Docstoc

presentation about reha chrischona

Document Sample
presentation about reha chrischona Powered By Docstoc
					                                     Das faszieniert mich:
                                       Reha Chrischona
                               Oberthema der Vertiefungsarbeit
                                 Attestausbildung 2012/2013




Vertiefungsarbeit EBA 2013
Berufsfachschule Basel
Examinatorin: Frau F.Beyerle
Experte:Herr P.Thommen
Lernende: Scheer-Hornido Teodora
Hauswirthschafpraktikerin-EBA Klasse 3C




 Reha Chrischona                    Teodora Hornido-Scheer       1
                                   Das faszieniert mich:
                                     Reha Chrischona
                             Oberthema der Vertiefungsarbeit
                               Attestausbildung 2012/2013


                               Inhaltsverzeichnis
 1. Einleitung                                                            3
    1.1. Warum habe ich dieses Thema gewählt?                             4
    1.2.Mein Arbeitsablauf                                          5
    1.3.Was fasziniert mich?                                        6
    1.4.Was darf der Leser erwarten?                                      7

 2. Hauptteil                                                             8
    2.1.Die Entstehung der Klinik                                   9
    2.2.Allgemeine Informationen                                    10
    2.3.Leitbild                                                    11
    2.4.Die Ergotherapie                                                  12
            2.4.1. Was umfasst die Ergotherapie?                          13
            2.4.2. Welches Ziel hat die Ergotherapie?                     14

 3. Schluss                                                               16

 4. Anhang                                                                17

 5. Reflexion                                                             18
    5.1.Welches Ziel hatte ich? Habe ich dieses Ziel erreicht?            19
    5.2. Wie bin ich vorgegangen? Welche Probleme hatte ich zu lösen?     20
          Was lief gut, was schlecht?
    5.3.Wie kam ich mit der Zeit zurecht?                            21
    5.4. Welche Stärken und welche Schwächen hat meine Arbeit?            22
          Was würde ich ändern, verbessern?
    5.5. Wie ist es mir bei der Zusammenstellung der Arbeit vom Konzept   23
          bis zum fertig gebundenen Produkt gegangen?

 6. Quellen                                                               24

 7. Danksagung                                                            25




Reha Chrischona                    Teodora Hornido-Scheer                      2
                                      Das faszieniert mich:
                                        Reha Chrischona
                                Oberthema der Vertiefungsarbeit
                                  Attestausbildung 2012/2013

                                       1.Einleitung
1.1.   Warum habe ich dieses Thema gewählt?

       Ich habe dieses Thema für meine Vertiefungsarbeit gewählt, weil ich in der Reha-
       Chrischona arbeite und gerne über diese interessante Klinik berichten würde.

1.2.   Mein Arbeitsablauf

       Ich arbeite zu 30% in der Reha-Chrischona. Meine Arbeit beginnt um16:45h in der Cafeteria.
       Dort bin ich bis 17:30h. Um ca.17:45h hole ich dann das Abendessen in der Küche und
       verteile es den Patienten auf drei Etagen. Um 18:45h bin ich mit dem Essen verteilen fertig
       und gehe dann in die Wäscherei und lege dort die Bettwäsche und die Badetücher
       zusammen. Um 18:45h sammle ich das benutzte Geschirr der Patienten ein und bringe es
       wieder in die Küche zurück. Um 19:30h habe ich dann Feierabend.
       Ausserdem absolviere ich in der Reha-Chrischona noch mein Praktikum und durchlaufe
       jede Abteilung. Mein Arbeitspensum beträgt im Moment 100%. Die Arbeitszeiten und
       mein Arbeitsablauf wechseln jeden Monat bis zum Ende meiner Ausbildung. Einmal bin ich
       in der Administration tätig,ein anderes Mal in der Küche, einmal im Speisesaal oder in der
       Wäscherei, das andere Mal in der Reinigung. Ferner arbeite ich auch in der Pflege und in
       der Cafeteria.

1.3.   Was fasziniert mich?

       Immer wieder finde ich es faszinierend, wenn die Patienten nach einem Unfall oder nach
       einer Operation zur Rehabilitation zu uns kommen und wir darum besorgt sind, dass die
       Patienten wieder den Weg in den selbständigen Alltag zurückfinden.

1.4.   Was darf der Leser erwarten?

       In meiner Arbeit werde ich über allgemeine Informationen, über die Zielsetzung der Reha-
       Klinik, deren Abteilungen und über die wichtigsten Mitarbeiter berichten.
       Ihr dürft einen faszinierenden Einblick in die Welt der Reha-Chrischona erwarten.




 Reha Chrischona                     Teodora Hornido-Scheer                                       3
                                              Das faszieniert mich:
                                                Reha Chrischona
                                        Oberthema der Vertiefungsarbeit
                                          Attestausbildung 2012/2013

                                                2.Hauptteil
2.1.   Die Entstehung der Klinik

       Die Reha Chrischona ist eine Rehabilitationsklinik, sie ist eine von fünf Bereichen des
       Bürgerspitals Basel. Sie ist darauf spezialisiert, Menschen nach einem Unfall, einer
       schweren Operation oder einer Erkrankung auf dem Weg zurück in ihr alltägliches Leben zu
       unterstützten.
       Die Klinik liegt in Bettingen, neben dem Fernsehturm. Direkt im Grünen und mit einem
       wundervollen Ausblick ins Rheintal, auf das Baselbiet und bei schönem Wetter sogar auf die
                                                             schneebedeckten Alpen bietet die Klinik
                                                             ein optimales Umfeld für die Patienten.

                                                                 Die Klinik gab es bereits um 1966, jedoch
                                                                 hatte diese dazumals mit finanziellen
                                                                 Schwierigkeiten zu kämpfen. Um 1990
                                                                 wurde ein Neubeginn gestartet, das
                                                                 Gebäude wurde innert zwei Jahren mit
                                                                 einem Geldbetrag von rund 14 Millionen
                                                                 Schweizer Franken umgebaut und ist
                                                                 bereits seit 22 Jahren als die Reha
                                                                 Chrischona Klinik bekannt.
       Abbildung 1 | Chrischona Klinik 1966
                                                           Die Klinik wollte mit ihren 42 Betten
       nicht zu einem Alterspflegezentrum werden, somit wurde die Aufenthaltsdauer auf 90 Tage
       beschränkt, waren die Patienten danach immer noch pflegebedürftig wurden sie ins Felix-
       Platter-Spital übermittelt. Der Bereich für Innere Medizin und Rehabilitation wurde durch
       die Abteilungen Physiotherapie
       und Ergotherapie ergänzt.
       Zudem erhöhten einige
       Röntgen- und
       Laboreinrichtungen die
       Selbstständigkeit der Klinik,
       Patienten mussten somit nicht
       mehr für ein Röntgenbild in
       eine andere Klinik transportiert
       werden.

       Die Patienten konnten anhand
       des speziellen
       Pflegeplanungssystems
       optimal betreut, deren Zustand Abbildung 2|Chrischona Klinik 1900
       besser überprüft und die
       Gewohnheiten in die Pflege miteinbezogen werden.



 Reha Chrischona                              Teodora Hornido-Scheer                                     4
                                             Das faszieniert mich:
                                               Reha Chrischona
                                       Oberthema der Vertiefungsarbeit
                                         Attestausbildung 2012/2013

2.2.   Allgemeine Informationen

       Die Klinik bietet genau 77 Betten, sie sind
       in Privat- oder Halbprivatzimmer aufgeteilt.
       Durch die Lage ermöglichen sie eine
       herrliche Aussicht, die Zimmer sind
       lichtdurchflutet und gemütlich mit Radio,
       Fernseher und Telefonanschluss
       eingerichtet.

       Die Reha Chrischona bietet ein
       umfangreiches Angebot, auf einige werden
       auf den folgenden Seiten auch noch
       genauer eingegangen:

                                                         Abbildung 3| Patientenzimmer

       - Ärztlichen Dienst
       - Pflegedienst
       - Psychologischer Dienst                          Neben den Dienstleistungen bietet die Klinik
       - Ernährungsberatung und Diätkoch                 modern ausgestattete Therapieräume, einem
       - Physiotherapie                                  Therapiebad, Labor- und
       - Ergotherapie                                    Röntgeneinrichtungen. Der durchschnittliche
       - Sozialberatung                                  Aufenthalt in der Reha Chrischona beträgt
       -                                                 zwei bis vier Wochen.

2.3.   Das Leitbild

        Bewohnerinnen, Patientinnen und Klientinnen
        Wir achten die uns anvertrauten Menschen und verpflichten uns, sie herausragend zu
        betreuen, zu pflegen und zu fördern.
        Mitarbeitende
        Wir vertrauen einander, unterstützen die fachliche und persönliche Eigenständigkeit und
        fördern die Freude an unserer Arbeit.
        Auftraggeber und Kunden
        Wir arbeiten zuverlässig und transparent und überzeugen mit unserer Qualität.
        Dienstleistungen, Produkte und Umwelt
        Wir engagieren uns wegweisend, effizient und kostenbewusst für individuelle und
        nachhaltige Lösungen.
        Öffentlichkeit
        Wir machen unsere Aufgaben und Leistungen mit aktiver Information der Öffentlichkeit
        bewusst.
        Werte
        Achtung – Eigenständigkeit – Offenheit – Zuverlässigkeit - Freude
       Abbildung 4| Zitat - Leitbild


 Reha Chrischona                            Teodora Hornido-Scheer                                      5
                                       Das faszieniert mich:
                                         Reha Chrischona
                                 Oberthema der Vertiefungsarbeit
                                   Attestausbildung 2012/2013


2.4.   Die Ergotherapie

2.4.1. Was umfasst die Ergotherapie

       Fghfghfhfgh

2.4.2. Welches Ziel hat die Ergotherapie

       Asdsadasdasdasd


                                            3.Schluss

                                           4.Anhang

                                           5.Reflexion
Welches Ziel hatte ich? Habe ich dieses Ziel erreicht?

Wie bin ich vorgegangen? Welche Probleme hatte ich zu lösen? Was lief gut, was schlecht?

Wie kam ich mit der Zeit zurecht?

Welche Stärken und welche Schwächen hat meine Arbeit? Was würde ich ändern, verbessern?

Wie ist es mir bei der Zusammenstellung der Arbeit vom Konzept bis zum fertig gebundenen
Produkt gegangen?
                                           6.   Quellen




  Reha Chrischona                      Teodora Hornido-Scheer                              6

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Stats:
views:14
posted:1/1/2013
language:Unknown
pages:6
Description: a presentation about the reha chrischona