Real Estate Asset Management by oas1s

VIEWS: 360 PAGES: 6

									                     5. und 6. März 2008,
                   Marriott Hotel, Frankfurt




                                               Real Estate Asset
                                               Management
                                               Mit Immobilieninvestitionen weiterhin Geld verdienen:
                                               Der Wertzuwachs aus der Immobilie!


Vorsitz und fachliche Leitung:                 • Wertsteigerung - Wie kann der Asset Manager eine gute
Marcus Amon MRICS,                               Performance generieren?
IREBS Immobilienakademie GmbH,
Kloster Eberbach                               • Produktentwicklung – Welche Asset Management- und
                                                 Investmentstrategie hat im Immobilienzyklus Aussicht auf Erfolg?
                                               • Personalsuche – Wo bleiben die deutschen Asset Manager?
                                               • Risikomanagement - Wie reagiert der Asset Manager auf
                                                 schwierige Kapitalmarktsituationen?

                                               Informative und konstruktive Diskussionen u.a mit:
                                                      Prof. Dr. Stephan Bone-Winkel,          Dr. Thomas Beyerle,                  Stephan Jung,
                                                      BEOS GmbH                               DEGI Deutsche Gesellschaft           HSH Real Estate AG
                                                                                              für Immobilienfonds mbH

                                                       Dr. Rüdiger von Stengel,        Dr. Jürgen Schäfer MRICS,           Hieronymus Hager,
                                                       IVG Private Funds GmbH          DIC Asset AG                        Jones Lang LaSalle Asset
                                                                                                                           Management



www.iir.de
Telefon: 06196/585-474
Telefax: 06196/585-485
Erster Konferenztag: Mittwoch, 05. März 2008, Frankfurt

Vorsitz: Markus Amon MRICS, Geschäftsführer,                                             14:45   Risikomanagement: Zinsentwicklung, Zurückhaltung der Banken –
         IREBS Immobilienakademie GmbH, Kloster Eberbach                                         Wie reagiert der Asset Manager optimal auf schwierige
                                                                                                 Kapitalmarktsituationen?
8:50      Ausgabe der Tagungsunterlagen                                                          • Wie sind diese Risiken einzuschätzen?
                                                                                                 • Wie kann man sich gegen das Risiko absichern?
9:20      Begrüßung und Eröffnung durch den Vorsitzenden                                         • Kann ein professionelles Asset Management als unterstützendes Element bei
                                                                                                    der Anfrage von Bankenfinanzierungen gesehen werden? Muss hierzu ein
9:30      Status Quo: Asset Management in der deutschen                                             Umdenken auf Seiten der Banken und der Asset Manager stattfinden?
          Immobilienwirtschaft                                                                      (Asset Management als „Wertgaranten“?)
          • Der Umbruch im deutschen Investmentmarkt: Neue Anforderungen und                     Dr. Thomas Beyerle, Bereichsleiter Research & Strategie,
            Chancen für das Immobilienmanagement                                                 DEGI Deutsche Gesellschaft für Immobilienfonds mbH, Frankfurt/Main
          • Ist Asset Management der Schlüssel für erfolgreiches Immobilieninvestment?
          • Portfolio Manager, Asset Manager, Property Manager:                          14:30   Kaffeepause
            Wer macht eigentlich was?
          • Wie sind Prozesse aufzusetzen, welche Kernleistungen gehören zum             15:50   Wie kann der Green Building Ansatz im Asset Management
            Asset Management?                                                                    integriert werden?
          Prof. Dr. Stephan Bone-Winkel, geschäftsführender Gesellschafter,                      • Energieverbrauch
          BEOS GmbH, Berlin                                                                      • Energiegewinnung
          „Die Entwicklung der letzten Monate rückt die Immobilie wieder in den                  • Grundsatzthemen bei der Anwendung und im Betrieb
          Mittelpunkt und stärkt die Profession des Asset Management.“                           Holger Hagge, Director Strategic Projects, Deutsche Bank AG,
          Prof. Dr. Stephan Bone-Winkel                                                          Frankfurt/Main

10:10     Impulsreferat                                                                  16:30   Erfolgreiches Asset Management zwischen Nutzerorientierung
                                                                                                 und Anlegerdruck
          Was wird in nächster Zeit vom Asset Manager verlangt?
                                                                                                 • Der Ansatz der Nutzerorientierung
          • Investment-, Bestands-, Exitphase: Welche Funktionen übernimmt der
                                                                                                 • Die Dominanz des Kapitals
             Asset Manager?
                                                                                                 • Ansätze zur Auflösung eines Zielkonflikts
          • Asset Management als Tool für die strategische Unternehmensentwicklung
                                                                                                 Dr. Bernd Bodenbach, Geschäftsführer, DTZ Zadelhoff Tie Leung GmbH,
          • Perspektiven des Asset Management
                                                                                                 Frankfurt/Main
          Hieronymus Hager, Geschäftsführer,
          Jones Lang LaSalle Asset Management GmbH, Düsseldorf                                   „Um die Nutzerinteressen und die Anlegerinteressen konfliktfrei zu verbinden
                                                                                                 werden neue Organisationsmodelle gebraucht, die den Markt professionalisieren
10:30     Anschließend in Diskussion mit:
                                                                                                 und vielfältiger machen.“
          Peter Brock, Geschäftsführer, Vivacon Real Estate Management GmbH, Köln
          Roy Brümmer, Director, CORPUS SIREO, Düsseldorf
                                                                                         17:00   Das technische Asset Management
          Dr. Axel Froese MRICS, Partner, IPAM GmbH, Stuttgart
                                                                                                 • Tatsächliches Vorgehen neuer Eigentümer
                                                                                                 • Praxisbeispiele
11:10     Kaffeepause
                                                                                                    - Strukturierter Aufbau von Managementorganisationen
                                                                                                    - Anpassung von Nutzungskonzepten
11:30     Personalsuche: Woher sollen die deutschen Asset Manager kommen?
                                                                                                    - Intelligente Lösungen
          Woher nehmen, wenn nicht stehlen?
                                                                                                 Andreas Blaschkowski, Mitglied des Vorstands, Drees & Sommer AG,
          • Training on the job versus Aus- und Weiterbildungsprogramme
                                                                                                 Stuttgart
          • Welchen Anspruch hat der Investor an die Qualifikation der Asset Manager
             und welche Skills führen zum Erfolg?
                                                                                         17:40   Ende des ersten Konferenztags
          Mirco Melega, Geschäftsführer, FM PERSONAL GmbH, Frankfurt/Main und
          Präsidiumsmitglied des Arbeitgeberverbandes mittelständischer                          Business Talk
          Personaldienstleister, Berlin                                                          Die IIR Deutschland GmbH lädt zum Ausklang des Tages alle Teilnehmer und
                                                                                                 Referenten zum Business Talk ein. In angenehmer Atmosphäre haben Sie hier
12:10     Gemeinsames Mittagessen                                                                die Gelegenheit die Gespräche des Tages zu vertiefen und Ihr Netzwerk zu
                                                                                                 erweitern!
13:30     Produktentwicklung – von der Immobilienstrategie zum
          Investmentprodukt
          • Welche Asset Management- und Investmentstrategie hat im
             Immobilienzyklus Aussicht auf Erfolg?
          • Wie muss der Asset Manager aufgestellt sein, um erfolgreiche Produkte
             umsetzen zu können?
          • Region, Nutzungsart, Anlagestrategie und Anlegersicht – wie notwendig ist
             Spezialisierung?
          Dr. Rüdiger von Stengel, Geschäftsführer, IVG Private Funds GmbH, Bonn
          „Die Preise stagnieren auf hohem Niveau: Jetzt schlägt die Stunde der
          Asset Manager, um Immobilieninvestments zum Erfolg zu führen!“
          Dr. Rüdiger von Stengel




                           www.iir.de                 Telefon: 06196/585-474                     Telefax: 06196/585-485
Zweiter Konferenztag: Donnerstag, 06. März 2008, Frankfurt

Vorsitz: Markus Amon MRICS, Geschäftsführer,                                                 10:40     Kaffeepause
         IREBS Immobilienakademie GmbH, Kloster Eberbach

                                                                                             11:00     Effizientere Kommunikation durch Branchenstandards
8:35      Eröffnung des zweiten Konferenztags                                                          • Arbeitshilfen der Gesellschaft für immobilienwirtschaftliche Forschung e.V.
                                                                                                       • Wie definiere ich den gewünschten bzw. angebotenen Leistungsumfang?
                                                                                                       • Wie verständige ich mich auf ein sachgerechtes Reporting?
8:40      Vom Asset Management zum Investment Management                                               • Wie kommuniziere ich Performance und Renditen?
          • Kommt die Finanzierung als Aufgabenfeld des Asset Managements hinzu?                       Jürgen Brübach MRICS, Direktor - Leiter Immobilienberatung,
          • Wie füllt man die Finanzierungslücke?                                                      LGT Bank in Liechtenstein & Co. OHG, Frankfurt/Main
          • Welche Finanzierungsstrategien gibt es?
          Bernhard Schoofs, Vorstandsvorsitzender,
          Hahn Immobilien-Beteiligungs AG, Bergisch Gladbach                                 11:30     Rechtliche Knackpunkte des Asset Managements
                                                                                                       • Gestaltung von erfolgbezogenen Vergütungen
                                                                                                       • Definitionen für Leistungsinhalt und Leistungsumfang
9:20      Asset Management als Erfolgsfaktor für das Investment von                                    • Vollmachten für Asset Manager
          Immobilien- und Darlehenspaketen                                                             • Laufzeiten und Exitklauseln für Asset Management Verträge
          • Wie wird das Asset Management in den Erwerbsprozess eingebunden?                           • Kurzabriss der neusten mietrechtlichen Rechtssprechung und ihrer
          • Welche Aufgaben gibt es für das Asset Management vor und nach Erwerb?                         Auswirkungen auf die Entscheidungen des Asset Managers
          • Wie wichtig ist der Austausch zwischen Real Estate Underwriting und                        Dr. Jan Kreikenbohm, Partner, White & Case LLP, Berlin
             Real Estate Asset Management?
          Dr. Marcel Köchling, Vice President, Lone Star Germany GmbH,
          Frankfurt/Main                                                                     12:15     Immobilien – Asset Management im Industrieunternehmen
                                                                                                       • Charakteristika des Immobilienbestands
          „Ich erachte die Unterstützung des Asset Management beim Erwerb von
                                                                                                       • Besondere Anforderungen an das Asset - Management
          Immobilienpaketen und von immobilienbesicherten Darlehen als einen der
                                                                                                       • Lösungen und Resultate
          wesentlichen Erfolgsfaktoren. In einem immer stärker durch professionelles
                                                                                                       Dr. Martin Chaumet, Leiter Immobilien, RWE Systems AG, Essen
          Asset Management geprägten Immobilienmarkt werden sich diejenigen
          Investoren durchsetzen, die in Deutschland über eine schlagkräftige Plattform
          verfügen.“
                                                                                             13:00     Gemeinsames Mittagessen
          Dr. Marcel Köchling


                                                                                             14:30     Wertsteigerungspotenziale ausschöpfen durch Asset Management
10:00     Impulsreferat
                                                                                                       • Wo werden die Weichen gestellt?
          Make-or-buy Entscheidung des Asset Management
                                                                                                       • Mit welchen Strategien werden Werte geschaffen?
          • Was sind die Vorteile von Asset Management als Dienstleistung
            bzw. als Inhouse-Lösung?                                                                   • Wie kann man die Performance wirklich steigern?
          • Wie langfristig sollte das Asset Management „aus einer Hand“ geleistet werden?             • Wie erreicht der Asset Manager die Werte, die die Investoren gesetzt haben?
          • Welche Leistungen, Verantwortlichkeiten sollten i. d. R. beim                              • Wie wird das Asset Management zum Kostenoptimierer?
            Eigentümer/Investor verbleiben                                                             • Wie können die Aussagen aus der Due Diligence
          • Wie finden sich die beiden Parteien?                                                         (eingeschätzte Werte/Erträge) nachhaltig umgesetzt werden?
          • Wie sieht der (ideale) Diensteistungsvertrag mit einem Asset Manager aus?                  Stephan Jung, Mitglied der Geschäftsleitung, HSH Real Estate AG, Hamburg
            - Einheitliche Gebührenstruktur Dienstleistung Assetmanagement, gibt es das?
          • Wie läuft ein erfolgreiches Reporting und Controlling?
          Stefanie Frensch, Partner, Ernst & Young Real Estate GmbH, Berlin                  15:15     Wie kann der Asset Manager eine gute Performance generieren?
          Dietmar Fischer, Partner, Ernst & Young Real Estate GmbH, Eschborn                           • Notwendigkeit der ganzheitlichen Sicht im Assetmanagement
                                                                                                       • Wesentliche Werthebel des Asset Managements
10:30     Anschließend in Diskussion mit:                                                              • Umsetzung der Werthebel in der Praxis
          Christoph Wittkop, Sprecher der Geschäftsführung,                                            Dr. Jürgen Schäfer MRICS, Vorstand, DIC Asset AG, Frankfurt/Main
          Resolution GmbH und Vorstand, Colonia Real Estate AG, Berlin
          Hieronymus Hager, Geschäftsführer,
          Jones Lang LaSalle Asset Management, Düsseldorf                                    16.00     Zusammenfassung und Ende der Konferenz durch den
                                                                                                       Vorsitzenden Marcus Amon




Ihre Ansprechpartner bei der IIR Deutschland GmbH
         Inhalt:                                       Organisation und Anmeldung:                   Ausstellung und Sponsoring:                    Marketing und Kooperationen:
         Ina Lack                                      Roman Muster                                  Andrea Kallfass                                Lutz Karlsbach
         Konferenz Manager Immobilien                  Konferenz Koordinator                         Senior Sales Manager                           Teamleiter Marketing
         E-Mail: Ina.Lack@iir.de                       Telefon: +49/6196/585-474                     Telefon: +49/6196/585-355                      E-Mail: Lutz.Karlsbach@iir.de
                                                       E-Mail: Roman.Muster@iir.de                   E-Mail: Andrea.Kallfass@iir.de


                            www.iir.de                 Telefon: 06196/585-474                           Telefax: 06196/585-485
Ihre Referenten

     Marcus Amon MRICS,                                                                     Stephan Jung,
     Geschäftsführer, IREBS Immobilienakademie GmbH, Kloster Eberbach                       Mitglied der Geschäftsleitung, HSH Real Estate AG, Hamburg


     Dr. Thomas Beyerle,                                                                    Dr. Marcel Köchling,
     Bereichsleiter Research & Strategie, DEGI Deutsche Gesellschaft für                    Vice President, Lone Star Germany GmbH, Frankfurt/Main
     Immobilienfonds mbH, Frankfurt/Main

     Andreas Blaschkowski,                                                                  Dr. Jan Kreikenbohm,
     Mitglied des Vorstands, Drees und Sommer AG, Stuttgart                                 Partner, White & Case LLP, Berlin


     Dr. Bernd Bodenbach,                                                                   Mirco Melega,
     Geschäftsführer, DTZ Zadelhoff Tie Leung GmbH, Frankfurt/Main                          geschäftsführender Gesellschafter, FM PERSONAL GmbH, Frankfurt/Main


     Prof. Dr. Stephan Bone-Winkel,                                                         Dr. Jürgen Schäfer MRICS,
     geschäftsführender Gesellschafter, BEOS GmbH, Berlin                                   Vorstand, DIC Asset AG, Frankfurt/Main


     Peter Brock,                                                                           Bernhard Schoofs,
     Geschäftsführer, Vivacon Real Estate Management GmbH, Köln                             Vorsitzender des Vorstandes, Hahn Immobilien-Beteiligungs AG, Bergisch Gladbach


     Jürgen Brübach MRICS,                                                                  Dr. Rüdiger von Stengel,
     Direktor - Leiter Immobilienberatung, LGT Bank in Liechtenstein & Co. OHG,             Geschäftsführer, IVG Private Funds GmbH, Bonn
     Frankfurt/Main

     Roy Brümmer,                                                                           Christoph Wittkop,
     Director, CORPUS SIREO, Düsseldorf                                                     Sprecher der Geschäftsführung, Resolution GmbH und Vorstand, Colonia Real
                                                                                            Estate AG, Berlin

     Dr. Martin Chaumet,
     Leiter Immobilien, RWE Systems AG, Essen


     Dietmar Fischer,
     Partner, Ernst & Young Real Estate GmbH, Eschborn

                                                                                  Veranstaltungshinweis
     Stefanie Frensch,
     Partner, Ernst & Young Real Estate GmbH, Berlin
                                                                                   18. IIR Jahresauftaktkongress der
                                                                                   Immobilienwirtschaft
     Dr. Axel Froese,
     MRICS, Partner, IPAM GmbH, Stuttgart


     Hieronymus Hager,
     Geschäftsführer, Jones Lang LaSalle Asset Management, Düsseldorf
                                                                                   REAL ESTATE MADE                 IN   GERMANY
                                                                                   EINBLICKE – ERKENNTNISSE –
     Holger Hagge,                                                                 DISKUSSIONEN – SPEKULATIONEN
     Director Strategic Projects, Deutsche Bank AG, Frankfurt/Main
                                                                                                            30. und 31. Januar 2008
                                                                                                                       Frankfurt/M.

                                                                                              www.cimmit.de

                                                                                  Weitere Veranstaltungen zum Themenbereich Immobilien finden Sie auf unserer Internetseite
                                                                                  www.iir.de/immobilien.

                        www.iir.de                 Telefon: 06196/585-474                     Telefax: 06196/585-485
Unser Sponsor

Jones Lang LaSalle Asset Management GmbH
Zollhof 4
D-40221 Düsseldorf

www.joneslanglasalle.de

Eine erfolgreiche Immobilien-Investition ist das Ergebnis exzellenter Marktkenntnis, exakter Planung und einer effizient gesteuerten Umsetzung der Objekt- bzw. Portfoliostrategie.
Für Immobilieninvestoren aus dem In- und Ausland bietet die Jones Lang LaSalle Asset Management GmbH einen umfassenden Service, der während der Akquisitions-, Investitions- und
Desinvestitionsphase die wichtigen Funktionen bündelt und während des gesamten Investitionszeitraumes als Steuerungs- und Umsetzungseinheit fungiert.

Im Mittelpunkt steht die Optimierung der Real Estate Performance.
Investoren erhalten eine sofort einsatzbereite Organisationsstruktur, die eine Immobilien-Headquarters-Funktion übernimmt. Mit Büros in Düsseldorf und Berlin stellt die Jones Lang LaSalle Asset
Mangement GmbH ein etabliertes Netzwerk, Managementkapazitäten und hochspezialisiertes Know-how für die Nutzungsarten Office, Retail und Residential zur Verfügung und bietet individuel-
le, speziell auf Kundenbedürfnisse ausgerichtete Outsourcing-Möglichkeiten an.

Ansprechpartner: Herr Hieronymus Hager
Telefon: 0211/507 33 103, Telefax: 021/507 33 100
E-Mail: hieronymus.hager@eu.jll.com




Wer sollte teilnehmen:
Vorstände, Geschäftsführer, leitende Angestellte aus der Immobilien- und Bauwirtschaft
in
• Bau- und Immobiliengesellschaften                                                                  Leitende Angestellte bei Banken aus den Bereichen:
• Grundbesitzgesellschaften                                                                          • Immobilien- und Baufinanzierung
• Projektentwicklungsunternehmen                                                                     • Immobilieninvestment
• Institutionellen und privaten Investoren                                                           • Kreditgeschäft
• Kreditinstituten
• Bauträgergesellschaften
• Wohnungsbaugesellschaften
• Immobilienmakler
• Berater und Dienstleister in der Immobilienwirtschaft
• Industrie- und Dienstleistungsunternehmen




Wir über uns
                                    Mit derzeit über 200 Mitarbeitern, 14 spezialisierten Geschäftsbereichen und rund 2000 Veranstaltungen jährlich ist IIR Deutschland einer der führenden Kongress-
                                    und Seminar-Anbieter.

                                    Mehr als 500.000 Kunden setzen seit nahezu 20 Jahren auf unsere Qualität.
Über aktuellste Inhalte, unbedingten Praxisbezug, kompetenteste Referenten und Trainer, perfekte Organisation und optimalen Service vermitteln wir unseren Teilnehmern einen wirklichen und
nachhaltigen Mehrwert.
Konsequente Kunden- und Marktorientierung – dafür steht IIR Deutschland.
Unter unserer Dachmarke „IIR Deutschland“ bieten wir Kongresse und Seminare aus den Themengebieten Industrie- und Dienstleistungsmanagement, Forschung & Entwicklung, Lebensmittel,
Gesundheit und ÖPNV an. Einen weiteren Schwerpunkt bilden Themen rund um die Immobilienwirtschaft – das Management sowie Experten dieser Branche können sich aus erster Hand informiere-
n und ihr Netzwerk vertiefen und erweitern.




                              www.iir.de                 Telefon: 06196/585-474                                   Telefax: 06196/585-485
Real Estate Asset Management
                                                                                                                                                    Hauptmedienpartner:
                         Um Ihre Anmeldung zügig bearbeiten zu können, bitten wir Sie, dieses
                         Anmeldeformular zu benutzen.

                         IIR Deutschland GmbH, Div. B/LK, Postfach 1050, D-65836 Sulzbach/Ts.




                                                                                                                                                  Ihr persönlicher Mailcode:


                                                                                                                                                  PDF Internet




 Ja, ich nehme wie folgt teil:                      Datum                                   Preis                         Code                    Informationen zur Veranstaltung
 ❑ Konferenz                                         05. bis 06. März 2008                  e 1.849,-                     B1632R-03               Post:                          IIR Deutschland GmbH
                                                                                                                                                                                 Postfach 1050
 ❑ Ich kann nicht teilnehmen, bestelle aber die Tagungsunterlagen inklusive CD-ROM zum Preis von e 495,-.                                                                        65836 Sulzbach/Taunus
 Ich bestelle die Tagungsunterlagen inklusive CD-ROM zu folgenden Veranstaltungen:
                                                                                                                                                  Telefon:                       06196/585-474
 ❑ CIMMIT 2008                                                           B1520                          Preis: E 495,-
                                                                                                                                                  Telefax:                       06196/585-456
                                                                                                                                                  E-Mail:                        anmeldung@iir.de
 ❑ Real Estate Asset Management (Seminar)                                B1628                          Preis: E 495,-
                                                                                                                                                  Internet:                      www.iir.de
          (Alle Preise verstehen sich zzgl. gesetzl. MwSt. + Versandkosten)

 ❑ Ja, ich bin an einer Ausstellungs- bzw. Sponsoringmöglichkeit interessiert: www.ihr-marketingauftritt.de

                                                                                                                                                  Teilnahmegebühr:
                                                                                                                                                  Die Preise (zzgl. gesetzl. MwSt.) verstehen sich pro Person und beinhal-
                                                                                                                                                  ten Tagungsunterlagen, Mittagessen und Erfrischungen. Sie erhalten nach
                                                                                                                                                  Eingang der Anmeldung die Anmeldebestätigung und eine Rechnung. Der
                                                                                                                                                  Rechnungsbetrag ist fällig – ohne Abzug rein netto – mit Erhalt der
Ihre hausinterne Bestellnummer                                                                                                                    Rechnung, spätestens jedoch 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn.

Name (1. Teilnehmer)                                                          Vorname


Position                                                                      Abteilung/Hauspostcode                                              Tagungsort und Zimmerbuchung:
                                                                                                                                                  Konferenz:
Name (2. Teilnehmer)                                                          Vorname                                                             Mittwoch               05. März 2008                   9.20 Uhr bis 17.40 Uhr
                                                                                                                                                  Donnerstag             06. März 2008                   8:35 Uhr bis 16:00 Uhr
Position                                                                      Abteilung/Hauspostcode
                                                                                                                                                  Marriott Hotel, Frankfurt
genehmigender Vorgesetzter                                                                                                                        Hamburger Allee 2-10
                                                                                                                                                  Telefon: 069/7955 – 0
Funktion                                                                      Abteilung/Hauspostcode
                                                                                                                                                  Telefax: 069/7955-2432

                                                                                                                                                  Für unsere Teilnehmer steht in dem Veranstaltungshotel ein begrenztes
Firma                                                                         Branche
                                                                                                                                                  Zimmerkontingent zu besonderen Konditionen zur Verfügung. Setzen Sie
                                                                                                                                                  sich bitte rechtzeitig direkt mit dem Hotel in Verbindung.
Postfach                                                                      PLZ/Ort


Telefon                                                                       Telefax
                                                                                                                                                  Stornierung/Umbuchung:
E-Mail                                                                                                                                            Bei Stornierung der Anmeldung bis 30 Tage vor Veranstaltungstermin erheben wir keine
                                                                                                                                                  Stornierungsgebühr. Bei Stornierung im Zeitraum von 30 Tagen bis 14 Tage vor
                                                                                                                                                  Veranstaltungstermin erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 50% der Teilnahmegebühr.
Verbindl. Unterschrift                                                        Datum                                                               Bei späteren Absagen wird die gesamte Teilnahmegebühr berechnet, sofern nicht von Ihnen
                                                                                                                                                  im Einzelfall der Nachweis einer abweichenden Schadens- oder Aufwandshöhe erbracht wird.
                                                                                                                                                  Die Stornoerklärung bedarf der Schriftform. Eine Umbuchung (Benennung
❑ Ich bin an Informationen zu IIR-Veranstaltungen per E-Mail/Telefax interessiert.                                                                Ersatzteilnehmer/andere IIR-Veranstaltung) ist zu jedem Zeitpunkt möglich. In diesem Fall
                                                                                                                                                  wird eine Gebühr in Höhe von e 50,- (zzgl. MwSt.) fällig. Diese Gebühren entfallen, wenn
E-Mail                                                                        Telefax                                                             die Umbuchung aus Gründen erfolgt, die die IIR Deutschland GmbH zu vertreten hat.


Unterschrift                                                                  Datum

                                                                                                                                                  Datenschutz:
Bitte ausfüllen, falls die Rechnungsanschrift von der Kundenanschrift abweicht:                                                                   Ihre Daten werden für die interne Weiterverarbeitung und eigene Werbezwecke von uns
                                                                                                                                                  unter strikter Einhaltung des BDSG gespeichert. Ggfs. geben wir Adressen an Unternehmen
                                                                                                                                                  weiter, deren Angebot für Sie hinsichtlich Inhalt, Qualität und Service interessant sein könn-
Rechnungsstelle/Abteilung                                                     Ansprechpartner/Telefon
                                                                                                                                                  te. Wenn Sie die Speicherung oder Weitergabe Ihrer Daten bzw. unsere Werbung an Ihre
                                                                                                                                                  Adresse nicht wünschen, bitte Nachricht an IIR Deutschland GmbH, Pf 1050, 65836
Postfach                                                                      PLZ/Ort                                                             Sulzbach, Tel. 06196-585 0, E-Mail datenschutz@iir.de und Ihre Daten werden gesperrt.
                                                                                                                                                  (weitere Infos unter www.iir.de/datenschutz.html)
IL/AK          R1001 NE20/C1                                                                                             Änderungen vorbehalten

								
To top