Es sorgt f�r einen dreidimensionalen Klanggenuss

Document Sample
Es sorgt f�r einen dreidimensionalen Klanggenuss Powered By Docstoc
					Vier Weltpremieren und eine Geburtstagsfeier                                        Presse-
                                                                                    Information
Mercedes-Benz auf dem „Pariser Salon 2010“
                                                                                    30. September 2010
Inhalt                                                                      Seite

Kurzfassung
Mercedes-Benz auf dem „Pariser Salon 2010”                                     2    April 2010

Langfassung
125 Jahre Daimler und Benz
Die zweite Erfindung des Automobils                                            4

Der neue Mercedes-Benz CLS
Kultivierte Sportlichkeit                                                      7

Die Mercedes-Benz A-Klasse E-CELL
Das familientaugliche Elektroauto für die Stadt                               13

Der neue Mercedes-Benz S 250 CDI BlueEFFICIENCY
Verbrauchsgünstigste Luxuslimousine der Welt                                  20

Die neue Generation Mercedes-Benz CL
Luxus-Coupé in Vollendung                                                     25

Der neue Mercedes-Benz Viano
Spitzenklasse neu definiert                                                   35

Apple iPad immer einsatzbereit
Innovative Halterung in Mercedes-Benz Qualität                                38


Beschreibungen und Daten dieser Pressemappe gelten für das internationale
Modellprogramm
von Mercedes-Benz. Länderspezifische Abweichungen sind möglich.




Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Vier Weltpremieren und eine Geburtstagsfeier                                      Seite 2


Mercedes-Benz auf dem „Pariser Salon 2010“

Höchste Effizienz gepaart mit kraftvollem, selbstbewusstem Design ist
das gemeinsame Kennzeichen der Neuheiten von Mercedes-Benz auf
dem Pariser Automobilsalon 2010. „Wir erleben gerade die zweite
Erfindung des Automobils“, erklärt Vorstandschef Dr. Dieter Zetsche.
„Wir machen derzeit Sprünge in der Effizienz wie nie zuvor in der
Geschichte des Automobils. Als Erfinder des Automobils übernehmen
wir besondere Verantwortung für dessen
Zukunft.“ Nur ein Beispiel ist die breite Einführung der ECO Start-Stopp-
Funktion bei CLS, CL und S-Klasse sowie beim Viano.

Mit ihrem faszinierenden und sinnlichen Design und ihrer kultivierten
Sportlichkeit profitiert die Neuauflage des CLS davon, dass Mercedes-Benz
als Erfinder
des Segments eine ganze Generation Vorsprung hat. Alle Motoren sind für
den
CLS neu, sie sorgen für einen Verbrauchsvorteil von bis zu 25 Prozent
gegenüber
den Vorgängermodellen. Zur Effizienzsteigerung trägt auch die serienmäßige
elektromechanische Direktlenkung bei, die im CLS ihre Weltpremiere feiert.
Als erstes Automobil der Welt besitzt der CLS auf Wunsch LED High
Performance-Scheinwerfer. Diese kombinieren erstmals das bereits in
Mercedes-Modellen mit Bi-Xenon-Scheinwerfern bewährte Intelligent Light
System mit LED-Technologie.

Nach der B-Klasse F-CELL mit Brennstoffzelle bringt Mercedes-Benz mit der
neuen A-Klasse E-CELL jetzt sein zweites unter Serienbedingungen
gefertigtes Elektroauto auf die Straße. Die beiden hocheffizienten Lithium-
Ionen-Batterien ermöglichen eine Reichweite von mehr als 200 km (NEFZ).
Für adäquaten
Vortrieb sorgt ein leiser, lokal emissionsfreier Elektromotor mit 70 kW (95 PS)
Spitzenleistung und einem hohen Drehmoment von 290 Nm.




Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Mit dem neuen S 250 CDI BlueEFFICIENCY präsentiert Mercedes-Benz auf             Seite 3
dem Pariser Automobilsalon 2010 die verbrauchsgünstigste Luxuslimousine
der Welt. Der erste Vierzylinder in der über 60-jährigen Erfolgsgeschichte der
S-Klasse –
ein hocheffizienter Turbodiesel – erzielt im Neuen Europäischen Fahrzyklus
(NEFZ) einen Kraftstoffverbrauch von nur 5,7 Liter pro 100 Kilometer, was
einem CO2-Ausstoß von 149 g/km entspricht. Damit ist der neue S 250 CDI
BlueEFFICIENCY das erste 5-Liter-Auto im Luxussegment und zugleich das
erste Fahrzeug seiner Klasse, das die 150-Gramm-Marke beim CO2-Ausstoß
unterschreitet. Die Fahrleistungen: 0-100 km/h in 8,2 Sekunden, Höchst-
geschwindigkeit 240 km/h.

Mit der neuen Generation der CL-Klasse rückt Mercedes-Benz den
Kraftstoff-verbrauch und die Abgas-Emissionen auch im exklusiven
Topsegment in
den Blickpunkt. Neben der neu entwickelten BlueDIRECT-Technologie mit
strahlgeführter Direkteinspritzung der dritten Generation trägt das maßge-
schneiderte BlueEFFICIENCY-Paket des CL 500 BlueEFFICIENCY zu der
beachtlichen Verbrauchsminderung um 22 Prozent bei.

Er definiert die neue Spitzenklasse der Großraumfahrzeuge: Der Mercedes-
Benz Viano ist der Maßstab seiner Klasse. Neue Motoren und neue Getriebe
senken Emissionen und Verbrauch und steigern gleichzeitig die Performance.
Das neue Fahrwerk bietet Fahrkomfort und Fahrsicherheit auf höchstem
Niveau. Cockpit und Fahrgastraum sind bedienungsfreundlicher und
attraktiver ausgestattet
denn je. Nicht zuletzt erkennen Beobachter den Viano an einem „Gesicht“ im
Stil der aktuellen Pkw mit Stern und einem neu gestalteten Heck.

Das Automobil wird im kommenden Jahr 125 Jahre alt. Und das
Unternehmen,
auf das diese Erfindung zurückgeht, steht noch immer an der Spitze der
Mobilität. Das macht Mercedes-Benz auf dem Pariser Automobilsalon mit
einer Reihe von Innovationen deutlich – und bestätigt damit Gründervater
Carl Benz: „Die Liebe zum Erfinden höret nimmer auf.“




Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Dazu passt die Vision einer innovativen Docking Station, die Mercedes-Benz    Seite 4
Accessories jetzt in einer S-Klasse präsentiert. Denn mobiles Entertainment
ist
der große Reiz des Apple iPad. Der Prototyp zeigt, wie der Tablet-Computer
in
den Fond vieler Mercedes-Benz Modelle integriert werden könnte: sicher,
einfach bedienbar und immer geladen.

Ansprechpartner:
Wolfgang Zanker, Telefon: +49 (0)711-17-75847,
wolfgang.zanker@daimler.com
Frank Bracke, Telefon: +49 (0)711-17-75852, frank.bracke@daimler.com

Weitere Informationen von Mercedes-Benz sind im Internet verfügbar:
www.media.daimler.com




Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
125 Jahre Daimler und Benz                                                 Seite 5

Die zweite Erfindung des Automobils
Das Automobil wird im kommenden Jahr 125 Jahre alt. Und das
Unternehmen, auf das diese Erfindung zurückgeht, steht noch immer
an der Spitze der Mobilität. Das macht Mercedes-Benz auf dem Pariser
Automobilsalon mit einer Reihe von Innovationen deutlich – und
bestätigt damit Gründervater Carl Benz: „Die Liebe zum Erfinden höret
nimmer auf.“


„Wir erleben gerade die zweite Erfindung des Automobils“, erklärt
Vorstandschef Dr. Dieter Zetsche. „Innovative Mobilitätskonzepte wie
‚car2go‘ sind dafür ebenso Bausteine wie unsere E-Drive-Angebote für
einen lokal emissionsfreien Verkehr.“ Auch für Fahrzeuge mit
Verbrennungsmotor habe die Zukunft gerade erst begonnen, sagt Zetsche:
„Wir machen derzeit Sprünge in der Effizienz wie nie zuvor in der
Geschichte des Automobils. Als Erfinder des Automobils übernehmen wir
besondere Verantwortung für dessen Zukunft.“


Sprünge bei der Effizienz: V6 mit 25 Prozent weniger Verbrauch


Als Beispiele nannte Zetsche die neue V6-Motorengeneration, die in Paris
im Mercedes-Benz CLS 350 BlueEFFICIENCY Premiere feiert und 25
Prozent weniger Benzin verbraucht als der Vorgänger, und den S 250 CDI
BlueEFFICIENCY: Mit einem Gesamtverbrauch von 5,7 Litern auf 100 km
setzt er ganz neue Maßstäbe in der Luxusklasse. Neben innovativer
Motorentechnologie wie BlueDIRECT oder der bemerkenswerten
Leistungsverdichtung bei Dieselmotoren tragen zum Effizienzgewinn auch
Systeme wie die ECO Start-Stopp-Funktion, das weiter entwickelte
Automatikgetriebe 7G-TRONIC PLUS und optimierte Aerodynamik und
Aggregate bei.


Hinzu kommt der konsequente Ausbau der Hybrid-Technik. Nach der erfolg-
reichen Einführung des S 400 HYBRID folgen in raschem Takt weitere

Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Modelle, darunter auch erstmals ein Dieselhybrid. Die Kombination von             Seite 6
Verbrennungs-motor und Elektroantrieb schlägt gleichzeitig die Brücke zur
komplett emissionsfreien Mobilität.


Auf dem Weg zur nachhaltigen Mobilität: Konkrete Angebote für
Elektrofahrzeuge


Den Einstieg in die Elektromobilität auf breiter Front ermöglicht Mercedes-
Benz mit der A-Klasse E-CELL, dem familien- und alltagstauglichen
Elektroauto für die Stadt. Der vollwertige Fünfsitzer mit batterie-elektrischem
Antrieb und mehr als 200 Kilometer Reichweite feiert auf der Pariser Messe
seine Weltpremiere. Auch der Pionier der neuen urbanen Mobilität, der
smart fortwo electric drive, wird dort bereits in der zweiten Generation
vorgestellt. Die Fertigung läuft seit
November 2009. Die zunächst auf 1.000 Einheiten angelegte Startserie
wurde aufgrund der hohen Nachfrage auf 1.500 Einheiten erweitert. Die
Großserien-produktion des kompakten Stadtflitzers startet ab 2012.


Neue Mobilitätskonzepte: car2go, Paris Autolib, car2gether


Das Mobilitätskonzept car2go startete für die Öffentlichkeit im Frühjahr 2009
in der deutschen Stadt Ulm und wurde ein riesiger Erfolg: 20.000 Kunden
haben bis heute die Möglichkeit genutzt und sich für car2go registriert. Der
Anteil von car2go-Kunden an der Ulmer Bevölkerung liegt inzwischen bei
über zehn Prozent, bei den jungen Führerscheininhabern im Alter zwischen
18 und 35 Jahren hat bereits jeder Dritte ein car2go-Siegel als Berechtigung
auf der Fahrerlaubnis kleben. Gut die Hälfte der Kunden nutzt car2go
regelmäßig, mehrere Hundert von ihnen täglich. Seit Einführung wurden
mehr als 350.000 Mietvorgänge durchgeführt, zumeist mit einer Dauer
zwischen 30 und 60 Minuten. Inzwischen werden bis zu 1.000
vollautomatische Mietvorgänge pro Tag verzeichnet. In Austin, der
Hauptstadt des US-Bundesstaats Texas, läuft seit November 2009 ein
zweiter
Pilotversuch von car2go. Demnächst startet das Projekt in weiteren



Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
internatio-nalen Metropolen – und das mit dem weltweit ersten Serienauto         Seite 7
speziell für
Carsharing-Projekte, der „smart car2go edition“ mit Solardach.


Dank car2go hat Mercedes-Benz mehr Erfahrung als jeder andere
Autohersteller bei der Integration von Carsharing-Projekten. Dieses
Knowhow in Verbindung mit dem smart fortwo electric drive versetzt das
Unternehmen in die Lage, im Rahmen der Bewerbung eines Konsortiums
für das größte Carsharing-Projekt „Autolib“ (Zusammensetzung aus
„automobile“ und „liberté“/Freiheit) in und um Paris die Rolle des Lieferanten
für Fahrzeuge und Technologie zu übernehmen. 3.000 elektrische Autos
sollen an rund 1.000 Aufladestationen in und um Paris zum Verleih
bereitstehen. Projektstart ist September 2011.


Zusätzlich präsentiert das Unternehmen auf dem Pariser Automobilsalon
erstmals einen Ausblick auf Zweirad-Studien der Marke smart. Sowohl der
Roller smart escooter als auch das Fahrrad smart ebike sind mit einem
batterie-elektrischen Antrieb ausgestattet und eignen sich damit ideal für die
Stadt.


Darüber hinaus hat Daimler ein weiteres innovatives Mobilitätskonzept für
urbane Ballungsgebiete entwickelt: car2gether. Mit diesem System können
einfach und schnell Mitfahrgelegenheiten online übermittelt werden. Die
Nutzung ist entweder stationär vom PC aus oder mobil per Smartphone
möglich. Seit diesem Monat erprobt Daimler das System in einem
Pilotprojekt in Ulm.




Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Weltpremiere: Der neue Mercedes-Benz CLS                                      Seite 8


Kultivierte Sportlichkeit
Mit ihrem faszinierenden und sinnlichen Design und ihrer kultivierten
Sportlichkeit profitiert die Neuauflage des CLS davon, dass Mercedes-
Benz als Erfinder des Segments eine ganze Generation Vorsprung hat.
Alle
Motoren sind für den CLS neu, sie sorgen für einen Verbrauchsvorteil
von bis zu 25 Prozent gegenüber den Vorgängermodellen. Zur
Effizienzsteigerung trägt auch die serienmäßige elektromechanische
Direktlenkung bei, die im CLS ihre Weltpremiere feiert. Als erstes
Automobil der Welt besitzt der CLS auf Wunsch LED High
Performance-Scheinwerfer. Diese kombinieren erstmals das bereits in
Mercedes-Modellen mit Bi-Xenon-Scheinwerfern bewährte Intelligent
Light System mit LED-Technologie.


Eine Generation Vorsprung: Mit dem CLS hat Mercedes-Benz 2003 eine
neue Fahrzeugkategorie geschaffen, die erstmals die Eleganz und Dynamik
eines
Coupés mit dem Komfort und der Funktionalität einer Limousine verband.
Die Kunden waren begeistert, die Wettbewerber verblüfft: Über Jahre
hinweg blieb der CLS das einzige viertürige Coupé in seiner Klasse und
fand rund um den
Globus von Oktober 2004 bis heute rund 170.000 Käufer. „Unsere Kunden
weltweit haben unseren Mut, ein völlig neues Fahrzeugkonzept auf den
Markt zu bringen, belohnt“, freut sich Dr. Joachim Schmidt, Leiter Vertrieb
und Marketing von Mercedes-Benz. „Auch die Neuauflage des CLS profitiert
mit seinem faszinierenden Design und seiner kultivierten Sportlichkeit
davon, dass wir mit unserem viertürigen Coupé eine ganze Generation
Vorsprung vor dem Wettbewerb haben.“


Die Motoren: Bis zu 25 Prozent weniger Verbrauch bei mehr Leistung




Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Effizienz auf höchstem Niveau: Das ist das gemeinsame Kennzeichen aller        Seite 9
vier Motoren, die im neuen CLS zum Einsatz kommen. Bei allen Aggregaten
stiegen Leistung und Drehmoment gegenüber dem Vorgänger, gleichzeitig
wurde der Verbrauch um bis zu 25 Prozent drastisch gesenkt. Beim
europäischen Verkaufsstart im Januar 2011 sind zunächst zwei
Sechszylindermodelle verfügbar: CLS 350 CDI BlueEFFICIENCY mit 195
kW (265 PS) und CLS 350
BlueEFFICIENCY mit 225 kW (306 PS) sowie serienmäßiger ECO Start-
Stopp-Funktion. Bereits zwei Monate später ergänzt der CLS 250 CDI
BlueEFFICIENCY mit 150 kW (204 PS) die Motorenpalette. Im ECE-
Verbrauchszyklus begnügt er sich mit 5,1 Liter Diesel/100 km. Im April folgt
der CLS 500 BlueEFFICIENCY mit V8-Motor und 300 kW (408 PS). Auch
diese beiden Antriebsvarianten besitzen serienmäßig die ECO Start-Stopp-
Funktion.


Leichtbau und Aerodynamik: Wesentliche Beiträge zur Effizienz


Intelligenter Leichtbau trägt beim neuen CLS entscheidend dazu bei, den
klassischen Zielkonflikt zwischen niedrigem Gewicht und hoher Festigkeit
zu überwinden. So ist der CLS das erste Fahrzeug von Mercedes-Benz mit
Türen in Vollaluminium-Bauweise. Diese bestehen aus tiefgezogenen
Alublechen mit Strangpressprofilen und sind im Vergleich insgesamt rund
24 Kilogramm leichter als konventionelle Stahltüren. Aus Aluminium werden
außerdem Motorhaube, vordere Kotflügel, Kofferraumdeckel, Hutablage,
verschiedene Trägerprofile
sowie wesentliche Teile des Fahrwerks sowie der Motoren gefertigt.


Auch die Aerodynamik leistet einen wesentlichen Beitrag zur
hervorragenden
Effizienz des neuen Mercedes-Benz CLS. Obwohl das neue Modell
gegenüber dem Vorgänger breiter wurde und so dem Wind mehr Stirnfläche
bietet, konnte der Luftwiderstand um bis zu zehn Prozent gesenkt werden.
Ursächlich dafür ist der um 13 Prozent verbesserte cw-Wert von jetzt 0,26.




Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Elektromechanische Direktlenkung: Neues Lenkgefühl                           Seite 10


Höchste Fahrdynamik gepaart mit bestem Langstrecken-Fahrkomfort
lautete die Aufgabenstellung für die Fahrwerksentwicklung des neuen
Coupés, das sich in Form und Funktion der stilvollen Sportlichkeit
verschrieben hat. Dafür wurde das Fahrwerkskonzept, das sich in der
neuen E-Klasse bereits Bestnoten bei Fachpresse und Publikum verdiente,
rundum neu abgestimmt und durch ein zentrales neues Bauelement
ergänzt: Im neuen CLS feiert die elektromechanische Direktlenkung ihre
Weltpremiere. Die wegweisende Innovation ist ein radikaler Schritt in der
Beziehung zwischen Fahrer, Auto und Straße. Denn erstmals haben die
Ingenieure die Freiheit, viele Parameter, die das Lenkgefühl beeinflussen,
frei
zu wählen und zu programmieren.


Darüber hinaus leistet die Lenkung einen wichtigen Beitrag zur
Gesamteffizienz des CLS: Da die Lenkunterstützung nur Energie benötigt,
wenn tatsächlich
gelenkt wird, beträgt die Verbrauchseinsparung bis zu 0,3 Liter/7 g CO2 im
ECE-Verbrauchszyklus.


Als Vorderradaufhängung wurde wie bei der E-Klasse das Prinzip einer 3-
Lenker-Vorderachse mit McPherson-Federbeinen in einer speziell für den
neuen CLS weiterentwickelten Ausführung gewählt. Das Prinzip der
Leichtbau-Raumlenkerhinterachse, die an einem Fahrschemel aufgehängt
ist, wurde beim CLS wegen ihrer unübertroffenen Radführungsqualitäten
von der neuen E-Klasse übernommen. Im Vergleich zum Vorgänger wurden
alle Komponenten für höheren Komfort und mehr Fahrdynamik modifiziert.


LED High Performance-Scheinwerfer: Mehr Sicht bei voller
Funktionalität


Als erstes Automobil der Welt besitzt der CLS auf Wunsch LED High Perfor-
mance-Scheinwerfer, die den faszinierenden tageslichtähnlichen



Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Farbeindruck der LED-Technologie mit Performance, Funktionalität und          Seite 11
Energieeffizienz der heutigen Bi-Xenon-Generation kombinieren. Das neue
Lichtsystem bietet erstmals das bereits in Mercedes-Modellen mit Bi-Xenon-
Scheinwerfern bewährte
Intelligent Light System in Kombination mit LED-Technologie. Die
Scheinwerfer mit ihren insgesamt 71 LED sehen aufregend aus und
unterstreichen so den
unverwechselbaren Auftritt des CLS. Die Lichtspezialisten von Mercedes-
Benz konnten die LED-Technologie erstmals auch mit dem bekannt
innovativen
Adaptiven Fernlicht-Assistenten verbinden, was zu einem völlig neuen
Sicherheitslevel bei Nacht führt.


Damit sind, anders als bei den ersten Fahrzeugen mit LED-Fahrlicht,
keinerlei Abstriche mehr bei Funktionalität und Leistungsvermögen der
Lichttechnik zu machen. Weitere Argumente für die auf Leuchtdioden
basierende Lichttechnologie: Die durchschnittliche Lebensdauer einer LED
liegt mit 10.000 Stunden rund fünf Mal höher als die einer Xenonlampe; und
LED-Fahrlicht ist der Farbe des
Tageslichts am nächsten. Dadurch kommt LED-Licht den Sehgewohnheiten
des Menschen entgegen. Untersuchungen zeigen, dass künstliches Licht
das Auge umso weniger anstrengt, je näher seine Farbe am Tageslicht ist.
Mit einer Farbtemperatur von 5.500 Kelvin liegt LED-Licht näher am
Tageslicht (6.500 K) als Xenon-Licht (4.200 K).


Neue Fahr-Assistenzsysteme: Mehr Sicherheit


Über ein Dutzend Fahr-Assistenzsysteme tragen im neuen CLS dazu bei,
Verkehrsunfälle zu vermeiden und die Unfallschwere zu vermindern. Neu
sind der Aktive Totwinkel-Assistent und der Aktive Spurhalte-Assistent.


Der Aktive Totwinkel-Assistent warnt den Fahrer, wenn er mit Hilfe von Nah-
bereichs-Radarsensoren erkennt, dass bei einem Spurwechsel
Kollisionsgefahr droht. Ignoriert der Fahrer die Warnhinweise und kommt



Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
dem Fahrzeug auf der Nachbarspur gefährlich nahe, so greift der Aktive    Seite 12
Totwinkel-Assistent ein. Durch einen Bremseingriff an den Rädern der
gegenüber liegenden Fahrzeugseite über das Elektronische Stabilitäts-
Programm ESP® entsteht eine Gierbewegung, die dem Kollisionskurs
entgegenwirkt.


Erstmals mit dem ESP® vernetzt ist auch der Aktive Spurhalte-Assistent.
Das
System tritt in Aktion, wenn das Mercedes-Modell ungewollt eine
durchgezogene Linie rechts oder links der Fahrspur überfährt. In diesem
Fall bremst der Aktive Spurhalte-Assistent durch das ESP® die
gegenüberliegenden Räder ab, um das Fahrzeug am Überfahren der Linie
zu hindern. Zugleich warnt eine Anzeige im Kombi-Instrument den
Autofahrer. Beim Überfahren von unterbrochenen Fahrbahnmarkierungen
steuert das System einen elektrischen Impulsgeber im Lenkrad an. Dieser
sorgt für kurzzeitige Vibrationen – ein dezenter, aber durchaus
wirkungsvoller Hinweis, unverzüglich gegenzulenken. Auch vor dem
Bremseingriff erfolgt stets die haptische Warnung per Lenkradvibration.




Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Das Exterieur: Klassischer Coupé-Charakter und ausdrucksstarke                     Seite 13
Front


Der neue CLS knüpft an die Pionierrolle seines Vorgängers an und
präsentiert sich gleichzeitig als absoluter Neuauftritt. Sofort ins Auge springt
das innovative Front-Design, das Anklänge an den Mercedes-Benz SLS
AMG zeigt. Die Kühlermaske ist nicht optisch in die Motorhaube integriert,
sondern separat gestaltet. Dies setzt die sportlich-lange Motorhaube noch
besser in Szene. Dominiert wird der Grill vom großen Zentralstern, der die
Verwandtschaft zu den anderen
Coupés der Marke betont und die Markenidentität stärkt.


Die typische CLS-Silhouette mit ihrer elegant gestreckten Proportion ist das
dominierende Merkmal des neuen Modells. Die dynamische, athletische
Skulptur wird durch ein neuartiges Linien- und Flächenspiel in ihrer Wirkung
gesteigert. Die vordere Strukturkante oberhalb des Kotflügels fällt nach
hinten ab. Dropping Line nennen die Designer dieses neuartige
Designmerkmal, das zugleich ein neu interpretiertes formales Zitat ist, das
an den einzigartig reichen Formenschatz der historischen Mercedes-
Sportwagen erinnert.


Ein sportwagenhaft ausgeprägter Schultermuskel über der Hinterachse
unterstreicht den athletischen Charakter des neuen CLS. Die breit
ausgestellten
Radhäuser wirken wie kraftvolle Oberschenkel einer zum Sprung bereiten
Raubkatze.


Das Interieur: Design macht Qualität erlebbar


Zeitloses Design, das schnörkellose Eleganz mit innovativen Details und
handwerklicher Perfektion kombiniert, zeichnet ebenso den Innenraum des
CLS aus. Auffällig ist der „Wrap-around“-Effekt des Cockpits: Eine hohe
Linie zieht sich
in einem Schwung von der Fahrertür über den Instrumententräger bis zur



Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Beifahrertür. Der Zentral-Bildschirm wurde harmonisch in das                Seite 14
Instrumententafel-Oberteil integriert. Zugleich greift die abfallende
Seitenlinie in den Türen die
dynamische „Dropping Line“ des Exterieurs wieder auf.


Als Design-Trendsetter setzt der CLS im Innenraum mit der Vielzahl
möglicher Individualisierungen neue Maßstäbe. Fünf Interieurfarben, fünf
Zierteil-Ausführungen sowie drei Lederqualitäten stehen zur Wahl.


Seiner Rolle als Design-Ikone wird der CLS auch durch die innovative
Ausführung der Materialien gerecht. Dazu gehört das spannende
Wechselspiel zwischen seidenmatt und glänzend bei den metallischen
Oberflächen. Kultivierte Sportlichkeit vermittelt der Innenraum des CLS
auch mit seinen großzügigen und
edlen Zierteilen. Sie finden sich auf dem Instrumententräger, der
Mittelkonsole und auf Teilen der Türverkleidungen. Der Kunde hat die Wahl
zwischen den drei exklusiven Holzarten Wurzelnuss braun glänzend, Esche
schwarz glänzend und Pappel hellbraun seidenmatt. Noch progressiver
erscheint der Fahrzeuginnenraum durch Zierelemente in Klavierlack oder
Carbon.




Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Weltpremiere: Die Mercedes-Benz A-Klasse E-CELL                               Seite 15


Das familientaugliche Elektroauto für die Stadt
Nach der B-Klasse F-CELL mit Brennstoffzelle bringt Mercedes-Benz
mit
der neuen A-Klasse E-CELL jetzt sein zweites unter
Serienbedingungen gefertigtes Elektroauto auf die Straße. Der voll
alltags- und familientaugliche Fünfsitzer mit batterie-elektrischem
Antrieb basiert auf der fünftürigen Ausführung der aktuellen A-Klasse
und bietet einen großzügigen und flexibel nutzbaren Innen- und
Kofferraum. Die beiden hocheffizienten Lithium-Ionen-Batterien
ermöglichen eine Reichweite von mehr als 200 km (NEFZ). Für
adäquaten Vortrieb sorgt ein leiser, lokal emissionsfreier Elektromotor
mit 70 kW (95 PS) Spitzenleistung und einem hohen Drehmoment von
290 Nm. Insgesamt 500 Exemplare der neuen A-Klasse E-CELL werden
ab Herbst 2010 in Rastatt gebaut. Die Fahrzeuge werden in mehreren
europäischen Ländern an ausgewählte Kunden vermietet, unter
anderem in Deutschland, Frankreich und den Niederlanden.


Fünf Türen, fünf Sitzplätze, das gleiche Kofferraumvolumen wie bei der A-
Klasse mit Verbrennungsmotor (435 bis 1.370 Liter), 345 Kilogramm
Zuladung nach EG-Richtlinie sowie eine hohe Variabilität im Innen- und
Kofferraum: Das alles macht die neue A-Klasse E-CELL zu einem voll
alltags- und familientauglichen Automobil. Dank der intelligenten Sandwich-
Konstruktion bietet sie nicht nur maximalen Raumkomfort, sondern auch
höchste Crash-Sicherheit für Passagiere und Technik.


„In unserer knapp 125-jährigen Unternehmensgeschichte haben wir
umfang-reiche Erfahrungen und Erkenntnisse auf dem Gebiet der
Elektrofahrzeuge –
sowohl mit Batterie als auch mit Brennstoffzelle – gesammelt. Durch dieses
Know-how konnten wir mit dem smart fortwo electric drive und der B-Klasse
F-CELL bereits zwei voll alltagstaugliche Elektro-Fahrzeuge auf die Straße


Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
bringen. Mit der A-Klasse E-CELL setzen wir diesen Weg nun konsequent          Seite 16
fort.
Im Herbst starten wir die Produktion unseres dritten Elektro-Pkw und
erweitern unser Portfolio um einen batterie-elektrisch angetriebenen
Mercedes, der
unseren Kunden Fahrspaß, Komfort und Sicherheit auf dem gewohnten
Niveau bieten wird“, so Dr. Thomas Weber, im Vorstand der Daimler AG
verantwortlich für Konzernforschung und Entwicklung Mercedes-Benz Cars.


Null Emissionen, voller Fahrspaß


Neben vorbildlicher Sicherheit, optimalem Komfort und hoher
Alltagstauglichkeit bietet die A-Klasse E-CELL noch weitere Stärken, die für
heutige Elektroautos nicht selbstverständlich sind: Agilität und Fahrspaß.
Maßgeblich dafür ist der
tiefe Fahrzeugschwerpunkt, der unter anderem aus der niedrigen
Einbaulage der Batterien im so genannten Sandwichboden resultiert. Dies
führt zu einer ausgewogenen Straßenlage und einem agilen Fahrzeug-
Handling. Damit unterscheidet sich die A-Klasse E-CELL maßgeblich von
anderen Elektroautos, bei denen die schwere und voluminöse
Speicherbatterie beispielsweise im Kofferraum oder im Bereich der
Rücksitze untergebracht ist. Weiterer Vorteil dieser Einbauposition: Sie
bietet bestmöglichen Schutz vor Intrusionen bei einem Front- oder Heckauf-
prall, weil die Energiespeicher außerhalb der Verformungszonen der
Karosserie liegen. Zudem kann die besonders stabile Konstruktion des
Sandwichbodens
Batterie und Insassen auch bei einem Seitenaufprall hervorragend
abschirmen.


Leistungsfähiger Elektroantrieb mit großer Reichweite


Der Elektromotor der A-Klasse E-CELL, eine permanent erregte Synchron-
maschine, entwickelt eine Spitzenleistung von 70 kW (95 PS), eine
Dauerleistung von 50 kW (68 PS) sowie ein – E-Motor-typisch hohes –



Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
maximales Drehmoment von 290 Newtonmetern, das bereits von der ersten         Seite 17
Umdrehung an zur Verfügung steht. Damit tritt die A-Klasse E-CELL
ausgesprochen souverän an und erfüllt
hohe fahrdynamische Anforderungen. Von null auf 60 km/h beschleunigt
das Elektroauto in 5,5 Sekunden. Per Kickdown auf das Fahrpedal sorgt
eine Boost-Funktion für maximale Beschleunigung – unter Berücksichtigung
des aktuellen Ladezustands und der Batterietemperatur. Die
Höchstgeschwindigkeit ist
elektronisch auf 150 km/h abgeregelt.


Als Stromspeicher kommen zwei leistungsstarke Lithium-Ionen-Batterien mit
Hochvolt-Technik zum Einsatz. Vorteile der Lithium-Ionen-Batterie sind ihre
kompakten Abmessungen und die deutlich höhere Leistungsfähigkeit im
Vergleich zu Nickel-Metallhydrid-Batterien (NiMH). Die Energiedichte
übertrifft die der NiMH-Technologie um 30 Prozent, die Leistungsdichte um
50 Prozent. Darüber hinaus zeichnet sie sich durch einen hohen
Ladewirkungsgrad und eine lange Lebensdauer aus. Der Energieinhalt der
beiden Lithium-Ionen-Batterien
beträgt insgesamt 36 kWh. Mit voll aufgeladenen Batterien erzielt die A-
Klasse
E-CELL eine Reichweite von mehr als 200 Kilometern (NEFZ-Wert).


Wirksame Kühlung der leistungsstarken Batterien


Ein spezielles Thermomanagement gewährleistet die Kühlung der Hochvolt-
Batterien innerhalb ihres optimalen Temperaturfensters. Die Kühlung der
Batterien erfolgt über einen Niedertemperatur-Kühlkreislauf. Die
Flüssigkühlung durch ein Wasser-/Glykolgemisch sorgt für eine stabile
Betriebstemperatur, die den hohen Wirkungsgrad und die Langlebigkeit des
Energiespeichers fördert. Bei sehr hohen Außentemperaturen wird die
Batteriekühlung zusätzlich durch den Kältemittelkreislauf der Klimaanlage
unterstützt.




Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Die Kühlung des E-Antriebs und der beiden Onboard-Ladegeräte erfolgt            Seite 18
über
einen Hochtemperatur-Kühlkreis. Dieser Kühlkreis sorgt dafür, dass die
Aggre-gate bei günstigster Betriebstemperatur arbeiten und der Antrieb die
maximal mögliche Leistung erbringen kann. Die Leistungselektronik des
Fahrzeugs versorgt über einen DC/DC-Wandler das 12-Volt-Bordnetz mit
elektrischem Strom aus dem Hochvolt-System. Außerdem regelt sie
beispielsweise auch Heizung
und Klimaanlage, um die Batterie so wenig wie möglich damit zu belasten.


Flexible Lademöglichkeiten


Die Batterien der A-Klasse E-CELL können sowohl an öffentlichen
Ladestationen als auch an haushaltsüblichen Steckdosen aufgeladen
werden. Das System eignet sich für unterschiedliche Ladeoptionen: Für
einphasige 230-Volt-Steckdosen
ebenso wie für dreiphasige Anschlüsse im privaten Stromnetz mit Wall-Box
und für Ladestationen. Am einphasigen 230-Volt-Netz werden ca. acht
Stunden Ladezeit benötigt, um eine Reichweite von 100 Kilometern (NEFZ)
zu erzielen. Beim Laden an einer Wall-Box oder Ladestation steht diese
Distanz bereits nach drei Stunden zur Verfügung.


Bei Ladestecker und Steckdose haben sich Daimler sowie andere
Automobilhersteller und Energieversorger in Europa auf einen einheitlichen
Standard
geeinigt. Zielsetzung ist eine weltweite Standardisierung. Das sorgt für mehr
Kundenfreundlichkeit und ist eine wesentliche Voraussetzung für die
schnelle Verbreitung von Elektromobilität.


Intelligentes Lademanagement


Wie der smart fortwo electric drive verfügt die A-Klasse E-CELL als weltweit
erstes Fahrzeug ihrer Klasse über ein intelligentes Lademanagement mit so
genannter SmartCharge Communication. Die Bordelektronik ermöglicht es,



Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
alle relevanten Informationen – wie etwa die Identifikationsdaten zum          Seite 19
Stromvertrag – mit der Ladestation auszutauschen. So lässt sich
beispielsweise die Abrechnung stets komfortabel, einfach und sicher
gestalten.


Zu den Besonderheiten gehören außerdem intelligente Features wie die
Klima-tisierung vor Start des Fahrzeugs: Solange das Fahrzeug zu Hause
oder an der Ladestation aufgeladen wird, können A-Klasse E-CELL Fahrer
ihr Auto einfach vorklimatisieren, also vor Fahrtantritt auf die gewünschte
Innenraumtemperatur vorheizen oder -kühlen. Als weitere Funktion kann
der Fahrer den Status des
Ladevorgangs und damit die aktuelle Reichweite seines Fahrzeugs zum
Beispiel via Internet oder Smart-Phone überwachen.


Die Elektronik an Bord der A-Klasse E-CELL bietet die Möglichkeit, den
Ladevorgang aktiv zu steuern. Parkt das Elektroauto beispielsweise für
längere Zeit, kann das Nachladen in Zeiträume mit preiswerterem
Stromangebot, vorzugsweise in die Nacht, gelegt werden. Mit diversen
Abrechnungs-, Steuerungs- und Kontrollfunktionen garantiert die intelligente
Schnittstelle in der A-Klasse E-CELL eine besonders kundenfreundliche,
weil komfortable und sichere Elektromobilität.
Um ein unbeabsichtigtes oder unachtsames Losfahren während des Ladens
zu verhindern, aktiviert sich automatisch die Wegfahrsperre des Fahrzeugs,
sobald das Ladekabel mit der Steckdose verbunden ist. Damit werden
Sicherheit und Bedienkomfort beim Laden weiter erhöht.


Auch während der Fahrt gilt „Alles unter Kontrolle“


Um das Handling und die Kontrolle während der Fahrt so einfach, sicher
und
übersichtlich wie möglich zu gestalten, verfügt die A-Klasse E-CELL über
ein
eigenes, speziell auf die Bedürfnisse des Elektrofahrzeugs abgestimmtes
Bedien- und Anzeigekonzept. Die Multifunktionsanzeige im Fahrzeug zeigt



Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
den Batterieladezustand, die Reisedaten wie gefahrene Kilometer,               Seite 20
Reisezeit, Durchschnittsgeschwindigkeit und Durchschnittsverbrauch sowie
die verbleibende Reichweite und die noch vorhandene elektrische
Energiemenge (SoC = State of Charge) an.


Ein weiteres systemspezifisches Detail ist die Anzeige der aktuell
verfügbaren Antriebsleistung. Und statt des sonst üblichen
Drehzahlmessers im Kombi-instrument informiert ein Zeigerinstrument über
die momentan abgerufene
Antriebsleistung bzw. die Rekuperationsleistung. Farbige Segmente in
Grün, Weiß und Rot weisen darauf hin, ob der Antrieb gerade im Charge-,
Economy- oder Boost-Modus arbeitet.


Mercedes-typisch hochwertige Ausstattung


Auch in punkto Ausstattung hat die neue A-Klasse E-CELL Mercedes-
typisch
viel zu bieten. Das innovative Elektroauto in der hochwertigen Ausstattungs-
version „Avantgarde“ bietet serienmäßig Highlights wie Bi-Xenon
Scheinwerfer, COMAND APS, einen Aktiven Park-Assistenten für
automatisches Einparken
und die Klimatisierungsautomatik THERMOTRONIC. Eine Besonderheit
dabei: Während des Ladevorgangs lässt sich das Fahrzeug vorklimatisieren
– also je nach Witterung heizen oder kühlen. Hinzu kommt eine umfassende
Sicherheitsausstattung, unter anderem mit Windowbags und Sidebags im
Fond, sowie ein aufwändiges Sitz- und Lichtpaket.


Äußere Merkmale des batterie-elektrisch angetriebenen Modells sind die
einheitliche edle Lackierung in Polarsilber und die Bezeichnung „E-CELL“ in
silbernem Schriftzug auf dem Heckdeckel.


Höchste Sicherheitsstandards




Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Mercedes-Benz legt bei der A-Klasse E-CELL die gleichen hohen                Seite 21
Sicherheits-maßstäbe an wie bei allen anderen Serienfahrzeugen der
Marke. Das elektrische Antriebssystem hat seine Serienreife in
umfangreichen Praxistests nachge-wiesen. Wesentliche Komponenten
haben sich unter anderem auch in Brennstoffzellen-Fahrzeugen von
Mercedes-Benz bewährt, somit konnten die Mercedes-Ingenieure auf die
Erfahrungen von mehr als 4,5 Millionen Testkilometern im Alltagseinsatz
zurückgreifen. Das integrierte Sicherheitskonzept trägt den
spezifischen Eigenschaften des innovativen Antriebssystems Rechnung.
Lithium-Ionen-Batterien und Hochvoltsystem der A-Klasse E-CELL sind mit
einem
umfangreichen Sicherheitskonzept ausgerüstet:


     Alle Kabel sind farblich eindeutig gekennzeichnet und die Hochvolt-
        Komponenten mit entsprechenden Sicherheitshinweisen versehen.
     Zum lückenlosen Berührschutz des gesamten Systems zählen
        großzügig dimensionierte Isolierungen und Spezialstecker.
     Ein elektronischer Controller überwacht permanent die Sicherheits-
        anforderungen und signalisiert eventuelle Fehlfunktionen des
        Hochvolt-Systems sofort.
     Alle Hochvoltkomponenten sind durch eine elektrische Schleife
        mitein-
        ander verbunden. Bei einer Fehlfunktion oder einem Unfall wird das
        Hochvoltsystem automatisch komplett abgeschaltet.
     Auch wenn die Zündung auf „aus“ geschaltet wird oder bei möglichen
        Störungen wird das Hochvoltsystem automatisch komplett
        abgeschaltet.
     Das System wird permanent auf Kurzschlüsse hin überwacht.
     Bei eingestecktem Ladekabel verhindert die automatische
        Wegfahrsperre ein Losfahren des Fahrzeugs.




Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Modularer Systembaukasten für Elektroautos                                 Seite 22


Analog zur Strategie für die Hybridentwicklung haben die Mercedes-
Ingenieure auch für Elektrofahrzeuge mit Batterien und Brennstoffzellen
einen modularen Systembaukasten entwickelt. Dieser ermöglicht unter
anderem den effizienten Einsatz von Gleichteilen in allen
Elektrofahrzeugen. Für die Modularisierung
eignen sich alle wesentlichen Komponenten von Elektrofahrzeugen. So
kommt beispielsweise der Elektromotor der A-Klasse E-CELL auch bei der
B-Klasse F-CELL zum Einsatz. Die beiden Energiespeicher der elektrischen
A-Klasse
entsprechen der Batterie im smart fortwo electric drive.




Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Weltpremiere: Der neue Mercedes-Benz S 250 CDI BlueEFFICIENCY              Seite 23


Verbrauchsgünstigste Luxuslimousine der
Welt
Mit dem neuen S 250 CDI BlueEFFICIENCY präsentiert Mercedes-Benz
auf dem Pariser Automobilsalon 2010 die verbrauchsgünstigste
Luxuslimousine der Welt. Der erste Vierzylinder in der über 60-jährigen
Erfolgsgeschichte der S-Klasse – ein hocheffizienter Turbodiesel –
erzielt im NEFZ-Zyklus einen Kraftstoffverbrauch von nur 5,7 Liter pro
100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 149 g/km entspricht. Damit
ist der neue S 250 CDI BlueEFFICIENCY das erste 5-Liter-Auto im
Luxussegment und zugleich das erste Fahrzeug seiner Klasse, das die
150-Gramm-Marke beim CO2-Ausstoß unterschreitet. Mit 150 kW (204
PS) Spitzenleistung und einem maximalen Drehmoment von
500 Newtonmeter garantiert der Vierzylinder-CDI zugleich ein S-
Klasse-typisch souveränes Fahrerlebnis.


Die große Limousine beschleunigt in 8,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h, die
Höchstgeschwindigkeit beträgt 240 km/h. Maßgeblich für die Kombination
aus vorbildlicher Ökonomie und hoher Fahrdynamik ist die neueste
Generation der Common-Rail-Technik, die zweistufige Aufladung mit Hoch-
und Niederdruck-Turboladern sowie die serienmäßige ECO Start-Stopp-
Funktion, die Mercedes-Benz in Verbindung mit der neuen, umfangreich
überarbeiteten 7-Stufen-Automatik 7G-TRONIC PLUS anbietet.


Der 150 kW (204 PS) starke Motor der jüngsten S-Klasse Variante kommt
bereits in zahlreichen Mercedes-Benz Modellen zum Einsatz und überzeugt
durch herausragende Effizienz. Das Maximaldrehmoment von 500 Nm steht
bereits bei 1600/min zur Verfügung.


Kraftstoffsparend: ECO Start-Stopp-Funktion




Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Dass die S-Klasse beim Verbrauch deutlich unter der 6-Liter-Marke bleibt,     Seite 24
ist auch ein Verdienst der neuen ECO Start-Stopp-Funktion. Das System
schaltet den Motor ab, sobald das Fahrzeug – etwa bei einem Ampelstopp –
hält und der Fahrer das Bremspedal nach Stillstand des Fahrzeugs
weiterhin gedrückt hält. Das Triebwerk startet sofort wieder, sobald der
Fahrer das Bremspedal verlässt oder das Fahrpedal betätigt.


Die ECO Start-Stopp-Funktion schaltet den Motor zum Beispiel dann nicht
ab, wenn die gewünschte Innenraumtemperatur noch nicht erreicht ist, der
Fahrer das System abgeschaltet hat oder die Fahrprogramme „S“ oder „M“
aktiv sind. Ansonsten bleiben sämtliche Funktionen und Komfortsysteme
dank der intelligenten Steuerung während der Stopp-Phase in Betrieb.


Doppeleffekt: Hohe Durchzugskraft durch zweistufige Aufladung


Ein wesentliches Merkmal des Dieselmotors ist die zweistufige Turbo-
Aufladung. Mit dem erstmals in der C- und E-Klasse bei einem Pkw-
Seriendieselmotor eingeführten System erreicht Mercedes-Benz einen
kraftvollen Durchzug bereits bei niedrigen Drehzahlen und eine Leistung auf
dem Niveau eines Sechszylinder-Triebwerks.


Das kompakte Modul der zweistufigen Aufladung besteht aus einem kleinen
Hochdruck-(HD-) und einem großen Niederdruck-(ND-)Abgasturbolader.
Sie sind in Reihe geschaltet und verfügen jeweils über eine Turbine und
einen davon angetriebenen Verdichter. Die HD-Turbine befindet sich direkt
am Auspuffkrümmer und wird zuerst vom Abgas durchströmt; dabei rotiert
sie mit
bis zu 215.000 Umdrehungen pro Minute. In das HD-Turbinengehäuse ist
ein
Bypass-Kanal integriert, der durch eine per Unterdruckdose schaltbare
Ladedruck-Regelklappe geöffnet oder verschlossen werden kann. Ist die
Klappe
geschlossen, durchströmt der gesamte Abgasstrom die HD-Turbine, sodass
die Energie des Abgases ausschließlich für den Antrieb der HD-Turbine zur



Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Verfügung steht. Das bedeutet: Schon bei niedrigen Motordrehzahlen kann        Seite 25
der opti-male Ladedruck aufgebaut werden.


Mit zunehmender Motordrehzahl öffnet sich die Ladedruck-Regelklappe.
Die Abgase strömen zur Entlastung der HD-Stufe teilweise durch den
Bypass-Kanal. Hinter der HD-Turbine vereinen sich die beiden
Abgasströme wieder, und die noch vorhandene Abgasenergie treibt die ND-
Turbine mit einer Maximaldrehzahl von bis zu 185.000 Umdrehungen pro
Minute an. Auch die ND-Turbine ist als Überlastungsschutz mit einem
Bypass ausgestattet, der mittels Unterdruckklappe („waste-gate“) geöffnet
oder verschlossen wird. Bei mittleren Drehzahlen ist die Ladedruck-
Regelklappe der HD-Turbine so weit geöffnet, dass die HD-Turbine keine
nennenswerte Arbeit mehr leistet, sondern die gesamte Abgasenergie
weitgehend verlustarm in die ND-Turbine leitet, die dann die komplette
Turbinen-arbeit übernimmt.


Antriebsstark: Bessere Zylinderfüllung schon bei niedrigen
  Drehzahlen


Die beiden Verdichter sind ebenfalls in Reihe geschaltet und zusätzlich mit
einem Bypass verbunden. Zuerst durchströmt die vom Luftfilter kommende
Verbrennungsluft den Niederdruckverdichter und wird dort je nach
Antriebsleistung der ND-Turbine verdichtet. Diese vorverdichtete Luft strömt
weiter in den Hochdruckverdichter, der mit der HD-Turbine gekoppelt ist,
und wird dort weiter komprimiert – eine echte zweistufige Aufladung.


Wichtigster Vorteil dieser aufwendigen, bedarfsgerechten Steuerung der
Verbrennungsluftzufuhr mithilfe von zwei Abgasturboladern ist die bessere
Zylinderfüllung und dadurch ein hohes Drehmoment bereits bei niedrigen
Drehzahlen. Außerdem verringert sich der Kraftstoffverbrauch. Im
Fahrbetrieb macht sich dieses Konzept durch ein harmonisches
Fahrverhalten ohne Turboloch,
guten Drehmomentverlauf über den ganzen Drehzahlbereich, spontane
Gas-annahme und exzellente Fahrleistungen bemerkbar.



Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Druckvoll: Common-Rail der vierten Generation                              Seite 26


Als Ergänzung der zweistufigen Aufladung sorgt ein groß dimensionierter
Ladeluftkühler, der die Temperatur der komprimierten und erwärmten Luft
um rund 140 Grad Celsius senkt. So kann eine große Luftmenge in die
Brennräume gelangen.


Weiteres Merkmal des innovativen und hocheffizienten Dieselaggregats ist
die vierte Generation der Common-Rail-Direkteinspritzung. Der Raildruck
von 2000 bar ist Voraussetzung, um 150 kW (204 PS) Motorleistung
bereitzustellen, ein Maximaldrehmoment von 500 Nm zu erzielen und
gleichzeitig niedrige
Rohemissionen zu realisieren.


Geregelte Sache: Ölpumpe mit zwei Druckniveaus senkt Verbrauch


Zum niedrigen Kraftstoffverbrauch des S 250 CDI BlueEFFICIENCY trägt
auch die neu entwickelte, geregelte Ölpumpe bei. Sie arbeitet
kennfeldabhängig mit zwei Druckniveaus. Bei geringer Drehzahl und Last
läuft die Pumpe mit einem niedrigen Druckniveau von zwei bar. Das hohe
Druckniveau wird im oberen Last- und Drehzahlbereich aktiviert. Durch
dieses innovative Regelungskonzept lassen sich die Schmier- und
Kühlstellen des Triebwerks abhängig von Motorlast und Motordrehzahl mit
deutlich niedrigerer Antriebsleistung versorgen als dies mit einer
ungeregelten Pumpe möglich wäre. Speziell im Fahrbetrieb mit geringeren
Leistungsanforderungen, wie etwa in der Stadt, konnten die Mercedes-Benz
Entwickler so den Kraftstoffverbrauch absenken.


Eine weitere Besonderheit ist das Wärmemanagement, das für einen
schnelleren Warmlauf sorgt und so ebenfalls zur Verbrauchssenkung
beiträgt. Darüber
hinaus reduzierten die Motorenexperten des Stuttgarter
Automobilherstellers durch Absenkung der Spannkräfte die Reibung im




Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Riementrieb zum Antrieb der Nebenaggregate und statteten den                 Seite 27
Dieselmotor mit einer neuen, reibungsoptimierten Vakuumpumpe aus.


Dynamisch gesteuert: Motorlager dämpfen Vibrationen


Um das S-Klasse-typische Komfortniveau sicherzustellen, kommen im
neuen S 250 CDI BlueEFFICIENCY als Neuheit dynamisch gesteuerte
Motorlager zum Einsatz. Je nach Drehzahl, Last und Fahrgeschwindigkeit
verändern diese per
Datenbus mit der Motorsteuerung vernetzten Motorlager ihre Steifigkeit und
Dämpfung und verhindern so die Übertragung störender Schwingungen und
Geräusche vom Motor auf die Karosserie.


Auf Effizienz eingestellt: Die neue 7G-TRONIC PLUS


Das hocheffiziente Dieselaggregat ist mit dem weiterentwickelten
Automatik-getriebe 7G-TRONIC PLUS mit nochmals verringertem
Wandlerschlupf und optimiertem Wirkungsgrad kombiniert. Kennzeichen ist
der neue Torsionsdämpfer, der den komfortablen Fahrzeugbetrieb auch bei
niedrigen Touren ermöglicht
und eine deutliche Schlupfreduzierung der
Wandlerüberbrückungskupplung bereits bei geringen Lasten ermöglicht. Als
Folge konnten die Mercedes-Benz
Entwickler die Motordrehzahlen absenken, ohne den S-Klasse-typischen
Komfort einzuschränken, was ebenfalls zur Verbrauchsreduzierung beiträgt.
Zudem
gewährleistet die optimierte Dämpfung von Drehungleichmäßigkeiten und
Schwingungen im Getriebe eine noch schnellere Reaktion auf
Fahrpedalbefehle.


Zur Verbesserung des Wirkungsgrades und der Anfahrperformance tragen
darüber hinaus ein neuer hydraulischer Kreislauf und eine optimierte
Wandlerkennlinie bei. Dank einer separaten Getriebeölpumpe ist die 7G-
TRONIC PLUS zudem Start-Stopp-fähig. Diese stellt die Anfahrbereitschaft



Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
sicher, wenn bei                                                             Seite 28
abgeschaltetem Motor die interne Getriebe-Ölpumpe nicht in Betrieb ist.


Weltmeister: Mit wegweisendem Technologiepaket zum CO2-Champion


Der neue S 250 CDI BlueEFFICIENCY zeigt eindrucksvoll, dass mit
modernen, hocheffizienten Vierzylindermotoren ein Verbrauch deutlich unter
der 6-Liter-Marke auch in der Luxusklasse ohne Einschränkung beim
Fahrkomfort und bei der Fahrdynamik realisierbar ist. Zusätzlich zum
Vierzylinder-CDI-Aggregat kommt hierfür ein umfangreiches
Technologiepaket zum Einsatz, das den
gesamten Antriebsstrang umfasst. Hierzu zählen unter anderem die
ECO Start-Stopp-Funktion und die überarbeitete Automatik 7G-TRONIC
PLUS. Ergebnis ist ein kombinierter NEFZ-Verbrauch von 5,7 Liter Diesel
pro 100 Kilometer und der in dieser Fahrzeugklasse weltweit niedrigste
CO2-Ausstoß von nur 149 g/km.




Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Die neue Generation des Mercedes-Benz CL                                      Seite 29


Luxus-Coupé in Vollendung
Mit stilsicher perfektioniertem Design, höchst exklusiver Ausstattung
und wegweisender Spitzentechnologie untermauert der umfassend
aktualisierte Mercedes-Benz CL seinen Anspruch als Meisterstück
automobiler Fahr-kultur. Das komplett neu entwickelte 320 kW (435 PS)
starke V8-Biturbo-Triebwerk des CL 500 BlueEFFICIENCY erschließt
mit einem kombinierten Kraftstoffverbrauch von 9,5 Litern
Superbenzin pro 100 Kilometer eine
neue Dimension der Effizienz in der Klasse der Luxus-Coupés. Dieser
Wert entspricht einer Einsparung von 22 Prozent im Vergleich zum
Vorgängermodell. Die CO2-Emissionen sinken von 288 auf 224 g/km.
Die neueste Multimediatechnik trägt ebenfalls dazu bei, dass das mit
einem hohen Manufakturanteil produzierte Modell der Gradmesser
seiner Klasse bleibt.


Mit der neuen Generation CL rückt der Stuttgarter Automobilhersteller den
Kraftstoffverbrauch und die Abgas-Emissionen auch im exklusiven
Topsegment in den Blickpunkt. Dazu Dr. Dieter Zetsche,
Vorstandsvorsitzender der Daimler AG: „Der CL ist der ideale Botschafter
unserer Marke. Er verbindet in besonderem Maße, was Mercedes-Benz
ausmacht: Faszination, Perfektion und Verantwortung. Und mit der neuen
Generation legen wir noch mal nach – gerade in Sachen
Effizienz. Aber auch bei Design, Sicherheit, Komfort und Leistung zeigt der
CL:
Wo Mercedes ist, ist vorne.“


Eine im Segment der Luxus-Coupés einzigartige Kombination modernster
kamera- und radarbasierter Assistenzsysteme, darunter als Neuheiten der
Aktive Spurhalte-Assistent und der Aktive Totwinkel-Assistent, macht den CL
darüber hinaus zum „denkenden“ Partner des Fahrers. Das modifizierte




Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Fahrwerk Active Body Control (ABC) mit Seitenwindstabilisierung und die   Seite 30
Direktlenkung steigern ebenfalls Sicherheit und Fahrspaß.




Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Design: Kraftvoller und selbstbewusster Auftritt                                Seite 31


Das äußere Erscheinungsbild der neuen Generation CL ist geprägt von der
spannungsvoll profilierten Motorhaube, der dynamischen Pfeilung des
Kühlergrills und den bogenförmig geschnittenen Scheinwerfern –
Designdetails, die dezent, aber effektvoll den elegant-muskulösen
Linienfluss betonen.


Neu gestaltet präsentiert sich auch der vordere Stoßfänger mit drei Kühlluft-
öffnungen und Chromleiste. In den seitlichen Lufteinlässen für die Bremsen-
kühlung ist ein in Chrom gefasstes LED-Band für das Tagfahrlicht
formschön
integriert. Die Scheinwerfer bieten mit dem serienmäßigen Intelligent Light
System (ILS) und dem Adaptiven Fernlicht-Assistenten vorbildliche
Lichttechnologie. Neueste LED-Technik für Blinker und Positionsleuchten
sorgt für
ein modernes Erscheinungsbild. Die Heckpartie wird durch die
neugestalteten Rückleuchten geprägt.


Neuer V8-Biturbo mit innovativer Technik


Auf dem Antriebssektor übernimmt die neue Generation CL eine
Vorreiterrolle. Unter der Motorhaube des CL 500 BlueEFFICIENCY und des
CL 500 4MATIC BlueEFFICIENCY entfaltet ein neuer V8-Biturbomotor mit
BlueDIRECT-Tech-nologie seine eindrucksvolle Kraft. Der Achtzylinder
mobilisiert aus 4663 cm³ Hubraum 320 kW (435 PS) Leistung und ist damit
trotz rund 0,8 Liter weniger Hubraum rund zwölf Prozent stärker als sein
Vorgänger, der 285 kW (388 PS)
bereitstellte. Gleichzeitig steigt das Drehmoment von 530 Nm auf 700 Nm –
ein Plus von 32 Prozent. Der kombinierte Verbrauch im Neuen
Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) sinkt dagegen in der Version mit Heck-
antrieb um zirka 22 Prozent auf 9,5 Liter Superbenzin pro 100 Kilometer.
Die CO2-Emissionen sinken von 288 auf 224 g/km. Für die Beschleunigung
von null auf 100 km/h benötigt der CL 500 BlueEFFICIENCY nur 4,9



Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Sekunden (Vorgänger: 5,4 s). In der Summe                                      Seite 32
seiner Eigenschaften ist der CL 500 BlueEFFICIENCY deutlich agiler,
durchzugskräftiger und sparsamer als sein Vorgänger.


Das BlueDIRECT-Technologiepaket des V8-Biturbo umfasst eine Reihe von
Neuentwicklungen, die in dieser Kombination einzigartig sind. Hierzu
gehören unter anderem die strahlgeführte Direkteinspritzung der dritten
Generation mit Piezo-Injektoren und die Multi-Spark Ignition mit bis zu vier
Zündfunken innerhalb einer Millisekunde. Beides zusammen ermöglicht ein
neuartiges homogenes Brennverfahren namens „Homogen-Split“ (HSP).
Zum beispielhaft geringen Kraftstoffverbrauch tragen weiterhin der
konsequente Einsatz reibungsoptimierter Kolben, Kolbenringe und Zylinder-
laufbahnen, die bedarfsgerecht geregelte
Ölpumpe und das neue 3-Phasen-Wärmemanagement für das Kühlwasser
bei.
Das Technologie-Paket des Luxus-Coupés umfasst darüber hinaus die ECO
Start-Stopp-Funktion und die Steuerung des Generators je nach
Fahrsituation und Bordspannung mit Rückgewinnung von
Bewegungsenergie während des Schubbetriebs.


Neben der neu entwickelten BlueDIRECT-Technologie trägt das
maßgeschneiderte BlueEFFICIENCY-Paket des CL 500 BlueEFFICIENCY
zu der beachtlichen Verbrauchsminderung bei. Hierzu zählen unter
anderem die energiesparende Regelung von Generator, Kraftstoffpumpe,
Klimakompressor und Servolenkung sowie die ECO Start-Stopp-Funktion
und das neue 7G-TRONIC PLUS Getriebe. Hinzu kommen
rollwiderstandsarme Reifen und das energieoptimierte aktive Fahrwerk
Active Body Control.


Spitzenmodell bleibt der CL 600 mit 380 kW (517 PS) starkem
Zwölfzylinder-Biturbo, der das Luxus-Coupé in beeindruckenden 4,6
Sekunden von null auf
100 km/h beschleunigt und jetzt auch die Schadstoffnorm Euro 5 erfüllt.




Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Einzigartige Kombination von Fahr-Assistenzsystemen                            Seite 33


Mit modernsten Assistenz- und Schutzsystemen untermauert die neue
Generation CL ihre Stellung als automobiles Meisterstück und
Technologieträger des Stuttgarter Unternehmens. Die aufmerksamen
Assistenten machen das Mercedes-Modell zu einem „denkenden“ Partner,
der sehen, fühlen, bei erkannter Gefahr reflexartig reagieren und autonom
handeln kann, um Unfälle zu verhindern oder die Unfallfolgen zu
vermindern. Die wegweisenden Fahr-Assistenzsysteme
im CL basieren auf modernster Radar-, Kamera- und Sensortechnik.


So feiert in der neuen Generation CL (zeitgleich in der S-Klasse) der Aktive
Spurhalte-Assistent Premiere. Droht das Fahrzeug eine unterbrochene
Fahrbahnmarkierung zu überfahren, steuert das System einen Elektromotor
im Lenkrad an. Dieser sorgt für kurzzeitige Vibrationen – ein dezenter, aber
durchaus wirkungsvoller Hinweis, unverzüglich gegenzulenken. Das aktive
System tritt in Kraft, wenn das Mercedes-Coupé ungewollt eine
durchgezogene Linie rechts oder links der Fahrspur überfährt. In diesem
Fall bremst es die Räder der gegenüberliegenden Fahrzeugseite leicht ab
und hilft so dem Fahrer, in der Spur zu bleiben. Hierzu nutzt das Aktive
Spurhaltesystem das Elektronische Stabilitäts-Programm ESP®.


Der Aktive Spurhalte-Assistent wertet Informationen einer Kamera an der
Innenseite der Frontscheibe aus. Er identifiziert dabei Kontrastunterschiede
zwischen dem Straßenbelag und den Begrenzungslinien. Zusätzlich tastet
das System den Straßenrand mit Radarsignalen auf Leitplanken und andere
Fahrbahnbegrenzungen ab. Das Mercedes-Assistenzsystem wertet
außerdem die Aktivitäten des Autofahrers aus und kann auf diese Weise
zuverlässig feststellen, ob das Auto absichtlich oder ungewollt die Fahrspur
verlässt. Die Warnung erfolgt deshalb nicht, wenn der Fahrer zum Beispiel
vor einem Überholvorgang oder beim Auffahren auf die Autobahn
beschleunigt, wenn er stark bremst oder in eine Kurve lenkt.


Gezielter Bremseingriff: Aktiver Totwinkel-Assistent



Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Als weitere Neuheit bietet Mercedes-Benz für den CL den Aktiven                 Seite 34
Totwinkel-Assistenten an. Das System nutzt ein mehrstufiges
Warnkonzept. Wenn es
erkennt, dass ein Spurwechsel zu gefährlich ist, warnt es den Fahrer durch
ein
rotes Signal im Glas des Außenspiegels. Nahbereichs-Radarsensoren
detektieren hierzu den Bereich unmittelbar neben und hinter dem Auto.
Übersieht der Fahrer diesen Hinweis und betätigt zum Spurwechsel den
Blinker, ertönt zusätzlich ein Warnsignal. Ignoriert er die Warnhinweise noch
immer und kommt dabei einem Fahrzeug auf der Nachbarspur gefährlich
nahe, so erfolgt als Novum ein sanfter kurskorrektiver Bremseingriff über
das ESP® an den Rädern der gegenüberliegenden Fahrzeugseite. Die
Folge ist eine Gierbewegung des CL um die Hochachse durch die
unterschiedliche Verteilung der Bremskräfte.


Lässt sich ein Unfall trotz der Richtungskorrektur nicht mehr vermeiden, so
kann der Aktive Totwinkel-Assistent die Folgen eines Zusammenstoßes
durch den Bremseingriff verringern.


Assistenten für besseres Sehen und Gesehenwerden


Zum serienmäßigen Lieferumfang des CL zählt der Adaptive Fernlicht-
Assistent. Das kamerabasierte System kann entgegenkommende oder
vorausfahrende beleuchtete Fahrzeuge erkennen und steuert die
Scheinwerfer so, dass sie stets die größtmögliche Leuchtweite bieten, ohne
andere Autofahrer zu blenden. Darüber hinaus bietet Mercedes-Benz für
den CL den Nachtsicht-Assistent Plus mit einer speziellen Infrarotkamera
für die Fußgänger-Detektion an: Sobald das System Fußgänger auf der
Straße erkannt hat, werden sie in der Display-anzeige zusätzlich markiert,
sodass die Aufmerksamkeit des Fahrers noch besser gewonnen wird.


Die Bilder der Frontscheiben-Kamera nutzt auch der auf Wunsch lieferbare
Geschwindigkeitslimit-Assistent, um Temposchilder beim Vorbeifahren zu
detektieren und erkannte Geschwindigkeitsbegrenzungen auf dem Kombi-



Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Display und in der Kartendarstellung des Navigationssystems                  Seite 35
wiederzugeben (Serie für CL 600). Darüber hinaus hat Mercedes-Benz für
die neue Generation CL das
Fern- und Mittelbereichsradar für den Bremsassistenten Plus (BAS
PLUS)
und den Abstandsregel-Tempomaten DISTRONIC PLUS optimiert.


„Elektronische Knautschzone“: PRE-SAFE® Bremse


Als weiteres radarbasiertes System bietet Mercedes-Benz für das Luxus-
Coupé
als Bestandteil des Fahrassistenz-Pakets Plus die PRE-SAFE® Bremse an.
Ist der Fahrer abgelenkt und registriert deshalb nicht die unmittelbare
Gefahr eines
Auffahrunfalls oder die Warnsignale eines Assistenzsystems, so kann diese
eingreifen und das Auto selbsttätig abbremsen. Handelt der Fahrer auch
nach automatischer Teilbremsung nicht, aktiviert die PRE-SAFE® Bremse in
ihrer neuesten Entwicklungsstufe rund 0,6 Sekunden vor dem als
unvermeidbar erkannten
Aufprall die maximale Bremsleistung – und kann durch diese Vollbremsung
die Aufprallschwere deutlich vermindern. So wirkt die PRE-SAFE® Bremse
wie eine „elektronische Knautschzone“.


Warnung vor Übermüdung: ATTENTION ASSIST


Übermüdung zählt zu den häufigsten Unfallursachen. Deshalb haben
Mercedes-Fachleute das System ATTENTION ASSIST entwickelt, das zur
Serienausstattung der neuen Generation des CL gehört. Es wertet während
der Fahrt permanent über 70 verschiedene Parameter aus, um die
Müdigkeit des Fahrers zu erkennen und ihn rechtzeitig vor dem gefährlichen
Sekundenschlaf zu warnen. Als besonders aussagekräftig hat sich die
Beobachtung des Lenkverhaltens erwiesen: Mehrjährige
Praxisuntersuchungen von Mercedes-Benz zeigen, dass übermüdete
Autofahrer kleinere Lenkfehler machen, die sie oft sehr schnell und in



Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
charakteristischer Weise wieder korrigieren. Dieses Lenkverhalten wird von   Seite 36
einem speziellen Lenkradwinkelsensor erkannt. Die Beobachtung der
Augen hat sich als nicht zielführend erwiesen, da viele Fahrer auch bei
geöffneten Augen Sekundenschlaf halten.


Active Body Control verringert den Einfluss von Seitenwind


Auch in puncto Fahrdynamik und Agilität erfüllt der CL höchste Ansprüche.
Dazu tragen die Direktlenkung mit einer je nach Lenkwinkel variablen
Übersetzung und das modifizierte aktive Fahrwerk Active Body Control
(ABC) mit Seitenwindstabilisierung (Serie für CL 500 BlueEFFICIENCY
und CL 600) bei. In der jüngsten Entwicklungsstufe des aktiven Fahrwerks
wird die Radlastverteilung mittels der ABC-Federbeine je nach Richtung und
Intensität des auf das Fahrzeug einwirkenden Seitenwinds derart variiert,
dass sich der Windeinfluss weitgehend ausgleichen lässt.


Das ABC-Fahrwerk ist weltweit einzigartig, weil es nicht nur
Wankbewegungen, sondern auch Hub- und Nickbewegungen regelt und so
für die perfekte Harmonie von Komfort und Fahrstabilität sorgt. Seit dem
Debüt haben die Sindelfinger
Ingenieure mit jedem Modellwechsel und jeder Modellpflege das innovative
System kontinuierlich weiterentwickelt, sodass es auch elf Jahre später
noch
immer die Spitze des Fahrwerkbaus markiert. Zusätzlich zur Seitenwind-
stabilisierung erhält das aktive Fahrwerk in seiner jüngsten Ausbaustufe
eine neue, energieoptimierte Hydraulikpumpe, die den Motor entlastet und
zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs beiträgt.


Für zusätzliche Sicherheit und Agilität im Grenzbereich sorgt in der neuen
Generation CL die serienmäßige Torque Vectoring Brake – ein gezielter
ein-seitiger Bremseingriff am kurveninneren Hinterrad. Hierdurch lenkt das
Luxus-Coupé bei dynamischen Kurvenfahrten noch agiler ein.


On-Board-Infotainment: Neueste Multimediatechnik



Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Dem souveränen Charakter und dem Anspruch als technisches                     Seite 37
Meisterstück entsprechend, setzt der CL auch beim On-Board-Infotainment
Maßstäbe. So stattet der Stuttgarter Automobilhersteller die zentral in der
Mittelkonsole untergebrachten Bedien- und Anzeigesysteme COMAND und
COMAND APS auf Wunsch mit der neuen SPLITVIEW-Technik aus (Serie
beim CL 600 in Verbindung mit dem Entertainment-Paket vorne). Das
innovative Display-Konzept ermöglicht es Fahrer und Beifahrer, auf ein und
demselben Bildschirm zur gleichen Zeit unterschied-liche Inhalte zu
verfolgen. Während beispielsweise der Fahrer die Kartennavigation nutzt,
kann der Beifahrer einen Spielfilm auf DVD ansehen.


Das serienmäßige Bedien- und Anzeigesystem COMAND bietet mit
Bluetooth®-, USB- und SD-Karten-Schnittstellen den Kunden die
Möglichkeit, ihre gespeicherten Daten zu exportieren und in andere
Fahrzeuge und Multimediageräte zu importieren. Auch die Übertragung und
Aktualisierung von Navigationsdaten sind möglich. In das Handschuhfach
integriert Mercedes-Benz als Sonderausstattung zudem das Media
Interface – eine Schnittstelle für mobile Audio- und
Videogeräte wie zum Beispiel den iPod® und jedes beliebige andere
Kundengerät.


Das auf Wunsch lieferbare Navigations-Paket mit COMAND APS (Serie für
CL 600) verfügt zusätzlich über ein europaweites Navigationssystem,
dessen
Daten auf einer 40-Gigabyte-Festplatte gespeichert sind und deshalb eine
besonders schnelle Routenberechnung ermöglichen. Zum hohen
Navigationskomfort trägt ferner die detaillierte dreidimensionale
Kartendarstellung bei, inklusive kostenloser Updates für drei Jahre. Für
die Musikwiedergabe umfasst COMAND APS ein Radio, ein CD/DVD-
Laufwerk mit MP3-Funktion, einen Equalizer mit
geschwindigkeitsabhängiger Lautstärkeregelung sowie das Music Register
mit
7,2-Gigabyte-Festplatte zur Speicherung von rund 2.500 digitalen
Musiktiteln



Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
im MP3-, AAC- oder WMA-Format, die von PC-Speicherkarten bequem in            Seite 38
das
Register übertragen werden können. Musikstücke, die von CD, DVD oder
aus dem Music Register abgespielt werden, erkennt das System mithilfe der
gespeicherten Gracenote® Datenbank und zeigt Titel, Album und
Interpreten im Farbdisplay an. Neu im CL ist auch die Funktion Music
Search. Sie bietet Fahrer und Passagieren die Möglichkeit, SD-
Memorykarten, USB-Sticks, CDs und DVDs gezielt nach ihrem Wunschtitel
und Interpreten zu durchsuchen.


Das Navigations-Paket umfasst ferner die LINGUATRONIC-
Sprachbedienung der neuesten Generation, die Navigation, Telefon und
Audiogeräte per Ganzworteingabe steuert. Vorteil: Der Fahrer muss seine
Befehle nicht mehr buchstabieren, sondern sagt bei der Zieleingabe, bei der
Sender- oder Titelwahl aus dem Music Register sowie beim Aufrufen eines
Namens aus dem gespeicherten Telefonbuch einfach, was er wünscht.


Für ein perfektes Klangerlebnis sorgt im CL außerdem das
weiterentwickelte Surround-Soundsystem mit Discrete Logic7®
Technologie, das Mercedes-Benz
in Zusammenarbeit mit dem Audio-Spezialisten harman/kardon® entwickelt
hat. Es sorgt für einen dreidimensionalen Klanggenuss, der durch ein
natürliches 360-Grad-Musikerlebnis auf allen Plätzen für Live-Charakter
sorgt. Mercedes-Benz bietet das Surround-Soundsystem zusammen mit
SPLITVIEW und einem 6-fach-DVD-Wechsler im Rahmen des
Entertainment-Pakets an (Serie im CL 600).




Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Interieur: Ausgewählte Materialien und exzellente Verarbeitung              Seite 39


Auch im Interieur perfektionierten die Mercedes-Benz Entwickler und
Designer den CL mit viel Liebe zum Detail. Insgesamt vier verschiedene
Holzarten
eröffnen perfekt abgestimmte Material- und Farbkonzepte nach
persönlichem
Geschmack: Neben Wurzelnuss in dunkler und heller Glanzoptik sind dies
Esche schwarz und Pappel-Edelholz braun glänzend (CL 600). Weitere
Besonderheit: Entsprechend der zentralen Bedeutung des
Nachhaltigkeitsgedankens in der Mercedes-Benz Unternehmensphilosophie
kommen im CL ausschließlich euro-päische Hölzer aus nachhaltiger
Waldbewirtschaftung zum Einsatz.


Die meisten Holzelemente sind in Handarbeit produziert und werden von
erfahrenen Fachleuten individuell, je nach Farbton und Maserung,
zusammengestellt.


Die Sitzbezüge des neuen CL entsprechen höchsten Standards. Für das
Luxus-Modell sind zwei verschiedene Lederqualitäten lieferbar, die durch
ihre geringere Vorspannung und die dadurch erzielte Faltenwirkung bereits
auf den ersten Blick weich und komfortabel erscheinen. Für den Innenraum
stehen zudem
fünf geschmackvolle Farbkombinationen zur Auswahl:
Schwarz/Schwarz,
Savannenbeige/Kaschmirbeige, Saharabeige/Schwarz sowie als Neuheiten
Alpakagrau/Basaltgrau und Aubergine/Schwarz.


Auch das Multifunktionslenkrad des CL wurde von den Mercedes-Benz
Designern modifiziert: Lenkradkranz und Airbagmodul sind künftig
serienmäßig mit weichem Nappaleder bezogen. Das neue, abgeflachte
Airbagmodul verleiht dem in aufwendigem doppelhändigem Stich genähten
Multifunktionslenkrad
einen sportlichen Charakter.



Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Darüber hinaus setzt Mercedes-Benz im Innenraum Licht gezielt als         Seite 40
Gestaltungselement ein. So können die Kunden bei der Ambiente-
Beleuchtung (Serie für
CL 600) zwischen drei Lichtstimmungen wählen: Solar (Bernsteinfarbe),
Neutral (Weiß) und Polar (Eisblau).


Aus dem Hause Mercedes-AMG stammen die Hochleistungs-Coupés CL 63
AMG mit 400 kW (544 PS) starkem V8-Biturbo (5,5 Liter Hubraum) und CL
65 AMG mit 463 kW (630 PS) starkem Zwölfzylinder (6 Liter Hubraum). Als
Option
lässt sich für den CL 63 AMG das AMG Performance Package ordern, das
eine Leistungssteigerung auf 420 kW (571 PS) beinhaltet.




Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
                                                                                   Seite 41
Der neue Mercedes-Benz Viano


Weltpremiere: Der neue Mercedes-Benz
Viano – Spitzenklasse neu definiert
   Umweltschonende Motoren mit BlueEFFICIENCY-Technologie
   Fahrkomfort und Fahrsicherheit auf höchstem Niveau
   Ausstattung perfektioniert, flüsterleise reisen
   Das zweite Gesicht des Viano und ein neues Heck
   Vertrieb auch über Pkw-Niederlassungen und Pkw-Partner
    von Mercedes-Benz


Der Automobilsalon in Paris bildet die ideale Plattform für die offizielle Welt-
premiere des neuen Mercedes-Benz Viano: Er definiert die neue
Spitzenklasse der Großraumfahrzeuge. Neue Motoren und neue Getriebe
senken Emissionen sowie Verbrauch und steigern gleichzeitig die
Performance. Das neue Fahrwerk kombiniert Fahrkomfort und
Fahrsicherheit auf höchstem Niveau. Cockpit und Fond sind attraktiver
ausgestattet denn je. Passend zur anspruchsvollen Zielgruppe
ist der neue Viano ab sofort auch über die Pkw-Niederlassungen und Pkw-
Handelspartner von Mercedes-Benz erhältlich.


Umweltschonende Motoren mit BlueEFFICIENCY-Technologie


Im Mittelpunkt der Neuerungen des Viano steht ein komplett neu
entwickelter, umweltschonender Antrieb. Sämtliche Motoren erfüllen die
Abgasstufe EU 5. Nochmals gesenkte Verbrauchswerte reduzieren
gleichzeitig den CO2-Ausstoß um bis zu 15 Prozent. Große Bedeutung hat
dabei neben dem neuen Sechsgang-Schaltgetriebe ECO Gear die
serienmäßige BlueEFFICIENCY-Technologie mit ECO-Start-Stopp: Dieses
innovative Maßnahmenpaket ist einzigartig in Großraumfahrzeugen.




Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Die neuen Vierzylinder leisten im Viano CDI 2.0 100 kW (136 PS) bzw. im       Seite 42
Viano CDI 2.2 120 kW (163 PS) und überzeugen dank Ausgleichswellen mit
großer Laufruhe. Alle Dieselmotoren verfügen über einen Partikelfilter. Bei
allen handgeschalteten Vierzylindermodellen bildet das neue Sechsgang-
Schaltgetriebe ECO Gear mit seiner großen Spreizung die Basis für beste
Performance und
ermöglicht niedrige Verbrauchs- und Emissionswerte.


Eine Steigerung hierzu ist der V6-Dieselmotor im Viano CDI 3.0 mit
höchster Laufkultur sowie bestechender Leistungs- und Durchzugsstärke:
Er ist mit einer Leistung von 165 kW (224 PS) nochmals leistungsstärker,
wirtschaftlicher und umweltfreundlicher als bisher. Besondere Ansprüche an
Leistung und Komfort erfüllt der Viano 3.5 mit seinem V6-Benzinmotor mit
190 kW (258 PS).


Fahrkomfort und Fahrsicherheit auf höchstem Niveau


Fahrdynamik und Handling des Mercedes-Benz Viano waren schon bisher
beispielhaft. Der neue Viano überzeugt mit einem komplett neu entwickelten
und abgestimmten Komfortfahrwerk. Sowohl Vorder- als auch Hinterachse
haben mit den bisherigen Modellen nur noch die Grundkonstruktion gemein.
Damit legt der Viano die Messlatte für Fahrkomfort und Fahrsicherheit auf
ein neues Niveau. Der hohe Sicherheitsstandard des Viano und seine
serienmäßige Ausstattung
mit Assistenzsystemen haben Vorbildcharakter.


Ausstattung aufgewertet, flüsterleise reisen


Von „A“ wie „Ambientebeleuchtung“ bis „Z“ wie „zusätzliche Steckdose“
reicht die Liste der Weiterentwicklungen des Interieurs. Schwerpunkt der
Neuheiten: mehr Komfort, noch hochwertigere Anmutung. Ab Viano Trend
gehört nun
ein Vierspeichen-Multifunktionslenkrad mit neuen Bedientasten und matt
verchromten Speichenblenden zum Serienumfang. Lenkrad sowie



Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Schaltknauf sind beim Viano Ambiente zusätzlich mit griffsympathischem         Seite 43
Nappaleder überzogen.


Neue Innenverkleidungen werten Viano Trend und Ambiente sowie optional
den Viano Fun auf. Hochwertiges Leder, Chromapplikationen und neue
Ober-flächen schaffen eine Wohlfühl-Atmosphäre. Im Mittelpunkt des neuen
Beleuchtungskonzepts steht die Ambientebeleuchtung mit Lichtquellen im
Fußraum
sowie Lichtleitern in den Mulden der Haltegriffe im Fond. Großes
Augenmerk wurde auf den Geräuschkomfort gelegt. Maßnahmen wie
zusätzliche Absorber, Versteifungen in der Karosseriestruktur, verbesserte
Dämmungen und verän-derte Dichtungen führen zu flüsterleisem Reisen.


Das zweite Gesicht des Viano und ein neues Heck


Auch das Exterieur des neuen Viano setzt vom Kühlergrill bis zu den Rück-
leuchten zahlreiche neue Akzente. Nochmals markanter gezeichnet ist
das „Gesicht“. Neue Reflexionsscheinwerfer rahmen den Kühlergrill ein. In
das Gehäuse der Scheinwerfer sind das serienmäßige Tagfahrlicht und die
Nebellampen integriert. Optional ist der Viano jetzt mit einer Kombination
von Bi-Xenon-Scheinwerfern, LED-Tagfahrlicht, Abbiegelicht und
statischem
Kurvenlicht sowie Scheinwerfer-Waschanlage lieferbar.


Ebenfalls neu gestaltet sind die Stoßfänger des Viano. Die glatte Oberfläche
ist in Wagenfarbe lackiert. Oberhalb des Heckstoßfängers sind seitlich neue
Heckleuchten angesiedelt. Die einteiligen Leuchten mit einer integrierten
schwarzen Blende in Glasoptik rahmen das Heck des Viano ein.


Ausstellungsfahrzeug: komfortabel, umweltschonend, leistungsstark


Der ausgestellte Mercedes-Benz Viano CDI 2.2 in Ambiente-Ausstattung
demonstriert das Spitzenniveau des Viano. Der Motor mit 120 kW (163 PS)
ist Garant für souveräne Fahrleistungen. BlueEFFICIENCY-Technik



Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
verbindet hohe Leistung mit einem günstigen Kraftstoffverbrauch von nur     Seite 44
7,2 l/100 km nach NEFZ sowie niedrigen Emissionen. Ebenso vorbildlich ist
der Komfort: Zum
Serienumfang gehören die Lederausstattung Lugano im eleganten Pfeifen-
Design, Dekorleisten in Wurzelnuss-Optik, Luftfederung an der Hinterachse
mit elektronischer Niveauregulierung, Leichtmetallräder sowie Bi-Xenon-
Scheinwerfer mit Abbiegelicht und LED-Tagfahrlicht. Des Weiteren verfügt
das Messefahrzeug
unter anderem über eine Klimatisierungsautomatik mit getrennter Regelung
im Fond, eine elektrische Betätigung der Schiebetüren sowie eine
Vorrüstung für Rear Seat Entertainment.




Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Innovative Halterung in Mercedes-Benz Qualität                               Seite 45


Apple iPad immer einsatzbereit
Mobiles Entertainment ist der große Reiz des Apple iPad. Mit der
Vision
einer innovativen Docking Station zeigt Mercedes-Benz Accessories
jetzt, wie der Tablet-Computer in den Fond vieler Mercedes-Benz
Modelle inte-griert werden könnte.


Der Prototyp der Docking Station wird auf dem Pariser Salon in einer S-
Klasse präsentiert. Geplant ist, die Integrationslösung für das iPad nach
serienreifer Entwicklung für viele Mercedes-Modelle auf den Markt zu
bringen. Die Halterung, die auf der Rückseite der Frontsitze in
Kopfstützenhöhe montiert wird,
erweitert die Nutzbarkeit des iPad mehrfach: Der Akku des Tablet-PC wird
sofort nach dem Einschieben in die Halterung geladen. Nach der Fahrt kann
es ohne auszuschalten entnommen werden; während der Fahrt sind alle auf
dem iPad
gespeicherten Entertainment-Angebote nutzbar. Die Docking Station ist für
den besten Blickwinkel dreh- und kippbar. Ist das Fahrzeug mit dem
Mercedes-Benz InCar Hotspot ausgerüstet, besteht auch bei einem iPad
ohne UMTS-Funktionalität volle Verbindung zwischen Internet und iPad.


Der Rahmen der Docking Station ist ebenso nach den hohen Mercedes-
Benz
Sicherheitsstandards konzipiert und bei Crashtests verifiziert wie die
Halterung an der Sitzstruktur. Ein großer Sicherheitsgewinn entsteht
dadurch, dass das in der Docking Station verankerte iPad bei einem Unfall
– anders als ein in der Hand gehaltenes oder auf dem Sitz abgelegtes Gerät
– nicht unkontrolliert und verletzungsträchtig durch das Fahrzeug fliegen
kann.


Die Einbauzeit beträgt ca. 1,5 Stunden, eine Vorrüstung des Fahrzeugs ist


Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
nicht notwendig. Insgesamt passt die Docking Station in Design, Anmutung   Seite 46
und Funktionalität perfekt zu Mercedes-Benz und sie unterstreicht
gleichermaßen die wertige Anmutung des Innenraums.




Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Tags:
Stats:
views:12
posted:10/1/2012
language:Unknown
pages:46