Documents
Resources
Learning Center
Upload
Plans & pricing Sign in
Sign Out

Aflatoxine in Haselnuessen und Mandeln – Eine Gegenueberstellung der Untersuchungsergebnisse ganzer und zerkleinerter Ware - Untersuchungen aus dem Jahr 2012

VIEWS: 433 PAGES: 3

Im Jahr 2012 wurden am CVUA Stuttgart 93 Proben ganze und zerkleinerte Haseln�sse und Mandeln auf ihren Gehalt an Aflatoxinen untersucht. Aflatoxine wurden in keiner der 26 untersuchten Proben „Ganze Haseln�sse“ nachgewiesen. Dagegen wurden in 52% der untersuchten Proben „Zerkleinerte Haseln�sse“ Aflatoxine nachgewiesen. Eine dieser Proben wurde wegen �berschreitung der gesetzlich festgelegten H�chstmenge f�r Aflatoxin B1 beanstandet. In 2 (10%) von 20 untersuchten Proben „Ganze Mandeln“ wurden Aflatoxine nachgewiesen. Die ermittelten Konzentrationen lagen �ber denen, die im Mittel in zerkleinerten Mandeln gefunden wurden. Die Aflatoxin-Belastung der Proben „Zerkleinerte Mandeln“ mit Aflatoxinen war geringer aber breiter angelegt als in ganzen Mandeln, d.h. dieses Toxin wurde in mehr Proben aber in geringeren Konzentrationen nachgewiesen. Die ermittelten Aflatoxingehalte lagen aber alle unter den aktuell geltenden gesetzlichen H�chstmengen. Insgesamt stellt sich die Situation hinsichtlich der Belastung von Haseln�ssen und Mandeln mit Aflatoxinen positiv dar.

More Info
To top