Gefahren durch Schutzkleidung

Document Sample
Gefahren durch Schutzkleidung Powered By Docstoc
					  Gefahren durch Schutzkleidung...

       Überkleidung                             CSA




März 2002        Verfasser: Björn Lüssenheide         1
                 www.atemschutzunfaelle.de
            Allgemeine Hitzeschäden
                  - Erkennen –
                    Hitze-
                                         Hitzschlag      Sonnenstich
                 erschöpfung
   Kopf         auffallend blaß      hochrot            hochrot, heiß
   Körper       kaltschweißig        heiß und trocken   kühle Haut
   Temperatur   fast normal          sehr hoch          normal
   Bewußtsein   evtl. gestört        Verlust möglich    gestört
                                                        Unruhe,
                frösteln,
                                     taumelnder         Kopfschmerz,
   Sonst.       Schwäche,
                                     Gang, stumpfes     Nackensteifigkeit,
   Anzeichen    schneller und
                                     Gesicht            Übelkeit,
                schwacher Puls
                                                        Erbrechen



März 2002               Verfasser: Björn Lüssenheide                         2
                        www.atemschutzunfaelle.de
             Allgemeine Hitzeschäden
                  - Vorbeugung -
• Die Geräteträger müssen körperlich fit sein
    – Das System Mensch-Atemschutzgerät-Schutzanzug stellt im Idealfall
      eine Einheit dar, an die u. U. höchste Anforderungen gestellt werden

• Die prakt. Ausbildung muss härter sein als der spätere
  Einsatzdienst

• Um die Belastungen des Feuerwehrangehörigen möglichst gering
  zu halten sollte man die Ausrüstung überdenken:
    –   Composite- statt Stahlflaschen
    –   Bandschlinge statt Sicherheitsgurt
    –   L-Lampen etc. statt Handscheinwerfer
    –   ...

 März 2002                  Verfasser: Björn Lüssenheide                 3
                            www.atemschutzunfaelle.de
  Hitzeerschöpfung bzw. Hitzeschlag
      - Maßnahmen/Vorbeugung -

• Körperliche Tätigkeit rechtzeitig herabsetzen
     – Rechtzeitig die Trupps austauschen...
• Körper abkühlen
     – Entkleidung (Panikreißverschluss)
• Flüssigkeit aufnehmen
     – Apfelschorle... auf Fw-Fahrzeugen mitführen
• RD in Bereitstellung
• Ruhezonen bei Großschadenslagen

März 2002            Verfasser: Björn Lüssenheide    4
                     www.atemschutzunfaelle.de
                          Panikreißverschluss
                          moderner Überjacken

                          • Reißverschluss einfach
                            nach oben ziehen
                          • Anwendung nach „heißen“
                            Innenangriffen (Überhitzung
                            des FA vermeiden)
                          • Vorsicht bei der PA- und
                            Helmabnahme (heiße
                            Metallteile)


März 2002   Verfasser: Björn Lüssenheide           5
            www.atemschutzunfaelle.de
      Wie wichtig eine moderne
  Brandschutzkleidung ist zeigen die
       nachfolgenden Bilder...




März 2002     Verfasser: Björn Lüssenheide   6
              www.atemschutzunfaelle.de
Verbrennungen im Nacken und am
Hinterkopf...




    ...Feuerschutzhaube und Helmtuch hätten
            einen wirksamen Schutz geboten.
März 2002       Verfasser: Björn Lüssenheide   7
                www.atemschutzunfaelle.de
Verbrennungen an Hand/Arm...




...ein Wunder das noch nicht mehr passiert ist.
   Bekommen wir eigentlich jeden Unfall mit?
  März 2002      Verfasser: Björn Lüssenheide   8
                 www.atemschutzunfaelle.de
Verbrennungen der Hand...




...vernünftige Handschuhe hätten geschützt.
 März 2002     Verfasser: Björn Lüssenheide   9
               www.atemschutzunfaelle.de
Verbrennungen am Rücken...
                                 ...Überkleidung
                                   hätte den FA
                                    geschützt!

                               Überkleidung =
                                 Überhose +
                                 Überjacke
                               (m. Innenfutter)
 März 2002   Verfasser: Björn Lüssenheide     10
             www.atemschutzunfaelle.de
Quellenangaben:
Atemschutzunfälle  www.atemschutzunfaelle.de

Die Leistungsgrenzen des Menschen beim Tragen von Atemschutz und Schutzanzug;
    Aus dem Institut für Physiologie der Freien Universität Berlin, von K. Kirsch udn C.
    Vogt-Kirsch unter der techn. Mitarbeit von H.-J. Wicke; ASP 8/85, Seiten 173-175

Domke, Jürgen. Universelle Feuerschutzkleidung für die öffentlichen Feuerwehren.
  Hintergründe, Entwicklungen, Leistungsmerkmale im Überblick,
  BRANDSchutz/Deutsche Feuerwehr-Zeitung 2/1998, Seiten 133 bis 159.

DRK LV Niedersachsen, Rettungsschule Goslar  www.rettungsschule.de

Feuerwehr Bramsche-Achmer  www.feuerwehr-achmer.de.vu

HF Sicherheitskleidung  www.hf-sicherheitskleidung.de

Vergleichende Bewertung des Trageverhaltens von Feuerwehr-Einsatzjacken (Phase II).
   M. Hocke (Institut für Angewandte Ergonomie), S. Schopper-Jochum (SU
   Gesundheitsschutz und Arbeitsmedizin des Werkes Hoechst der HOECHST AG)
   und W. Schubert (Werkfeuerwehr des Werkes Hoechst der HOECHST AG).
   Originalia, Arbeitsmed.Sozialmed.Umweltmed. 32/8 (1997), Seiten 314-320

  März 2002                      Verfasser: Björn Lüssenheide                          11
                                 www.atemschutzunfaelle.de
Vielen Dank für Ihre
Aufmerksamkeit...


    ...für weitere Informationen besuchen Sie
             bitte www.atemschutzunfaelle.de

            Über Kritik würde ich mich sehr freuen!


März 2002             Verfasser: Björn Lüssenheide   12
                      www.atemschutzunfaelle.de

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Tags:
Stats:
views:34
posted:5/7/2012
language:
pages:12