Vorbereitung auf die Pr�fung in Qualit�tsmanagement by lpOwL6R

VIEWS: 0 PAGES: 2

									Vorbereitung auf die Prüfung in Qualitätsmanagement

Hallo Leute,

Wollte hier mal schnell eine Möglichkeit zeigen die Qualitätsmanagment-Prüfung möglichst schnell hinter sich zu
bringen.

Vorbereitung:
Es reicht wenn man die 3 Lehrhefte durchliest.
Das Ishikawa-Diagramm (LM1 S.29), das Kano-Modell (LM3 S.17), die QFD-Methode und die FTA-Methode
sollte man für die Prüfung beherrschen.
Im LM3 S.7 sollten die Begriffe (Unternehmen, Störgrößen,Regelstrecke,Regler, QM-System, usw.) den beiden
abgebildeten Qualitätsregelkreisen an der zugehörigen Stelle zugeordnet werden können.
Der FMEA kam meines Wissens noch nicht bei der Prüfung dran.

Prüfung:
Aufgabe 1: Entweder QFD oder KANO.
Bei meiner Prüfung war ein QFD dran. Hierbei sind die Kundenforderungen, die zugehörigen Gewichtungen, die
Qualitätsmerkmale aus Unternehmenssicht und die Zielgrößen vorgegeben. Die Aufgabe hierbei ist diese Begriffe
in das leere QFD-Formblatt einzutragen und die Beziehungsmatrix auszufüllen. Dabei wird mit (1) für geringer
Zusammenhang und mit (2) starker Zusammenhang bewertet. Felder bei denen kein Zusammenhang besteht
werden leer gelassen! Zum Schluß wird noch die Wechselbeziehungsmatrix ausgefüllt (+,-). Auch hier werden
Felder die sich nicht wechselseitig beinflussen leer gelassen.

Aufgabe 2: 5M Ishikawa-Diagramm
Die 5M´s denen die Begriffe zugeordnet werden sollen sind vorgegeben.

Aufgabe 3: FTA-Methode
Hier ist ein kompletter FTA zu zeichnen. Meines erachtens ist das bei den bisherigen Prüfungen immer dasselbe.
Ganz oben steht zum bsp. "Laubsauger nicht verkaufsbereit" oder "Stichsäge nicht verkaufsbereit",...
Dieses teilt sich dann auf in "xxx nicht verkaufsfähig" und "xxx bedingt verkaufsfähig". Diese werden ODER
verknüft da xxx in beiden Fällen nicht verkaufsbereit ist! Bis auf eine Ausnahme waren sonst immer alles ODER-
Verknüfungen. Es wurde bisher in der Aufgabenstellung immer noch eine UND-Verknüpfung untergebracht. z.B.
wenn eine Stichsäge ein schlechtes Schnittbild aufweist wenn Sägeblätter vom Hersteller B verwendet wurden,
oder Kunstoffabdeckung vom Hersteller B bleicht in der Sonne aus.
Es müssen natürlich die dann noch alle Wahrscheinlichkeiten errechnet werden. Achtung! Eingäge zeichnen nicht
vergessen! Hab übrigens nur Standarteingänge gezeichnet, hoffe das stimmt so.

Aufgabe 4: Qualitätsregelkreis
Im LM3 S.7 sind zwei verschiedene Regelkreise abgebildet. Normalerweise wird einer der beiden genommen.
Diesem müssen dann die Begriffe an der richtigen Stelle zugeordnet werden. Die Begriffe sind dabei vorgegeben.

Ich habe das Forum hier so genau wie möglich durchgearbeitet und denke das die Prüfung in der Vergangenheit
immer ziemlich genau so aussah. Für die Zukunft kann ich natürlich nichts garantieren.
Ich habe das Fach wie beschrieben durchgearbeitet und hab eine 1       dafür bekommen.

Ich hoffe ich konnte euch sin bischen weiterhelfen
Zurück von der QM Prüfung DAA...was war gefordert?

Hallo zusammen!
Ich komme gerade frisch von der QM Prüfung.
Die nachfolgenden Angaben beziehen sich auf meine Stellungsnahme zur Prüfung

Es waren 4 Aufgaben:
1. Ishikawa Diagramm erstellen
2. QFD
3. FTA
4. Planungsregelkreis QM-System

LM1 und LM2 könnt ihr ruhig beim Grillen als Brennmaterial benutzen.
Die Fragen am Ende des Kapitels sind größtenteils überflüssig.

Ishikawa sollte kein Problem darstellen. Beim QFD musste man die Beziehungsmatrix zwischen
Kundenwünschen und Qualitätsanforderungen des Unternehmens ausfüllen. Die Kästchen waren eindeutig viel
zu klein zum Ausfüllen. Wenn man sich mit dem QFD befasst hat im LM3, dann ging das leicht von der Hand,
wobei die Bewertungen mit den Faktoren 1 und 2 etwas vom Lottospielen hatten.

Das FTA war heftig. Hier gibt es eindeutig zuwenig Übungsmöglichkeiten im LM3, in den Fernaufgaben und in der
Musterklausur.
Es mussten anhand von Vorgaben ein komplettes FTA erstellt werden. Nicht einfach so mal die Verknüfpungen
oder einzelne Felder ausfüllen..
Zumal in der Aufgabenstellung der FTA eine Hürde eingebaut war.
Daher: Aufgaben GENAU durchlesen!

Aufgabe 4 war "PillePalle". Es waren Vorgaben gegeben:
a) Regelstrecke; b) QM-System c) Regler (Audit) d) Vorgaben durch DIN EN ISO...

Von der Zeit her war es locker zu schaffen, wenn man sich die Aufgabenstellung genau durchliest und nichts
überflüssiges ausrechnet.
Die hier im Forum angebotenen Zusammenfassungen von QM sind für die Prüfung nicht von Bedeutung, da sie
keine Diagramme (KANU, QFD, FTA FMEA) beinhalten. Es wurde lediglich die Erstellung der Diagramme
gefordert.

								
To top