Arten von Konnossementsaufmachung by 5c1RlpR

VIEWS: 123 PAGES: 1

									                   Arten von Konnossementsaufmachung



                        Der jeweilige Inhaber hat den Herausgabeanspruch an der
                        Ware gegenüber dem Verfrachter. Die Weitergabe erfolgt durch
                        Einigung und Übergabe. Vorteil: a) Nimmt der überseeische
Inhaber-Konnossement    Händler das B/L nicht an, kann der Exporteur über die Ware
(„blanko indossiert“)   verfügen, ohne dass der Käufer das B/L indossieren muss b)
                        bei Importen kann die Ware mehrfach weiter gehandelt werden,
                        ohne dass die beteiligten Händler auf dem Konnossement als
                        Indossanten erscheinen
                        Ein im Konnossement namentlich Benannter hat den
                        Herausgabeanspruch.
                        Er kann diesen Anspruch durch Zession (Abtretungserklärung)
Namenskonnossement
                        übertragen.
                        (z.B. bei Verkauf der Ware oder Auftrag an den Spediteur zur
                        Abholung).
                        (z.B. „an Order ASAHI MUSEN Co. Tokyo”: kann nur durch
                        Indossament des
Orderkonnossement mit   namentlich benannten Empfängers übertragen werden (auf der
Namensnennung           Rückseite).
                        Empfänger kann auch die „Notify adress“ (Melde-Adresse) sein,
                        z.B. Ablader, Spediteur, Bank usw.
                        z.B. „an Order“: müssen vom Ablader (z.B. Hafenbetrieb oder
Orderkonnossement
                        Seehafenspe-
ohne Namensnennung      diteur zwecks Weitergabe indossiert werden
                        Der Verfrachter (Reedereiagent, FOB- Spediteur...) bescheinigt
                        lediglich, dass er die Ware übernommen hat, diese aber noch
Übernahme-              nicht an Bord verladen
Konnossement            ist. Für den Verkäufer bleibt es ungewiss, ob die Sendung dann
                        tatsächlich
                        mit dem vorgesehenen Schiff verladen wird.
                        Wird mit dem Käufer „Verschiffung“ vereinbart, muss ein „an
                        Bord B/L“ mit
                        Angabe des Schiffes erstellt werden. Es kann auch das
Bordkonnossement
                        Übernahmekonnos-sement mit dem Zusatz „shipped on board“
(an Bord Konnossement)  + Unterschrift des Verfrachters ergänzt werden. Die
                        Transportdauer kann an Hand der Segelliste genau ermittelt
                        werden.
                        Für den kombinierten Haus- zu - Haus -Transport von
                        Spediteuren erstell-
Durchfrachtkonnossement tes Konnossement CT B/L (FIATA Combined Transport Bill of
Combined Transport B/L  Lading), die
                        erst als Übernahme-, dann zu Bordkonnossementen gemacht
                        werden.
                        Die Ware wurde ohne äußerlich erkennbare Schäden von
Reines Konnossement     Verfrachter ange-
                        nommen
                        Das Konnossement enthält Mängelvermerke, z.B. „2 Kartons
                        durchnässt“,
Unreines Konnossement   „Container beschädigt und durchgerostet“, „3 Kartons neu
                        gepackt, nicht
                        in Original-Karton“ usw.

								
To top