ETC Vorlage Europ�ischer Lebenslauf

Document Sample
ETC Vorlage Europ�ischer Lebenslauf Powered By Docstoc
					              LEBENSLAUF


        ANGABEN ZUR PERSON

                              Name       [ Nachname, Vorname(n) ]
                            Adresse      [Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort]
                             Telefon     [Telefonnummer in der Form: 089 - 12 34 56]
                               Mobil     [Mobilnummer in der Form: 0160 - 12 34 56]
                              E-Mail     wenn vorhanden

              Staatsangehörigkeit        [deutsch, türkisch, griechisch ...]

       Geburtsdatum / Geburtsort         [Tag, Monat, Jahr ] in Geburtsort


                 SCHULBILDUNG

               • Datum (von – bis)       [ Mit der am kürzesten zurückliegenden Maßnahme beginnen und für jeden abgeschlossenen
                                         Bildungs- und Ausbildungsgang separate Eintragungen vornehmen,
                                         z.B. September 2005 – Juli 2006 ]
• Name und Art der Bildungs- oder
           Ausbildungseinrichtung        [z.B. Hauptschule an der Ridlerstraße, München]
   • Bezeichnung der erworbenen
                     Qualifikation       [z.B. Hauptschulabschluss, Qualifizierender Hauptschulabschluss]

              • Datum (von – bis)        z.B. September 2004 – Juli 2005
• Name und Art der Bildungs- oder        [ggf. weitere Schule]
           Ausbildungseinrichtung
   • Bezeichnung der erworbenen          [ggf. weitere Qualifikation]
                     Qualifikation


       BERUFSVORBEREITUNG

                         • Datum         seit 18.09.2007
• Name und Art der Bildungs- oder        Netzwerk BvB München
         Ausbildungseinrichtung          Euro-Trainings-Centre ETC e.V.
                                         Sonnenstraße 12
                                         80331 München
                                          089 54 91 77 - 0
   • Bezeichnung des Lehrganges          Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme


            PRAXISERFAHRUNG

                • Datum (von – bis)      [Bsp. 27.09.2004 – 22.07.2005]
         • Name des Arbeitgebers         [Name des Betriebes, Ort]
                          • Branche      [Einzelhandel – Bettenabteilung]
           • Tätigkeit im Berufsfeld     [z.B. Kaufmann im Einzelhandel]
           • Wichtigste Tätigkeiten




              Seite 1 – Lebenslauf von
                 Nachname, Vorname
                 Datum (von – bis)      [Bsp. 27.09.2004 – 22.07.2005]
        • Name des Arbeitgebers         [Name des Betriebes, Ort]
                         • Branche      [Einzelhandel – Bettenabteilung]
          • Tätigkeit im Berufsfeld     [z.B. Kaufmann im Einzelhandel]
          • Wichtigste Tätigkeiten

               • Datum (von – bis)      [Bsp. 27.09.2004 – 22.07.2005]
        • Name des Arbeitgebers         [Name des Betriebes, Ort]
                         • Branche      [Einzelhandel – Bettenabteilung]
          • Tätigkeit im Berufsfeld     [z.B. Kaufmann im Einzelhandel]
          • Wichtigste Tätigkeiten


PERSÖNLICHE FÄHIGKEITEN UND
              KOMPETENZEN

                 Muttersprache          [ Muttersprache angeben ]

                  Zweitsprache          [angeben ]

         SONSTIGE SPRACHEN              [ Sprache angeben: z.B. Englisch, Spanisch]
                          • Lesen       [Kenntnisstand angeben: ausgezeichnet, gut, Grundkenntnisse]
                      • Schreiben       [Kenntnisstand angeben: ausgezeichnet, gut, Grundkenntnisse]
                       • Sprechen       [Kenntnisstand angeben: ausgezeichnet, gut, Grundkenntnisse]

    SOZIALE FÄHIGKEITEN UND             [Diese Kompetenzen beschreiben und angeben, wo sie erworben wurden]
                                        Leben und arbeiten mit anderen Menschen, in einem multikulturellen Umfeld, in Funktionen, für die
              KOMPETENZEN               Kommunikation wichtig ist, und in Situationen, in denen Teamwork wesentlich ist (z. B. Kultur und Sport)
                                        usw.

         ORGANISATORISCHE               [Diese Kompetenzen beschreiben und angeben, wo sie erworben wurden]
                                        Beispielsweise Koordinierung und Verwaltung von Personal, Projekten, Haushaltsmitteln; bei der Arbeit,
           FÄHIGKEITEN UND              einer gemeinnützigen Tätigkeit (z. B. Kultur und Sport) und zu Hause usw.
             KOMPETENZEN                z.B. Ich bin seit 5 Jahren im Verein X als Trainer der Jugendmannschaft Y verantwortlich

 TECHNISCHE FÄHIGKEITEN UND             [Diese Kompetenzen beschreiben und angeben, wo sie erworben wurden]
                                        Im Bereich Computer, spezielle Arten von Geräten und Maschinen z.B. Kopierer, Scannerkassen,
              KOMPETENZEN               Gabelstapler, Handhubwagen

 KÜNSTLERISCHE FÄHIGKEITEN              [Diese Kompetenzen beschreiben und angeben, wo sie erworben wurden]
                                        Musik, Schriftstellerei, Design, Fotographie, Tanz, Theater usw.
         UND KOMPETENZEN

   SONSTIGE FÄHIGKEITEN UND             [Diese Kompetenzen beschreiben und angeben, wo sie erworben wurden]
                                        Kompetenzen, die bisher nicht genannt wurden
              KOMPETENZEN

            FÜHRERSCHEIN(E)             [ggf. löschen, wenn nicht vorhanden]

       ZUSÄTZLICHE ANGABEN              [Hier weitere Angaben machen, die relevant sein können, z.B. zu Kontaktpersonen, Referenzen
                                        wie beispielsweise ETC, Sportverein usw.]




             Seite 2 – Lebenslauf von
                Nachname, Vorname

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Tags:
Stats:
views:1104
posted:6/19/2012
language:
pages:2