Transition Guide v2 1 30Aug2011 de de

Document Sample
Transition Guide v2 1 30Aug2011 de de Powered By Docstoc
					Business Productivity Online Standard Suite
Informationen zum Übergang




                                              i
Inhalt
Einführung ....................................................................................................................................................................................................................... 3
    Wichtige Produktkonzepte ................................................................................................................................................................................... 4
    Prüfliste für die Planung ........................................................................................................................................................................................ 5
Überblick über den Übergang von BPOS zu Office 365................................................................................................................................ 7
    Aufgaben und Zuständigkeiten beim Übergang......................................................................................................................................... 7
    Wichtigste Änderungen ......................................................................................................................................................................................... 7
    Überblick über Verfügbarkeit und Zeitplan ................................................................................................................................................... 9
    Überblick über die Kommunikation in Bezug auf den Übergang ....................................................................................................... 10
    Übergangstermin festsetzen.............................................................................................................................................................................. 11
    Preisstruktur, Lizenzierung und Angebote ................................................................................................................................................... 11
    Wechsel zu einem anderen Angebot ............................................................................................................................................................. 12
    So können Bestandskunden Office 365 testen .......................................................................................................................................... 12
Systemanforderungen .............................................................................................................................................................................................. 12
    Neue Kennwortanforderungen ......................................................................................................................................................................... 12
    Übergang von Live Meeting zu Lync Online ............................................................................................................................................... 12
Informationen zum Übergang für Kunden ....................................................................................................................................................... 14
    Überblick über die Phasen des Übergangs .................................................................................................................................................. 14
    Informationen zum Übergang für Administratoren ................................................................................................................................. 14
    Informationen zum Übergang für Endbenutzer ........................................................................................................................................ 15
    Wichtige Geschäftsentscheidungen und -aktionen in Zusammenhang mit dem Übergang .................................................. 16
Kundensupport für den Übergang ...................................................................................................................................................................... 18
    Technischer Support von Microsoft Online Services ............................................................................................................................... 18
    Partner ........................................................................................................................................................................................................................ 18
    Ressourcen ................................................................................................................................................................................................................ 18




                                                                                                                                                                                                                                     ii
Einführung
Im Juni 2011 hat Microsoft ein großes Dienstupdate der Business Productivity Online Suite (BPOS) veröffentlicht. Das
Dienstupdate mit dem Namen Microsoft Office 365 enthält neue Funktionen und Angebote, eine geänderte
Architektur der zugrunde liegenden Microsoft Online Services-Plattform und ein Upgrade der Serveranwendungen im
Datencenter basierend auf Exchange Server 2010, SharePoint Server 2010 und Lync Server 2010 (ehemals Office
Communications Server).
Der Übergang von BPOS zu Office 365 stellt für Kunden von Microsoft Online Services weder eine neue Version noch
ein neues Produkt dar. Office 365 ist eine Weiterentwicklung von BPOS. Der Übergang stellt jedoch einen großen
Wandel hinsichtlich der Architektur von Online Services von Microsoft dar. Diese ändert sich von lokalen Servern, die
an die Cloud angepasst sind, hin zu einem vollständig umstrukturierten, dienstorientierten Design. Aus diesem Grund
gibt es einige Auswirkungen auf die Systemanforderungen und die Konfiguration von optionalen Funktionen wie
Identitätsverbund und erweiterter Koexistenz.
Einer der wesentlichen Vorteile von Microsoft Online Services besteht darin, dass Kunden die Serversoftware weder
erneut bereitstellen oder aktualisieren noch Daten migrieren müssen, wenn neue Funktionen verfügbar sind oder
Dienste aktualisiert werden. Dies gilt für den Übergangsprozess, der die neuen Funktionen von Microsoft Office 365
aktiviert. Microsoft kümmert sich um alle Updates der Serverinfrastruktur und die Datenmigration. Microsoft
legt viel Wert darauf, den Übergang von BPOS zu Office 365 für alle Kunden so problemlos wie möglich zu gestalten,
Unterbrechungen für Endbenutzer zu minimieren und jederzeit die Sicherheit und Integrität von Kundendaten zu
wahren.
Die zugrunde liegende Servertechnologie von 2010, mit der Office 365 arbeitet, wird als Dienst in der Cloud
ausgeführt und ermöglicht nahtlose Updates des Diensts. Diese neue Architektur bedeutet, dass in Zukunft wichtige
Dienstupdates des Office 365-Diensts eine noch geringere Auswirkung auf Kunden haben werden als der
Übergang von BPOS zu Office 365.
Dieser Leitfaden bietet einen Überblick darüber, wie sich BPOS-Bestandskunden auf den Übergang von BPOS zu Office
365 vorbereiten müssen.




                                                                                                                        3
Wichtige Produktkonzepte
Produkt                        Beschreibung

Office 365                     Office 365 ist eine Suite aus gehosteten Kommunikations- und
                               Zusammenarbeitsdiensten, darunter Exchange Online, SharePoint Online
                               und Lync Online.

Microsoft Office-Client oder   Beschreibt die Microsoft Office-Clientsoftware, die auf Computern von
„Rich Client“                  Endbenutzern installiert ist, darunter Office 2010, Office 2007 SP2 und
                               Office 2010 Pro Plus.

Microsoft Office 2010          Dies ist ein Abonnementlizenzierungsmodell für die Microsoft Office
Professional Plus              2010-Clientsoftware.
                               Die Abonnementlizenzierung für Office 2010 Professional Plus wird nicht
                               in allen Abonnementplänen für Office 365 angeboten.

Office Web Apps                Eine browserbasierte Version des Microsoft Office-Clients, die es
                               Endbenutzern ermöglicht, Microsoft Office-Dokumente zu lesen und zu
                               bearbeiten. Office Web Apps bietet nicht alle Funktionen des Microsoft
                               Office-Rich Clients.
                               Die Dokumentlesefunktion von Office Web Apps ist Teil von SharePoint
                               Online und in allen SKUs verfügbar. Nicht alle SKUs bieten eine Version
                               von Office Web Apps, mit der Dokumente in einem Browser auch
                               bearbeitet werden können.




                                                                                                         4
Prüfliste für die Planung
In den folgenden Tabellen finden Sie eine Zusammenfassung der Planungsbereiche für den Übergang von BPOS zu
Office 365:

Aufgabe                                      Beschreibung

Finden Sie den Einstieg in die neuen         Alle Dienste in der Office 365-Suite verfügen über wichtige
Funktionen in Office 365.                    neue Funktionen.
                                             Weitere Informationen zu den Funktionen und Vorteilen
                                             von Office 365 finden Sie auf office365.microsoft.com.

Informieren Sie sich über die neuen Office   Auf office365.microsoft.com/office365-plans.aspx finden Sie
365-Produkte.                                weitere Informationen zu Abonnementplänen für
                                             Unternehmen und Bildungseinrichtungen.

Informieren Sie sich über die                Die aktuellsten Informationen zum Übergang finden Sie
Systemanforderungen und den                  unter microsoft.com/online/transition-center.aspx.
Übergangsprozess für Office 365.
                                             Dieses Dokument beschreibt detailliert die
                                             Systemanforderungen für Office 365 und den
                                             Übergangsprozess.

Informieren Sie sich über Lync und Lync      Auf lync.microsoft.com finden Sie den Einstieg in Lync
Server 2010.                                 Online und erfahren alles über die Änderungen an den
                                             Konferenzfunktionen beim Übergang von Live Meeting zu
                                             Lync Online.

Optional: Informieren Sie sich über          Office 365 unterstützt einmaliges Anmelden über den
Identitätsverbund und ADFS.                  Identitätsverbund. Sie müssen Active Directory-
                                             Verbunddienste lokal bereitstellen, um eine
                                             Verbundbeziehung mit Microsoft Online Services
                                             einzurichten und eine echte Funktion zum einmaligen
                                             Anmelden zu bieten.
                                             Auf onlinehelp.microsoft.com/de-de/office365-
                                             enterprises/ff637606.aspx erhalten Sie weitere
                                             Informationen.



                                                                                                              5
Optional: Informieren Sie sich über die    Auf technet.microsoft.com/library/gg577584.aspx erfahren
erweiterte Koexistenz in Exchange Online   Sie mehr über erweiterte Koexistenz für Unternehmen -
mit Office 365.                            sowohl mit lokalen als auch mit Cloud-basierten Exchange-
                                           Servern.
                                           Für die Aktivierung der erweiterten Koexistenz müssen Sie
                                           eine Exchange Server 2010 CAS-Serverrolle lokal
                                           bereitstellen, die es Exchange Online und Ihrer lokalen
                                           Exchange Server-Infrastruktur erlaubt, Frei/Gebucht-
                                           Informationen zwischen Benutzern mit einem Online-
                                           Postfach und Benutzern mit einem lokalen Postfach zu
                                           teilen.




                                                                                                       6
Überblick über den Übergang von BPOS zu Office 365
Aufgaben und Zuständigkeiten beim Übergang
Zuständigkeit von Microsoft
         Microsoft setzt die technischen Ansprechpartner und die für die Administration zuständigen
          Ansprechpartner (wie in Ihrem BPOS-Mandanten aufgeführt) über den Übergang in Kenntnis.
         Microsoft plant Ihren Übergang.
         Microsoft stellt Ihnen Informationen und Hilfestellung zum Übergang zur Verfügung.
         Microsoft verhindert während des Übergangs Störungen im E-Mail-Fluss.
         Microsoft migriert alle Kundendaten so, wie es für einen vollständigen Übergang erforderlich ist.
Ihre Zuständigkeit
         Sie aktualisieren die Software der Endbenutzercomputer, sodass die Computer den Systemanforderungen
          entsprechen.
         Gegebenenfalls konfigurieren Sie die Software der Endbenutzercomputer.
         Sie konfigurieren die Active Sync-Geräte der Endbenutzer neu.
         Sie informieren und schulen Ihre Endbenutzer ausreichend.
         Optional: Sie stellen Active Directory-Verbunddienste lokal bereit, falls Sie ein ADFS-basiertes einmaliges
          Anmelden implementieren möchten.
         Optional: Sie stellen eine Exchange Server 2010 CAS-Rolle lokal bereit, falls Sie eine gemischte
          lokale/Cloud-basierte Exchange-Bereitstellung haben und Frei/Gebucht-Informationen und andere
          Informationen über Server teilen möchten.

Wichtigste Änderungen
Die folgende Tabelle bietet eine Zusammenfassung der wichtigsten Unterschiede und Änderungen:

Änderung                                      Beschreibung

Der Übergang von Live Meeting zu Lync         Mit dem Übergang zu Office 365 beginnt für Sie
Online beginnt.                               gleichzeitig der Übergang von Live Meeting und
                                              Office Communications Online zu Lync Online, der
                                              nächsten Generation von Office Communications
                                              Online mit einheitlichen Konferenzfunktionen.
                                              Bitte lesen Sie den Abschnitt Übergang von Live
                                              Meeting zu Lync Online in diesem Dokument.



                                                                                                                        7
Neue Systemanforderungen               Die folgenden Updates sind gegebenenfalls für die
                                       Desktops von Endbenutzern notwendig:
                                                Office-Client: Office 2007 SP2 oder
                                                 Office 2010 erforderlich
                                                Browser: Internet Explorer 7 oder höher
                                                Instant Messaging: Lync 2010 erforderlich
                                                 (Office Communicator wird nicht mehr
                                                 unterstützt und muss entfernt werden)
                                                Microsoft Online-Desktopsetup
                                                Diese Anwendung zur Anmeldung bei BPOS
                                                 wird nicht mehr unterstützt und muss
                                                 deinstalliert werden.
                                       Im Abschnitt "Systemanforderungen" erhalten Sie
                                       weitere Informationen.

Neue Portalumgebung                    Das Microsoft Online-Kundenportal und die Microsoft
                                       Online-Verwaltungskonsole werden zum Microsoft
                                       Online-Portal mit neuer Benutzeroberfläche vereint.

Änderung der URL für OWA und Portale   Die URLs für Outlook Web App, das Verwaltungsportal
                                       und das Endbenutzerportal werden geändert.

Die Anmeldung wird ersetzt durch das   Das Microsoft Online-Desktopsetup ist ein Tool, das
Microsoft Online-Desktopsetup.         einmalig ausgeführt wird und die Computer der
                                       Endbenutzer automatisch für Office 365 konfiguriert
                                       und aktualisiert.




                                                                                             8
Überblick über Verfügbarkeit und Zeitplan
Die folgende Tabelle zeigt einen Zeitplan der wichtigen Meilensteine für Office 365.

Meilenstein                        Verfügbarkeitsdatum                 Kommentare

Übergangszeitraum beginnt          September 2011                      Ab diesem Datum kann Microsoft
                                                                       den meisten BPOS-Kunden den
                                                                       Übergang ermöglichen. Microsoft
                                                                       wird sich 60 bis 90 Tage vorher bei
                                                                       Ihnen melden und Ihnen mitteilen,
                                                                       bis wann Sie sich auf den
                                                                       Übergang vorbereiten müssen.
                                                                       Das genaue Datum hängt von der
Blackberry Enterprise Server-      Ende des Jahres 2011 oder
Übergänge                          Anfang des Jahres 2012              Verfügbarkeit des Hosted
                                                                       BlackBerry-Diensts auf RIM ab.

Kunden aus Brasilien               Februar 2012

Kunden aus dem                     Sommer 2012                         Bei Kunden aus dem
Bildungsbereich (CASA/EES)                                             Bildungsbereich mit einem Campus
                                                                       and School Agreement oder einer
                                                                       Registrierung für Education
                                                                       Solutions wird der Übergang in
                                                                       den Sommerferien 2012
                                                                       durchgeführt.

Übergangszeitraum endet            September 2012                      Alle Kunden müssen bis zum
                                                                       September 2012 den Übergang
                                                                       durchgeführt haben.




                                                                                                             9
Überblick über die Kommunikation in Bezug auf den Übergang
Kommunikation                  Datum                       Kommentare

Microsoft sendet Ihnen         Laufend                     Microsoft hält Sie regelmäßig über E-
fortlaufend Mitteilungen und                               Mail und die Microsoft Online-
Erinnerungen zu dem                                        Verwaltungskonsole auf dem
bevorstehenden                                             Laufenden.
Übergangstermin.

Der Kunde beginnt mit der      So bald wie möglich         Im Übergangscenter auf
Planung des Übergangs.                                     microsoft.com/online/transition-
                                                           center.aspx finden Sie stets die
                                                           neuesten Informationen.
                                                           Falls Sie bei Microsoft einen
                                                           Kontobeauftragten oder
                                                           Kontopartner haben, sollten Sie sich
                                                           mit ihm in Verbindung setzen und
                                                           die Planung des Übergangs
                                                           besprechen.

Microsoft legt Ihr                                         Microsoft wird Sie per E-Mail darüber
Übergangsdatum fest.                                       informieren, bis wann Sie alle
                                                           Vorbereitungen für den Übergang
                                                           treffen müssen und wann der
                                                           Übergang durchgeführt wird.

Erinnerungs-E-Mail für den                                 Microsoft hält Sie bis zum Übergang
Übergang                                                   regelmäßig per E-Mail auf dem
                                                           Laufenden.

Übergang                       Geplanter Übergangstermin   Der Übergang wird über Nacht oder
                                                           an einem Wochenende durchgeführt.




                                                                                                   10
Übergangstermin festsetzen
Die meisten Kunden werden drei Mal über ihren Termin benachrichtigt:

         Zuerst werden Sie in einer E-Mail dazu aufgefordert, bis zu einem bestimmten Datum alle Vorbereitungen
          für den Übergang zu treffen. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen Sie fertig sein, da in den Wochen darauf der
          Übergang durchgeführt wird.
         Als nächstes wird Ihnen an diesem Tag (oder kurz danach) der Zeitraum mitgeteilt, an dem der Übergang
          stattfindet.
         Innerhalb dieses Zeitfensters (oder schon davor) erhalten Sie schließlich eine E-Mail mit dem genauen
          Datum. Wenn Sie weitere Fragen zur Planung des Übergangs haben, finden Sie Antworten in den häufig
          gestellten Fragen im Microsoft Office 365 Übergangscenter..

Preisstruktur, Lizenzierung und Angebote
Mit Ausnahme von SharePoint Online Deskless Worker hat ein vollständiger Übergang, wie er in diesem Dokument
beschrieben ist, keine Auswirkung auf den Abonnementstatus, den Rechnungsstatus, die Lizenzvereinbarung oder den
Vertrag des Kunden.
Die folgende Tabelle erläutert, wie BPOS-Abonnements nach dem Übergang in Microsoft Online Services-Angebote
umgewandelt werden.

Aktuelles BPOS-Abonnement                            Neues Abonnement

BPOS Standard Suite                                  Office 365 (Plan E1)

BPOS Deskless Worker Suite                           Office 365 (Plan K1)

Exchange Online                                      Exchange Online (Plan 1)

Exchange Online Deskless Worker                      Exchange Online-Kiosk

SharePoint Online                                    SharePoint Online (Plan 1)

SharePoint Online Deskless Worker                    SharePoint-Kiosk (K1)

Live Meeting Standard                                Lync Online (Plan 2)

Office Communications Online                         Lync Online (Plan 1)




                                                                                                                 11
Wechsel zu einem anderen Angebot
Falls Sie nach Ihrem Übergang von einem neuen Abonnementplan profitieren möchten, müssen Sie nur den
Kundensupport anrufen. Sie können erst nach dem Übergang von einem E1- zu einem K1-Plan wechseln. Weitere
Informationen zu den verfügbaren Abonnementplänen für Unternehmen und Bildungseinrichtungen finden Sie auf
office365.microsoft.com/office365-plans.aspx.

So können Bestandskunden Office 365 testen
Registrieren Sie sich für eine Testversion von Office 365, wenn Sie die neuen Funktionen testen möchten. Sie dient
jedoch nur der ersten Orientierung. Daten Ihres Produktabonnements können nicht mit einem bestehenden Office
365-Dienst zusammengeführt werden. Beachten Sie, dass Sie Ihre bestehende BPOS-Domäne in der Testversion nicht
verwenden können.

Systemanforderungen
Office 365 weist im Vergleich zu BPOS eine Reihe bedeutender Änderungen hinsichtlich der Systemanforderungen auf.
Eine detaillierte Liste aller Softwareanforderungen finden Sie auf http://onlinehelp.microsoft.com/office365-enterprise/
ff652534.aspx.

Neue Kennwortanforderungen
In Office 365 gilt eine aktualisierte Version der Richtlinie für sichere Kennwörter, die sich in einigen Punkten von der
Kennwortrichtlinie für BPOS unterscheidet. Wenn Benutzer ihre Kennwörter über die normale Kennworterneuerung
zurücksetzen, müssen die neuen Kennwörter die folgenden Anforderungen erfüllen:
          Kennwörter müssen zwischen 8 und 16 Zeichen enthalten.
          Kennwörter dürfen ausschließlich Zeichen aus dem englischen Sprachsatz enthalten. Zeichen aus anderen
           Sprachsätzen, z. B. Arabisch, Griechisch oder Deutsch, sind nicht gestattet. Es sind nur die grundlegenden
           Buchstaben und Symbole der englischen Sprache, die sogenannten ASCII-Zeichen, erlaubt. ASCII-Zeichen
           sind:
           A-Z, a-z, 0-9, ! @ # $ % ^ & * - _ + = [ ] { } | \ : ‘ , . ? / ` ~ “ < > ( ) ;
          Kennwörter dürfen nicht den Alias des Benutzernamens enthalten (Teil vor dem @-Symbol).

Übergang von Live Meeting zu Lync Online
Microsoft Lync Online, eine Komponente von Office 365, ist die nächste Generation von Instant Messaging,
Webkonferenzen und Audio-/Videoanrufen.
Lync Online wird Office Communications Online und Live Meeting ersetzen. Sie können mit dem Übergang von Live
Meeting zu Lync Online für Konferenzen beginnen, sobald Sie darüber benachrichtigt wurden, dass die Office
Communications Online-Server aktualisiert wurden.


                                                                                                                           12
Hinweise für Kunden:
         Stellen Sie den Lync-Client bereit. Dieser Client stellt dann das Lync-Add-In für Outlook bereit.
         Entfernen Sie das Live Meeting-Outlook-Add-In.
         Weisen Sie die Endbenutzer an, regelmäßige Lync Online-Meetings mit einem einzigen Tastendruck im
          Meeting zurückzusetzen, um ein Live Meeting in ein Lync Online-Meeting zu verwandeln.
         Verweisen Sie die Endbenutzer auf die Lync Online-Website, auf der kurze Videos zur richtigen Verwendung
          des Produkts verfügbar sind.
Der Live Meeting-Dienst funktioniert vor, während und nach Ihrem Übergang. Besprechungen, die Sie vor dem
Übergang mit Live Meeting geplant haben, müssen nicht in Lync Online-Meetings verwandelt werden: Benutzer
können bis mindestens 2013 an Besprechungen teilnehmen, die zuvor mit dem Live Meeting-Dienst festgesetzt
worden sind. Neue Besprechungen können jedoch nur noch mit Lync Online festgesetzt werden. Dadurch wird ein
phasenweiser Übergang von Live Meeting zu Lync Online ermöglicht und ein plötzlicher Wechsel von einem
Webkonferenzdienst zu einem anderen vermieden.
Der Live Meeting-Client und der Office Communicator 2007-Client werden von Lync Online in Office 365 nicht
unterstützt. Endbenutzer müssen alle neuen Besprechungen mithilfe von Lync planen.




                                                                                                               13
Informationen zum Übergang für Kunden
Überblick über die Phasen des Übergangs
Der Übergang kann in drei Phasen unterteilt werden:

Phase                                     Beschreibung                    Dauer

1. Planung, Vorbereitung und              Informieren Sie sich über den   Variabel
Pilotphase                                Übergang, und beginnen Sie
                                                                          3 bis 6 Monate
                                          mit der Planung und
                                          Vorbereitung. Achten Sie
                                          dabei auch auf die
                                          erforderlichen Änderungen in
                                          der Endbenutzersoftware.

2. Übergang                               Microsoft aktiviert neue        48 Stunden
                                          Funktionen.
                                                                          Normalerweise am
                                                                          Wochenende

3. Konfiguration                          Gegebenenfalls Konfiguration    Variabel
                                          der Computer, mobilen
                                                                          24 bis 48 Stunden
                                          Geräte, Serveranwendungen
                                          usw. der Endbenutzer


Informationen zum Übergang für Administratoren
Vor dem Übergang:
           Die Administratoren erhalten eine erste Ankündigung zum Übergang.
           Die Administratoren erhalten eine E-Mail, dass sie das Unternehmen bis zu einem bestimmten Datum auf
            den Übergang vorbereiten müssen.
           Sie aktualisieren den DNS.
Während des Übergangs:
           Die Administratoren können den Dienst in der Verwaltungskonsole nicht ändern. Es wird nur der
            Informationsbereich angezeigt, alle anderen Bereiche sind gesperrt.
           Sie erhalten Links, um sich mit der neuen Umgebung sowie mit Aufgaben, die nach dem Upgrade
            ausgeführt werden sollen, vertraut zu machen.

                                                                                                                   14
Nach dem Übergang:
        Die Administratoren werden vom Verwaltungsportal abgemeldet und müssen sich mit demselben
         Benutzernamen und Kennwort wieder anmelden.
        Sie werden zum neuen Verwaltungsportal weitergeleitet.
        Sie melden sich beim neuen Verwaltungsportal an und verwenden wieder dieselben Zugangsdaten.
        Sie überprüfen die Informationen, die sie nach dem Übergang erhalten haben.
        Sie erstellen oder bestimmen einen Rechnungsadministrator, und sie stellen sicher, dass der
         Rechnungsadministrator die Zahlungsinformationen zu allen migrierten Abonnements aktualisiert.

Informationen zum Übergang für Endbenutzer
Vor dem Übergang:
        Die Endbenutzer überprüfen die Informationen von ihrem Administrator.
        Sie befolgen alle Anweisungen in Bezug auf die erforderliche Clientsoftwareinstallation: Office, Lync,
         Internet Explorer und das Microsoft Online-Desktopsetup
Während des Übergangs:
        Die SharePoint-Websitesammlungen werden auf „schreibgeschützt“ eingestellt.
        Outlook und der E-Mail-Fluss funktionieren weiterhin.
        Benutzer werden gegebenenfalls aufgefordert, Outlook nach Ende des Übergangszeitraums neu zu starten.
        Die bisherige Outlook Web App (OWA)-URL funktioniert nicht mehr.
        Active Sync-Geräte können mit der bisherigen Konfiguration nicht mehr mit Exchange Online verbunden
         werden.
Nach dem Übergang:
        Den Endbenutzern wird eine neue Anmeldeseite vorgestellt. Sie melden sich mit ihrer bestehenden
         userid@company.com und ihrem Kennwort an.
        Outlook und SharePoint funktionieren unverzüglich.
        Outlook wird automatisch neu konfiguriert.
        Alle SharePoint-URLs führen zum neuen SharePoint Online.
        Sie müssen die OWA-URL manuell neu konfigurieren, um alle alten Lesezeichen zu ersetzen. Verwenden Sie
         die URL, die Sie von Ihrem Administrator erhalten haben.
        Alle Active Sync-Mobilgeräte müssen anhand der Anweisungen eines Administrators manuell neu
         konfiguriert werden. Vor der Einführung von Office 365 erhalten die Endbenutzer von Microsoft weitere
         Informationen zum Wiederverbinden von RIM-Geräten.




                                                                                                                  15
Wichtige Geschäftsentscheidungen und -aktionen in Zusammenhang mit dem Übergang
In der folgenden Tabelle finden Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Überlegungen und Entscheidungen, die
Kunden bei der Vorbereitung auf den Übergang berücksichtigen sollten:

Überlegung                                   Entscheidung/Aktion                         Kommentare

Benutzerkonten können während des            Kündigungen von Mitarbeitern sollten        Nur der Microsoft-
48-stündigen Übergangs weder gesperrt        vor dem Übergangswochenende                 Kundensupport kann während
noch gelöscht werden.                        abgewickelt sein.                           des Übergangszeitraums
                                                                                         Benutzerkonten aussetzen
                                                                                         oder löschen.

Für Office 365 ist Office 2007 SP2 oder      Falls einige Ihrer Benutzer Office 2003     Microsoft empfiehlt, dass Sie
Office 2010 erforderlich.                    verwenden, müssen Sie entscheiden, wie      immer die neuesten Versionen
                                             Sie die Updates auf den Computern der       der Office-Software verwenden
                                             Endbenutzer bereitstellen, und/oder ob      und alle Sicherheitsupdates
                                             die Benutzer stattdessen Office Web         und anderen Patches
                                             Apps verwenden sollen.                      unverzüglich installieren.

Office 365 erfordert Internet Explorer 7     Aktualisieren Sie Internet Explorer 6 auf   Microsoft empfiehlt, dass Sie
oder höher für alle Microsoft Online-        den Endbenutzercomputern                    immer die neuesten Versionen
Portale unter Windows Vista oder             gegebenenfalls vor dem Übergang.            der Browsersoftware
Windows 7.                                                                               verwenden und alle
                                                                                         Sicherheitsupdates und
                                                                                         anderen Patches unverzüglich
                                                                                         installieren.

In Office 365 ist für Lync Online der neue   Aktualisieren Sie vor dem Übergang
Microsoft Lync-Client erforderlich.          Office Communicator 2007 R2 auf den
                                             Endbenutzercomputern.

Das Microsoft Online-Desktopsetup ist        Installieren Sie das Microsoft Online-      Das Microsoft Online-
für die Konfiguration und das Update         Desktopsetup vor dem Übergang auf           Desktopsetup kann im
von Endbenutzercomputern erforderlich.       allen Endbenutzercomputern.                 Downloadbereich auf
                                                                                         portal.microsoftonline.com.
                                                                                         ausgeführt werden.




                                                                                                                       16
Für Office 365 ist ein Upgrade auf die    Führen Sie das Upgrade auf die
Microsoft Online-                         Microsoft Online-
Verzeichnissynchronisierungsanwendung     Verzeichnissynchronisierungsanwendung
erforderlich.                             aus.

Office 365 beginnt den Übergang von       Entfernen Sie nach dem Übergang auf
Live Meeting zu Lync Online.              allen Endbenutzercomputern das Live
                                          Meeting-Add-In für Outlook aus
                                          Outlook. Das Lync Online-Outlook-Add-
                                          In wird mit der Installation des Lync-
                                          Clients automatisch installiert. Planen Sie
                                          nach dem Übergang alle
                                          Onlinebesprechungen mit Lync Online.

Optional: Entscheiden Sie sich für eine   Stellen Sie eine lokale ADFS-Rolle bereit.    Für eine standortbasierte IP-
Identitätsoption.                                                                       Filterung muss jetzt
                                                                                        möglicherweise auf allen
                                                                                        Endbenutzerdesktops
                                                                                        Windows 7 installiert sein.
                                                                                        Microsoft wird bis zum
                                                                                        September 2011 weitere
                                                                                        detaillierte Informationen
                                                                                        bereitstellen.

Optional: Entscheiden Sie, ob die         Stellen Sie eine lokale Exchange Server       In Office 365 bietet Exchange
erweiterte Koexistenz eine Anforderung    2010 CAS-Rolle bereit.                        Online eine erweiterte
darstellen soll.                                                                        Koexistenz inklusive
                                                                                        Frei/Gebucht-Verfügbarkeit
                                                                                        zwischen lokalen Benutzern
                                                                                        und Online-Benutzern. Für die
                                                                                        erweiterte Koexistenz muss
                                                                                        eine Exchange Server 2010
                                                                                        CAS-Rolle lokal bereitgestellt
                                                                                        werden.




                                                                                                                        17
Kundensupport für den Übergang
Technischer Support von Microsoft Online Services
Sie werden auch weiterhin Zugang zu dem gleichen, rund um die Uhr verfügbaren technischen Support haben wie
derzeit über die Onlinehilfe oder das Telefon. Weitere Informationen finden Sie auf microsoft.com/online/help/de-
de/helphowto/homepage.htm. In den Foren zum Übergang und zu Office 365 können Sie ebenfalls Fragen stellen:
social.technet.microsoft.com/Forums/de-de/bpostransition bzw. community.office365.com/de-de/office365/
default.aspx.

Partner
Microsoft-Partner sind eine wichtige Ressource für zusätzlichen Support und ergänzende Informationen. Falls Sie
BPOS über einen Microsoft-Partner erworben haben, sollten Sie diesen Partner um zusätzliche Unterstützung bitten.
Wenn Sie mit einem Partner zusammenarbeiten möchten, hilft Ihnen der Office 365 Marketplace dabei, einen
auszuwählen.

Ressourcen
Im Microsoft Online-Übergangscenter erhalten Sie regelmäßig Ratschläge und Dokumentationen und können an
Diskussionen im Zusammenhang mit dem Übergang teilnehmen. Diese werden in Diskussionsforen von Microsoft
geführt.




                                                                                                                    18

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Tags:
Stats:
views:0
posted:9/16/2012
language:German
pages:18