New Orleans Jazz by J7G2UPN

VIEWS: 48 PAGES: 13

									                                                                 Jazz Geschichte




Stil/ Zeit     New Orleans
               1900-1925/30
typische       Kornett (eine Art Trompete), Klarinette, Posaune, Tuba
Besetzung      oder Bass, Banjo oder Klavier, Schlagzeug (Waschbrett)

Kennzeichen   • deutlich hervortretende Viertelbetonung
              • Klarinette und Posaune umspielen die Melodie
              • Solisten improvisieren gleichzeitig indem sie die Melodie
                umspielen
              • auch getragene Marschmusik zu Begräbnissen



Musiker       Louis Armstrong,trp; King Oliver,trp

Hörbeispiel   Toot, Toot, Tootsie     (Armstrong)
                                                                Jazz Geschichte




Stil/ Zeit    Dixieland
              1915-1925/30
typische      Kornett/Trompete, Klarinette, Posaune, Tuba oder Bass,
Besetzung     Banjo oder Klavier, Schlagzeug (Waschbrett)
              (von Weißen gespielt)

Kennzeichen   • deutlich hervortretende Viertelbetonung
              • Klarinette und Posaune umspielen die Melodie
              • Solisten improvisieren gleichzeitig indem sie die Melodie
                umspielen
              • wie New Orleans Stil



Musiker       Kid Ory,tb

Hörbeispiel   Original Dixieland One Step (Kid Ory)
                                                               Jazz Geschichte




Stil/ Zeit    Chicago
              1925-1930
typische      Trompete, Klarinette oder Saxophon, Posaune, Bass,
Besetzung     Gitarre und/oder Klavier, Schlagzeug
              Bläser auch mehrfach besetzt

Kennzeichen   • Bläser chorisch (mehrfach) besetzt
              • Saxophon ersetzt mehr u. mehr die Klarinette
              • stärkere Betonung der 2 und 4 im Takt
              • Solisten improvisieren nacheinander zur rhythm section
                (Klavier, Gitarre, Bass, Schlagzeug)



Musiker       Bix Beiderbecke,p arr; Jack Teagarden,tb; Tommy Dorsey,trp

Hörbeispiel   On the Sunny Side of Steet
                                                                   Jazz Geschichte




Stil/ Zeit    Swing
              1930-1945
typische      Big-Band mit
Besetzung     reed-section: 5 Saxophone (as,as,ts,ts,brs)
              brass-section: 4-5 Trompeten, 4 Posaunen
              rhythm-section: Klavier, Gitarre, Schlagzeug, Bass

Kennzeichen   • Gruppensound der Instrumentengruppen
                voller, satter Gesamtklang der Band
              • Betonung von 2 und 4, swing-Achtel
              • ausgefeilte, exakt notierte Arrangements
              • kurze Soli zur rhythm-section


Musiker       Count Basie, Duke Ellington, Glenn Miller, Benny Goodmann

Hörbeispiel   Basie Straight Ahead    Count Basie
                                                                 Jazz Geschichte




Stil/ Zeit    Bebop
              1940-1950
typische      Abkehr von der Big Band zurück zur
Besetzung     kleinen Besetzung (Combo) mit
              einzelnen Bläsern (Saxophon,Trompete)
              und rhythm-section (Klavier, Schlagzeug, Bass)
Kennzeichen    • durchweg schnelle bis sehr schnelle Tempi
              • wilde, zerrissene Melodien (Endung Bebop)
              • häufiger Gebrauch der flattet fifth (verminderte Quinte)
              • stark dissonante Akkorde durch zusätzliche
                Terzschichtung und Alterationen
              • viele Akkordbrechungen in den Soli

Musiker       Charlie Parker,as; Dizzy Gillespie, trp; Theolonius Monk, p;

Hörbeispiel   Bloomdido       Charlie Parker/ Dizzy Gillespie
                                                                Jazz Geschichte




Stil/ Zeit    Cool-Jazz
              1950-1955
typische      Combo mit einzelnen Bläsern (Saxophon,Trompete häufig
Besetzung     mit Dämpfer) Vibraphon und/oder Klavier, Schlagzeug,
              Bass

Kennzeichen   • durchweg langsame Tempi
              • rauer, fahler, brüchiger Klang
              • zurückhaltende Spiel auf dem Schlagzeug
              • „impressionistische“ Akkorde
              • lange, ruhige Töne in den Soli
              • teilweise Formen a.d. trad. europ. Musik (Fuge, Suite)

Musiker       Miles Davis, trp; Chet Baker,trp;

Hörbeispiel   Blue in Green      Miles Davis
                                                                 Jazz Geschichte




Stil/ Zeit    Modaler-Jazz, Hardbop
              1955-1960
typische      Combo mit einzelnen Bläsern (Saxophon,Trompete häufig
Besetzung     mit Dämpfer) Vibraphon und/oder Klavier, Schlagzeug,
              Bass    wie Bebop bzw Cool-Jazz


Kennzeichen   • weniger ein neuer Stil als vielmehr eine Technik, die im
                Bebop und im Cool-Jazz verwendet wird:
              • eine Harmonie bleibt über einen längeren Abschnitt
                bestehen, über diesen einen Akkord wird improvisiert
                z.B. A-Teil 8 Takte Dm7 B-Teil 8 Takte Ebm7          Form:
                A A B A (8+8+8+8 = 32 Takte)

Musiker       Miles Davis, trp Charlie Parker, sax;

Hörbeispiel   So What           Miles Davis
                                                                 Jazz Geschichte




Stil/ Zeit    Free-Jazz
              1960-70
typische      alle möglichen vom Solo bis zur Big-Band, auch
Besetzung     ausgefallene wie Bassklarinette, einbeziehen von
              elektronischen Instrumenten


Kennzeichen   • keine erkennbaren Strukturen (Melodien,
                Harmoniefolgen)
              • extreme Klangfarben, exzessive Spielweise
              • Geräusch wird gleichberechtigtes Klangelement
              • Spontanimprovisation aller Musiker gleichzeitig ohne
                Absprachen

Musiker       Ornette Coleman,sax John Coltrane, sax;

Hörbeispiel   Free Jazz   Ornette Coleman,sax
                                                                 Jazz Geschichte




Stil/ Zeit    Rock-Jazz
              1970-1980
typische      E-piano, E-Gitarre, E-Bass, Schlagzeug (elektr.verstärkt)
Besetzung     einzelne Bläser, z.Tl. elektronisch verfremdet



Kennzeichen   • durchgehender, harten Beat (rockähnlich
                schlagzeugbetont)
              • binäre Rhythmen mit Rock- und Latin-einflüssen
              • Instrumente elektrisch verstärkt und/oder verfremdet
              • einbeziehen von elektronischen Instrumenten
                (Synthesizer)

Musiker       Chick Corea,p; Joe Zawinul,kb;

Hörbeispiel   Captain Senor Mouse     Chick Corea
                                                                 Jazz Geschichte




Stil/ Zeit    Fusion
              1980-
typische      E-piano, E-Gitarre, E-Bass, Schlagzeug (elektr.verstärkt)
Besetzung     einzelne Bläser, z.Tl. elektronisch verfremdet
              aber auch Big-Band, um elektr. Instrumente erweitert

Kennzeichen   • mischen von Elementen aus Jazz, Pop und Rock
              • einfachere Harmoniefolgen
              • eingängige, „schöne“ Melodien
              • häufig 16tel- Grooves
              • einbeziehen von elektronischen Instrumenten
              • aufwändige Aufnahmetechnik

Musiker       Pat Metheny,g; Bob Mintzer,ts; Peter Herbolzheimer,tb;

Hörbeispiel   Time After Time   Miles Davis
                                                                         Jazz Geschichte




          aktuelle Situation
         • die einzelnen Stile sind im Musikbetrieb alle präsent, d.h.
         von Dixieland bis Bebop, vom Swing bis Rockjazz ist alles
         zu hören
         • die einzelnen MusikerInnen suchen ihren eigenen Stil aus
         einer Mischung von Elementen der Jazz-Tradition
         • daneben ist der Jazz offen für Einflüsse aus anderen
         Musiksparten und anderen Musikkulturen
         • der aktuelle Jazz reicht von extrem avantgardistischen
         Klängen bis zu popig-rockig Seichtem im Smooth-Jazz




Hörbeispiel   Every Time We Say Goodbye         Supernatural,rap
Afrika                                            Europa
Art zu Singen                                     trad. Harmonik
Emotionalität                                        Rationalität
besonderes
                                                    Instrumente
Zeitgefühl/     afrikanische        europäische
Körpergefühl    Sklaven             Auswanderer
                       Nordamerika
                           Jazz
                         ist entstanden aus
                         dem
                         Zusammenwirken
                         von afrikanischer
                         und europäischer
                         Musikkultur
Afrika                        Europa
Art zu Singen
                              trad. Harmonik
Emotionalität
                                 Rationalität
besonderes
                                 Instrumente
Zeitgefühl/
Körpergefühl

                   Jazz ist
                  Weltmusik
Latin-Rhythmen:               Bedeutung des
                              Klanges/ Sound
„Atmen“ des
Rhythmus                         Spiritualität
Rhythmus als                     Haltung der
Körpergefühl                     Versenkung

Südamerika                      Asien

								
To top