import java(5) by hcj

VIEWS: 26 PAGES: 2

									A&P 3 Parktikum 1 M.Serhat Cinar 11030409 Gruppe AI3 Dokumentation Aufgabe 2+3

Für cat.java:
Die java.io.FileInputStream, eine von der abstrakten Klasse java.io.InputStream abgeleitete Klasse, unterstützt das byteweise Lesen aus Datenströmen, speziell aus Dateien. Die Methode int read (byte[] b, int off, int len) Dient dem gepufferten Einlesen aus diesen Datenströmen. Blockweise wird ausgelesen und in die Standardausgabe ausgegeben. Die Standardausgabe ist java.lang.System.out, ein java.io.PrintStream, der von der abstrakten Klasse java.io.OutputStream abgeleitet ist. Die Standardasugabe unterstützt also byteweises Schreiben in einen Datenstrom, womit beim Übertragen keine Informationen verloren gehen.

Für lsr.java:
Beispiel Ausgabe: >java lsr .: f 882 f 1156 f 1156 f 1156 f 1200 f 23040 f 1786 f 662 f 2491 f 26624 f 2989 f 0 f 23040 .\a1: .\a1\a11: f 0 So Nov 11 GMT+01:00 2001 Neu Textdatei.txt Mo Sa Sa Sa So So So Di So So So So So Okt Nov Nov Nov Nov Nov Nov Nov Nov Nov Nov Nov Nov 29 3 3 3 11 11 11 6 11 11 11 11 11 GMT+01:00 GMT+01:00 GMT+01:00 GMT+01:00 GMT+01:00 GMT+01:00 GMT+01:00 GMT+01:00 GMT+01:00 GMT+01:00 GMT+01:00 GMT+01:00 GMT+01:00 2001 2001 2001 2001 2001 2001 2001 2001 2001 2001 2001 2001 2001 ap3p1_1.java ap3p1_2.class ap3p1_2x.class ap3p1_2y.class cat.class cat.doc cat.java lslr.txt lsr.class lsr.doc lsr.java lsr.txt sum.doc

.\a1\a11\a111: verzeichnis ist leer .\a2: .\a2\a21: verzeichnis ist leer Um ein Verzeichis einzulesen wird ein Objekt der Klasse java.io.File erzeugt, welches einen abstrakten Pfadnamen repräsentiert. Die Methode Files [] listFiles() liefert einen Array von weiteren abstrakten Pfadnamen, die das gesamte Verzeichnis repräsentieren. Nun können alle Eigenschaften des Verzeichniseintrages über das Fileobjekt bequem abgefragt werden. Hierzu gehören : String getPath() Der Pfad des Eintrages boolean isDirectory(), boolean Dateityp isFile() long length() Größe der Datei in Bytes long lastModified() Das Datum der letzten Veränderung, gemmesen an den vergangenen Sekunden seit dem 00:00:00 GMT, January 1, 1970.

A&P 3 Parktikum 1 M.Serhat Cinar 11030409 Gruppe AI3 Dokumentation Aufgabe 2+3 Um diese Eigenschaften auszugeben müssen sie konvertiert und formatiert werden. Die Klasse java.text enthält u.a. jede Menge Werkzeuge zum bearbeiten von Daten. Die Klasse SimpleDateFormat übernimmt es die Datumsangabe der letzten Änderung in ein entsprechendes Format zu bringen. java.text.SimpleDateFormat erbt von der Klasse java.text.DateFormat und erweitert diese um einfache, vorgegebene Datumsmuster. Benutzt werden hier: Symbol Bedeutung Form Beispiel Y Year, Jahr nummerisch 1996 M month in year, Monat text July Juli E day in week, text Tuesday Wochentag Dienstag d day in month, Tag des nummerisch 10 Monats z time zone, Zeitzone text GMT+01:00 Bei der Konvertierung werden die systemspezifischen lokalen Einstellungen übernommen. Die Methode String format(Date date) der Klasse DateFormat liefert die Interpretation des Übergebenen Formatstrings. Die Ausgabe der (Unter-)Verzeichnisse geschieht durch rekursive Aufrufe in der Methode public static final String show(File f).


								
To top