Docstoc

Programm 2011_1_web

Document Sample
Programm 2011_1_web Powered By Docstoc
					                       Mitteilungen und Programm
                       April - September 2011
Kölner NaturFreunde    Heft 1 / 2011




                         jetzt
                        100 Jahre alt
                         und immer interessant!




                         INHALT: alle Programme - wir feiern am 8. Mai! -
                        Kindergruppen - Ausflüge - Wandern - Bustouren -
                      Himmerich besuchen! - Wald pflanzen - Reisen - Kultur -
                            Trödel-King - Jubiläen 1015 Jahre dabei!


                       NaturFreunde Köln e.V.
                       Umweltschutz • sanfter Tourismus • Sport • Kultur
                       http://www.naturfreunde-koeln.de
Vereinsdaten und Impressum


              Naturfreunde Köln e.V.
1. Vorsitzender:      Heinz Bensberg, Vogelsanger Weg 7
                      50354 Hürth (Efferen), Tel. 02233 64128
                      Fax 02233 692475 • Mobil 0171 2064305
                      E-Mail: heinz.bensberg@t-online.de
2. Vorsitzender:      Jürgen Schramm, Buschfeldstraße 43
                      51067 Köln, Tel. 0221 634536 • Mobil 0177 7476789
                      E-Mail: schrammii@web.de
Kassierer:            Ulf Petersen, Wattstraße 39
                      51105 Köln • Tel. 0221 2047773 • Mobil 0176 41082114
                      E-Mail: ulf.petersen@gmx.net
                      NfH-Kalk: 0221 8701058
                      Büro Höhenhaus: 0221 6309461
Jugend- +Kinderleiter(in): Angela Filz + Michael Barg
                      c/o haus-kalk@naturfreundehaus-koeln.de
Referent Wandern & sanfter Tourismus: Heinz Bensberg (siehe oben)
Referenten Natur- und Breitensport: Josef Anschau + Werner Frangenheim
                                        0221/6366656 + 0221/3706572
Referent Natur- und Umweltschutz: Herbert Kreisfeld, 02202/83520
Beisitzer für Häuser:                   Hermann Hauke, 0221/5904956
Beisitzerin für Senioren:               Lore Bensberg, 02233/64128
Internet & Kommunikation:               Jürgen Schramm
Die Vorstandsmitglieder nach § 26 BGB sind in Fettdruck.
Konto der Ortsgruppe: SK KölnBonn • Nr. 7892367 • BLZ 370 501 98
OG-Vorstand jeweils am 2. Dienstag alle zwei Monate um 19 Uhr
OG-Ausschuss am 12. April 2011.
Impressum:
Herausgeber:          NaturFreunde Deutschlands Ortsgruppe Köln e.V.
Verantwortlich und Layout: Jürgen Schramm, Köln
Druck:                Moosdruck, 51379 Leverkusen, www.moosdruck.com
Redaktionsschluss für Heft 2/2011 ist der 20. August 2011
bitte einhalten! Programmvorlagen an Jürgen Schramm, siehe oben.
    Dieses Programmheft gibt es auch online im Internet! Ihr könnt wie bisher
    die aktuellen Termine auf den Webseiten unter
    www.naturfreunde-koeln.de
    nachschauen oder das komplette Heft als PDF-Datei ansehen oder
    herunterladen. Im Internet findet ihr jede Menge weitere Links mit
    zusätzlichen Informationen. Auch ältere Hefte sind dort zu finden!
2                                                   www.naturfreunde-koeln.de
                                               100 Jahre Kölner NaturFreunde!

Einhundert Jahre Naturfreunde in Köln!
Über die Geschehnisse, über die Erlebnisse ließen sich dicke Bücher schreiben:
Die Aufbaujahre des Vereins nach 1911 unter dem strengen Auge der preußi-
schen Zensurbehörde (An ihn erinnert im Hännes’chen die Figur des Schutz-
mannes „Schnäuzerkowsky“.), der Schock zu Beginn des Krieges
1914, die harten Kriegsjahre mit der Sorge um die Zukunft und die
Lieben an der Front, mit Hunger und Kälte, die phantastischen,
kreativen, gleichwohl nicht sorgenfreien mehr oder weniger GOL-
DENEN ZWANZIGERN. Dann das jähe Ende am 31. Januar 1933,
                                    Verbot, Entrechtung und Verfol-
                                    gung, der Raub des Vereinsei-
                                    gentums, Tod und Zerstörung
                                    während des Krieges - endlich die Befreiung
                                    vom Joch des Faschismus. Endlich, endlich
                                    konnte man wieder nach eigenen Wünschen
                                    handeln, sich seine Freunde aussuchen, freie
                                    Vereine gründen und ihre Tätigkeit entwi-
                                    ckeln.
Der Neubeginn nach 1945! Diese spannenden Jahre ab 1946 wollen wir uns
näher ansehen; dabei helfen die erhaltenen Programme der Kölner Stadtteil-
gruppen. Doch zunächst mussten die früheren Mitglieder gesucht und informiert
werden.
Elfriede Gibson (heute Schmitz) erzählt, wie sie nach der viele Monate dauern-
den Rückkehr aus der Evakuierung in Sachsen - zumeist zu Fuß und ohne Wis-
sen, wie es zu Hause aussah, ob das Haus
noch stand, Vater und Oma noch lebten
- mit ihrem Vater, der vor 1933 Vorsitzender
der Gruppe Mülheim gewesen war, durch
die Trümmerwüste auf der Suche nach
Überlebenden oder aus Evakuierung oder
Gefangenschaft heimgekehrten Naturfreun-
den ging. In Kellern und notdürftig herge-
stellten Wohnräumen kam es zu glücklichen
Momenten des Wiedersehens, aber auch zu
traurigen Augenblicken, wenn von verstorbe-
nen und gefallenen Freunden berichtet wurde.
Die ersten mit der Schreibmaschine hergestellten Programme, damals „hekto-
graphiert“ - also auf Wachsmatritze getippt und dann von Hand oder mit einer
Maschine über eingefärbte Walze „abgezogen“ - stammen vom Frühjahr 1946:
  * Touristenverein „Die Naturfreunde“,
     Zweigverein Gross-Köln, Bezirksgruppe Dellbrück            Mai 1946
                                                              >> weiter Seite 7
 Kölner NaturFreunde                                                          3
Programm Gruppe Kalk


    Programm Bezirksgruppe Kalk
Vorstand:   Angela Filz         0221-881858
            Hildegard Siegler 0221-8305530
            Andreas Bodden 0221-5506960
Kontakt:    zu erreichen unter der eMail-Adresse
des Naturfreundehauses Köln-Kalk bzw. unter den
Telefonnummern der drei Vorstandsmitglieder
Ort: wenn nicht anders angegeben im Naturfreunde-
haus Kalk, Kapellenstr. 9a


Sonntag 17. April 2011
Rundwanderweg durch das Brohl-Bachtal und Pönter-Bachtal über
Geishügelhof, zurück nach Brohl (10km ca. 3 Std.) Treffpunkt 8:30 Uhr BHF
Deutz, Kundencenter. Bitte tel. Anmeldung bis Samstag 16.04. bei Hildegard
0221-8305530
Sonntag 22. Mai 2011
Unterwegs auf den Sieghöhen von Eitorf nach Blankenberg (13km 4,5 Std).
Treffpunkt 9:15 Uhr BHF Deutz, Kundencenter. Bitte tel. Anmeldung bis
Samstag 21.05. bei Hildegard 0221-8305530
Donnerstag, 14. Juli 2011, 20 Uhr
Die Mikrofinanz-Industrie - Vortrag und Diskussion mit Gerhard Klas
(Rheinisches JournalistInnenbüro (Köln), Autor des Buches „Die Mikrofinanz-
Industrie“ (erscheint im Mai im Verlag Assoziation). Das finanztechnische
Instrument der Mikrokredite, dessen „Erfinder“ Muhammad Yunus mit dem
Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde, erweist sich bei näherem Hinsehen
nicht als Mittel gegen Armut, sondern verschlimmert diese eher. Gerhard Klas
berichtet von eigenen Recherchen vor Ort in Bangladesch.
Sonntag 7.August 2011
Dattenfeld/Windecker Ländchen
Treffpunkt: 9:15 Uhr BHF Deutz, Kundencenter. Bitte tel. Anmeldung bis
Samstag 06.08. bei Hildegard 0221-8305530
Sonntag 18. September 2011
Königswinter/Rheinsteig/Löwenburg
Treffpunkt: 9:15 Uhr BHF Deutz, Kundencenter. Bitte tel. Anmeldung bis
Samstag 17.09.2011 bei Hildegard 0221-8305530
                                                                         >>>
4                                                www.naturfreunde-koeln.de
                                       Programm Gruppe Kalk - Fortsetzung


Ausflüge ins Grüne mit Bahn oder Bus
für Erwachsene und Kinder
1.4.-16.10.2011
Für alle Ausflüge gilt: wir starten ab 10 Uhr ab einem Treffpunkt an einem
Bahnhof, fahren gemeinsam mit ÖPNV (sprechen uns mit Gruppentickets ab)
und sind in der Regel ganztägig „auf Jöck“, und gegen 17 Uhr zurück. Wir
gehen 6-8 km, machen gerne Pausen auch für die Kinder, oder für Sonnenbä-
der für die Erwachsenen. Zwei Wochen vorher kommen die näheren Infos per
Email.
Samstag, 2. April
Zur Aggertalhöhle. Info: Claudia Tel: 415255
Samstag, 21. Mai
In den Wald und an den Bach nach Rösrath. Info Claudia Tel: 415255
Donnerstag, 23. Juni
Kölner Wasser – von Holweide nach Diepeschrath und zum Strandbad.
Info: Angela 881858
Samstag, 9. Juli
Längs des Eifgenbach. Info: Claudia Tel: 415255
Samstag, 24. September
Königsdorfer Wald Info: Claudia Tel: 415255
Sonntag, 16. Oktober
Liblarer Wald. Info: Angela 881858



Umweltdetektive – Kindergruppe
im Naturfreundehaus Kalk
 Es gibt zwei Gruppen für 6-9jährige und für 10-13jährige.
          Gruppenleiterinnen sind Lisa und Ronja.
Die Gruppen treffen sich jeden 3. Sonntag im Monat (Ver-
            schiebung im April 2011), von 15-17 Uhr im NFH Kalk.
                           Die Termine sind:
            10. April, 15. Mai, 19. Juni, 17. Juli, 18. Sept. 2011
     Neue Kinder sind willkommen! Anmeldung bei Angela 0221-881858


Kölner NaturFreunde                                                     5
Busfahrten für Wanderer

            Busfahrten für Wanderer
             Veranstalter: Bezirksgruppe Höhenhaus
             in Zusammenarrbeit mit VHS Berg. Gladbach

17. April          Garanten des Frühlings: Wildnar-
                   zissen; F. vor Ort: Horst Winkler
26. Juni           Traumpfade: Der Sayn-Steig (Westerwald,
                   Insektengarten)
28. August         Traumpfade: Virneburg-Weg (Eifel)
23. Oktober        Herbstwald in Oberberg (Wupperquelle, Dahl,
                   Bücherdorf Müllenbach)
          Teilnahmebeitrag: NF-Mitglieder: 16 €, Nichtmitglieder: 20 €, Kinder 7 €
                  Event. nötige Eintrittsgelder werden vor Ort kassiert.
Abfahrtsorte:         7:30 Uhr B. Gladbach, Dellbrücker Str. 40 (Parkplätze!)
                      7:45 Uhr Köln-Kalk, Bezirksrathaus gegenüber Kapelle
                      8:00 Uhr Köln, Breslauer Platz
    Auskunft/Anmeldung: Schmitz, Tel. 02202 53355. Besonderes: zu jeder Fahrt gibt es
                  eine mehrseitige, bunt bebilderte Informationsschrift.
    Wanderstrecke und Busroute treffen sich mehrfach, so dass jede/jeder
           nach eigenen Kräften seine Wegstrecke wählen kann.
                           Herbstwanderwochen
                               8. bis 15. Oktober 2011:
                          Kaiserstuhl - Wandern zwischen
                             Schwarzwald und Vogesen
                     (zur Zeit sind noch zwei Doppelzimmer frei.)
    Diese Fahrten werden öffentlich ausgeschrieben. Wir wollen so Menschen
         ansprechen, die unserer Gemeinschaft (noch) nicht angehören.
                                                   Trödel-King
                                                   bei den Kölner Natur-
                                                   Freunden!
                                                   Im Dezember filmte der WDR im
                                                   NaturFreundehaus Mitte. Der Trödel-
                                                   King Roland Beuge vermachte dabei
                                                          unserem Heinz ein Bild mit
                                                          dem Motiv „Wanderer“. Die
                                                          Sendung soll im Frühjahr 2011
                                                          ausgestrahlt werden. Fotos
                                                          vom Filmset dazu auf unserer
                                                          Webseite.
6                                                         www.naturfreunde-koeln.de
                                  Fortsetzung - 100 Jahre Kölner NaturFreunde!

    5 Versammlungen, 4 Wanderungen; Vereinslokal L. Kooistra,
    B.-Gladbacher Str. 1064
  * Touristenverein „Die Naturfreunde“, Bezirksgruppe Kalk       Mai+Juni 1946
    4 Versammlungen (darin 1 Konzertbesuch), 6 Wanderungen
    Vereinslokal: Forsthaus Leisten im Gremberger Wäldchen
  * Touristenverein “Die Naturfreunde“, Zweigstelle Bickendorf Juni-Juli 1946
     7 Versammlungen, 5 Wanderungen (darin 2-tägige Pfingsttour)
     Versammlungslokal: Bickendorfer Hof; Vorstandsitzung „bei Harnisch“ *)
Wie man sieht, gab es keine abgestimmte Namensgebung. Ab August lag dann
ein gedrucktes Programm in Form von zwei DIN à 5-Seiten vor. Es enthielt
getrennte Datenblöcke für die Bezirksgruppen West, Süd, Nord, Mülheim und
                                  Dellbrück. Eine Gruppe Buchforst war in Vorbe-
                                  reitung.
                                  Der Drang nach draußen in die freie Land-
                                  schaft zeigt sich an der Vielzahl ausgeschrie-
                                  bener Wanderungen. Abendveranstaltungen
                                  bedurften günstig gelegener Räume in den
                                  wenigen, vom Bombenkrieg verschonten Gast-
                                  stätten. Viele Menschen mochten nicht mit an-
                                  deren in engen Räumen, eventuell im Dunklen
                                  bei Lichtbildervorträgen - und oft fiel der Strom
aus -, zusammen sein, weil die drückend ängstlichen Nächte in Luftschutzbun-
kern noch zu sehr in Erinnerung waren. Viele waren verschüttet gewesen, wie
Herbert Esser erzählte; ihm war dieses Schicksal in den Kriegsjahren mehrfach
widerfahren.
Ab September 1946 liegen jeweils gedruckte Programme auf 4 Seiten DIN A5
vor, wobei im Oktober eine ganze Seite für den Aufruf zur Wahl am 13. Oktober
dient: „ERFÜLLE AUCH DU DEINE WAHLPFLICHT und du dienst dir und der
Naturfreunde-Gemeinschaft!“ Es war dies die erste Kommunalwahl. Wanderun-
gen fanden an diesem Tage nicht statt.
In diesen Programmen gab es die Gruppen
West, Süd, Nord, Mülheim, Buchforst, Kalk-
Gremberg und Dellbrück. Ferner war das
Programm der selbständigen Gruppe Bergisch
Gladbach aufgeführt.
Neben regelmäßigen Sonntags-, aber auch
schon Wochenendwanderungen gab es Vorträ-
ge über Reisen mit und ohne Bilder (zumeist
wohl Papierbilder über Episkop, seltener mit Diapositiven) und über naturkund-
liche Themen (Sterne, Pilze, Bienen). Es gab Vorlesungen, auch in Kölsch und
Geselliges. Geschichtliche und gesellschaftspolitische Themen waren eher sel-
ten. Im September 1946 gab es zwei Vorträge, die auffielen: In der Gruppe Nord
                                                               >>> Rest Seite 13
 Kölner NaturFreunde                                                            7
 Landeswandertag mit Kölns 100. Geburtstag

             Landestreffen der NaturFreunde NRW 2011
                                und
               100. Geburtstag der Ortsgruppe Köln
                am Sonntag, den 8. Mai 2011 in Köln
Wir wollen diese Anlässe zusammen mit Euch Allen feiern und laden Euch daher
diesmal nach Köln ein! Treffpunkt ist eine ehemalige Werkhalle der Firma K/öckner
Humbo/dt Deutz im alten Arbeiterstadtteil Kalk auf der rechten Rheinseite - der
Schäl Sick! Heute ist die Halle zu einer tollen Mehrzweckhalle umgebaut und wird
vom Träger der Kölner Jugendzentren betrieben. Sie nennt sich Abenteuerhalle
Kalk (www.abenteuer-halle.de).
Wir haben dort genug Platz für wirklich alle Aktivitäten bei jedem Wetter und sind
dort gut mit unseren Bussen aus llen Richtungen zu erreichen. (Anfahrtsweg und
Fotos der Halle siehe Kölner Webseiten)




                 Anreise ab 9:00 Uhr bis 9:30 Uhr
     10:00 Uhr Begrüßung und Aufteilung zu den Exkursionen
                          PROGRAMM:
01. Stadtführung Köln Kalk - zu Fuß durch unseren eigenen Stadtteil von und
    mit Dr. Fritz Bilz (Historiker)
02. Stadtführung Kölner Altstadt mit Werner Frangenheim (Bus)
    (evtl. in Verbindung mit Domführung mit Birgit Dünkler)
03. Stadtführung Marienburg - Reichtum zwischen Prunk und Versteck mit
    Dr.Werner Rügemer (Bus) Kosten 7 € pro Teilnehmerln
04. Museum Bensberg von und mit HPS mit Kurfürst Johann Wilhelm II.
    (Eintritt; Bus)
05. Schiffstour auf dem Rhein mit dem Kölner Rundfahrtenschiff Jan von Werth
    (Bus+Schiff) 2 Stunden mit Erläuterungen, Kosten 7-8 € pro Person.
06. Köln Mobil - ein Blick hinter die Kulissen eines Straßenbahnbetriebshofes mit
                                                                            >>>
 8                                                  www.naturfreunde-koeln.de
                                     Landeswandertag mit Kölns 100. Geburtstag

    Stadtrundfahrt per Straßenbahn. Ab Merheim und zurück bis U-Bahn Kalker
    Kapelle. 10:30 bis 13 Uhr mit Gerd Winkelmann (Bus). Fahrt ab 12 Uhr bis
    Aachener Weiher, Kosten 2 € pro Person.
                                  Wanderungen
07. Neues Naturschutzgebiet Königsforst mit Holger Sticht
08. Rheinparkrundgang mit Seilbahnfahrt über den Rhein und in die Flora (Bus)
    (evtl. auch Triangel mit Brückentour)
09. Führung durch Waldschule Gut Leidenhausen. (Waldmuseum & Greifvogel-
    station) Gut geeignet für Kinder und Familien! Mit Edda Ilgner (Bus)
10. Führung „Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt“. Für Familien
    mit Kindern geeignet! (Bus) Kosten 6 € Erwachsene.
11. Alternativ ist ein Kinderprogramm am Veranstaltungsort geplant!
    u.A. mit Jan Tacke (LV) und Anderen.
                Rückkehr bis ca. 13:30 Uhr
14:00 Uhr Begrüßung und Grußworte
• der Vorsitzende der NaturFreunde Deutschlands Michael Müller mit einer
  Grußansprache
• Dr. R. Füllmann (Literaturwissenschaftier) Ansprache mit einem direkten
  Bezug zur sozialen Situation damals und den Gründen, warum die Natur
  Freunde genau dann entstanden: Die Zeit war reif!
• 100 Jahre Kölner Ortsgruppe.
Der Singkreis der Kölner NaturFreunde wird einige Lieder bringen. Das Lan-
desorchester der NaturFreunde sorgt für die musikalische Umrahmung. Offenes
Singen zum Ausklang der Veranstaltung geplant.
Fürs leibliche Wohl wird gesorgt:
• Trinken: Alles was das Herz begehrt! Wird vom JugZe bereitgestellt, einer
  GmbH der Stadt Köln zur Betreibung der Kölner Kinder- und Jugendzentren.
• Essen: drei Essen zur Auswahl aus dem Kölner Naturfreundehaus Hardt!
• Ausstellungsstände gegen Atom Köln-Kalk, Häuserwerk, intern. 50 Jahre
  Haus Hardt, Aktivitäten, Töpfer- und Kreativ- Gruppe Köln.
                       17 Uhr Ende der Veranstaltung
Bitte meldet Euch beim Landesverband anl Der Teilnehmerbeitrag für Busfahrer beträgt
wie immer 10,00 € pro Person. Kinder reisen kostenlos. Für Exkursionen, die mit Kosten
verbunden sind, wird bei den Teilnehmern ein individueller Beitrag erhoben!
Köln, im Januar 2011
Für die Redaktion Vorstand@Naturfreunde-Koeln.de / www.naturfreunde-koeln.de

      weitere Hinweise und Tipps sowie Links:
       auf den Kölner Seiten im Internet unter
                  www.naturfreunde-koeln.de
Kölner NaturFreunde                                                                 9
Programm Gruppe Mitte


               Bezirksgruppe Mitte
1. Vorsitzender: Heinz Bensberg • Vogelsanger Weg 7 • 50354 Hürth-
                 Efferen, Tel. 02233 64128 • Mobil: 0171 2064305 •
                 Fax 02233 692475
2. Vorsitzende: Hilde Hennecke • Tel. 518180 und Willi Beyer • Tel. 625196
                 Achtung veränderte Anfangszeiten !!!
Gruppenabend: normal freitags 17:00 Uhr, samstags 14:30 Uhr
                 im NaturFreunde Haus Mitte
Hausanschrift: 50672 Köln • Franz-Hitze-Straße 8 (nähe West-Bhf) •
                                Tel. 521452
                           Kreativgruppe: 2. und 4. Mittwoch im Monat
                           15:00 Uhr, Leitung: Hilde und Lore
                           Seniorengruppe: jeden 3. Mittwoch im Monat
                           15:00 Uhr im Haus Mitte, Franz-Hitze-Straße 8 •
                           Leitung: Lore Bensberg • Tel. 02233 64128
                           Singgruppe:        Treffen Freitag 15:00 Uhr alle
                           14 Tage an den mit (S) gezeichneten Tagen

Fr   01.04.   (S) Film (DVD) II Teil über die Donau von Christa
Fr   08.04.   Wir singen
Fr   15.04.   (S) Stadt, Land, Fluß: „Wer kennt sich in der Welt aus“ mit Lore
Fr   29.04.   (S) Wissens-Center Medizin mit Hilde
Fr   06.05.   Fällt aus wegen 100 Jahre OG Köln
So   08.05.   Festveranstaltung 100 Jahre OG Köln
Fr   13.05.   (S) Köln auf DVD ( In den Wilden 60ern & Bunten 70ern 1960 -
              1983 ) Fortsetzung Teil II
Fr   20.05.   Wir besuchen das Rautenstrauch-Joest Museum - Kulturen
              der Welt - Cäcilienstr./ Neumarkt Tr. 15:00 Uhr Eingang (Bitte
              bei Heinz anmelden)
Fr   27.05.   (S) Reisebericht über Jahresabschlußfahrt nach Thüringen in
              Wort und Bild von Lore + Heinz
Fr   03.06.   Wir spielen Boul im Garten.
Fr   10.06.   Führung im Strassenbahn-Museum Thielenbruch.
              Treffen 16:00 Uhr Endhaltestelle Linie 18 Thielenbruch
Fr   17.06.   (S) Kölsche Stars 5. Teil mit Hilde
Fr   24.06.   Stadtführung mit Werner Frangenheim „Auf den Spuren der
              römischen Stadtmauer“ Tr. 17:00 Uhr KVB Haltestelle Heumarkt
Fr   01.07.   Wir singen                                                   >>>
10                                                www.naturfreunde-koeln.de
                           Programm Gruppe Mitte (Fortsetzung) und Senioren

Fr 08.07.   (S) Wir treffen uns im Garten zum Klönen
So 10.07.   Tagesausflug der Ortsgruppe zum Himmerich
            näheres siehe Ausschreibung im Heft
Fr. 15.07. Vorbereitung für Samstag
Sa 16.07. Sommerfest & Jubilarenehrung der Ortsgruppe
Fr 22.07. (S) Programmbesprechung II 2011 und Neues aus dem Verein
Fr 29.07. „Heidewitzka Herr Kapitän“ Mir fahre mem Böötche
            no Rudekirche!
Fr 05.08. (S) Es winken reizvolle Preise! Bingo mit Lore
Fr 12.08. Die Figuren am Rathausturm Teil V
Fr 19.08. Wanderung nach Efferen Tr. 15:30 Uhr Höninger Platz /
            Eingang Südfriedhof
Fr 26.08. Wir fahren zur Bundesgartenschau nach Koblenz.
            Näheres wird noch bekannt gegeben!
Fr 02.09. (S) Bewegung tut gut. (Spiele im Garten)
Fr 09.09. Wir singen
Fr 16.09. (S) Tagesthemen mit Käthe & Annemie
Fr 23.09. Kriminalgeschichten mit Helga & Gisela
Fr 30.09. Wir feiern Geburtstage der letzten 6 Monate
   Vorschau!
Sa 08.10. Mitgliedertreffen 14:30 Uhr
Sa 10.12. Weihnachtsfeier 14:30 Uhr



                Seniorengruppe der
                   Gruppe Mitte
Leitung:            Lore Bensberg Vogelsanger Weg 7
                    50354 Hürth-Efferen T 02233 - 64128
              Wir treffen uns jeden 3. Mittwoch im Monat um 15 Uhr
                          im NFH Mitte, Franz-Hitze-Str. 8
Mi   20.04.    Wie haben wir als Kinder Ostern erlebt?
               Sitten und Gebräuche rund um Ostern!
Mi   18.05.    Der Mai, der lustige Mai. Frühling im Lied.
Mi   15.06.    Wer will etwas gewinnen? Wir spien Bingo.
Mi   20.07.    Kölner Sagen und Legenden.
Mi   17.08.    Wir nutzen unseren Garten zum Klönen und Bewegen.
Mi   21.09.    Wer hat das schon mal gesehen. (Bilderrätsel)

Kölner NaturFreunde                                                     11
Haus Hardt und Galerie


        Aktivitäten an Haus Hardt
                                             Heidi Eisenhuth
                                          Telefon: 02204 7485387
                                         E-Mail: info@haus-hardt.de
                                            www.haus-hardt.de
                                 In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule
                                 Bergisch Gladbach bieten wir öffentliche
                                 Wanderungen unter sachkundiger Führung für
                         jedermann zu natur- und heimatkundlichen Themen an.

          Termin: Jeder 1. Sonntag im Monat (außer Dezember)
                     Wir empfehlen festes Schuhwerk.
           Die Gastronomie des Hauses kann vor der Wanderung
          (Frühstücksbuffet ab 9 Uhr) und danach genutzt werden.
             10:30 Uhr ab Haus Hardt, Dauer 2 bis 3 Stunden
      3. April     Schöne Wege zwischen Hardt und Dombach
                   Leitung Marianne und Klaus-Dieter Hauschild
      8. Mai       keine Wanderung wegen 100-Jahr-Feier
                   Kölner NaturFreunde (siehe Programm)
      5. Juni      Blumen und Kräuter im Frühjahr
                   Leitung Edda und Hoest Ilgner
      3. Juli      Spendet uns der Wald Schatten?, Ltg. Herbert Kreisfeld
      7. August    Sommer im Volbachtal, Ltg. Joachim Weichsel
      4. September Grube Cox; vernarbte Landschaft wurde
                   Naturschutzgebiet - Leitung n.n.


                          Die „Kleine Galerie
                             Haus Hardt“
                 lädt ein zu kritischer Kunstbetrachtung.
     Zur Zeit hängen Tafeln von Hans Peter Schmitz zur Geschichte des
                         Naturfreundehauses Hardt
Wer möchte die Erzeugnisse seines kreativen Schaffens ausstellen? Gemaltes,
Gezeichnetes, Fotografiertes, andere Methoden – egal; es muß nur an Wänden
                          befestigt werden können.
                    Anfragen: Schmitz, T. 02202 - 53355

12                                               www.naturfreunde-koeln.de
                                   Fortsetzung - 100 Jahre Kölner NaturFreunde!

sprach der Referent Wermelinger zum (allezeit aktuellen) Thema: „Der moderne
Verkehr und wie bekämpfe ich denselben“. Wie schade, dass es darüber keine
Niederschrift gibt! Am 27. September erklärte der Wanderführer und Lehrer
Niedlich aus Porz im Forsthaus Gremberg: „Wir Naturfreunde geben dem Volke
die Liebe zur Natur wieder.“ Wie niedlich, kann man da nur sagen.
Vorträge über die Geschichte Kölns hielt nicht etwa ein echter Kölner: Dies
machte ein Österreicher, Sepp Spinginsfeld. Außer ihm gab es noch den Sach-
sen Gustav Fischer, der sich ebenfalls in der Geschichte Kölns und des Rhein-
landes auskannte. Er nutzte für seine Bildvorträge einen offenbar selbst gebas-
telten Projektor, der einem Ofenrohr ähnelte. Bei günstiger Schneelage plante
man eine viertägige Reise über Neujahr nach Münstereifel. Ob was draus
wurde? Am 15. Dezember hatten alle Gruppen das gleiche Thema: Ortsgrup-
penveranstaltung im Speisesaal der Firma Herbig-Haarhaus, Beginn 14.30 Uhr.
Die Monatsprogramme gab es bis Ende 1949. Ab Januar 1950 wurden Quar-
talshefte gedruckt, und auch das Papier war ein besseres. Das erste Heft hatte
16 Seiten, davon 7 Seiten Werbung zur Finanzierung. Für die Seite 2 schrieb
der Vorsitzende Springinsgfeld ein „Zum Geleit“, das auch heute noch beden-
kenswert ist:
Wenn ein froher Bote zum erstenmal in neuen Kleidern und mit besserer Bot-
schaft von Tür zu Tür geht, so ist es Brauch, ihm ein paar ermunternde Worte
mit auf den Weg zu geben. Ein solcher Bote ist das vorliegende vierteljährliche
Programm, das alle Veranstaltungen der Ortsgruppen Köln und Bergisch Glad-
bach bringen wird.
Hiermit wird ein weiterer Meilenstein in der
stillen, aber stetigen Aufwärtsentwicklung
unserer Bewegung gesetzt. Die Naturfreunde
haben eine Entwicklung hinter sich, die sie vom
kleinen Arbeiterwanderverein in Wien zur größ-
ten internationalen Kulturorganisation werden
ließ. Zwölf Jahre Naziherrschaft konnten diese
Bewegung wohl hemmen, aber nicht aufhalten.
Dieses Blatt soll nicht nur Nachrichten bringen,
sondern auch ein Helfer in den Händen unserer Mitglieder sein, immer wieder
neue Menschen in unsere Kreise zu ziehen. Besonders richten wir den Appell
an die Jugend, der Naturfreundebewegung die Treue zu halten.
Es gilt das Geschaffene zu bewahren und Neues, Größeres und Schöneres auf-
zubauen. Ein glückhaftes „BERG FREI“ zur frohen Fahrt dem jungen Wander-
boten.                                                       Sepp Springinsfeld
Hans Peter Schmitz
*) Harnisch war Naturfreund und Besitzer der Vita-Gaststätte, einem Lokal für Vegeta-
rier in der Werderstraße 21. Er war schon damals Schmalfilmer; leider haben wir keine
seiner Werke im Archiv.

 Kölner NaturFreunde                                                               13
Programm Gruppe Höhenhaus


       Bezirksgruppe Höhenhaus
1. Vorsitzender:    Klaus-Dieter Hauschild
                    Dählchen 3
                    51469 Bergisch Gladbach
                    Tel. 02202 50117
2. Vorsitzende:     Inge Mettmann, Weizenfeld 23,
                    51467 Berg. Gladbach, Telefon 02202 - 962511
Hauswart:           Joachim Weichsel, Honschaftsstr. 330,
                    51061 Köln (Höhenhaus) T. 0221 - 17919151
Gruppenabend:       normalerweise mittwochs 19:30 Uhr im NF-Haus
                    abweichende Termine siehe Fettdruck
03.04. So   10:30 Uhr, Wanderung ab Haus Hardt; siehe Haus-Hardt-Seite
06.04. Mi   Wir bastein wieder für Ostern mit Inge Mettmann
13.04. Mi   18 Uhr: „Italien - die Wiege der Mandoline”. Ein Abend mit italienischer
            Musik u. italienischem „mangiare“. Fred Kröber erzählt, wie er Mandolinen
            gebaut hat, Hans-Peter Schmitz stellt die Geschichte der Mandoline dar.
            Es spielen die NaturFreunde-Melodiker.
17.04. So   Busfahrt für Wanderer: „Garanten des Frühlings: Wildnarzissen”.
            Anmeldung/Auskunft: Hans Peter Schmitz, T.02202-53355
20.04. Mi   „Schöne Mineralien aus meiner Sammlung“
            Dia-Vortrag von Rudi Berrenrath
27.04. Mi   19 Uhr: Gemälde-Ausstellung mit Bildern der Kölner Malerin A. Stefanie
            Laub zum Thema „Naturschutz ist auch Menschenschutz“ mit
            Referaten zu diesem Thema und Diskussion mit Holger Sticht vom BUND
            und Dr.Bauer (Grünflächenamt Köln)
08.05. So   ab 10 Uhr 100-Jahr-Feier OG Köln; Veranstaltung in der
            Erlebnishalle Köln-Kalk
11.05. Mi   „Auf den Spuren von (Freiheitskämpfer) Georg Herwegh - Wanderwege
            im Südschwarzwald“, Dia-Vortrag von Herrn Roland Reischl
18.05. Mi   Besichtigung des Wasserwerks Zugweg der Rhein-Energie.
            Treffen 14:30 Uhr Köln, Severinstorburg mit Werner Frangenheim
25.05. Mi   „Eine Kreuzfahrt nach Schottland u. Irland“ Teil 2, Dia-Vortrag
            von Karin u. Herbert Kreisfeld
05.06. So   10:30 Uhr, Wanderung ab Haus Hardt; siehe Haus-Hardt-Seite
08.06. Mi   Inge Mettmann lädt zu Spielen ein
19.06. So   11 Uhr: 10. Musikalischer Frühschoppen mit dem Landesorchester
            „Von Wien über München nach Köln“; ein Beitrag zum 100-Jahr-
            Jubiläum der OG Köln, mit kleinem Imbiss
26.06. So   Busfahrt für Wanderer: “Der Traumpfad Sayn-Steig”.
            Auskunft/Anmeldung: Hans Peter Schmitz, T 02202-53355
29.06. Mi   18 Uhr: Sonnenwendfeier, Wir laden ein; für Essen
            und Trinken wird gesorgt                                              >>>
14                                                    www.naturfreunde-koeln.de
                                  Programm Gruppe Höhenhaus (Fortsetzung)

03.07. So  10:30 Uhr: Wanderung ab Haus Hardt; siehe Haus-Hardt-Seite
06.07. Mi  Besichtigung des Fernwärme-Tunnels unter dem Rhein. Treffen
           14:30 Uhr, Bahnhof Köln-Deutz, Ottoplatz.
           Anmeldung/Auskunft: Werner Frangenheim, T 0221-3606572
10.07. So Sternwanderung zum Himmerich (siehe Sonderseite im Programmheft).
           Anmeldung/Auskunft: Hans Peter Schmitz, T.02202-53355
13.07. Mi Rückblick auf unsere Herbstwanderwoche 2010 am Achensee.
           Dia-Vortrag von Herbert Kreisfeld u. Video-Film von Lothar Köcher
20.07. Mi Werner Frangenheim führt uns durch die Stadtgeschichte von Köln-
           Ehrenfeld. Treffen 18 Uhr, KVB-Haltestelle Venloer Straße/ Ecke Ehren-
           feldgürtel. Auskunft/Anmeldung: Werner Frangenheim T 0221-3606572
03.08. Mi sowie am 17.8., 24.8. u. 31.8., jeweils Mi 16 Uhr, Treffen am
           NaturFreundehaus Honschaftstraße 330, Programm (Minigolf,
           kleine Wanderungen, Radtouren oder Spiele) nach Absprache.
07.08. So 10:30 Uhr: Wanderung ab Haus Hardt; siehe Haus-Hardt-Seite
10.08. Mi Spaziergang in Köln-Mülheim mit Josef Anschau. Motto: “Altes vergeht-
           Neues entsteht”. Treffen 16:30 Uhr, Bahnhof Köln-Mülheim, Vorhalle.
           Nach Abschluss besteht die Möglichkeit zur Einkehr. Auskunft/
           Anmeldung: Josef Anschau, Telefon 0221-6366656
21.08. So Wanderung über den Rolandsbogen (oberhalb von Rolandseck)
           nach Oberwinter. Wanderführer: Rudi Kühlem. Treffen 8:30 Uhr,
           Bhf.Köln-Deutz Vorhalle, Zugabfahrt 8:50 Uhr. Mit NRW-5-
           Personen-Tickets. Auskunft/Anmeldung: Klaus-Dieter Hauschild,
           T 02202-50117 bis spätestens 19.08.2011.
28.08. So Busfahrt für Wanderer: Noch ein Traumpfad: Der Virneburg-Weg.
           Auskunft/Anmeldung Hans Peter Schmitz, T 02202-53355
04.09. So 10:30 Uhr, Wanderung ab Haus Hardt; siehe Haus-Hardt-Seite
07.09. Mi Führung durch den Kölner Zoo unter fachkundiger Leitung. Treffen
           18 Uhr Haupteingang Zoo. Preis rd. 20 Euro/Person vorbehaltlich eines
           kleinen Zuschusses aus der Bezirksgruppenkasse. Auskunft/Anmeldung:
           Klaus-Dieter Hauschild T 02202-50117. Verbindliche Anmeldung bis
           spätestens 1. August 2011, diese wird erst wirksam nach Eingang des
           Betrages auf Konto 3100796014 (Klaus-Dieter Hauschild) BLZ 37062600
           VR-Bank Bergisch Gladbach. Teilnehmerzahl: mind. 15 Personen
14.09. Mi „Busreise durch Ost-Kanada bis New York“, AnIass: 10. Jahrestag des
           Attentats auf das World Trade Center in New York am 11.9.2001. Dia-
           Vortrag von Marianne und Klaus-Dieter Hauschild
21.09. Mi „Vom Sündenfall zum Apfelmus“. Geschichten und Musik rund um den
           Apfel von MusicaViva mit Uta Wischeropp
28.09. Mi Rudi Kohler plaudert über seine Erlebnisse u. Erfahrungen mit den
           NaturFreunden aus 80 Jahren
 Vorschau: 23.10. So Busfahrt für Wanderer: Herbstwald in Oberberg
           Auskunft/Anmeldung: H.P. Schmitz T 02202-53355

Kölner NaturFreunde                                                            15
Wanderprogramm und gutes Brot

              Wanderprogramm der
               NaturFreunde Köln
Leitung: Günter Mauer, Grafenmühlenweg 72
         51069 Köln (Dellbrück), Tel. 0221/688907
Leitung: Günter Mauer, Grafenmühlenweg 72, 51069 Köln, Tel . 0221/688907
Programmabkürzungen: A=Abfahrt , E= Einkehr R= Rucksack, T= Treffen
So 03.04. siehe Haus Hardt
So 10.04. Küchenschellentour, Urft Gillesbachtal Nettersheim, 12 km
               E F G.Mauer, A Bhf. Deutz 10:15 Uhr
So 17.04. Brucher Talsperre-Gummersbach, 16 km, R F G.Bartsch
               Rupnow, A Bhf. Deutz 10:26 Uhr
So 24.04. Ostern: Blankenheim-Wald Rundtour, 16 km, Rucksack,
               A Bhf. Deutz 9:15 Uhr
So 01.05. siehe Haus Hardt
So 08.05. Landeswandertag in Köln
So 15.05. Engelskirchen-Loope-Dönselberg-Loopebach-Engelskirchen,
               15 km, R F B.Gräfe A Bhf. Deutz 9:26 Uhr
So 22.05. Von Walporzheim nach Rech, 10 km, E F G.Mauer,
               A Bhf. Deutz 9:50 Uhr
So 29.05. Über die Höhen bei Schleiden, 16 km R F B.Oberhäuser,
               A Bhf. Deutz 9:15 Uhr
So 05.06. Wir besuchen das Konzert des Deutz-Chores/Philharmonie,
               Beginn 18:00 Uhr
So 12.06. Entfällt mangels Wanderführer
So 19.06. Uckerath-Eitorf, 16 km, R F G.Bartsch-Rupnow,
               A Bhf. Deutz 9:33 Uhr
So 26.06. Kreuznaaf-Deesem – Naafbachtal – Wahlscheid, 10 km, >>>


                                          Brote, Brötchen, Kuchen
                                          saisonal wechselnde Spezialitäten
                                          eigene Mühle
                                          Zutaten aus kontrolliert-
                                          biologischem Anbau
                                          Gesundes, auch für Allergiker

                                                   Köln - Holweide
                                                 Piccoloministr. 304
       www.aehrensache.de                             T. 631863
      aehrensache@arcor.de

Auch in vielen Bioläden und Reformhäusern rechts-/linksrheinisch und im Kölner Umland!

16                                                    www.naturfreunde-koeln.de
                           Fortsetzung - Wanderprogramm und guter Wein

              R F B.Gräfe, A Bhf. Deutz 9:26 Uhr
So   03.07.   siehe Haus Hardt
So   10.07.   Kreuzberg-Altenahr-Rech, 12 km, E F G.Mauer,
              A Bhf. Deutz 9:50 Uhr
So   17.07.   Über die Höhen des Nutscheids, 15 km, R F B.Oberhäuser,
              A Bhf. Deutz 9:33 Uhr
Sa   23.07.   Marialinden/Lorkenhöhe-Loope, 14 km, R F G.Bartsch-
              Rupnow, A Bhf. Deutz 10:56 Uhr
So   31.07.   Ründeroth-Leppebach-Aggertahöhle, 10-14 km, R oder E
              B.Gräfe, A Bhf. Deutz 9:26 Uhr
So   07.08.   siehe Haus Hardt
So   14.08.   Ruppichteroth-Herchen, 14 km, R F G.Bartsch-Rupnow,
              A Bhf. Deutz 9:33 Uhr
So   21.08.   von Erpel nach Rhöndorf, 12 km, E F G.Mauer,
              A Bhf. Deutz 10:01 Uhr
So   28.08.   Rotweinwanderweg-Ahrweiler-Rech, Endeinkehr, 14 km,
              F G.Bartsch-Rupnow, A Bhf. Deutz 9: 50 Uhr
So   04.09.   siehe Haus Hardt
So   11.09.   von Worringen nach Zons, 10 km, E F G.Mauer,
              A Chorweiler Bus 9:56 Uhr
So   18.09.   Bad Honnef-Rolandseck-Rodderberg-Bad Honnef, 10 km,
              R F B.Oberhäuser, A Bhf. Deutz 9:41 Uhr
So   25.09.   Wipperführt/Tier-Lindlar, 16 km, E F G.Bartsch-Rupnow,
              A Bhf. Deutz 8:50 Uhr




Kölner NaturFreunde                                                     17
18   www.naturfreunde-koeln.de
                                          Sternwanderung auf den Himmerich

Sternwanderung am 10. Juli 2011
zum Himmerich
Aus Anlass des 100-jährigen Bestehens unserer NaturFreunde-Ortsgruppe
wollen wir möglichst viele Mitglieder - und natürlich deren Freunde - auf den
Himmerich locken. Nun werden viele Leser fragen, was oder wo dieser Him-
merich sei. Das habe ich auch vor über 60 Jahren gefragt, wenn die damals
„Alten“ mir jungem Neuling von eben diesem Himmerich erzählten. Sie taten
das einerseits mit Ehrfurcht in
der Stimme, andererseits aber
voll wehmütigen Sehnens an ein
verlorenes Paradies.
Also: Der Himmerich ist so etwas
wie der achte Siebengebirgsberg.
Er liegt südlich der Löwenburg
und ist quasi die Hälfte eines
Basaltkegels. Die andere Hälfte
ist dem Basaltabbau zum Opfer
gefallen. So entstanden eine
große, nach Süden ausgerichtete
Terrasse und eine geologisch und
auch botanisch interessante Steilwand aus Basaltsäulen. Die Kölner Natur-
freunde pachteten 1920 die Bauhütte des stillgelegten Steinbruches von Peter
Modersohn aus Bad Honnef. Sie richteten nach entsprechendem Ausbau ein
Naturfreundehaus ein. Baumaterial und Einrichtung trugen sie im Rucksack gut
zwei Stunden von Bad Honnef auf den Berg. Für sperriges Gut gab es einen
Bollerwagen.
Die Arbeit lohnte sich - und wie! Der Ausblick über den glitzernden Rhein
hinweg bis weit in die Eifel war und ist phantastisch. Schon 1924 mußte ein
zweites Haus errichtet werden. Alte Bilder - zumeist Postkarten - zeigen einen
kleinen Garten Eden mit blühenden Bäumen.
1933 wurde enteignet und abgerissen. Die faschistische Bande wollte dort eine
Thingstätte anlegen, nach anderen Quellen ein Denkmal für „gefallene Kamera-
den“. Zum Glück kam es nicht dazu. Die Mordbrenner waren im Zerstören und
Abreißen allemal schneller als im Aufbauen.
Nach Ende der Schreckensherrschaft konnten die NaturFreunde nicht auf den
Himmerich zurückkehren; der Naturschutz stand dagegen. Außerdem gab es
kein nutzbares Wasservorkommen; die Abwasserentsorgung wäre kaum zu
lösen gewesen. So erhielten wir im Jahre 1958 unser Haus Hardt als Wieder-
gutmachung.
Dorthin also wollen wir am 10. Juli d. J. eine Sternwanderung unternehmen.
Keine Bange, alle können mitmachen! Für nicht so geh-            weiter Seite 21
Kölner NaturFreunde                                                        19
Fachgruppen


       Die Naturfreunde-Melodiker
Wir sind ein kleines Musikensemble und haben ein Repertoire von guter
Volksmusik über Pop bis hin zu spielbarer Klassik.
Ansprechpartner und Leitung:
Herbert Löhe, Tel. 0221-83 56 80
Die Proben finden donnerstags (außer dem letz-
ten Donnerstag im Monat) im Naturfreundehaus
Höhenhaus, Honschaftsstraße, von 15:30 bis
17:30 Uhr statt.
Musikbegeisterte, die bei uns mitspielen wollen
und Gitarre, Bass, Mandoline, Holzblasinstrumen-
te oder Akkordeon nach Noten spielen, sind herzlich zu den Proben eingela-
den.


                         Töpfer-Gruppe
Treffen jeweils 14-tägig donnerstags um 19 Uhr (erfragen!) im NF-Haus
Höhenhaus, Honschaftsstraße 330
Marita Steden, Glockenblumenweg 84, 51067 Köln, Telefon 0221-636412


              Sportgruppe
                     Wie immer treffen wir uns in den
                     Sommermonaten zu Laufen, Walking
                     oder Nordik-Walking um 19 Uhr auf
                     dem Parkplatz an der Brüderstrasse
                     in Frankenforst.                       Walkingrunde im GPS
                     Der Parkplatz liegt ca. 150 m hinter
                     der Einfahrt zur Bundesanstalt für
                     Strassenwesen.
                     Jeder der Lust auf Bewegung und Training hat, ist herz-
                     lich eingeladen bei uns mitzumachen.
                     Ob Jung oder Alt, wir bieten für jeden das richtige Fit-
                     nessprogramm. Bringt auch Freunde und Bekannte mit.
     Übungsleiter Werner Frangenheim,
     Telefon 0221-3606572                      und Josef Anschau,
     E-Mail: w.frangenheim@netcologne.de       Telefon 0221-6366656

20                                                www.naturfreunde-koeln.de
                             Fortsetzung- Sternwanderung auf den Himmerich

fähige Personen dürfen wir einen Bus auf die Höhe fahren lassen; dann sind
nur noch ca. 100 m fast flachen Weges zu bewältigen.
Abfahrten:        8.00 Uhr Berg. Gladbach-Hand, Dellbrücker Str. 40
                  (Parkplätze!)
                  8.15 Uhr Köln-Kalk, vor Bezirksrathaus
                  8.30 Uhr Köln, Breslauer Platz (Hbf. Nordseite)
Kosten:           Mitglieder: 15 €, Nichtmitglieder: 20 €, Kinder: 7 €
Bitte Rucksackverpflegung mitnehmen; für Kaltgetränke wird gesorgt.
Wanderungen: ab Margarethenkreuz                   2,5 Std. ohne große Steigung
                  ab Himmberg                      30 min fast Eben
                  zurück Richtung Bad Honnef 1 Std. bergab
Selbstverständlich kann auch mit der Bahn gefahren werden; Weg ab Bad
Honnef 2,5 Std. bergauf. Wer mit PKW fährt, kann in Bad Honnef parken oder
in Himberg.
Für Bahnfahrer werden Gruppenkarte organisiert. Anmeldung bald an
Schmitz, Tel./Fax: 02202-53355, bitte auch Bahnfahrer! Die Anmeldung wird
rechtskräftig mit Eingang des Teilnehmerbeitrages auf Konto 318003400
Kreissparkasse Köln, BLZ 370 502 99 für H.P. Schmitz wg. Naturfreunde-Rei-
sen. Stichwort: Himmerich. Der Vorstand hofft auf rege Beteiligung.
  Nutzt die einmalige Gelegenheit einer Busfahrt bis fast auf den Himmerich!




Kölner NaturFreunde                                                            21
Referat Reisen

                  NaturFreunde Deutschlands Ortsgruppe Köln e.V.

                 Heinz Bensberg - Vogelsanger Weg 7 - 50354 Hürth




         Ferien- & Bildungsfahrt in die Eifel!
15 Tage Erholung- & Bildungsfahrt nach Mettendorf Hotel Kickert
          vom 28. August bis 11. September 2011
Unser Quartier ist das Hotel Kickert in Mettendorf an der Deutsch-Luxembur-
gischen Grenze. Die Zimmer sind mit Dusche, WC und Farb-TV ausgestattet.
Ein Teil der Zimmer haben Balkon. Außerdem sind ein Hallenbad und ein Lift
im Hause vorhanden.
Es erwarten uns reizvolle Fahrten, Besichtigungen und kleine Wanderungen
durch das Sauer- & Müllerthal. Eine Besichtigung des größten Pumpspeicher-
werks Europas, in Vianden wird auch nicht fehlen. Bei verschiedenen Unter-
nehmungen, wie Stadtführungen wird uns eine ortskundige Begleitung zur Ver-
fügung stehen. Bei der Verpflegung ist Halbpension und an einigen Tagen auch
mittags ein kleiner Imbiss vorgesehen. Ein Grillabend wird auch nicht fehlen.
Der Preis für die vorbeschriebene Fahrt einschließlich Eintrittsgelder, Trinkgel-
der, Insolvenzversicherung und Reiserücktrittskostenversicherung (60%) be-
trägt:
         Im Doppelzimmer je Person                       Euro 1.150,00
         Nichtmitglieder im Doppelzimmer je Person       Euro 1.200,00
         Einzelzimmerzuschlag                            Euro 112,00
Mindestteilnehmer 20 Personen. Anmeldung bis spätestens 15. Juli 2011
Bei nicht erreichen der Mindestteilnehmerzahl kann sich der Preis geringfügig
erhöhen! Anmeldungen mit einer Anzahlung von 50 Euro je Person auf das
unten genannte Reisekonto.
In der Hoffnung auf schöne Tage in der Eifel erwarte ich baldigst Eure Anmel-
dungen.


           Tel: 02233-64128 Mobil: 0171-2064305 Fax: 02233-692475
        eMail: heinz.bensberg@t-online.de Reisekonto: Kreissparkasse Köln
                        Kt.-Nr. 0138006853 BLZ 37050299

22                                                  www.naturfreunde-koeln.de
                                             Pflanzaktion - 31m² Wald für Köln


Pflanzaktion - „Ein Wald für Köln“
Die Umweltdetektive der Naturfreunde Köln-Kalk waren dabei
Kölner Bürger spenden für einen Wald für Köln. Die Kölner NaturFreunde e.V.
sind mit dabei. Denn was kann sinnvoller gegen den Klimawandel sein, als
Bäume pflanzen. Die NaturFreunde und vor allem die NaturFreunde-Jugend
haben dies schon lange favorisiert.
Als Karin und Herbert von den Kölner Natur-
Freunden e.V. davon hörten nahmen sie spon-
tan an der Aktion teil. Als sie davon auf der JHV
erzählten, wurde ebenso spontan im Auftrag der
Mütter der Kindergruppe Umweltdetektive der
NaturFreunde Köln-Kalk gesammelt und beim
„Vortrag Klima im Wandel“ wurde nochmals ge-
spendet. So kamen 174 Euro zusammen. Dafür
wurden die Kinder zur herbstlichen Pflanzaktion
eingeladen, um dort selbst Bäume zu pflanzen.
Am 27. November 2010 war es soweit. Es hieß
antreten mit Spaten und in Gummistiefeln und
mit warmer Kleidung, denn es hatte eine Nacht
vorher geschneit. Nachdem der offizielle Teil
mit Reden von Vertretern der Stadt, der Rheinenergie und von Toyota abge-
schlossen war, erklärten Förster und Forstarbeiter der Schutzgemeinschaft
Deutscher Wald und des Grünflächenamts der Stadt Köln den Sinn des
Projekts.
Im geplanten Grünzug West unmittelbar an den Äußeren Grüngürtel angren-
zend wurde 2009 von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Köln e.V. in
Zusammenarbeit mit dem Amt für Landschaftspflege und Grünflächen der
Stadt Köln das Projekt "Ein Wald für Köln" begonnen.
Man spricht sogar von einem Waldlabor, weil durch Untersuchungen Baumar-
ten getestet werden sollen, die dem künftigen Klimawandel standhalten, zur
Energiegewinnung herangezogen und die aus gestalterischer Sicht sowie zur
Holznutzung von Bedeutung sind. Dafür sollen auch Neozooen (neue Pflan-
zen, die hier nicht heimisch sind) getestet werden, die sich durch das verän-
dernde Klima bei uns wohlfühlen.
Das Projekt besteht aus drei verschiedenen Baumpflanzabschnitten, dem
Bürger- oder Wandelwald, dem Klima- und dem Energiewald. Der Klimawald
wird von Toyota, der Energiewald von der Rheinenergie finanziert. Der Bür-
ger- oder Wandelwald wird durch die Bürgerspenden finanziert. Dann ging es
los. Die Förster und Waldarbeiter erklärten, wie, was und wo gepflanzt werden
sollte. Die Kinder hörten aufmerksam zu. Zuerst sollten relativ große Feld-
                                                                 weiter Seite 25
Kölner NaturFreunde                                                          23
Aufruf 7. Mai und Jubilaren-Ehrung am 16. Juli
                                                                        7. M
                                                                                ai!
Naturfreunde aktiv gegen Rassismus und Faschismus
Köln, 7. Mai 2011: Rechtsextreme rufen zu “Marsch für die Freiheit”
Für den 7. Mai 2011 haben die „Bürgerbewegungen pro Köln“ und „pro NRW“
                                                                    ange-
eine „internationale Großdemonstration“ durch die Kölner Innenstadt ange
                                                                  erwar-
kündigt, zu der sie „wenigstens 2000 Teilnehmer aus ganz Europa“ erwar
                                                          Meinungsdiktatur,
ten. Mit der Demo wolle man sich „gegen gutmenschliche Meinungsdiktatur
ausufernde Political Correctness, Ausgrenzungen, Denkverbote sowie die
schleichende Islamisierung und Überfremdung Europas“ wenden, so die „Bür „Bür-
gerbewegung“.
Am 20. September 2008 wurde der von “pro Köln” veranstaltete “Anti-Islam-
                                                                Demonst-
Kongress” durch den Protest und Blockade durch zehntausende Demonst
rantInnen verhindert. Damals wurde noch einmal deutlich, dass “pro Köln/pro
NRW” nicht nur im Stil von Sarrazin und Co. rassistische Stimmungen schürt,
                                                                  zusam-
sondern auch auch mit Neonazis und Faschisten aus ganz Europa zusam
menarbeitet.
Die Kölner Naturfreunde laden zum gemeinsamen Demonstrieren nach Köln
ein. Für GenossInnen und FreundInnen, die dazu am 7. Mai anreisen und
                                                                    teil-
dann am 8. Mai an der Feier zum 100jährigen Jubiläum der OG Köln teil
nehmen wollen, können wir Übernachtungsgelegenheiten organisieren. Bitte
anmelden bei Ulf Petersen (0221 / 2047773).


                                                        101
                                                                 5 Ja
               NaturFreunde Deutschlands Ortsgruppe Köln e.V.           Mitg   hre
                            -Gruppe Köln - Mitte-                           lied   !
                                                                                sjah
               Heinz Bensberg Vogelsanger Weg 7 50354 Hürth                           re
         Ruf: 02233 64128 – Fax: 02233 692475 – Mobil: 0171 2064305


                 Jubilaren-Ehrung der
                   Ortsgruppe Köln
                  am 16. Juli 2011 14:30 Uhr im
                 Naturfreundehaus Köln - Mitte
            Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen!
        für den Vorstand Heinz Bensberg, Jürgen Schramm, Ulf Petersen


24                                                 www.naturfreunde-koeln.de
                              Fortsetzung - Pflanzaktion - 31m² Wald für Köln

ahorn- und Elsbeerbäume mit Wurzelballen gepflanzt werden. Wegen des kal-
ten Wetters waren die Pflanzlöcher schon vorgegraben. Die Bäume wurden in
                    die Pflanzlöcher gehoben, wenn nötig mit Erde unterlegt,
                    der Baum gerade ausgerichtet, die Löcher zugeschaufelt
                    und die Erde festgetreten. Dazu war Teamarbeit angesagt
                    und die Kinder waren mit Feuereifer dabei. Mammas,
                    Pappas und Großeltern halfen eifrig mit. Die Forstarbeiter
                    setzten Pflöcke, damit die Bäumchen dem Wind trotzen
                    können. Schnell waren Stiefel und Kleidung vom Schlamm
                    gezeichnet. Doch Viktor, Jean-Philippe und Marcel wollten
                    noch lange nicht aufhören. Nachdem die großen Pflanzen
                    alle ihren Platz gefunden hatten, kamen kleinere Pflanzen
                    dran, die keine Erde an den Wurzeln hatten. Die Förster
                    erklärten warum man auch solche kleinen Pflanzen setzen
                    kann und gaben bereitwillig Antwort auf alle Fragen.
                    Man musste die Kinder zwischendurch ablenken. Die Stele
                    mit den Plaketten wurden
gesucht und auch die der NaturFreunde wur-
de gefunden. Wie gewünscht stand darauf:
„Kindergruppe Umweltdetektive der Natur-
Freunde Köln-Kalk spendet für 31 m² Wald
aus Liebe zur Natur“.
Dann hieß es erst einmal sich stärken. Es
gab Gulaschsuppe, Brötchen, Kakao und
Kaffee am Lagerfeuer. Jürgen hielt alles mit
seiner Kamera fest (siehe Internet).
Unsere Kinder waren immer noch nicht zu
bremsen. Nach dem Essen wurde weiter
gearbeitet. Wir überprüften die Reihen und stellten bewundernd fest, dass sie
mit unserer Hilfe etwa 4 große und 75 kleine Bäume in die Erde gebracht hat-
                        ten. Als die meisten schon gegangen waren, machten
                        auch wir uns auf den Heimweg.
                        Herbert Kreisfeld, Referent für Natur-
                        und Umweltschutz der OG Köln


 seit 1998 - „Grüner Strom Label e.V.“
 jetzt auch in Höhenhaus!
 www.naturstrom.de




Kölner NaturFreunde                                                        25
Personalien

                           Personalien
Neue Mitglieder:
Höhenhaus: Helga Dahl, Helga-Marie Schlösser
Kalk:      Lukas Friesdorf, Ariane Schmid, Alfred Zimmermann
Wir begrüßen unsere neuen Mitglieder und wünschen ihnen viele schöne
Jahre in der Gemeinschaft!
Besondere Geburtstage in diesem Halbjahr:
60 Jahre:     Ellen König
65 Jahre:     Gisela Przybyla, Mechthilde Theisen
70 Jahre:     Marie-Luise Flohr, Werner Frangenheim, Kurt Lorenz,
              Ria Lütz, Hanjo Müller, Ottilie Wollersheim,
              Gunhild Zürcher
75 Jahre:     Liselotte Gularek, Hermann Hauke, Klaus-Dieter Hauschild,
              Ida Knepper, Ute-Barbara Leutloff, Gertrud Schmitt,
              Walter Schwarz, Karl Wiegand
80 Jahre:     Karl-Heinz Bensberg, Irmgard Härtig, Hilde Hennecke,
              Hans Peter Schmitz
85 Jahre:     Käthe Corona
94 Jahre:     Maria Assmann

Jubiläen in diesem Jahr:
25 Jahre:     Elsa Faust-Languth
40 Jahre:     Ralf Dahmen, Astrid Hennecke-Tatar, Ute-Barbara Leutloff,
              Irene und Günter Mauer, Tanja Schmitz, Marita Steden,
              Gisela Zingsheim
50 Jahre:     Harald Schumacher
55 Jahre:     Margret Busbach, Ida Knepper
60 Jahre:     Karin Engelbert, Marion Hauke, Horst Ilgner, Helene Kenter,
              Kurt Kierdorf, Hannelore Klemm, Erika Matuszewski
65 Jahre:     Rudolf Kohler, Theodor Stübling
Das sind zusammen 1.015 Jahre Mitgliedschaft!
Jubilarenehrung auf dem Sommerfest Mitte am 16. Juli

     Unsere Beiträge ab 2011:
        E - Einzelmitglieder:                                 55 Euro
        F - Familienmitglieder (E+F zusammen +Kinder):       102 Euro
        K/J - Kinder/Jugendliche (allein):                    16 Euro
     Kinder, deren Eltern Mitglied der NaturFreunde sind, sind beitragsfrei!

26                                                   www.naturfreunde-koeln.de
                          
                       
                       
                       
                                 
                                  











                                                                                                             
                                                                                                        
                                                                  �
                                                                                 �
��                                                                                                �
                                                                                                             



����
����
����





















                           “Meine
                           eigene Bank”
“Mehr als
nur Kunde sein.”




                                               en .
                                       r fah r
                              M e hr e
                                                en.
                                        eweg
                              M e hr b              n.
                                              m me
                                      be ko
                               Mehr




Wir machen den Weg frei.




www.immer-gut-beraten.de

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Tags:
Stats:
views:3
posted:12/29/2012
language:German
pages:28