Docstoc

MIRAMAX INTERNATIONAL prsentiert.rtf

Document Sample
MIRAMAX INTERNATIONAL prsentiert.rtf Powered By Docstoc
					              MIRAMAX FILMS präsentiert
              eine BRAD GREY PICTURES/
              COHEN PICTURES Produktion


                  GWYNETH PALTROW

                               in


    FLIGHT GIRLS
              BLONDINEN IM ANFLUG

              (A VIEW FROM THE TOP)
                      www.flightgirls.de



                       Ein Film von
                     BRUNO BARRETO

                              mit

                GWYNETH PALTROW,
CHRISTINA APPLEGATE, MARK RUFFALO, CANDICE BERGEN
   KELLY PRESTON, ROB LOWE und MIKE MYERS u.v.a.

         USA 2003 * 87 Minuten * Cinemascope * Dolby SRD


        KINOSTART: 11. September 2003


                         Im Verleih von
                     Monopole Pathé Films AG
                      Neugasse 6, Postfach
                           8031 Zürich
                        Tel. 01 277 70 83
                        Fax 01 277 70 89
                miriam.nussbaumer@pathefilms.ch
BESETZUNG                                               SYNCHRONSTIMMEN

Donna Jensen                Gwyneth Paltrow             Kathrin Fröhlich
Christine Montgomery        Christina Applegate         Nana Spier
Ted                         Mark Ruffalo                Mathias Hinze
Sally Weston                Candice Bergen              Astrid Bless
Sherry                      Kelly Preston               Bettina Weiss
John Whitney                Mike Myers                  Uwe Büschken
Randy                       Joshua Malina               Stefan Krause
Kopilot Sierra              Rob Lowe                    Peter Flechtner
                            u.v.a.
                                                        Dialogbuch: Jan Odle
                                                        Regie: Frank Schaff
                                                        Synchronstudio Babelsberg

STAB

Regie                       Bruno Barreto
Drehbuch                    Eric Wald
Produktion                  Brad Grey
                            Matthew Baer
                            Bobby Cohen
Ausführende Produktion      Amy Slotnick
                            Robbie Brenner
                            Alan C. Blomquist
Ko-Produktion               Laura Hopper
                            Francesca Silvestri
                            Elisabeth Zox Friedman
Kamera                      Affonso Beato
Schnitt                     Ray Hubley
                            Christopher Greenbury
                            Charles Ireland
Ausstattung                 Dan Davis
Musik                       Theodore Shapiro
Casting                     Marci Liroff
Kostüme                     Mary Zophres
Maske                       Nicola Clarke
                            u.v.a.


KURZINHALT

Donna (Gwyneth Paltrow) stammt aus bescheidenen Verhältnissen, ist ziemlich blond,
aber gar nicht so blöd. Um ganz nach oben zu kommen, wählt sie sich den
glamourösesten aller weiblichen Lächelberufe aus: Sie will Stewardess werden. Da sie
auf ihrem Flugbegleiterinnenlehrgang unter dem strengen Regiment des Ausbilders
John Whitney (Mike Meyers) buchstäblich eine gute Figur macht und alle Männer
sowieso auf sie fliegen, scheint ihrem steilen Aufstieg bald nichts mehr im Weg zu
stehen. Im Geiste sieht sie sich schon als elegant uniformierte Königin der Lüfte, die auf

                                            2
dem First-Class-Non-Stop-Flug New York-Paris ihre perfekt choreographierten
Handbewegungen zelebriert. Als dann aber ihre Freundin und Kollegin Christine
(Christina Applegate) versucht, sie ohne Fallschirm von ihrem Karrierehöhenflug
herunter zu schubsen, droht Donna eine unsanfte Bauchlandung. Kann ihre große
Liebe Ted (Marc Ruffalo) sie auffangen?

PRESSENOTIZ

Manche Menschen tun alles für ihren Traum – so wie die hübsche Donna Jensen
(Gwyneth Paltrow), die fest entschlossen ist, nicht in ihrer kleinen Heimatstadt in der
Wüste Nevadas zu versauern. Sie will etwas von der großen Welt sehen. Mit
unerschütterlichem Ehrgeiz, einer gehörigen Portion Witz und reichlich Sexappeal
nimmt die smarte Blondine eine Karriere als Stewardess in Angriff. Der Weg von der
schlecht bezahlten Saftschubse bei einer klapprigen Mini-Airline zur Erste-Klasse-
Flugbegleiterin eines Interkontinental-Jets ist allerdings gespickt mit unzähligen
verrückten Verwicklungen, fiesen Intrigen, kleinen und großen Katastrophen.
Regisseur Bruno Barreto (BOSSA NOVA) setzt seine schräge Komödie mit enormer
Starpower in Szene. Neben Oscar-Preisträgerin Gwyneth Paltrow (SHAKESPEARE IN
LOVE) glänzen u.a. Al Bundys “Dumpfbacke” Christina Applegate (SUPER SÜß UND
SUPER SEXY), AUSTIN POWERS-Star Mike Myers, Candice Bergen (SWEET HOME
ALABAMA), Mark Ruffalo (YOU CAN COUNT ON ME) und Kelly Preston (JERRY
MAGUIRE, WAS MÄDCHEN WOLLEN). Eine echte Traum-Besetzung, von der sich das
Publikum nur zu gern in den siebten Kinohimmel entführen lässt.
“Die Menschen wollen auf der Leinwand das Leben so sehen, wie es sein sollte”,
beschreibt Regisseur Bruno Barreto. Entstanden ist ein hinreißendes Alltagsmärchen
voll Humor, Herz und der richtigen Dosis Verrücktheit. Schnallen Sie sich an, stellen Sie
die Rückenlehne Ihres Sitzes senkrecht und begeben Sie sich mit Stewardess Donna
auf die Reise ihres Lebens!


INHALT

Donnas Leben scheint vorbestimmt zu sein: So wie ihre Mutter - eine Ex-Stripperin, die
in einer Bruchbude in dem Wüstenkaff Silver Springs haust - wird wohl auch Donna
(Gwyneth Paltrow) zeitlebens in der Einöde Nevadas stecken bleiben. Sie wird tagsüber
als Kellnerin arbeiten, abends in muffigen Bars auf Ehemännerjagd gehen und
irgendwann mit einem mittelprächtigen Kerl mittelprächtige Kinder bekommen. Längst
hat Donna begonnen zu glauben, was alle Leute ihr immer wieder einreden: Dass sie
bloß eine einfältige Kleinstadt-Blondine sei, die ihre Ansprüche nicht zu hoch hängen
sollte.

Doch dann sieht Donna eines Tages im Fernsehen ein Interview mit Sally Weston
(Candice Bergen). Sally ist die berühmteste Stewardess Amerikas und hat ein Buch
über das Leben über den Wolken geschrieben. Sallys Botschaft: Jeder Mensch kann ein
Überflieger sein. Er muss es nur wirklich und von ganzem Herzen wollen! Für Donna
gibt es ab sofort kein Halten mehr: Sie hat einen Traum. Sie will Flugbegleiterin werden
und die ganze Welt bereisen!



                                           3
Donnas erste Station auf dem Karriereweg ist eine Mini-Airline, deren drei klapprige
Propellermaschinen ihre zumeist betrunkenen Passagiere nicht einmal über die
Staatsgrenze     transportieren.    In    kriminell   enger      und     offenherziger
Stewardessen-Uniform, absolviert Donna ihren Jungfernflug – und wird dabei von
panischer Flugangst überwältigt. Hysterisch kreischend rast sie durch den Gang. Doch
einige Wochen später hat sie ihre Phobie im Griff und zudem zwei wirklich gute
Freundinnen gefunden: Die quirlige, männerfixierte Christine (Christina Applegate) und
die herzliche Shelly (Kelly Preston) sind die nettesten Kolleginnen, die man sich
vorstellen kann.

Als die große Fluglinie “Royalty Airlines”, bei der bereits Donnas Idol Sally Weston als
Flugbegleiterin        arbeitete,        neue         Kandidatinnen         für      ihr
Stewardessen-Trainingsprogramm sucht, bewerben sich die Girls. Donna und Christine
werden tatsächlich angenommen! Während Shelly auf der Strecke – pardon auf dem
Boden bleibt, beginnt nun für Donna und Christine ein knallhartes Training. Der kauzige
Ausbilder John Whitney (Mike Myers) ist zutiefst verbittert, dass er wegen eines
extremen Sehfehlers nicht selbst als Flugbegleiter arbeiten kann. Deshalb führt er ein
denkbar strenges Regiment und verlangt von seinen Schülerinnen das Äußerste an
Perfektion. Kein Problem für Donna, deren Ehrgeiz wahrhaft übermenschlich ist und die
nach einem persönlichen Treffen mit der von ihr vergötterten Sally Weston ihren Traum
sogar noch vehementer verfolgt als zuvor.

Am Tag nach der Abschlussprüfung folgt dann das bittere Erwachen: Obwohl Donna
während des gesamten Lehrgangs stets die Beste war, ist das Ergebnis ihres Tests
enttäuschend mittelmäßig. Während Christine, die als Kursbeste abgeschnitten hat,
prompt die Erste Klasse bei den schicken Überseeflügen betreuen darf, wird Donna von
Royalty Airlines für die miefigen Inland-Strecken eingeteilt, die vom Langweiler-Mekka
Cleveland aus geflogen werden. Donna ist am Boden zerstört. Doch dann trifft sie in
ihrer neuen Heimatstadt den charmanten und gutaussehenden Ted (Mark Ruffalo)
wieder, der ihr bereits in Nevada begegnet ist. Damals hatten die beiden, da Donnas
Umzug aus dem Wüstenstaat unmittelbar bevorstand, das heftige Knistern zwischen
sich ignoriert und eine von vornherein zum Scheitern verurteilte Romanze nicht einmal
in Erwägung gezogen. Doch jetzt, da sie beide in Cleveland wohnen, steht einem
gemeinsamen Glück nichts mehr im Wege!

Doch nach wie vor kann sich Donna einfach nicht vorstellen, dass sie bei dem
Stewardessen-Test dermaßen versagt haben soll. Und da sich Ausbilder Mr. Whitney
weigert, Donna die Auswertung ihres Test zur Überprüfung zu zeigen, wendet sich
Donna direkt an die große Sally Weston, die immer noch Einfluss bei Royalty Airlines
hat. So kommt Donna in den Besitz der Original-Testbögen und macht eine
schockierende Entdeckung: Ihre vermeintlich beste Freundin Christine hat heimlich die
Bögen vertauscht!

Als Donna den Betrug publik macht, wird Christine, die ohnehin schon als
Hobby-Kleptomanin aufgefallen war, fristlos gekündigt. Und Donna darf die Route New
York-Paris übernehmen! Doch bevor es so weit ist, will die geschasste Christine ihrer
ehemaligen Kollegin noch einmal zeigen, was sie wirklich von ihr hält: In der Bordküche
eines Überseejets beschimpft Christine Donna nach Strich und Faden, woraufhin sich


                                           4
die beiden ehemaligen Freundinnen mit solcher Vehemenz zu prügeln beginnen, dass
jeder Wrestling-Star vor Neid erblassen würde.

Noch schmerzvoller als dieser Fight ist das, was Donna nun zu tun hat: Sie muss ihrem
geliebten und nichts ahnenden Ted erklären, warum sie Cleveland und somit ihn
verlassen wird. Und sie weiß, dass er wohl nicht verstehen wird, dass manche Träume
einfach größer sind als die Liebe. Dass man sein Ziel nie aus den Augen verlieren und
stets seinem Plan folgen muss. Oder irrt sich Donna da womöglich?


PRODUKTIONSNOTIZEN

REISEVORBEREITUNGEN

“Ich denke, der Titel sagt alles”, meint Regisseur Bruno Barreto. “’View from the Top’ ist
die Geschichte des amerikanischen Traums. Jenes Traums, den wir alle träumen: Wir
wollen hoch hinaus und ein gutes, glückliches Leben führen”.

Die Idee zu diesem modernen Märchen entsprang dem Kopf des Drehbuchautors Eric
Wald, während der gerade sein Handwerk an der University of California in Los Angeles
lernte. Wald hatte eine Freundin, die für eine der führenden amerikanischen Fluglinien
arbeitete und ihm von deren Ausbildungsprogramm in Texas berichtete. “Sie erzählte
mir von diesem surrealen Ort, wo man einen Flur entlang geht, eine Tür öffnet – und
dann ganz plötzlich mitten in einem Flugzeug steht”, erinnert sich der Autor. “Sie
erzählte mir vom Trainingsprogramm der Stewardessen – von deren Ausbildung in
Sachen Schönheitstipps, den andauernden strengen Ermahnungen, sich bloß nicht am
Eigentum der Fluglinie zu vergreifen und den Rollenspielen, in denen sie trainieren
mussten, wie man durchgedrehte Passagiere besänftigt. Ich wusste: Darin steckte eine
ganz wunderbare, komische Geschichte!” Und so entstand das Script zu FLIGHT GIRLS.

Wie seine Heldin Donna Jensen hatte auch Eric Wald einen großen Traum. Und so
reichte er sein Drehbuch bei einem Studenten-Wettbewerb ein, deren Jury sich aus
führenden Köpfen der großen Hollywood-Studios zusammensetzte. Eine dieser Juroren
war Laura Hopper von “Brad Grey Pictures”, die sofort von Walds Story begeistert war.
Und weil das Leben eben tatsächlich oft die Kunst imitiert, wurde Laura Hopper für Eric
Wald eben solch eine Mentorin, wie sie seine Drehbuchfigur Donna in der
Super-Stewardess Sally Weston fand.

Laura Hopper zeigte das Skript Brad Grey, dem Geschäftsführer von “Brillstein-Grey
Entertainment”, der ihre spontane Begeisterung absolut teilte. Schon bald präsentierte
Grey das Drehbuch den führenden Köpfen von Miramax, die es dann nahezu
unverzüglich kauften. Nun begann die Suche nach einem geeigneten Regisseur. Sehr
schnell schossen sich alle Beteiligten auf Bruno Barreto ein, der gerade in dem Film
BOSSA NOVA eine unwiderstehliche Mixtur aus Humor, Romantik und großen Gefühlen
präsentiert hatte, die exakt jenen Ton traf, den man sich auch für FLIGHT GIRLS
wünschte.
“Nachdem ich Eric Walds Drehbuch gelesen hatte, sah ich ‚Bossa Nova’”, erinnert sich
Brad Grey, “und fand dessen Feinsinnigkeit und Emotionalität wirklich bestechend. Als
ich Bruno Barreto dann persönlich kennen lernte, war ich beeindruckt von seiner

                                            5
komödiantischen Vision des Stoffes und von der Leidenschaft, mit der er sich dem
Projekt näherte.”

Auch Hauptdarstellerin Gwyneth Paltrow war sich sicher, dass Barreto der Story zu
einer weiteren Dimension verhelfen würde. “Ich glaube, dass Frauen Bruno wirklich
interessieren”, erklärt sie. “Er versteht die weibliche Sensibilität und ist offenbar
fasziniert von ihr. Er war die perfekte Wahl für diesen Film!”

Barreto erklärte allen Darstellern von Anfang an, dass sie sich bei ihrem Spiel stets
“einen Hauch über dem Boden der Tatsachen” bewegen sollten. Sie sollten keine Angst
vor überlebensgroßen Gefühlen und Gesten haben, aber gleichzeitig darauf achten,
dass ihre Charaktere plausibel blieben. “Ich liebe Komödien”, sagt Barreto. “Ich glaube,
die Leute gehen ins Kino, um die Realität zu vergessen und die Welt so zu sehen, wie sie
eigentlich sein sollte.”

“Einmal sagte Bruno zu mir: ‚Das war sehr gut, aber kannst du es auch ein bisschen
weniger real machen?’”, erinnert sich Gwyneth Paltrow lachend. “Das ist eigentlich eine
gute Philosophie für das ganze Leben. Es war wirklich sehr lehrreich mit Bruno zu
arbeiten. Ich habe diese Art von Komödie noch nie gemacht und er hat mich viel über
dieses Sujet gelehrt.”

EINCHECKEN

Bruno Barreto ist der festen Überzeugung, dass das Publikum gern andere Seiten ihrer
Lieblingsschauspieler kennen lernt. Ob er damit recht hat, konnte er nachprüfen, als
Gwyneth Paltrow für die Rolle der Donna ins Gespräch kam. “Gwyneth ist eine
sensationelle Schauspielerin und eine klassische Schönheit”, erklärt Barreto. “Und es
war ganz sicher ziemlich tollkühn, sie als ungebildetes Kleinstadtmädchen zu zeigen,
das in einem Wohnwagen aufwuchs. Es ist natürlich immer ein Risiko, Schauspieler
gegen ihren Typ zu besetzen. Aber wenn die Rechnung dann aufgeht, ist es einfach
großartig.”

In den USA hatte Oscar-Preisträgerin Gwyneth Paltrow gerade mit einigen urkomischen
Auftritten in der TV-Serie “Saturday Night Live” von sich reden gemacht und freute sich
auf die Chance, sich nun auch auf der Leinwand als Komödiantin bewähren zu können.
Wie immer tauchte sie bei den Vorbereitungen tief in ihre Rolle ein – sie trug dieselbe
festgesprayte Turmfrisur, wie sie Donna Jensen zu Beginn ihrer Karriere zu ondulieren
hatte, dasselbe nicht eben dezente Make-up, die gleiche Garderobe und eignete sich
einen breiten Südwestern-Dialekt an. “Ich hatte viel Spaß, mich in Donna
hineinzuversetzen”, erklärt Gwyneth Paltrow. “Normalerweise habe ich ernstere und
dramatische Rollen zu spielen. Donna jedoch ist sehr offen und steht zu sich selbst. Es
war toll, solch eine Figur für die Leinwand zum Leben zu erwecken.”

“Ihre Bandbreite als Schauspielerin ist enorm”, schwärmt Produzent Matthew Baer von
seiner Hauptdarstellerin. “Die Story steckt voller Wendungen und ich glaube, genau das
reizte sie an dem Film. Die Figur, die sie spielt, hat eine Menge durchzumachen und
viele Kämpfe auszufechten. Gwyneth hat jede Nuance dabei perfekt herübergebracht.”
Die Rolle der Donna Jensen gab Gwyneth Paltrow nicht nur die Chance, sich in einem
neuen Genre zu bewähren, sondern bot ihr auch die Gelegenheit, ihr Talent für

                                           6
physische Komik unter Beweis zu stellen. “Sie ist eine wirklich großartige Komödiantin”,
sagt Baer. “Während der Dreharbeiten kam es oft zu völlig improvisierten, spontanen
Comedy-Szenen, in denen sie einfach fabelhaft war. Gwyneth kann sehr, sehr witzig
sein.”

Auch Co-Star Christina Applegate ist begeistert von der Rolle, die sie im Film verkörpert:
“Diese Frau ist so vielschichtig. Sie ist sehr unsicher und empfindsam und versucht, ihre
Kraft daraus zu ziehen, dass sie eine große Klappe hat und allen vorgaukelt, dass nichts
sie erschüttern kann. Alles was sie tut, ist eigentlich nur eine Show. Sie will bloß ein
bisschen Aufmerksamkeit und Zuneigung.” “Leider”, fügt sie an, “wird sie stets
ignoriert”. “Christina ist ein enormes Talent”, sagt Produzent Baer. “Sie hat ein
instinktives Gespür für komödiantisches Timing. Das wussten wir schon vorher und
deshalb haben wir sie auch engagiert. Was wir nicht wussten, ist, dass Christina auch
eine enorme Präsenz besitzt, wenn die Kamera nicht direkt auf sie gerichtet ist. Selbst
wenn sie im Hintergrund steht, kann sie noch subtile, witzige Momente
heraufbeschwören.”

Die nahezu grotesk komplizierte Frisur, ihre penible Maniküre aber nicht zuletzt auch
die riesige Herzlichkeit der Stewardess Sherry waren es, die Kelly Preston an ihrer Rolle
faszinierten. “Ich liebe diese Sherry. Sie ist eine richtige Glucke und nimmt Donna und
Christine unter ihre Fittiche”, schwärmt Preston. “Es ist schön, jemanden mit solch
einem großen Herzen spielen zu dürfen. Es macht einfach Spaß.”

Dass Gwyneth Paltrow, Christina Applegate und Kelly Preston als Leinwand-Trio
dermaßen perfekt harmonisierten, liegt nicht zuletzt daran, dass sich die drei
Schauspielerinnen auch privat sehr schätzen. “Vom ersten Tag an stimmte die Chemie
zwischen den Dreien einfach”, berichtet Baer begeistert. “Sie alle liebten ihre Rollen
und waren während jeder Minute des Drehs voll dabei. Außerdem haben sie alle drei
eine sehr ähnliche Art, an ihre Figuren heranzugehen. Es hätte wirklich nicht besser
laufen können.”

“Einer der größten Glücksfälle bei dieser Produktion”, führt Baer weiter aus, “war, dass
wir Mark Ruffalo für die männliche Hauptrolle gewinnen konnten. Es ist keine leichte
Rolle, denn Mark hat nur einige Szenen zu Beginn des Films, verschwindet dann für eine
beträchtliche Zeit und kehrt erst in der zweiten Hälfte zurück. Doch Mark hat bereits in
diesen ersten Sequenzen so viel Charme und Stil an den Tag gelegt, dass das Publikum
sich aufrichtig freut, wenn es ihn später wieder sieht. Und sein Zusammenspiel mit
Gwyneth, die Chemie zwischen den beiden, war einfach perfekt.”

Gwyneth Paltrow erklärt, dass es zwei Welten in dieser Komödie gibt. Da ist zum einen
die urkomische, fast surreale Ebene, die beispielsweise durch die verrückten Auftritte
von Mike Myers repräsentiert wird, und andererseits die menschliche, warmherzige
Seite der Geschichte, die man bei den Szenen zwischen Donna und Ted erlebt. “Die
Welt dieser beiden ist einfach schön, voll aufrichtiger Gefühle und echter
Geborgenheit”, erklärt Gwyneth Paltrow. “Ich hoffe wirklich, dass das Publikum mit den
beiden mitfiebert und sich wünscht, dass Donna bei ihrem Ted bleibt.”

Mark Ruffalo sieht die beiden Gesichter des Films durchaus auch, betont aber, dass er
mit dem grotesken Touch der Geschichte nichts zu tun hat: “Ich bin hier derjenige, der

                                            7
mit beiden Beinen auf dem Boden der Tatsachen steht. Ich bin der nette, normale
Mann. Natürlich sind einige der Szenen, die ich mit Gwyneth habe, komisch, aber im
Wesentlichen bin ich nicht für die großen Lacher zuständig. Ich bin diesmal der Mann
für’s Dezente.”

Eine der entscheidenden Nebenrollen war die der legendären Super-Stewardes Sally
Weston. Die Filmemacher konnten sich niemanden vorstellen, der für diese Rolle besser
geeignet sein könnte als Candice Bergen. Die legendäre Aktrice besitzt eben einfach
dieselbe Eleganz und Grazie, denselben Charme wie die Figur, die sie zu verkörpern
hatte. Sally Weston steht in dem Film repräsentativ für den Mythos Stewardess. Von
den Kostümen über die Frisuren bis zum generellen, von den 60er Jahren inspirierten
Chic der Ausstattung, ist der ganze Film schließlich auch eine Hommage an eine
Berufsgruppe, der immer schon etwas Überlebensgroßes anhaftete. “Ich begriff sehr
schnell, dass es bei diesem Film wenig Grenzen gab”, schwärmt Candice Bergen.
“Bruno Barreto ist ein Regisseur, der seinen Schauspielern gestattet, mit ihren Figuren
zu experimentieren. Er dreht seine Filme mit großer Leidenschaft und ist offen für
Ideen. Ich bin wirklich ein großer Fan von ihm.”

Die Rolle des Stewardessen-Ausbilders John Whitney war dagegen ursprünglich recht
klein, bis der ehemalige “Saturday Night Live”-Komiker Mike Myers, der spätestens seit
seinen AUSTIN POWERS-Filmen als einer der komischsten Menschen Hollywoods
gefeiert wird, Interesse an diesem Part anmeldete. Regisseur Barreto erinnert sich:
“Mike hatte ein paar wirklich grandiose Ideen zu dieser Figur. Was ich an Mike so
bewundere, ist, dass er zwar zum Brüllen komisch ist, dabei aber immer auch zutiefst
menschlich und manchmal sogar anrührend. Mikes Humor basiert stets auf der
tragikomischen Absurdität des menschlichen Verhaltens. Man möchte gleichzeitig
lachen und weinen.”

Zu den weiteren Darstellern zählen unter anderem Rob Lowe und Joshua Malina aus
der in den USA überaus populären TV-Serie “The West Wing” sowie Hollywood-Veteran
George Kennedy, der in insgesamt vier “Airport”-Kinofilmen schon reichlich
Flugerfahrung sammelte, und Chad Everett. Produzent Brad Grey ist von dieser
Ansammlung von hochkarätigen Schauspielern schlicht begeistert: “Die Leistungen von
Gwyneth, Mark, Kelly, Christina, Rob, Christian, Candice, Joshua und Mike übertrafen
meine kühnsten Erwartungen. Sie alle sind wirklich wunderbare Schauspieler.”




ABHEBEN

Die Dreharbeiten begannen in Lake Havasu in Arizona, einem malerischen
Naturparadies für Kurzurlauber und Freunde des Bootsports direkt am Colorado River.
Gwyneth Paltrow, Christina Applegate und Kelly Preston sollten für diese allererste
Szenen in Bikinis sonnenbaden. Auf die Tatsache, dass die Temperatur an diesem Tag
gerade mal 10 Grad Celsius betrug, konnte leider keine Rücksicht genommen werden.
Immerhin schien jedoch die Sonne, was den Dreh für die leicht bekleideten Stars eine
Spur erträglicher machte. Danach fuhr das Team weiter nach Laughlin in Nevada und
Bullhead City in Arizona, wo sie die Szenen im Wohnwagenpark drehten, die Sequenzen

                                          8
im Cattle Crossing Casino und im Flughafen von Laughlin-Bullhead – einem von drei
Flughäfen, die sich das Team für den Dreh “auslieh”. Später reisten sie zum Los Angeles
Airport und dem Flughafen von Ontario in Kanada weiter.

Nach zwei Wochen kehrte das komplette Team nach Los Angeles zurück, um hier
weitere sechs Wochen Drehplan abzuarbeiten. Gedreht wurde in den Vororten
Chatsworth und Hancock Park sowie in den Studiobühnen in Culver City. Hier wurden
unter anderem alle Flugzeug-Innenaufnahmen gefilmt sowie auch alle Szenen im
Stewardessen-Ausbildungszentrum. Gwyneth Paltrow und ein kleiner Teil der Crew flog
außerdem im Dezember für einige Tage nach Paris, um dort in Außenaufnahmen das
ganz besondere Flair dieser Stadt während der Feiertage einzufangen.

Eine der wichtigsten Figuren hinter der Kamera bei FLIGHT GIRLS war Kim Lane, eine
ehemalige Stewardess und heute Ausbilderin von Flugbegleitern. Sie überwachte jede
Szene auf ihre Authentizität und gab viele wertvolle Tipps und Innenansichten über die
Prozeduren, Regeln und Rituale des Stewardessen-Daseins. Obgleich Gwyneth Paltrow,
Christina Applegate und Kelly Preston keine dezidierte Ausbildung als
Flugbegleiterinnen absolvierten, wurden sie von Kim Lane mit allen wichtigen
Informationen versorgt. Die Schauspielerinnen, die natürlich schon aufgrund ihres
Berufes allesamt Vielflieger sind, verließen sich zudem auf ihre eigenen Beobachtungen
als Teil der Recherche. “Wenn man solch eine Rolle annimmt”, erklärt Christina
Applegate, “wird man während eines Fluges automatisch zum eifrigen Beobachter. Es
passieren erstaunliche Dinge während so einer Flugreise, die die meisten Leute gar
nicht wahrnehmen.”

Von großer Bedeutung für den Flair des Films waren natürlich auch die Kostüme, die
von Mary Zophres entworfen und zusammengestellt wurden. Zophres, die bereits
Kostümbildnerin bei O BROTHER, WHERE ART THOU, VERRÜCKT NACH MARY und THE
BIG LEBOWSKI war, deckte mit ihren verschiedenen Stewardessen-Uniformen, die vom
vulgären Mini-Minirock bis zum chicen Outfit der “Royality Airlines” reichten, nahezu
das komplette Mode-Spektrum ab. Für ihre Designs bei diesem Film mixte sie
Designerstücke von Moschino, Dolce & Gabbana, Diane von Fürstenberg, Betsey
Johnson und Modelle früherer Versace-Kollektionen mit kuriosen Accessoirs und
modischem Schnickschnack, um den ganz besonderen, verspielten Look des Films zu
unterstreichen.

Kelly Preston lobt Mary Zophres Modewahl: “Sie hat einen wirklich ganz eigenen Stil
kreiert, von unerhört hohen Schuhen bis zu knallengen Kleidern. Die Kostüme waren
für mich immer ein ganz wichtiger Bestandteil meiner Rolle. Kleidung manifestiert
schließlich immer auch den Charakter einer Figur”. Als Faustregel für die Uniformen der
drei Stars in FLIGHT GIRLS galt für Zophres stets eine Faustregel: “Zu kurz gibt es
nicht!”. Deutlich kultivierter geriet dagegen das Outfit von Sally Weston alias Candice
Bergen: Die elegante Ex-Stewardess wurde mit Modellen von Escada eingekleidet und
mit exklusivem Schmuck bedacht. Candice Bergen lästert: “Es war, als wäre Joan
Collins gestorben und hätte mir ihre gesamte Garderobe aus dem ‚Denver-Clan’
vererbt”.

Für das Szenenbild war schließlich Dan Davis zuständig, der in dieser Funktion bereits
bei E-MAIL FÜR DICH, THE DEEP END OF THE OCEAN und BEATIFUL GIRLS glänzte. Er

                                          9
entwarf jede einzelne Kulisse, vom schäbigen, kleinen Wohnwagen der Jensens über
den modernen und riesigen Ausbildungs-Komplex der Royality Airlines bis zur
prachtvollen, fast protzigen Villa von Sally Weston. “Es war eine ganz neue Erfahrung
für mich”, erklärt Davis. “Noch nie habe ich mich dermaßen großzügig aus der
gesamten Farbpalette bedient. Normalerweise arbeite ich eher puritanisch mit Farben
und beschränke mich auf nur einige Kombinationen, doch hier hatte ich die Gelegenheit
zu ein paar wirklich extravaganten Entscheidungen. Das hat wirklich Spaß gemacht.
Der Kameramann Affonso Beato mag es bunt. Im Gegensatz zu einigen seiner Kollegen
hat er keine Angst vor Farben. Ich habe die Innenausstattung des Hausboots in
knalligem Orange gestaltet – in welch anderem Film hätte ich mir so etwas erlauben
dürfen?” Ein Problem gab es dennoch: “Manche meiner Entscheidungen waren so
ungewöhnlich, manche der Farben so extrem, dass es gar keine Tapeten oder Teppiche
in diesen Tönen zu kaufen gab”, erklärt Davis. “Wir mussten deshalb sehr, sehr viele
Materialien selbst herstellen.”

BESETZUNG

GWYNETH PALTROW (Donna Jensen)

Spätestens seit Gwyneth Paltrow neben Dennis Quaid und Meg Ryan 1993 in dem hoch
gelobten Film EIN BLUTIGES ERBE auftrat, hatten die führenden Köpfe Hollywoods ein
Auge auf diese ebenso schöne wie talentierte Schauspielerin geworfen. Zu Recht: Ihre
Rolle als Viola de Lesseps in SHAKESPEARE IN LOVE bescherte ihr bereits fünf Jahre
später einen “Golden Globe”, den Preis der “Screen Actor’s Guild” und insbesondere
den Oscar als beste Hauptdarstellerin. Zuletzt war Gwyneth Paltrow unter anderem
gemeinsam mit Aaron Eckhart in BESESSEN zu sehen, wo sie unter der Regie von Neil
LaBute eine Literaturwissenschaftlerin spielt, die bei der Recherche über einen
historischen Autor in einen geheimnisvollen Strudel leidenschaftlicher Verwicklungen
gerät. Ungleich unbeschwerter war dagegen ihr köstlicher Kurzauftritt in der Komödie
AUSTIN POWERS IN GOLDSTÄNDER. Kürzlich beendet hat Gwyneth Paltrow die
Dreharbeiten zu SILVIA, einem Biopic über Sylvia Plath. Derzeit steht sie gemeinsam
mit Angelina Jolie und Jude Law für THE WORLD OF TOMORROW vor der Kamera.

Doch nicht nur im Kino machte sie von sich reden. Gwyneth Paltrow war für eine
komplette Saison der Star in David Auburns Pulitzerpreis gekröntem Drama “Proof” am
Londoner Dunmar Theatre. Regisseur dieser Inszenierung war ein alter Bekannter:
John Madden, der sie bereits im Kinohit SHAKESPEARE IN LOVE in Szene setzte. Für
ihre Darstellung in diesem Stück wurde Gwyneth Paltrow mit einem Olivier Award
ausgezeichnet. Zu Paltrows weiteren Filmen zählen Wes Andersons THE ROYAL
TENENBAUMS wo sie im Ensemble mit Gene Hackman, Anjelica Huston und Ben Stiller
spielte, SCHWER VERLIEBT von den Farelly-Brüdern, BEZIEHUNGEN UND ANDERE
SCHWIERIGKEITEN, das Regiedebüt von Jennifer Jason Leigh und Alan Cumming, in
dem sie gemeinsam mit Kevin Kline, John C. Reilly und Parker Posey auftrat, das
tragikomische Roadmovie TRAUMPAARE, das ihr Vater Bruce Paltrow inszenierte, und
das Drama BOUNCE – EINE CHANCE FÜR DIE LIEBE mit Co-Star Ben Affleck.

Gwyneth Paltrow spielte außerdem in Anthony Minghellas DER TALENTIERTE MR.
RIPLEY mit Matt Damon, Jude Law und Cate Blanchett, EIN PERFEKTER MORD mit
Michael Douglas, SIE LIEBT IHN – SIE LIEBT IHN NICHT, EMMA, GROSSE

                                         10
ERWARTUNGEN mit Ethan Hawke, DER ZUFALLSLOVER mit David Schwimmer,
SIEBEN, MOONLIGHT UND VALENTINO, JEFFERSON IN PARIS, MRS. PARKER UND IHR
LASTERHAFTER KREIS, MALICE – EINE INTRIGE, HOOK und SHOUT. Sie erntete ferner
begeisterte Kritiken für ihre Rolle als Rosalind in der stets ausverkauften Inszenierung
von “Wie es Euch gefällt” beim Williamstown Massachusetts Theatre Festival.

Geboren wurde Gwyneth Paltrow in Los Angeles, wo sie und ihr jüngerer Bruder Jake
auch die ersten elf Jahre ihres Lebens verbrachten. Durch ihre Familie kam sie bereits
sehr früh mit der Entertainment-Industrie in Kontakt: Ihr Vater Bruce Paltrow ist ein
sehr erfolgreicher Produzent (ST. ELSEWHERE, THE WHITE SHADOW), ihre Mutter ist
die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Schauspielerin Blythe Danner. Kurz vor
ihrem zwölften Geburtstag zog die Familie nach New York. Gwyneth besuchte dort die
renommierte Spence School, wo sie später auch ihren Abschluss machte. Danach
schrieb sie sich an der University of California in Santa Barbara ein, um Kunstgeschichte
zu studieren. Doch schnell stellte sie fest, dass das College-Leben nichts für sie ist und
brach ihr Studium unter Protest ihres Vaters ab. Erst als Bruce Paltrow sie einige Jahre
später gemeinsam mit ihrer Mutter und Tony Goldwyn in dem Theaterstück “Picnic” am
Williamstown Theatre sah, war er bereit, ihre geplante Karriere als Schauspielerin zu
unterstützen. Gwyneth Paltrow lebt derzeit in New York.

Filmographie (Auswahl)

1991
SHOUT (Shout)
Regie: Jeffrey Hornaday

1992
HOOK (Hook)
Regie: Steven Spielberg

1993
MALICE (Malice – Eine Intrige)
Regie: Harold Becker

1994
MRS. PARKER AND HER VICIOUS CIRCLE (Mrs. Parker und ihr lasterhafter Kreis)
Regie: Alan Rudolph

1995
JEFFERSON IN PARIS (Jefferson in Paris)
Regie: James Ivory

SEVEN (Sieben)
Regie: David Fincher

MOONLIGHT & VALENTINO (Moonlight und Valentino)
Regie: David Anspaugh

1996

                                           11
EMMA (Emma)
Regie: Douglas McGrath

1998
GREAT EXPECTATIONS (Große Erwartungen)
Regie: Alfonso Cuarón

SLIDING DOORS (Sie liebt ihn – sie liebt ihn nicht)
Regie: Peter Howitt

A PERFECT MURDER (Ein perfekter Mord)
Regie: Andrew Davis

SHAKESPEARE IN LOVE (Shakespeare in Love)
Regie: John Madden

1999
THE TALENTED MR. RIPLEY (Der talentierte Mr. Ripley)
Regie: Anthony Minghella

2000
DUETS (Traumpaare)
Regie: Bruce Paltrow

BOUNCE (Bounce – Eine Chance für die Liebe)
Regie: Don Roos

2001
THE ANNIVERSARY PARTY (Beziehungen und andere Schwierigkeiten)
Regie: Jennifer Jason Leigh, Alan Cumming

THE ROYAL TENENBAUMS (The Royal Tenenbaums)
Regie: Wes Anderson

SHALLOW HAL (Schwer verliebt)
Regie: Peter und Bobby Farrelly

2002
POSSESION (Besessen)
Regie: Neil LaBute
2003
VIEW FROM THE TOP (Flight Girls)
Regie: Bruno Barreto

2004
SYLVIA
Regie: Christine Jeffs

THE WORLD OF TOMORROW (in Postproduktion)

                                          12
Regie: Kerry Conran



CHRISTINA APPLEGATE (Christine)

Dank ihres enormen Gespürs für komödiantisches Timing gelang es Christina Applegate
problemlos, ihre Schauspielkarriere vom Fernsehen auf die große Leinwand
auszuweiten. Zuletzt hatte sie unter anderem großen Erfolg mit der Komödie SUPER
SÜSS UND SUPER SEXY. Die vielseitige Darstellerin darf sich mittlerweile in so ziemlich
jedem Genre beweisen und wird in den nächsten Monaten unter anderem in James Cox’
Drama WONDERLAND zu sehen sein, wo sie neben Val Kilmer, Kate Bosworth, Lisa
Kudrow und Josh Lucas spielt, sowie in dem Independent-Film GRAND THEFT
PARSONS, in dem Johnny Knoxville ihr Partner ist. Der Film erzählt die wahre
Geschichte des Roadmanagers von Rockstar Gram Parsons, der eines Tages die Leiche
seines verstorbenen Arbeitgebers aus dem Leichenschauhaus stiehlt und quer durch
Kalifornien transportiert. Christina Applegate spielt die fiktive Ex-Frau von Parsons.

Gerade abgedreht hat Christina Applegate die Dreamworks-Komödie SURVIVING
CHRISTMAS, in der sie die gebildete Tochter eines Wissenschaftlers spielt, die von
einem ebenso reichen wie einsamen Plattenproduzenten (Ben Affleck) engagiert wird,
Weihnachten mit ihm zu verbringen. Im Fernsehen wird sie außerdem neben Martin
Short in “Prince Charming” zu sehen sein – einer modernen und kuriosen Variante des
“Froschkönigs”.

Bekannt wurde Applegate als sarkastische “Dumpfbacke” Kelly Bundy in der
TV-Erfolgsserie “Eine schrecklich nette Familie”. Ihr Charisma und Talent bescherten
ihr nach elf erfolgreichen Staffeln dieser Show die Titelrolle in einer eigenen, neuen
Sitcom: “Jesse”, die ihr unter anderem einen People’s Choice Award, den TV Guide
Award für den besten Star einer neuen TV-Serie und eine Golden Globe-Nominierung
einbrachte. Zu Applegates weiteren Kinofilmen zählen JUST VISITING, FAST FOOD
FAMILY, THE BIG HIT, MAFIA! EINE NUDEL MACHT NOCH KEINE SPAGHETTI und
MARS ATTACKS!. Auf der Bühne spielte sie unter anderem neben Gena Rowlands in
John Cassavetes Inszenierung von “The Third Day” sowie in “The Axeman’s Jazz”,
“Nobody Leaves Empty Handed”, “The Run-through” und “Grass Harp”.
Christina Applegate lebt in Los Angeles.




                                          13
Filmographie (Auswahl)

1981
BEATLEMANIA
Regie: Joseph Manduke

1990
STREETS (Straße des Schreckens)
Regie: Katt Shea

1991
DON’T TELL MOM THE BABYSITTER’S DEAD (Fast Food Family)
Regie: Stephen Herek

1994
ACROSS THE MOON
Regie: Lisa Gottlieb

1996
MARS ATTACKS! (Mars Attacks!)
Regie: Tim Burton

1998
THE BIG HIT (The Big Hit)
Regie: Kirk Wong

JANE AUSTEN’S MAFIA (Mafia! Eine Nudel macht noch keine Spaghetti)
Regie: Jim Abrahams

2001
JUST VISITING (Just Visiting)
Regie: Jean-Marie Poiré


2002
THE SWEETEST THING (Super süß und super sexy)
Regie: Roger Kumble

2003
HEROES
Regie: Johnathon Schaech

WONDERLAND
Regie: James Cox

VIEW FROM THE TOP (Flight Girls)
Regie: Bruno Barreto



                                      14
2004
GRAND THEFT PARSONS
Regie: David Caffrey

SURVIVING CHRISTMAS (in Postproduktion)
Regie: Mike Mitchell

EMPLOYEE OF THE MONTH (in Produktion)
Regie: Mitch Rouse



MARK RUFFALO (Ted)

Im Jahre 2000 wurde Mark Ruffalo für seine Rolle in Kenneth Lonergans YOU CAN
COUNT ON ME beim Montreal Film Festival mit dem Best Actor Award ausgezeichnet.
Kurz darauf erhielt er den New Generation Award der Los Angeles Film Critics
Association. Beim Sundance Film Festival erhielt er für YOU CAN COUNT ON ME den
großen Preis der Jury, außerdem wurde er mit dem Waldo Salt Screenwriting Award
ausgezeichnet und erhielt danach noch ein weiteres Dutzend Preise und
Auszeichnungen. In dem von Martin Scorsese produzierten Film spielt Ruffalo einen
verantwortungslosen, aber dennoch liebenswerten jungen Mann, der nach Jahren in
seine Heimatstadt zurückkehrt und den Kontakt mit seiner Schwester (Laura Linney)
und deren Sohn wieder aufbauen will.

Mark Ruffalo machte erstmals von sich reden, als er in der Off-Broadway-Produktion
von Kenneth Lonergans “This is our youth” auftrat und für diese Rolle den “Lucille Lortel
Award” als bester Darsteller ausgezeichnet erhielt. “Variety” schrieb damals: “Mark
Ruffalo ist eine echte Entdeckung. Er gibt hier eine großartige Vorstellung, witzig und
herzzerreißend zugleich.” In den folgenden Jahren erhielt Mark Ruffalo zahlreiche
weitere Theater-Preise, darunter den “Dramalogue Award” und den “Theatre World
Award”. Zuletzt spielte er neben Stars wie Robert Redford, Meg Ryan und Nicolas Cage.

Gerade hat Ruffalo den Thriller IN THE CUT mit Meg Ryan abgedreht, der von Jane
Campion inszeniert und von Nicole Kidman produziert wird. Ferner wird er demnächst
noch in XX/XY zu sehen sein, einem Independent-Film, der beim 2002 Sundance Film
Festival für begeisterten Applaus sorgte. Derzeit steht er für die Groteske ETERNAL
SUNSHINE OF THE SPOTLESS MIND vor der Kamera – dem neusten Streich von
Drehbuchautor Charlie Kaufman (BEING JOHN MALKOVICH, ADAPTATION). Zu
Ruffalos weiteren Kinofilmen zählen John Woos WINDTALKERS mit Nicoals Cage, der
Gefängnis-Film DIE LETZTE FESTUNG mit Robert Redford und das von Pedro
Almodóvar produzierte anrührende Drama MEIN LEBEN OHNE MICH.

Auch als Regisseur war Mark Ruffalo bereits erfolgreich: Er inszenierte im Jahre 2000
Timothy McNeils “Margaret” am Hudson Backstage Theatre in Los Angeles. Im selben
Jahr spielte er auch in “The Moment When”, dem damals neuesten Stück des Pulitzer-
und Tony-Preisträgers James Lapine. Zum Ensemble des Stücks zählten neben Ruffalo
noch Illeana Douglas, Kieran Culkin und Arija Bareikis. Bereits 1995 fungierte Ruffalo
als Co-Drehbuchautor des Films THE DESTINY OF MARTY FINE, der u.a. beim

                                           15
Slamdance Film Festival in Park City, Utah gezeigt wurde, und inszenierte später
zahlreiche Stücke und Einakter für die Bühne. Seine Schauspielausbildung genoss Mark
Ruffalo am renommierten Stella Adler Conservatory.

Zu Ruffalos wichtigsten Filmen zählen Ang Lees RIDE WITH THE DEVIL – DIE
TEUFELSREITER, in dem er neben Tobey Maguire und Skeet Ulrich spielte, STUDIO 54
mit Mike Myers und der Independent-Film SAFE MEN mit Sam Rockwell und Steve
Zahn. Ferner spielte er in THE LAST BIG THING, FISH IN THE BATHTUB und LIFE
DRAWING. Im Fernsehen war er unter anderem in der von Barry Levinson produzierten
und von Tom Fontana geschriebenen Serie ”The Beat” sowie in “On the Second Day of
Christmas” mit Mary Stuart Masterson und “Houdini” zu sehen.
Mark Ruffalo lebt in New York.

Filmographie (Auswahl)

1993
ROUGH TRADE
Regie: Christopher Speidel

1994
A GIFT FROM HEAVEN (Geschenk des Himmels)
Regie: Jack Lucarelli

1996
BLOOD MONEY
Regie: John Sheppird

1998
54 (Studio 54)
Regie: Mark Christopher

1999
RIDE WITH THE DEVIL (Ride with the Devil – Die Teufelsreiter)
Regie: Ang Lee

2000
YOU CAN COUNT ON ME (You can count on me)
Regie: Kenneth Lonergan

2001
THE LAST CASTLE (Die letzte Festung)
Regie: Rod Lurie

2002
WINDTALKERS (Windtalkers)
Regie: John Woo




                                         16
2003
VIEW FROM THE TOP (Flight Girls)
Regie: Bruno Barreto

MY LIFE WITHOUT ME (Mein Leben ohne mich)
Regie: Isabel Coixet

2004
IN THE CUT
Regie: Jane Campion

WE DON’T LIVE HERE ANYMORE
Regie: John Curran

ETERNAL SUNSHINE OF THE SPOTLESS MIND (in Postproduktion)
Regie: Michael Gondry

13 GOING ON 30 (in Produktion)
Regie: Gary Winick



KELLY PRESTON (Sherry)

Die für ihre Wandlungsfähigkeit bekannte Kelly Preston glänzte in solch
unterschiedlichen Filmen wie JERRY MAGUIRE – SPIEL DES LEBENS und ZWILLINGE
und hat sich längst als eine der begehrtesten und beliebtesten Schauspielerinnen ihrer
Generation erwiesen. Gerade hat sie die Arbeit an dem Kinderfilm THE CAT IN THE HAT
beendet. In den deutschen Kinos ist sie dieser Tage in der Komödie WAS MÄDCHEN
WOLLEN zu sehen. Nach ihrem Highschool-Abschluss zog Kelly Preston nach Los
Angeles und begann ihr Studium der Theaterwissenschaften an der University of
Southern California. Später wechselte sie zur University of California und nahm parallel
zum Studium ihre professionelle Schauspielkarriere in Angriff. Schon bald hatte sie ihre
ersten Engagements.

Geboren wurde Kelly Preston auf Hawaii. Da ihr Vater in einer Firma für
landwirtschaftliche Planungen arbeitete, lebte sie mit ihrer Familie als Kind auch für ein
Jahr im Irak und danach für zwei Jahre in Australien. Während ihrer Teenager-Jahre auf
Hawaii hatte sie bereits erste kleine Rollen in verschiedenen Werbespots und entdeckte
ihre Lust an der Schauspielerei. Ihre ersten große Kinoauftritt hatte sie neben Arnold
Schwarzenegger und Danny De Vito in dem Erfolgsfilm ZWILLINGE. Es folgten unter
anderem SPACE CAMP, 52 PICK UP und CRAZY LOVE und FROM DUSK TILL DAWN. Sie
spielte außerdem in dem Oscar-nominierten Kurzfilm LITTLE SURPRISES, den Jeff
Goldblum inszenierte. Begeisterte Kritiken erntete sie für ihre Rolle in Cameron Crowes
JERRY MAGUIRE – SPIEL DES LEBENS und der Satire BABY BUISNESS. Zu den weiteren
Titeln in ihrer Filmographie zählen IN SACHEN LIEBE, NIX ZU VERLIEREN, DER GURU,
JACK FROST und Sam Raimis AUS LIEBE ZUM SPIEL.

Filmographie (Auswahl)

                                           17
1983
CHRISTINE (John Carpenter’s Christine)
Regie: John Carpenter

1985
SECRET ADMIRER (Crazy Love)
Regie: David Greenwalt

1986
SPACE CAMP (Space Camp)
Regie: Harry Wine

52 PICK-UP (52 Pick up)
Regie: John Frankenheimer

1987
AMAZON WOMEN ON THE MOON (Amazonen auf dem Mond)
Regie: John Landis, Joe Dante, u.a.

1988
TWINS (Zwillinge)
Regie: Ivan Reitman

1992
ONLY YOU (Only You)
Regie: Betty Thomas

1993
ARTHUR MILLER’S THE AMERICAN CLOCK
Regie: Bob Clark

1996
FROM DUSK TILL DAWN (From Dusk till Dawn)
Regie: Quentin Tarantino

CITIZEN RUTH
Regie: Alexander Payne

JERRY MAGUIRE (Jerry Maguire – Spiel des Lebens)
Regie: Cameron Crowe

1997
ADDICTED TO LOVE (In Sachen Liebe)
Regie: Griffin Dunne




                                         18
NOTHING TO LOSE (Nix zu verlieren)
Regie Steve Oedekerk

1998
HOLY MAN (Der Guru)
Regie: Stephen Herek

JACK FROST (Jack Frost)
Regie: Troy Miller

1999
FOR LOVE OF THE GAME (Aus Liebe zum Spiel)
Regie: Sam Raimi

2003
WHAT A GIRL WANTS (Was Mädchen wollen)
Regie: Dennie Gordon

EULOGY
Regie: Michael Clancy

VIEW FROM THE TOP (Flight Girls)
Regie: Bruno Barreto

THE CAT IN THE HAT
Regie: Bo Welch



CANDICE BERGEN (Sally Weston)

”Candice Bergen ist eine wunderschöne Frau und eine Schauspielerin, die Intelligenz,
Humor, Verletzlichkeit und Selbstvertrauen ausstrahlt – und zwar alles mehr oder
weniger gleichzeitig”, schrieb Filmkritiker Vincent Canby in der ”New York Times”.
Candice Bergen bewies die Wahrheit seiner Worte unter anderem zehn Jahre lang
allwöchentlich als Titelstar der TV-Serie “Murphy Brown”, für die sie fünf mal mit dem
Emmy sowie mit zwei Golden Globes ausgezeichnet wurde. Grosses Kritikerlob und
begeisterte Zuschauer konnte sie jedoch schon erheblich früher in ihrer Karriere
vermelden, unter anderem als Hauptdarstellerin des radikalen Western DAS
WIEGENLIED VOM TOTSCHLAG, der als erster Hollywood-Film die Massaker der
weißen Siedler an den amerikanischen Ureinwohnern anklagte; als personifiziertes 40er
Jahre-Schönheitsideal in Mike Nichols DIE KUNST ZU LIEBEN; als tapfere Frau, die aus
ihrer Ehetristesse ausbricht in Alan J. Pakulas AUF EIN NEUES. Für letztere Rolle wurde
sie für einen Oscar nominiert.

Zuletzt war Candice Bergen neben Reese Witherspoon in SWEET HOME ALABAMA zu
sehen, danach drehte sie TIL DEATH DO US PART mit Michael Douglas und Albert
Brooks. Sie spielte auch in MISS UNDERCOVER mit Sandra Bullock, in DIE WILDEN
REICHEN mit Jacqueline Bisset, in GANDHI und als Burt Reynolds’ Partnerin in SIE

                                          19
NANNTEN IHN STICK. Im Fernsehen hatte sie mit “Candice Checks It Out” ihre eigene
Show, in der sie den verschiedensten Trends nachging und Menschen aller Couleur
interviewte. Zuvor war sie Gastgeberin der einstündigen Talkshow “Exhale”. Die
Tochter von Frances und Edgar Bergen besuchte die Westlake School for Girls in Los
Angeles, die Cathedral School in Washington D.C., eine Privatschule in der Schweiz und
schließlich die Universität von Pennsylvania, wo sie ihren Abschluss in Kunstgeschichte
und kreativem Schreiben machte.

Bereits während ihrer Studienzeit verdingte sich Candice Bergen als Model und gab ihr
Debüt als Schauspielerin in Sidney Lumets DIE CLIQUE. Candice Bergen nutzte ihre
Schauspielkarriere laut eigenem Bekunden stets auch, um ihre unbändige Reiselust zu
befriedigen. So drehte sie beispielsweise gemeinsam mit Steve McQueen und Sir
Richard Attenborough in Taiwan KANONENBOOT AM YANGTSE-KIANG und mit Yves
Montand in Frankreich LEBE DAS LEBEN. Zu ihren zahlreichen weitern Filmen zählen
DER VOLLSTRECKER, LEISE WEHT DER WIND DES TODES, DER WIND UND DER
LÖWE, 700 MEILEN WESTWÄRTS und OLIVERS STORY.

Wenn sie nicht gerade vor der Kamera steht, betätigt sich Candice Bergen als Autorin
und Fotografin. Sie hat in zahlreichen Zeitungsartikeln und Foto-Essays ihr Talent für
ironische und scharfsinnige Beobachtungen unter Beweis gestellt. So hat sie zum
Beispiel für das “New York Magazine” eine Titelgeschichte über die italienische
Regisseurin Lina Wertmüller und Beiträge über Haile Selassie und den kenianischen
Masia-Stamm verfasst und im amerikanischen “Playboy” eine Reportage über eine
vierwöchige Reise durch China unter dem Titel “Can a Cultural Worker from Beverly
Hills find Happiness in the People’s Republic of China?” veröffentlicht. Für das
“Life”-Magazin verfasste sie die Titelstory über Charlie Chaplins Rückkehr in die USA.
Sie schrieb außerdem unter anderem über die soziale Geschichte von Bel Air, über den
Bürgermeister von Los Angeles Sam Yorty, über Oscar Levant, Paul Newman und Lee
Marvin und über die amerikanischen Präsidentschafts-Vorwahlen 1968 in Zeitschriften
wie “Esquire”, “Vogue”, ”Cosmopolitan” und “Ladies Home Journal”.

Filmographie (Auswahl)

1966
THE GROUP (Die Clique)
Regie: Sidney Lumet

THE SAND PEBBLES (Kanonenboot am Yangtse-Kiang)
Regie: Robert Wise

1967
VIVRE POUR VIVRE (Lebe das Leben)
Regie: Claude Lelouch

1970
SOLDIER BLUE (Das Wiegenlied vom Totschlag)
Regie: Ralph Nelson



                                          20
1971
THE HUNTING PARTY (Leise weht der Wind des Todes)
Regie: Don Medford

1975
THE WIND AND THE LION (Der Wind und der Löwe)
Regie: John Milius

1977
THE DOMINO PRINCIPLE (Die Domino-Verschwörung)
Regie: Stanley Kramer

1978
OLIVER’S STORY (Oliver’s Story)
Regie: John Korty

1979
STARTING OVER (Auf ein Neues)
Regie: Alan J. Pakula

1982
GANDHI (Gandhi)
Regie: Richard Attenborough

1996
MARY UND TIM (Mary & Tim – Wird die Liebe siegen?)
Regie: Glenn Jordan

2000
MISS CONGENIALTY (Miss Undercover)
Regie: Donald Petrie

2002
SWEET HOME ALABAMA (Sweet Home Alabama)
Regie: Andy Tennant

2003
VIEW FROM THE TOP (Flight Girls)
Regie: Bruno Barreto

THE IN-LAWS
Regie: Andrew Fleming



MIKE MYERS (John Whitney)

Mike Myers zählt zu den wandlungsfähigsten Schauspielern seiner Generation und hat
sowohl auf der Leinwand als auch im Fernsehen eine beträchtliche Anzahl der

                                        21
verschiedensten Charaktere zum Leben erweckt. Er konzipierte, schrieb und
produzierte die drei schon jetzt legendären AUSTIN POWERS-Filme, in denen er stets
alle fünf männlichen Hauptrollen übernahm. Zu den Auszeichnungen, die er für AUTIN
POWERS erhielt, zählen der Blockbuster Entertainment Award und der MTV Movie
Award. Mike Myers ist außerdem Drehbuchautor und einer der beiden Stars von
WAYNE’S WORLD und WAYNES WORLD 2. Ferner spielte er in LIEBLING, HÄLST DU
MAL DIE AXT und STUDIO 54.

Mike Myers fungierte außerdem als Synchronsprecher bei dem Animationsfilm-Hit
SHREK – EIN TOLLKÜHNER HELD”. Der in Toronto in Kanada geborene Myers begann
seine Karriere als Mitglied der Comedy-Truppe “Second City” in Toronto und Chicago.
Bei einem dieser Auftritte wurde er vom “Saturday Night Live”-Produzenten Lorne
Michaels entdeckt und für seine TV-Show engagiert. Für seine Arbeit an “SNL” wurde
Myers für einen Emmy für die beste darstellerische Leistung in einer Comedy- oder
Variety-Show nominiert und mit einem Emmy als bester Comedy-Autor ausgezeichnet.

Filmographie (Auswahl)

1989
ELVIS STORY
Regie: Ben Stiller

1992
WAYNE’S WORLD (Wayne’s World)
Regie: Penelope Spheeris

1993
SO I MARRIED AN AXE MURDERER (Liebling, hälst Du mal die Axt)
Regie: Thomas Schlamme

WAYNE’S WORLD 2 (Wayne’s World 2)
Regie: Stephen Surjik

1997
AUSTIN POWERS – INTERNATIONAL MAN OF MYSTERY (Austin Powers – Das
Schärfste, was ihre Majestät zu bieten hat)
Regie: Jay Roach

1998
54 (Studio 54)
Regie: Mark Christopher

1999
AUSTIN POWERS 2: THE SPY WHO SHAGGED ME (Austin Powers – Spion in geheimer
Missionarsstellung)
Regie: Jay Roach




                                        22
2001
SHREK (Shrek – Ein tollkühner Held), Synchronstimme
Regie: Andrew Adamson

2002
AUSTIN POWERS IN GOLDMEMBER (Austin Powers in Goldständer)
Regie: Jay Roach

2003
VIEW FROM THE TOP (Flight Girls)
Regie: Bruno Barreto

THE CAT IN THE HAT
Regie: Bo Welch

2004
SHREK 2 (in Produktion), Synchronstimme
Regie: Kelly Asbury



JOSHUA MALINA (Randy)

Joshua Malina zählt zu der Besetzung der preisgekrönten US-TV-Serie ”The West Wing”
und löst in seiner Rolle den langjährigen West Wing-Star Rob Lowe, der ebenfalls einen
Auftritt in FLIGHT GIRLS hat, ab. Nach seinem Abschluss an der Yale Universität, wo er
Theaterwissenschaften studierte, gab Joshua Malina sein Schauspieldebüt in der
Broadway-Inszenierung von “A Few Good Men”. Später war er in der TV-Serie “Sports
Night” zu sehen, deren Ensemble mit einem Screen Actor’s Guild Award ausgezeichnet
wurde.

Joshua Malina spielte außerdem unter anderem in HALLO, MR. PRESIDENT, MALICE –
EINE INTRIGE, IN THE LINE OF FIRE und BULWORTH. Zuletzt stand Joshua Malina für
Hank Azarias Kurzfilm-Regiedebut RAY’S EX-VISION vor der Kamera. Mit Azaria
arbeitete er bereits als Drehbuchautor der Sitcom “Imagine that” zusammen. Im
Fernsehen konnte man Joshua Malina bislang unter anderem in “The Larry Sanders
Show”, “From the Earth to the Moon”, “Tracey Takes On...” und ”How to Marry A
Billionaire” sehen. Geboren in New Rochell, NY, lebt Malina inzwischen mit seiner Frau
und seinen zwei Kindern in Los Angeles.

Filmographie (Auswahl)

1993
MALICE (Malice – Eine Intrige)
Regie: Harold Becker

1995
THE AMERICAN PRESIDENT (Hallo, Mr. President)
Regie: Rob Reiner

                                         23
1998
BULWORTH (Bulworth)
Regie: Warren Beatty

2001
WITHOUT CHARLIE
Regie: Adam Rifkin

2003
VIEW FROM THE TOP (Flight Girls)
Regie: Bruno Barreto



STAB

BRUNO BARRETO (Regie)

Das Werk des brasilianischen Regisseurs Bruno Barreto findet bereits seit Jahren internationale
Anerkennung. Sein letzter großer Erfolg war die Tragikomödie BOSSA NOVA, die in der
offiziellen Reihe der Berliner Filmfestspiele gezeigt wurde. Zu Barretos beeindruckender
Filmographie zählen unter anderem VIER TAGE IM SEPTEMBER mit Alan Arkin und Fisher
Stevens, der für einen Oscar für den besten nicht-englischsprachigen Film nominiert wurde,
und DONA FLOR UND IHRE ZWEI EHEMÄNNER, der in Brasilien nach wie vor einer der
erfolgreichsten Filme aller Zeiten ist und beim Taormina Film Festival mit dem Spezialpreis der
Jury ausgezeichnet wurde.

Barreto drehte außerdem THE STORY OF FAUSTA, der bei den Filmfestspielen in
Cannes gezeigt wurde, OUTLAW LOVE, THE KISS, GABRIELA, ONE TOUGH COP mit
Stephen Baldwin und Chris Penn sowie ACTS OF LOVE – IN DEN FÄNGEN DER
SINNLICHKEIT mit Dennis Hopper und Amy Irving. Letzter wurde seinerzeit in der
offiziellen Reihe der Berlinale gezeigt. Bruno Barreto inszenierte außerdem den
Fernsehfilm “Im Herzen der Rache” mit Eric Stoltz, Jennifer Connelly und Dennis
Hopper.

Filmographie (Auswahl)

1970
ESTE SILENCIO PODE SIGNIFICAR MUITA COISA

1971
EMBOSCADA

1976
DONA FLOR E SEUS DOIS MARIDOS

1979
AMOR BANDIDO

                                              24
1983
GABRIELA

1990
A SHOW OF FORCE

1993
THE HEART OF JUSTICE

1996
CARRIED AWAY

1997
O QUE E ISSO, COMPANHEIRO?

1998
ONE TOUGH COP

2000
BOSSA NOVA (Bossa Nova)

2003
VIEW FROM THE TOP (Flight Girls)



ERIC WALD (Drehbuch)

Eric Wald gibt mit FLIGHT GIRLS sein Debüt als Drehbuchautor. Derzeit bereitet er eine
Komödie für Paramount vor und arbeitet an dem Skript LIVING LEGEND für Columbia.
Wald wurde in San Francisco geboren, wo er auch aufwuchs und graduierte später an
der University of California in Berkeley in “Cultural Geography”. Er arbeitete sieben
Jahre lang als Journalist im Food- und Wein-Bereich, bevor er sein Interesse an
Drehbüchern entdeckte. Wald besuchte das Screenwriting Programm an der University
of California in Los Angeles, wo er kürzlich seinen Abschluss erhielt. Sein Drehbuch zu
FLIGHT GIRLS entstand im Rahmen dieses Studiums.



BRAD GREY (Produzent)

Brad Grey ist Vorsitzender und Chief Executive Officer von “Brillstein-Grey
Entertainment (BGE)”, der Mutterfirma von “Brillstein-Grey Management”, “Brad Grey
Television” und “Brad Grey Pictures”. Neben FLIGHT GIRLS produzierte Brad Grey
zuletzt CITY BY THE SEA mit Robert De Niro und Frances McDormand. Zu den
prominenten Klienten von “Brillstein-Grey Management” zählen unter anderem Nicolas
Cage, Jennifer Aniston, Dana Carvey, Courtney Cox, Bürgermeister Rudolph Giuliani,
Greg Kinnear, Rob Lowe, John Malkovich, Dennis Miller, Brad Pitt, Guy Ritchie, Tom

                                          25
Selleck, Matin Short, Gary Sinise, Christian Slater, David Spade, Sylvster Stallone, Noah
Wyle und die Firma “J. Walter Thompson”.
Zu den Fernsehserien, die unter der Ägide von “Brad Grey Television” entstanden,
zählen “Just Shoot Me”, “Politically Incorrect with Bill Maher”, “The Steve Harvey Show”
und “The Sopranos”. Grey, der als ausführender Produzent der “Sopranos” mit einem
Golden Globe ausgezeichnet wurde, wurde bislang für insgesamt 14 Emmys, vier
Golden Globes und einen Academy Award ausgezeichnet und dreimal mit dem “George
Foster Peabody Award” geehrt.



MATTHEW BAER (Produzent)

Matthew Baer produzierte zuletzt den Robert De Niro-Film CITY BY THE SEA und
bereitet derzeit als Kopf der Filmabteilung von “Brillstein-Grey Entertainment” zehn
verschiedene Kinoprojekte vor. 1998 fungierte Baer für die Columbia Pictures als
ausführender Produzent von THE REPLACEMENT KILLERS und JACK FROST. Danach
arbeitete er bei “Giant Pictures”, wo er unter anderem das Drama HURRICANE mit
Denzel Washington inszenierte. Baer, der am Pitzer College studierte und das “Master
Program” des American Film Institutes absolvierte, begann seine Karriere als
Produktionsassistent bei LETHAL WEAPON – ZWEI STAHLHARTE PROFIS und LOST
BOYS. Er war ferner für eine Weile bei “Phyllis Carlyle Management” beschäftigt, wo er
verschiedene Autoren und Regisseure vertrat.



BOBBY COHEN (Produzent)

Bobby Cohen war zuletzt Ko-Produzent von BOUNCE – EINE CHANCE FÜR DIE LIEBE
mit Gwyneth Paltrow und Ben Affleck. Er war Ausführender Produzent von DEN EINEN
ODER KEINEN mit Julia Stiles und Freddie Prinze Jr. und von GOTTES WERK UND
TEUFELS BEITRAG mit Tobey Maguire, Charlize Theron, Michael Caine und Paul Rudd.
Cohen war Senior Vice President der Produktionsabteilung von “Miramax” bevor er
1998 mit “Cohen Pictures” seine eigene Produktionsfirma gründete. Er arbeitet
weiterhin eng mit den Brüdern Weinstein von Miramax zusammen und entwickelt
derzeit eine Kino-Adaption von Mark Helrins Bestseller “A Soldier of the Great War”, in
der Edward Norton die Hauptrolle spielen wird, sowie das Action-Abenteuer THE
ARCANUM.

Cohen war außerdem Ausführender Produzent von ROUNDERS mit Matt Damon und
Edward Norton sowie von STUDIO 54 mit Mike Myers, Neve Campbell und Salma Hayek
und arbeitete an Filmen wie DER ZUFALLSLOVER und BEATIFUL GIRLS mit. Cohen war
maßgeblich an der Finanzierung von Wes Cravens Kultfilm SCREAM beteiligt. Seine
Karriere begann Bobby Cohen bei “The Writers and Artists Agency” in New York.




                                           26
ALAN C. BLOMQUIST (Ausführender Produzent)

Alan C. Blomquist fungierte kürzlich als ausführender Produzent von CHOCOLAT, der
für insgesamt fünf Academy Awards nominiert wurde. Es war die bislang dritte
Zusammenarbeit mit Regisseur Lasse Hallström nach GOTTES WERK UND TEUFELS
BEITRAG und GILBERT GRAPE – IRGENDWO IN IOWA. Blomquist hatte auch bei den
Filmen BOUNCE - EINE CHANCE FÜR DIE LIEBE mit Gwyneth Platrow und Ben Affleck
sowie HINTER DEM HORIZONT mit Robin Williams die Position des ausführenden
Produzenten inne. Zu den weiteren Filmen, die Blomquist produzierte, zählen das
effektgeladene Action-Spektakel SPAWN sowie A LITTLE PRINCESS, BEATIFUL GIRLS,
VON MÄUSEN UND MENSCHEN, SCHULDIG BEI VERDACHT und EVERYBODY’S ALL
AMERICAN.

Für seinen Fernsehfilm “The War Between The Classes” wurde er mit einem Emmy
ausgezeichnet. Bevor er als Produzent Erfolge feierte, war Alan C. Blomquist in anderen
Funktionen in der Film- und TV-Industrie tätig, unter anderem als Erster Regieassistent
bei dem Actionfilm DER STÄHLERNE ADLER und als Unit Production Manager bei Taylor
Hackfords LA BAMBA und John Hughes’ ALLEIN MIT ONKEL BUCK.


AFFONSO BEATO, A.B.C. (Kamera)

Affonso Beatos Karriere als Kameramann umfasst mittlerweile einen Zeitraum von über
40 Jahren. Eines seiner aktuellsten Projekte ist Terry Zwigoffs Tragikomödie GHOST
WORLD. Beato verbindet eine langjährige Zusammenarbeit mit dem spanischen
Regisseur Pedro Almodóvar, für den er unter anderem ALLES ÜBER MEINE MUTTER,
LIVE FLESH und MEIN BLÜHENDES GEHEIMNIS filmte. Mehrfach arbeitet Beato auch
mit Regisseur Jim McBride zusammen, unter anderem bei THE BIG EASY – DER
GROSSE LEICHTSINN, GREAT BALLS OF FIRE und UNDERCOVERED. Ferner war er
Kameramann bei PRICE OF GLORY, ORFEU und ANTONIO DAS MORTES, der 1969 den
Preis der Jury bei den Filmfestspielen in Cannes erhielt. Zu Beatos Fernseharbeiten
zählen “Dead by Midnight”, “Pronto”, “The Informant” und “Schatten der Leidenschaft”.
Der gebürtige Brasilianer zog 1970 nach Los Angeles, wo er noch heute lebt.


DAN DAVIS (Ausstattung)

Zu den Filmen, die Dan Davis ausstattete, zählen GELEGENHEIT MACHT LIEBE – A GUY
THING, LUCKY NUMBERS, E-MAIL FÜR DICH, MICHAEL, DEEP END OF THE OCEAN,
1000 MORGEN, EDDIE, BEATIFUL GIRLS, A PYROMANIACS LOVE STORY und Ted
Demmes NO PANIC – GUTE GEISELN SIND SELTEN. Davis, der an der Londoner
“Architectural Association School of Architecture” und an der School of Architecture an
der University of Waterloo in Ontario, Kanada studierte, war auch bei diversen
TV-Filmen tätig, darunter ”Me and My Shadow” mit Judy Davis und ”A Slight Case of
Murder – Ein filmreifer Mord”. Davis’ Filmographie als Art Director enthält Titel wie
NOBODYS FOOL, SEARCHING FOR BOBBY FISHER, ZEIT DER UNSCHULD, VON
MÄUSEN UND MENSCHEN, IN SACHEN HENRY, DIE AFFÄRE DER SUNNY B. und
COCKTAIL.


                                          27
MARY ZOPHRES (Kostüme)

Ihre innovative und stilsichere Arbeit als Kostümbildnerin hat Mary Zophres mit einigen
der etabliertesten Regisseuren Hollywoods zusammengebracht, darunter Ethan und
Joel Coen, die sie für O BROTHER WHERE ART THOU, THE BIG LEBOWSKI und FARGO
engagierten und mit denen sie derzeit INTOLERABLE CRUELTY dreht, Peter und Bobby
Farrelly (VERRÜCKT NACH MARY, KINGPIN, DUMM UND DÜMMER) und Oliver Stone
(AN JEDEM VERDAMMTEN SONNTAG). Sie war ferner Kostümbildnerin bei GHOST
WORLD, THE LAST BANDIT, PAULIE, TRÄUME BIS ANS ANDERE ENDE DER WELT,
PLAYING GOD, LAST OF THE HIGH KINGS, DURCHGEKNALLT UND AUF DER FLUCHT
und P.C.U..

Zophres graduierte am Vassar College in Kunstgeschichte und begann ihre Karriere als
Leiterin der Garderobe bei Oliver Stones GEBOREN AM 4. JULI. Schon bald wurde sie
Assistentin der Kostümbildner bei CITY SLICKERS – DIE GROSSSTADT-HELDEN, THIS
BOY’S LIFE, HUDSUCKER – DER GROSSE SPRUNG und NATURAL BORN KILLERS.


RAY HUBLEY (Schnitt)

Ray Hubley arbeitete mit Regisseur Bruno Barreto bereits bei BOSSA NOVA und ONE
TOUGH COP zusammen. Er war außerdem Cutter bei TART – JET SET GIRLS, TROUBLE
ON THE CORNER, IM ANGESICHT MEINER FEINDE, BLEEDING HEARTS CARLITO’S
WAY, STIMMEN IM DUNKEL, LIEBE, GELD UND ALLES ANDERE, DEAD MAN WALKING
und CANADIAN BACON – UNSERE FEINDLICHEN NACHBARN. Hubley begann seine
Karriere 1979 als Schnittassistent bei Filmen wie KRAMER GEGEN KRAMER, REDS,
SCARFACE und THE UNTOUCHABLES – DIE UNBESTECHLICHEN.



SOUNDTRACK

Music from the Motion Picture
VIEW FROM THE TOP
(FLIGHT GIRLS)

Donna will hoch hinaus, und dazu kommt ihr und dem Zuschauer ein himmelhoch
jauchzender Soundtrack gerade recht. 12 Songs plus 3 Bonustracks enthält der
Soundtrack VIEW FROM THE TOP (FLIGHT GIRLS), den die perfekt lockere
Bordcrew für die Ohren stellt. Man lehnt sich entspannt zurück, genießt die schräge
Romanitk-Komödie und lässt sich anstatt von Düsenlärm von erstklassigen
US-Songwriting verwöhnen.

Dass die Musik auch 10 Meilen über der Erde ihre volle Schubkraft entfaltet, liegt an der
hochkarätigen Auswahl der Künstler. So befindet sich mit LeANN RIMES ein Star an
Bord, der für erfolgreiche Soundtrack-Beiträge bekannt ist. Das berühmte Can’t Fight
The Moonlight aus dem Film COYOTE UGLY und auch We Can, der Titelsong aus dem
in Kürze anlaufenden Film NATÜRLICH BLOND 2 - JETZT WIRD’S RICHTIG BLOND
bürgten bereits für Top-Soundtrack-Beiträge. Ihr Song für den Originalsoundtrack

                                           28
VIEW FROM THE TOP (FLIGHT GIRLS) heißt Suddenly (aus LeAnns aktuellem
Album Twisted Angel) und erscheint als Bonustrack zusätzlich in einem knackigen Mix
von Riva.
Auch KACI, das blutjunge Talent aus Florida, ist keine Unbekannte mehr, brachte sie
vor zwei Jahren doch ein Remake des Hits I Think I Love You in die Radios. Ihr Track
heißt I’m Not Anybody’s Girl.
Seit 1996 bereichert die gefeierte New-Country-Diva Joe Dee MESSINA die
Musikszene - sie fragt sich: Was That My Life. Ebenfalls keine Unbekannte ist die
begnadete Sängerin Tamara WALKER, die schon den Titelsong für den Film Angel
Eyes lieferte und hier nun mit Circle Of Love und Everywhere I Look There’s You
vertreten ist - letzterer der Titelsong aus VIEW FROM THE TOP (FLIGHT GIRLS).

Weitere Überflieger kann man mit Natalie GRANT, SICPENCE NONE THE RICHER,
Katie COOK, Sofia LOELL, G.G. und Anna WILSON an Bord begrüßen, allesamt
Stars aus der Songwriter-, Folk- und Modern Country-Szene, die für einen gediegenen
Service während des Fluges sorgen.

VÖ: 15. September 2003
Bestell-Nr.: 50 50466 5965 2 9

Kontakt:

Astrid Prochno
Head of Press Pop/Mainstream
WEA Records
a division of Warner Music Group Germany GmbH & Co. Holding GmbH
Oberbaumbrücke 1
20457 Hamburg
Tel.: 0049/ 40-303 39-540
Fax: 0049/ 40-303 39-9540
E-Mail: astrid.prochno@warnermusic.com



CREDITS

Cast (in alphabetical order)
Christine                Christina Applegate
Sally Weston             Candice Bergen
Tommy Boulay             Marc Blucas
Mr. Stewart              Frederick Coffin
Donna – 6 years old      Chelsey Cole
Paige                    Nadia Orjani
Rodney                   John Francis Orley
Angela                   Stacey Dash
Customer                 Troy Evans
Pete                     David Hayward
Spanish Man              Jorge R. Hernandez
Royalty Operations Clerk Duane King

                                        29
Pilot Steve              Rob Lowe
Randy                    Josh Malina
Rita                     Christina Malpero
June                     Merrilee McCommas
Ted’s Study Partner      Mary McNeal
TV Interviewer           Stephanie Miller
Flight Attendant         Susan Mosher
John                     Mike Myers
French First Class Man   Emile Ohayon
Donna                    Gwyneth Paltrow
Donna’s Mom              Robyn Peterson
Roy Roby                 John Polito
Sherry                   Kelly Preston
British Man              Daniel Raymont
Tammy                    Donna Marie Recco
Ted                      Marc Ruffalo
Grandma Stewart          Connie Sawyer
Janette                  Priscilla Lee Taylor
Donna’s Co-Pilot         Jon Tenting
Mrs. Stewart             Concetta Tomei
Ghost Rider              Jeff Yagher

Crew
Directed by              Bruno Baretto
Writing Credits          Eric Wald
Produced by              Brad Grey
                         Matthew Baer
                         Bobby Cohen
                         Alan C. Blomquist
                         Amy Slotnick
                         Robbie Brenner
Co-Produced by           Laura Hopper
                         Francesca Silvestri
                         Elisabeth Zox Friedman
Cinematography by        Affonso Beato
Film Editing by          Christopher Greenbury
                         Ray Hubley
                         Charles Ireland
Production Design by     Dan Davis
Art Direction by         Elisabeth Lapp
Set Decoration by        Ellen Brill
Costume Design by        Mary Zophres
Casting by               Marci Liroff
Original Music by        Theodore Shapiro
Executive Music Producer Randy Spendlove
Executives in
Charge of Production     Bob Osher
                         Meryl Poster
Unit Production Manager Jeremiah Samuels

                                       30
First Assistant Directors   Jack Baran
                            Elisabeth Magruder
Second Assist. Directors    Paul Prenderville
                            Chitra Mojtabai
Art Department              Carl Stensel
                            Perry Batchelor
                            Susan Tveit-Vickstrom
                            Stan Trop
                            Tristan Bourne
                            Kim Lincoln
                            Dee Dee Smith
                            Craig Baron
                            Peter Bankins
Sound Department            Stephen Halbert, C.A.S.
                            Javier M. Hernandez
                            Juan Cisneros
                            Chris Fogel
                            Eric McAllister
                            Myron Nettinga
                            Eliza Paley
                            Paul Rabjohns
                            Hugh Wadell
Special Effects by          Ron Bolanowski
Visual Effects by           John Follmer
                            Michael f. Hoover
                            Dobbie Schiff




                                          31

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Tags:
Stats:
views:3
posted:10/10/2012
language:German
pages:31
shensengvf shensengvf http://
About