ISCC- Individual System Corporate Culture by rolo14

VIEWS: 9 PAGES: 12

									                                                    Institut ISCC
                                Individual-System-Corporate-Culture


  ISCC- Individual System Corporate Culture
                        Die Zertifizierung – Außenfeedback
In ISCC zertifizieren wir einen Prozess ständiger Weiterentwicklung, nicht einen Zustand.
           Ist der Prozess “ISCC – Individual System Corporate Culture” implementiert?
lautet die zentrale Frage, welche die zertifizierenden Menschen zu beantworten haben. Dies
festzustellen, gibt es konkrete Anhaltspunkte (siehe Status Quo ermitteln)




                                          Ziele der Zertifizierung
     1) Sicherstellen, dass der Prozess „ISCC – Individual System Corporate Culture“ läuft.
     2) Den Status Quo ermitteln, um von Mal zu Mal die Fortschritte sichtbar zu machen.
     3) Dem Unternehmensleiter, Geschäftsführer, Firmeninhaber usw. (im folgenden kurz
        Unternehmensleiter genannt) und dem Prozess-Steuerungsteam Feedback geben.




                                   Die Rolle des Zertifizierers
Der Zertifizierer ist nicht Inspekteur sondern Unterstützer im Sinne der Unternehmenskultur
„ISCC – Individual System Corporate Culture“.

Der Zertifizierer bildet das dritte Standbein, auf dem ISCC läuft:
   1) Die Menschen, die in der Einrichtung arbeiten
   2) Trainer, Berater, Coaches
   3) Zertifizierer



                                             Die IST-Erhebung
Die IST-Erhebung dient dazu, interessierten Unternehmen Auskunft über ihren Status Quo der
Unternehmenskultur zu geben. Das Ergebnis der IST-Erhebung ist Basis für den einzuleitenden
Prozess in Richtung gelebte Grundsätze des Prozesses „ISCC – Individual System Corporate
Culture“ (siehe Seite 9). Auf dem Ergebnis aufbauend entwickeln der interne Projektleiter (meist
der Unternehmensleiter), der externe Berater (der zentrale Trainer) und der Zertifizierer ein für
die Einrichtung maßgeschneidertes Programm zur Realisierung der ISCC-Unternehmenskultur.




Aufgrund der besseren Lesbarkeit verwenden wir bei den Formulierungen die männliche Form.

Verein Wahrnehmende Organisations- und Beziehungskultur, Ing.-Stern-Straße 15 – 17, 4020 Linz; Tel.: 0664/54 37 121.
Bankverbindung Österreich: Raiffeisenbank Maxglan, Kto-Nr. 1011659, BLZ: 35154, BIC (Swift) RVSAAT2S054, IBAN: AT69 3515 4000 0101 1659
Bankverbindung Deutschland: LBBW, KtoNr. 1523854, BLZ 6005 0101; BIC/Swift: Soladest, IBAN: 04 6005 0101 0001 5238 54
                       Den Status Quo ermitteln
Die Ermittlung des Status Quo des Prozesses „ISCC – Individual System Corporate Culture“
dient dazu, festzustellen, wie und wo der Prozess und damit das Unternehmen stehen. Die
Standortbestimmung erfolgt durch:

   1. Besuch des Zertifizierers mit Feststellung und Wahrnehmung
      von:
          a. Struktur und Aufbaus des Unternehmens
          b. Aufgaben und Kompetenzverteilung
          c. gelebter Kultur
          d. Führung – wie agiert sie
          e. Teamwork - Zusammenwirken der Funktionsbereiche
          f. Lebenswelt der Mitarbeiter (Grundsätze ISCC)
          g. Lebenswelt der Kunden (Grundsätze ISCC)
          h. vorhandenen Rahmenbedingungen
          i. Motivationsfaktoren
          j. Ausbildung der Führungskräfte, der Mentoren, der Mitarbeiter in den
             verschiedenen Bereichen – Ergebnisse der Ausbildung
          k. Arbeitsweise des Prozesssteuerungsteams
          l. vorhandener Strategie


   2.   Auswertung von Fragen über (siehe Muster im Anhang)
          a. gelebte Tools und deren Wirkung auf die Mitarbeiter und das System zu
                  • Vision
                  • Mission
                  • Orientierungszielen
                  • Umsetzungszielen/Beiträgen der Mitarbeiter
                  • Teamregeln
                  • Mitarbeiterkulturgesprächen
                  • Kunden-Lieferantenbeziehungen

          b. derzeitige Empfindung der Mitarbeiter zu

                   •   Stärkung (nur gestärkte Menschen sind imstande, andere zu stärken
                   •   Motivation (nur motivierte Menschen sind imstande, andere
                       zumotivieren)
                   •   Förderung (nur optimal geförderte Menschen sind imstande, andere
                       optimal zu fördern)
                   •   Wohlfühlen (nur sich wohlfühlende Menschen sind imstande, anderen
                       Wohlgefühl zu vermitteln)

          c. 45 Mitarbeiterempfindungen (bsplw.)

                   •   Meine Ideen und Vorschläge werden geschätzt
                   •   Meine individuellen Eigenheiten finden in der Arbeit Platz
                   •   Ich kann meine Fähigkeiten einbringen
                   •   usw…….




                                                 Seite 2
   3. Führungsverhaltensanalyse der Führungskraft/Führungskräfte

   Der Unternehmensleiter und seine Unterleiter erhalten bei einer Führungsverhaltensanalyse
   zu

                    •   Strategische Orientierung
                    •   Entscheidungsverhalten
                    •   Durchsetzungsverhalten
                    •   Leistungsorientierung
                    •   Zielorientierung
                    •   Coaching
                    •   Delegation
                    •   Arbeitszufriedenheit
                    •   Konfliktmanagement
                    •   Zwischenmenschliche Beziehung
                    •   Feedback
                    •   Anerkennung
                    •   Leistungsbeurteilung


       eine detaillierte Auswertung über Selbstbild und Fremdbild ihrer unmittelbaren
       Mitarbeiter. Diese Analyse fließt im Prozess „ISCC – Individual System Corporate
       Culture“. in die Gestaltung der Beziehung der Führungskraft und ihrer Mitarbeiter ein.




   Evaluierung der Ergebnisse – Abbildung der Entwicklung
Die Ergebnisse werden nach Einführung des Prozesses „ISCC – Individual System Corporate
Culture“ und bei Folgezertifizierungen evaluiert. Damit erhalten die Anwender einen Überblick
über die Entwicklung des Prozesses „ISCC –Individual System Corporate Culture“. Ebenso wird
auf diese Art und Weise der Prozess dokumentiert und abgebildet.




                                                  Seite 3
                                                                                        Institut ISCC
                                                                    Individual-System-Corporate-Culture
                          Beispiele für die grafische Aufbereitung der Ergebnisse
                                                                           (Skala von 1 – 10; höchster Wert 10)




                                                                  Gesamt-Stimmungsbarometer
                                                                                            Firmenname
                                             10,0
                                              9,0                                            8,3
                                                                   7,8                                                  7,8                  7,8
                                              8,0
                                              7,0
                                              6,0
                                              5,0
                                              4,0
                                              3,0
                                              2,0
                                              1,0
                                                               Stärkung                 Motivation                Förderung               Wohlfühlen




Verein Wahrnehmende Organisations- und Beziehungskultur, Ing.-Stern-Straße 15 – 17, 4020 Linz; Tel.: 0664/54 37 121.
Bankverbindung Österreich: Raiffeisenbank Maxglan, Kto-Nr. 1011659, BLZ: 35154, BIC (Swift) RVSAAT2S054, IBAN: AT69 3515 4000 0101 1659
Bankverbindung Deutschland: LBBW, KtoNr. 1523854, BLZ 6005 0101; BIC/Swift: Soladest, IBAN: 04 6005 0101 0001 5238 54
                                       Stimmungsbarometer - Einzelfragen
        Schnitt                                                                     Firmenname
        Min
        Max

                                                                              0,0     1,0    2,0      3,0   4,0   5,0         6,0   7,0     8,0                9,0        10,0

                    1 . Meine Ideen und Vorschläge werden geschätzt                                                                                 8,2
                                                                                                                    5
                                                                                                                                                                            10

                                      2. Meine Werte werden respektiert                                                                             8,2
                                                                                                        3
                                                                                                                                                                            10

                                             3. Meine Meinung ist gefragt.                                                                  7,7
                                                                                                                    5
                                                                                                                                                                            10

          4. Meine individuellen Eigenheiten finden in der Arbeit Platz                                                                             8,2
                                                                                                        3
                                                                                                                                                                            10

                                5. Ich bin mit meiner Leistung zufrieden                                                                                8,3
                                                                                                                                      7
                                                                                                                                                                            10

                                  6. Ich bin mit mir insgesamt zufrieden                                                                                8,3
                                                                                                                                6
                                                                                                                                                                            10

                                              7 . Ich kenne meine Stärken                                                                               8,3
                                                                                                                                      7
                                                                                                                                                                            10

                            8. Ich kenne meine Entwicklungspotenziale                                                                        7,8
                                                                                                                    5
                                                                                                                                                                            10
                                                                                                                                      7,0
9. Wenn etwas schief geht, habe ich Zeit die Situation zu analysieren                                               5
                                                                                                                                                                     9
                                                                                                                                                  8,0
    10 . Ich fühle mich bei meiner Arbeit von den Kollegen unterstützt                                        4
                                                                                                                                                                            10
                                                                                                                                              7,9
11 . Ich fühle mich bei meiner Arbeit von der Führungskraft unterstützt                                 3
                                                                                                                                                                            10
                                                                                                                        5,2
                         12 . Die Arbeit gibt mir Kraft für das Privatleben             1
                                                                                                                                                                            10
                                                                                                                                             7,8
                                     13 . Die Arbeit macht mich glücklich                                           5
                                                                                                                                                                            10
                                                                                                                                                                    8,9
                         14. Mein Beitrag wird als hilfreich empfunden                                                                7
                                                                                                                                                                            10
                                                                                                                                                              8,6
     15. Wenn etwas schief geht kann ich es wieder ins Lot bringen                                                                    7
                                                                                                                                                                            10




                                                                                            Seite 5
Stimmungsbarometer
Rücklaufquote 85,23

                                                                               Schnitt Min Max StAW
 1. Meine Ideen und Vorschläge werden geschätzt                                   7,9    1  10 1,63
 2. Meine Werte werden respektiert                                                8,5    2  10 1,48
 3. Meine Meinung ist gefragt.                                                    7,8    1  10 1,84
 4. Meine individuellen Eigenheiten finden in der Arbeit Platz                    8,4    1  10 1,42
 5. Ich bin mit meiner Leistung zufrieden                                         8,9    3  10 0,95
 6. Ich bin mit mir insgesamt zufrieden                                           8,9    5  10 0,88
 7. Ich kenne meine Stärken                                                       9,1    5  10 0,81
 8. Ich kenne meine Entwicklungspotenziale                                        8,8    4  10 0,92
 9. Wenn etwas schief geht, habe ich Zeit die Situation zu analysieren            8,0    3  10 1,36
 10. Ich fühle mich bei meiner Arbeit von den Kollegen unterstützt                8,5    1  10 1,69
 11. Ich fühle mich bei meienr Arbeit von der Führungskraft unterstützt           9,0    2  10 1,22
 12. Die Arbeit gibt mir Kraft für das Privatleben                                7,3    1  10 2,42
 13. Die Arbeit macht mich glücklich                                              8,5    5  10 1,35
 14. Mein Beitrag wird als hilfreich empfunden                                    8,5    1  10 1,30
 15. Wenn etwas schief geht kann ich es wieder ins Lot bringen                    8,8    5  10 0,93
 16. Ich weiß, was meine Kunden wünschen                                          9,1    5  10 0,85
 17. Ich weiß, was meinen Kollegen gut tut                                        8,7    5  10 0,94
 18. In meinem Arbeitsbereich habe ich genügend Entscheidungsspielraum            8,2    2  10 1,50
 19. Unkonventionelles Denken darf sein                                           7,6    1  10 1,84
 20. Meine Werte werden anerkannt                                                 8,6    2  10 1,30
 21. Das Ergebnis meiner Arbeit wird respektiert                                  8,8    2  10 1,14
 22. Ich kann meine Ideen und Vorschläge einbringen                               8,4    1  10 1,53
 23. Ich kann meine Fähigkeiten einbringen                                        8,8    3  10 1,18
 24. Wenn etwas schief geht werde ich nicht verurteilt                            8,7    3  10 1,36
 25. Ich kenne die Stärken meiner Kollegen                                        8,7    5  10 1,05
 26. Ich kenne die Schwächen meiner Kollegen                                      8,3    1  10 1,30




                                                                     Seite 6
27. Ich habe Zeit Neues zu entwicklen                                                                       7,4   1   10   1,78
28. Meine Potenziale werden gefördert                                                                       7,6   1   10   1,69
29. Meine Fortschritte fallen auf                                                                           7,3   1   10   1,80
30. Ich kann mich auf meine Führungskraft verlassen                                                         9,0   2   10   1,26
31. Ich kann mich auf die Kollegen verlassen                                                                8,7   3   10   1,30
32. Das Ergebnis meiner Arbeit findet Anerkennung                                                           8,7   3   10   1,19
33. Meine Fähigkeiten werden geschätzt                                                                      8,7   3   10   1,18
34. Wenn es mir einmal schlecht geht, fühle ich mich durch die Kollegen und die Führungskraft unterstützt   8,5   1   10   1,58
35. Wenn etwas schief geht, bringen wir es gemeinsam wieder ins Lot                                         8,7   5   10   1,39
36. Mir geht es gut                                                                                         8,8   2   10   1,22
37. Ich bin mit mir zufrieden                                                                               8,7   5   10   1,05
38. Ich habe Zeit mich mitzuteilen                                                                          8,4   1   10   1,26
39. Ich habe Zeit zum Nachdenken                                                                            8,4   1   10   1,36
40. Ich gehe gerne in die Arbeit                                                                            9,1   4   10   0,98
41. Im Team fühle ich mich wohl                                                                             8,6   1   10   1,55
42. Ich fühle mich gesund                                                                                   9,0   5   10   1,00
43. Ich fühle mich vital                                                                                    8,8   5   10   1,15
44. Die Arbeit ist für mich eine Kraftquelle                                                                8,0   1   10   1,59
45. Ich fühle mich angenommen                                                                               9,0   4   10   1,13




                                                                        Seite 7
Führungsverhaltensanalyse




             Seite 8
Seite 9
                                   Vision gesamt                             Bekanntheitsgrad 82,22 %
             Schnitt
             Min
                                                                   0 1 2      3 4 5 6 7                   8 9 10
             Max

                                                                                                   7,0
1.1. Wir haben ein gemeinsames Verständnis von der Vision                      3
                                                                                                                        10

                                                                                                               8,1
     1.2. Ich finde die Vision hilfreich für meine Orientierung                     4
                                                                                                                        10

        1.3. Ich finde die Vision hilfreich für die strategische                                                8,3
                                                                                         5
                    Ausrichtung des Unternehmens                                                                        10
                                                                                                                 8,5
  1.4. Die Vision hilft uns einen gemeinsamen Weg zu gehen                     3
                                                                                                                        10

                                                                                                                8,3
                    1.5. Ich finde mich in diesem Weg wieder                        4
                                                                                                                        10




                                   Leitbild gesamt                           Bekanntheitsgrad 86,36 %
             Schnitt
             Min
                                                                   0   1 2   3 4        5 6      7 8                 9 10
             Max

                                                                                                         7,6
  2.1. Wir haben ein gemeinsames Verständnis vom Leitbild                      3
                                                                                                                        10

 2.2. Ich finde das Leitbild für meine Arbeit im Unternehmen                                               7,9
                                                                         2
                              hilfreich                                                                                 10

                                                                                                           8,0
2.3. Das Leitbild hilft uns einen gemeinsamen Weg zu gehen               2
                                                                                                                        10

                                                                                                               8,1
                   2.4. Ich finde mich in diesem Weg wieder                    3
                                                                                                                        10




                                                                         Seite 10
                                                    Institut ISCC
                                Individual-System-Corporate-Culture
Die Grundsätze des FUTURE Unternehmenskulturprozesses

Die Grundsätze des FUTURE Unternehmenskulturprozesses sind in keiner Weise etwas
Neues. Wir finden sie, mehr oder weniger ausgeprägt, in allen mit „Excellence“ erfüllten
Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen, Gemeinschaften. Hier sind sie in der folgenden
Weise zusammengefasst:

     •    Absoluter Respekt vor dem Individuum und seinem individuellen Lebens- und
          Entwicklungsweg. Hinter der äußeren Erscheinung eines Menschen, seinen Denk- und
          Verhaltensmustern das Individuum erkennen. Im Begleiten eines Menschen, sei es als
          Führungskraft, als Mentor, als Kundenbetreuer oder als Coach seiner selbst den
          individuellen Lebens- und Entwicklungsweg mit in Betracht ziehen: Was ist dieser
          Mensch wirklich? Welche Förderung/Hilfestellung/Herausforderung braucht er an genau
          dieser Stelle seines Lebensweges, an der er sich gerade befindet?

     •    Wahrnehmen, wertschätzen, verstehen – Jeder Mensch ist es wert, als das Wesen, das
          er ist, und auch in seinem momentanen Sosein wahrgenommen, wertgeschätzt und
          verstanden zu sein. Dies sollte in jeder Interaktion mit anderen und ebenso mit mir
          selbst verwirklicht sein.

     •    Bei den Stärken und Potenzialen ansetzen - Nicht die Defizite sondern die gelebten
          Stärken und zu entwickelnden Potenziale machen das Wesen eines Menschen aus.
          Selbstführung, Mitarbeiterführung, Kundenbetreuung setzt bei den Stärken und
          Potenzialen des Menschen an, ebenso bei den Erfolgen und Fortschritten.

     •    Authentizität und Herzenswärme – Wenn ich in Beziehung bin, bin ich in Beziehung, mit
          anderen wie mit mir selbst. Ich bin als ICH in Beziehung (als was sonst?), bei aller
          Berücksichtigung der durch das System, in dem wir uns bewegen, vorgegebenen
          Rollen. Die Rolle ist die Verpackung. Diese muss passen, sonst greift der andere gar
          nicht erst zu, um zu sehen, was sich darin befindet, sonst kommen wir gar nicht erst in
          Beziehung. Was aber eigentlich in Beziehung ist, bin ICH. Herzenswärme schließt
          Geradlinigkeit, Zielgerichtetheit in der Kommunikation nicht aus, sondern ein.

     •    Autonomie - Unternehmerische Handlungen müssen darauf ausgerichtet sein, die
          Selbständigkeit, Eigenständigkeit, Entscheidungsfreiheit des Menschen (Mitarbeiters,
          Kunden) zu fördern. Autonomie ist die Voraussetzung für Kooperation und
          Verbindlichkeit. Abhängigkeit bewirkt Konflikt, Widerstände, Obstruktion und bindet
          Energien.

     •    Stressfrei, gelöst, locker - Stress verhindert Entwicklung, Verbesserung, Innovation. Es
          gehört daher unabdingbar zu den Aufgaben von Selbst- und Mitarbeiterführung sowie
          der Kundenbetreuung, eine möglichst gelöste, stressfreie Situation zu schaffen.

     •    Das Leben als ein Ganzes sehen – Wirtschaften nicht isoliert sehen, sondern als Teil
          des gesamten Lebens. Dadurch relativiert sich vieles und findet zu seinem natürlichen
Verein Wahrnehmende Organisations- und Beziehungskultur, Ing.-Stern-Straße 15 – 17, 4020 Linz; Tel.: 0664/54 37 121.
Bankverbindung Österreich: Raiffeisenbank Maxglan, Kto-Nr. 1011659, BLZ: 35154, BIC (Swift) RVSAAT2S054, IBAN: AT69 3515 4000 0101 1659
Bankverbindung Deutschland: LBBW, KtoNr. 1523854, BLZ 6005 0101; BIC/Swift: Soladest, IBAN: 04 6005 0101 0001 5238 54
    Platz im Gesamten. Auch die Interaktion mit mir selbst, mit dem Mitarbeiter, dem
    Kunden als Teil eines Ganzen erkennen. Dieses ist durch die sieben Lebensebenen
    definiert.

•   Fülle statt Mangel – Unternehmerisches Handeln ist dann umso wirksamer, wenn es aus
    einer Haltung von Fülle, heraus geschieht. Der Sinn unternehmerischen Handelns liegt
    darin, aus eigener Fülle heraus, Fülle zu erzeugen, für Kunden, für Mitarbeiter, für die
    Gesellschaft und aus dem Rückfluss die eigene Fülle zu mehren, um noch mehr Fülle zu
    erzeugen.

•   DU BIST’S (was ich tue, tue ich für DICH) – Der Unterschied liegt darin, ob ich das, was
    ich tue f ü r jemanden tue, oder ob ich es tue, dass es getan ist. Die Dinge f ü r
    jemand zu tun, öffnet die Tür in eine neue Dimension von Qualität.

•   Die Formel für unternehmerisches Handeln: 1) Wahrnehmen 2) Bejahen und
    Wertschätzen, dessen, was ist 3) Ins Lot bringen, was aus dem Lot geraten war -
    Ausgleich schaffen 4) Dankbarkeit

•   Synergie (das Ganze ist mehr als die Summe seiner Einzelteile) – Menschliche
    Entwicklung mündet in Synergie. Synergie ist der natürliche Zustand des Wesens bzw.
    der Beziehung von Wesen zu Wesen




                                              Seite 12

								
To top