Gabrielpraes Info V6 by k8l506d

VIEWS: 0 PAGES: 40

									  Bezirksregierung Hannover
  Projektgruppe Telearbeit




          bei der
Bezirksregierung Hannover
    Bezirksregierung Hannover
    Projektgruppe Telearbeit


Die Projektgruppe:
                       Behördenleitung
                                               berichtet

                Projektgruppe Telearbeit
                          Leitung durch Herrn Gabriel

Projektkerngruppe                                                  Fachberater
                                                                     in Ihrer Funktion
dauerhafte Mitglieder der Projektgruppe:
     Projektleitung                                          Datenschutz
     Geschäftsstelle Telearbeit                              VR
     Frauenbeauftragte                                       Vertreter von bereits tätigen TA
     Schwerbehindertenbeauftragter                           Vertreter von bereits tätigen TM
     Vertreter der Personalvertretung                        Betriebsarzt
                                      Workshops              Innerer Dienst
     Personalsachbearbeitung          Arbeitsgruppen
     Organisation                                            Anwenderbetreuer
                                      gemeinsame Sitzungen
                                                             IUK Technik

                                               Information / Umsetzung




                            Beschäftigte
       Bezirksregierung Hannover
       Projektgruppe Telearbeit

Der Arbeitsauftrag:
• Einführung der Telearbeit bei der
  Bezirksregierung Hannover mit zunächst 10
  Telearbeitsplätzen
• Entwicklung von Kriterien für Arbeitsplätze,
  Telearbeitende und Vorgesetzte
• Entwicklung eines Auswahl- und
  Vergabeverfahrens für Interessierte
• Erarbeitung von Maßnahmen zur Betreuung
  und Begleitung der Telarbeitenden
    Bezirksregierung Hannover
    Projektgruppe Telearbeit


Die Checklisten zur
Selbsteinschätzung :
       Bezirksregierung Hannover
       Projektgruppe Telearbeit


für den Telearbeitsplatz
       Bezirksregierung Hannover
       Projektgruppe Telearbeit


für Telearbeitende
      Bezirksregierung Hannover
      Projektgruppe Telearbeit


für Telemanagerinnen
und Telemanager
       Bezirksregierung Hannover
       Projektgruppe Telearbeit

Welche Arbeitsplätze eignen sich
zur Telearbeit?
• Eine kurzfristige Anwesenheit auf dem Arbeitsplatz ist
  nicht erforderlich.
• Die Aufgaben des Arbeitsplatzes lassen sich im
  voraus planen.
• Ein ständiger Zugriff auf Ressourcen
  (Kopierer/Bibliothek/Akten) ist nicht erforderlich.
• Persönliche Kontakte mit Kolleginnen und Kollegen
  sowie Kundinnen und Kunden sind auf die
  Anwesenheitstage in der Dienststelle verschiebbar.
        Bezirksregierung Hannover
        Projektgruppe Telearbeit

• Auf dem Arbeitsplatz ist lediglich ein geringeres Maß
  an persönlicher Kommunikation mit Kolleginnen und
  Kollegen sowie Kundinnen und Kunden erforderlich.
• Die erforderliche Kontakte mit Kolleginnen und
  Kollegen sowie Kundinnen und Kunden lassen sich
  über Kommunikationsmedien erledigen.
• Die zur Bearbeitung des Arbeitsplatzes erforderlichen
  Daten sind transportabel.
• Die Vertretung des Arbeitsplatzes ist auch möglich,
  wenn Telearbeit praktiziert wird.
• Bereitschaft aus wichtigen dienstlichen Gründen
  Vertretungsaufgaben (über die vereinbarten
  Anwesenheitstage hinaus) wahrzunehmen.
       Bezirksregierung Hannover
       Projektgruppe Telearbeit

Nicht geeignet sind Arbeitsplätze
auf denen:
• personenbezogenen Daten von Bediensteten
  bearbeitet werden.
• Daten der Schutzstufe D oder E bearbeitet werden.
       Bezirksregierung Hannover
       Projektgruppe Telearbeit

Checklisten für Telearbeitende:
• Vorhandensein eines separaten und abschließbaren
  Arbeitsraumes, in dem der Telearbeitsplatz
  eingerichtet werden kann
• Fähigkeit Termine einzuhalten
• Fähigkeit Beruf und Freizeit von einander trennen
• Ausreichend Kenntnisse um einfache technische
  Probleme beheben zu können
• Fähigkeit zur Selbstmotivation
• Fähigkeit zur Selbstorganisation
       Bezirksregierung Hannover
       Projektgruppe Telearbeit

• Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten
• Vereinbarkeit von Telearbeit mit den familiären
  Bedingungen
• Die häusliche Atmosphäre erlaubt ungestörtes
  Arbeiten
• Bereitschaft das Büro in der Dienststelle
  einschließlich der Büroausstattung mit einer oder
  mehreren Personen zu teilen
• Gutes Vertrauensverhältnis zu der oder dem
  Vorgesetzten
• Teamfähigkeit
• Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen
       Bezirksregierung Hannover
       Projektgruppe Telearbeit

Wer eignet sich nicht für Telearbeit?
• Geringer als halbtags beschäftigt bzw. die
  Möglichkeit einer Halbtagsbeschäftigung besteht
  nicht
• keine mehrjährige Berufserfahrung
• kein sicherer Umgang mit den IuK – Anwendungen
  des Arbeitsplatzes
• keine ausreichende fachliche Erfahrung auf dem
  Arbeitsplatz
• keine Möglichkeit einen bzw. einen zusätzlichen
  ISDN-Anschluss im Haushalt der Telearbeitenden zu
  installieren
       Bezirksregierung Hannover
       Projektgruppe Telearbeit

Checkliste für Vorgesetzte:
(Telamanagerinnen und Telemanager )
• sicherer Umgang mit den auf dem Arbeitsplatz
  erforderlichen IuK – Anwendungen
• Bereitschaft die Einführung der Telearbeit in der
  Organisationseinheit aktiv zu begleiten
• Fähigkeit zur Mitarbeiterführung auf Basis einer
  Zielvereinbarung
• Bereitschaft Entscheidungen auf Telearbeitende zu
  delegieren
• Aufgeschlossenheit gegenüber modernen
  Kommunikationsmedien
• Fähigkeit zu ergebnisorientierten Kontrollen
• Fähigkeit Arbeitsaufträge per Telefon, Fax oder E-
  Mail zu erteilen
• Wird die Einführung der Telearbeit im dienstlichen
  Umfeld auf Akzeptanz stoßen?
    Bezirksregierung Hannover
    Projektgruppe Telearbeit

Wie bewerbe ich mich?
      Bezirksregierung Hannover
      Projektgruppe Telearbeit
                             Einführung von Telearbeit bei der Bezirksregierung Hannover



Der                          Es ist beabsichtigt, Anfang nächsten Jahres im Rahmen einer Erprobungsphase zehn
                             Telearbeitsplätze bei der Bezirksregierung Hannover einzurichten.

                             Nicht jeder Arbeitsplatz ist jedoch von der Art der zu erledigenden Aufgaben für Tele-


Bewerbungsbogen
                             arbeit geeignet; auch die Telearbeitenden müssen erhöhte Fähigkeiten erfüllen, um
                             diese neue Arbeitsform erfolgreich ausüben zu können.

                             Ob Ihr Arbeitsplatz für Telearbeit geeignet ist und ob Sie die Anforderungen erfüllen,
                             können Sie anhand von Checklisten zur Selbsteinschätzung schon vorab prüfen.
                             Diese Checklisten sind ausschließlich für Ihren persönlichen Gebrauch und verblei-
                             ben auch bei Ihnen.

                             Soweit Sie Interesse an einem Telearbeitsplatz haben, sollten Sie sich bewerben.
                             Den entsprechenden Vordruck für diese Bewerbung sowie weitere Informationen fin-
                             den Sie im hausinternen Intranet (Rubrik BR-H internes Telearbeit).

                             Auch wenn Sie oder Ihr Arbeitsplatz derzeit nicht die erforderlichen Voraussetzun-
                             gen für Telearbeit erfüllen, Sie aber Interesse an Telearbeit haben, sollten Sie die
                             „Geschäftsstelle Telearbeit“ hierüber formlos schriftlich informieren:
                             Dies dient auch dazu, den zukünftigen Bedarf zu ermitteln und Ausgestaltungsmög-
                             lichkeiten zu optimieren.


                                  Bitte
                                   füllen Sie den Bewerbungsbogen vollständig aus,
                                   besprechen Sie die Bewerbung und die Stellungnahme mit Ihrer unmittelbaren
                                    Vorgesetzten / Ihrem unmittelbaren Vorgesetzten (Abschnitt B des Bewerbungs-
                                    bogens) und
                                   holen Sie den Sichtvermerk Ihrer Dezernatsleitung (Abschnitt C des Bewerbungs-
                                    bogens) ein.

                                  Abschließend

verfügbar im Intranet              unterschreiben Sie die Bewerbung und
                                   schicken Sie die Bewerbung im verschlossenen Umschlag mit dem Zusatz „Ver-
                                    traulich“
  unter der Rubrik                 bis zum 31. Oktober 2001
                                   an die „Geschäftsstelle Telearbeit“ hier im Haus.

BR-H intern/Telearbeit            Auch
                                   bei einer negativen Stellungnahme bitten wir Sie, Ihre Bewerbung vorzulegen.
                                       Bezirksregierung Hannover
                                       Projektgruppe Telearbeit
  Bezirksregierung Hannover                                                                                                         Bezirksregierung Hannover
  PG „Einführung der Telearbeit“                                                                           Bewerbungsvordruck       PG „Einführung der Telearbeit“                                                                    Bewerbungsvordruck



A. Bewerbung um einen Telearbeitsplatz                                                                                          B1. Stellungnahme der zukünftigen Telemanagerin / des zukünftigen Telemanagers
Nachname                                                                         Vorname                                        Nachname, Vorname                                                                    Weiserzeichen


                                                                                                                                Stellungnahme zur Bewerbung
Weiserzeichen                         Telefon Nr.                                Datum



 A1. Begründung für Ihre Bewerbung


                                                                                                                                    Die beschriebenen Aufgaben/Tätigkeiten halte ich als geeignet für Telearbeit .
                                                                                                                                    Die Einführung von Telearbeit in dem o.g. Aufgabengebiet wird von mir befürwortet .
                                                                                                                                    Die Einführung von Telearbeit in dem o.g. Aufgabengebiet wurde im dienstlichen Umfeld erörtert.
                                                                                                                                    An der notwendigen „Basisschulung für Telearbeitende, Telemanagerinnen und Telemanager“
                                                                                                                                        werde ich teilnehmen.

Bitte fügen Sie eine Skizze des geplanten Arbeitsraumes als Anlage bei                                                              Der Antrag wird von mir ausdrücklich befürwortet.

                                                                                                                                Wenn Sie nicht allen Bedingungen zustimmen können, begründen Sie Ihre Entscheidung bitte hier:

A2. Aufgabengebiet - kurze Beschreibung




                                                                                                                                Datum / Unterschrift



A3. Tätigkeiten
Die folgenden Tätigkeiten aus meinem Aufgabengebiet kann ich im Rahmen der Telearbeit zu Hause erledigen:
(Bitte geben Sie dabei den prozentualen Anteil an)
                                                                                                                                 C1. Sichtvermerk der Dezernatsleitung
                                                                                                                                Nachname, Vorname                                                                    Weiserzeichen



                                                                                                                                    Die Einführung von Telearbeit in dem o.g. Aufgabengebiet wird von mir unterstützt.

A4. Arbeitszeit
                                                                                                                                Wenn Sie dem nicht zustimmen können, begründen Sie Ihre Entscheidung bitte hier:
Anzahl der Wochenstunden:   ___                     Ich halte   ___ Büro-Tage pro Woche für erforderlich
A5. Arbeitsumfeld
Im Rahmen der o.g. Aufgaben ist eine Zusammenarbeit mit folgenden Personen/Institutionen erforderlich:                          Datum / Unterschrift




Die „Checkliste für Telearbeitende“ und die „Checkliste für den Arbeitsplatz“ sind mir bekannt.
Die nach § 81 NPersVG vereinbarten Rahmenbedingungen erkenne ich an.
An der notwendigen „Basisschulung für Telearbeitende, Telemanagerinnen und Telemanager“ werde ich teilnehmen.
                                                                                                                                                                               Absendung an die
Unterschrift der Bewerberin / des Bewerbers
                                                                                                                                                                      Geschäftsstelle „Telearbeit“
                                                                                                                                                                                    im Hause
                                                                                                                                                                                  „Vertraulich“
Bezirksregierung Hannover
Projektgruppe Telearbeit
Einführung von Telearbeit bei der Bezirksregierung Hannover
Es ist beabsichtigt, Anfang nächsten Jahres im Rahmen einer Er-
probungsphase zehn Telearbeitsplätze bei der Bezirksregierung
Hannover einzurichten.
Nicht jeder Arbeitsplatz ist jedoch von der Art der zu erledigenden
Aufgaben für Telearbeit geeignet; auch die Telearbeitenden müs-
sen erhöhte Fähigkeiten erfüllen, um diese neue Arbeitsform er-
folgreich ausüben zu können.
Ob Ihr Arbeitsplatz für Telearbeit geeignet ist und ob Sie die An-
forderungen erfüllen, können Sie anhand von Checklisten zur
Selbsteinschätzung schon vorab prüfen. Diese Checklisten sind
ausschließlich für Ihren persönlichen Gebrauch und verbleiben
auch bei Ihnen.
Soweit Sie Interesse an einem Telearbeitsplatz haben, sollten Sie
sich bewerben. Den entsprechenden Vordruck für diese Bewer-
bung sowie weitere Informationen finden Sie im hausinternen Int-
ranet (Rubrik BR-H internes Telearbeit).
Auch wenn Sie oder Ihr Arbeitsplatz derzeit nicht die erforderli-
chen Voraussetzungen für Telearbeit erfüllen, Sie aber Interesse
an Telearbeit haben, sollten Sie die „Geschäftsstelle Telearbeit“
hierüber formlos schriftlich informieren:
 Bezirksregierung Hannover
 Projektgruppe Telearbeit

Auch wenn Sie oder Ihr Arbeitsplatz derzeit nicht die erforderli-
chen Voraussetzungen für Telearbeit erfüllen, Sie aber Interesse
an Telearbeit haben, sollten Sie die „Geschäftsstelle Telearbeit“
hierüber formlos schriftlich informieren:
Dies dient auch dazu, den zukünftigen Bedarf zu ermitteln und
Ausgestaltungsmöglichkeiten zu optimieren.
 Bitte
  füllen Sie den Bewerbungsbogen vollständig aus,
  besprechen Sie die Bewerbung und die Stellungnahme mit Ihrer unmittelbaren
   Vorgesetzten / Ihrem unmittelbaren Vorgesetzten (Abschnitt B des Bewerbungs-
   bogens) und
  holen Sie den Sichtvermerk Ihrer Dezernatsleitung (Abschnitt C des Bewerbungs-
   bogens) ein.

 Abschließend
  unterschreiben Sie die Bewerbung und
  schicken Sie die Bewerbung im verschlossenen Umschlag mit dem Zusatz „Ver-
   traulich“
  bis zum 31. Oktober 2001
  an die „Geschäftsstelle Telearbeit“ hier im Haus.

 Auch
  bei einer negativen Stellungnahme bitten wir Sie, Ihre Bewerbung vorzulegen.
 Bezirksregierung Hannover
 Projektgruppe Telearbeit
 A. Bewerbung um einen Telearbeitsplatz
Nachname                                       Vorname

Weiserzeichen         Telefon Nr.              Datum

A1. Begründung für Ihre Bewerbung




Bitte fügen Sie eine Skizze des geplanten Arbeitsraumes als Anlage bei



A2. Aufgabengebiet - kurze Beschreibung




A3. Tätigkeiten
Die folgenden Tätigkeiten aus meinem Aufgabengebiet kann ich im
Rahmen der Telearbeit zu Hause erledigen:
(Bitte geben Sie dabei den prozentualen Anteil an)
 Bezirksregierung Hannover
 Projektgruppe Telearbeit
A3. Tätigkeiten
Die folgenden Tätigkeiten aus meinem Aufgabengebiet kann ich im Rahmen
der Telearbeit zu Hause erledigen:
(Bitte geben Sie dabei den prozentualen Anteil an)



A4. Arbeitszeit
                                  Ich halte ___ Büro-Tage pro Woche für erforderlich
Anzahl der Wochenstunden:   ___
A5. Arbeitsumfeld
Im Rahmen der o.g. Aufgaben ist eine Zusammenarbeit mit folgenden Perso-
nen/Institutionen erforderlich:


Die „Checkliste für Telearbeitende“ und die „Checkliste für den Arbeitsplatz“
sind mir bekannt.
Die nach § 81 NPersVG vereinbarten Rahmenbedingungen erkenne ich an.
An der notwendigen „Basisschulung für Telearbeitende, Telemanagerinnen
und Telemanager“ werde ich teilnehmen.

Unterschrift der Bewerberin / des Bewerbers
Bezirksregierung Hannover
Projektgruppe Telearbeit

B1. Stellungnahme der zukünftigen Telemanagerin / des zukünftigen
Telemanagers
Nachname, Vorname                        Weiserzeichen

Stellungnahme zur Bewerbung


  Die beschriebenen Aufgaben/Tätigkeiten halte ich als geeignet für
  Telearbeit.
  Die Einführung von Telearbeit in dem o.g. Aufgabengebiet wird von
  mir befürwortet.
  Die Einführung von Telearbeit in dem o.g. Aufgabengebiet wurde im
  dienstlichen Umfeld erörtert.
  An der notwendigen „Basisschulung für Telearbeitende, Telemana-
  gerinnen und Telemanager“ werde ich teilnehmen.
  Der Antrag wird von mir ausdrücklich befürwortet.

Wenn Sie nicht allen Bedingungen zustimmen können, begründen Sie
Ihre Entscheidung bitte hier:


Datum / Unterschrift
Bezirksregierung Hannover
Projektgruppe Telearbeit

 Datum / Unterschrift


C1. Sichtvermerk der Dezernatsleitung
Nachname, Vorname                                  Weiserzeichen

   Die Einführung von Telearbeit in dem o.g. Aufgabengebiet wird von
 mir unterstützt.

 Wenn Sie dem nicht zustimmen können, begründen Sie Ihre Entschei-
 dung bitte hier:

 Datum / Unterschrift



                              Absendung an die
                        Geschäftsstelle „Telearbeit“
                                  im Hause
                                „Vertraulich“
       Bezirksregierung Hannover
       Projektgruppe Telearbeit


Weiteres Verfahren
  Okt. 2001
• strukturiertes Bewerbungsverfahren

  November/Dezember 2001
• Vorauswahl der Telearbeitenden durch
  Projektgruppe, 101-Pers und 101-Org anhand von
  prozentual bewerteten Kriterien
• Unterrichtung Lenkungsgruppe
• Beteiligung der Personalvertretungen
• vorläufige Zusagen und Absagen durch 101-Pers
       Bezirksregierung Hannover
       Projektgruppe Telearbeit



  Bewertungskriterien sind:
• soziale Aspekte (betreuungsbedürftige Kinder oder
  Angehörige, persönliche Gegebenheiten...) 40%
• Geeignetheit des Arbeitsplatzes            30%
• Zustimmung der Vorgesetzten                20%
• Wirtschaftlichkeitserwägungen              10%
       Bezirksregierung Hannover
       Projektgruppe Telearbeit



  Dez. 2001/Jan. 2002
• Besichtigung der häuslichen Arbeitsplätze
• Basisschulungen für TA und TM vom 07. - 09. Januar


  Februar 2002
• Fertigung eines „Soll-Konzeptes“ durch die TA und
  TM
• endgültige Bewilligung (s. Muster)
• Ausstattung der Arbeitsplätze
• Technikeinweisung
       Bezirksregierung Hannover
       Projektgruppe Telearbeit


weiteres Vorgehen

    März / April 2002
• Aufnahme der Telearbeit
• Abnahme der häuslichen Arbeitsplätze mit PersV
• laufende Betreuung der TA und TM
• regelmäßiger Gedankenaustausch zwischen den TA
  und den TM
• begleitende Evaluation
       Bezirksregierung Hannover
       Projektgruppe Telearbeit


  1. Quartal 2003
• Erstellung eines Zwischenberichtes zum Stand der
  Telearbeit unter Beteiligung der Projektgruppe, der
  TA und TM
       Bezirksregierung Hannover
       Projektgruppe Telearbeit


  Das bisherige Projekt im Detail
  Teilnehmer
• zwölf Telearbeitende
• davon acht Frauen und vier Männer
• 42% der Telearbeitenden sind mit einem Stellenanteil
  von 50 – 75% beschäftigt
• neun Telemanager
             Bezirksregierung Hannover
             Projektgruppe Telearbeit


     Ausstattung eines Telearbeitsplatzes
         Multifunktionsgerät             ISDN Telefon mit Mobilteil und AB
Drucker, Fax, Kopierer und Scanner




Arbeitsplatz PC mit Netzwerkkarte
                                                                        ISDN
                                                                      Anschluss




                                               Router
      Bezirksregierung Hannover
      Projektgruppe Telearbeit


 Anschluss eines Telearbeitsplatzes
 an die Dienststelle

 Tele-        Router /
           Wählverbindung   IZN             Dienst-
arbeits-                                     stelle
 platz
            ISDN                  izn-net
        Bezirksregierung Hannover
        Projektgruppe Telearbeit


  mögliche Konfigurationen eines
  Telearbeitsplatzes
• als Client-Server (z.B. PC ist Mitglied einer NT 4.0
  Domäne)
• als Thin-Client (z.B. CITRIX Terminal Server)
• kombinierter Einsatz von z.B. NT 4.0 Domäne und
  CITRIX (bei HVS P53)
        Bezirksregierung Hannover
        Projektgruppe Telearbeit

Wirtschaftlichkeit von Telearbeit
  Kosten entstehen bei:
• der einmaligen Einrichtung in Höhe von ca. 4600 €
  (Beschaffung aller Geräte, der Büroausstattung, der
  Auslieferung und Inbetriebnahme)
• den Verbindungskosten von durchschnittlich 135 €
  monatlich je Telearbeitsplatz (für alle Telefon-, Fax-
  und Datenverbindungen)
• der monatl. Aufwandsentschädigung von ca. 30 €
• der Betreuung der TA und TM
• der Fortbildung der TA und TM
       Bezirksregierung Hannover
       Projektgruppe Telearbeit



  Einsparungen sind möglich bei:
• den Mietkosten für Büroräume in der Dienststelle
  (Desk Sharing)
• den Betriebskosten für Büroflächen
• den Kosten für Büroausstattungen in der Dienststelle
• den Personalkosten durch geringere Fehlzeiten
• den Personalkosten durch höhere Produktivität und
  Qualität
       Bezirksregierung Hannover
       Projektgruppe Telearbeit



  Vorraussetzungen für das
  Erreichen von Wirtschaftlichkeit:
• Abmietung von Büroflächen oder Verhinderung einer
  Neuanmietung
• Erreichen einer Mindestanzahl von Telearbeitenden
• Einführung von „Desk sharing“
• Anpassung des Telearbeitsplatzes an die erhöhte
  Produktivität
         Bezirksregierung Hannover
         Projektgruppe Telearbeit


Erfahrungen mit Telearbeit
    aus Sicht der TA / TM
    Telearbeit
•   erhöht die Arbeitsleistung und -qualität,
•   erhöht die Motivation der TA,
•   ermöglicht eine bessere Vereinbarkeit von Familie
    und Beruf,
•   steigert die Lebensqualität und verbessert das
    Familienleben,
•   reduziert Fahrtzeiten und -kosten
• beeinträchtigt teilweise die sozialen Kontakte mit
  Kolleginnen und Kollegen
• führt teilweise zu Informationsverlusten
         Bezirksregierung Hannover
         Projektgruppe Telearbeit


    aus Sicht der Dienststelle
    Telearbeit
•   wird positiv bewertet,
•   steigert die Motivation der TA,
•   erhöht die Produktivität,
•   verringert Fehlzeiten,
•   erfordert neue Formen der Mitarbeiterführung
•   lässt sich grundsätzlich in den bestehenden
    Dienstbetrieb eingliedern,
•   kann wirtschaftlich sein
        Bezirksregierung Hannover
        Projektgruppe Telearbeit



  künftig zu beobachten:
• Telearbeit sollte strukturiert, mit nicht mehr als 12
  Telearbeitenden zeitgleich, eingeführt werden
• eine kontinuierliche Betreuung der TA ist erforderlich
• Arbeitsplätze, die grundsätzlich für Telearbeit
  geeignet sind, sollten erfasst werden
• permanente Fortbildungen für TA und TM sind
  erforderlich
• Gewährleistung von Transparenz zur Steigerung der
  Akzeptanz der Telearbeit

								
To top