Info-Forum-WS-04-05

					               Info – Forum 2004/2005



        Der AStA stellt sich vor
        Ein paar einleitende Dinge zum AStA vorweg, für diejenigen, die am Beginn
        ihres Studiums stehen und von den ganzen Abkürzungen, die hier
        herumgeistern völlig irritiert sind.
        Der AStA, also der Allgemeine Studierendenausschuss, ist laut Satzung:“...die
        Vertretung der Studierendenschaft für eine Vorlesungseinheit und die
        vorhergehende vorlesungsfreie Zeit...“
        Er wird von der Studierendenschaft gewählt und ist unter anderem dafür
        verantwortlich, die Beschlüsse der Vollversammlung umzusetzen und die
        Geschäfte der laufenden Verwaltung der Studierendenschaft zu erledigen.
        Der derzeitige AStA besteht aus neun Referaten, die sich im folgenden selbst ein
        wenig genauer vorstellen werden.
        Für detailliertere Angaben stehen die einzelnen Referenten jederzeit gerne zur
        Verfügung, aber auch am „schwarzen Brett“ ist diesbezüglich immer einiges zu
        finden. An dieser Stelle alles aufzuführen, würde wohl eher den Rahmen dieses
        Heftchens sprengen...J
        Im übrigen ist das AStA-Büro bzw. der AKUladen im Remter jeden Montag,
        Dienstag und Donnerstag in der Zeit von 13.00- 14.00 geöffnet. Im Akuladen
        gibt es vom Vokabelkasten und Collegeblock über Kopierkarten bis hin zur
        Briefmarke so ziemlich alles, was man als Student an Schreibwahren so
        brauchen kann, im AStA Büro finden sich außerdem Informationen zu
        Auslandssemestern, anderen Unis... .
        AStA-Sitzungen finden jeden Mittwoch von 13.00-14.00 statt und sind
        selbstverständlich öffentlich, es sei denn es wird vorher bekanntgegeben, dass
        Interna besprochen werden.


        So viele Abkürzungen...
        ...und jede Menge dahinter. Vor allem die „Ersties“ werden in diesem Heft über
        viele Abkürzungen stolpern, von denen sie vielleicht schon mal, vielleicht aber
        auch noch gar nicht gehört haben. Hier eine kurze Klärung...Fortsetzung folgt in
        den einzelnen Beiträgen:
        AStA, der: Allgemeiner Studierendenausschuss
        ESG, die: Evangelische Studierendengemeinde, zu der wir alle gehören
        HK, die: die Hochschulkonferenz tagt ein mal monatlich mit allen
                    Dozierenden und Vertretern der anderen Angestellten
                    sowie vier studentischen VertreternInnen
        VV, die: die Vollversammlung der Studierendenschaft tagt jeden zweiten
                    Mittwoch




                                                                                           4
AcroPDF - A Quality PDF Writer and PDF Converter to create PDF files. To remove the line, buy a license.
               Info – Forum 2004/2005




             Der AStA-Vorsitz
        Ich heiße Tobias Völger. Meine Aufgabe als AStA-Vorsitz besteht darin, den
        AStA zu leiten und die Arbeit der einzelnen Referate innerhalb des AStA zu
        koordinieren, d.h. auf die Kommunikation des AStA untereinander und nach
        außen (v.a. in die VV) zu achten und zu verbessern.
        Darüber hinaus ist mir die Kommunikation zwischen den Studierenden bzw.
        dem AStA und der Kirchlichen Hochschule (Verwaltung, Dozenten, Rektorat,
        Hausmeister...) wichtig um die Interessen der Studierenden gegenüber der
        Kirchlichen Hochschule vertreten zu können.


             Das Finanzreferat
        Ich heiße Daniela Brinkmann, bin 26 Jahre alt und für das Wintersemester
        2004/2005 als Finanzreferentin gewählt.
        Meine Aufgabe ist die Dokumentation der Einnahmen und Ausgaben des AStA.
        In der Buchführung wird jeder Einkauf der einzelnen Referate festgehalten. Der
        Kontostand, der sich hauptsächlich durch Lastschriften ändert, wird anhand der
        Kontoauszüge geprüft. Barabhebungen und Überweisungen tätige ich mit dem
        Vorsitz zusammen.
        Weitere Aufgaben sind außerdem die Verwaltung der Barkassen und die
        Erstellung des Haushaltsentwurfes. Dieser wird zu Beginn des Semesters den
        Studierenden in der Vollversammlung vorgestellt. Im Haushaltsplan wird die
        Finanzierung der Projekte der jeweiligen Referate und die Veranstaltungen und
        Anschaffen des AStAs vorkalkuliert.
        Nach der Kassenprüfung wird der Haushaltsabschluss am Ende des Semesters
        der Studierendenschaft vorgelegt.


             Referat für Interkulturelle Gemeinschaft
        Das Referat für Interkulturelle Gemeinschaft vertritt im besonderen die
        Wünsche, Interessen und die Belange der ausländischen Studierenden. Ich bin
        also Ansprechpartner bei Problemen oder Verständigungsschwierigkeiten (fast)
        jeder Art.
        Des weiteren bin ich in meinem Referat verantwortlich für den interkulturellen
        Dialog zwischen allen Studierenden an der Kirchlichen Hochschule. Insofern
        werde ich versuchen, über verschiedene Kulturen zu informieren.
        Das Referat wird in diesem Semester von mir, Marco Hoge, vertreten.

        Für weitere Infos stehe ich gerne zur Verfügung.



                                                                                           5
AcroPDF - A Quality PDF Writer and PDF Converter to create PDF files. To remove the line, buy a license.
               Info – Forum 2004/2005




             Das Umweltreferat
        Ich heiße Indra Grasekamp und bin die Umweltreferentin für dieses Semester.
        Meine primäre Aufgabe ist es, mich um den AKU-Laden zu kümmern. Das
        heißt:
        Ich mache Nachbestellungen, Neubestellungen, sortiere die Artikel im Laden
        usw.
        Desweiteren obliegt mir die Korkensammlung für die Aktion „Korken für
        Kork“, für die ich hiermit nochmals aufrufe, und auf die ich im Semester noch
        einmal näher eingehen werde.
        Mülltrennung und allerlei andere Umweltfragen gehören natürlich auch zu
        meinen Aufgaben.
        Wie auch in den beiden vergangenen Semestern soll die Sammlung von
        Pfandflaschen weitergeführt werden. Ich bin froh, dass sich als meine
        Umweltdelegierte Inga Schönfeld gefunden hat. Sie sorgt nun dafür, dass die in
        der Hochschule gesammelten Pfandflaschen aus dem Getränkeautomaten zu
        Marktkauf gebracht werden (anstelle in den Mülleimer zu wandern) und dass
        das daraus resultierende Pfandgeld in die Semesterkollekte gespendet wird. Ich
        rufe hiermit also auch dazu auf: „Werft eure Pfandflaschen bitte nicht weg
        sondern, wenn ihr sie nicht selber zu Marktkauf bringen wollt, spendet das
        Pfandgeld in unsere Semesterkollekte und werft die Flaschen in den in der
        Hochschule aufgestellten Sammelkarton!“
        Über Wünsche und Anregungen aus der Studierendenschaft würde ich mich
        auch in diesem Semester sehr freuen, denn so kann ich meine Arbeit am Besten
        auf eure Bedürfnisse abstimmen!
        Eure Indra


              Das Gleichstellungsreferat
        Als euer Gleichstellungsreferent möchte ich mit euch das Leben
        auf dem Berg gemeinsam angenehm gestalten. Ich arbeite zusammen mit der
        Gleichstellungsbeauftragten der KiHo, Birte Niehus. Zusammen arbeiten wir in
        der Gleichstellungskommission Konzepte aus, um eure Interessen besser
        vertreten zu können und das Angebot auf eure Wünsche
        abzustimmen.
        Informationen, Veranstaltungen u.ä. zum Thema ist am “Schwarzen
        Brett” zu entnehmen. Die “Emma” liegt im Zeitungsleseraum des
        Remters aus. Themenabende könnten wie im letzten
        Semester mit anderen Referaten zusammen gestaltet werden.
        Für Vorschläge oder auch Probleme meldet euch im Klepper, Zimmer 013.
        Stefan Schröder

                                                                                           6
AcroPDF - A Quality PDF Writer and PDF Converter to create PDF files. To remove the line, buy a license.
               Info – Forum 2004/2005



               Das Referat für Kultur und Sport (KuSpo)
        Seid gegrüßt, ihr kulturinteressierten Sportsfreunde!
        Bei mir – dem Referenten für Kultur und Sport (KuSpo) – seid ihr an der
        richtigen Adresse, wenn ihr euch z.B. ein Volleyballnetz zum fröhlichen Spiel
        oder Bierzelt-Tische zum ausgelassenen Feiern ausleihen wollt.

        Mit einem reichhaltigen Programm versuche ich das kulturelle und sportliche
        Leben auf dem Berg zu bereichern. Höhepunkt meines Referats ist zweifelsohne
        die Organisation des legendären Theoballs.
        Daneben sind aber auch schon viele weitere „kleine“ Höhepunkte geplant (siehe
        unter: „Der KuSpo informiert“).
        Natürlich bin ich auch neben diesen einzelnen Aktionen grundsätzlich der
        Ansprechpartner und Vertreter von „Kultur und Sport“ – Gruppen hier auf dem
        Berg. So habe ich beispielsweise für die Fußball-AG eine Turnhalle für die kalte
        Jahreszeit organisiert.

        Soweit ein erster kleiner Einblick in mein Referat.
        Für Fragen oder Anregungen stehe ich euch (fast) jederzeit gerne zur
        Verfügung, Dietmar Hallwaß (JKH 004)



              Das Sozialreferat
        Der Referent für Soziales, Steffen Eismann, ist z.Z. wohnhaft in der Burse
        Zimmer 201. Von hier und vom AStA-Büro aus geht er seinen folgenden
        Aufgaben nach:
        1. Organisieren des Rollstuhlschiebedienstes am Sonntag.
        Wir leben hier auf dem Berg in enger Nachbarschaft zu den v. Bodel-
        schwingh’schen Anstalten Bethel. Um diese Nachbarschaft zu pflegen, holen
        jeden Sonntag Studierende der KiHo Bewohner des Hauses Nebo ab, um sie
        zum Gottesdienst zu begleiten. Treffpunkt ist Sonntag um 9.15 vor der Burse.
        Interessenten mögen sich bitte bis spätestens Samstag abend, 20.00 Uhr, bei ihm
        melden. Natürlich kann man auch noch spontan dazustoßen.
        2. Vertretung der Interessen von Minderheiten und in Zusammenarbeit mit dem
        InGe-Referenten Kontakt zu den ausländischen Studierenden zu halten.
        3. Ansprechpartner bei Bafög- und Versicherungsfragen, Sozialdarlehnen und
        Härtefallregelung.
        4. Allgemeine AStA-Aufgaben (Sitzungen, VVs, etc)
        Wenn ihr irgendwelche Fragen habt (in erster Linie solche, die sein Referat
        betreffen...) wendet Euch gerne an ihn.


                                                                                           7
AcroPDF - A Quality PDF Writer and PDF Converter to create PDF files. To remove the line, buy a license.
               Info – Forum 2004/2005



            Referat für Hochschul – und Kirchenpolitik und Öffentlichkeitsarbeit
        Hallo, ich heiße Michaela Kasparek und bin Referentin für das Referat, das kurz
        einfach HoKiPoÖ heißt. Meine Hauptaufgabe besteht einfach darin, Euch über
        Neuigkeiten aus der Hochschul – und Kirchenpolitik auf dem Laufenden zu
        halten. Das tue ich vor allem über die Wandzeitung im KiHo – Foyer, aber auch
        durch Aushänge und Auslagen vor dem Rektorat. Umgekehrt darf ich aber auch
        in der Tagespresse für den AStA Stellung nehmen, halte den Kontakt zur
        Hochschule und zur Uni sowie zur ESG usw. und organisiere den jährlichen
        Gastvortrag. Außerdem bin ich für den Kontakt zum katholischen Leokonvikt in
        Paderborn zuständig, mit dem es hoffentlich auch dieses Semester einen
        Austausch geben wird.
        An der oben erwähnten Wandzeitung und in den Wohnheimen hängt auch jede
        Woche der neue Mensaplan, für den ich das Essen heraussuchen darf. (Kommt
        zahlreich, unsere guten Geister in der Mensa freuen sich!).
        Letztes Semester gab es seit langem einmal wieder einen Dies Academicus,
        einen Studientag zu einem bestimmten Thema. Für eine neue Dies-AG, die als
        Organisationsgruppe für einen neuen Dies arbeiten kann, bin ich gerne
        Ansprechpartnerin und hänge dafür in den nächsten Wochen eine Liste aus.

        Über Anregungen zu meinem Aufgabenbereich freue ich mich, ganz besonders
        über Zeitungsartikel für die Wandzeitung... also: Wenn Ihr über etwas
        Interessantes stolpert freut sich mein Briefkasten immer über Futter.
        Eure Michaela (Burse 202)


             Das SchwuLes (Schwule und Lesben) - Referat
        Kümmert sich um die Belange von Schwulen und Lesben an der KiHo,
        informiert über Homosexualität ect. . Das Referat ist dieses Semester nicht
        besetzt und wird kommissarisch vom Sozial – und Gleichstellungsreferat
        betreut.

               Die „Vollversammlung der Studierendenschaft“
        Hallo Leute!
        Wir sind Eure VV-Sprecher: Friederike Bracht und Micha Steinbrück.
        Alle 14 Tage ist am Mittwoch von 14-15.30 Uhr die Vollversammlung (VV) der
        Studierendenschaft der KiHo in H1.
        Die VV ist der Ort, an dem wir alle gefragt sind.
        Dort können wir alle wichtigen Dinge besprechen, Infos austauschen und
        Entscheidungen treffen. Also kommt zahlreich, es geht alle etwas an.
        Als Eure VV-Sprecher sind wir natürlich auch außerhalb der VV für Euch da.
        Egal was anliegt, wendet Euch an uns.Bis zur nächsten VV also: Friederike und
        Micha
                                                                                           8
AcroPDF - A Quality PDF Writer and PDF Converter to create PDF files. To remove the line, buy a license.
               Info – Forum 2004/2005

        Zum Vormerken...



        Wenn dein Kind dich morgen fragt...

        ...ist es gut, wenn du sagen kannst, du warst dabei,
        auf dem Kirchentag vom 25. bis zum 29. Mai 2005 in
        Hannover!!!!

        Auch zu diesem Kirchentag wird wieder eine Gruppe der KiHo fahren
        und im selben Quartier wie die Gruppen der KiHo Wuppertal und der
        KiHo Neundettelsau wohnen. Wie und wann wir genau fahren und was
        das kosten wird, wird noch rechtzeitig bekannt gegeben.
        (Mitfahrgelegenheit Suchen ist also unnütz: Fahrt mit uns!)

        Die KiHo Bethel wird außerdem wieder gemeinsam mit der KiHo
        Neuendettelsau und der KiHo Wuppertal mit einem Stand auf dem
        Markt der Möglichkeiten vertreten sein. Hierzu sucht das
        dynamische Vorbereitungsteam noch Helfer (*bling*) die Lust haben,
        vor dem Kirchentag gestalterisch und auf dem Kirchentag
        vertreterisch aktiv zu werden. Belohnt wird der Einsatz mit
        vergünstigtem Eintritt.

        Na, wie wär’s? Dann melde dich doch bei Michaela Kasparek (Burse
        202), Herrn Goldenstein oder der Studierendenpfarrerin Frau
        Mailänder!




                                                                                           9
AcroPDF - A Quality PDF Writer and PDF Converter to create PDF files. To remove the line, buy a license.
               Info – Forum 2004/2005


        Der AKU-Laden!!

        AKU klingt erst einmal ein bißchen komisch und es war lange Zeit auch nicht
        bekannt wofür diese Abkürzung eigentlich steht. Dem „Hörensagen“ nach heißt es so
        viel wie „Arbeitskreis Umwelt“. Nicht gleich erschrecken, es ist alles nur halb so
        schlimm wie es sich anhört.
        Der AKU-Laden ist nämlich schlicht und ergreifend ein kleiner Laden, in dem Ihr
        viele für das Studium nötige und auch unnötige Dinge kaufen könnt. Unser Angebot
        entnehmt Ihr der nachfolgenden Liste, oder Ihr kommt einfach mal zu den
        Öffnungszeiten vorbei und schaut Euch die Artikel selber an.
        Ach ja, die Öffnungszeiten: Es sind die Öffnungszeiten des AStA-Büros, denn der
        Laden befindet sich auch dort.

        Also, ich hoffe Euch bald im AStA-Büro begrüßen zu dürfen.

        Eure Umweltreferentin Indra


        Preisliste des AKU-Laden

        Adressbuch 9x13,5 cm                                          2,80€
        Adressbuch 6,5x9 cm                                           1,75€
        Aktenordner                                                   3,50€
        Aktenordner mit Schuber                                       6,55€
        Ausdrucke                                                     0,05€
        Bleistifte                                                    0,18€
        Briefpapier, Schmuckblock A4                                  1,70€
        Briefpapier, Papeterie Standard                               3,55€
        Cliphefter, 3mm, grün                                         0,71€
        Cliphefter, 6mm, schwarz                                      0,89€
        Collegeblock A4 (liniert/kariert)                             1,50€
        Dosenanspitzer, holz                                          3,95€
        Farbstifte, sortiert, 12 Farben im Pappetui                   2,25€
        Farbstifte, halbe Länge, 6 Farben im Pappetui                 0,90€
        Fenstermalkreide, 6Farben im Pappetui                         2,25€
        Geschenkband                                                  1,00€
        Geschenkpapier, 50x70 cm                                      0,55€
        Geschenkpapier, 70x100 cm                                     1,00€
        Haftstreifen Post - it, 4tlg.                                 3,60€


                                                                                          10
AcroPDF - A Quality PDF Writer and PDF Converter to create PDF files. To remove the line, buy a license.
             Info – Forum 2004/2005
        Heft A4 (kariert/liniert)                                     0,50€
        Heftrücken, groß                                              0,05€
        Heftrücken, klein                                             0,03€
        Heftstreifen, 10 Stück gebündelt                              0,50€
        Heftstreifen, einzeln                                         0,05€
        KiHo – T – Shirt (neu)                                        9,00€
        Kopierkarte (100 Kopien)                                      4,80€
        Kugelschreiber                                                0,50€
        Lineal, Holz                                                  1,00€
        Mini - Grußkarten mit Motiv - Umschlag                        0,65€
        Ordnungsmappen, 7teilig, blau                                 4,60€
        Ordnungsmappen, 12teilig, rot                                 5,50€
        Passepartoutkarte                                             1,15€
        Regenbogenstift                                               0,30€
        Register A4                                                   1,55€
        Ringbucheinlagen A4, 75Blatt                                  1,30€
        Ringbucheinlagen A4, 200Blatt                                 2,00€
        Sammelmappen A4                                               1,70€
        Schnellhefter, blau, rot, grün                                0,22€
        Schreibblock A4, 50Blatt                                      1,00€
        Schreibblock A5, 50Blatt                                      0,70€
        Schreibunterlage                                              3,50€
        Sichthülle, blau, rot                                         0,08€
        Spiralbuch A6, Frösche, Fride & Anton                         1,20€
        Spiralbuch A6, Peace                                          1,05€
        Tafelkreide, 12Stück                                          2,05€
        Tagebuch "Margerite" 17x22 cm, blanco                         7,00€
        Tesafilm                                                      0,20€
        Textmarker, gelb                                              0,30€
        Tinte, blau, 30 ml                                            0,75€
        UHU - Stick                                                   0,49€
        Vokabelkarten, pro Pack                                       2,50€
        Vokabelkasten, klein, Pappe                                   2,50€
        Vokabelkasten, groß, Pappe                                    4,30€
        Vokabelkasten, klein, Holz                                    10,90€
        Vokabelkasten, groß, Holz                                     16,50€

                                                                                          11
AcroPDF - A Quality PDF Writer and PDF Converter to create PDF files. To remove the line, buy a license.
                 Info – Forum 2004/2005



        Der KuSpo informiert:
        Fest vormerken solltet ihr euch unbedingt schon mal die wichtigsten Termine für
        das WS, zu denen es dann kurz vorher noch Aushänge mit weiteren
        Informationen geben wird:

        19.10.         Themenfindungspinte
                       (hier legen wir gemeinsam das Thema des Theoballs fest und bilden
                       auch schon gleich Arbeitsgruppen, die den Theoball durch ihre
                       Arbeit erst ermöglichen und wirklich zu dem Höhepunkt des Jahres
                       werden lassen – kommen ist also Pflicht!)

        18.11.         Filmnacht

        20.11.         Besuch der Bielefelder „Alm“
                       (Der amtierende deutsche Meister SV Werder Bremen trifft in einem packenden
                       Fußballbundesligaspiel auf den Aufsteiger DSC Arminia Bielefeld. Tragt euch
                       schnell in die Liste am AStA - Brett in der KiHo ein – und ihr seid live dabei!)

        27.11.         Theoball

        16.01.         Bunter Abend
                       (Jeder hat ein Talent! Und an diesem Abend habt ihr endlich auch die
                       Möglichkeit, es euch und der ganzen Welt zu beweisen – mit einem vorgetragenen
                       Lied, einem selbstgeschriebenen Gedicht, einem lustigen Sketch, etc.)

        Und schließlich noch eine gute Nachricht für alle Freunde des rollenden Balls:
        Mir ist es gelungen, für das Wintersemester eine Turnhalle zu organisieren
        (Turnhalle des Berufsbildungswerks). Jeden Montag um 21.00 Uhr können wir
        darin dem Betheler (Un-) Wetter zum Trotz fröhlich Fußballspielen. Wisset euch
        also herzlich eingeladen und kommet zu Hauf!




        PS: Ihr habt noch nicht genug?
        – Organisiert doch selber mal eine Pinte! Die zwei netten und erfahrenen KuSpo –
           Delegierten Simon Ulrich und Richard Zastrow würden sich freuen. Wendet Euch an Sie!




                                                                                                     12
AcroPDF - A Quality PDF Writer and PDF Converter to create PDF files. To remove the line, buy a license.
               Info – Forum 2004/2005


        Krankenversicherung während des Studiums
        Versicherungsbescheinigung

        Bei Eurer Krankenkasse erhaltet Ihr die Versicherungsbescheinigung, die Ihr zu Beginn des
        Studiums beim Immatrikulationsbüro einreichen müsst. Die Hochschule bestätigt dann der
        Krankenkasse die Einschreibung und ihr seid während des Studiums optimal
        krankenversichert.

        Bis 25 im Schutz der Familie. Gesetzlich oder privat?

        Bis zum 25ten Geburtstag sind Studierende meist über die Eltern mitversichert - kostenfrei
        mit vollem Schutz. Wer Grundwehr- oder Zivildienst geleistet hat und deshalb sein Studium
        unterbrechen musste oder erst später anfangen konnte, bleibt um diesen Zeitraum darüber
        hinaus familienversichert. Wer regelmäßig jobbt, kann auf Grund seiner monatlichen
        Einkünfte selbst versicherungspflichtig werden. Die Regelungen hierzu haben sich durch die
        Hartz-Gesetze zum 01.04.2003 etwas verkompliziert. Erkundigt Euch deshalb bei Fragen bei
        Eurem AStA oder Eurer Krankenkasse..
        Bei eintretender Versicherungspflicht als Studierende/r zahlt man seit dem Wintersemester
        2003/2004 einen kasseneinheitlichen monatlichen Beitrag zur Krankenversicherung in Höhe
        von 46,60 € und zur Pflegeversicherung in Höhe von 7,92 €. Dieser Betrag bleibt auch bis
        einschliesslich Wintersemester 2004/2005 bestehen.
        Wenn Eure Eltern privat krankenversichert sind, z.B. als Beamte, lasst Euch bitte von Eurem
        AStA beraten, welche Krankenversicherung für Euch am besten ist. Trotz vorliegendem
        Beihilfeanspruch kann auf Dauer eine gesetzliche Krankenversicherung günstiger sein.

        Dosiert jobben

        Im Semester können 20 Stunden in der Woche gejobbt werden. Die studentische
        Pflichtversicherung besteht dann weiter. Das trifft auch zu, wenn mehr als 20 Stunden
        gearbeitet wird und die Arbeitszeit überwiegend in den Abend- und Nachtstunden oder am
        Wochenende abgeleistet wird. Die Arbeit muss gegenüber dem Studium aber Nebensache
        bleiben. In den Semesterferien kann sogar voll gearbeitet werden.
        Besonderheiten gibt es bei einer selbstständigen Tätigkeit neben dem Studium. Wendet Euch
        bei Fragen hierzu bitte an Euren AStA.

        Bei der Rentenversicherung sieht es wie folgt aus: verdient Ihr mehr als 325,- € im Monat,
        müsst Ihr Rentenversicherungsbeiträge zahlen (9,75 % des Lohnes). Ausserdem müsst Ihr
        Beiträge zahlen, wenn Ihr mehr als 15 Stunden wöchentlich arbeitet. Rentenversicherungsfrei
        sind nur kurzfristige Beschäftigungen, die auf 2 Monate, d.h. 50 Arbeitstage im Jahr begrenzt
        sind.

        Studentenberater der TK

        Als Hilfe bei allen Fragen zur Sozialversicherung steht uns seit 5 Jahren Michael Kraut von
        der Techniker Krankenkasse (TK) zur Verfügung. Wenn Ihr Fragen zu diesem umfangreichen
        Thema haben solltet, könnt Ihr Euch gerne mit ihm in Verbindung setzen.
        Seine Tel.-Nr.: 0160 / 90 13 67 03. Er trifft sich mit Euch auch innerhalb der FH oder bei
        Euch zuhause.

                                                                                                    13
AcroPDF - A Quality PDF Writer and PDF Converter to create PDF files. To remove the line, buy a license.
               Info – Forum 2004/2005



        Die „Guten Geister“ der KiHo
        Ohne sie würde der tägliche KiHo – Betrieb überhaupt nicht funktionieren: Die
        guten Geister der KiHo. Sie verkaufen Brötchen, putzen Flure, Küchen und
        Toiletten, mähen den Rasen, teilen das Essen in der Mensa aus, nehmen unsere
        Päckchen entgegen und vieles mehr. Oft haben sie dabei noch ein Lächeln für
        jeden parat: Die „Guten Geister“ der KiHo.
        Hier stellen wir sie vor allem für die Neuen noch einmal vor und danken ihnen
        auf diesem Wege recht herzlich für ihre Arbeit.


        Das Studierendensekretariat
        Martina Jubt, Leiterin des Studierendensekretariats, arbeitet ganztags für Sie.
        Ingrid Bohrenkämper ist jeweils bis mittags 12:00 für Sie da.

        .........Unser Schalter ist montags bis freitags von 8:00 bis 12:15 geöffnet. In
        wirklichen Notfällen ist das Studierendensekretariat natürlich auch nach 12:15
        für Sie da.

        Wir vom Studierendensekretariat helfen Ihnen gerne bei allen Fragen und
        Angelegenheiten, die Ihren studentischen Alltag betreffen. Weiterhin bearbeiten
        wir alle Dinge, die mit Ihrer Einschreibung, Rückmeldung und Exmatrikulation
        zu tun haben. Ebenso sind wir für die Semesterinformationen, Anmeldungen zu
        Sprachkursen, Verteilung der Wohnheimplätze und Ausgabe der Mensamarken
        zuständig. So werden natürlich auch die Miet- und Mensarechnungen von uns
        erstellt. Auch für unangenehme Dinge wie Mahnungen bei Nichtbeachtung
        fester Termine zeichnen wir verantwortlich.
        Lieber bearbeiten wir natürlich die angenehmen Dinge.
        Ihre Ingrid Bohrenkämper und Martina Jubt


        Das Sekretariat des Rektors
        Für Terminvereinbarungen mit dem Rektor, Reservierungen von Hörsälen und
        Seminarräumen für Lehrveranstaltungen, Tutorien, Veranstaltungen der
        Studierendenschaft ect., Fragen zu Prüfungsordnungen (Diplom, Magister,
        Promotion) bin ich für Sie da. Auch bei der Koordinierung von Terminen im
        Hochschulbereich bin ich gern behilflich. Zu meinen Aufgaben gehören u.a. die
        Vorbereitung der Sitzungen (Hochschul – Konferenz, Kuratorium ect.) und die
        Erstellung des Vorlesungsverzeichnisses mit den Erläuterungen zu den
        Lehrveranstaltungen und dem Stundenplan. Über guten Kontakt mit den
        Studierenden in der HK, AStA und der VV freue ich mich.
        Ihre Gisela Lipka

                                                                                           14
AcroPDF - A Quality PDF Writer and PDF Converter to create PDF files. To remove the line, buy a license.
               Info – Forum 2004/2005

        Die Mensa
        Hier gibt es jeden Tag zwischen 12.15 Uhr und 13.30 Uhr für jeden, der seine
        Essensmarke (die es im Studierendensekreteriat gibt) pünktlich bis 10.00 Uhr
        am selben Tag am Automaten oder bei Frau Misch abgestempelt hat, ein
        warmes Mittagessen, meistens mit Salat und Nachtisch. Es wird von der
        Unimensa geliefert und Frau Ingrid Braasch und Frau Erika Kujat teilen es aus.

        In diesem Sinne: Guten Appetit!


        Der rettende Engel am frühen Morgen: Frau Misch
        Zu sagen, Frau Misch sei „nur“ die Frau am Brötchenwagen, wäre vollkommen
        untertrieben, denn in Wirklichkeit ist sie die gute Seele des morgendlichen KiHo
        Foyers, die nicht nur ein Eibrötchen (nur echt mit dem Satz „Fällt gerne runter“)
        und einen heißen Kaffee für jeden hat, sondern auch immer ein Lächeln und ein
        nettes Wort. Außerdem kann man bei ihr auch die Mensamarken abstempeln
        lassen.

        Unsere Bibliothek
        In der Bibliothek sind 4 Angestellte beschäftigt:
        Herr Nicke (Bibliothekar), Frau Berndt, Frau Born und
        Herr Lange (Ausleihe)

        Der Buchbestand umfasst ca. 160.000 Bände, von denen der überwiegende
        Anteil “Theologisches” beinhaltet.. Selbstverständlich sind auch eine Vielzahl
        von Büchern aus den verschiedensten anderen wissenschaftlichen Disziplinen
        vorhanden. Und wer sich mit “schöner” oder “unterhaltender” Literatur
        beschäftigen will, wird auch hier ein reichhaltiges Angebot finden. Weiterhin
        befinden sich im Ausleihbereich Internetarbeitsplätze und CD-Rom-
        Arbeitsplätze, die während der Öffnungszeiten den Studierenden zur Verfügung
        stehen.

        Unsere Öffnungszeiten:

        Ausleihe:                                  Kataloge und Internetplätze:
        Mo – Fr: 8.00 – 12.00 Uhr
        Mo – Do: 14.00 – 16.30 Uhr                 Mo – Do: 8.00 – 19.00 Uhr
        Fr:       14.00 – 15.00 Uhr                Fr     : 8.15 – 17.00 Uhr

        Präsenzbibliothek (im Semester):           Präsenzbibliothek (in den „Ferien“):
        Mo – Do: 7.30 – 19.00 Uhr                  Mo – Fr: 7.30 – 17.00 Uhr
        Fr:      7.30 – 17.00 Uhr

                                                                                          15
AcroPDF - A Quality PDF Writer and PDF Converter to create PDF files. To remove the line, buy a license.
               Info – Forum 2004/2005



        Außerdem wären da noch:
         Die Hausmeister Manfred Carl und Johann Mathiae, die Reparatur-, Maler-
        und Gartenarbeiten vornehmen, das Mensaessen von der Uni holen und
        unzählige andere Aufgaben übernehmen, deren wir uns vielleicht gar nicht
        immer so bewußt sind.

        Die Reinigungskräfte Sofia Mathiae, Mirjana Djukic, Erika Kujat, Wilma
        Korte, Irmgard Heitmann, die in den Wohnheimen und im KiHo - Bereich für
        Reinheit und Ordnung sorgen und teilweise noch Ingrid Braasch in der Mensa
        unterstützen.

        In der Verwaltung:
        Ronald Winkler, der in organisatorischen Einzelangelegenheiten die
        Verantwortung trägt, die Koordination der Hausmeisteraufgaben übernimmt und
        bei Anfragen der Studierendenschaft an möglichen Lösungsansätzen mitarbeitet.

        Heidemarie Schleif ist verantwortlich für die Belegung der Wohnheime und für
        „Schlüsselangelegenheiten“.

        Auch die unter Gerd Brünger, dem Verwaltungsleiter der KiHo, Beschäftigten
        sind vor allen Dingen in organisatorischen Bereichen tätig, in die man als
        Studierender naturgemäß wenig Einsicht hat, die aber natürlich trotzdem von
        großer Wichtigkeit für den reibungslosen, regulären Ablauf sind.


              Die Gleichstellungsbeauftragte
        Mein Name ist Birte Niehus, ich bin die Gleichstellungsbeauftrgte der HiHo
        Bethel. Wie der Name schon sagt, ist es meine Aufgabe, mich um die
        Gleichstellung von Männern und Frauen auf diesem Berg zu kümmern. Worauf
        es dabei ankommt, steht im Frauenförderplan der KiHo. Bei meiner Arbeit hilft
        mir die Gleichstellungskommission. Und ich arbeite mit dem
        Gleichstellungsreferat des AStA zusammen.
        Wir organisieren verschiedene Veranstaltungen. Unser nächstes Angebot ist ein
        Abend zur
        Bibelübersetzung in gerechter Sprache mit Dr. Marlene Crüsemann am
        Mittwoch, den 3. November um 20:00 Uhr.
        Es gibt bestimmt noch weitere Angebote, achtet einfach auf die Aushänge.
        Wenn ihr Vorschläge oder Fragen habt, sprecht mich einfach an. Ich wohne im
        Klepper, Zimmer 016. Ich wünsche euch ein schönes Wintersemester. Eure
        Birte Niehus



                                                                                          16
AcroPDF - A Quality PDF Writer and PDF Converter to create PDF files. To remove the line, buy a license.
               Info – Forum 2004/2005




        Die Andacht
        Jeden Morgen von 9:50 - 10:10 Uhr findet in unserer schönen
        Holzkapelle eine Andacht statt. Und dazu laden wir euch ganz
        herzlich ein!

        Zugleich rufen wir Euch dazu auf, auch selber mal eine Andacht zu
        halten. Die Andacht ist ein „freier Raum“ - in der Gestaltung seid Ihr
        vollkommen frei. Ihr braucht also keine Hemmungen zu haben,
        sondern Euch nur fleißig in den Plan einzutragen, der im
        Eingangsbereich der KiHo aushängt!

        Den „Küsterdienst“ übernehmen wir, d. h. wir schließen die Kapelle
        auf, zünden die Kerzen an, läuten die Glocke, sammeln die Kollekte...
        Und falls sich mal niemand auf dem Andachtsplan eingetragen hat
        (was wir nicht hoffen wollen), übernehmen wir diese auch.

        Und wer sind nun „wir“?

        Stefan Bölts     (JKH 112)
        Dietmar Hallwaß (JKH 004)
        Janosz König     (Extern)
        Ekkehard Spilling (Extern)
        Eyleen Radke     (JKH 111)




                                                                                          17
AcroPDF - A Quality PDF Writer and PDF Converter to create PDF files. To remove the line, buy a license.
               Info – Forum 2004/2005
        Die Evangelische Studierenden Gemeinde

        Die ESG ist die Evangelische Studierendengemeinde. Du bist automatisch in
        dieser Gemeinde, sobald du dich an der Kirchlichen Hochschule immatrikuliert
        hast. Eine ESG gibt es aber nicht nur hier, sondern zum Beispiel auch an der Uni
        Bielefeld. Insgesamt sind in der Bundes-ESG, dem Zentralorgan aller deutschen
        ESG, ca. 140 Gemeinden verzeichnet.
        Eine ESG gibt es an Unis, Fach-, Musik- Gesamt-, Technischen und Kirchlichen
        Hochschulen, sogar an einer forstwirtschaftlichen Hochschule und einer
        Beamtenfachhochschule.

        Das Team der ESG-Bethel setzt sich zusammen aus:

        Kathrin Mailänder
                  Pastorin                      Büro 144-3290
                                                Privat 124450
        Katharina Scholl
                   Öffentlichkeitsassistentin         Burse 211
        Florian Popp
                   Finanzassistent                    Burse 206
        Christina Hacke
                   Referentin                         Burse 208
        Tobias Müller
                   Referent                           Burse 005
        Inga Schönfeld
                   Referentin                         Burse 002
        Ina Winter
                   Referentin                         Burse 111




                                                                                          18
AcroPDF - A Quality PDF Writer and PDF Converter to create PDF files. To remove the line, buy a license.
               Info – Forum 2004/2005



        Die Studierendenpfarrer/in

        Liebe Studentinnen, liebe Studenten an der KiHo,

        Als Pastorin für die Studierendengemeinde hier in Bethel stelle ich mich Ihnen
        vor: mein Name ist Kathrin Mailänder, ich bin 39 Jahre alt, verheiratet und
        Mutter einer 4-jährigen Tochter. Nach dem Studium der Evangelischen
        Theologie in Münster, Hamburg und Bethel begann ich das Vikariat an der
        Kirchlichen Hochschule Bethel als Vikarsassistentin bei Professor Klaus
        Winkler (Praktische Theologie). Im Anschluss daran war ich einer Bielefelder
        Kirchengemeinde zugeordnet.

        In Bielefeld blieb ich auch zu Beginn des Entsendungsdienstes, den ich zu je
        einer Hälfte als Krankenhausseelsorgerin und als Pastorin einer Gemeinde
        versah. Seit August 2001 arbeite ich mit einer halben Stelle als Pastorin und
        Theologin in der Begleitung der beiden Schwesternschaften der Westfälischen
        Diakonissenschaft Sarepta. Hier bin ich mitverantwortlich für die Planung und
        die Durchführung des Unterrichts der Evangelischen Bildungsstätte für Diakonie
        und Gemeinde. Dazu gehören die Theologisch-diakonische Fortbildung /
        Diakonissenausbildung, der Zweig der Diakonenschule und der Basiskurs
        Diakonie. Die Arbeit im Haus der Stille plane und gestalte ich mit und bin
        außerdem mit dem beschäftigt, was eine Pastorin sonst auch tut: Gottesdienste,
        Seelsorge, Gruppenveranstaltungen, Sitzungen ... .

        Seit dem 1. Oktober diesen Jahres nun bin ich mit einem Umfang von 25 %
        einer vollen Stelle bei Ihnen an der KiHo verantwortlich für die
        Studierendenseelsorge. Zusammen mit dem ESG-Team gestalte ich die Arbeit
        der Hochschulgemeinde an der KiHo mit. Die Schwerpunkte ”Gottesdienst” und
        ”Seelsorge” stehen auch hier im Zentrum meiner Arbeit.




                                                                                          19
AcroPDF - A Quality PDF Writer and PDF Converter to create PDF files. To remove the line, buy a license.
               Info – Forum 2004/2005



        Zu folgenden Veranstaltungen lade ich Sie ganz herzlich ein:


        Seminar: „Geistliche Übungen“
        Freitag, 7. 1. 2005 – Samstag 8. 1. 2005

        Im Austausch über einen biblischen Text, im Erproben fremder und vertrauter
        Gebetsgebärden und geistlichen Übungen werden wir uns einstimmen auf das
        Thema der Epiphaniaswoche
                   „Christus, das Licht“
        Ablauf: 7. 1. 2005; 18 Uhr bis 21 Uhr
                8. 1. 2005; 10 Uhr bis 16.30 Uhr
        Am Freitag beginnen wir mit einer gemeinsamen Mahlzeit, zu der ich Sie bitte,
        etwas mitzubringen, so dass wir eine Auswahl von Speisen bekommen, von der
        alle essen können. Für Getränke ist gesorgt.
        Bringen Sie Bibel und ggf. Schreibzeug mit, wenn möglich eine Decke und auch
        eine Jacke. Richten Sie sich darauf ein, dass wir auch draußen arbeiten werden.
        Anmeldung bitte unter 0521/124450 bis spätestens 22. 12. 2004. Mit der
        Anmeldung verpflichten sie sich zur vollständigen Teilnahme.


        Einladung zum „Morgengebet mit Feier des Abendmahls“
        in der Kapelle der Kirchlichen Hochschule Bethel

        28. 10. 2004
        4., 11., 18. und 25. 11. 2004
        2., 9. und 16. 12. 2004
        6., 13., 20. und 27. 1. 2005
        3. und 10. 2. 2005

        Das Morgengebet beginnt jeweils um 7 Uhr.
        Sie sind alle herzlich eingeladen.


        Neben der Möglichkeit mich bei Gemeindeabenden, Gottesdiensten o. ä.
        anzusprechen möchte ich noch einmal auf die Möglichkeit einer telephonischen
        Kontaktaufnahme hinweisen. Unter der Nummer 0521/124450 bin ich gern für
        Sie erreichbar.

        Ihre
        Pastorin Kathrin Mailänder             Oktober 2004

                                                                                          20
AcroPDF - A Quality PDF Writer and PDF Converter to create PDF files. To remove the line, buy a license.
              Info – Forum 2004/2005
        Semesterthema

        Das Semesterthema des Wintersemesters 2004/2005 lautet:

        „Sonder- und Funktionspfarrstellen“

        Wegen des großen Interesses der Studierenden im vergangenen Semester hat die
        Gemeindeversammlung entschieden das Thema für die Gemeindeabende beizubehalten. Das
        ESG - Team wird sich bemühen Referenten und Referentinnen einzuladen.
        Es wird durch Aushänge rechtzeitig eingeladen.



         Segnungsgottesdienst
        am 7. Febrauar 2005; um 20 Uhr in der Kapelle

        Gerade in Bethel ist das Thema „Abschied“ sehr zentral. Wir treffen uns nicht nur täglich in
        der Hochschule, sondern leben auch größtenteils miteinander auf sehr engem Raum. Da fällt
        es oft schwer, wenn vertraute Gesichter den Berg verlassen, oder man selbst gehen muss. Es
        ist gut diesem Abschied Raum zu geben in Form eines Gottesdienstes. Deshalb findet auch
        am Ende dieses Semesters wieder ein Segnungsgottesdienst statt.




                                                                                                 21
AcroPDF - A Quality PDF Writer and PDF Converter to create PDF files. To remove the line, buy a license.
               Info – Forum 2004/2005




                            Weihnachtsserenade

                                 am 8. 12. 2004

        „Ihr lieben Christen, freut euch nun,
        bald wird erscheinen Gottes Sohn,
        der unser Bruder worden ist,
        das ist der lieb Herr Jesus Christ.“

        Wie in jedem Jahr wollen wir auch in diesem
        gemeinsam Advent feiern. Bei Kakao und
        Glühwein geht es in der kalten Jahreszeit im
        Remterfoyer heiß her! Ihr alle seid herzlich
        eingeladen und wie immer wäre es schön wenn
        einige von Euch Lust hätten in irgendeiner Form
        künstlerisch aktiv zu werden oder eine
        Adventsgeschichte mitzubringen und vorzulesen.

        AStA und ESG freuen sich auf Euer zahlreiches
        Erscheinen ! ! !




                                                                                          22
AcroPDF - A Quality PDF Writer and PDF Converter to create PDF files. To remove the line, buy a license.
               Info – Forum 2004/2005



                                         HOCHSCHUL -
                                         GOTTESDIENSTE



                              Semestereröffnungsgottesdienst
                                 am 18. Oktober 2004; um 19 Uhr
                                        in der Zionskirche

                                    Hochschulgottesdienst
                                am 17. November 2004; um 20 Uhr
                             in der Hochschulkapelle (Remterweg 65)

                                    Hochschulgottesdienst
                                am 15. Dezember 2004; um 20 Uhr
                             in der Hochschulkapelle (Remterweg 65)

                                    Hochschulgottesdienst
                                  am 19. Januar 2005; um 20 Uhr
                             in der Hochschulkapelle (Remterweg 65)

                                Semesterschlussgottesdienst
                                 am 11. Februar 2005; um 19 Uhr
                                        in der Zionskirche



                                        Morgenandachten
                            Montags bis freitags; von 9.50 – 10.10 Uhr
                            in der Hochschulkapelle (Remterweg 65)




                                                                                          23
AcroPDF - A Quality PDF Writer and PDF Converter to create PDF files. To remove the line, buy a license.
               Info – Forum 2004/2005




                                        - Andacht
        Jeden

        Donnerstag

        um 21:00 Uhr

        in der Kapelle




        Abend-Andachten mit Liedern aus Taize - dazu gibt es
        verschiedene "Liturgie-Vorschläge" - aber wir sind auch offen für
        neue Ideen und Anregungen...
        Interessenten, die gerne eine Andacht vorbereiten möchten,
        mögen sich bitte "jederzeit" J bei
        Steffen Eismann (Burse 201) oder Rebecca Scetaric (Burse 104)
        melden.




                                                                                          24
AcroPDF - A Quality PDF Writer and PDF Converter to create PDF files. To remove the line, buy a license.
               Info – Forum 2004/2005




        Noch voller - noch bunter - es geht weiter...
        Jeden Donnerstag wollen wir uns um 19 Uhr zu einem "bunten"
        Hauskreisabend im Zeitungsleseraum des AStA treffen.

        - Noch bunter, denn wir wollen gemeinsam singen, beten, in der Bibel
        lesen, uns mit deren Texte (einmal außerhalb von Seminaren)
        auseinandersetzen...
        - wir wollen Raum für persönliche Gespräche rund um unseren
        eigenen Glauben und unsere Spiritualität haben.
        - Neben den Bibelarbeiten wollen wir auch dann und wann über
        spannende Themen rund um Glaube, Religion und Gesellschaft
        diskutieren, die vielleicht in der "Wissenschaft" untergehen.
        - Und das Ganze in einer gemütlichen Atmosphäre mit Tee, Keksen,
        vielleicht ein bißchen Musik...
        - ... und den Abend dann mit Gebet und Liedern ausklingen lassen...
        - jeder ist eingeladen, "unseren" Abend mitzugestalten.

        Wer Lust hat, kann einfach vorbeischauen - wir beißen keinen...

        Fragen, Ideen und Anregungen an
                   Stefan Bölts, JKH 112, info@stefan-boelts.de




                                                                                          25
AcroPDF - A Quality PDF Writer and PDF Converter to create PDF files. To remove the line, buy a license.
               Info – Forum 2004/2005


                           „Lobet den                Herrn         mit
                           Posaunen“

                           Herzliche Einladung zum Bläserkreis der KiHo
                           Bethel!




        Wir treffen uns dienstags, um 20.00 Uhr in der Kapelle.


        Wenn Du ein Blechblasinstrument
        spielst, oder gespielt hast und wieder
        einsteigen möchtest, dann komm doch
        einfach vorbei.
        Oder melde Dich bei
                                     Tobias Völger
                                        Burse 204
                                 0521/1363898



        Unser Repertoire reicht von der schönen, alten Musik bis zu modernem Swing,
        vom geistlichen Choral bis zum weltlichen Walzer.




                                                                                          26
AcroPDF - A Quality PDF Writer and PDF Converter to create PDF files. To remove the line, buy a license.
               Info – Forum 2004/2005


                        Dies Confessionum
                             Tage der Konfessionen
         eine Abendvortrags-Reihe über den Tellerrand hinaus

            jeweils um 20 Uhr im Jochen-Klepper-Clubraum
           Mo, 1. Nov      Was glauben eigentlich...                  Hauskreis /
           ´04             Einleitung & Einführung ins Thema          Stefan Bölts
                           Stammbaum der „Kirche“ / „(Frei-)
                           Kirchen“

           Di, 2. Nov      Ist Einheit Möglich ?                      Hartmut Steeb
           ´04             Zur Arbeit der Evangelischen Allianz       (Generalsekretär der
                           und                                        Dt. Evang. Allianz)
                           der Impulstour EINS

           Mi, 3. Nov      Sekten und Sondergemeinschaften        Wieland Fingberg
           ´04             I. Endzeitlich ausgerichtete Gemeinden (CZB - Christl.
                           II. Apostolische Gemeinden             Zentrum Bielefeld
           Do, 4. Nov      III. Offenbarer Gemeinden
           ´04

           Mo, 8.Nov       Geschichte, Glaubensinhalte und            Wieland Fingberg
           ´04             Differenzen der Freikirchen                (CZB Bielefeld)

           Di, 9. Nov      Die Kirche weltweit                         ???
           ´04             Die Herausforderung der                    (VEM)
                           Pfingstbewegung


           Do, 11.Nov      Gemeinsames Abendmahl -                    Prof. Dr. A.
           ´04             Gemeinsame Eucharistie?                    Lindemann
                           I. Konfessionen der evang.                 Dr. J. Goldenstein
                           Landeskirchen und die Leuenberger
                           Konkordie                                  Pfr. i.R. Ewald
                           II. Der „Streit“ um die                    Kramps (röm.-kath.)
                           Tischgemeinschaft - nicht erst seit        N.N.
                           Berlin (ÖKT) - und der Ausblick in die     (Wir sind Kirche)
                           Ökumene


                                                                                           27
AcroPDF - A Quality PDF Writer and PDF Converter to create PDF files. To remove the line, buy a license.
               Info – Forum 2004/2005


        Wenn die Tage kürzer werden...

        ist es allerhöchste Zeit gegen das winterliche grau in grau kreativ zu
        werden!!!!!!!!!!!!!!!

        Deshalb kündigen wir jetzt schon einmal ein kreatives Wochenende
        (wahrscheinlich Freitag bis Samstag irgendwann im November oder
        Anfang Dezember) voller Tannenzweige, Goldpapier, Schokolade und
        schöner Musik an.

        Wann genau das sein wird und wo wir uns treffen, geben wir noch per
        Aushang bekannt.

        Wir freuen uns schon drauf, Michaela (Burse 202) und Christin
        (Burse 205)




        Gitarrenkurs

        Auch in diesem Semester wird es zwei Gitarrenkurse geben. Einen Kurs
        für Anfänger, welcher wöchentlich stattfinden wird, und einen Kurs für
        Neueinsteiger & (leicht) Fortgeschrittene, welcher 14-tägig angeboten
        wird.
        Hierzu wird es ein Treffen geben (Aushänge beachten), an dem
        Interessierte einen Termin absprechen können.
        Der Gitarrenkurs wird geleitet von: Marcus Stuber (JKH 010)




                                                                                          28
AcroPDF - A Quality PDF Writer and PDF Converter to create PDF files. To remove the line, buy a license.

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Tags:
Stats:
views:3
posted:7/10/2013
language:German
pages:25