Thermal Imaging Cameras by malj

VIEWS: 11 PAGES: 42

									EVOLUTION 4000 und 5000- Wärmebildtechnologie allgemein




        Hinweis:
        die unter dem Titel „Evolution 4000 und 5000 - Wärmebildtechnologie
            allgemein“ verwendeten Bilder und Videos wurden fast
            ausschließlich mit der Evolution 4000 aufgenommen!
EVOLUTION 4000 und 5000- Wärmebildtechnologie allgemein

        FRAGE:

          Was wäre der größte Vorteil
           für die Feuerwehr im   ?
           Einsatz




                                        ANTWORT:

                                           Alles zu sehen.
EVOLUTION 4000 und 5000- Wärmebildtechnologie allgemein

          Das Problem:

          Die Wellenlängen des sichtbares Licht liegen
          zwischen 0,1 - 1 µm und sind zu kurz um Rauch
          zu durchdringen
EVOLUTION 4000 und 5000- Wärmebildtechnologie allgemein

          Die Lösung: Wärmebildtechnologie auf Infrarotbasis

            • alle Gegenstände senden IR-Strahlung aus




           • IR-Strahlen sind länger, durchdringen Rauch und können mit
             Wärmebildtechnologie sichtbar gemacht werden
       EVOLUTION 4000 und 5000- Wärmebildtechnologie allgemein

Wellenlängen:


        1 pm               1 nm                1 m              1mm            1m                  1km


                  X-Rays            ultra-                                          Radio-
Gamma-Rays                                     INFRAROT         Mikrowellen
                hard        soft     violett                                   Kurzwelle            Langwelle


         -12      - 10             -8          -6         -4            -2      0            2            4
         20.5     18.5             16.5        14.5      12.5           10.5    8.5          6.5         4.5


                                                log Wellenlänge (m)
                                                log Frequenz (Hz)



                          Wärmebildkameras arbeiten im Bereich von langwelligem Infrarot:
                           8-14 Mikrometer.
EVOLUTION 4000 und 5000- Wärmebildtechnologie allgemein

           Wärmebildkameras arbeiten im Bereich von langwelligem IR: 8-14
            Mikrometer.

           Die Kamera sieht ein IR Bild des Gegenstandes und wandelt es in eine
            schwarz-weiß Abbildung um.

           Je mehr IR Energie festgestellt wird, umso weißer erscheint der
            Gegenstand in der Wärmebildkamera.
       EVOLUTION 4000 und 5000- Wärmebildtechnologie allgemein
                                                                   Häufig gestellte Fragen


   Kann eine Wärmebildkamera durch Glas sehen?


                      NEIN !
                     Glas ist undurchdringlich für Infrarotstrahlen
                     Glas wirkt wie ein Spiegel auf Infrarotstrahlen




                              daher ist die Linse der Evolution aus Germanium
      EVOLUTION 4000 und 5000- Wärmebildtechnologie allgemein
                                                                   Häufig gestellte Fragen


   Kann eine Wärmebildkamera durch Mauern sehen?


                      NEIN !
                     IR-Strahlen kommen durch, aber die Kamera
                     sieht es nicht




                     ABER...
                    ...ein heller Fleck am Display deutet in diesem Fall auf einen
                    Wärmeherd in, auf oder hinter der betreffenden Mauer hin
      EVOLUTION 4000 und 5000- Wärmebildtechnologie allgemein
                                                                Häufig gestellte Fragen

   Kann eine Wärmebildkamera durch Wasser sehen?



                      NEIN !
                     Wasser wirkt ebenfalls wie ein Spiegel



                      ABER...
                     ... Temperaturunterschiede im Wasser sind sichtbar
                     ... Körper an der Wasseroberfläche sind sichtbar
       EVOLUTION 4000 und 5000- Wärmebildtechnologie allgemein
                                                                Häufig gestellte Fragen


   Ist eine Wärmebildkamera ein Nachtsichtgerät?


                       NEIN !
                      Nachtsichtgerät verstärken nur RESTLICHT...



                       NEIN!
                      Nachtsichtgeräte können nicht durch Rauch sehen


                       NEIN!
                      Nachtsichtgeräte können keine Temperaturunter-
                      schiede erkennen
      EVOLUTION 4000 und 5000- Wärmebildtechnologie allgemein
                                                                   Häufig gestellte Fragen


   Kann eine Wärmebildkamera durch Mauern sehen?




                     ABER...
                    ...ein heller Fleck am Display deutet in diesem Fall auf einen
                    Wärmeherd in, auf oder hinter der betreffenden Mauer hin
       EVOLUTION 4000 und 5000- Wärmebildtechnologie allgemein
          Vorteile der Wärmebildtechnologie auf IR- Basis:

Erhöhte Einsatzeffektivität durch

                                     schnelle Orientierung!
       EVOLUTION 4000 und 5000- Wärmebildtechnologie allgemein
          Vorteile der Wärmebildtechnologie auf IR- Basis:

Erhöhte Einsatzeffektivität durch

                                     schnelles Auffinden Vermißter!
       EVOLUTION 4000 und 5000- Wärmebildtechnologie allgemein
          Vorteile der Wärmebildtechnologie auf IR- Basis:

Erhöhte Einsatzeffektivität durch

                                     optimale Lokalisierung und Größenabschätzung
                                      des Feuers
       EVOLUTION 4000 und 5000- Wärmebildtechnologie allgemein
          Vorteile der Wärmebildtechnologie auf IR- Basis:

Erhöhte Einsatzeffektivität durch


                           schnelle Orientierung...
                               ...verkürzt Einsatzdauer und minimiert das eigene Risiko


                           schnelles Auffinden Vermißter...
                               ...verkürzt Einsatzdauer und erhöht die Rettungschancen


                            optimale Lokalisierung und
                             Größenabschätzung des Feuers

                               ...verkürzt Einsatzdauer und reduziert Löschmittelverbrauch
      EVOLUTION 4000 und 5000- Wärmebildtechnologie allgemein
          Vorteile der Wärmebildtechnologie auf IR- Basis:

Minimiertes Einsatzrisiko durch

                                   schnelle Orientierung!
      EVOLUTION 4000 und 5000- Wärmebildtechnologie allgemein
          Vorteile der Wärmebildtechnologie auf IR- Basis:

Minimiertes Einsatzrisiko durch

                                   rasches Entdecken von Glutnestern und
                                    Hitzequellen
      EVOLUTION 4000 und 5000- Wärmebildtechnologie allgemein
          Vorteile der Wärmebildtechnologie auf IR- Basis:

Minimiertes Einsatzrisiko durch

                                   Wissen um Sitz und Größe des Brandherdes
      EVOLUTION 4000 und 5000- Wärmebildtechnologie allgemein
          Vorteile der Wärmebildtechnologie auf IR- Basis:

Minimiertes Einsatzrisiko durch


                          schnelle Orientierung...
                              ...verkürzt Einsatzdauer und minimiert das eigene Risiko



                           rasches Erkennen von Hitzequellen und Glutnestern
                              ...ermöglicht Einschätzen von zu erwartenden Gefahren und
                              erleichtert die Kontrolle bei der Brandwacht



                          Wissen um Sitz und Größe des Brandherdes...
                              ...ermöglicht zielgerichtetes Löschen und verringert dadurch
                              den Löschmittelbedarf
EVOLUTION 5000
                    EVOLUTION 5000
                        Technik


   Vanadium Oxid Microbolometer
       160 x 120 Pixel
       Indigo Systems
       überlegene Bildqualität
       große Zubehörpalette möglich


   Spektralbereich
       8 - 14 µm
                  EVOLUTION 5000
                      Technik


   Bildsignal-Ausgang
       NTSC



   Bildwiederholfrequenz
       30 Hz
       kaum Verzerrungen beim Schwenken
                 EVOLUTION 5000
                     Technik



   optional mit Wärmeindikator

    Rot- und Gelbeinfärbung der Hitzequelle für

       bessere Brandraum-Informationen
       bessere Lokalisierung des Brandherdes
                    EVOLUTION 5000
                        Technik

   optional mit Wärmeindikator

       Im Normalbetrieb werden Gegenstände mit einer
        Obenflächentemperatur

       ab 135° C bis 141° C gelb eingefärbt

       ab 142°C rot eingefärbt
                    EVOLUTION 5000
                        Technik

   optional mit Wärmeindikator

       Im Niedrigempfindlichkeitsmodus (gekennzeicnet durch
        ein „L“ im linken unteren Eck der Anzeige) werden
        Gegenstände mit einer Oberflächentemperatur

       ab 450°C gelb eingefärbt und

       ab 475°C rot.
                          EVOLUTION 5000
                              Technik

   Optional mit Schnelltemperaturanzeige

       für bessere Brandraum-Informationen
       zwei Temperaturbereiche - hohe und niedrige Empfindlichkeit für
        bessere Ablesbarkeit

       ACHTUNG: diese Temperaturanzeige stellt keine genaue
        Messung dar und dient nur zur Orientierung über ungefähre
        herrschende Oberflächentemperaturen der anvisierten Objekte!



        Erklärung siehe Temperaturmessung per Infrarot
                    EVOLUTION 5000
                        Technik

   Niedrigempfindlichkeitsmodus („Feuerwehrmodus“)

       erweiterte dynamische Bandbreite

       automatische Umschaltung, Kennzeichnung durch ein im
        linken unteren Rand des Displays erscheinenendes „L“
               EVOLUTION 5000
                   Technik

   Normaler Modus




    0°C              150° C
    500°C
                    EVOLUTION 5000
                        Technik

   Niedirgempfindlichkeitsmodus („Feuerwehrmodus“)

       erweiterte dynamische Bandbreite




    0°C                      150° C
    500°C
                       EVOLUTION 5000
                           Technik

   Temperaturempfindlichkeit

       < 50 mK nominal
        < 389 mK im Niedrig-Empfindlichkeitsbetrieb



       1 mK = 0,048° C




     Niedrig-
     Empfindlichkeit      L
     s-Modus
                       EVOLUTION 5000
                           Technik

   Einsatzbereich

       Normalbetrieb - 40° C bis 135° C

       Niedrig-Empfindlichkeitsbetrieb - 40° C bis 500° C




     Niedrig-
     Empfindlichkeit      L
     s-Modus
                         EVOLUTION 5000
                             Technik

   Umgebungsbedingungen

        80 °C                      > 30 min

        120 °C                     > 10 min

        260 °C                     >     5 min

        - 30 °C                    > 40 min *

        - 40 °C                    > 25 min*

    * auf Grund der Tiefentladung des Akkus muß jedoch ein frischer Akku eingesetzt
        werden
                    EVOLUTION 5000
                        Technik

   Großer Bildschirm mit Akkuzustandsanzeige
       auch bei schlechten Lichtverhältnissen
        gut erkennbar

       genaues Bild

       90 mm ( 3,5” ) hintergrundbeleuchteter LCD

       600 x 234 Pixel
                  EVOLUTION 5000
                      Technik
                  Shutter
                  Indikator




                                     L




   Shutter Indicator -
       zeigt dem Benutzer an, daß die Blende aktiv ist
       bringt höhere Bildgenauigkeit
       zeigt dem Benutzer an, daß eine Neukalibrierung erfolgt
       Neukalibrierung abhängig von Umgebungstemperatur
       Bildschirmanzeige:
         erscheint als grünes Viereck oben links
                      EVOLUTION 5000
                          Technik

   LED - Anzeigen Akku

        Grün:      Volle Akku-Kapazität

        Gelb:      Kapazität im Grenzbereich

        Rot:       Akku-Warnung,
                    leuchtet 15 Minuten
                    vor Abschalten auf

        Rot blinkend:
                     Akku entladen, Abschaltung steht bevor,
                     Warnung erfolgt 60 Sekunden vor dem Abschalten



                                                  Akku
                                                  Status
                         EVOLUTION 5000
                             Technik

   LED -Anzeigen: Überhitzungswarnung

       Rote LED zeigt an, dass die Kamera ihre maximal zulässige
        Temperaturgrenze erreicht hat.

       Rot blinkend:
        Der zulässige Temperaturbereich wird überschritten ( Kamera
        kann nach kurzer Zeit zum Schutz vor Überhitzung und internen
        Schäden abschalten ).

       Aus:           Kamera ist im zulässigen Temperaturbereich



         Überhitzung
                    EVOLUTION 5000
                        Technik
   LED -Anzeigen: “Kamerastatus“

       Grün:     Kamera im Normalbetrieb,
                  einwandfreie Funktion

       Grün blinkend:
                  Kamera in Bereitschaft,
                  bei Knopfdruck sofort Anzeige am Display




                          System Status
                    EVOLUTION 5000
                        Technik

   Abmessungen und Gewicht

       275 mm x 205 mm x 112 mm
       1,2 Kg ( Kamera mit Akku )



   Lithium Ionen Akku
       Leichtgewicht - 90 g
       ~ 2 Stunden Betriebsdauer
        Temperaturmessung per Infrarot
Jeder Gegenstand sendet Wärmestrahlen aus




diese hängen ab von der Temperatur und dem
Emissionsgrad des Gegenstandes...


Der Emissionsgrad ist ein Maß für die Fähigkeit von
Materialien, infrarote Energie zu absorbieren oder
abzustrahlen.
           Temperaturmessung per Infrarot
Der Emissionsgrad ist wiederum abhängig von:




1. Temperatur
2. Messwinkel
3. Geometrie der Oberfläche (eben, konkav, konvex)
4. Dicke
5. Oberflächenbeschaffenheit (poliert, rauh, oxidiert, sandgestra
6. Spektralbereich der Messung
7. Transmissionsvermögen (z.B. bei dünnen Plastikfolien)
8. Wellenlänge (in µm) bei der gemessen wird
Wir danken für die Freigabe
      der MSA AUER

     Freiw. Feuerwehr
     Stadt Rosenheim

								
To top