Docstoc

Einsatzverwaltung Patientenverwaltung Checklisten Telefonlisten .doc

Document Sample
Einsatzverwaltung Patientenverwaltung Checklisten  Telefonlisten .doc Powered By Docstoc
					             Einsatzleitstelle-Pro                                für
             Einsatzerfassung und Fahrzeug-Statusanzeige          POLIZEI +
             mit FMS-Ünterstützung                                RETTUNGSDIENSTE




                                      Einsatzverwaltung
                                      Patientenverwaltung
                                      Checklisten / Telefonlisten / Stadtpläne
                                      Einsatzmittelverwaltung
                                      FMS-Statusanzeige
                                      Disponieren
                                      Alarmieren


Inhaltsverzeichnis


Kapitel Thema                                                                                        Seite
1             Vorwort                                                                                   3

2             Anzeigeelemente im Überblick                                                              3
2.1           Umschalten auf Listenansicht                                                              4
2.1.1         Das Einsatztagebuch                                                                       4
2.1.2         Statusanzeige durch FMS                                                                   4

3.            Weitere Masken (Überblick)                                                                5
3.1           Checklisten / Telefonlisten / Stadtpläne                                                  5
3.1.1         Umgebungskarte zur aktuellen Straße (eingescannte Stadtpläne)                             5
3.1.2         Unterstützung von "Microsoft MapPoint"                                                    5
3.1.3         Unterstützung von frei einstellbaren Map-Servern                                          5
3.1.4         Telefonlisten                                                                             5
3.1.5         Schnellinformation zu dem aktuellen Objekt und zum Meldebild                              5
3.1.6         Grafischer Statusverlauf - Zeitdiagramm                                                   5

4             Programmkomponenten                                                                       6
4.1           Server                                                                                    6
4.1.1         Funktionsweise des Servers                                                                6
4.2           Client                                                                                    6
4.3           Datenbank                                                                                 6

5.            Konfigurationen                                                                           7
6.            Installation                                                                              7
7.            Systemvoraussetzungen                                                                     7

8.            Erste Inbetriebnahme                                                                      8
8.1           Einstellungen an den Clients                                                              8
8.2           weitere erste Einstellungen an den Clients                                                8
8.3           Ergänzende Einstellungen am Client                                                        8
8.4           Erste Einstellungen am Server                                                             8

Einsatzleitstelle-Pro - Michael Müller - Neetzer Kirchweg 3 - 21354 Bleckede - Tel: 05852 / 390980
EMail: AgentMueller@t-online.de                     Seite 1             http://www.els-pro.de
             Einsatzleitstelle-Pro                                für
             Einsatzerfassung und Fahrzeug-Statusanzeige          POLIZEI +
             mit FMS-Ünterstützung                                RETTUNGSDIENSTE
8.5           Gemeinsame Einstellungen am Client und Server                                          9

9.            Erfassen von Fahrzeugdaten                                                              9
9.1           Allgemeines                                                                             9
9.2           Importieren von vorhandenen Dateien                                                     9
9.3           Manuelle Eingabe der Fahrzeugdaten                                                     10

10.           Das Einsatzmitteltableau                                                               10
11.           bei Eingang eines FMS-Status                                                           11
12.           Manuelles Setzen eines Status                                                          11

13.           Erläuterung der Menüs                                                                  12

13.1          Menü: Datenbankpflege                                                                  12
13.1.1        Grunddaten: Züge / Fahrzeuglisten                                                      12
13.1.2        Grunddaten: Orte u. Straßen                                                            12
13.1.3        Grunddaten: Fahrzeugunabhängige Empfänger                                              13
13.1.4        Grunddaten: Objekte und Verantwortliche                                                14
13.1.5        Grunddaten: Meldebilder                                                                14
13.1.6        Grunddaten: Transportziele                                                             14
13.1.7        Telefonliste                                                                           14
13.1.8        Fahrzeugbesatzungen                                                                    14
13.1.9        Autovervollständigung Maßnahmenliste                                                   15
13.1.10       Buttonfarben und -Text                                                                 15
13.1.11       Datenfolgetelegramme                                                                   15
13.1.12       E-Mail-Adressen                                                                        15

13.2          Menü: Vorschlag über ...                                                               16
13.2.1        Orte u. Straßen                                                                        16
13.2.2        Objekte                                                                                16
13.2.3        Meldebilder                                                                            16
13.2.4        GPS-Entfernung                                                                         16
13.2.5        Gebiets-Zonen                                                                          16
13.2.6        Schleifen nach Meldebild + Einsatzort                                                  17

14.           Fahrzeugeigenschaften                                                                  17

15.           Menü: Einstellungen                                                                    19
15.1          Datenbank                                                                              19
15.2          Sicherheit                                                                             19
15.3          Datenbank-Sicherung                                                                    19
15.4          Statuswechsel - Plausibilitätsprüfung                                                  19
15.5          bei Einsatzende E-Mail versenden / Daten auf die Homepage kopieren                     20
15.6          Protokolle                                                                             22
15.7          Servernamen eintragen                                                                  22
15.8          Sonstiges: Autoanmeldung, sofort drucken, 5-Ton als Sprechwunsch ...                   22

16.           Manuelles Disponieren von Einsatzmitteln                                               23
17.           Disponieren von Einsatzmitteln                                                         23
18.           Manuelles Alarmieren der Einsatzmittel und Meldeempfänger                              26
19.           Automatisches Alarmieren der Einsatzmittel und Meldeempfänger                          26

20.           ELS-Monitor                                                                            27
21.           Funkanbindung                                                                          27
22.           Autor                                                                                  27


Einsatzleitstelle-Pro - Michael Müller - Neetzer Kirchweg 3 - 21354 Bleckede - Tel: 05852 / 390980
EMail: AgentMueller@t-online.de                     Seite 2             http://www.els-pro.de
             Einsatzleitstelle-Pro                                für
             Einsatzerfassung und Fahrzeug-Statusanzeige          POLIZEI +
             mit FMS-Ünterstützung                                RETTUNGSDIENSTE




1. Vorwort:

Seit dem Jahre 1998 entwickeln wir moderne Einsatzleitstellen-Software. Im Vordergrund
stehen dabei Zuverlässigkeit und ein unvergleichbares Preis-Leistungsverhältnis.
Im Zuge knapper Kassen, die auch öffentliche Einrichtungen und Behörden nicht unverschont
lassen, ist es uns gelungen, eine Leitstellensoftware zu präsentieren, die allen Anforderungen
einer Rettungsleitstelle sowie eines Einsatzleitfahrzeugs gerecht wird und trotzdem
erschwinglich ist.

Unsere Produkte brauchen sich hinter großen Namen nicht zu verstecken. Das Gegenteil ist
der Fall: Es werden Funktionen geboten, die anderswo vergeblich gesucht werden.

An der Entwicklung waren sowohl erfahrene Rettungsdienst-Mitarbeiter mehrerer Leitstellen
(München, Frankfurt, ...) als auch Polizeibeamte in Leitstellen und des Einzeldienstes
beteiligt.

Unser Dank gilt allen, die bei der Entwicklung mit ihrem Fachwissen beiseite gestanden und
auf diese Weise geholfen haben, die Leitstellensoftware universell einsetzen zu können.




2. Anzeigeelemente im Überblick
3.                                                                                                   Einsatzblatt +
                                                                                                     Patienten

                                                                                                     Statusanzeige der
                                                                                                     Einsatzmittel
                                                                                                     (3000 Einstzmittel
                                                                                                     verteilt auf 30 Wachen
                                                                                                     á 100 Fahrzeuge)




                                                                                                     30 Wachreiter



                                                                                                     offene Einsätze



                                                                                                     bereits getroffene
                                                                                                     Maßnahmen zum
                                                                                                     aufliegenden Einsatz




Einsatzleitstelle-Pro - Michael Müller - Neetzer Kirchweg 3 - 21354 Bleckede - Tel: 05852 / 390980
EMail: AgentMueller@t-online.de                     Seite 3             http://www.els-pro.de
             Einsatzleitstelle-Pro                                für
             Einsatzerfassung und Fahrzeug-Statusanzeige          POLIZEI +
             mit FMS-Ünterstützung                                RETTUNGSDIENSTE


2.1 Umschalten auf Listenansicht
                                                                                                     Einsatzmittel zum
                                                                                                     aktuellen Einsatz mit
                                                                                                     Zeitangabe über
                                                                                                     Statuswechsel

                                                                                                     Sprechwünsche


                                                                                                     Einsatzmittel, die
                                                                                                     noch keinem Einsatz
                                                                                                     zugeordnet sind


                                                                                                     Fahrzeuge, die
                                                                                                     alarmiert, disponiert
                                                                                                     bzw. eingesetzt sind
                                                                                                     (einschließlich
                                                                                                     Verweildauer in
                                                                                                     diesem Status)




2.1.1 Das Einsatztagebuch
                                                           2.1.2 Statusanzeige durch FMS
Alle wichtigen Grundinformationen zu dem
Einsatz und zum Patienten werden in der                    "Einsatzleitstelle-Pro" verwaltet bis zu 3000
Datenmaske erfaßt.                                         Einsatzmittel. Diese können in "Wachen" und
Der Einsatzverlauf wird in der dazugehörigen               "Züge" eingeteilt werden. Auf diese Weise
Maßnahmenliste dokumentiert. Statuswechsel                 kann eine klare und übersichtliche Gliederung
der    eingesetzten     Fahrzeuge    werden                der Fahrzeuge erreicht werden.
automatisch zugefügt.                                      Jedes Fahrzeug stellt seinen aktuellen Status
                                                           farblich dar. Im Einsatzmitteltableau stehen
                                                           diverse      verschiedene Ansichtsarten für
                                                           individuelle Bedürfnisse zur Verfügung.




                                                           Die Anzeigeelemente für jedes Fahrzeug
                                                           lassen sich farblich individuell gestalten und
                                                           per Drag & Drop an beliebige Stellen
                                                           platzieren.

                                                           Es wird auch der Mehr-Bildschirmbetrieb
                                                           unterstützt. Sowohl die Karten als auch die
                                                           Statusanzeige kann auf einen zweiten/dritten
                                                           Monitor gebracht werden.




Einsatzleitstelle-Pro - Michael Müller - Neetzer Kirchweg 3 - 21354 Bleckede - Tel: 05852 / 390980
EMail: AgentMueller@t-online.de                     Seite 4             http://www.els-pro.de
             Einsatzleitstelle-Pro                                für
             Einsatzerfassung und Fahrzeug-Statusanzeige          POLIZEI +
             mit FMS-Ünterstützung                                RETTUNGSDIENSTE


4. Weitere Masken (Überblick)

3.1 Checklisten / Telefonlisten / Stadtpläne               3.1.4 Telefonlisten (mit autom. Anwahl)

In der Datenbankpflege können einsatzunter-
stützende Informationen für alle wichtigen
Bereiche   hinterlegt  und   jederzeit  auf
Knopfdruck abgefragt werden:

4.1.1   Umgebungskarte zur aktuellen
        Straße (eingescannte Stadtpläne)




                                                           3.1.5 Schnellinformation zu dem aktuellen
                                                           Objekt und zum Meldebild




4.1.2   Unterstützung von "Microsoft
        MapPoint" (hausnummerngenaue
        Anzeige des Einsatzortes in
        größeren Städten)




                                                           In   diesen    Checklisten können         Dinge
                                                           eingepflegt werden wie
                                                            Anfahrtsweg zum Objekt
                                                            Verantwortliche Personen
                                                            Besondere Gefahren
                                                            Verhaltensmaßregeln
                                                            Maßnahmenkataloge

                                                           3.1.6 wann hat welches             Fahrzeug   in
                                                           welchen Status gewechselt
4.1.3   Unterstützung von frei einstellbaren
        Map-Servern




Einsatzleitstelle-Pro - Michael Müller - Neetzer Kirchweg 3 - 21354 Bleckede - Tel: 05852 / 390980
EMail: AgentMueller@t-online.de                     Seite 5             http://www.els-pro.de
             Einsatzleitstelle-Pro                                für
             Einsatzerfassung und Fahrzeug-Statusanzeige          POLIZEI +
             mit FMS-Ünterstützung                                RETTUNGSDIENSTE



4. Programmkomponenten
Einsatzleitstelle-Pro    besteht    aus    diesen          4.1.1 Funktionsweise des Servers
Komponenten:
                                                           Der Server kommuniziert mit den Clients über
 Server
                                                           ein Netzwerk per TCP/IP.
 vielen Clients
                                                           Das bedeutet, dass die Clients und der Server
 der Datenbank
                                                           nicht auf dem selben PC laufen müssen.
                                                           Natürlich können der Server und ein Client
Alle Komponenten können sich auf einem                     auch auf dem selben PC laufen.
anderen PC befinden
                                                           Die Clients und der Server können in
4.1 Server ("Server.exe")
                                                           beliebiger Reihenfolge gestartet werden. Sie
                                                           erkennen sich jeweils bei Programmstart und
Es ist ein kleines aber mächtiges Programm,                stellen eine entsprechende Verbindung
mit folgenden Aufgaben:                                    untereinander her.
a) Abhören der Soundkarte, an der das                      4.2 Clients ("els.exe")
Funkgerät angeschlossen ist und Weitergabe                 Sie        bilden       die           eigentliche
der eingehenden Status an alle Clients.                    Bedienungsoberfläche und           melden alle
                                                           Änderungen an den Server.
b) Auf Wunsch hört er die ISDN-Karte ab und
kann auch so eingehende Telefonanrufe (ohne                4.3 Datenbank ("els.mdb")
abzunehmen) als Statusmeldung eines                        Alle Stammdaten werden in einer Datei im MS-
Fahrzeugs an die Clients leiten.                           Acces97 Format gespeichert.Der Dateiname
                                                           lautet: "els.mdb".
c) Eingaben von einem Clients leitet er an alle
anderen Clients weiter, damit alle Clients den             Der Server und die Clients sind Visual-Basic
gleichen Stand haben.                                      Programme, die alle Daten in das Access97-
                                                           Format umwandeln und in der Datei speichern.
d) Senden      von      Quittung/Status   an   die         Die Datei "els.mdb" ist im Setup enthalten und
Fahrzeuge                                                  enthält bereits alle erforderlichen Tabellen.
Das bedeutet, an dem PC, an dem der Server                 MS-Access selbst ist nicht erforderlich.
läuft, ist angeschlossen:
a) die Soundkarte, an der das Funkgerät                    Der Datenzugriff erfolgt über die kostenlosen
angeschlossen wird                                         Microsoft-Jet-Maschine per DAO. Dabei
b) die Relaissteuerung für die Sendertastung               handelt es sich um einen schnellen
(optional)                                                 Datenzugriff.
c) die ISDN-Karte (optional)
                                                           Eine Überlegung bei der Wahl der Datenbank
Hinweis:
                                                           hat natürlich auch der Preis gespielt. Alle
"ELS-Pro" kann auch ohne Soundkarte benutzt                erforderlichen Runtime-Module stellt Microsoft
werden,     wenn    der    FMS-Status     der              kostenlos zur Verfügung und sind im Setup
Einsatzmittel manuell gesetzt werden soll und              enthalten
auch keine Alarmierung mittels "ELS-Pro"
durchgeführt werden soll.                                  Kontrollmechanismen innerhalb des Servers
                                                           und der Clients stellen sicher, dass ein
Für den Betrieb der Clients ist es in jedem Fall           Datensatz während der Bearbeitung gesperrt
erforderlich, dass der Server läuft. Sonst                 ist und eine Aktualisierung der Daten sofort an
erscheint im Client nach 5 Minuten der Hinweis             allen Clients/Monitoren angezeigt wird.
darauf, dass der Server nicht läuft und der
Client beendet sich.                                       MS-Access97 (nicht 2000 !!!) kann benutzt
                                                           werden, um diese Datei zu öffnen und die
                                                           Tabellenstruktur kennen zu lernen.
                                                           Auf keinen Fall sollten die Tabellenstrukturen
                                                           verändert werden.


Einsatzleitstelle-Pro - Michael Müller - Neetzer Kirchweg 3 - 21354 Bleckede - Tel: 05852 / 390980
EMail: AgentMueller@t-online.de                     Seite 6             http://www.els-pro.de
             Einsatzleitstelle-Pro                                für
             Einsatzerfassung und Fahrzeug-Statusanzeige          POLIZEI +
             mit FMS-Ünterstützung                                RETTUNGSDIENSTE



5.    Konfigurationen

                                                           Beachte:
                                                           Für jeden weiteren Client, der installiert werden
                                                           soll, muss dort das Setup-Programm gestartet
                                                           werden. Auch dort befinden sich nach der
                                                           Installation der Server, der Client und die
                                                           Datenbank "els.mdb" im selben Verzeichnis.
                                                           Auf diesen PC wird der Server jedoch nicht
                                                           gestartet !

                                                           Server und Datenbank "els.mdb" müssen dort
                                                           aber auch nicht gelöscht werden. Auf diese
                                                           Weise kann jeder PC als "Ersatz" für den
                                                           Server einspringen.

                                                           Tipp 1:
                                                           Der Server kann auch allein ohne Client auf
                                                           einem PC laufen. Auch hier wird das Setup-
                                                           Programm gestartet.

                                                           Tipp 2:
                                                           Auch die Datenbank "els.mdb" kann sich allein
                                                           in einem mit schreibrechten freigegebenen
                                                           Verzeichnis befinden. Und wieder muss zur
                                                           Installation der Datenbank "els.mdb" das
                                                           Setup-Programm gestartet werden.

                                                           Tipp 3 (für Mehrbenutzerbetrieb):
                                                           Nach jeder Installation wird der Server
                                                           automatisch gestartet und befindet sich unten
                                                           rechts in der Windows-Tray-Leiste neben der
                                                           Uhrzeit. Durch einen Mausklick auf dieses
                                                           Symbol wird der Server sichtbar. Der Server
                                                           hat im Hauptfenster eine Option "Autostart".
                                                           Soll der Server auf diesem PC noch dem
                                                           Windows-Start automatisch starten, so wird
                                                           diese Option aktiviert. Soll der Server dort nicht
6.    Installation                                         laufen, so muss der Server hier nach der
                                                           Installation lediglich beendet werden..
Vor dem Betrieb von ELS-Pro sollte die
Überlegung angestellt werden, wie die                      Der Monitor (Monitor.exe) kann von überall
beteiligten Programme auf den/die PC verteilt              aus der Welt betrieben werden, wenn sowohl
werden sollen.                                             der Server als auch der Monitor am Internet
                                                           angeschlossen sind. Der Monitor zeigt den
Grundsätzlich laufen der Server, der Client und            Status aller Fahrzeuge sowie alle offenen
die Datenbank auf dem gleichen PC und                      Einsätze und die abgeschlossenen Einsätze
befinden sich nach der Installation mittels des            der letzten sieben Tage einschließlich aller
Setup-Programms auch im selben Verzeichnis.                Maßnahmen an.
                                                           Mit der entsprechenden Berechtigung kann der
                                                           Monitor sogar die Fahrzeug-Status verändern.

                                                           7. Systemvoraussetzungen
                                                                Windows 9x, 2000, ME, XP, NT
                                                                Monitor mit 1024 x 768 Pixel
                                                                Pentium Prozessor oder vergleichbar
                                                                 für autom. Quittung mind. P1000
Einsatzleitstelle-Pro - Michael Müller - Neetzer Kirchweg 3 - 21354 Bleckede - Tel: 05852 / 390980
EMail: AgentMueller@t-online.de                     Seite 7              http://www.els-pro.de
             Einsatzleitstelle-Pro                               für
             Einsatzerfassung und Fahrzeug-Statusanzeige         POLIZEI +
             mit FMS-Ünterstützung                               RETTUNGSDIENSTE
   bei mehreren Clients: Netzwerk                            Die Einstellungen nun speichern !!!


8. Erste Inbetriebnahme
8.1 Einstellungen an den Clients:
                                                           8.2 weitere erste Einstellungen an den
 die Datei "els.exe" starten
                                                           Clients
 "Einsatzleitstelle-Pro" fordert zur Eingabe
    eines neuen Benutzers auf und öffnet die
                                                              Nun wird eingestellt, wo sich die
    entsprechende Maske.
                                                               Datenbank "els.mdb" befindet. Dazu wird
                                                               ebenfalls unter "Einstellungen" jetzt der
                                                               Reiter "Datenbank" angewählt.

   Hier wird ein Benutzername und ein
    entsprechendes Passwort eingegeben und
    bestätigt




                                                               Wenn sich die Datei auf einem anderen
                                                               PC befindet, so wird an dieser Stelle das
                                                               freigegebene Verzeichnis, in dem sich die
                                                               Datei "els.mdb" befindet, eingetragen.

                                                           8.3 Ergänzende Einstellungen am Client
   "Einsatzleitstelle-Pro" öffnet das Benutzer-
    Anmeldefenster.        Der      eben    neu            Ein Fahrzeugstatus kann neben einem
    eingetragene Benutzer kann sich nun mit                eingehenden FMS-Signal natürlich auch
    Passwort anmelden                                      manuell gesetzt werden.
                                                           Dazu     kann    unter    "Einstellungen"     
                                                           "Statuswechsel"         "Plausibilitätsprüfung"
                                                           zusätzlich eingestellt werden, unter welchen
                                                           Umständen welcher Status eingestellt werden
                                                           kann.

                                                           Beispielsweise sollte manuell nur in Status 4
                                                           gewechselt werden können, wenn das
   Menü "Einstellungen" öffnen
                                                           Fahrzeug zur Zeit den Status 3 hat.
   in der Konfigurationmaske den Reiter
    "Server" anklicken

   in dem weißen Feld wird nun die
    Netzwerkadresse      (IP-Adresse,    z.B:
    192.168.64.2) des PC eingetragen, auf
    dem der Server läuft. Sollte dies der
    gleiche PC sein, auf dem der Client läuft,             8.4 Erste Einstellungen am Server
    wird hier nur das Wort "localhost"
                                                            die Datei "Server.exe" starten
    eingetragen
                                                            auch hier unter "Einstellungen" 
                                                               "Datenbank" den Pfad einstellen, in dem
                                                               sich die Datei "els.mdb" befindet
                                                            Lizenzinformationen
                                                               für die entsprechende Anzahl Lizenzen

                                                                Unter "Einstellungen"  "Soundkarte" wird
                                                                 eingestellt, an welcher Soundkarte das
Einsatzleitstelle-Pro - Michael Müller - Neetzer Kirchweg 3 - 21354 Bleckede - Tel: 05852 / 390980
EMail: AgentMueller@t-online.de                     Seite 8             http://www.els-pro.de
             Einsatzleitstelle-Pro                                für
             Einsatzerfassung und Fahrzeug-Statusanzeige          POLIZEI +
             mit FMS-Ünterstützung                                RETTUNGSDIENSTE
    Funkgerät                   (empfangsseitig)
    angeschlossen ist



                                                           9. Erfassen der Fahrzeugdaten
                                                           9.1 Allgemeines:

                                                           Intern werden die Fahrzeuge anhand ihrer
                                                           FMS-Kennung erkannt und verarbeitet.

                                                           Zusätzlich werden zu jedem                Fahrzeug
                                                           folgende Informationen hinterlegt:

                                                              FMS-Kennung
                                                              Rufnamen
                                                              Fahrzeuginfo (Fzg-Art, Ausrüstung o.ä.)
                                                              Besatzung (Name und Anzahl)
                                   aktivieren
                                                           Datenerfassung:
     Hinweis:
     Es wird nur über die erste Soundkarte                 "Einsatzleitstelle-Pro" bietet mehrere Möglich-
     gesendet.                                             keiten, diese Informationen zu erfassen.
     Dies wird bei mehreren Soundkarten im
     Allgemeinen die sein, die in der                      9.2 Importieren von vorhandenen Daten
     "Systemsteuerung"  "Multimedia" unter
                                                               a) aus einer BOS-Datei
     "Wiedergabe" als "bevorzugtes Gerät"
     eingetragen ist.                                          b) von FMS32 oder FMS32-Pro

                                                               Dazu wird das Menü "Importieren"
   Bei    der    "Kanaldekodierung"   sollten
                                                               geöffnet, um die entsprechenden Daten zu
    "FMS/ZVEI/POCSAG" jeweils nur einmal
                                                               importieren.
    aktiviert sein. Sonst wird jeder Eingang
                                                               Alle    vorhanden    Fahrzeuge     werden
    doppelt angezeigt.
                                                               aufgelistet und können entweder "in einem
                                                               Rutsch" oder einzeln per Drag & Drop in
                                                               die Fahrzeugübersicht gezogen werden.
8.5 Gemeinsame Einstellungen am Server
und Client

Mit den jetzigen Einstellungen ist das
System bereits betriebsbereit.

Um die richtige Statusverarbeitung zu
gewährleisten wird nun beim Server und Client
eingestellt, bei welchem Status sich das
Fahrzeug in einem Einsatz befindet.

   bei der Polizei:              3,4
   bei Rettungsdiensten          3,4,7,8

Hintergrund:
Wenn ein Fahrzeug in einen der o.a. Status
wechselt oder aus diesem Status kommt, wird
der Statuswechsel zu diesem Einsatz als
Maßnahme protokolliert.




Einsatzleitstelle-Pro - Michael Müller - Neetzer Kirchweg 3 - 21354 Bleckede - Tel: 05852 / 390980
EMail: AgentMueller@t-online.de                     Seite 9             http://www.els-pro.de
             Einsatzleitstelle-Pro                               für
             Einsatzerfassung und Fahrzeug-Statusanzeige         POLIZEI +
             mit FMS-Ünterstützung                               RETTUNGSDIENSTE




9.3 Manuelle Eingabe für jedes Fahrzeug                    10. Das Einsatzmitteltableau
    Mit   rechtem     Mausklick    auf     die
    Fahrzeugfelder erscheint ein Menü, in dem
    u.a. auch die "Eigenschaften" eingestellt              Unterscheide: Einsatzmittel u. Überschrift
    werden können
                                                           Das Einsatzmitteltableau kann sowohl zur
                                                           Anzeige von Einsatzmittel als auch zur
                                                           Anzeige einer Info bzw. Überschrift (Name der
                                                           Einheit/Wache) benutzt werden. Dies erhöht
                                                           die Übersicht erheblich.

                                                           Zu diesem Zwecke gibt es im Eigenschaften-
                                                           Menü aller Einsatzmittel eine Option, in dem
                                                           man ein Einsatzmittel nicht als Einsatzmittel,
                                                           sondern als eine Überschrift darstellt.
    ssssssssss
                                                           Vorgehensweise:
                                                           a) rechte Mausklick auf ein Feld/Einsatzmittel
                                                           b) der "Rufname" wird zur Überschrift
    Im nachfolgenden Menü können die                       a) als FMS-Kennung muß "XXXXXXXX"
    Eigenschaften nun manuell eingestellt                     (acht große X) eingegeben werden.
    werden.
                                                           Klickt man künftig mit der rechten Maus auf
    Wichtig ist zunächst nur die Eingabe                   eine Überschrift, so öffnet sich nicht mehr das
    a) der 8-stelligen FMS-Kennung und                     Kontextmenü für das Einsatzmittel, sondern
    b) des Rufnamens                                       ein Fenster, in dem die Eigenschaften dieser
                                                           Überschrift festgelegt werden können

                                                              Farbe
                                                              Hintergrundbild
                                                              Breite
                                                              Höhe
                                                              Schriftart




    Beachte:
    Die gleiche FMS-Kennung darf an mehrere
    Fahrzeuge gleichzeitig vergeben werden.
    Ändert eines dieser Fahrzeuge den Status,              Rückgängig machen:
    so wird der neue Status automatisch auch               Eine Überschrift kann wieder als Einsatzmittel
    bei allen anderen Fahrzeugen eingestellt               benutzt werden, wenn im Eigenschaftsfenster
    und angezeigt.                                         der Überschrift die Option gewählt wird:
                                                           "Button soll wieder ein normales Einsatzmittel
    Rufnamen     dürfen    ohne   jegliche                 sein"
    Auswirkung    für   andere  Fahrzeuge
    mehrfach vergeben werden.




Einsatzleitstelle-Pro - Michael Müller - Neetzer Kirchweg 3 - 21354 Bleckede - Tel: 05852 / 390980
EMail: AgentMueller@t-online.de                     Seite 10             http://www.els-pro.de
             Einsatzleitstelle-Pro                                   für
             Einsatzerfassung und Fahrzeug-Statusanzeige             POLIZEI +
             mit FMS-Ünterstützung                                   RETTUNGSDIENSTE




11. Eingang eines FMS-Status                               12. Manuelles Setzen eines
                                                           Status
Wenn über die Soundkarte vom Fahrzeug ein
FMS-Signal an den Server geleitet wird, macht              Es kann Situationen geben, da muß der Status
der Server zwei Dinge:                                     eines Fahrzeugs manuell gesetzt werden:
 er schreibt die neue Information in die                   es gibt grundsätzlich keine FMS-
    Datenbank                                                  Anbindung
 er informiert die Clients über den Eingang                einzelne Fahrzeuge haben kein FMS
    eines Statuswechsels. Der Client erhält auf
                                                            bei Programmstart alle Fahrzeugstatus auf
    diesem Wege sofort Kenntnis darüber,
                                                               den aktuellen Stand bringen
    welches Fahrzeug welchen Status hat.

   Der Client zeigt den neuen Status dann                 Der Status eines Fahrzeugs wird wie folgt
    unmittelbar an.                                        gesetzt:
An der Anzeige des Clients ändert sich je nach
                                                                rechte Maustaste auf das betreffende
Status folgendes:
                                                                 Fahrzeug
                                                                es öffnet sich die Status-Auswahlmaske
                                                                linke Maustaste auf den gewünschten
                                                                 Status

                                                           An dieser Stelle etwas aus dem täglichen
                                                           Leben:
                                                               "Es gibt auch im Deutschen ''die Stati'' nicht. Ist
                                                               ein typischer Fehler, der wahrscheinlich schon
                                                               bald keiner mehr ist, weil ihn 99,99% aller
                                                               Leute machen.
                                                               Der Ursprung: lat. status, status (femininum)
                                                               Diese Deklinationsklasse hat mit der üblichen -
                                                               us, -i (maskulinum) Klasse gar nichts zu tun.

   Bei Eingang des Status 5 (oder wenn                        Wenn im Deutschen eine Mehrzahl für Status
    Status 9 als dringender Sprechwunsch                       verwendet werden soll, dann heißt sie ''die
    eingestellt wurde), erscheint der Eingang                  Status'' mit langem U."
    in der Sprechwunschliste. Durch Anklicken
    der     Zeile    wird    ein    "J"    als
    Sprechaufforderung      zum      Fahrzeug                  Plural / Ein Status kommt selten allein ...
    gesendet.                                                  ... und wie nennt man nun mehrere davon?
                                                               Vielleicht »Stati«, Staten oder gar »Statusse«?
   bei Eingang von Status 3 erscheint der                     Viele der Fremdwörter auf -us, die aus dem
    Eingang in der Fahrzeug-Zuordnungsliste.                   Lateinischen oder Griechischen übernommen
    Dort kann das Fahrzeug angeklickt                          wurden, bilden den Plural mit der deutschen
    werden, worauf sich ein Fenster mit                        Endung -e[n], so z. B. »Virus – Viren«, »Zyklus
    geöffneten Einsätzen öffnet. Einem dieser                  – Zyklen« oder »Globus – Globen/Globusse«
    Einsätze kann das Fahrzeug dann                            (beides ist möglich!). Einige tanzen jedoch aus
    zugeordnet werden. Natürlich kann dort                     der Reihe und behalten ihre ursprüngliche
    auch ein neuer Einsatz angelegt werden.                    Pluralform bei. Auch der Status konnte sich von
                                                               seinen lateinischen Wurzeln nicht trennen und
   alle anderen Eingänge werden als                           bildet seinen Plural nach wie vor mit der
    Farbwechsel in der Übersicht dargestellt.                  Endung -us (mit lang gesprochenem u!), also
                                                               »die Status«. Genauso verhält es sich übrigens
                                                               auch bei »(der) Passus – (die) Passus« und
                                                               »(der) Kasus – (die) Kasus«.

                                                               Jetzt können sie kommen, die Status!

Einsatzleitstelle-Pro - Michael Müller - Neetzer Kirchweg 3 - 21354 Bleckede - Tel: 05852 / 390980
EMail: AgentMueller@t-online.de                     Seite 11             http://www.els-pro.de
             Einsatzleitstelle-Pro                               für
             Einsatzerfassung und Fahrzeug-Statusanzeige         POLIZEI +
             mit FMS-Ünterstützung                               RETTUNGSDIENSTE


(Quelle: Duden-Forum der TU München, 2001)

13. Erläuterung der Menüs                                  13.1.2 Grunddaten: Orte u. Straße

13.1     Menü: Datenbankpflege                             Orte und Straßen werden erfaßt, damit
                                                           a) beim Ausfüllen des Einsatzblattes eine
13.1.1 Grunddaten: Züge / Fahrzeuglisten                       Autokomplettierung angeboten wird
                                                           b) auf Wunsch auch Alarmierungsvorschläge
                                                               gemacht werden können, die als
                                                               Bezugspunkt den Einsatzort haben.




Bedeutung der Züge

Neben der Unterteilung in Wachen (die 3000                 Erfassung der Orte
Einsatzmittel bestehen aus 30 Wachen = 100                 Zunächst werden die Orte erfaßt. Zu jedem Ort
Fahrzeuge pro Wache)                                       ist   ein    Postleitzahl   erforderlich. Mit
ist eine Einteilung der Einsatzmittel in Züge              unterschiedlichen Postleitzahlen kann daher
möglich.                                                   ein Ort mehrfach gespeichert werden.
Jedes Einsatzmittel kann einem            Zug
zugeordnet werden.                                         Erfassung der Straßen
Dazu werden hier die Züge zunächst                         Zunächst wird der gewünschte Ort aus der
namentlich erfasst. Es können 600 Zugnamen                 Orte-Combo-Box selektiert.
erfasst werden.
                                                           Zu jeder Straße kann optional angegeben
Erforderlich ist eine Einteilung der Einsatzmittel         werden, ob es eine eingescannte Datei gibt,
in Züge nicht !!!                                          deren Inhalt später angezeigt werden soll (Im
                                                           Hauptmenü gibt es den "Information"-Button.
Nur    wenn      später    Einsatzvorschläge               Beim Anklicken erscheint ein Sub-Menü, in
zugbezogen erfolgen sollen, ist die Zuordnung              dem diese Datei nun angezeigt werden kann.)
zu Zügen erforderlich.                                     Bei der Datei kann es sich z.B. um einen
                                                           Stadtplan ausschnitt handeln, in dem sich die
                                                           Straße befindet.

                                                           Die Erfassung der Orte und Straße bildet den
                                                           Löwenanteil an zu leistender Vorarbeit. Wer
                                                           bereits      über  eine   Datenbank       mit
                                                           Straßennamen und dem Programm Microsoft-
                                                           Access97 verfügt, der kann sich die Arbeit
                                                           durch Importieren der Daten erheblich
                                                           erleichtern:
                                                           Die Tabelle "tab_straszen" besteht aus 6
                                                           Feldern,      von denen    wenigstens     die
                                                           Datenfelder
                                                            "Name"
                                                            "Ort"
                                                            "Plz"

Einsatzleitstelle-Pro - Michael Müller - Neetzer Kirchweg 3 - 21354 Bleckede - Tel: 05852 / 390980
EMail: AgentMueller@t-online.de                     Seite 12             http://www.els-pro.de
             Einsatzleitstelle-Pro                               für
             Einsatzerfassung und Fahrzeug-Statusanzeige         POLIZEI +
             mit FMS-Ünterstützung                               RETTUNGSDIENSTE
importiert werden müssen. Das Feld "LNr" wird              Dazu muß hier nur für jeden Ort angegeben
autom. gefüllt.                                            werden, welche Nachbarorte er hat. Es sind
                                                           natürlich beliebig viele Nachbarorte möglich.


Erfassung des Anfahrtsweges
Zu jeder Straße kann ein Anfahrtsweg                       13.1.3 Grunddaten: Fahrzeugunabhängige
hinterlegt werden. Das macht Sinn, wenn                           Empfänger (FME/DME)
durch die Leitstelle nur Fahrzeuge verwaltet
werden, die von der selben Wache ausrücken.
Die Anzeige erfolgt im Einsatzblatt, wenn die
"Checklisten" angezeigt werden. Außerdem
werden     sie   auf   dem    Alarmausdruck
ausgedruckt.

                                                           Bei den Alarmierungsvorschlägen erscheinen
Kartenverwaltung                                           später grundsätzlich auch immer die
Die Kartenverwaltung dient dazu, eine gewisse              fahrzeugunabhängigen Empfänger, die hier
Navigation zu ermöglichen. Wenn später die                 eingetragen wurden.
Karten-Datei zur Straße im Einsatzort
angezeigt werden soll, kann nun in der
Kartenverwaltung angegeben werden, welches
die benachbarten Dateien sind.


                            Navigationsbuttons

                                                           Name des Trägers
                                                           Kann eine Person oder Funktion sein

                                                           Rufnummer
                                                           Bei einem Funkmeldeempfänger (FME) wird
Alarmierungsvorschläge über Orte und                       hier   die   die   5-stellige   ZVEI-Nummer
Straßen                                                    eingetragen,     bei       einem     digitalen
                                                           Meldeempfänger (DME) die meist 7-stellige
Fahrzeugvorschläge können später                           RIC-Nummer.
ortsbezogen gemacht werden:
 über den Einsatz-Ort oder                                Kanal
 über die Straße im Einsatzort                            Im Server können 6 Funkkanäle bedient
                                                           werden. In einem dafür vorgesehenen Feld
Zu diesem Zweck wird hier festgelegt, welche               wird jeweils der    Kanal eingetragen (max. 6
 Wachen oder                                              Stellen, z.B. "314 UG").
 Züge oder                                                Der gleiche Eintrag (schreibweise) muß hier
 Fahrzeuge                                                gemacht werden. Nur auf diesem Kanal wird
zu    diesem   Einsatz-Ort     oder    Straße              die Alarmierung für diesen Empfänger später
vorgeschlagen werden sollen.                               auch durchgeführt.

Es läßt sich alles miteinander kombinieren:                Digitalempfänger
 bestimmte Fahrzeuge für bestimmte                        Wenn es sich bei dem Gerät um einen
    Straßen                                                digitalen Empfänger handelt, dann muß es hier
 bestimmte Züge für bestimmte Straßen                     angekreuzt werden. Zusätzlich kann eine von 4
                                                           möglichen Standardfunktion "A-D" festgelegt
 bestimmte Wachen für bestimmte Orte
                                                           werden. Diese kann vor der eigentlichen
 bestimmte Züge für bestimmte Orte
                                                           Alarmierung später noch geändert werden.
 bestimmte Fahrzeuge für bestimmte Orte
                                                           5-Tonfolge nur einmal senden
Für größere Einsätze können auch die                       Nach der TR-BOS wird der Ton doppelt
Fahrzeuge/Züge/Wachen der Nachbarorte                      gesendet, mit dieser Ausnahme kann er auch
vorgeschlagen werden.                                      einmal ausgestraht werden.


Einsatzleitstelle-Pro - Michael Müller - Neetzer Kirchweg 3 - 21354 Bleckede - Tel: 05852 / 390980
EMail: AgentMueller@t-online.de                     Seite 13             http://www.els-pro.de
             Einsatzleitstelle-Pro                               für
             Einsatzerfassung und Fahrzeug-Statusanzeige         POLIZEI +
             mit FMS-Ünterstützung                               RETTUNGSDIENSTE
Zusatzton                                                  Die hier gespeicherten Ziele dienen
Hier können entweder Weckton oder einer von                 zur Autokomplettierung des "Ziele"-Feldes
5 verschieden Sirenentöne für den Empfänger                    in der Einsatzmaske
festgelegt werden.

13.1.4 Grunddaten: Objekte und                             13.1.7 Telefonliste
       Verantwortliche
                                                           Neben den Objekten und Verantwortlichen
Die Objekte spielen hier eine Rolle:                       können auch allgemeine Telefonnummern
 sie erscheinen nebst Verantwortliche in                  erfaßt werden. Auch sie werden angezeigt,
    der Telefonliste                                       wenn im Hauptmenü der "Telefon"-Button
 In der Einsatzmaske wird das Objektfeld                  gedrückt wird.
    autokomplettiert                                       Die Telefonnummern können bestimmten
 Alarmierungsvorschläge können sich auf                   Kategorien zugeordnet werden, die später
    das Objekt beziehen                                    selektierbar sind.

Hinweise                                                   Alle Telefonnummern als auch der Inhalt des
Hier eingetragene Vermerke können neben                    Feldes "Vermerk" sind bei der späteren Suche
den Verantwortlichen später im "Checklisten"-              suchfähig.
Button für den jeweiligen Einsatz abgerufen
werden.                                                    Die Änderung der Daten erfolgt mit Eingabe
                                                           der Daten, ohne extra "speichern"-Button
Alarmordner-Nr
Wenn ein Alarmsystem vorhanden ist und ein
bestimmte Melder einen Alarm anzeigt, so                   13.1.8 Fahrzeugbesatzungen
genügt die Eingabe der Meldernummer im Feld
"Meldender" des Einsatzblattes, um das                     Durch die Erfassung der Fahrzeugbesatzung
entsprechende Objekt automatisch in der                    wird zunächst eine Tabelle mit allen zur
Maske zu übernehmen.                                       Verfügung stehenden Personen erstellt. Jeder
                                                           Person können bis zu 20 sogenannter
Objektfotos                                                "Qualifikationen" zugeordnet werden. Diese
Bei der Erfassung wird angezeigt, in welches               "Qualifikationen" sind frei definierbar.
Verzeichnis vorhandene Fotos zum Objekt                    Beispiele:
kopiert werden können.                                      Atemschutzgeräteträger
Sollte in einem späteren Einsatz dieses Objekt              Taucher
betroffen sein, so werden die Bilder wie folgt              Grupenführer
angezeigt:                                                  Zugführer
 "i"-Button anklicken und dann
 F6 oder "Objektinfos" drücken                            Soll später einem Fahrzeug eine Besatzung
                                                           mit bestimmten Eigenschaften der Personen
Bei den Fotos/Dateien kann es sich um alle                 zugeteilt werden, so kann diese Tabelle als
Formate handeln, die auch der Internet-                    Hilfe zugrunde gelegt werden.
Explorer anzeigen könnte.                                  Die Tabelle zeigt an, welche Personen die
                                                           erforderlichen Qualifikationen besitzen und ob
                                                           sie gerade verfügbar sind oder sich schon in
                                                           einem Einsatz befinden.
13.1.5 Grunddaten: Meldebilder                             Es erfolgt auch eine Übersicht, seit wann sie
                                                           sich in einem Einsatz befinden.
Die Erfassung von Anlaßarten dient:
 der Autokomplettierung des Anlaßfeldes                   Erfassung der Namen und Qualifikationen:
 der Anzeige einer Checkliste während
    eines Einsatzes
 der Ermöglichung von anlaßbezogenen
    Fahrzeug-Vorschlägen für eine
    Alarmierung

Genaue Erläuterung siehe 13.2.3

13.1.6 Grunddaten: Transportziele

Einsatzleitstelle-Pro - Michael Müller - Neetzer Kirchweg 3 - 21354 Bleckede - Tel: 05852 / 390980
EMail: AgentMueller@t-online.de                     Seite 14             http://www.els-pro.de
             Einsatzleitstelle-Pro                               für
             Einsatzerfassung und Fahrzeug-Statusanzeige         POLIZEI +
             mit FMS-Ünterstützung                               RETTUNGSDIENSTE
                                                           Dadurch öffnet sich jeweils ein kleines Info-
                                                           Fenster.



Person einem Einsatz zuordnen

Zunächst wir zum betreffenden Fahrzeug das                 13.1.9 Autovervollständigung
Eigenschaftsfenster aufgerufen:                                   Maßnahmenliste
 rechter Mausklick auf das Fahrzeug
 Mausklick auf den Schraubenschlüssel                     Die Einsatzmaske bietet das Feld "veranlaßt".
                                                           Die Eingaben in diesem Feld werden mit
                                                           "RETURN" abgeschlossen. Dadurch wird
                                                           a) die Eingabe in der Maßnahmenliste erfaßt
                                                               und
                                                           b) das Feld "veranlaßt" für die Eingabe einer
                                                               neuen Maßnahme wieder geleert.

                                                           Während der Eingabe von Daten ist eine
                                                           Autokomplettierung mit hier erfassten Begriffen
                                                           möglich
   im Eigenschaftsfenster den Button
    "Gesamtübersicht Besatzungen" drücken
                                                           13.1.10 Buttonfarben und -Text
Im folgenden Fenster erscheinen nun alle
erfaßten Personen samt ihren Qualifikationen.              Es gibt 10 Status, die dem Fahrzeug manuell
Durch Anklicken der Personen im Feld "aktiv"               gesendet werden können bzw. die ein
kann diese Person nun dem Fahrzeug                         Fahrzeug haben kann.
zugeordnet werden. Gleichzeitig wird die                   Zur optischen Unterscheidung im Einsatz-
Einsatzzeit hinterlegt.                                    mitteltableau können die Farben und der Text
                                                           selbst definiert werden.

                                                           13.1.11 Datenfolgetelgramme

                                                           Das Folgetelegramm eines Fahrzeugs besteht
                                                           aus drei Ziffern, wobei die zweite und dritte
                                                           Ziffer als Synonym für einen Text stehen.

                                                           Die Klartexte dieser Ziffern (1-99)können in
                                                           dieser Tabelle hinterlegt werden. Bei Eingab
                                                           eines Folgetelegramms werden die Klartexte in
                                                           der Eingangsliste angezeigt.


                                                           13.1.12 E-Mail Adressen

                                                           Innerhalb der "Einstellungen" kann festgelegt
Hinweis:                                                   werden, ob abgeschlossene Einsätze per E-
Es müssen keine Personen erfaßt werden, um                 Mail versendet werden sollen. Die Empänger
dennoch einen Überblick zu geben, welche                   werden in dieser Liste eingetragen.
Person auf welchem Einsatzfahrzeug sitzt.

Es reicht aus, wenn im Eigenschaftsfenster
des Fahrzeugs das Feld "aktuelle Besatzung"
freihändig ausgefüllt wird.

Die Anzeige der Besatzung im laufenden
Einsatz erfolgt dadurch, dass die Maus über
die Fahrzeuge bewegt wird.

Einsatzleitstelle-Pro - Michael Müller - Neetzer Kirchweg 3 - 21354 Bleckede - Tel: 05852 / 390980
EMail: AgentMueller@t-online.de                     Seite 15             http://www.els-pro.de
             Einsatzleitstelle-Pro                               für
             Einsatzerfassung und Fahrzeug-Statusanzeige         POLIZEI +
             mit FMS-Ünterstützung                               RETTUNGSDIENSTE
                                                           Hindernisse:
                                                           Sollte sich irgendwo ein geografisches
                                                           Hindernis befinden (Berg, Fluß, Autobahn, ...),
                                                           so kann dieses Hinderniss als eine virtuelle

13.2 Menü: "Vorschlag über ..."                            Linie gespeichert werden, die aus 2 Punkten
                                                           besteht. Bei jeder Entfernungsberechnung wird
13.2.1 Orte u. Straßen                                     zunächst geprüft, ob eine dieser virtuellen
                                                           Linien   sich    zwischen    Fahrzeugstandort
Unter Punkt 13.1.2 wurde bereits ausführlich               (Wache) und Einsatzort befindet. Wenn ja,
auf die Erfassung der Orte und Straßen sowie               dann wird zunächst der Weg zum kürzesten
die Zuordnungsmöglichkeiten zu erforder-                   Endpunkt der Linie und dann der weitere Weg
lichen Einsatzmitteln eingegangen.                         von dort zum Einsatzort als Entfernung
                                                           zugrundegelegt.

13.2.2 Objekte
                                                           13.2.5 Gebiets-Zonen
Unter Punkt 13.1.4 wurde bereits auf die
Erfassung der Objekte eingegangen.                         Eine weitere Möglichkeit, sich Einsatz-
                                                           fahrzeuge vorschlagen zu lassen, ist das
Hier ist es nun möglich, zum Zwecke eines                  Erzeugen von virtuellen geografischen Zonen.
autom. Alarmierungsvorschlages für jedes
Objekt eine bestimmte Anzahl bestimmter                    Eine Zone besteht aus
Fahrzeuge zu erfassen.                                     a) bestimmten Straßen und
                                                           b) bestimmte Fahrzeugen, die zuständig sind,
Die hier zugeordneten Fahrzeuge werden                         falls es in der Zone zu einem Einsatz
vorgeschlagen, wenn es einen beliebigen                        kommt.
Einsatzanlass in diesem Objekt gibt.
                                                           Für die Straßen werden Zonen-Rangfolgen
Die hier zugeordneten Fahrzeuge werden                     erstellt.
dann angezeigt, wenn im Vorschlagsfenster                  Das Bedeutet:
(F12)    die   Auswahl     F8    oder F9                   Bei einem späteren Vorschlag werden
(+objektbezogen) ausgewählt werden.                        zunächst die Fahrzeuge der eigenen Zone
                                                           vorgeschlagen. Sollten sich in der eigenen
                                                           Zone zu wenig der erforderlichen Fahrzeuge
13.2.3 Meldebilder (Einsatzstichwort)                      befinden,    so      werden    die fehlenden
                                                           erforderlichen Fahrzeuge in der jeweils
Neben einem einfachen Checklisten-Text                     nächsten Zone gesucht. Die Anzahl der Zonen
können jeder Anlaßart sowohl bestimmte                     in der Rangliste ist unbegrenzt.
Fahrzeuge, als auch eine bestimmte Anzahl
bestimmter Fahrzeuge zugeordnet werden                     Die Rangfolge wird durch Verschieben der
                                                           vorhandenen Zonen per Drag&Drop festgelegt.
Die hier der einer Anlaßart zugeordneten
Fahrzeuge können im Vorschlagsfenster mit                  Wichtig:
allen anderen Vorschlagsgrundlagen (Wachen,                Um später überhaupt zu wissen, welche
Orte, Züge, Fahrzeuge, Zonen, Entfernung)                  Fahrzeugarten erforderlich sind, müssen diese
kombiniert werden                                          Fahrzeuge natürlich im Menü "Vorschläge
                                                           über ..." -> "Anlaßarten" erfaßt werden sein.
                                                           (siehe Punkt 13.2.3)
13.2.4 GPS-Entfernung                                      Dort wird festgelegt, wieviele von welchen
                                                           Fahrzeuge bei einem bestimmten Anlaß
Sollen die dem Einsatzort am nächsten                      erforderlich sind.
gelegenen Fahrzeuge vorgeschlagen werden,
so ist es erforderlich,
a) jeder Straße und
b) jedem Fahrzeugstandort (Wache)
eine     GPS-Koordinate  zuzuweisen.       Die
Entfernungsberechnung erfolgt über die direkte
Luftlinien-Entfernung.

Einsatzleitstelle-Pro - Michael Müller - Neetzer Kirchweg 3 - 21354 Bleckede - Tel: 05852 / 390980
EMail: AgentMueller@t-online.de                     Seite 16             http://www.els-pro.de
             Einsatzleitstelle-Pro                               für
             Einsatzerfassung und Fahrzeug-Statusanzeige         POLIZEI +
             mit FMS-Ünterstützung                               RETTUNGSDIENSTE




13.2.6 Schleifen (Anlaß+Einsatzort)                        14. Fahrzeugeigenschaften
Unter Umständen werden die einzusetzenden                  Zunächst wir zum betreffenden Fahrzeug das
Fahrzeuge von den zu alarmierenden                         Eigenschaftsfenster aufgerufen:
Personen selbst festgelegt.
                                                            rechter Mausklick auf das Fahrzeug
                                                            Mausklick auf den Schraubenschlüssel
In diesem Fall werden nur die Personen über
Schleifen alarmiert.

Damit nicht alle vorhanden Schleifen angezeigt
werden, kann man sich die richtigen Schleifen
vorschlagen lassen.

Dazu werden in diesem Menü Schleifen
erzeugt, wobei sich hinter einer Schleife immer
eine Rufnummer für einen Funkmelde-
empfänger oder einen Digitalmeldeempfänger
verbirgt.

Jeder Schleife werden nun Anlaßarten und
                                                           Rufname
Einsatzorte (Postleitzahl + Ort) zugeteilt. Die
entsprechenden Anlässe und Orte müssen an
                                                           Der Rufname eines Fahrzeugs darf bis zu 20
dieser Stelle bereits erfasst worden sein.
                                                           Zeichen lang sein und auch mehrfach
                                                           vorkommen.
Bei einem späteren Einsatz werden die
                                                           Im Einsatzmitteltableau werden in den
richtigen  Schleifen dann   wie  folgt
                                                           unterschiedlichen Ansichten 0-6 wegen der
vorgeschlagen:
                                                           unterschiedlichen Breiten nicht immer alle
                                                           Zeichen dargestellt. Intern wird jedoch immer
   Im Hauptfenster den Vorschlags-Button
                                                           der vollständige Name verarbeitet (Ausdruck,
    (F12) drücken.
                                                           Vorschläge, Alarmierung, ...)
   Im Alarmierungsfenster werden mit F2 die
    anlaß- und ortsbezogegenen "Schleifen"                 Rufname soll Spaltenüberschrift sein
    gewählt.
                                                           Ist diese Option aktiv, so besteht die FMS-
Nun werden die entsprechenden Schleifen in                 Kennung autom. aus der Zeichenfolge
der Tabelle "Schleifen" angezeigt.                         "XXXXXXXX". Intern wird dieses Fahrzeug
                                                           dann lediglich als Überschrift

                                                           Als Spaltenüberschrift kann beispielsweise der
                                                           Zugname der Fahrzeuge eingetragen werden.
                                                           (Spaltenüberschriften gelten nur für Ansichten
                                                           1-6)

                                                           KFS-Kennung

                                                           Die FMS-Kennung besteht aus einer 8-
                                                           stelligen Zahlenkennung nach der TR-BOS.
                                                           Nur     wenn     diese   8-stellige Nummer
                                                           eingetragen wurde, dann wird das Fahrzeug im
                                                           Einsatzmitteltableau angezeigt.




Einsatzleitstelle-Pro - Michael Müller - Neetzer Kirchweg 3 - 21354 Bleckede - Tel: 05852 / 390980
EMail: AgentMueller@t-online.de                     Seite 17             http://www.els-pro.de
             Einsatzleitstelle-Pro                               für
             Einsatzerfassung und Fahrzeug-Statusanzeige         POLIZEI +
             mit FMS-Ünterstützung                               RETTUNGSDIENSTE
                                                           definiert werden, welche und wieviel dieser
                                                           Fahrzeuge einzusetzen sind.

Zusatzinfo                                                 Sollten später Fahrzeuge mit Hauptfunktionen
                                                           anderweitig besetzt sein, so wird auf
Der Inhalt des Feldes "Zusatzinfo" wird                    entsprechende Fahrzeuge zurückgegriffen, die
angezeigt,                                                 die gesuchte Eigenschaft als Nebenfunktion
                                                           haben.
a) wenn die Maus im Einsatzmitteltableau in                Beispiel:
   den Ansichten 1-3 über die Fahrzeuge                     Hauptfunktion=RTW,
   bewegt wird (in der ersten Zeile dieses                  Nebenfunktion=Lautsprecherwagen
   Informationsfensters)

b) beim Vorschlagen von Fahrzeugen in der                  Bevor die Fahrzeuge überhaupt zugeordnet
   Fahrzeugliste im Feld "Info"                            werden können, müssen die entsprechenden
                                                           Fahrzeugfunktionen     in   der   "Fahrzeug-
Sonstige Info (wird nur hier angezeigt)                    funktionsverwaltung" erzeugt werden.

Hier können Informationen zum Fahrzeug
eingetragen werden, die mit dem Einsatz direkt
nichts         zu          tun         haben               Dem Fahrzeug zugeordnete Empfänger
(Ölwechsel, Ergänzung zur Ausrüstung, ...)
                                                           Wird das Fahrzeug über Funkmeldeempfänger
Zugehörig zum Zug                                          (analog/digital) alarmiert, so werden diese
                                                           für        jedes        Fahrzeug        erfaßt.
Jedes Fahrzeug kann einem von insgesamt                    Wenn später das Fahrzeug alarmiert wird, so
600 vorhandenen frei definierbaren Zügen                   werden automatisch alle zu diesem Fahrzeug
zugeordnet werden.                                         erfaßten          Empfänger          alarmiert.
                                                           Die Alarmierung kann manuell stattfinden oder
Diese Zuordnung hat den Zweck, später bei                  über     die     Vorschlagsliste, falls     sie
Bedarf     eine    Zugweise  Alarmierung                   erwünscht wird (Button "vorschlagen F12" im
durchführen zu können.                                     Hauptmenü).

Der Benutzer kann in den Ansichten 1-3
wählen, ob er zusammengehörige Fahrzeuge                   Gruppen / Schleifen
nebeneinander oder untereinander anordnet.
                                                           Gruppen bestehen aus vielen Empfängern mit
Anzahl Besatzung                                           verschiedenen Rufnummern.
                                                           Jeder einzelne Meldeempfänger kann einer
Für jedes Fahrzeug kann die Anzahl der                     oder mehreren Gruppen zugeordnet werden.
Besatzungsmitglieder voreingestellt werden.
Bei einem Einsatz werden später alle                       Schleifen sind viele Empfänger mit der
Besatzungen dieses Einsatzes rechnerisch                   gleichen Rufnummer.
zusammengezählt. Diese Summe wird im
Einsatzblatt in der ersten Zeile neben dem                 Wenn später in einem bestimmten Einsatz ein
Namen des Beamten angezeigt, der den                       bestimmtes Fahrzeug vorgeschlagen wird, so
Einsatz eröffnet hat.                                      werden    mit    diesem   Fahrzeug    auch
                                                           vorgeschlagen:
Diese Zahl kann bei einem Großeinsatz
logistischen          Zwecken        dienen                a) alle  dem    Fahrzeug          zugeordneten
(z.B.: Anzahl Verpflegungseinheiten)                          Meldeempfänger

                                                           b) alle  Gruppen,    denen    einer  der
Hauptfunktion/weitere Funktion                                Meldeempfänger des Fahrzeugs angehört

Zum Zwecke von Einsatzvorschlägen kann                     c) alle  Schleifen,  denen          einer   der
jedes Fahrzeug eine Hauptfunktion und                         Meldeempfänger angehört
beliebige  Nebenfunktionen        bekommen.
Im Menü "Vorschläge über ..." -> "Anlaßarten"
und auch bei den "Objekten" kann
Einsatzleitstelle-Pro - Michael Müller - Neetzer Kirchweg 3 - 21354 Bleckede - Tel: 05852 / 390980
EMail: AgentMueller@t-online.de                     Seite 18             http://www.els-pro.de
             Einsatzleitstelle-Pro                                für
             Einsatzerfassung und Fahrzeug-Statusanzeige          POLIZEI +
             mit FMS-Ünterstützung                                RETTUNGSDIENSTE
                                                           Änderungen      können     aber    unterbunden
                                                           werden.

15.     Einstellungen
                                                           15.3 DB (Datenbank) -Sicherung
15.1 Datenbank
                                                           Wer die Datenbank nicht regelmäßig manuell
Bei der Datenbank handelt es sich um eine                  sichern möchte, kann sie entweder per ftp auf
Datei mit dem Namen "els.mbd". Diese Datei                 einen Server kopieren oder von einem anderen
darf sich sowohl auf dem lokalen PC als auch               PC, auf dem sich die Datenbank befindet, auf
auf einem PC innerhalb des Netzwerks                       den lokalen PC kopieren lassen.
befinden.
                                                           Beides geschieht automatisch Nachts um
Voraussetzungen:                                           01:00 Uhr. Das setzt voraus, dass der PC und
                                                           das Programm zu dieser Zeit auch aktiv sind.
 das Verzeichnis muss freigegeben sein
 das Verzeichnis muss beschreibbar sein
                                                           Sollte dies nicht der Fall sein, ist eine
 die Datei muss beschreibbar sein                         regelmäßige manuelle Sicherung der Datei
                                                           "els.mdb" empfohlen. In ihr befinden sich
Besitzer von Microsoft Access98 können die                 sämtliche Informationen.
Datenbank dort exklusiv öffnen und ihr ein
Kennwort geben. Das dort vergebene                         Die Ansichts-Einstellungen und Einstellungen
Passwort wird bei hier im unteren Feld                     über Datenbankpfad sowie Einstellungen des
eingetragen.                                               Clients, um den Server zu finden, befindet sich
Dadurch ist es Unbefugten nicht mehr möglich,              in den beiden Dateien "els.ini" und "server.ini".
aus dem Netzwerk heraus Daten mit Hilfe von                Auch diese beiden Dateien sollten nach der
Access97 zu manipulieren.                                  Grundeinstellung wenigstens einmal gesichert
                                                           werden.
Windows-Hinweis:
Um das Freigabeverzeichnis unter Windows                   15.4 Statuswechsel
unsichtbar  zu   machen,     kann    dem
Freigabenamen das "$"-Zeichen vorangestellt                Plausibilitätsprüfung bei Statuswechsel
werden.
                                                           Hiermit ist gemeint, dass beim manuellen
15.2 Sicherheit                                            Setzen des Einsatzstatus für ein Fahrzeug
                                                           eine Überprüfung stattfindet, ob dieser
Datenbankpasswort vergeben                                 Wechsel gültig ist.
                                                            Zunächst wird für jeden Status festgelegt,
Damit die Datenbank nicht mit Access97
                                                               ob eine Prüfung stattfinden soll
verändert werden kann, kann die Datei
                                                            dann werden für diesen Status alle Status
"els.mdb"  mit   Hilfe   des    Zusatztools
                                                               hintereinander geschrieben, die direkt in
"NeuesPasswort.exe" geschützt werden.
                                                               diesen Status wechseln dürfen.
Einstellungen mit einem Passwort versehen
                                                           Beispiele für Gültigkeit: Wechsel von
Das gesamte Menü "Einstellungen" kann mit                   Status 1 -> Status 2
einem Passwort versehen werden. Dazu wird                   Status 3 -> Status 4
ein Benutzer mit dem Namen "Administrator"                  Status 4 -> Status 7
angelegt und diesem das Administrator-                      Status 7 -> Status 8
Passwort gegeben.
                                                           Beispiele für Ungültigkeit: Wechsel von
Dieses Passwort wird erfragt, wenn später                   Status 3 -> Status 2
bestimmte Menüs aufgerufen werden sollen.                      Grund: Das Fahrzeug muss erst den
Welche Menüs das sind, lässt sich hier                         Status 1 annehmen
einstellen.
                                                              Status 1 -> Status 4
Einsatzdaten ändern                                            Grund: Fahrzeug muss erst Status 3
                                                               (einsetzen) bekommen
Das     Programm     lässt  grundsätzlich
nachträgliche Änderungen zu. Bestimmte                        Status 7 -> Status 6

Einsatzleitstelle-Pro - Michael Müller - Neetzer Kirchweg 3 - 21354 Bleckede - Tel: 05852 / 390980
EMail: AgentMueller@t-online.de                     Seite 19             http://www.els-pro.de
             Einsatzleitstelle-Pro                               für
             Einsatzerfassung und Fahrzeug-Statusanzeige         POLIZEI +
             mit FMS-Ünterstützung                               RETTUNGSDIENSTE
    Grund: Fahrzeug muss erst aus dem
    Einsatz entlassen werden


Die im Menü stehenden Beispiele können für                 POP3-Server(Eingangsserver):
den Rettungsdienst so übernommen werden.
                                                           AOL: bietet keinen Server an
Bei einem ungültigen Statuswechsel erscheint               Arcor: mail.arcor-ip.de
ein Hinweisfenster.                                        Compuserve pop.compuserve.com
                                                           Comundo: pop.lycos.de
Ergänzende Status-Operationen                              Freemail/WEB.de: pop3.web.de
                                                           Freenet: pop3.freenet.de
Hier geht es lediglich darum, festzulegen, bei             gmx.net: pop.gmx.net
welchem Statuswechsel (manuell oder per                    hotmail: mail.hotmail.com
FMS vom Fahrzeug) dieser Wechsel als                       O-Tel-O: pop3.nexgo.de
Maßnahme zum Einsatz protokolliert werden                  Planet-Intercom: mail.planet-intercom.de
soll.                                                      Strato: post.strato.de
                                                           t-online: mailto.btx.dtag.de
Generell sollte es so eingestellt werden, dass             t-online: mailto.t-online.de
alle Statuswechsel protokolliert werden, in                Web.de: pop3.web.de
denen                                                      Yahoo: pop.mail.yahoo.com
 das Fahrzeug in einen Einsatzstatus
    wechselt oder                                          Bei wenigen Providern, wie z.B. "t-online"
 in einen Einsatzstatus geht                              reicht es aus,
                                                            den Postausgangsserver und
                                                            die eigene Absender-E-Mail-Adresse
15.5 Bei Einsatzende
                                                           auszufüllen.
Einsatzleitstelle-Pro kann beendete Einsätze
an festgelegte E-Mail-Empfänger versenden                  Die meisten Provider sichern sich heutzutage
oder auch per Ftp auf eine vorhandene                      gegen anonymer Sender ab und verlangen vor
Homepage kopieren.                                         dem Versenden die Zugangsdaten
                                                            Login
Einsatz als E-Mail verschicken                              Passwort
                                                            Name des Eingangsservers (POP3)
In diesem Menü werden

a) die E-Mail-Empfänger erfasst und                        Einsatzblatt als Html-Datei speichern
b) die erforderlichen Angaben zum E-Mail-
   Provider gemacht                                        Es besteht die Möglichkeit, die beendeten
                                                           Einsätze in täglichen Dateien im Web-Format
Liste möglicher SMTP-Server                                zu speichern.
(Postausgangsserver):
                                                           Als Dateinamen erhalten sie das Tagesdatum
AOL: bietet keinen Server an                               im Unterverzeichnis:
Arcor: mail.arcor-ip.de
Compuserve: smtp.compuserve.com                            Beipiel:
Comundo: smtp.lycos.de                                     "c:\Programme\els\html\2003\20030624.html"
Freemail/WEB.de: smtp.web.de
Freenet: mx.freenet.de
gmx.net: smtp.gmx.net oder mail.gmx.net
hotmail: mail.hotmail.com
O-Tel-O: mail.nexgo.de
Planet-Intercom: mail.planet-intercom.de
Strato: post.strato.de
t-online: mailto.btx.dtag.de
t-online: mailto.t-online.de
Web.de: smtp.web.de
Yahoo: smtp.mail.yahoo.com


Einsatzleitstelle-Pro - Michael Müller - Neetzer Kirchweg 3 - 21354 Bleckede - Tel: 05852 / 390980
EMail: AgentMueller@t-online.de                     Seite 20             http://www.els-pro.de
             Einsatzleitstelle-Pro                               für
             Einsatzerfassung und Fahrzeug-Statusanzeige         POLIZEI +
             mit FMS-Ünterstützung                               RETTUNGSDIENSTE
                                                           http://www.agentmueller.de/cal/
                                                           Dort befinden sich Beispieldaten Mitte August
                                                           2002

Abgeschlossene Einsätze auf die Homepage                   offene Einsätze zum Server kopieren
übertragen:
                                                           Die Daten der offenen Einsätze sowie das
Das Prinzip ist einfach:                                   aktuelle Einsatzmitteltableau lassen sich
- Auf der Homepage wird vom Benutzer ein                   ebenfalls auf die eigene Homepage kopieren.
   neues Unterverzeichnis angelegt (z.B.
   "els"                                                   Diese Datei erhält den Namen "offene.html"
                                                           und wird nach jeder Änderung von
Im Installationspaket von Einsatzleitstelle-Pro            Einsatzgrunddaten oder einer Statusänderung
befindet sich die Datei "index2.html". Diese               per ftp auf die Homepage kopiert.
html-Datei muss als "index.html" auf die
Homepage in das neue Unterverzeichnis "els"                Die bereits angesprochen mitgelieferte Datei
kopiert werden und erzeugt dort bei Aufruf der             "index.html" zeigt einen entsprechenden Link
Seite                                                      auf die Datei "offene.html", so dass diese
www.meinehomepage.de/els/                                  Seite ebenfalls per einfachen Mausklick
                                                           erreicht werden kann.
dynamisch einen optischen Web-Kalender, in
dem jeder Tag mit einem Link verbunden ist.                Wichtig:
- Bei Einsatzende werden die Einsatzdaten                  Während es ausreicht, die abgeschlossenen
   an die aktuelle Tagesdatei angehängt und                Einsätze von einem ausgewählten Client auf
   diese Datei per ftp auf die Homepage                    die Webseite übertragen zu lassen, muss die
   kopiert.                                                Option zur Übertragung der Datei "offene.html"
- wird nun der Kalender angeklickt, zeigt er               bei allen Clients aktiviert sein.
   automatisch auf die richtige Datei
                                                           Dieses Einsatzmitteltableau
Es müssen hier im Menü folgende Felder
ausgefüllt werden:
 Hostname
 Login
 Passwort
 Ziel-Unterverzeichnis (z.B.: els)




                                                           erzeugt diese Webseite (automat. Refresch):



Diese Datei "index.html" und das zugehörige
Hintergrundbild "back.jpg" werden per ftp in
das neue Unterverzeichnis kopiert.

Die Datei "index.html" enthält Teile in java-
script. Sie ist leicht zu verstehen und kann bei
Bedarf     mit     einfachen    Mitteln  optisch
aufgepeppt werden.

Beispielseite:
Einsatzleitstelle-Pro - Michael Müller - Neetzer Kirchweg 3 - 21354 Bleckede - Tel: 05852 / 390980
EMail: AgentMueller@t-online.de                     Seite 21             http://www.els-pro.de
              Einsatzleitstelle-Pro                               für
              Einsatzerfassung und Fahrzeug-Statusanzeige         POLIZEI +
              mit FMS-Ünterstützung                               RETTUNGSDIENSTE




15.6 Protokolle                                             15.7 Sonstiges

Die    Protokolle     befindet       sich      im           Ziele-Feld vorbelegen mit Objektdaten
Unterverzeichnis "Logbuch".                                 Wenn im Einsatzblatt das Feld "Ziel" ausgefüllt
                                                            wird, gibt es zwei Möglichkeiten für eine
In der Datei "logbuch.txt" befinden sich diverse            Autokomplettierung:
Systemmeldungen zum Programm.                               1) Es werden Daten aus der Ziele-Datenbank
                                                                verwendet oder
Soll beim Rechtsklick auf die einzelnen                     2) es werden Daten aus der Objekt-
Fahrzeuge der Statusverlauf für den aktuellen                   Datenbank verwendet
Tag angezeigt werden, so wird hier die
entsprechende Option aktiviert.                             Sofort ausdrucken
Die Daten für diese Informationen befinden                  Normalerweise wird beim Ausdruck des
sich im Unterverzeichnis "Funksignale\Fzg"                  Einsatzblatts nach dem Drucker gefragt. Dies
                                                            kann mit dieser Option abgestellt werden.

15.6 Server                                                 Autoanmeldung
                                                            Wer das Programm allein benutzt, der kann
Der Informationsaustausch zwischen Clients                  diese Option wählen.
und Server findet über TCP/IP statt (Port
4732).                                                      5-Tonfolge als Sprechwunsch deklarieren
                                                            Bei Eingang der hier eingetragenen          5-
Wenn der Server (Server.exe) und der Client                 Tonfolge wird ein blaues Fenster sichtbar, das
"Einsatzleitstelle-Pro" auf dem gleichen PC                 auch einen Sprechwunsch hinweist.
laufen sollen, genügt es, hier den Wert
"localhost" einzutragen.                                    Die gewünschte ZVEI-Nummer muss bei
                                                            jedem Client eingestellt werden.
Ansonsten wird auf hier der Hostname oder die
IP-Adresse des PC eingetragen, auf dem der
Server läuft.

Werden später der Server und der Client
gestartet, so ist die erfolgreiche Verbindung
der beiden Programme beim Client an einer
grünen Lampe (unten links im Fenster) zu
erkennen und der Server führt den
Rechnernamen des Clients in einer Liste auf.




Einsatzleitstelle-Pro - Michael Müller - Neetzer Kirchweg 3 - 21354 Bleckede - Tel: 05852 / 390980
EMail: AgentMueller@t-online.de                     Seite 22             http://www.els-pro.de
             Einsatzleitstelle-Pro                                für
             Einsatzerfassung und Fahrzeug-Statusanzeige          POLIZEI +
             mit FMS-Ünterstützung                                RETTUNGSDIENSTE
                                                           Die so disponierten Einsatzmittel können nun
                                                           direkt über den "Alarmieren"-Button ("F12" )
                                                           alarmiert werden.

16. manuelles Disponieren
   von Einsatzmitteln                                      17. Disponieren von
                                                              Einsatzmitteln durch
Es gibt 3 Möglichkeiten, Fahrzeuge zu einem                   Vorschläge
Einsatz zu manuell disponieren:

16.1 Über das Einsatzmittel-Kontextmenü den                Neben der manuellen Disposition können die
     Button "disponieren" anklicken                        Einsatzmittel auch vorgeschlagen werden.
                                                           Dazu wird das "Disponieren"-Fenster (F11)
                                                           aufgerufen.

                                                           Hier kann die Vorschlagsbasis ausgewählt
                                                           werden.

                                                           Voreingestellt  sind die "disponierten"
                                                           Einsatzmittel und die dazu gehörigen
                                                           Meldeempfänger.

                                                           Hinweis zu "Persönliche ME":
                                                           Ist dort die Option "Select. EM" aktiviert, ändert
                                                           sich automatisch auf der rechten Seite die
                                                           Liste der "Persönlichen ME", wenn sich auf der
                                                           linken Seite die Liste der selektierten
16.2 Das Einsatzmittel per Drag & Drop in den              Einsatzmittel verändert.
     aufgelegten Einsatz (weiße Maske)
     ziehen

16.3 Das Einsatzmittel per Drag & Drop in die
     graue Liste mit den geöffneten Einsätzen
     ziehen




                                                           Mögliche Vorschlagsbasen sind:

                                                           17.1 disponierte EM
                                                                Diese Option ist voreingestellt.

                                                           17.2 alle EM
                                                                zeigt alle vorhandenen Einsatzmittel an
In diesem Beispiel wird der 10-24 disponiert,
die Farbe des Einsatzmittels ändert sich                   17.3 EM/Meldebild
(optional zur Farbänderung kann dem Namen
in der Übersicht ein "(D)" vorangestellt werden.                 zeigt die Einsatzmittel an, die diesem
                                                                 Meldebild zugeordnet worden sind.
Ein Wiederholen des gleichen Vorgangs (1-3)                      Zuordnungsmenü:
ent-disponiert das Einsatzmittel wieder.                          - Datenbankpflege
                                                                  - Grunddaten: Meldebilder
                                                                  - Zuordnung von Fahrzeugen
Einsatzleitstelle-Pro - Michael Müller - Neetzer Kirchweg 3 - 21354 Bleckede - Tel: 05852 / 390980
EMail: AgentMueller@t-online.de                     Seite 23              http://www.els-pro.de
             Einsatzleitstelle-Pro                               für
             Einsatzerfassung und Fahrzeug-Statusanzeige         POLIZEI +
             mit FMS-Ünterstützung                               RETTUNGSDIENSTE




17.4 Zonen                                                 17.6 Züge/EStraße

      zeigt alle Einsatzmittel an, die zu der                    Grundvoraussetzung ist, dass Züge
      Zone gehören, zu der die Straße gehört,                    vorhanden sind. Diese müssen nur
      in dem der Einsatz ist. Neben den                          namentlich vorhanden sein.
      Einsatzmitteln der eigenen Zone können                     Zuordnungsmenü:
      auch Einsatzmittel von Nachbarzonen                        - Datenbankpflege
      vorgeschlagen werden. Dazu werden                          - Grunddaten: Züge / Fahrzeuglisten
      zunächst alle Straßen einer Zone                           In der dortigen Liste können die Namen
      zugeteilt und dann alle Einsatzmittel                      von bis zu 600 Zügen eingetragen
      einer Zone zugeteilt.                                      werden.
      Zuordnungsmenü:
      - Vorschläge über ...                                      wichtig:
      - Gebietszonen                                             Danach werden in den jeweiligen
                                                                 Einstellungen der Einsatzmittel jedes
17.5 GPS-Entfernung                                              Einsatzmittel einem der o.a. Züge
                                                                 zugeordnet.
      Es ist möglich,
       zu allen Fahrzeugen und                                  Jetzt muss nur noch die Zuordnung der
       zu allen Straßen                                         Züge zu den Straßen durchgeführt
                                                                 werden.
      Koordinaten zu speichern. Bei einem                        Zuordnungsmenü:
      Einsatz findet eine Berechnung der                         - Datenbankpflege
      Entfernung zwischen den Koordinaten                        - Grunddaten: Orte u. Straßen
      der Einsatzmittel und den Koordinaten
      der Straße statt.

      In   dieser     Version    werden     die
      gegenwärtigen "echten" Koordinaten der
      Einsatzmittel noch nicht berücksichtigt.

      Die Koordinaten können dort über
      Hilfsprogramme wie "TOP50" oder über
      die Microsoft-Webseite von "MapPoint"
      importiert werden.

      Bei TOP50 naviegeirt man mit der Maus
      über die Karte. Im Kontextmenü der
      rechten Maustaste kann der aktuelle
      Punkt in die Zwischenablage kopiert
      werden.                                                    1) Die Option "Fahrzeuge, Züge"
                                                                    selektieren
      Bei der MapPoint-Webseite wird die                         2) Button "Züge" anklicken
      gesuchte Straße in der Webseite                            3) Straße selektieren
      eingegeben und anzeigen lassen. Die                        4) selektieren der Züge für die Straße
      URL, die der Browser dartaufhin anzeigt,
      wird mit Strg+C in die Zwischenablage
      kopiert und kann in ELS-Pro importiert                     Wenn nun ein Einsatz in einer
      werden.                                                    bestimmten Straße stattfindet, werden
                                                                 alle Einsatzmittel vorgeschlagen, die zu
      Zuordnungsmenü:                                            diesem Zug gehören.
      - Vorschläge über ...
      - GPS-Entfernung



Einsatzleitstelle-Pro - Michael Müller - Neetzer Kirchweg 3 - 21354 Bleckede - Tel: 05852 / 390980
EMail: AgentMueller@t-online.de                     Seite 24             http://www.els-pro.de
             Einsatzleitstelle-Pro                               für
             Einsatzerfassung und Fahrzeug-Statusanzeige         POLIZEI +
             mit FMS-Ünterstützung                               RETTUNGSDIENSTE
                                                              4) Wachen selektieren und speichern




17.7 EM/Straße                                             17.9 Zug/EOrt

      Analog zu den Zügen (s. Punkt 17.6)                        Wie Punkt 17.8, nur muss der Button
      können auch einzelne Einsatzmittel                         "Züge" statt "Wachen" angeklickt
      vorgeschlagn werden, wenn der Einsatz                      werden.
      in einer bestimmten Straße stattfindet.

      Einziger Unterschied:                                17.10 EM/EOrt
      Es wird der Button            "Fahrzeuge"
      angeklickt.                                                Ebenfalls wie Punkt 17.8, nur muss der
                                                                 Button "Fahrzeuge" statt "Wachen"
                                                                 angeklickt werden.




17.8 Wache/EOrt

      Alle Fahrzeuge bestimmter Wachen
      sollen vorgeschlagen werden, wenn sich
      der Einsatz in einem bestimmten Ort
      befindet

      Auch hier müssen wie in Punkt 17.6
      zunächst Wachen vorhanden sein.
      Zuordnungsmenü:
      - Datenbankpflege
      - Grunddaten: Züge / Fahrzeuglisten

      Nun werden Zuordnungen durchführen:
      Zuordnungsmenü:
      - Datenbankpflege
      - Grunddaten: Orte u. Straßen




    1) Ort selektieren
    2) Option "Fahrzeuge, Züge, Wachen"
    3) Button "Wachen" anklicken
Einsatzleitstelle-Pro - Michael Müller - Neetzer Kirchweg 3 - 21354 Bleckede - Tel: 05852 / 390980
EMail: AgentMueller@t-online.de                     Seite 25             http://www.els-pro.de
             Einsatzleitstelle-Pro                               für
             Einsatzerfassung und Fahrzeug-Statusanzeige         POLIZEI +
             mit FMS-Ünterstützung                               RETTUNGSDIENSTE


                                                               Es können entweder Empfänger alle
                                                               zugleich oder einzeln alarmiert werden.



18. Manuelles Alarmieren der                               19. Autom. Alarmieren der
   Einsatzmittel und                                          Einsatzmittel und
   Meldeempfänger                                             Meldeempfänger

18.1 Einsatzmittel                                             Dazu      werden    die   gewünschten
                                                               Einsatzmittel vorher entweder manuell
     Dazu wird im Einsatzmittel-Kontextmenü                    disponiert (Punkt 16) oder in der
     (rechte Maustaste auf das Fahrzeug)                       Dispositionsmaske vorgeschlagen (Punkt
     einfach der Button "C" angeklickt                         17).

                                                               Wenn die Einsatzmittel manuell disponiert
                                                               worden    sind,   kann     gleich    die
                                                               Alarmierungsmaske (F12) aufgerufen
                                                               werden.

                                                               Beim Vorschlagen der Einsatzmittel gibt
                                                               es in der Dispositionsmaske einen Button,
                                                               mit dem die vorgeschlagnen Einsatzmittel
                                                               und Meldeempfänger alarmiert werden
                                                               können.

                                                               In beiden Fällen         öffnet   sich   die
                                                               Alarmierungsmaske:
     Falls in den Eigenschaften für das
     Einsatzmittel      kein    Standard-Kanal
     ausgewählt wurde, erscheint nun noch die
     Kanalauswahl-Maske. Nun wird der
     Sendeauftrag für das "C" an den Server
     gleitet, der es versendet.



18.2 Meldeempfänger

     Ein Klick auf den Button mit der
     Sendeantenne bietet eine Liste mit den
     Empfängern an, die diesem Einsatzmittel
     zugeordnet sind.
                                                               In der Alarmierungsmaske werden die
                                                               selektierten     Einsatzmittel  und
                                                               Meldeempfänger vor der Alarmierung
                                                               noch einmal aufgelistet.

                                                               Hier ist es möglich, den FMS-Text oder
                                                               DME-Text zu modifizieren.

                                                               Ob    bei    einem    Einsatzmittel  der
                                                               Textempfang möglich ist, wird in den
                                                               Fahrzeugeigenschaften         eingestellt.
                                                               Ansonsten      kann   in   der    oberen
                                                               Einsatzmittel-Liste noch einmal davon
                                                               unabhängig eingestellt werden, ob der
Einsatzleitstelle-Pro - Michael Müller - Neetzer Kirchweg 3 - 21354 Bleckede - Tel: 05852 / 390980
EMail: AgentMueller@t-online.de                     Seite 26             http://www.els-pro.de
             Einsatzleitstelle-Pro                                 für
             Einsatzerfassung und Fahrzeug-Statusanzeige           POLIZEI +
             mit FMS-Ünterstützung                                 RETTUNGSDIENSTE
      Text versendet werden soll (Scrollbalken                   In der registrierten Vollversion:   4732
      nach     rechts   ziehen,    um       die
      Textempfangs-Eigenschaft sichtbar zu
      machen).

                                                           21.      Funkanbindung
20.     ELS-Monitor
                                                                    An dem PC, auf dem der Server läuft,
      Mit Hilfe des Monitors kann die Status-                       und die Soundkarte angeschlossen ist,
      Information der Einsatzmittel auch über                       wird auch das Funkgerät an der
      das Internet erlangt werden.                                  Soundkarte angeschlossen.

                                                                    Um die Soundkarte beim Alarmieren
                                                                    nicht manuell auf senden stellen zu
                                                                    müssen, können die DTR und RTS-
                                                                    Leitungen der Com-Ports 1-4 dazu
                                                                    genutzt werden, über ein Relais das
                                                                    Funkgerät    für    die     Dauer    der
                                                                    Alarmierung auf "Senden" zu stellen.
                                                                    Der Server sorgt für die richtige Dauer.

                                                                    Es müssen die jeweiligen Hersteller-
                                                                    angaben      für die    Funkgeräte
                                                                    berücksichtigt werden, um      eine
                                                                    entsprechende     Anbindung      zu
      Im Gegensatz zu den normalen Clients ist                      realisieren.
      die Darstellung der Überschriften etwas
      eingeschränkt. Diese werden im Monitor                        Bei manchen FuG ist eine direkte
      immer weiß auf schwarz dargestellt.                           anbindung der 12 Volt führenden Com-
                                                                    Leitungen möglich, andere benötigen
      Unter der Statusanzeige befindet sich die                     ein Relais oder einen Optokoppler.
      Liste mit den noch offenen Einsätzen.
      Wahlweise können die abgeschlossenen
      Einsätze der letzten sieben Tage
      angezeigt werden.                                    22.      Autor
      Ein Mausklick auf einen der offenen oder                      Michael Müller
      beendeten Einsätze zeigt die komplette                        Neetzer Kirchweg 3
      Maßnahmenliste zum Einsatz an.                                21354 Bleckede

                                                                    Tel: 05852/390980
                                                                    EMail: Agentmueller@t-online.de

                                                                    Homepage: http://www.els-pro.de

                                                           Auf dieser Seite gibt es neben vielen
                                                           Hinweisen kostenlose Updates und eine FAQ-
                                                           Seite




      Wer an seinem PC eine Firewall
      angeschlossen hat, der muss folgenden
      Port freigeben:

      In der Beta-Version:                4728
      In der Demo-Version:                4730
Einsatzleitstelle-Pro - Michael Müller - Neetzer Kirchweg 3 - 21354 Bleckede - Tel: 05852 / 390980
EMail: AgentMueller@t-online.de                     Seite 27             http://www.els-pro.de

				
DOCUMENT INFO
Categories:
Tags:
Stats:
views:44
posted:5/22/2012
language:German
pages:27
shenreng9qgrg132 shenreng9qgrg132 http://
About