100875_13_06_03_Ziele_und_variable_Verguetung_fuer_2014_entwickeln by guntherwolf

VIEWS: 2 PAGES: 2

									                                                     Seminar
         Ziele und variable Vergütung für 2014 entwickeln
               Sommerseminare 2013 in Frankfurt, Köln, Leipzig und Hannover


                                                            Die Wirkung von variabler Vergütung und
                                                            Systemen zum Vereinbaren von Zielen
                                                            flacht oft ab, wenn die Systeme nicht an
                                                            veränderte Bedingungen angepasst wer-
                                                            den.


                                                            Aktuelles Wissen zur Optimierung des
                                                            Zielsystems und der variablen Vergütung
                                                            erhalten Entscheider in den Sommersemi-
                                                            naren 2013 in Frankfurt, Köln, Leipzig und
                                                            Hannover.


"Manche Fehler liegen in dem System, wie die Ziele vereinbart werden", so Gunther Wolf, der
Referent der vier Sommerseminare 2013. Mit dem Diplom-Ökonom und Psychologen der Wolf
Managementberatung konnte der Veranstalter einen Experten gewinnen, der nicht nur Bücher
und Fachartikel über Ziele, Zieloptimierung und variable Vergütung schreibt, sondern sein Wis-
sen seit 25 Jahren in Unternehmen erfolgreich umsetzt.


Ziele oft nicht flexibel genug
Selbst die besten Instrumente stumpfen ab, wenn sie nicht geschärft und an sich ändernden
Bedingungen angepasst werden. Das gilt auch für das vor knapp 60 Jahren von Peter F. Dru-
cker entwickelte Management- und Führungsinstrument "Führen durch Zielvereinbarung"
(Management by objectives MbO).

Der Leitgedanke des Drucker´schen Zielvereinbarungssystems ist es, dass Führungskräfte die
Ziele für einzelne Mitarbeiter oder Teams von den Unternehmenszielen ableiten und an diese
übertragen. Die dort getroffene Zielvereinbarung soll gewährleisten, dass die Mitarbeiter ihren
Beitrag zum Erfolg des Unternehmens leisten. Dazu treffen sich Vorgesetzter und Mitarbeiter in
der Regel einmal jährlich im Zielvereinbarungsgespräch, um die Zielerreichung zu überprüfen
und neue Ziele zu vereinbaren.


Zeitlicher Rahmen von Zielvereinbarungen zu lang
Im heutigen schnelllebigen Business ist der Zeitrahmen einer jährlichen Zielvereinbarung je-
doch viel zu weit gespannt. Oftmals muss die Unternehmensleitung kurzfristig auf Marktent-
wicklungen reagieren und Unternehmensziele auch unterjährig neu definieren. Unter diesen
Umständen ist es ungünstig, wenn die Ziele selbst und die Strukturen der Zielvereinbarung
starr und unflexibel sind.



© I.O. BUSINESS  Engelsstraße 6 (Villa Engels)  D-42283 Wuppertal  +49 (0)202 / 69 88 990  www.io-business.de   1
Besser ist es, Möglichkeiten zu unterjährigen Anpassungen der vereinbarten Ziele direkt im
System einzubauen. Gleichzeitig sollten Möglichkeiten zum Messen der Zielerreichung einge-
plant werden, die an sich verändernde Zielsetzungen angepasst werden können, beispielsweise
durch Scoring-Systeme.


Zielvereinbarungs- und variable Vergütungssysteme modernisie-
ren
Durch flexiblere Strukturen beim Vereinbaren der Ziele sowie beim Messen und Bewerten der
Zielerreichung kann sichergestellt werden, dass veränderte Unternehmensziele zeitnah von
allen Mitarbeitern verfolgt werden. Zusätzlich fördert dies die Motivation für ein zielorientiertes
Arbeiten.

Die Unternehmensleitung hat es zusammen mit der Personalabteilung in der Hand, die bisheri-
gen Zielsysteme auf ihre Tauglichkeit hin zu überprüfen und veraltete Zielsysteme zu moderni-
sieren. Oberstes Ziel sowohl für ein modernes Zielsystem als auch für die möglicherweise da-
mit zu verknüpfende variable Vergütung sollte sein, dass es zum Unternehmen und zu den Be-
dürfnissen der Mitarbeiter passt.


Sommerseminare in Frankfurt, Köln, Hannover und Leipzig
Welche Möglichkeiten es hierzu gibt und wie moderne Zielvereinbarungs- und Vergütungssys-
teme geplant und umgesetzt werden, ist Thema der Sommerseminare in Frankfurt, Köln,
Leipzig und Hannover. Die von der Dashöfer Akademie veranstalteten Seminare richten sich
vorwiegend an Mitglieder der Unternehmensleitung und HR-Manager aus Frankfurt, Köln, Han-
nover sowie Leipzig und aus der jeweiligen Umgebung.

Die diesjährigen Sommerseminare beginnen am 27.06.2013 in Frankfurt. Im Juli ist der erste
Seminartermin am 04.07.2013 in Köln. In der Folgewoche am 10.07.2013 findet das Seminar
in Leipzig statt. Der letzte Termin der Sommerseminare 2013 ist in Hannover am 13.08.2013.


Folgetermine für Seminare im Herbst 2013
Weitere Seminartermine sind für den 18.09.2013 in Düsseldorf und den 25.09.2013 in Berlin
vorgesehen. Einzelheiten zum Inhalt und Ablauf der Seminare sowie zur Anmeldung erhalten
Interessenten auf Anfrage gern im Kompetenz Center Variable Vergütung.

Weiterführende Informationen:

       Zur Seminarbeschreibung Zielvereinbarung und Variable Vergütungssysteme einführen
        und modernisieren
       Informationen des Kompetenz Centers Variable Vergütung zum Thema Ziel
       Checklisten und Arbeitshilfen zum Thema Ziele vereinbaren
       Checklisten und Arbeitshilfen zum Thema variable Vergütung
       Das Kompetenz Center Variable Vergütung



© I.O. BUSINESS  Engelsstraße 6 (Villa Engels)  D-42283 Wuppertal  +49 (0)202 / 69 88 990  www.io-business.de   2

								
To top