American Recovery and Reinvestment Act

Document Sample
American Recovery and Reinvestment Act Powered By Docstoc
					                         AMERICAN RECOVERY
                                AND
                          REINVESTMENT ACT
                             UEBERSICHT
                               July 2009




State of Bavaria
United States Office for Economic Development
New York, New York

      ARRA - Übersicht                1         Juli 2009
ARRA (American Recovery and Reinvestment Act) – Übersicht


1. Einführung: American Recovery and Reinvestment Act (ARRA)........................................S.2

2. Projektfinanzierungen des Federal Government of the United States nach………………..S.5
            i)     Industrie
            ii)    Bundesagenturen
            iii)   U.S. Staaten

3. Projektausschreibungen durch ARRA Finanzierung……………………………………….S.9
           iv)     Vorgehensweise
           v)      Ausschreibungen über die Regierungswebseite
                   1. Schritt: Registrierung
                   2. Schritt: Suchen nach Projekten
                   3. Schritt: Teilnahme an einer Ausschreibung
           vi)     Ausschreibungen über private Dienstleister

4. Vor und Nachteile der Regierungswebseite vs.
private Dienstleister für die Projektsuche…………………………………………………....S.24

5. Empfehlungen für Bayerische KMUs sowie Unternehmen ohne
Tochtergesellschaft in den USA…………………………………………..…………………S.24

6. Beispiele Non-U.S. Firmen und deren Beteiligungen an ARRA…………………………S.30



Anhang:
   I. Klassifikation Codes………………………………………………..………………..S.32
  II. NAICS (North American Industry Classification System) Codes…...……………...S.35




Bearbeitet von:
Research und Präsentation: Katrin Hochstetter

Rahmenrichtlinien,
Edit und Beratung:              Dagmar A. Cassan, Executive Managing Director
                                State of Bavaria U.S. Office for Economic Development




          ARRA - Übersicht                                  2                                     Juli 2009
1. Einführung: American Recovery and Reinvestment Act (ARRA)

Das US-Konjunkturprogramm 2009 (American Recovery and Reinvestment Act) wurde zur
Bekämpfung der amerikanischen Wirtschafts- und Finanzkrise vom 44ten US-Präsident
Barack Obama Mitte Januar 2009 eingeführt. Der Gesetzentwurf mit einem Gesamtvolumen
von rund 787 Billionen US-Dollar (ca. 625 Milliarden Euro) wurde am 13. Februar 2009 von
beiden Häusern des Kongresses verabschiedet und am 17. Februar 2009 vom Präsidenten
unterzeichnet.
ARRA (American Recovery and Reinvestment Act, auch genannt Stimulus Programm oder
Recovery Act)         und den damit verbundenen Projektausschreibungen, werden auf
www.recovery.gov , detailliert dargestellt. Das Ausmaß der Seite ist sehr umfangreich daher
wird eine detaillierte Erläuterung vorgenommen.

Zunächst wird dargestellt, wie die Gelder aufgeteilt wurden und werden, so dass ein
Überblick gegeben werden kann, in welche Industrien, Bundesagenturen und U.S. Staaten
die meisten Gelder fließen.
Daraufhin wird detaillierte das Ausfindig machen von Projekten über die offizielle
Bundesregierungswebseite erläutert (siehe Screenshot unten) wie auch einen Überblick über
private Anbieter (siehe Screenshot unten) gegeben, die sich darauf spezialisiert haben, diese
Suche für Interessierte zu übernehmen. Des Weiteren werden logische Schlussfolgerungen
und Empfehlungen dargestellt, die es Bayerischen Unternehmen ermöglicht, an Projekte zu
kommen oder daran Teil zu haben. Anschließend werden Beispiele von ausländischen
Firmen genannt, welche große Projekte mit Ihren Tochtergesellschaften und Kooperationen
in den USA durch ARRA Gelder gewonnen haben.
Das komplette ARRA Gesetzestext kann unter folgendem Link eingesehen werden:
http://frwebgate.access.gpo.gov/cgi-
bin/getdoc.cgi?dbname=111_cong_bills&docid=f:h1enr.pdf




         ARRA - Übersicht                              3                                  Juli 2009
Quelle www.recovery.gov




                          ARRA - Übersicht   4   Juli 2009
Quelle: www.lexisnexis.com




                        ARRA - Übersicht   5   Juli 2009
2. Projektfinanzierungen des Federal Government of the United States nach

i) Industrie

Der größte Teil des ARRA fließt mit rund
   • $126 Milliarden in Infrastruktur und Wissenschaft (Infrastructure and Science)
       Dies beinhaltet Projekte in den Bereichen Erneuerbare Energien, Autobahnbau,
       Breitband Internet Zugang, Hochgeschwindigkeits- Bahnstrecken und andere
       Modernisierungs- Programme (z.B. Computer-gestützte Mautanlagen).
   • $ 81 Milliarden in die Unterstützung der Unversicherten (Protecting the
       Vulnerable)
       Hauptteil dieser Investition fließt in das staatliche Krankenkassenprogramm und
       Arbeitslosenversicherungsgeld
   • $78 Milliarden in Bildung und Training (Education and Training)
       Dies beinhaltet die Investitionen in neue Schulgebäude, Klassenräume
       Restaurierungen, Stipendien für Bildung und Weiterbildung etc.
   • $65 Milliarden in Energie (Energy)
       Investitionen auf dem Energiesektor gehen überwiegend in intelligente
       Einsparungs- Maßnahmen durch ein effizienteres Stromnetz,
       Steuererleichterungen für Erneuerbare Energien sowie energiesparende
       Modernisierungen für Wohnhäuser.
Quelle: www.recovery.gov



Stand: 13.Juli 2009
Industrie/Kategorie                                                               Milliarden)
                                                                        Betrag ($ Milliarden)
*Tax Relief                                                                                 $288
*State and Local Fiscal Relief                                                              $144
Infrastructure and science                                                                  $111
Protecting the Vulnerable                                                                    $81
Health Care                                                                                  $59
Education and Training                                                                       $53
Energy                                                                                       $43
Other                                                                                           $8
                                           Quelle: http://www.recovery.gov/?q=content/investments


* Die Steuervergünstigungen “Tax Relief”- beinhalten zusätzliche $15 Mrd. für
Infrastructure and Science, $61 Mrd. für Protecting the Vulnerable, $25 Mrd. für Education
and Training und $22 Mrd. für Energy. Zusammengefasst sind die Gelder 126 Mrd. für
Infrastructure and Science, $142 Mrd. for Protecting the Vulnerable, $78 Mrd. for
Education and Training, and $65 Mrd. for Energy.


State and Local Fiscal Relief – Vermeidet nationale und lokale Einsparungen bei
Gesundheits- und Bildungsprogrammen, Ausbildungsprogrammen und vermeidet staatliche
und lokale Steuererhöhungen.



ARRA - Übersicht                               6                                        Juli 2009
 ii) Bundesagenturen


 Bundesagenturen, welche Gelder aus dem Recovery Act erhalten, müssen wöchentliche
 Berichte darüber abgeben, wie diese Gelder zum Einsatz kommen und welche Projekte
 geplant sind. Anbei wird eine Liste dargestellt, die es ermöglicht Einblick in die
 bisherigen verfügbaren und ausgezahlten Gelder der einzelnen Bundesagenturen zu
 bekommen. Diese Liste wird wöchentlich aktualisiert, soll jedoch hier einen Einblick in
 die Geldervergabe schaffen. Weitere Transparenz wird bei jeder einzelnen Agentur
 geboten (Strg (Ctrl) + click auf Agenturname).



 Stand: 13.Juli 2009
                                                Verfü
                                                Verfügbare Gelder        Ausgezahlte Gelder
Bundesagenturen
                                                                   Tausend)
                                                                  (Tausend
                                                                $ (Tausend)
Department of Education (ED)                              $49,993,341              $10,122,953
Department of Health and Human Services (HHS)             $40,461,745              $22,868,674
                            ‡
Department of Labor (DOL)                                 $21,555,980               $8,704,892
Department of Transportation (DOT)                        $20,742,349                 $523,341
Social Security Administration (SSA)                      $13,033,584              $13,018,135
Department of Energy (DOE)                                  $7,151,235                $243,064
Department of Housing and Urban
                                                            $5,489,334                $931,948
Development (HUD)
Environmental Protection Agency (EPA)                       $4,460,889                 $21,429
Department of Agriculture (USDA)                            $3,377,864              $2,424,032
Department of Justice (DOJ)                                 $1,840,529                $518,395
Department of Defense (DOD)                                 $1,300,158                 $20,031
Department of Treasury (TREAS)                               $877,178                  $13,411
Department of Commerce (DOC)                                 $871,820                 $268,043
National Science Foundation (NSF)                            $671,924                  $10,930
General Services Administration (GSA)                        $605,856                   $6,247
US Army Corps of Engineers (USACE)                           $574,270                  $62,826
Department of Veterans Affairs (VA)                          $561,519                 $469,184
Department of Homeland Security (DHS)                        $536,717                  $19,133
Department of the Interior (DOI)                             $255,361                   $6,825
Railroad Retirement Board (RRB)                              $130,366                 $130,288
                                       *
Small Business Administration (SBA)                          $130,178                  $35,707
Corporation for National and Community
                                                             $128,249                   $1,603
Service (CNCS)
Federal Communications Commission (FCC)                        $66,210                  $5,927
Department of State (DOS)                                      $37,596                  $6,479


 ARRA - Übersicht                                7                                    Juli 2009
National Endowment for the Arts (NEA)                                  $19,844                 $396
Smithsonian Institution (SI)                                           $18,059                 $522
National Aeronautics and Space
                                                                        $9,708                   $0
Administration (NASA)
Agency for International Development (USAID)                            $5,312                 $109


Summe†                                                             $174,907,173         $60,434,523

 Quelle: http://www.recovery.gov/?q=content/investments-agency

 ‡
     Geltend ab 21. Mai, eine Berichtigungsbuchung des Department of Labor wurde vorgenommen
 um eine $8.9 milliarden Dollar Reduktion der vorherigen berichteten Ausgaben.
 *
     Die Summe beeinhaltet nicht bewilligte Darlehen für “Guaranteed Loan Financing”.
 †
     Summe wird auf Grund von Rundungen leicht abweichen könnnen.
     Source: Federal Agency Financial and Activity Reports.




 iii) Staaten

 Die Bundesagenturen geben wöchentlich bekannt, wecher Betrag von den ARRA Mitteln
 an die Staaten vergeben wurde. Die unten stehende Tabelle gibt Ihnen einen Überblick
 über die derzeitige Verteilung der Gelder auf die Staaten.
 Stand: 13.Juli 2009
     Staat                                                Bisher vergebene Gelder (USD)

     Alabama                                              3,285 Mrd
     Alaska                                               1,420 Mrd
     Arizona                                              5,115 Mrd
     Arkansas                                             2,080 Mrd
     California                                           25,587 Mrd
     Colorado                                             3,531 Mrd
     Connecticut                                          2,580 M
     Delaware                                             777 M
     District of Columbia                                 2,297 M
     Florida                                              11,102 M
     Georgia                                              6,438 Mrd
     Haiti                                                1,362 Mrd
     Idaho                                                1,634 Mrd
     Illinois                                             10,028 Mrd
     Indiana                                              4,555 Mrd
     Kansas                                               2,044 Mrd
     Kentucky                                             3,140 Mrd
     Louisiana                                            3,299 Mrd
     Maine                                                1,169 M


 ARRA - Übersicht                                             8                           Juli 2009
Maryland                                          3,959 M
Massachusetts                                     5,574 M
Michigan                                          7,075 Mrd
Minnesota                                         3,798 Mrd
Mississippi                                       2,406 Mrd
Montana                                           1,142 Mrd
Nebraska                                          1,287 Mrd
Nevada                                            1,672 Mrd
New Hampshire                                     1,324 M
New Jersey                                        5,304 M
New Mexico                                        2,376 Mrd
New York                                          17,786 Mrd
North Carolina                                    5,823 Mrd
North Dakota                                      784 M
Ohio                                              7,887 Mrd
Oklahoma                                          2,812 Mrd
Oregon                                            2,722 Mrd
Pennsylvania                                      8,626 Mrd
Rhode Island                                      1,014 M
South Carolina                                    4,576 Mrd
South Dakota                                      968 M
Tennessee                                         4,996 Mrd
Texas                                             16,497 Mrd
Utah                                              1,898 Mrd
Vermont                                           606 M
Virginia                                          5,000 Mrd
Washington                                        6,811Mrd
West Virginia                                     1,910 Mrd
Wisconsin                                         3,710 Mrd
Wyoming                                           618 Mrd
Summe                                             Ca. 230, 500 Mrd (mit Terretories*)
Source: http://www.recovery.gov/?q=content/investments-state


* mit den U.S. Territories:
American Samoa Federated States of MicronesiaGuamTotal Announced Amount: $152,036K
Marshall IslandsTotal Announced Amount: $2,989K
Northern Mariana IslandsTotal Announced Amount: $52,448K
PalauTotal Announced Amount: $2,105K
Puerto RicoTotal Announced Amount: $3,377,585K
U.S. Minor Outlying IslandsTotal Announced Amount: $4,500K
U.S. Virgin IslandsTotal Announced Amount: $130,586K




ARRA - Übersicht                                     9                                  Juli 2009
3. Projektausscheibungen durch ARRA Finanzierung

iv)    Vorgehensweise:

Die Vorgehensweise um passende Projekte für Bayern und den entsprechenden Firmen
zu finden ist durch mehrere Wege zu erreichen. Abhängig von dem Aufwand (Zeit,
Personal und Geld), das ein Unternehmen betreiben möchte, um die Gelegenheit
wahrzunehmen, von den ARRA Mitteln zu profitieren, sollte die Suche ausgerichtet
werden. Generell gibt es 2 Möglichkeiten: die Projekt-Aufschlüsselung der
Bundesregierungsagenturen und die der Privatanbieter. Vor und Nachteile dieser
Herangehensweisen werde im Anschluss unter Punkt 4 (S.24) aufgestellt.

v)     Herangehensweise an die Projektaufschlüsselung von der Bundesregierung
       (keine Gebühren)

Über die Webseite www.fbo.gov gelangen Sie auf die offiziell von der amerikanischen
Bundesregierung eingerichtete Seite für den Recovery Act. Hier werden alle
Projektausschreibungen aufgelistet, die von der US Regierung in Zusammenhang mit
dem Konjunkturpaket ausgeschrieben werden und ein Projektvolumen von mehr als $
25,000 überschreiten. Auch können auf dieser Seite alle Bewerbungen, Nominierungen
und Untervertrags möglichkeiten eingesehen werden und vorgenommen werden.

1. Schritt: Registrierung
     a. Öffnen Sie die direkte Webseite
         https://www.fbo.gov/index?s=main&mode=list&tab=list
     b. Registrieren Sie Ihr Unternehmen unter “Register now” im grünen Feld der
         Webseite, um das gesamte Spektrum der Projektsuche nutzen zu können. (Hat
         Ihr Unternehmen keine Niederlassung in den USA und somit keine DUNS
         Nummer (Data Universal Number System), können Sie den ersten Schritt
         überspringen “skippen” und die weiteren Schritte bearbeiten.
     c. Sie bekommen eine E-Mail zugesandt, in der Sie den Link öffnen müssen und
         sich mit den angegebenen Daten anmelden.
     d. Jetzt, sehen Sie Ihr Profil und können von dieser Seite aus in alle Projekte
         einsehen und diese bearbeiten.


2. Schritt: Suche nach Projekten

      a. Unter “OPPORTUNITIES” können Sie in die laufenden Ausschreibungen der
         Projekte Einblick gewinnen. Der Aufbau der Seite sieht folgendermaßen aus:




ARRA - Übersicht                            10                                Juli 2009
ARRA - Übersicht   11   Juli 2009
Die kleineren zwei roten Pfeile auf der obigen Abbildung (S. 10) zeigen auf
Suchoptionen, die Sie anwenden können, um einen “ADVANCED SEARCH”
auszuüben. Sehen Sie hierzu bitte auch im Anhang die Punkte I. und II. Sie haben die
Möglichkeit, die Projektsuche auf ein Suchwort, Agentur, Type (Status des Projekts)
sowie einen Set-aside Code einschränken. Auch können Sie eine noch spezifizierter
suchen; nach Zeitraum, Klassifikations-Codes, Staat, NAICS Codes und vielen mehr.

     b. Unter der Rubrik OPPORTUNITIES (S.12) haben Sie nun die Möglichkeit,
        interessante Projekte auf die “WATCH LIST” zu setzen, und einen “SEARCH
        AGENTEN” zu aktivieren, der Ihnen, auf Basis Ihrer Suchkriterien aktuelle
        Ausschreibungen per E-Mail zuschickt. Sie haben die Möglichkeit an
        “BIDS/RESPONSES” teilzunehmen und diese zu verfolgen, sowie das
        “ARCHIVE” einzusehen.

         Zur detaillierten Einsicht in die Anwendung dieser Funktionen steht Ihnen der
         “USER GUIDE” in der oberen rechten Ecke der Webseite zur Verfügung.




ARRA - Übersicht                            12                                Juli 2009
ARRA - Übersicht   13   Juli 2009
3. Schritt: Teilnahme an einer Ausschreibung

   a. Unter “OPPORTUNITIES” können Sie die Projektauflistung ersehen. Haben Sie eine Suche aufgegeben, werden die Projekte
      im Folgenden Format angezeigt:




                                                                                 3
                         1
                                                  2
                                                  .




                     ARRA - Übersicht                         14                               Juli 2009
       Unter dem roten Pfeil Nummer 1 (S. 13) finden Sie eine jeweilige Kurzbeschreibung des
       Projektes. In diesem Fall sind beide Projekte im Bereich der Medizintechnik und
       Forschung. Unter dem roten Pfeil Nummer 2 (S.13) wird die Bundesagentur angegeben,
       welches die Gelder aus den ARRA Mitteln für dieses Projekt aufwenden. Unter dem roten
       Pfeil Nummer 3 (S.13) wird „Type“ angegeben. Hier wird der Status des Projekts
       mitgeteilt. In der folgenden Tabelle wird eine Aufstellung von möglichen Statusmeldungen
       gelistet:

             Beispiele:
        Type                    Status des Projekts (Solicitation, Award etc.)
        Solicitation            Bewerbungen für das Projekt sind möglich
        Presolicitation         Projekteinsicht möglich
        Award                   Das Projekt wurde an eine Firma vergeben
        Special notice          Spezielle Anforderungen oder Anmerkungen zu
                                diesem Projekt


       Durch klicken auf eine Projektbeschreibung sie die Möglichkeit, detaillierte Informationen
       über das Projekt zu erfahren. Unter der Rubrik “INTERESTED VENDORS LIST” (S.15)
       oder direkt unter dem Link „ADD ME TO INTERESTED VENDORS“ können Sie eine
       Einsicht bekommen, wer Ihre Wettbewerber sind und können sich selber auch auf diese
       Liste setzen. Wichtig: Dies bedeutet nicht, dass Sie an der Ausschreibung teilnehmen,
       sondern lediglich dass Sie als Interessent aufgezeigt werden.




ARRA - Übersicht                            15                                  Juli 2009
ARRA - Übersicht   16   Juli 2009
ARRA - Übersicht   17   Juli 2009
     b. Um an einer Ausschreibung teilzunehmen, müssen Sie die genauen Projektanforderungen
     durchlesen, welche Sie unter der Registerkarte “NOTICE DETAILS” in dem jeweiligen
     Projekt finden. An dem linken Rand dieser Registerkarte werden die Aenderungen aufgelistet
     und können nachvollzogen werden. Am rechten Rand werden alle Dateien aufgelistet, die das
     Projekt enthaelt sowie die “General Informations” wie zeitliche Rahmenbedingungen
     vorgegeben. Unter der Registerkarte “PACKAGES” werden die einzelnen Dokumente,
     welche zusaetzliche Informationen enthalten sowie die “SOLICITATION” nochmals
     aufgelistet.




ARRA - Übersicht                           18                                 Juli 2009
ARRA - Übersicht   19   Juli 2009
   Unter der Solicitation sowie meistens bei der kurzen Beschreibung des Projekts unter der
   Registerkarte “NOTICE DETAILS” (S.19) wird Ihnen mitgeteilt ob Sie zur Bewerbung eine
   DUNS (Data Universal Numbering System) bzw. auch eine CCR (Central Contractor
   Registration) Nummer vorzeigen müssen. Um eine DUNS Nummer für Ihr Unternehmen zu
   bekommen, müssen Sie unter

   - http://www.dnb.com/US/duns_update/ eine Nummer beantragen

   Um eine CCR Nummer zu bekommen müssen Sie unter:

   - http://www.ccr.gov/international.aspx die zwei vorgegebenen Schritte berücksichtigen. Der
   Erwerb der CCR Nummer kann innerhalb von 24 Stunden erfolgen.

   Anschliessend können Sie die Bewerbung, je nach Anforderungen der staatlichen Agentur,
   angehen und sich für die von Ihnen interessanten Projekte bewerben.


   vi)       Ausschreibungen über private Dienstleister

   Es gibt die Möglichkeit für Unternehmen, spezielle Firmen damit zu beauftragen, die
   passenden Projekte mittels ARRA Gelder ausfindig zu machen. Diese Serviceanbieter
   ermöglichen es, mit weniger Zeitaufwand, die jeweils interessanten und auf die Anforderungen
   abgestimmten Projekte rauszufinden. Die Kosten und Konditionen sind sehr stark von der
   Anfrage abhängig, daher sollte direkter Kontakt mit den Anbietern aufgenommen werden.

   Beispiele für solche Anbieter sind:

   1. ONVIA: www.onvia.com

   Kontakt Information:
   509 Olive Way
   Suite 400
   Seattle, Washington 98101
   Tel: 206-282-5170
   Fax: 206-373-8961
   http://www.onvia.com

   Kontakt Sales:
   Tel: +1-800-331-2320
   Email: suppliersales@onvia.com




ARRA - Übersicht                             20                               Juli 2009
   2. INPUT: http://www.input.com/default.cfm

   Kontakt Information:
   11720 Plaza America Drive, Suite 1200
   Reston, Virginia 20190
   Tel: +1-703-707-3500
   Fax: +1-703-707-6201
   Oeffnungszeiten: Montag – Freitag 8:00 – 20:00 (ET)

   Kontakt Sales:
   Email: salesinquiries@input.com
   Tel: +1-703-707-3500
   Fax: +1-703-707-6201
   Kostenfreie Tel: +1-888-99- 46788




ARRA - Übersicht                           21            Juli 2009
1. ONVIA: www.onvia.com




       ARRA - Übersicht   22   Juli 2009
2. INPUT: http://www.input.com/default.cfm




                    ARRA - Übersicht         23   Juli 2009
 4. Vor und Nachteile der Regierungswebseite vs. private Dienstleister für die Projektsuche

              Anbieter                      Vorteile                            Nachteile

                                                                     Komplizierter Aufbau /
   Regierungswebseite            Keine Kosten
                                                                     Beschreibungen
   www.recovery.gov
                                                                     Hoher Zeitaufwand /
                                 Alle Projekte werden als erstes
                                                                     Personalaufwand für
                                 unter www.recovery.gov gelistet
                                                                     erfolgreiche Suche
                                 Keine Registrierung notwendig       Geringe Transparenz

   Private Dienstleister                                             Mit Kosten verbunden
                                 Geringerer Zeitaufwand
   (z.B. ONVIA, INPUT und                                            (Preis je nach Anfrage)
   andere)
                                 Projekte individuell auf            Abhängigkeit vom
                                 Unternehmen abgestimmt              Dienstleister




 5. Empfehlungen für Bayerische KMUs sowie Unternehmen ohne Tochtergesellschaft in den
 USA

 Die vorhergehenden Analysen sollen KMUs in Bayern helfen, Ihre Ressourcen für eine
 Projektteilnahme in den USA so gut wie möglich zu nutzen. Die direkte Projektsuche über die
 Regierungswebseite sowie die Möglichkeit einen privaten Dienstleister zu beauftragen ist nicht
 für jede KMU die beste Lösung und Herangehensweise. Oftmals fehlt das Personal, Verständnis
 der Sprache, Zeit und monetäre Mittel für diesen Weg.

 Weitere Möglichkeiten:

 - Renommierte internationale Konzerne mit Hauptsitz oder Niederlassung in den USA,
 bemühen sich um umsatzkräftige Projekte aus den ARRA Mitteln. Vor allem in den Branchen
 Umwelt und Energie sowie Medizintechnik. Kontaktaufnahme zu diesen Firmen durch die
 Bayerische Staatsregierung und die Möglichkeiten Zulieferer zu vermitteln ist ein
 vielversprechender Ansatz. Bespiele sind:

 - Siemens: unter http://w1.siemens.com/press/en/events/2009-06-pk.php können Sie die
 Vorhaben von Siemens verfolgen und die passenden Leute kontaktieren. Vor allem die aktuelle
 Präsentation       (http://w1.siemens.com/press/pool/de/events/2009-06-PK/2009-06-PK-slide.pdf)
 gibt detaillierte Informationen an.




ARRA - Übersicht                             24                                 Juli 2009
ARRA - Übersicht   25   Juli 2009
ARRA - Übersicht   26   Juli 2009
-   GE (General Electric): Unter den aktuellen News von GE, werden aktuelle Presseberichte veröffentlicht, an welchen
    Projekten GE teilnimmt: http://www.ge.com/news/ge_in_the_news/index.html




           ARRA - Übersicht                             27                                Juli 2009
- Kontaktaufnahme mit den Firmen, die Ausschreibungen auf der Regierungswebseite
gewonnen haben. Hierzu bitte unter Punkt v) Schritt 2. die Suche nach Projekten auf die
Industrie (NAICS und/oder Classification Code) und den Type (Status) “AWARD”
einschränken.

- Kommunikation mit dem State of Bavaria U.S. Office in New York, fuer eventuelle Fragen
sowie fuer Kontaktdaten deutscher und/oder amerikanischer Firmen in den USA zu erhalten.
http://www.bavaria.org/contact.php



6. Beispiele Non-U.S. Firmen und deren Beteiligungen an ARRA


Viele Non-U.S. Firmen und Länder suchen derzeit Gelegenheiten, von dem $787 Milliarden
hohen Stimulus Paket der Amerikaner zu profitieren. Regierungsvertreter setzen sich in
Verbindung mit den amerikanischen Behörden und große Firmen bzw.
Unternehmensverbände setzten ihre eigenen Lobbyisten in Washington ein.

Auf Grund spezieller Anforderungen von Expertenwissen und Nischenprodukten ist die USA
auf “foreign-owned” Firmen angewiesen, um erweiterte Expertise für die ausgeschriebenen
Projekte zu bekommen. Vor allem in den Bereichen Clean Energy und High-Speed Transit
sowie weiteren hochentwickelten Technologien, ist der amerikanische Markt in diesen
Bereichen von anderen technologisch hochentwickelten Partnerländern zur Kooperation mit
abhängig.

“Foreign-owned” Unternehmen spielen auf dem U.S. Arbeitsmarkt auch bisher bereits große
Rolle: 5,3 Millionen Arbeitnehmer werden von ausländischen firmen in den USA
beschäftigt, $336 Milliarden an Gehältern ausgezahlt und sind an 20% des U.S. Exports
beteiligt. (Quelle: http://www.fas.usda.gov/data.asp)

Generell gilt, sollte eine ausländische Firma einen Vertrag von den ARRA Geldern erhalten,
wird der Hauptanteil der Produktion und Gehälter in den USA bleiben und eventuell 40%
könnte außerhalb der USA produziert werden. Im Bereich der Stahl Industrie wurde eine
“Buy-American” Klausel eingeführt, welche besagt dass die Rohstoffe und die Produktion
nur in den USA von amerikanischen Firmen vorgenommen werden darf. Jedoch gibt es auch
hierzu Ausnahmen: übersteigen die amerikanischen Kosten, die Kosten eines ausländischen
Unternehmens um 25%, werden die ausländischen Firmen bevorzugt.
Quelle:http://www.cnn.com/2009/POLITICS/02/05/senate.buy.american/index.html


Folgende Beispiele verdeutlichen weiterhin, dass ausländische Firmen auch von den ARRA
Geldern Profitieren können:

- Alcatel-Lucents (Frankreich) Niederlassung Bell Labs in USA: Erwerb eines 7,2 Mrd
Auftrags für die Erneuerung von Breitband Netzwerken
- Bombardier aus Canada und Alstom aus Frankreich beteiligen sich an High Speed Transit
Projekten in den USA




  ARRA - Übersicht                                               28             Juli 2009
- Transurban Group aus Australien entwickeln eine Hoch-Geschwindigkeits Autobahn Maut-
Anlage für die USA
- Sanyos (Japan) Niederlassung in Nord Amerika haben eine Lobbyisten beauftragt an
ARRA Gelder zu gelangen basierend auf Ihren Investitionen in Solaranlage in Oregon, USA
Quelle: http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2009/03/22/AR2009032201923.html



Sehen Sie bitte hierzu die aktuellen Artikel aus diversen Zeitungen:
-Washington Post: Foreign Firms eye Stimulus Dollar (http://www.washingtonpost.com/wp-
dyn/content/article/2009/03/22/AR2009032201923.html)
-Handelsblatt: Deutsche Firmen hoffen auf grosses Stück vom US-Kuchen
(http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/deutsche-firmen-hoffen-auf-grosses-
stueck-vom-us-kuchen;2218934)
-PRI: The stimulus package and foreign companies (http://www.pri.org/business/swiss-
company-stimulus-package.html)




  ARRA - Übersicht                                  29                                     Juli 2009
Anhang:
I. Classification Codes
II. NAICS (North American Industry Classification System) Codes

I. Classification Codes Übersicht für den Advanced Search auf www.fbo.gov


    10 -- Weapons

   11 -- Nuclear ordnance

   12 -- Fire control equipment

   13 -- Ammunition & explosives

   14 -- Guided missiles

   15 -- Aircraft & airframe structural components

   16 -- Aircraft components & accessories

   17 -- Aircraft launching, landing & ground handling equipment

   18 -- Space vehicles

   19 -- Ships, small craft, pontoons & floating docks

   20 -- Ship and marine equipment

   22 -- Railway equipment

   23 -- Ground effects vehicles, motor vehicles, trailers & cycles

   24 -- Tractors

   25 -- Vehicular equipment components

   26 -- Tires and tubes

   28 -- Engines, turbines & components

   29 -- Engine accessories

   30 -- Mechanical power transmission equipment

   31 -- Bearings

   32 -- Woodworking machinery and equipment

   34 -- Metalworking machinery

   35 -- Service and trade equipment

   36 -- Special industry machinery

   37 -- Agricultural machinery & equipment

   38 -- Construction, mining, excavating & highway maintenance equipment

   39 -- Materials handling equipment

   40 -- Rope, cable, chain & fittings




 ARRA - Übersicht                                            30             Juli 2009
  41 -- Refrigeration, air-conditioning & air circulating equipment

  42 -- Fire fighting, rescue & safety equipment

  43 -- Pumps & compressors

  44 -- Furnace, steam plant & drying equipment; & nuclear reactors

  45 -- Plumbing, heating, & sanitation equipment

  46 -- Water purification & sewage treatment equipment

  47 -- Pipe, tubing, hose & fittings

  48 -- Valves

  49 -- Maintenance & repair shop equipment

  51 -- Hand tools

  52 -- Measuring tools

  53 -- Hardware & abrasives

  54 -- Prefabricated structures and scaffolding

  55 -- Lumber, millwork, plywood & veneer

  56 -- Construction & building materials

  58 -- Communication, detection, & coherent radiation equipment

  59 -- Electrical and electronic equipment components

  60 -- Fiber optics materials, components, assemblies & accessories

  61 -- Electric wire & power & distribution equipment

  62 -- Lighting fixtures & lamps

  63 -- Alarm, signal & security detection equipment

  65 -- Medical, dental & veterinary equipment & supplies

  66 -- Instruments & laboratory equipment

  67 -- Photographic equipment

  68 -- Chemicals & chemical products

  69 -- Training aids & devices

  70 -- General purpose information technology equipment

  71 -- Furniture

  72 -- Household & commercial furnishings & appliances

  73 -- Food preparation and serving equipment

  74 -- Office machines, text processing systems & visible record equipment

  75 -- Office supplies and devices

  76 -- Books, maps & other publications




ARRA - Übersicht                                            31                Juli 2009
  77 -- Musical instruments, phonographs & home-type radios

  78 -- Recreational & athletic equipment

  79 -- Cleaning equipment and supplies

  80 -- Brushes, paints, sealers & adhesives

  81 -- Containers, packaging, & packing supplies

  83 -- Textiles, leather, furs, apparel & shoe findings, tents & flags

  84 -- Clothing, individual equipment & insignia

  85 -- Toiletries

  87 -- Agricultural supplies

  88 -- Live animals

  89 -- Subsistence

  91 -- Fuels, lubricants, oils & waxes

  93 -- Nonmetallic fabricated materials

  94 -- Nonmetallic crude materials

  95 -- Metal bars, sheets & shapes

  96 -- Ores, minerals & their primary products

  99 -- Miscellaneous

  A -- Research & Development

  B -- Special studies and analysis - not R&D

  C -- Architect and engineering services

  D -- Information technology services, including telecommunications services

  E -- Purchase of structures & facilities

  F -- Natural resources & conservation services

  G -- Social services

  H -- Quality control, testing & inspection services

  J -- Maintenance, repair & rebuilding of equipment

  K -- Modification of equipment

  L -- Technical representative services

  M -- Operation of Government-owned facilities

  N -- Installation of equipment

  P -- Salvage services

  Q -- Medical services

  R -- Professional, administrative, and management support services




ARRA - Übersicht                                             32                 Juli 2009
    S -- Utilities and housekeeping services

    T -- Photographic, mapping, printing, & publication services

    U -- Education & training services

    V -- Transportation, travel, & relocation services

    W -- Lease or Rental of equipment

    X -- Lease or rental of facilities

    Y -- Construction of structures and facilities

    Z -- Maintenance, repair, and alteration of real property



II.
NAICS
http://www.census.gov/cgi-bin/sssd/naics/naicsrch?chart=2007 and listed on www.fbo.gov




 ARRA - Übersicht                                               33             Juli 2009

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Tags:
Stats:
views:0
posted:5/4/2013
language:Unknown
pages:33