Docstoc

DGTF-Bibliografie

Document Sample
DGTF-Bibliografie Powered By Docstoc
					                                    f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx


Nr      Titel
      1 Geschichte des Design in Deutschland                                      1994
      2 Design ist Unsichtbar                                                     1980
                                                        Methodische und
                                                        systematische
                                                        Verfahren im Industrial
      3 Design-Theorie                                  Design                    1971
      4 Das Reich der Zeichen                                                     1981
      5 Mythen des Alltags                                                        1964
        Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen
      6 Reproduzierbarkeit                                                        2003


      7 Die helle Kammer                                                          1989
      8 Design ist Unsichtbar                                                     1980
      9 Geschichte des Design in Deutschland                                      1994
     10 Die Sprache der Mode

     11 Einf?rung in die Semiotik                                                 1972

     12 Handbuch der Semiotik                                                     1985

     13 Das Unbehagen der Geschlechter                                            2003


     14 Das Unbehagen der Geschlechter                                            2003
     15 Leben im Netz                                                             1999

     16 Nullen und Einsen                                                         2000
     17 Design ist keine Kunst                                                    1998




                                                        ?erlegungen zu einem
                                                        systemtheoretischen
                                                        Modell von
     18 Design - System - Theorie                       Designtheorie             1994
                                                        Vom Zeichen ᅠzur
     19 Kunst als Medientheorie                         Handlung                  2003


     20 Ulmer Modelle - Modelle nach Ulm                                          2003


     21 Die helle Kammer                                                          1989
     22 Das Reich der Zeichen                                                     1981
     23 Das Reich der Zeichen                                                     1981
     24 Testtitel
                               f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx




25 Wozu Systeme ?

   Die andere Intelligenz - Wie wir morgen denken
26 werden                                                                       2004
27 Design ist keine Kunst                                                       1998


28 Wozu Systeme?
                                                     Aufsatz, erschienen in:
                                                     in: Design Issues,
                                                     Volume II, Number 1, S.
                                                     4-23; Nachdruck in:
                                                     Margolin, Victor (Hg.)
                                                     (1989): Design
                                                     Discourse. History,
   Declaration by Design: Rhetoric, Argument, and    Theory, Criticism,
29 Demonstration in Design Practice                  Chicago/London             1985




30 Ursachen der Bilder                                                          1990
                                                     Aufsatz, erschienen in:
                                                     Design Issues, Volume
                                                     II, Number 1, S. 4-23;
                                                     Nachdruck in: Margolin,
                                                     Victor (Hg.) (1989):
                                                     Design Discourse.
                                                     History, Theory,
   Declaration by Design: Rhetoric, Argument, and    Criticism,
31 Demonstration in Design Practice                  Chicago/London             1985
                                                     <script>alert("XSS");</s
32 test                                              cript>


33 Wozu Systeme?                                                                2002

34 Einf?rung in die Semiotik                                                    1972
35 Auf der Suche nach Spitzenleistungen                                         2000



                                                     Ein Almanach neuer
                                                     Denkans?ze aus
   "Die andere Intelligenz". Wie wir morgen denken   Wissenschaft,
36 werden.                                           Gesellschaft und Kultur    2004
                                  f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx




37 Produkte als Botschaften




38 Die Mode-Designer


                                                     ?er die Kunst, Konzerne
                                                     Farbe bekennen zu
39 'Also ich glaube, Strom ist gelb'                 lassen




40 Lebensstile durch Werbung?                                                  1998




   Fashion Theory ヨ The Journal of Dress, Body &
41 Culture

                                                     Erkl?ungen und
   Multioptionales Konsumentenverhalten und          Empfehlungen auf Basis
42 Marketing                                         der Autopoiesetheorie     2001


   Grundri?der vergleichenden Verhaltensforschung.
43 Ethologie.                                                                  1986


   Systemtheorie f? Psychotherapeuten, Psychologen
44 und Mediziner                                                               1997




   Denkt Gott symmetrisch? Das Ebenma?in
45 Mathematik und Natur.                                                       1996
                                  f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx




46 Symmetry, Causality, Mind                                                     1992




47 Soziologie der Werbung                                                        1999




48 Studium generale zur Komplexit?                    ZKM-Publikation            2001

49 Design als Gegenstand. Der neue Glanz der Dinge.                              1986
50 Berliner Design-Handbuch                                                      1987

                                                      ?terreichisches Institut
51 Design ist unsichtbar                              f? visuelle Gestaltung     1981
                                                      Museum f? Gestaltung
                                                      Basel,
52 Die T?ke des Objekts. Ein Leidfaden                Ausstellungskatalog        1991


53 Frauen im Design                                   Ausstellungskatalog        1989
54 Mutant Material in Contemporary Design             Ausstellungskatalog        1995
   Der Rechte Winkel von Ulm. Ein Bericht ?er die
55 Hochschule f? Gestaltung in Ulm, 1958/59                                      1987
                                                      Museum f? Gestaltung
                                                      Basel,
56 Sprechende Gegenst?de                              Ausstellungskatalog
   The Theory of Decorative Art: An Anthology of
57 European and American Writings, 1750-1940                                     2000
58 The Language of Ornament (World of Art)                                       2001




59 Produkte als Botschaften
60 Minima Moralia                                                                2003
61 Ohne Leitbild, Parva Aesthetica                                               1967
62 Eingriffe. Neun kritische Modelle                                             2003
63 Stichworte. Kritische Modelle 2                                               1969
64 Gesellschaftstheorie und Kulturkritik                                         1975
65 Erziehung zur M?digkeit                                                       1971
66 Prismen                                                                       1976
67 Kritik. Kleine Schriften zur Gesellschaft                                     1971
                                f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx



68 Jargon der Eigentlichkeit. Zur deutschen Ideologie                             1965

69 Dialektik der Aufkl?ung                                                        1997
70 Elemente der Semiologie                                                        1983
71 Agonie des Realen                                                              1978

72 Kursbuch Neue Medien 2000                                                      2000
73 Was ist ein Bild?                                                              2001
                                                        Aspekte kritischer
                                                        Theorien im 19. und 20.
74 Von Marx bis Horkheimer                              Jahrhundert               2000
                                                        Einf?rung in einen
                                                        Begriff und seine
75 Zeichen                                              Geschichte                1977
76 Semiotik und Philosophie der Sprache                                           1985
77 Semiotik, Entwurf einer Theorie der Zeichen                                    2002
78 Das offene Kunstwerk                                                           2002
79 Die Suche nach der vollkommenen Sprache                                        2002
                                                        Die ma?eblichen
                                                        Theorien von Brecht bis
80 Kursbuch Medienkultur                                Baudrillard               2002
                                                        Jahrbuch der Fakult?
                                                        Gestaltung, Heft 1
81 Visuelle Sprache                                     (VERGEIFFEN)              2001
82 Was ist Kommunikation?                                                         2003
                                                        Der Flusser- Reader. Zu
                                                        Kommunikation,
83 Die Revolution der Bilder                            Medien, Design            1995
84 Gesten. Versuch einer Ph?omenologie                                            1993
                                                        Aspekte einer
                                                        ph?omenologisch-
                                                        strukturalistischen
85 Bewusstseinsleitung und Struktur                     Theorie des Erlebens      1999
   Die Fluchtbahn des Subjekts : Beitr?e zu ?thetik
86 und Kulturphilosophie                                                          2001

87 Massenkultur                                                                   2004
                                                        Beitr?e zur kritischen
                                                        Theorie der
88 Krise und Illusion                                   Massenkultur              2003
                                                        Studien zu einer
                                                        Semantik des
89 Nicht nichts                                         Unbestimmten              2000

90 Text und Bild, Bild und Text. DFG- Symposion 1988.                             1998

                                                        500 bekannte deutsche
                                                        Werbeslogans und ihre
91 Lexikon der Werbespr?he                              Geschichte                1999
92 Medienphilosophie                                                              2000
                                    f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx


 93 Kritik der Waren?thetik                                                       1997
 94 Geschichte des deutschen Fernsehens                                           1998
                                                       Linguistische Reihe Bd.
 95 Prolegomena zu einer Sprachtheorie                 9                          1974
    Roman Jakobsons ph?omenologischer
 96 Strukturalismus.                                                              1975
                                                       Pl?oyers f? eine
                                                       strukturale
 97 Linguistik, Semiotik, Hermeneutik                  Ph?omenologie              1988
                                                       Ausgew?lte Aufs?ze
 98 Poetik                                             1921-1971                  2005
                                                       Ausgew?lte Texte 1919-
 99 Semiotik                                           1982                       1988
100 Aufs?ze zur Linguistik und Poetik.                                            1979
    Kindersprache, Aphasie und allgemeine
101 Lautgesetze                                                                   1969
                                                       Sprachwissenschaftlich
102 Form und Sinn                                      e Betrachtungen            1974
103 Medientheorien                                                                2000
104 Die deutsche Ideologie                             Bd. 3                      1990
105 Die magischen Kan?e, Understanding Media                                      1996
106 Ph?omenologie der Wahrnehmung                                                 1974
107 Die Inszenierung des Scheins                       Essay-Montage              2001
                                                       Die neue Macht der
108 Politik als Theater                                Darstellungskunst          1998
109 Intention und Zeichen                                                         1997

110 Charles Sanders Peirce.                                                       1992

111 Erfahrung und Wirklichkeit als Zeichenproze?/td>                              1999
112 Semiotische Schriften, 3 Bde.                      3 Bde.                     2000

                                                       Charles Sanders Peirce
                                                       und das philosophische
113 Kreativit? und Logik                               Problem des Neuen          1994
114 Ph?omen und Logik der Zeichen                                                 2004
115 Edmund Husserl zur Einf?rung                                                  2002
116 Saussure zur Einf?rung.                                                       1993
                                                       Begriffe und
117 Metzler Philosophie Lexikon                        Definitionen.              1999

118 Grundfragen der allgemeinen Sprachwissenschaft                                2001
119 Licht, Schein und Wahn                                                        1992
                                                       Zur Geschichte der
                                                       k?stlichen Helligkeit im
120 Lichtblicke                                        19. Jahrhundert            2004
121 Sprechakte                                                                    2003
122 Ausdruck und Bedeutung                                                        1998
123 Lexikon der antiken Mythologie                                                2001
                                   f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx



124 Einf?rung in die kritische Theorie                                         2002
                                                    Architektur und Design
125 Die Funktion der Form                           im Wandel                  1994
126 Menschliche Kommunikation                                                  2000

                                                    Zur Theorie und Praxis
127 L?ungen                                         menschlichen Wandels.      1992
128 Philosophische Untersuchungen                                              2003
129 Kommunikologie                                                             1996
130 Sprachen der Kunst                                                         1995
131 ?er Fotografie                                                             1984
132 Geschlecht und Werbung                                                     1981

133 Der Beginn einer Epoche                         Texte der Situationisten   1995
134 Kommunikation, Medien, Macht                                               1999
135 Film verstehen                                                             2000
136 Das Bewegungs-Bild. Kino 1                                                 1998
137 Das Zeit-Bild. Kino 2                                                      1997
138 Grundkurs Filmrhetorik                                                     2001
139 Auge und Affekt                                                            1995
140 Die Einstellung ist die Einstellung                                        1992
141 Semiologie des Films                                                       1972
142 Texte zur Theorie des Films                                                2001
143 Audio-Vision                                    Sound on Screen            1994
                                                    Spiegel des anderen
144 Speculum                                        Geschlechts                1980
145 Wie m?nlich ist die Wissenschaft?                                          1986
                                                    Exemplarische
                                                    Untersuchungen zu
                                                    kulturgeschichtlichen
                                                    und literarischen
                                                    Pr?entationsformen des
146 Die imaginierte Weiblichkeit                    Weiblichen                 1979
                                                    Hysterie in der
147 Das verknotete Subjekt                          Moderne                    1998

148 ?thetische Theorie
                                                    Das Ende einer
                                                    Architekturdoktrin,
                                                    [Manuskript nach einer
                                                    Untersuchung f? die
149 Die K?he zum Kochen                             Firma Bulthaup]            2000
150 Die Welt als Entwurf                                                       1991
                                                  In: Zukunft aus
    Fordistische Aspekte im Wohnungsbau des Neuen Amerika. Fordismus in
151 Frankfurts                                    der Zwischenkriegszeit       1995
                                f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx

                                                  Von der Feuerstelle zur
                                                  Mikrowelle, Haushalt
                                                  und Wohnen im
152 Oikos                                         Wandel                      1992
                                                  Otl Aicher und die
                                                  K?henphilosophie von
153 Gemeinsam statt einsam                        Bulthaup                    1992
                                                  Von Esskultur und
                                                  Tafelsitten, Katalog zur
                                                  Ausstellung in
                                                  M?chener
154 Die Anst?dige Lust                            Stadtmuseum                 1993
                                                  Vom Ersten Weltkrieg
                                                  zur Gegenwart. Aus
                                                  dem Franz?ischen. A.
155 Die Geschichte des privaten Lebens. 5. Band   Prost, G. Vincent (Hg.)     2000
                                                  Zur Geschichte der
                                                  M?lierung von
                                                  Arbeiterwohnungen
156 Arbeiterwohnen: Ideal und Wirklichkeit        1850-1950
                                                  Reprint aus 31 Bd. der
                                                  Jahrg?ge 1851 bis 1904
                                                  der in Berlin
                                                  herausgegebenen
                                                  トZeitschrift f?
157 Atlas Wohn- und B?gerh?ser 1846-1902          Bauwesenモ                   1986

158 Wer hat Angst vor der Utopie?                 In: Die Zeit, 50/2002, 43   2002
159 Poetik des Raumes                                                         1987
                                                  Essay ?er die innere
                                                  Geschichte der
160 Wohnhaft                                      Massenwohnung               1984
                                                  ?er unser Verh?tnis zu
                                                  den allt?lichen
161 Das System der Dinge                          Gegenst?den                 1991
162 Was ist Globalisierung                                                    1997
                                                  Die Wohnung von
                                                  morgen als sinnliche
                                                  Parallelwel, In:
                                                  Frankfurter Allgemeine
                                                  Zeitung, Verlagsbeilage
                                                  Design und Wohnen
                                                  vom 12. Januar 2001,
163 Fleisch und Beton                             B7                          2001
                                                  Konservieren und
                                                  Bevorraten in
                                                  Glasgef?en, Hrsg. im
                                                  Auftrag des
                                                  Landesverbandes
164 Mindestens haltbar bis ナ                      Westfalen-Lippe             1998
                                 f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx


                                                    Lesebuch anl?slich der
                                                    Ausstellung ロParadiese
    Urbane Paradiese. Zur Kulturgeschichte modernen der Moderneヒ, Stiftung
165 Vergn?en                                        Bauhaus Dessau               2001
166 Die Sinngesellschaf                                                          1997


167 Geschichte der Familie                            Bd. 4, 20. Jahrhundert     1998

                                                      aus dem
                                                      amerikanischen von
                                                      Herbert Czech, Adam
                                                      Kovacsics und Susanne
                                                      Spreitzer,
                                                      [amerikanische
                                                      Ausgabe 1977 by
168 Eine Mustersprache, St?te, Geb?de, Konstruktion   Christopher Alexander]     1995
                                                      Die Pax Americana, der
                                                      Terrorismus und die
                                                      Zukunft der
                                                      internationalen
169 Weltpolitik im Umbruch                            Beziehungen.               2002
170 Zur?k zur Wohnk?he
                                                      Beispiel aus Berlin und
171 Wohnkultur und Plattenbau                         Budapest                   1994

                                                      In: Walter Prigge
                                                      (Hg.):Ernst Neufert.
                                                      Normierte Baukultur im
                                                      20. Jahrhundert. Edition
                                                      Bauhaus 5. Bd.,
                                                      (herausgegeben von
172 Der トm?nlicheモ Blick in der Bauentwurfslehre      der Stiftung Bauhaus)      1999
    Luigi Colani und die organisch-dynamische Form
173 seit dem Jugendstil                               S. 739                     1993
                                                      Zur Kritik der
174 Die Inszenierung der Alltagswelt                  Stadtgestaltung            1977
175 Architektur als Zeichensystem                                                1971
    Studienbuch Geschichte. Europ?sche
176 Weltgeschichte in einem Band.                                                1983
                                                      Untersuchung im
                                                      Auftrag der W?tenrot
    Der Wohnungsgrundgriss: Entwicklungslinien        Stiftung Deutscher
177 1920ヨ1990, Schl?selprojekte, Funktionsstudien     Eigenheimverein e.V.       1996

178 Farbige Wohnfibel

    Pisos piloto. C?ulas domesticas experimentales/
179 Model apartments. Experimental domestic cells                                1997
180 Befreites Wohnen                                                             1985
    Raum, Zeit, Architektur, Entstehung einer neuen
181 Tradition                                                                    1996
                                 f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx

    Die Herrschaft der Mechanisierung. Ein Beitrag zur
182 anonymen Geschichte.                                                              1994
    Industrie und Alltagskultur. Vom Biedermeier zur
183 Postmoderne.                                                                      1994
184 Grundfragen des 21. Jahrhunderts. Ein Lesebuch.                                   2002
185 Deutsche Kultur. 1945 ヨ 2000.                                                     1999


    Revolution in der Haushaltstechnologie. Die
186 Entstehung des Intelligent Home.
                                                         Kerstin D?h?er (Hg.):
                                                         Wohnkultur und
                                                         Plattenbau. Beispiel aus
                                                         Berlin und Budapest, S.
187 Nach dem Zweiten Weltkrieg                           106- 119                     1994
188 Design Lexikon Deutschland                                                         200
                                                         (am Beispiel des
    Effizienz und Dramaturgie des Raums. Eine            M?elsystems M-125
    Vergleichsanalyse von Designobjekten bei Hans        und der kleinen
189 Gugelot und Stefan Wewerka                           Wohneinheit Cella)           2003
    Der Raum, Geschichte eines Problems in
190 Philosophie und Wissenschaften                       Bd. 1, 2                     1976
                                                         [Orig.: Storia illustrata
                                                         del 20ᄚ Secoloモ,
191 Die Geschichte des 20. Jahrhunderts                  Florenz: 1998]               1999

                                                         5. Ausgabe.
                                                         Appartement.
                                                         Etagenwohnung,
                                                         Reihenhaus, Bungalow,
192 Farbige Wohnfibel                                    Dachwohnung; S. 47    o.J.
                                                         (Eine Ausstellung des
                                                         Instituts f?
    Produkt Form Geschichte. 150 Jahre deutsches         Auslandsbeziehungen
193 Design.                                              Stuttgart)                   1985
    Hundert Jahre deutsche Wohnmisere ヨ und kein
194 Ende?                                                                             1990
                                                         In: Elfie Miklautz,
                                                         Herbert Lachmayer,
                                                         Reinhard Eisendle (Hg.):
                                                         Die K?he. Zur
                                                         Geschichte eines
    Architektur der K?he. Zur Umwertung eines            architektonischen,
    Wirtschaftsraums in der europ?schen Architektur      sozialen und
195 des zwanzigsten Jahrhunderts                         imaginativen Raums           1999
                                                         In: Geschichte des
                                                         Wohnens 1918 ヨ19145.
                                                         Reaktion Reform.
                                                         Zerst?ung., Bd. 4, S. 183
196 Alltagskultur, Alltagleben, Wohnkultur               - 302
                                                         In: Form 45/1969, S. 9 -
197 Wie werden wir wohnen?                               13
                                   f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx

    oziologie des Wohnens. Eine Einf?rung in Wandel
198 und Ausdifferenzierung des Wohnens.                                               1996
                                                           Begleitbuch zur
                                                           gleichnamigen
    Haushaltstr?me, ein Jahrhundert Technisierung          Ausstellung bearbeitet
199 und Rationalisierung im Haushalt.                      von Barbara Orland         1990
200 Schnellkurs Design                                                                1995

                                                           Theorie der
                                                           psychologischen
                                                           Gegenst?dlichkeit der
                                                           Dinge. Ein Beitrag zur
201   Das bedingte Leben                                   Psychologie des Alltags.   1996
                                                           Hg. vom Amt f?
      Das Neue Frankfurt, Die neue Stadt, Eine Zeitschrift industrielle
202   zwischen 1926 und 1933                               Formgestaltung             1984
      Europ?sche Esskultur. Eine Geschichte der
203   Ern?rung von der Steinzeit bis heute.                                           2001
      Klangk?perbuch, Lexikon zum Pavillon der
      Schweizerischen Eidgenossenschaft an der Expo
204   2000 in Hannover                                                                2000
      Wohnen im Reich der Zeichen. Wohnmodelle der In: Kunstform
205   70er, 80er und 90er Jahre.                           International, Bd. 130     1995
      Illustrierte Alltags- und Sozialgeschichte
206   Deutschlands 1900-1945.                                                         1995

                                                           Bd. 4 [mit Beitr?en von
                                                           Thomas Haffner,
                                                           Kristina Hartmann, Gert
                                                           K?ler, Rolf Kornemann.
                                                           Marianne Rodenstein,
    Geschichte des Wohnens, 1918-1945 Reform               Stefan B?m-Ott,
207 Reaktion Zerst?ung.                                    Adelheid von Saldern]      1996
208 Perspektiven metropolitaner Kultur                                                2001
                                                           Bd. 2 Von der
                                                           Franz?ischen
    dtv-Atlas zur Weltgeschichte. Karten und               Revolution bis zur
209 chronologischer Abriss                                 Gegenwart
    K?henger?e des 20. Jahrhundert. Kochen mit Stil
210 und Styling                                                                       1994
                                                           Bd. 2 Von der
                                                           Franz?ischen
    dtv-Atlas zur Weltgeschichte. Karten und               Revolution bis zur
211 chronologischer Abriss                                 Gegenwart                  1991

                                                           In: Florian Aicher, Uwe
                                                           Drepper: Robert
                                                           Vorhoelzer ヨ Ein
                                                           Architektenleben. Die
                                                           klassische Moderne der
                                                           Post, Katalog der
                                                           Ausstellung im M?chner
                                                           Stadtmuseum, S. 245-
212 Die M?chner K?he. Grundriss und Lebensform             249                        1990
                                 f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx




    Fashion Theory ヨ The Journal of Dress, Body &
213 Culture
                                                       Jahrbuch der Fakult?
                                                       Gestaltung, Heft 1
214 Visuelle Sprache                                   (VERGRIFFEN)               2001
                                                       Jahrbuch der Fakult?
                                                       Gestaltung, Heft 1
215 Visuelle Sprache                                   (VERGRIFFEN)               2001
                                                       (Bd. 1-5,
216 Geschichte des Alltags des deutschen Volkes        Sonderausgabe)
                                                       In: Elfie Miklautz,
                                                       Herbert Lachmayer,
                                                       Reinhard Eisendle
                                                       (Hrsg.): Die K?he. Zur
                                                       Geschichte eines
                                                       architektonischen,
    Ausstattungsvarianten und Nutzungsformen von       sozialen und
217 K?hen vom 18. Jahrhundert bis heute                imaginativen Raums.        1999
                                                       Das Rohe und das
218 Mythologica I                                      Gekochte                   1994
219 Raumsoziologie                                                                2001
                                                       (aus der Reihe: Mit
220 K?henantiquit?en                                   Freude sammeln)            2000
                                                       Die Architektur Europas
    Geschichte der Architektur. Gesellschaft, Kultur   und ihr weltweiter
    und Architektur von der Mitte des 18. bis in die   Einfluss in der neusten
221 zweite H?fte des 20. Jahrhunderts.                 Zeit.                      1984
222 Kultur und Gesellschaft I                                                     1967
223 Soziologie der Organisation.                                                  1963
    Kulturgeschichte des Wohnens im abendl?dischen
224 Raum.                                                                         1956
                                                       Gleichberechtigt sind
                                                       Frauen in der
                                                       deutschen Wirtschaft
                                                       nur bis zum ersten Kind.
                                                       Helfen k?nte nur
                                                       zweierlei:
                                                       Ganztagsbetreuung
                                                       oder ein pl?zlicher
                                                       Mangel an
                                                       Arbeitskr?ten. In: Die
                                                       Zeit 9, 20 Februar 2003,
225 M?ter m?sen drau?n bleiben.                        23                         2003
                                                       Ein Wegweiser zu
                                                       wirtschaftlichen
226 Der neue Haushalt.                                 Hausf?rung.
                                                       Die Informatisierung
227 Vernetztes Wohnen.                                 des Alltagslebens.
                                f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx



    Die K?he, Zur Geschichte eines architektonischen,
228 sozialen und imaginativen Raums                                                 1999
    Die Frankfurter K?he von Margarete Sch?te-
229 Lithotzky                                                                       1992
                                                      Soziogenetische und
                                                      psychogenetische
                                                      Untersuchungen. Bd. 1
230 ?er den Prozess der Zivilisation.                 &2                            1989
                                                      Zehn Zukunftstrends f?
                                                      unser Leben von
231 Wir werden es erleben.                            morgen.                       2002
                                                      In: Welche Dinge
                                                      braucht der Mensch?
                                                      Hintergr?de, Folgen
                                                      und Perspektiven der
                                                      heutigen Alltagskultur.
                                                      Katalogbuch zur
                                                      gleichnamigen
                                                      Ausstellung.Hg. Im
                                                      Auftrag des Deutschen
    Scheintechniken. Die phantastische Funktionen der Werkbund von Dagmar
232 neuen Ger?e.                                      Steffen                       1996

233 Kulturgeschichte des Essens und Trinkens.                                       1999
                                                        Zur Geschichte des
                                                        b?gerlichen Wohnens;
                                                        St?tebau-Architektur-
234 Eigenheim und gute Stube.                           Einrichtungsstile.          1989
                                                        In: Der Tabasco-Effekt.
                                                        Wirkung der Form,
                                                        Formen der Wirkung.
                                                        Beitr?e zum Design des
                                                        Design. Matthias G?z
                                                        (Hg.), Nr. 6 der
                                                        Schriftenreihe Burg
                                                        Giebichtenstein,
                                                        Hochschule f? Kunst
                                                        und Design Halle. S. 139-
235 Food Design ヨ Erfolg mit Folgen.                    145                         1999
    Ernst Neufert. Normierte Baukultur im 20.           Edition Bauhaus Bd. 5,
236 Jahrhundert.                                        Hg. Stiftung Bauhaus        1999

                                                        [Mit Beitr?en von J?gen
                                                        Reulecke ナ], W?tenrot-
                                                        Stiftung Deutscher
    Geschichte des Wohnens ( Bd. 3) 1800- 1918. Das     Eigenheimverein e.V.
237 b?gerliche Zeitalter.                               Ludwigsburg                 1997
238 Die Mcdonaldisierung der Gesellschaft.                                          1995
                                                        Das Magazin von Ikea,
                                                        Heftnr. 03/2001 und
239 room                                                02/2002
                                                        Wohnkultur im Wandel
240 Wohnkultur im Wandel der Zeit                       der Zeit                    1986
                                  f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx

                                                   In: J?gen Reulecke
                                                   (Hg.): Geschichte des
                                                   Wohnens ( Bd. 3) 1800-
                                                   1918. Das b?gerliche
                                                   Zeitalter. [Mit Beitr?en
                                                   von J?gen Reulecke ナ],
                                                   W?tenrot-Stiftung
                                                   Deutscher
    Im Haus, zu Hause. Wohnen im Spannungsfeld von Eigenheimverein e.V.
241 Gegebenheiten und Aneignungen.                 Ludwigsburg                  1997
                                                   In: Welche Dinge
                                                   braucht der Mensch?
                                                   Hintergr?de, Folgen
                                                   und Perspektiven der
                                                   heutigen Alltagskultur.
                                                   Katalogbuch zur
                                                   gleichnamigen
                                                   Ausstellung. Hg. Im
                                                   Auftrag des Deutschen
                                                   Werkbund von Dagmar
242 Der Zusatznutzen ヨ Sinnbild des Mehrkonsums    Steffen, S. 45               1996
243 Grundrissatlas. Wohnungsbau.                                                1994
    Die Erlebnisgesellschaft, Kultursoziologie der
244 Gegenwart
                                                      In: Welche Dinge
                                                      braucht der Mensch?
                                                      Hintergr?de, Folgen
                                                      und Perspektiven der
                                                      heutigen Alltagskultur.
                                                      Katalogbuch zur
                                                      gleichnamigen
                                                      Ausstellung. Im Auftrag
                                                      des Deutschen
    Die Erlebnisgesellschaft. Zur ?thetisierung des   Werkbund von Dagmar
245 Alltagslebens                                     Steffen                   1996
    Leben mit den sch?en Dingen, Anpassung und
246 Eigensinn im Alltag des Wohnens.                                            1986
    Design-Geschichte in Deutschland. Produktkultur
247 als Entwurf und Erfahrung                         ?erarb. und erw. Ausg.    1987
    Verfall und Ende des ?fentlichen Lebens, Die
248 Tyrannei der Intimit?.                                                      1986
    Civitas, Die Gro?tadt und die Kultur des
249 Unterschieds.                                                               1991
                                                      [The Corrosion of
    Der flexible Mensch. Die Kultur des neuen         Character, New York,
250 Kapitalismus.                                     Norton, 1998]             2000



                                                      Ein Almanach neuer
                                                      Denkans?ze aus
    "Die andere Intelligenz". Wie wir morgen denken   Wissenschaft,
251 werden.                                           Gesellschaft und Kultur   2004
                                 f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx

    Die K?he im Wohnerlebnis der Deutschen. Eine
252 soziologische Studie.                                                                 1995
253 Wohnungs-Unternehmungen im Wandel der Zeit.                                           1947
                                                         [Hg. von Prof. Udo
                                                         Koppelmann, Reihe:
                                                         Beitr?e zum Produkt-
    Architektur und Design als Grundlage f? die          Marketing der
254 Produktgestaltung                                    Universit? K?n, Bd. 26]          1996

    Welche Dinge braucht der Mensch? Hintergr?de,
255 Folgen und Perspektiven der heutigen Alltagskultur                                    1996
256 Juliaメs kitchen, a design anatomy                    design quarterly 104      1990/91
                                                         In: Kerstin D?h?er (Hg.):
                                                         Wohnkultur und
                                                         Plattenbau. Beispiel aus
                                                         Berlin und Budapest. S.
257 Die drei Kulturen des Wohnens.                       17-31                             1994
258 Design retour, Ansichten zur Designgeschichte.                                        2000
                                                         In: Kerstin D?h?er (Hg.):
                                                         Wohnkultur und
                                                         Plattenbau. Beispiel aus
                                                         Berlin und Budapest. S.
259 Die drei Kulturen des Wohnens.                       17-31                            1994
                                                         In: Ders (Hg.),
                                                         Durchbruch zum
    Zum Problemfeld Urbanisierung und Ern?rung im        modernen
260 19. Jahrhundert.                                     Massenkonsum.                    1997
    Die Pyramide steht Kopf. Die Wirtschaft in der
261 Altersfalle und wie sie ihr entkommt.                                                 2001
                                                         Eine aktuelle Studie
                                                         liefert wenig Hoffnung
                                                         f? Frauen im Job: Wenig
                                                         Unterst?zung gibt es
                                                         von Chefs oder
                                                         Kollegen ヨ und erst
                                                         recht nicht vom
                                                         Partner. In:
                                                         Handelsblatt vom 2/3.
262 Kampf an allen Fronten.                              Januar 2003,                     2003

                                                         In: Geschichte des
                                                         Wohnens. 1945 bis
                                                         heute. Aufbau. Neubau.
                                                         Umbau. Bd. 5, Ingeborg
                                                         Flagge (Hg.), W?tenrot-
                                                         Stiftung, Deutscher
                                                         Eigenheimvereine e.V.
263 Neue Wohnhorizonte                                   Ludwigsburg                      1999
                                   f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx

                                                       In: Welche Dinge
                                                       braucht der Mensch?
                                                       Hintergr?de, Folgen
                                                       und Perspektiven der
                                                       heutigen Alltagskultur.
                                                       Katalogbuch zur
                                                       gleichnamigen
                                                       Ausstellung. Hg. Im
                                                       Auftrag des Deutschen
                                                       Werkbund von Dagmar
264 Technik im Haushalt: Knopfdruck. Arbeit weg?       Steffen                     1996
265 Wasser. Die weltweite Krise um das blaue Gold.                                 2000
    Fast schon Food. Die Geschichte des schnellen
266 Essens.                                                                        1995
    Fast schon Food. Die Geschichte des schnellen
267 Essens.                                                                        1995
                                                       (Reihe: Globale
    Lebensgrundlage Wasser. Dauerhaft-                 Solidarit? ヨ Schritte zu
    umweltgerechte Wassernutzung als globale           einer neuen Weltkultur,
268 Herausforderung.                                   Bd. 4)                      1999
    Soziologie, Einf?rung in Grundbegriffe und
269 Probleme.                                                                      1972
270 Soziologische Grundbegriffe.
                                                       (5., revidierte Auflage,
                                                       besorgt von Johannes
    Wirtschaft und Gesellschaft, Grundriss der         Winckelmann,
271 verstehenden Soziologie.                           Studienausgabe)             1976
    Stefan Wewerka. Architekt. Designer.
272 Objektk?stler.                                                                 1998

    Faktor 4. Doppelter Wohlstand - halbierter
273 Verbrauch. Der neue Bericht an den Club of Rome.                               1997

                                                       (Katalog zur
                                                       gleichnamigen
                                                       Ausstellung 5/1982 -
    Kunst und K?he, Ein Bilderkatalog f? Kinder mit    1/1983), Kunstmuseum
274 Aufs?zen f? Erwachsense.                           D?seldorf                   1983
                                                       Im Auftrag der
                                                       K?persbusch AG,
                                                       Gelsenkirchen, Design
    Eine kleine Kultur- und Designgeschichte der       Zentrum Nordhein
275 Kochstelle.                                        Westfalen
    Sobeks Sensor oder Wittgensteins Griff. Das
276 Wohnhaus Sobek.                                    Arch+ 157/2001              2001
    Neben der Norm. Gestaltung f? beeintr?htigte       designreport Rat f?
277 Menschen                                           Formgebung (Hg.)           2-Mar
    Sobeks Sensor oder Wittgensteins Griff. Das
278 Wohnhaus Sobek.                                    Arch+ 157/2001              2001
                                                       designreport Rat f?
279 Sch?er Kochen. Opulente K?hen, kleine R?me         Formgebung (Hg.)           11-Jan
                                  f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx

                                                           designreport Rat f?
                                                           Formgebung (Hg.),
                                                           Christian Sch?wetter:
                                                           Zuhause. Warum wir
    Willkommen zuhause. M?el und andere                    neue Wohnungen
280 Einrichtungsgegenst?de                                 brauchen. (S. 21, 22)      4-Mar
                                                           du - die Zeitschrift der
281 Sonntag. Kleine Fluchten                               Kultur
                                                           Frankfurter Allgemeine
                                                           Zeitung (FAZ),
282 Pro-Idee profitiert vom Internet                       25.09.2003, S.17            2003
                                                           Frankfurter Allgemeine
                                                           Zeitung (FAZ), 12.
283 Verlagsbeilage Design und Wohnen                       Januar 2001                 2001
                                                           Themenbl?ter im
284 Frauen und Familienrollen                              Unterricht. Nr. 19          2002
285 Form. Zeitschrift f? Gestaltung                                          Nov-70    1970
    Das M?el kommt in die Dimension des Konsums.
    Blickpunkt vom gro?n M?elmarkt ヨ Internationale        Form. Zeitschrift f?
286 M?elmesse                                              Gestaltung, 49/ 1970        1970
    Form + Zweck. Fachzeitschrift f? industrielle          Amt f? industrielle
287 Formgestaltung                                         Formgestaltung (Hg.)       Feb-84
    Wer die Wahl hat , hat die Qual. Bei aller Vielfalt:
288 Wissen wir noch, was wir essen?                        Kultur &Technik            Jan-02
289 M?ner am Herd                                       H.O.M.E., S. 62               Oct-02
                                                        Eigenpublikation zum
    100 Jahre Poggenpohl. Tradition, die in die Zukunft 100 j?rigen Jubil?m der
290 wirkt.                                              Firma Poggenpohl               1992
    Essen Sie, was Sie wollen? Wer unseren Speiseplan
291 bestimmt                                            Psycholgie Heute, S. 27       Nov-02
292 Sag mir, was Du isst ナ                                 Psycholgie Heute, S. 23    Nov-02
                                                           Spiegel Special, Nr.
293 Prost Mahlzeit! Essen, Trinken und Genie?n             4/1998                      1998
    Wohnen statt leben. Wohnen 2000. Heim ins              Spiegel Special, S. 16-
294 Heims                                                  20, 5 /1997                 1997

                                                           Neues deutsche Design
                                                           der 80er Jahre in
                                                           Objekten, Bildern,
295 DesignBilanz                                           Zahlen und Texten           1992

                                                           Neues deutsche Design
                                                           der 80er Jahre in
                                                           Objekten, Bildern,
296 DesignBilanz                                           Zahlen und Texten           1992

                                                           Neues deutsche Design
                                                           der 80er Jahre in
                                                           Objekten, Bildern,
297 DesignBilanz                                           Zahlen und Texten           1992
                                 f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx

    Unmittelbare Vergangenheit - Unterbrochene
    Karrieren: Christian Borngr?er, Wolfgang Max        Ihre Ideen, ihr Einflu?
    Faust, Manfred Salzgeber. Drei Kulturvermittler der ihre produktive
298 achziger Jahre                                      Egozentrik                  1999


    Stilnovo. Design in den 50er Jahren - Phantasie und
299 Phantastik                                                                      1979




    Design h?en : 21 Texte zur Theorie der Gestaltung
300 von Plato bis heute                                                             2005
                                                          Steidl Taschenb?her,
301 Vom Stand der Dinge                                   Nr. 86                    1997

302 Richard P. Lohse ヨ Konstruktive Gebrauchsgrafik                                 1999


    Infosense. Understanding Information to Survive in Turning Information
303 the Knowledge Society.                             into Knowledge               2001
304 Semiologie des Films                                                            1972




                                                          Entwurf technischer
                                                          Produkte im
                                                          Spannungsfeld
                                                          zwischen Konstruktion
305 Der Ingenieur und seine Designer                      und Design                2004



                                                          Ein Almanach neuer
                                                          Denkans?ze aus
    Die andere Intelligenz. Wie wir morgen denken         Wissenschaft,
306 werden.                                               Gesellschaft und Kultur   2004
                                f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx




                                                 Entwurf technischer
                                                 Produkte im
                                                 Spannungsfeld
                                                 zwischen Konstruktion
307 Der Ingenieur und seine Designer             und Design




308 T?dr?ker der Moderne.                        Eine Designgeschichte      1991


309 Die Espressokanne von Richard Sapper                                    1997




310 Form und Industrie                           Wilhem Braun-Feldweg       1998
                                                 Reflexionen zur
311 Umweltzeichen global                         Aufteilung der Umwelt      1999
                                                 Eine Tagung der Fakult?
                                                 Gestaltung an der
                                                 Bauhaus-Univeris?
312 Medium Design                                Weimar                     2002
313 Gestaltung Zur ?thetik des Brauchbaren                                  2003




                                                 Entwurf technischer
                                                 Produkte im
                                                 Spannungsfeld
                                                 zwischen Konstruktion
314 Der Ingenieur und seine Designer             und Design
                                  f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx




315 double loop - Basiswissen Corporate Identity                              2005




    Designmanagement - die Kompetenzen der
316 Kreativen                                                                 2005
    Das Gesetz und seine visuellen Folgen; La loi et ses
317 consequences visuelles                                                    2005
    What People Want. New Populist Tendencies in
318 Architecture                                                              2005

    What People Want. New Populist Tendencies in
319 Architecture                                                              2005




    Das Gesetz und seine visuellen Folgen; La loi et ses
320 consequences visuelles                                                    2005




    Das Gesetz und seine visuellen Folgen; La loi et ses
321 consequences visuelles                                                    2005




322 Shaping Things                                                            2005




323 Interface ヨ Design neu begreifen                                          1996

324 Entry Paradise. Neue Welten des Designs                                   2006
                                 f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx


325 Design im Alltag                                                         2007
326 Systemisches Design                                                      2005
    Manuskript. Essentials f? den Alltag von
327 Innenarchitekten und Designern                                           2007


    Knowledge Media Design. Theorie, Methodik,    Theorie, Methodik,
328 Praxis                                        Praxis


    Knowledge Media Design. Theorie, Methodik,    Theorie, Methodik,
329 Praxis                                        Praxis


    Knowledge Media Design. Theorie, Methodik,    Theorie, Methodik,
330 Praxis                                        Praxis                     2006
                                                  Von der ?thetik zur
                                                  Kognition. ein
331 Der denkende Designer                         Paradigmenwchsel           2007




                                                  Reihe: Edition Wohnen ,
332 Neues Wohnen in der zweiten Lebensh?fte       Band 2                     2008




333 An Atlas of Radical Cartography                                          2008

                                                  Grundlagen, Positionen,
334 Design als Rhetorik                           Fallstudien                2008
                            f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx



Frankfurt/New York   Selle, Gert
Wien                 Burckhard, Lucius




Ulm                  B?dek, Bernhard E.
Frankfurt a.M.       Barthes, Roland
Frankfurt a.M.       Barthes, Roland

Frankfurt a.M.       Benjamin, Walter

                                                  Photographie, Poststrukturalismus,
Frankfurt a.M.       Barthes, Roland              Semiotik
Wien                 Burckhard, Lucius
Frankfurt/New York   Selle, Gert
Frankfurt a.M.       Barthes, Roland

M?chen               Eco, Umberto                 Semiotik, Bildtheorie, Rhetorik

Stuttgart            Noeth, Winfried              Semiotik, Zeichentheorie

Frankfurt a.M.       Butler, Judith


Frankfurt a.M.       Butler, Judith
                     Turkle, Sherry               Gendertheorie, Cyber-Feminismus

                     Plant, Sadie                 Cyber-Feminismus
Regensburg           Brandes, Uta




                                                  Systhemtheorie, Erkenntnistheorie,
Essen                Jonas, Wolfgang              Kognitionswissenschaften

M?chen               Reck, Hans U.


                     Ulmer Museum/HfG-Archiv

                                                  Photographie, Poststrukturalismus,
Frankfurt a.M.       Barthes, Roland              Semiotik
Frankfurt a.M.       Barthes, Roland              mit break weiter
Frankfurt a.M.       Barthes, Roland
                     ?tor
                    f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx

                                          Systemtheorie, Roboter, Radikaler
                                          Konstruktivismus, Intelligenz,
             Baecker, Dirk                Kommunikation
                                          Intelligenz, Systemik, Bilder,
                                          Denkmuster, Komplexit?,
             Mutius, Bernhard von         Gestaltung, Wahrnehmung
Regensburg   Brandes, Uta
                                          Systemtheorie, Roboter, Radikaler
                                          Konstruktivismus, Intelligenz,
             Baecker, Dirk                Kommunikation




                                          Design und Rhetorik; Design als
Chicago      Buchanan, Richard            Prozess; Theoriebildung


                                          Kunstgeschichte; Bildwissenschaft;
Berlin       Baxandall, Michael           Werkprozess; Intention




                                          Design und Rhetorik; Design als
Chicago      Buchanan, Richard            Prozess; Theoriebildung

             test
                                          Systemtheorie, Roboter, Radikaler
                                          Konstruktivismus, Intelligenz,
             Baecker, Dirk                Kommunikation

M?chen       Eco, Umberto                 Semiotik, Bildtheorie, Rhetorik
M?chen       Peters, Thomas J.




STUTTGART    von Mutis, Bernhard
              f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx




                                            Psychologie, Soziologie,
        Karmasin, Helene                    Kulturwissenschaften, Semiotik




        Loschek, Ingrid




        Kreutz, Bernd




        H?scher, Barbara




        Dr.Steele, Valerie




        Sch?penhauer, Annette




Mchn.   Eibl-Eibesfeldt, Iren?s




Wien    Kriz, J?gen




        Golubitsky, Martin / Stewart, Ian
                          f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx




                    Leyton, Michael




                    Schnierer, Thomas




Karlsruhe           Diebner, Hans H
                    Baacke, Rolf-Peter / Brandes, Uta
                    / Erlhoff, Michael
Berlin              Borngraber, Christian

                    Gs?lpointner, Helmuth / Hareite,    Buch zur Ausstellung Forum Design
Wien                Angela / Ortner, Laurids            in Linz von Juni bis Oktober 1980


                    G?z, Michael / Haldner, Bruno
                    Design Center Stuttgart /
                    Landesgewerbeamt Baden-
Stuttgart           W?ttemberg
New York            Byars, Mel

Darmstadt           R?enach, Bernhard


Basel               G?z, Matthias / Haldner, Bruno

London              Frank, Isabelle
London              Trilling, James




                                                        Psychologie, Soziologie,
                    Karmasin, Helene                    Kulturwissenschaften, Semiotik
Frankfurt am Main   Adorno, Theodor W.
Frankfurt am Main   Adorno, Theodor W.
Frankfurt am Main   Adorno, Theodor W.
Frankfurt am Main   Adorno, Theodor W.
Frankfurt am Main   Adorno, Theodor W.
Frankfurt am Main   Adorno, Theodor W.
Frankfurt am Main   Adorno, Theodor W.
Frankfurt am Main   Adorno, Theodor W.
                          f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx



Frankfurt am Main   Adorno, Theodor W.
                    Adorno, Theodor W. /
Frankfurt           Horkheimer, Max
Frankfurt am Main   Barthes, Roland
                    Baudrillard, Jean
                    Baumann, Heide / Schwender,
                    Clemens
M?chen              Boehm, Gottfried


Darmstadt           Bolte, Gerhard


Frankfurt am Main   Eco, Umberto
M?chen              Eco, Umberto
M?chen              Eco, Umberto
Frankfurt am Main   Eco, Umberto
                    Eco, Umberto

                    Engell, Lorenz / Pias, Claus / Vogl,
Stuttgart           Joseph

                    Friedrich, Thomas /
Weimar              Schweppenh?se, Gerhard
Stuttgart           Fa?er, Manfred


K?n                 Flusser, Vilem
Frankfurt am Main   Flusser, Vilem




Verlag, GmbH        Friedrich, Thomas
                    Friedrich, Thomas /
M?ster              Schweppenh?ser, Gerhard
                    Duarte, Rodrigo / Fahle, Oliver /
M?ster              Schweppenh?ser, Gerhard


M?ster              Behrens, Roger


Frankfurt am Main   Gamm, Gerhard

Stuttgart           Harms, Wolfgang




Frankfurt am Main   Hars, Wolfgang
Stuttgart           Hartmann, Frank
                                 f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx


Frankfurt am Main          Haug, Wolfgang Fr.
Stuttgart                  Hickethier, Knut

M?chen                     Hjelmslev, Louis

Frankfurt am Main          Holenstein, Elmar


Frankfurt am Main          Holenstein, Elmar

Frankfurt am Main          Jakobson, Roman

Frankfurt am Main          Jakobson, Roman
B.                         Jakobson, Roman

Frankfurt am Main          Jakobson, Roman
Wilhelm, GmbH & Co.
Verlags-KG                 Jakobson, Roman
Stuttgart                  Kloock, Daniela / Spahr, Angela
Berlin                     Engels, Friedrich / Marx, Karl
Dresden/Basel              McLuhan, Herbert M.
Berlin                     Merleau-Ponty, Maurice
Frankfurt am Main          Meyer, Thomas

Berlin                     Meyer, Thomas
Frankfurt am Main          M?ch, Dieter

Frankfurt am Main/New York Nagl, Ludwig

Frankfurt am Main          Pape, Helmut
Frankfurt am Main          Peirce, Charles S.




Frankfurt am Main          Pape, Helmut
Frankfurt am Main          Peirce, Charles S.
Hamburg                    Prechtl, Peter
Hamburg                    Prechtl, Peter
                           Burkard, Franz-Peter / Prechtl,
Stuttgart                  Peter

                           Saussure, Ferdinand de
Berlin                     Schivelbusch, Wolfgang


Frankfurt                  Schivelbusch, Wolfgang
Frankfurt am Main          Searle, John R.
Frankfurt am Main          Searle, John R.
Ditzingen                  Tripp, Edward
                          f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx



Darmstadt           Bolte, Gerhard / T?cke, Christoph

Hamburg             Weber, Olaf
Bern                Watzlawick, Paul

                    Fisch, Richard / Watzlawick, Paul /
G?tingen            Weakland, John H.
Frankfurt am Main   Wittgenstein, Ludwig
Mannheim            Flusser, Vilem
Frankfurt a. M      Goodman, Nelson
Frankfurt a.M.      Sontag, Susan
Frankfurt a.M       Goffman, Erving

Hamburg             Situationisten
Frankfurt a. M      Maresch, Rudolf / Werber, Niels
Hamburg             Monaco, James
Frankfurt a. M.     Deleuze, Gilles
Frankfurt a. M.     Deleuze, Gilles
M?chen              Kanzog, Klaus
Frankfurt a. M.     Koch, Gertrud
Frankfurt a. M.     Koch, Gertrud
M?chen              Metz, Christian
Stuttgart           Albersmeier, Franz-Josef
New York            Chion, Michel

Frankfurt a. M.     Irigaray, Luce
Frankfurt a. M.     Hausen, Karin / Nowotny, Helga




Frankfurt a. M.     Bovenschen, Silvia

Berlin              Bronfen, Elisabeth
                    Adorno, Gretel / Adorno, Theodor
Frankfurt/Main      W. / Tiedemann, Rolf




Berlin              Aicher, Otl
Berlin              Aicher, Otl


Berlin:             Andernacht, Dieter                    Reihe Siedlung Stadt Raum,
                                 f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx




Gie?n                      Andritzky, Michael


Gie?n                      Andritzky, Michael




                           B?mler, Susanne / Ottomeyer,
M?chen                     Hans / Zischka, Ulrike




                           Ari?, Philippe / Duby, Georges

                           Museum f? Kunst und
                           Kulturgeschichte der Stadt
                           Dortmund




Berlin (Ost)               VEB

                           Assheuer, Thomas
Frankfurt/Main             Bachelard, Gaston


Braunschweig; Wiesbaden    Barbey, Gilles


Frankfurt/Main; New York   Baudrillard, Jean
Frankfurt a. M.            Beck, Ulrich




Frankfurt/ Main            Bendig, Europa




Essen                      Westf?isches Industriemuseum
                                  f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx




Frankfurt a. M/ New York    Bittner, Regina
D?seldorf                   Bolz, Norbert
                            Burgui?e, Andr?/ Klapisch-Zuber,
                            Christain / Segalen, Martine /
Frankfurt a. M., New York   Zonabend, Francoise




Wien                        Czech, Herbert




                                                               Schriftenreihe der Bundeszentrale
M?chen                      Czempie, Ernst-Otto                f? politische Bildung, Band 389
Moers                       Dessai, Elisabeth

Berlin                      D?h?er, Kerstin




Frankfurt a. M., New York   D?h?er, Kerstin

M?chen                      Dunas, Peter

Braunschweig                Durt, Werner
                            Eco, Umberto

Stuttgart                   Elze, Reinhard / Repgen, Konrad




Stuttgart                   Faller, Peter
                            Arbeitsgemeinschaft Wohnzirkel
G?ersloh                    Detmold


Barcelona                   Galfett, Gustau Gili
Frankfurt/Main              Gideon, Siegfried

Basel, Boston, Berlin       Gideon, Siegfried
                                  f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx



Hamburg                      Gideon, Siegfried

Frankfurt/Main               Glaser, Hermann
M?chen                       Glaser, Hermann
Berlin                       Glaser, Hermann
                             Fleischmann, G. / Glatzer, W. /
                             Hartmann, D. / Heimer, T. /
                             Rauschenberg, R. / Schemenau, S.
Frankfurt a. M. / New York   / Stuhler, H.




Berlin                       Godau, Marion
K?n                          Godau, Marion / Poster, Bernd




Berlin                       Gorbatschov, Dimitri

Freiburg (Breisgau); M?chen Gosztony, Alexander


Klagenfurt                   Giunti Gruppo Editoriale




Detmold                      Arbeitsgemeinschaft Detmold




Stuttgart                    Burkhardt, Francois / Fuchs, Heinz

Braunschweig; Wiesbaden      Hackelsberger, Christoph




Wien; K?n; Weima             Harnisc, Ruth / Widrich, Mechtild




Stuttgart                    Hartmann, Kristiana

                             Haseloff, Otto W.
                                   f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx

                             H??rmann, Hartmut / Siebel,
Weinheim; M?chen             Walter


                             K?ter, Hans / Langewiesche, Karl
                             Robert
K?n                          Hauffe, Thomas




M?chen                       Heubach, Friedrich W.


Dresden                      Hirdina, Heinz

Frankfurt a. M. , New York   Hirschfelde, Gunther


Basel, Boston, Berlin        H?ig, Roderick

                             Hobsbawm, Eric
                             Jacobeit, Wolfgang / Jacobeit,
M?ste                        Sigrid




Ludwigsburg, Stuttgart       K?ler, Gert
Frankfurt/Main               Keller, Ursula


                             Hilgemann, Werner / Kinder,
                             Hermann

M?chen                       K?iger, Maribel


                             Hilgemann, Werner / Kinder,
M?chen                       Hermann




M?chen                       Kramer, Lore
                               f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx




                         Steele, Dr. Valerie

                         Friedrich, Thomas /
Weimar                   Schweppenh?se, Gerhard

                         Friedrich, Thomas /
Weimar                   Schweppenh?ser, Gerhard

K?n                      Kuczynski, J?gen




Wien; K?n; Weimar        Leicht-Eckehardt, Elisabeth

Frankfurt/Main           L?i-Strauss, Claude
Frankfurt/Main           L?, Martina

Augsburg, M?chen         Majonica, Rudolf




Berlin (Ost); Budapest   Major, M??/td>
Frankfurt/Main           Marcuse, Herbert
Hamburg                  Mayntz, Renate

Hamburg                  Meier-Obrist, Edmund




Hamburg                  Melzer, Fabienne


Stuttgart                Meyer, Erna
                         Fische, Bernd / Helten, Frank /
Berlin                   Meyer, Sibylle / Schulze, Eva
                                   f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx



                            Eisendle, Reinhard / Lachmayer,
Wien; K?n; Weimar           Herbert / Miklautz, Elfie

Berlin                      Noever, Peter




Frankfurt a. M              Elias, Norbert


Darmstad                    Opaschowski, Horst W.




Frankfurt a M.              Pauser, Wolfgang
                            D?nebier, Anna / von Paczensky,
M?chen                      Gert




K?n                         Petsch, Joachim




Basel, Halle                Pollmer, Udo

Frankfurt a. M., New York   Prigge, Walter




Stuttgart                   Reulecke, J?gen
Frankfurt a. M.             Ritzer, George


                            Ikea

New York                    Rybczynski, Witold
                                 f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx




Stuttgart                  von Saldern, Adelheid




Frankfurt                  Scherhorn, Gerhard
Basel, Berlin, Boston      Schneider, Frederike

Frankfurt/Main; New York   Schulze, Gerhard




Frankfurt                  Schulze, Gerhard

Hamburg                    Boehe, Jutta / Selle, Gert

K?n                        Selle, Gert

Frankfurt/ Main            Sennett, Richard

Frankfurt/ Main            Sennett, Richard


Berlin                     Sennett, Richard




Stuttgart                  von Mutis, Bernhard
                                f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx



Opladen                   Silbermann, Alphons
Hamburg                   Sp?hase, Rolf




K?n                       Stark, C. K.


Frankfurt/ Main           Steffen, Dagmar
(Minneapolis) Minnesota   Politiers, Nicholas / Stumpf, Bill




Berlin                    Sturm, Hermann
Essen                     Sturm, Hermann




Berlin                    Terlinde, Ulla




M?ster                    Teuteberg, H. J.

M?chen                    Tichy, Andrea / Tichy, Roland




                          T?tmann, Claudia




                          Tr?kle, Margarete
                                   f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx




Frankfurt                  Tornieporth, Gerda
M?chen                     de Villiers, Marq

Frankfurt a. M./New York   Wagner, C.

Frankfurt a. M./New York   Wagner, C.




Stuttgart, Berlin, K?n     Wallacher, Johannes

Darmstadt                  Wallner, Ernst M.
T?ingen                    Weber, Max




T?ingen                    Weber, Max

Stuttgart, London          Wichmann, Hans

                           Lovins, L. Hunter / Lovins, Amory
M?chen                     B. / von Weizs?ker, Ernst Ulrich




D?seldorf                  Zacher, Wilhelm




Essen                      Orazem, Vito / Zec, Peter

                           Arch+

Frankfurt a. Main          designreport

                           Arch+

Frankfurt a. Main          designreport
                           f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx




Frankfurt a. Main   designreport

Z?ich               du


Frankfurt           FAZ


Frankfurt           FAZ

                    Themenbl?ter
                    Form


                    Form

Berlin (Ost)        Form + Zweck

                    Gerber, Sabine
                    H.O.M.E.


                    Poggenpohl

                    Psycholgie Heute
                    Tenzer, Eva

                    Spiegel

                    Spiegel
                                                   Albus, Brandolini, Cocktail,
                                                   Ginbande, Axel Kufus, Kunstflug,
                                                   Pentagon, Syniug, Weinand,
                    Albus, Volker / Borngraber,    Pentagon, Serien, Moormann,
K?n                 Christian                      Stiletto Studios, Chronologie
                                                   Albus, Brandolini, Cocktail,
                                                   Ginbande, Axel Kufus, Kunstflug,
                                                   Pentagon, Syniug, Weinand,
                    Albus, Volker / Borngraber,    Pentagon, Serien, Moormann,
K?n                 Christian                      Stiletto Studios, Chronologie
                                                   Albus, Brandolini, Cocktail,
                                                   Ginbande, Axel Kufus, Kunstflug,
                                                   Pentagon, Syniug, Weinand,
                    Albus, Volker / Borngraeber,   Pentagon, Serien, Moormann,
K?n                 Christian                      Stiletto Studios, Chronologie
                  f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx




            Neue Gesellschaft f? Bildende
Berlin      Kunst




Frankfurt   Borngraeber, Christian

                                             Grundleger wie Platon, Marx oder
                                             Heidegger; Alltagsspazierg?ger und
                                             Interpretinnen wie Elias, Simmel,
                                             Kracauer oder Brandes und
                                             Brandredner wie Marinetti,
                                             Nietzsche oder Loos. Philosophische
            Bachmann, Plinio / Gantenbein,   Traktate, soziologische Schnurren,
Z?ich       Koebi / Huber, Juerg             journalistische Kost.

G?tingen    Flusser, Vilem
                                             Visuelle Kommunikation,
Ostfilder   St?zebecher, J?g                 Grafikdesign

                                             Knowledge, Wissen, Information,
                                             Representation, Constraint,
            Devlin, Keith J.                 Meaning, Situation Theory
M?chen      Metz, Christian




                                             Designtechnik, Designgeschichte,
Berlin      Reese, Joachim                   Designpraxis




Stuttgart   von Mutis, Bernhard
                       f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx




                                              Designtechnik, Designgeschichte,
Berlin            Reese, Jens                 Designpraxis

                                              T?dr?ker, T?klinke, Architekten,
                                              Designer: Aalto, Behrens, Bill, Botta,
                                              Burchartz, Gropius, Haerdtl,
                                              Holscher, Kramer, Loos, Mendini,
                                              Metzendorf, Mies van der Rohe,
                                              Nothhelfer, Olbrich, Paul, Ponti,
                                              Prouv? Raacke, Rams,
                                              Riemerschmid, Riphahn, Sarpaneva,
                                              M. Schumacher, Tye, van de Velde,
K?n               Gronert, Siegfried          Vogeler, Wagenfeld, Wagner.

                                              Espressokanne, Alessi, Bialetti,
Frankfurt a.M.    Gronert, Siegfried          Sapper, Edelstahl, Industrial Design

                                              Braun-Feldweg, W?ttembergische
                                              Metallwarenfabrik, Gewerbeschule
                                              Geislingen, T?dr?ker, Erno, Ogro,
                                              Wehag, Glasdesign, C?ilien- und
                                              Graf Schaffgotsch'sche
                                              Josephinenh?te, Kristallglaswerk
                                              Hirschberg, Peill + Putzler,
Frankfurt a. M.   Gronert, Siegfried          Schw?isch-Gm?d, HfbK Berlin
                  Becker-Lamers, Cornelie /
Weimar            Gronert, Siegfried




Weimar            Gronert, Siegfried
                  Dorschel, Andreas




                                              Designtechnik, Designgeschichte,
Berlin            Reese, Jens                 Designpraxis
                              f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx




                                                      Corporate Identity; Corporate
Mainz                   Paulmann, Robert              Design; Strategie




Hildesheim u.a.         Kern, Ulrich                  Designmanagement

Baden                   Baur, Ruedi                   Visuelle Forschung, Grafikdesign
                                                      Architektur, Designforschung,
                        Shamiyeh, Michael             Populismus

                                                      Architektur, Designforschung,
                        Shamiyeh, Michael             Populismus




Baden                   Baur, Ruedi                   Visuelle Forschung, Grafikdesign




Baden                   Baur, Ruedi                   Visuelle Forschung, Grafikdesign




                        Sterling, Bruce               Produktdesign
                                                      Interfacedesign, Hypermedien,
                                                      kognitive Technologien, Visualit?,
                                                      Design und Sprache,
Mannheim                Bonsiepe, Gui                 Designausbildung
                        Lippert, Werner / Seltmann,
Basel, Berlin, Boston   Gerhard
                              f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx


Frankfurt               Selle, Gert
Reinbek                 Khazaeli, Cyrus D.

Basel, Berlin, Boston   M?ler-Sch?l, Axel
                                                             technisches Denken,
                        Eibl, Maximilian / Joost, Gesche /   postmoderenes Wissen und Nicht-
                        Stephan, Peter Friedrich /           Wissen, kognitive Behausungen,
M?chen                  Wolfgang, Jonas                      Wissensmedien
                                                             technisches Denken,
                        Eibl, Maximilian / Joost, Gesche /   postmoderenes Wissen und Nicht-
                        Stephan, Peter Friedrich / u.a. /    Wissen, kognitive Behausungen,
M?chen                  Wolfgang, Jonas                      Wissensmedien
                                                             technisches Denken,
                        Eibl, Maximilian / Joost, Gesche /   postmoderenes Wissen und Nicht-
                        Stephan, Peter Friedrich / u.a. /    Wissen, kognitive Behausungen,
M?chen                  Wolfgang, Jonas                      Wissensmedien


Hildesheim              Romero-Tejedor, Felicidad




                                                             Gemeinschaftliches Wohnen,
                                                             Generationen?ergreifendes
                                                             Wohnen, Integriertes Wohnen,
                                                             Wohnen, Wohnen im Alter,
                                                             Wohnen und Arbeiten




                        Bhagat, Alexis / Mogel, Lize /
Los Angeles             Paglen, Trevor                       maps, illustration, art,

                        Joost, Gesche / Scheuermann,
                        Arne                                 Design
                                     f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx




Roland Barthes schreibt in bekannt wunderbarer Weise eine Theorie der Photogaphie, f? die er aus seiner Beobachtung
heraus eine neue Terminologie entwickelt. Zentral ist die Beschreibung des Moments des "es ist so gewesen", das die
Schockwirung und Unzeitlichkeit der Photographie fasst.




Grundlegendes und umfangreiches Werk zur Einf?rung in die Semiotik: Zeichentheorien nach Saussure und Peirce,
Bildtypologien, Parallelen zwischen Sprache und Bild / Film, die Rolle der Rhetorik u.v.m.
Noeths umfassendes Kompendium ist das zentrale Nachschlagewerk zum Thema Semiotik. ?ersichtlich strukturiert
umfasst es Kurzbeschreibungen zu Themen und Personen mit umfangreichen Literaturhinweisen.
Standardwerk der Genderforschung zum Thema der Konstruiertheit der Geschlechterdefinitionen von m?nlich versus
weiblich.
Standardwerk der Genderforschung zum Thema der Konstruiertheit der Geschlechterdefinitionen von m?nlich versus
weiblich. Ausgehend von der Unterscheidung von "sex" als biologische und "gender" als kulturelle Kategorie analysiert
Butler die Geschlechterdefintion als sozio-kulturelle Doktrin.
Nicht mehr ganz aktuelle Analyse (1998 geschrieben) des Verhaltens im Cyberspace.
Der Versuch, das digitale Prinzip von null und eins als ein weibliches darzustellen (in R?kbezug auf die weibliche
Kulturtechnik des Webens und die Lochkarten-Webst?le als Vorl?fer der ersten Computer).


Der vorliegende Text pr?entiert ?erlegungen zur Entwicklung einer Begrifflichkeit, die geeignet sein k?nte, den
strukturellen und prozessualen Rahmen einer erst noch zu erarbeitenden Theorie des Entwerfens zu bilden. Dieser
Rahmen sollte das Abstraktions- und Reflexionsniveau einer Wissenschaftstheorie besitzen. Er schafft damit die Distanz
und die erforderlichen begrifflichen Hilfsmittel zur produktiven Kritik, Reflexion und Neuordnung der vorhandenen
Theorie- und Methodikelemente. Konsequenzen auf der Ebene des praktisch-disziplin?en Handelns werden angedacht
und sind in weiteren Schritten zu pr?isieren. Zur Konstruktion dieses Theorierahmens scheinen Elemente der
Systemtheorie, insbesondere der Theorie selbstorganisierender Systeme, der operativen Erkenntnistheorie (second order
cybernetics) und der handlungsorientierten Kognitionswissenschaften geeignet zu sein.


Mit Beitr?en von: Gui Bonsiepe, Bernhard E. B?dek, Silvia Fernandez, Joachim Kaiser, Norbert Kurtz, Martin M?tele, Bernd
Meurer, Shutaro Mukai, Sudhakar Nadkarni, Marcella Quijano, Wolf Reuter, Dagmar Rinker, Eva von Seckendorff,
Elisabeth Walther
Roland Barthes schreibt in bekannt wunderbarer Weise eine Theorie der Photographie, f? die er aus seiner Beobachtung
heraus eine neue Terminologie entwickelt. Zentral ist die Beschreibung des Moments des "es ist so gewesen", das die
Schockwirung und Unzeitlichkeit der Photographie fasst.
mit "anf" und break weiter werter
                                    f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx




Eine leicht verst?dliche Einf?rung in ein durchaus komplexes Themengebiet

Ein Sammelband mit einer Reihe kluger Aufs?ze zu aktuellen Themen, die durchaus als meta-designtheoretisch zu
verstehen sind. "Gestaltung neu denken" ist ein Gespr?h zwischen dem Herausgeber und B.E.B.




Eine leicht verst?dliche Einf?rung in ein durchaus komplexes Themengebiet




Buchanan bietet in seinem grundlegendem Aufsatz eine vereinheitlichende Theorie von Design als Rhetorik an, die
kategorial und methodisch ?er die bisherigen (eher semiotisch) gepr?ten Ans?ze hinausreicht. Der Text wird in Design
Issues, Volume II, Number 2, S. 70-75 von Krippendorf (und in einer Replik Buchanans) diskutiert. Bewertung: m. E. einer
der zentralen bislang "?erlesenen" Texte der Designtheorie.
Der Kunsthistoriker Baxandall stellt seine Theorie der Bildbetrachtung nebst Methode vor, in der aus dem Kontext des
k?stlerischen Arbeitsprozesses ein neuer Intentionsbegriff abgeleitet (engl. Orig.-Titel: Patterns of Intention) und auf die
Interpretation kultureller Artefakte angewandt wird. Durch ein zentrales Beispiel aus dem Ingenieurs-Design ("Kapitel I: [ナ]
Benjamin Bakers Br?ke ?er den Forth") schl?t Baxandall selbst die Br?ke zur Designtheorie.




Buchanan bietet in seinem grundlegendem Aufsatz eine vereinheitlichende Theorie von Design als Rhetorik an, die
kategorial und methodisch ?er die bisherigen (eher semiotisch) gepr?ten Ans?ze hinausreicht. Der Text wird in Design
Issues, Volume II, Number 2, S. 70-75 von Krippendorf (und in einer Replik Buchanans) diskutiert. Bewertung: m. E. einer
der zentralen bislang "?erlesenen" Texte der Designtheorie.




Eine leicht verst?dliche Einf?rung in ein durchaus komplexes Themengebiet
Grundlegendes und umfangreiches Werk zur Einf?rung in die Semiotik: Zeichentheorien nach Saussure und Peirce,
Bildtypologien, Parallelen zwischen Sprache und Bild / Film, die Rolle der Rhetorik u.v.m.


Dieses soeben erschienene Buch - gewidmet Heinz von Foerster, einem der Mitbegr?der des Radikalen Konstruktivismus -
enth?t eine Vielzahl von Beitr?en zu neuen Denkkulturen, die durchaus f? designtheoretische Meta- Diskurse n?zlich sind.
Dazu geh?en Wolf Singer ?er neue Lebenswissenschaften, Ernst Peter Fischer ?er Genetik, Helge Ritter ?er k?stliche
Intelligenz, Franz Reitherer ?er Komplexit?, Eckard Minx und Harald Preissler ?er verantwortliches Handeln, Andreas
Heinecke ?er die andere Wahrnehmung u.v.a.m. Darin enthalten ist auch ein Gespr?h, das Bernhard E. B?dek vor einiger
Zeit mit dem Herausgeber des Buches Bernhard von Mutius zum Thema: "Gestaltung neu denken" gef?rt hat. ᅠ
                                     f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx

Dies ist keines der モWirtschaftsplauderb?herヤ, sondern hier gibt es Input. Klar, alle wollen wissen was Produkte
erfolgreich macht. Karmasin untersucht dies unter den Blickwinkel von Psychologie, Soziologie, Kulturwissenschaften und
der Semiotik. Da man laut Goethe nicht das sieht, was man sieht, sondern das sieht, was man weis, ist ihre Theorie
(nat?lich illustriert durch zahlreiche Beispiele) im Dschungel der Profilierungs- und Differenzierungsans?ze wohltuend und
hilfreich. Karmasin behauptet, da?Produkte (was selbstverst?dlich auch Dienstleistungen beinhaltet) durch ihre Bedeutung
(den モsemantischen Mehrwertヤ) interessant, unterscheidbar und einzigartig werden. Bedeutung kann aber nur ?er
Zeichen und Zeichensysteme vermittelt werden. Es geht also in diesem Buch um die vielf?tigen Prozesse des
Bedeutungsaufbaus und der Bedeutungs?ermittlung.
Die renommierte Theater- und Kost?wissenschaftlerin Ingrid Loschek gibt in ?er 100 Biographien kompetent ?erblick ?er
das Schaffen von Armani bis Yamamoto. Privates, wie b?gerliche Namen, wird zumeist nicht verraten, daf? werden
zahlreiche Quellen genannt. Wenn die Biographien in Rubriken statt in durchgehenden Texten geschrieben w?en, h?te es
der Leser einfacher. Ein kleines, kompetentes Lexikon zum Arbeiten mit einem guten Preis/Leistungsverh?tnis. Im Shop
k?nte so manche Aushilfe in diesem Buch erste Kompetenzen erwerben.
Wie Werbekampagnen entstehen, darum rankt sich so manche Legende. Der Macher der Marke Yello Strom, Bernd
Kreutz, hat ヨ nicht frei von Eitelkeit ヨ gleich selber daf? gesorgt. Mit seinem Arbeitsbericht gibt er einen tiefen Einblick in
die Entstehungsgeschichte der Marke sowie ihrer ausgezeichneten, integrierten Kommunikation. Das ist selten, lehrreich
und sogar unterhaltsam. ?gerlich nur, das er verschweigt worauf seine Arbeit fu?. Das n?rt das Vorurteil, das Kampagnen
erfunden, statt erarbeitet werden.
Nur wenige werden wissenschaftlich-theoretische Publikationen f? ihre Arbeit in Marketing und Werbung gebrauchen
k?nen. Doch Glamour entsteht durch harte Arbeit/hartes Polieren und diese Dissertation liefert hierf? eine Basis. Die
interdiziplin?e Arbeit fragt u.a. (nach dem Henne/Ei-Prinzip) ob Lifestyle-Werbung eine Auswirkung auf die allt?lichen
Lebensstile hat bzw. ob sie erst durch Werbung vermittelt werden. Da diese Frage jedoch erst auf der Grundlage einer
Theorie beantwortet werden kann entwickelt die Autorin unter Bezug auf f?f Lifestyle-Studien Hypothesen zu der
トsozialen Wirkung von Lifestyle-Werbung. H?scher tritt mit dieser Arbeit gegen die トbauchorientierungモ vieler
Werbeleute und liefert einen Ansatz zur Soziologie der Lebensstile und die Grundlage einer neuen Werbesoziologie. Wer
sich durch die bild- und ausdrucksarme akademische Sprache bei?, dem ist auch ein Durchblick bei den divergierenden
Zielgruppen verhei?n.

Design wandelt sich von einer kreativen in eine wissensintensive Disziplin. Prof. Dr. Barbara Vinken stellte anl?slich des
Symposium トMode-Lustモ der Universit? Hamburg im Mai 2002 eine トrapide Entwicklungモ des Interesse an einer (noch zu
entwickelnden) Theorie der Mode fest. Seit 1997 gibt Dr. Valerie Steele, Chief Curator des Museum at the Fashion
Institute of Technology die wissenschaftliche Zeitschrift トFashion Theoryモ heraus. Themen waren bisher u.a.:
Modefotografie, Haare, M?nlichkeit, Erotik aber auch einzelne Designer wie Margiela, Versache oder Victor + Rolf.
Markus M?lich, statt Otto Normalverbraucher ヨ das ist, extrem verk?zt, das Anliegen der Autorin. Das die Konsumenten
immer vielschichtiger geworden sind, ist nicht neu, die klassische Marketinglehre hat dies allerdings bislang nicht
ber?ksichtigt. Anhand von Trendforschung, Psychologie und Soziologie werden neue Ans?ze auf der Basis der
Selbstorganisation lebender Systeme gezeigt.
Oftmals argumentieren Designer im geschm?klerischen, luftleeren Raum, weil ihnen die Basis fehlt. Ein solches
Fundament kann (ohne fundamentalistisch zu sein) die Verhaltensbiologie liefern. Hier empfielt sich Eibl-Eibesfeldt als
Einstiegsdroge wie auch als Nachschlagewerk besonders. Es sollte eigentlich in keinem Haushalt fehlen, geschweige denn
in den Studierstuben von Designern!
Gut lesbar und fundiert vermittelt dieses Buch die Grundkonzepte systemtheoretischen Denkens. Es diskutiert kritisch
einige Probleme und er?fnet Perspektiven f? ein neues Verst?dnis somatischer, kognitiver, psychosomatischer und
psychosozialer Prozesse. Dabei werden die Kernideen von Chaos und Struktur sehr visuell aufbereitet, so dass sich das
Buch auch als トEinf?rung in die Systemtheorie f? Designerヤ betiteln lie?.

Wer sich vom d?mlich-esoterischen Titel nicht abschrecken l?st, erh?t eine gut lesbare Einf?rung in die Prinzipien von
Symmetrien, Invarianzen und damit Musterbildungen ?erhaupt. Die beiden Autoren verstehen es, sehr visuell zu
argumentieren und hervorragend zu illustrieren, so dass dieses Buch auch dem ?licherweise mathematikophoben
Designer zugemutet werden darf. Wer hierdurch angefixt wurde kann sich sp?er immer noch in Gruppentheorie vertiefen.
                                    f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx

Leyton eignet sich sehr gut, um die M?lichkeit einer strukturalistischen Designtheorie aufzuzeigen. Der Mathematiker und
Psychologe schl?t hier so etwas wie eine トgrand unified gestalt theoryヤ vor, die er auf Invarianzen aufbaut. Von diesen
Symmetrien ausgehend argumentiert er, dass Wahrnehmung ein narrativer Vorgang sei, der bereits die Morphogenese
nachvollziehe. Hieraus leitet er basale kognitive Kompetenzen ab, die er abschlie?nd transmedial in Linguistik, Kunst und
Politik wiederfindet.
In seinem Gesamt?erblick ?er die Soziologie der Werbung stellt Schnierer diese in den Kontext einer breiten
wissenschaftlichen Auseinandersetzung. Trotzdem ist es auch f? den Design-Praktiker interessant, weil es u.a. auf die
Konsumentenforschung eingeht und den Forschungsstand einschlie?ich zentraler Aspekte der Werbepsychologie
thematisiert.

Der Band sammelt die Beitr?er einer Ringvorlesung am ZKM Karlsruhe. Von kontraintuitiven Momenten der
Malariaprophylaxe ?er Chaoskontrolle im Gehirn reichen die acht Beitr?e bis zu einem unbedingt empfehlenswerten
Ansatz von Diebner & Weibel: Der Begriff der ?thetischen Intelligenz wird pr?ise und quantifizierbar formuliert als
Differenz von analytischen und synthetischen Algorithmen (zur Gestalt-Erkennung und Gestalt-Produktion).

Nimmt den Pulsschlag des Neuen Designs
H?t, was es im Titel verspricht; man beachte allerdings das Erscheinungsjahr!

Der W?zer ist eine Designbibel ヨ nicht verwechseln mit den Schriften von Lucius Burkhardt, der in dieser Publikation
ebenfalls vertreten ist!


Nennt sich Vademecum und ist auch eines


Eine umfassende W?digung und Dokumentation der Arbeiten von Designerinnen
Designbetrachtung unter dem Aspekt der Materialit?

Darin kommt man dem Ulmer Lebensgef?l n?er


Dazu ist nichts mehr zu sagenナ
Das amerikanisch-englische Gegenst?k zu den "Theorien der Gestaltung, Grundlagentexte zum Design, Bd. 1" von Volker
Fischer und Anne Hamilton
Ein gutes Buch zu einem no-go-Thema
Dies ist keines der モWirtschaftsplauderb?herヤ, sondern hier gibt es Input. Klar, alle wollen wissen was Produkte
erfolgreich macht. Karmasin untersucht dies unter den Blickwinkel von Psychologie, Soziologie, Kulturwissenschaften und
der Semiotik. Da man laut Goethe nicht das sieht, was man sieht, sondern das sieht, was man weis, ist ihre Theorie
(nat?lich illustriert durch zahlreiche Beispiele) im Dschungel der Profilierungs- und Differenzierungsans?ze wohltuend und
hilfreich. Karmasin behauptet, da?Produkte (was selbstverst?dlich auch Dienstleistungen beinhaltet) durch ihre Bedeutung
(den モsemantischen Mehrwertヤ) interessant, unterscheidbar und einzigartig werden. Bedeutung kann aber nur ?er
Zeichen und Zeichensysteme vermittelt werden. Es geht also in diesem Buch um die vielf?tigen Prozesse des
Bedeutungsaufbaus und der Bedeutungs?ermittlung.
f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx
f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx
f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx
f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx
f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx
                                  f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx




unver?f. Diplomarbeit an der Kunsthochschule Berlin-Wei?nsee
f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx
                                    f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx


Design wandelt sich von einer kreativen in eine wissensintensive Disziplin. Prof. Dr. Barbara Vinken stellte anl?slich des
Symposium トMode-Lustモ der Universit? Hamburg im Mai 2002 eine トrapide Entwicklungモ des Interesse an einer (noch zu
entwickelnden) Theorie der Mode fest. Seit 1997 gibt Dr. Valerie Steele, Chief Curator des Museum at the Fashion
Institute of Technology die wissenschaftliche Zeitschrift トFashion Theoryモ heraus. Themen waren bisher u.a.:
Modefotografie, Haare, M?nlichkeit, Erotik aber auch einzelne Designer wie Margiela, Versache oder Victor + Rolf.
f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx
                                   f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx




Dieses soeben erschienene Buch - gewidmet Heinz von Foerster, einem der Mitbegr?der des Radikalen Konstruktivismus -
enth?t eine Vielzahl von Beitr?en zu neuen Denkkulturen, die durchaus f? designtheoretische Meta- Diskurse n?zlich sind.
Dazu geh?en Wolf Singer ?er neue Lebenswissenschaften, Ernst Peter Fischer ?er Genetik, Helge Ritter ?er k?stliche
Intelligenz, Franz Reitherer ?er Komplexit?, Eckard Minx und Harald Preissler ?er verantwortliches Handeln, Andreas
Heinecke ?er die andere Wahrnehmung u.v.a.m. Darin enthalten ist auch ein Gespr?h, das Bernhard E. B?dek vor einiger
Zeit mit dem Herausgeber des Buches Bernhard von Mutius zum Thema: "Gestaltung neu denken" gef?rt hat. ᅠ
f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx
f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx
                                   f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx




Schlu?ilanz des Neuen Deutschen Designs und seiner wichtigsten Protagonisten, bevor diese aus der Sp?re des Machens
(Werkst?te, Studio, Labor) in die Sph?e der Reflektion und Ausbildung (Hochschule) entschwanden. Au?rdem
umfangreiche Darstellung der Rezeption des Neuen Deutschen Designs, speziell auch der Blindstellen der damals noch in
Saft und Kraft stehenden deutschen Industriedesign-Szene.

Schlu?ilanz des Neuen Deutschen Designs und seiner wichtigsten Protagonisten, bevor diese aus der Sp?re des Machens
(Werkst?te, Studio, Labor) in die Sph?e der Reflektion und Ausbildung (Hochschule) entschwanden. Au?rdem
umfangreiche Darstellung der Rezeption des Neuen Deutschen Designs, speziell auch der Blindstellen der damals noch in
Saft und Kraft stehenden deutschen Industriedesign-Szene.

Schlu?ilanz des Neuen Deutschen Designs und seiner wichtigsten Protagonisten, bevor diese aus der Sp?re des Machens
(Werkst?te, Studio, Labor) in die Sph?e der Reflektion und Ausbildung (Hochschule) entschwanden. Au?rdem
umfangreiche Darstellung der Rezeption des Neuen Deutschen Designs, speziell auch der Blindstellen der damals noch in
Saft und Kraft stehenden deutschen Industriedesign-Szene.
                                    f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx




Wiederentdeckung der f?fziger Jahre, bevor sie "dran" waren. Borngr?er thematisiert Alternativen zum Funktionalismus
und breitet den gestalterischen Reichtum einer kurzen aber ??rst produktiven Epoche aus. Wer blo?T?enlampen und
Nierentische sucht, sollte sich anderswo umsehen. "Dank der f?fziger sind die Grenzen flie?nd geworden"




"Design h?en!" will, dass Design gelesen wird, damit wir die Designerinnen und Designer besser verstehen. Endlich: Nach
Bilderb?hern f? Designer (zu Nachmachen) gibt es nun auch ein erstes H?buch (zum Nachdenken)!
Die Kolumnen aus dem Design Report (Frankfurt) und andere Texte. ??rst lesenswert und unterhaltsam. Herausgegeben
von Fabian Wurm


Schritt f? Schritt beschreibt Devlin den Weg von der Definition von Begrifflichkeiten wie Daten, ?er Information, bis hin
zum Wissen (ᄏKnowledge = information + constraintᆱ). Die von ihm vertretene, urspr?glich von Barwise und Perry in den
80ern des zwanzigsten Jahrhunderts entwickelte ᄏSituation Theoryᆱ untersucht den Umgang mit Informationen unter
R?ksicht auf den Kontext ihrer Verwendung.

Kurzbeschreibung Design und Konstruktion entscheiden ?er den wirtschaftlichen Erfolg neuer technischer Produkte. Nicht
allein die "Aufmerksamkeits?onomie" ist daf? ausschlaggebend; der Wert langlebiger G?er wird von den technischen
Eigenschaften ebenso bestimmt wie die richtige Preisgestaltung von den Herstellkosten. Der Diskurs zum Thema
"Ingenieur und Designer" zeigt M?lichkeiten, wie das ambivalente Verh?tnis zwischen den Partnern im
Entwicklungsprozess effizienter und damit reibungsloser zu gestalten ist. Im geschichtlichen R?kblick und mit dem
Beschreiben der heutigen Situation erh?t der Leser Einblicke zur Positionsbestimmung von Design und Konstruktion, von
Designer und Ingenieur. Die verschiedenen Wahrnehmungsweisen des gestalterischen Prozesses von der Idee zum
Produkt f?ren besonders dann zu Reibungen, wenn es um ?thetische Fragen geht. Die unterschiedlichen Bildwelten von
Ingenieuren und Designern erschweren die Verst?digung und f?ren zu ungenauen oder falschen Ergebnissen. Die
F?igkeiten des Erkennens wesentlicher ?thetischer Prozesse und Strategien im kulturellen Kontext und historischem
Hintergrund erleichtern die Verst?digung.

Dieses soeben erschienene Buch - gewidmet Heinz von Foerster, einem der Mitbegr?der des Radikalen Konstruktivismus -
enth?t eine Vielzahl von Beitr?en zu neuen Denkkulturen, die durchaus f? designtheoretische Meta- Diskurse n?zlich sind.
Dazu geh?en Wolf Singer ?er neue Lebenswissenschaften, Ernst Peter Fischer ?er Genetik, Helge Ritter ?er k?stliche
Intelligenz, Franz Reitherer ?er Komplexit?, Eckard Minx und Harald Preissler ?er verantwortliches Handeln, Andreas
Heinecke ?er die andere Wahrnehmung u.v.a.m. Darin enthalten ist auch ein Gespr?h, das Bernhard E. B?dek vor einiger
Zeit mit dem Herausgeber des Buches Bernhard von Mutius zum Thema: "Gestaltung neu denken" gef?rt hat. ᅠ
                                   f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx

Kurzbeschreibung Design und Konstruktion entscheiden ?er den wirtschaftlichen Erfolg neuer technischer Produkte. Nicht
allein die "Aufmerksamkeits?onomie" ist daf? ausschlaggebend; der Wert langlebiger G?er wird von den technischen
Eigenschaften ebenso bestimmt wie die richtige Preisgestaltung von den Herstellkosten. Der Diskurs zum Thema
"Ingenieur und Designer" zeigt M?lichkeiten, wie das ambivalente Verh?tnis zwischen den Partnern im
Entwicklungsprozess effizienter und damit reibungsloser zu gestalten ist. Im geschichtlichen R?kblick und mit dem
Beschreiben der heutigen Situation erh?t der Leser Einblicke zur Positionsbestimmung von Design und Konstruktion, von
Designer und Ingenieur. Die verschiedenen Wahrnehmungsweisen des gestalterischen Prozesses von der Idee zum
Produkt f?ren besonders dann zu Reibungen, wenn es um ?thetische Fragen geht. Die unterschiedlichen Bildwelten von
Ingenieuren und Designern erschweren die Verst?digung und f?ren zu ungenauen oder falschen Ergebnissen. Die
F?igkeiten des Erkennens wesentlicher ?thetischer Prozesse und Strategien im kulturellen Kontext und historischem
Hintergrund erleichtern die Verst?digung.




Expemplarische ?ersicht der wichtigsten Entw?fe im gestalterischen Kontext.

Darstellung der Entstehung und Bedeutung der von Sapper f? Alessi entworfenen Espressokanne im Kontext der
italienischen Espressokultur.




Umfasssende Werkbiographie mit Beitr?en von Peter Schmitt, R?iger Joppien, Reinhard W. S?ger, Egon Chemaitis, Ulrike
Langbein, Michael Wolffsohn, Thomas Heyden, Andrea Scholtz, Wolfgang Schepers sowie von Benita Braun-Feldweg und
Siegfried Gronert

Ikonographische und gestalterische Darstellung aller L?der-Umweltzeichen


Mit Beitr?en von Michael Hutter, Maren Lehmann, Caro Mantke u. Tim Schober, Victor Zwimpfer, Wolfgang Jonas,
Joachim Maier, Ren?Bauer, Axel Kufus und Siegfried Gronert

Kurzbeschreibung Design und Konstruktion entscheiden ?er den wirtschaftlichen Erfolg neuer technischer Produkte. Nicht
allein die "Aufmerksamkeits?onomie" ist daf? ausschlaggebend; der Wert langlebiger G?er wird von den technischen
Eigenschaften ebenso bestimmt wie die richtige Preisgestaltung von den Herstellkosten. Der Diskurs zum Thema
"Ingenieur und Designer" zeigt M?lichkeiten, wie das ambivalente Verh?tnis zwischen den Partnern im
Entwicklungsprozess effizienter und damit reibungsloser zu gestalten ist. Im geschichtlichen R?kblick und mit dem
Beschreiben der heutigen Situation erh?t der Leser Einblicke zur Positionsbestimmung von Design und Konstruktion, von
Designer und Ingenieur. Die verschiedenen Wahrnehmungsweisen des gestalterischen Prozesses von der Idee zum
Produkt f?ren besonders dann zu Reibungen, wenn es um ?thetische Fragen geht. Die unterschiedlichen Bildwelten von
Ingenieuren und Designern erschweren die Verst?digung und f?ren zu ungenauen oder falschen Ergebnissen. Die
F?igkeiten des Erkennens wesentlicher ?thetischer Prozesse und Strategien im kulturellen Kontext und historischem
Hintergrund erleichtern die Verst?digung.
                                     f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx

[Aus: Verlag Hermann Schmidt Mainz 2005, Klappentext:] "Sei was Du scheinen willst." (Sokrates) Wer Corporate Design
gestalten will, muss die Corporate Identity kennen. Und die ist - ebenso wie die Identit? eines Menschen - kein starres
Regelwwerk, sondern ein lebendiger Prozess: Mit welchen Werten und Haltungen verfolgt das Unternehmen welche Ziele
und Visionen? Welche Produkte und Dienstleistungen bietet es welchen Zielgruppen mit welcher Preispositionierung an?
Und wie kommuniziert es dabei visuell und verbal? Wer das nicht wei? kann formal faszinierende L?ungen finden - und
dennoch voll daneben liegen. Wie das vermieden werden kann und wie aus der Identit? eines Unternehmens sein
?erzeugender Auftritt wird, stellt Robert Paulamm in diesem Buch dar. Robert Paulmann ber? Unternehmen in CI-Fragen,
er lehrt und baut auf vielf?tige Agenturerfahrung. Zuletzt in der Gesch?tsleitung der MetaDesign AG, Deutschlands gr?ter
CI-Agentur.
[Olms Verlag 2005, Klappentext:] Kreative, die sich am Markt und im Wettbewerb erfolgreich behaupten wollen, brauchen
Designmanagement - so die Leitidee des Buches. Es wendet sich an Studienanw?ter, an Studierende und Absolventen im
Design, ebenso an junge Profis in den kreativen Disziplinen. Anhand zahlreicher Beispiele zeigen die Verfasser auf, dass
Designmanagement aus einer doppelten Kompetenz besteht: aus gestalterische Professionalit? und aus
unternehmerischer Qualifikation. Beides zusammen - Kern- und Komplement?kompetenz in integrierter Verbindung - sind
Erfolgsgaranten f? die professionelle Entwicklung von Kreativen. Designaufgaben sind n?lich immer auch
Managementaufgaben. Das gilt im Produkt- und Kommunikationsdesign genauso wie im Mode- und Schmuckdesign und in
der (Innen-)architektur. Belegt werden die theoretischen Aussagen durch praktische Beispiele und Fallstudien aus dem
Alltag. Sie machen anschaulich, was Designmanagement in der Praxis konkret bedeutet. Dabei wird der Bogen von der
gestalterischen Kompetenz in Konzept und Entwurf bis zur unternehmerischen Leistung in Auftragsakquisition und
Wettbewerbsexposition geschlagen. Das Buch ist auch ein Appell an die Verantwortlichen, in der Ausbildung Kreative




Does successful design in today's world have to correspond to the wishes of the masses? What exactly are trends and the
expectations of the general public based on? Is design always a response contra popular trends, or can adapting to popular
tendencies also generate the potential to create a better living environment?
Das Buch thematisiert die Schnittstelle zwischen ?thetik und Gesetz. Die Beziehung zwischen den Gebieten hat, nicht
zuletzt durch die politischen Ver?derungen im vergangenen Jahrzehnt, an neuer Relevanz gewonnen. Bei dem Projekt
spielt die Zusammenarbeit mit Fachleuten aus der Rechtswissenschaft eine entscheidende Rolle. Zus?zlich wurden
Autoren aus den Bereichen Politik und Design um Beitr?e gebeten. Hier treffen Disziplinen aufeinander, die meist nur sehr
pragmatisch miteinander in Ber?rung kommen.
Das Buch thematisiert die Schnittstelle zwischen ?thetik und Gesetz. Die Beziehung zwischen den Gebieten hat, nicht
zuletzt durch die politischen Ver?derungen im vergangenen Jahrzehnt, an neuer Relevanz gewonnen. Bei dem Projekt
spielt die Zusammenarbeit mit Fachleuten aus der Rechtswissenschaft eine entscheidende Rolle. Zus?zlich wurden
Autoren aus den Bereichen Politik und Design um Beitr?e gebeten. Hier treffen Disziplinen aufeinander, die meist nur sehr
pragmatisch miteinander in Ber?rung kommen.
A guide to the next great wave of technology - an era of objects so programmable that they can be regarded as material
instantiations of an immaterial system. "Shaping Things is about created objects and the environment, which is to say, it's
about everything," writes Bruce Sterling in this addition to the Mediawork Pamphlet series. He adds, "Seen from sufficient
distance, this is a small topic." Sterling offers a brilliant, often hilarious history of shaped things. We have moved from an
age of artefacts, made by hand, through complex machines, to the current era of "gizmos." New forms of design and
manufacture are appearing that lack historical precedent, he writes; but the production methods, using archaic forms of
energy and materials that are finite and toxic, are not sustainable. The future will see a new kind of object - we have the
primitive forms of them now in our pockets and briefcases: user-alterable, baroquely multi-featured, and programmable -
that will be sustainable, enhanceable, and uniquely identifiable. Sterling coins the term "spime" for them, these future
manufactured objects with informational support so extensive and rich that they are regarded as material instantiations of
an immaterial system. Spimes are designed on screens, fabricated by digital means, and precisely tracked through space

Design als Interfacedesign. Hypermedien als neue kognitive Technologien, Diskursivit? und Visualit?, Design und Sprache,
Design als Instrument des Management, Designausbildung, die Rolle des Entwurfs in der peripheren Welt, Entwicklung,
Industrialisierung und Umweltkrise
                                      f3a02dcf-96d2-4a7a-a30c-e99e7e02c72e.xlsx




Wir werden nicht nur ?ter, wir arbeiten l?ger, sind aktiver und unternehmungslustiger als es unsere Gro?ltern waren. So
ist die zweite Lebensh?fte heute f? viele Menschen gepr?t von vielf?tigen Aktivit?en, die ein selbst bestimmtes Handeln,
mit und ohne Behinderung, oder anderen Einschr?kungen verlangen. In diesem Kontext steht auch die Frage nach
Wohnformen, die es erlauben, diesen l?ger und wichtiger werdenden Lebensabschnitt nach eigenen W?schen und
Bed?fnissen zu gestalten. Neben dem von der Mehrheit der ?teren Menschen nach wie vor favorisierten Wohnen in der
angestammten Wohnung entstehen neue gemeinschaftliche Wohnformen wie Nachbarschafts-, Haus- oder
Wohngemeinschaften, integrative Wohnprojekte, betreutes Wohnen und Wohngruppen. Vor diesem Hintergrund
betrachten namhafte Autorinnen und Autoren die verschiedenen Aspekte der zweiten Lebensphase. Dar?er hinaus
werden realisierte Projekte in der Schweiz und Deutschland vorgestellt und auf ihre Praxistauglichkeit hin analysiert.
Geschrieben f?: Architekten Innenarchitekten Dozenten und Studenten Generation 50 + Bauherren Bau- und
Sozialbeh?den Baugenossenschaften Sozialarbeiter Geriater/Gerontologen
An Atlas of Radical Cartography is a collection of 10 maps and 10 essays about social issues from globalization to garbage;
surveillance to extraordinary rendition; statelessness to visibility; deportation to migration. The map is inherently political--
and the contributions to this book wear their politics on their sleeves.<br /><br />An Atlas of Radical Cartography provides
a critical foundation for an area of work that bridges art/design, cartography/geography, and activism. The maps and
essays in this book provoke new understandings of networks and representations of power and its effects on people and
places. These new perceptions of the world are the prerequisites of social change. The slipcase contains a set of ten maps
and a collection of essays by artists, architects, designers, and writers who illuminate the maps and explore their role as
political agent

				
DOCUMENT INFO
Categories:
Tags:
Stats:
views:6
posted:7/30/2012
language:
pages:63