjahr   2. Halbjahr
                      2001/2002      2001/2002     2002/2003     2002/2003
             Geschäftsmodell
•   Verkauf von Handys
•   Verkauf von Handy-Zubehör in den O2-Shops
•   Handyverträge
•   verschiedene Serviceangebote
•   individuelle Lösungen für Firmen
             Geschäftsstrategie
    Übersicht
•   Top Management
•   Ziele
•   Werte
•   Strategische Partnerschaften
•   Personalstrategie
•   Strategischer IT-Einsatz
                    Top Management



                                    CEO
                                 Rudolf Gröger

Corporate Finance   Corporate Affairs         Networks       Information Systems
 Axel Salzmann       Dietrich Beese     Karl-Wilhelm Rohrsen   Alexander Röder
                       Ziele
• Vision:
  – innovatives Mobilfunkunternehmen
  – Leben der Kunden bereichern, was immer sie tun,
    wo immer sie sind

• Mission:
  – Wünsche und Bedürfnisse der Kunden verstehen
  – ihnen Mobilfunklösung liefern, die sie benötigen
    und schätzen
  – Aufbauen einer dauerhaften Beziehung zu den
    Kunden
                  Werte I
• Vertrauenswürdigkeit:
  – einhalten der Versprechen
  – Verlass auf Service
  – immer und überall verfügbar

• Offenheit:
  – neue Wege
  – neue Lösungen
                    Werte II
• Ehrgeiz:
   – Grundhaltung: O2 „Can Do“
   – Innovation
   – kontinuierlich
   – einfallsreich

• Klarheit
  – verständlich
  – ehrlich und direkt
     Strategische Partnerschaften
• Privat:
   – Kunden werben Kunden an
• Business:
   – Vertrieb durch TK-Fachhandel
• Liegenschaften:
   – Anmieten von Flächen für Sendemasten
• Mobile Solution (Development) Partner
   – Entwicklung und Vertrieb von neuen Lösungen
     mit externen Partnern
              Personalstrategie
• Ausbildung
• Förderung der Studenten
   – LOOK Ahead
   – Programm Top 20
• Berufseinsteiger
• Berufserfahrene
   – Laufbahnplanung
   – Personalentwicklung
      • Start-Up Programm
      • Young Professionals Programm
      • Management Development Programm
      • zahlreiche Weiterbildungsangebote
       Strategischer IT-Einsatz
• Produkt-Katalog
• Bestellvorgang
   – Warenkorb
   – Zahlungsmöglichkeit
• SMS - und MMS - Dienste
• Downloadmöglichkeiten für das Handy
              Erfolgsfaktoren
    Übersicht
•   Branding
•   ePricing
•   Prozessdesign
•   Community Building
                  Branding
•   Corporate Identity
•   namhafte Werbeträger
•   Sponsoring
•   Kampagnen
•   Pressekonferenzen und Messeveranstaltungen
                ePricing
• Studentenaktionen

• Onlineverträge vs. O2-Shops

• Privat vs. Firmen
                        Prozessdesign
Forschung Hersteller Marketing Gestaltung                 Vertrieb      After Sales
&         /          &         Kunden-                    &
Entwickl. Dienste    Pre Sales Interface                  Logistik
Enge         Handy- und     Direktes      Flash vs.      Schnelle       14-tägiges
Zusammen-    Vertragswahl   Ansprechen    Standard vs.   Lieferung      Rückgabe-
arbeit mit   nach           von           Pure Version                  recht
Partnern     persönlichen   Zielgruppen                  Bestellung per
             Vorlieben      Bsp:          Intuitive      Hotline auch   Viele Service-
                            Leverkusen,   Navigation     feiertags      leistungen
                            Studenten
                                                         Sofortige
                                                         Bestell-
                                                         bestätigung

                                                         Zeitraum der
                                                         Lieferung
                                                         wählbar
         Community Building
• MyO2 für registrierte Kunden
   – Vertrag, Rechnung, Klingeltöne, …
• verschiedene Foren und Chats
• (externe) SMS Chats
         Organisationsmodell
• Bereiche von O2 sind:
  – IT
  – Sales
  – Marketing
  – Networks
  – Mobile
             Zahlungs- und
        Lieferungsmöglichkeiten

• Bestellvorgang
• Lieferstatus
               Besonderheiten
•   Genion Homezone
•   nahezu flächendeckendes Telefonieren
•   Öko-Marketing
•   Handyfinder
•   Softwaredownload
•   WAP-Konfigurator

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Stats:
views:70
posted:12/4/2009
language:German
pages:25