Bildungsangebot Schiene 2010 SES by HC12042601122

VIEWS: 0 PAGES: 19

									                                                   Stand: 01.12.2009


                        Kooperationspartner der
                AWV - Aus- und Weiterbildungszentrum
                  Verkehrsgewerbe Leipzig GmbH

             - Berechtigte Prüfstelle im Freistaat Sachsen -




              Bildungsangebot
                   2010


Schulungsort des Unternehmens

Gewerbestr. 2
25358 Horst/Holstein

Ansprechpartnerin: Bianca Hagen

Telefon                04126 / 395163

Telefax                04126 / 395178

Mobil                  0175 / 2691138

E-Mail:            hagen@ses-bahn.de

Geschäftszeiten:
Montag-Donnerstag 07.30 - 16.00 Uhr
Freitag           07.30 - 14.00 Uhr
Die SES Aus- und Fortbildung, Tochtergesellschaft der SES Logistik GmbH und seit
Frühjahr 2007 Kooperationspartner der AWV Leipzig, ist seit 2002 Ihr zuverlässiger und
kompetenter Partner in der Aus- und Weiterbildung von:



     -    Beschäftigten des betriebs- , bau-, maschinen- und wagentechnischen Dienstes
          sowie des Sicherungs- und Fernmeldewesens
     -    leitende Mitarbeiter
     -    Unternehmen

bundeseigener und nicht bundeseigener Eisenbahnen.

Es wurden im Jahr 2008 bisher ca. 1300 Beschäftigte aus den Neu- und
Altbundesländern in Ausbildungsberufen für den Bahnbetrieb mit überwiegend soliden
Prüfungsresultaten aus- und weitergebildet.

Mit den im Jahr 2008/2009 weiteren neu angebotenen Kursen im Schulungsbereich

     -    Eisenbahnbetrieb
     -    Fahrzeugtechnische und maschinentechnische Anlagen
     -    Technik der Betriebsanlagen


haben wir unser Aus- und Weiterbildungsprogramm für wichtige Tätigkeitsbereiche
aktualisiert und gewährleisten somit eine komplexe Aus- und Weiterbildung für
bundeseigene und nicht bundeseigene Eisenbahnen.




Geschäftsführer:                     USt-ID: DE240726541                  Bankverbindung:
Anja Isbaner                        Steuer-Nr.: 2318860063          Sparkasse Westholstein
                                                                           BLZ: 222 500 20
                                                                        Kto-Nr.: 801 034 17
                                                                 Kontoinhaber: Anja Isbaner

Hinweise zur Aus- und Weiterbildung

Sehr geehrte Damen und Herren,

auch im Jahre 2010 bieten wir für Führungskräfte sowie Bedienstete z.B. von nicht
bundeseigenen Eisenbahnen und Sicherungsunternehmen Lehrgänge und Seminare zur
Aus- und Weiterbildung an.

Grundlagen für die Lehrgänge sind aktuelle Gesetze, Rechts- und andere Vorschriften,
sowie das Regelwerk der
DB AG. Bei anstehenden Fragen fordern Sie bitte bei der SES Aus- und Fortbildung
zusätzliche Informationen an.

Bitte beachten Sie die nachfolgenden Hinweise und Bedingungen zur Teilnahme an den
Lehrgängen:

- Die Anzahl der Lehrgangsplätze ist begrenzt. Durch rechtzeitige Vormerkung bzw.
Anmeldung sichern Sie Ihre Interessen.

- Die Voraussetzungen für eisenbahnfachliche Ausbildungen wie
     ärztliche Tauglichkeit,
     ggf. erforderliche Berufserfahrungen und
     die Eignung als Leitungspersonal

 sind von den delegierenden Unternehmen zu beachten.

- Über die Belegung des Kurses erhält der Lehrgangsteilnehmer ein Teilnahmezertifikat.

- Der Lehrgangsort ist in der Regel Horst.

- Es können bei ausreichender Teilnehmerzahl auch Inhouse- Lehrgänge gesondert ver-
  einbart bzw. bestellt werden.

- Auf Anforderung von interessierten Unternehmen können Übernachtungen auf Rech-
  nung des Bestellers bzw. der Lehrgangsteilnehmer vermittelt werden.

- Auf alle nachfolgend genannten Lehrgangs- und Seminargebühren entfallen noch die
  jeweilige gültige. Mehrwertsteuer. In den Gebühren sind lehrgangsspezifische Ar-
  beitsmaterialien inbegriffen.
I.   Regelmäßige Fortbildungsunterrichte


1.   FIT – Unterricht für Zweiwegebaggerfahrer Betrieb und Technik

Lehrgangsdauer:   8 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         89 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage

2.   FIT – Unterricht für Arbeitszugführer Betrieb und Technik

Lehrgangsdauer:   8 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         89 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage

3.   FIT – Unterricht für Technisch Berechtigte im Bahnbetrieb für Betriebsdienst

Lehrgangsdauer:   6 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         60 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage


4.   FIT – Unterricht für Wagenmeister (G)

Lehrgangsdauer:   16 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         110,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage



5.   FIT – Unterricht für Wagenmeister (P

Lehrgangsdauer:   16 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         110,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage

6.   FIT – Bauüberwacher/Sicherungsüberwacher/ Schaltantragsteller

Lehrgangsdauer:   16 Unterrichtsstunden (à 45 Minuten), Kombination Teil 1 –
                  Bahnbetrieb mit dem jeweiligen Schwerpunkteinsatzgebiet
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         125,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer Teil 1
                  185,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer Teil 2.1
                  185,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer Teil 2.2
                  185,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer Teil 2.3
Termine:          auf Anfrage
Inhalt:           Die Lerninhalte werden von der DB AG vorgegeben.
7.   FIT - Sicherungsposten/Sakra

Lehrgangsdauer:   6 Unterrichtseinheiten (á 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         45,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage
Inhalt:           Die Lerninhalte werden von der DB AG vorgegeben.



8.   FIT - Triebfahrzeugführern Betrieb und Technik

Lehrgangsdauer:   16 Unterrichtstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         110,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage
II.   Ausbildung im Eisenbahnbetrieb


1.    Ausbildung zum Eisenbahnbetriebsleiter für nichtöffentliche Eisenbahnen

Lehrgangsdauer: 80 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten)
Voraussetzungen: Gemäß der Anordnung über Bau- und Betrieb von Anschlussbahnen
                 (BOA)
Nachweis:        Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:        2.180,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:         auf Anfrage

2.    Ausbildung zum Örtlichen Betriebsleiter

Lehrgangsdauer:   64 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         1.920,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage

3.    Ausbildung zum Örtlichen Betriebsleiter für Halter von Fahrzeugen,
      Museumsbahn, Führungskräfte (insbesondere geeignet für künftig leitende
      Mitarbeiter ohne wesentliche Eisenbahnerfahrungen) Grundkurs

Lehrgangsdauer:   24 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         600 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage



4.    Ausbildung Lehrlokführer

Lehrgangsdauer:   40 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         900 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage



5.    Ausbildung zum Fahrlehrer mit Prüfungsberechtigung für Triebfahrzeugführer

Voraussetzung:    - Einsatz als Triebfahrzeugführer von mind. 5 Dienstjahren
                   oder nach Beurteilung
                    der EBL
                  - zuverlässige und aktive Persönlichkeit
                  - Schulbildung mind. 10. Klasse
Lehrgangsdauer:   160 Unterrichtsstunden + 2 Tage Prüfung
                  (Der Gesamtlehrgang setzt sich aus 2 Teilen zusammen)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         3.550,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage
6.    Ausbildung Rangierleiter/Rangierbegleiter ohne Bremsprobeberechtigung

Lehrgangsdauer:    40 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:          Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:          1.170,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:           auf Anfrage



7.    Ausbildung Rangierleiter/Rangierbegleiter mit Bremsprobeberechtigung

Lehrgangsdauer:    64 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:          Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:          1.725,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:           auf Anfrage

8.    Ausbildung Bremsprobeberechtigter

Voraussetzungen:   Rangierleiter / Rangierbegleiter
Lehrgangsdauer:    16 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:          Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:          600,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:           auf Anfrage

9.    Ausbildung Arbeitszugführer

Voraussetzungen: Körperliche Tauglichkeit (EBO) und positive Ergebnisse der
                 psychologischen Eignungsuntersuchung
Lehrgangsdauer: 264 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:        Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:        3.300,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:         auf Anfrage

10.   Ausbildung Weichenschlosser

Voraussetzung:     Metall- oder artverwandter Beruf
Lehrgangsdauer:    80 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:          Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:          1.300,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termin:            auf Anfrage



11.   Ausbildung Zugleiter für öffentliche nichtbundeseigene Eisenbahnen

Voraussetzung:     Eine mindestens dreimonatige Beschäftigung
                   im Betriebsdienst oder im Betriebs- und
                   Verkehrsdienst
Lehrgangsdauer:    40 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:          Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:          1.150,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:           auf Anfrage
II.   Fahrzeugtechnische und maschinentechnische Anlagen


1.    Ausbildung zum Eisenbahnfahrzeugführer/Triebfahrzeugführer
      für Triebfahrzeuge mit Verbrennungskraftmaschinen (V-Lok)
      Im Bahnbetrieb nach Regularien der BOA bzw. EBOA für nicht
      Öffentliche Infrastrukturen (Anschlussbahnen, Häfen)

Voraussetzung:    Nachweis der Qualifikation als Rangierleiter
                  mit Bremsprobeberechtigung
Lehrgangsdauer:   80 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         1.950,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage

2.    Fortbildung Lokführer für die Befähigung zum Befahren der Infrastruktur der
      Eisenbahnen des Bundes sowie öffentlicher nichtbundeseigener Bahnen im
      Strecken- und Rangierdienst

Grundlage der Fortbildung:

- Allgemeine Bedingungen über die Nutzung der Eisenbahninfrastruktur der Deutschen
Bahn AG
  vom 24.05.1998
- VDV-Schrift753 "Eisenbahnfahrzeug-Führerschein-Richtlinie"
- Standards der DB AG (Bahnbetrieb nach DV/DS 301; Rili 408 01-09; FV-NE sowie Rili
915 01..)

Voraussetzung:    - Nachweis der Qualifikation als Triebfahrzeugführer
                  - Mindestalter 21 Jahre (§ 48 EBO)
Lehrgangsdauer:    64 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:          Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:          1.950,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:           auf Anfrage

3.    Ausbildung Lokrangierführer (Triebfahrzeug mit Funkfernsteuerung)

Voraussetzung:    Nachweis der Qualifikation als
                  Triebfahrzeugführer und Rangierleiter/Rangierbegleiter
Lehrgangsdauer:   32 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         850,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage

4.    Verwendungsfortbildung von Triebfahrzeugführern der Dieseltraktion
      (Streckendienst) zu Führen von Triebfahrzeugen für die elektrische Zugförderung
      (Grundlehrgang) inkl. Grundlehrgang Drehstromtechnik

Voraussetzung     Nachweis der Qualifikation als Triebfahrzeugführer der V-Traktion
Lehrgangsdauer:   32 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         1.075,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage
5.   Schulung LZB – CIR-ELKE

Voraussetzung:    Triebfahrzeugführer, Fahrdienstleiter mit Kenntnissen in PZB 90
                  Fahrbetrieb
                  Grundlegendes Wissen über Sicherungssysteme
Lehrgangsdauer:   32 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         700,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage

6.   Theoretische Ausbildung zum Führer von Nebenfahrzeugen der Bauarten KLV
     (SKL), GAF MZ und Bauart 7, TVT 701 bzw. 702

Voraussetzung:    Triebfahrzeugführer oder Rangierleiter / Rangierbegleiter
Lehrgangsdauer:   40 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         500,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage

7.   Fortbildung von Triebfahrzeugführern / Zugführern nach Ril 437 der DB AG „Zug-
     und Rangierfahrten im signalisierten Zugleitbetrieb durchführen“ (SZB)

Voraussetzung:    Das Triebfahrzeug – Personal muss mindestens 2 Dienstjahre
                  unter den betrieblichen
                  Bedingungen nach Ril 408.01-01 oder nach FV –NE tätig gewesen
                  sein.

Lehrgangsdauer:   32 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         600,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage

8.   Fortbildung von Triebfahrzeugführern / Zugführern nach Rili 436 der DB AG „Zug -
     und Rangierfahrten im Zugleitbetrieb durchführen“ (ZLB)

Voraussetzung:    Das Triebfahrzeug – Personal / Zugpersonal muss mindestens
                  2 Dienstjahre unter den betrieblichen Bedingungen nach Rili 408.01-
                  09 oder nach FV – NE tätig gewesen sein.

Lehrgangsdauer:   24 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         450,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage

9.   Fortbildung von Triebfahrzeugführer / Zugführer nach FV – NE im Zugleitbetrieb

Voraussetzung:    Das Triebfahrzeug– Personal / Zugpersonal muss mindestens 2
                  Dienstjahre unter den betrieblichen Bedingungen nach Ril 408.01-09
                  bzw. nach Ril 436 (ZLB) oder Ril 437 (SZB) tätig gewesen sein.
Lehrgangsdauer:   24 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         570,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage
10.   Ausbildung zum Wagenmeister G inkl. KV-Z7

Voraussetzung:    - Ausbildung zum Wagenprüfer (G),
                  - Nachweis der erfolgreichen Prüfungsabnahme als Wagenprüfer (G),
                  - Nachweis der Teilnahme an der regelmäßigen Fortbildung für
                  Wagenprüfer (G),
                  - Tätigkeitsnachweis als Wagenprüfer (G) im Bereich von NE,
                  - Praktische Tätigkeit in der Güterwageninstandhaltung

Lehrgangsdauer:   576 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         8.500,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage

11.   Wagenprüfer G

Voraussetzung:    Nachweis der Qualifikation als Bremsprobeberechtigter
Lehrgangsdauer:   40 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         1.150,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage



12.   Wagenprüfer G mit Bremsprobeberechtigung

Lehrgangsdauer:   64 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         1.700,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage




13.   Bremsschlosser für die Instandhaltung von Schienenfahrzeugen

Voraussetzung:    Abschluss eines Metallverarbeitenden Berufs
                  12-monatige Tätigkeit in der praktischen Instandsetzung von
                  Bremsanlagen
Lehrgangsdauer:   40 Unterrichtstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         1.050,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage
III.   Technik der Betriebsanlagen

1.     Funktionsausbildung zum Bauüberwacher mit betrieblichen Aufgaben und
       Sicherungsüberwacher (Technisch Berechtigter)

Lehrgangsdauer:    144 Unterrichtsstunden (à 45 Minuten) Teil 1
                   156 Unterrichtsstunden (à 45 Minuten) Teil 2.1
                   128 Unterrichtsstunden (à 45 Minuten) Teil 2.2
                   160 Unterrichtsstunden (à 45 Minuten) Teil 2.3
Nachweis:          Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Prüfung:           Zuständige Stelle der DB Netz AG
Gebühren:          1.650,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer      Teil 1
                   1.790,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer      Teil 2.1
                   1.470,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer      Teil 2.2
                   1.840,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer      Teil 2.3
Termine:           auf Anfrage
Inhalt:
                  Teil 1 – Bahnbetrieb: Baubetriebsplanung, Sicherungsüberwachung,
                   Aufgaben des Technisch Berechtigten
                  Teil 2.1 – Schwerpunkteinsatzgebiet Fahrbahn: Bestandteile des
                   Oberbaus, Bauverfahren, Baustellenorganisation, konstruktiver
                   Ingenieurbau
                  Teil 2.2 – Schwerpunkteinsatzgebiet Leit- und Sicherungstechnik
                   (LST): Technik, Grundsätze für den Bau von LST-Anlagen
                  Teil 2.3 – Schwerpunkteinsatzgebiet Elektrotechnik:
                   Bahnstromversorgung, Oberleitung, Rückstromführung, elektrische
                   Energieanlagen, Schaltanlagen, Schutz- und Fernwirktechnik,
                   elektronische Bahnanlagen

2.     Ausbildung Sicherungsposten

Voraussetzung:     Körperliche Tauglichkeit (G 25) und positive Ergebnisse zur
                   psychologischen Eignungsuntersuchung
Lehrgangsdauer:    Einschließlich Prüfung 80 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten)
Nachweis:          Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Prüfung:           Zuständige Stelle der DB Netz AG
Gebühren:          700,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Inhalt:            - Betriebliche Aufgaben
                   - Signalkunde
                   - Arbeiten und Warnen im Gleisbereich
                   - Unfallverhütung



3.     Ausbildung Baulogistik

Voraussetzung:     Arbeitszugführer mit mindestens 1-jähriger Berufserfahrung
Lehrgangsdauer:    40 Unterrichtseinheiten (à 45 Minuten)
Nachweis:          Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:          900,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:           auf Anfrage
Inhalt:            - Sperren von Gleisen
                   - Kommunikation mit verantwortlichen Mitarbeitern im Baubetrieb
                   - Baubetriebstechnologie
                  - Betra, Lagepläne
                  - Einschätzung des baulichen Zustandes der zu befahrenden Gleise
                  und der zu fah-
                    renden Geschwindigkeit
                  - Verhalten bei besonderen Ereignisse

4.    Funktionsausbildung zum Beurteilen und Bewerten von Mehrkanal-Schrieben
      gemäß Ril 046.2552

Voraussetzung:    Tätigkeiten als Planungs- bzw. Bauingenieur, Meister oder
                  Techniker Gleisbau und in der Gleisinstandhaltung bei
                  Ingenieurbüros, Bauunternehmen oder
                  Eisenbahninfrastrukturunternehmen
Lehrgangsdauer:   40 Unterrichtseinheiten (à 45 Minuten)
Nachweis:         Schriftliche Prüfung gemäß Ril 046.2552 Tz 1.3.1
                  Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         1200,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage
Inhalt:           -Linienführung, Gleisvermarkung, Trassenplan
                  Gleisparameter, Geometrische Hauptpunkte
                  - Funktion und Wirkungsweise der Messsysteme
                  Messwertübertragungsprinzip, Signalfluss, Beistellzeit,
                  Messbasislängen, Teilungsverhältnis, Profilierung und Toleranzen
                  der Laufräder, Toleranz Sehne/Mitnehmergabel, Funktionsprüfung
                  -Beurteilen und Auswerten der Kontrollschriebe
                  Arten und Aufzeichnungsanlagen MKS, KAS, Zulassung,
                  Prüfplakette, Geltungsdauer, Aufbau des Messschriebes, Erzeugung
                  und Darstellung der Messgrößen, Messaufzeichnungen auswerten
                  und beurteilen, Sollgeometrie, Funktionstüchtigkeit MKS/GWÜ,
                  Störungen und fehlerhafte Aufzeichnungen



IV.   Recht und Betriebswirtschaft

1.    Allgemeines Eisenbahnrecht für öffentliche und nichtöffentliche Eisenbahnen

Lehrgangsdauer:   8 Unterrichtsstunden (à 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         300,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage
Inhalt:           - Allgemeines Eisenbahngesetz: insbesondere Bahnreform,
                  Möglichkeiten der Siche
                    rung des Rechts auf Zugang zur Eisenbahninfrastruktur,
                  Gleisanschlussrecht, u.s.w.
                  - Eisenbahninfrastruktur-Benutzungsverordnung: Ausgestaltung des
                  Zugangsrechtes,
                    Gestaltung von Schienennetz-Benutzungsbedingungen und
                  Nutzungsbedingungen
                    für Serviceeinrichtungen
                  -Anforderungen an Eisenbahnunternehmen und der Personale nach
                  der Eisenbahn-,
                   Bau- und Betriebsordnung (EBO) bzw. Anordnungen über den Bau-
                  und Betrieb
                   von Anschlussbahnen (BOA)
                  - Eisenbahnrecht der Länder
                  - Eisenbahnbetriebsleiterverordnung und Eisenbahnbetriebsleiter-
                    Prüfungsverordnung, die Rolle des Eisenbahnbetriebsleiters im
                  Unternehmen
                  - Notfallmanagement: Zuständigkeitskonflikte der öffentlichen
                  Hand, Aufgaben des
                    Notfallmanagers, Organisation einer Notfallleitstelle, Meldewege,
                  Besonderheiten
                    bei Gefahrgut, Sicherungsmaßnahmen, Schulung und Ausbildung

2.   Grundlagen des öffentlichen Schienenpersonennahverkehrs

Lehrgangsdauer:   8 Unterrichtsstunden (à 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         300,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage
Inhalt:            - Akteure und Marktzugang im SPNV
                      - Innovative Betriebskonzepte
                      - Personalgewinnung und Ausbildung für Neuverkehre
                      - Serviceanforderungen, Serviceschulung für Mitarbeiter mit
                      Kundenkontakt
                      - Unternehmenszertifizierung

3.   Arbeitsrecht und Haftung im Eisenbahnunternehmen

Lehrgangsdauer:   8 Unterrichtsstunden (à 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         300,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage
Inhalt:           - Inhalt und Gestaltung von Arbeitsverträgen, insbesondere Sucht-
                  problematik
                      - Beendigung von Arbeitsverhältnissen, insbesondere
                      Kündigungsschutzgesetz
                      - Befristung von Arbeitsverträgen und Verringerung der
                      Arbeitszeit
                      - Arbeitszeit: einzelvertragliche und tarifliche Bestimmungen für
                      Eisenbahnun
                        ternehmen
                      - Besonderheiten der Arbeitnehmerüberlassung
                      - Haftungsverteilung im
                      Eisenbahnunternehmen/innerbetrieblicher Schadens
                        ausgleich
                      - Tarifvertragsrecht, Betriebsverfassungsrecht
                      - Grundlagen der zivilrechtlichen Haftung, Haftungsverteilung im
                      Unternehmen,
                        vertragliche Haftung aus Transportverträgen, deliktische
                      Haftung aus Ver
                        schulden und verschuldensunabhängige Gefährdungshaftung
                      nach dem
                        Haftpflichtgesetz, Grundlagen des Schadensersatzrechtes,
                      Möglichkeiten der
                      Haftungsbegrenzung

4.   Strafrechtliche Verantwortung im Eisenbahnunternehmen, Verwaltungsrecht

Lehrgangsdauer:   8 Unterrichtsstunden (à 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         300,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage
Inhalt:
                     - Grundlagen des Straf- und Ordnungswidrigkeitenrechts,
                     ausgewählte Straftat
                       bestände – insbesondere Verkehrsdelikte, Strafprozessrecht,
                     ausgewählte Ent
                       scheidungen
                     - Grundlagen des allgemeinen und besonderen Verwaltungsrecht
5.   Grundlagen des Transportrechts aus Sicht der Eisenbahnunternehmen

Lehrgangsdauer:   8 Unterrichtsstunden (à 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         300,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage
Inhalt:           Grundlagen des Fracht- und Speditionsrecht, insbesondere
                  Abgrenzung und Haftung, Besonderheiten bei der Beförderung von
                  Personen und Gütern auf der Schiene (EVO und internationale
                  Übereinkommen)

6.   Versicherungen im Eisenbahnunternehmen

Lehrgangsdauer:   8 Unterrichtsstunden (à 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         300,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage
Inhalt:           Grundlagen des Versicherungsvertragsrechts – Inhalt des
                  Versicherungsvertrages, Umfang des Versicherungsschutzes,
                  Widerspruchsrecht, Obliegenheiten, Dauer der Haftung,
                  Anzeigepflichten, Leistungsfreiheit, Rücktritt und Kündigung,
                  Haftpflichtversicherung, Maschinenversicherung

7.   Grundlagen des Eisenbahnbaurechts (privates- und öffentliches Baurecht,
     Vergaberecht)

Lehrgangsdauer:   8 Unterrichtsstunden (à 45 Minuten)
Nachweis:         Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:         350,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:          auf Anfrage
Inhalt:           Bauvertrag, Baumängel, Haftung, Fristen, Bauleitplanung,
                  Planfeststellung, Bauplanungsrechtliche Zulässigkeit von Vorhaben,
                  Bauordnung und Baugenehmigung, Vergabearten,
                  Vergabegrundsätze, Vergabeverfahren und Rechtsschutz
8.    Betriebswirtschaft im Eisenbahnunternehmen

Lehrgangsdauer:    8 Unterrichtsstunden (à 45 Minuten)
Nachweis:          Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:          300,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:           auf Anfrage
Inhalt:            Grundlagen der Betriebswirtschaft im Bereich der Eisenbahnen
                   (Kosten-Leistungsrechnung, Kalkulatorische Ansätze der
                   Preisbildung)

9.    Bahnlogistik und nichtbundeseigene Eisenbahnen – Wer nur transportiert verliert

Lehrgangsdauer:    8 Unterrichtsstunden (à 45 Minuten)
Nachweis:          Zertifikat über Lehrgangsteilnahme
Gebühren:          300,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:           auf Anfrage
Inhalt:            Grundlagen für Logistikkonzepte, Konventioneller
                   Eisenbahngüterverkehr, Zugangsstellen zum Netz der Bahnen,
                   Kombinierter Ladungsverkehr, Logistiksysteme/ -lösungen in der
                   Praxis

10.   Ausbildung Notfallmanagement

Lehrgangsdauer:    8 Unterrichtsstunden
Nachweis:          Teilnahmezertifikat
Gebühren:          300,00 € zzgl. Mehrwertsteuer
Termine:           auf Anfrage

Der Kurs richtet sich an alle Mitarbeiter von Unternehmen, die künftig entweder als
Bereitschaftsdienste Teile des Notfallmanagements übernehmen sollen oder
Mitarbeiter, die in die vorbereitende Organisation des Notfallmanagements
eingebunden sind.


VI.   Sonstige Schulungen

1.    Ausbildung weiterer Eisenbahnbetriebsbediensteter nach Bedarf des
      bestellenden Auftraggebers und nach gesonderter Vereinbarung

2.    Inhouse-Lehrgänge auf Bestellung zur Aus- und Weiterbildung von
      Eisenbahnbetriebsbediensteter nichtbundeseigener Eisenbahnen.

3.    Ausbildung Lokomotivheizer, Kesselwärter und Dampflokomotivführer auf
      Anfrage

4.    Neue Kursangebote in Vorbereitung

      a)   Meister im Bahnbetrieb
      b)   Ausbildung Logistiker im Eisenbahnbau

5.    Durchführung von internen und externen Audits im Rahmen des Qualitätsmana
      gementsystems nach der Norm DIN EN ISO 9001:2000
Teilnahmebedingungen

1. Anmeldung
Die Anmeldung zur Teilnahme an einer Veranstaltung der SES Aus- und Fortbildung muss spätestens 10 Werktage vor
Beginn des Lehrgangs/des Seminars schriftlich erfolgen. Der Aus- bzw. Weiterbildungsvertrag zwischen dem
delegierenden Unternehmen bzw. zwischen dem/den Lehrgangsteilnehmer(n) und der SES Aus- und Fortbildung
kommt unter Anerkennung unserer Teilnahmebedingungen mit Zusendung der Anmeldebestätigung zustande.
Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt und umgehend bestätigt.

2. Zahlungsbedingungen
Die Höhe der Teilnahmegebühr leitet sich aus der jeweils gültigen Preisliste der SES Aus- und Fortbildung ab. Alle
Preise verstehen sich als Nettopreise, zuzüglich der anfallenden gesetzlichen Mehrwertsteuer (Ausnahmen gem. § 4,
Nr. 21 UStG sind gesondert gekennzeichnet).
Die Teilnahmegebühr ist 14 Tage vor Lehrgangsbeginn fällig.

3. Rücktritt
Ein Rücktritt von der Anmeldung muss schriftlich erfolgen. Ein Rücktritt bis spätestens 10 Werktage vor
Veranstaltungsbeginn ist kostenfrei. Bei einer Abmeldung nach dieser Frist bis zum 3. Werktag vor der Veranstaltung
werden 50 % der Teilnahmegebühr zur Zahlung fällig. Bei einer späteren Abmeldung bzw. bei Nichterscheinen zur
Veranstaltung oder vorzeitigem Beenden der Teilnahme ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten. Maßgebend für
die Rechtzeitigkeit der Rücktrittserklärung ist das Datum des Poststempels.

4. Ersatzteilnehmer
Ein Ersatzteilnehmer kann vor Veranstaltungsbeginn benannt werden.

5. Absage von Lehrveranstaltungen
Die SES Aus- und Fortbildung behält sich vor, eine Veranstaltung zeitlich zu verlagern oder abzusagen aus Gründen,
die es selbst nicht zu vertreten hat, wie z.B. Erkrankung eines Dozenten, nicht ausreichende Teilnehmerzahl. Die
Benachrichtigung der angemeldeten Teilnehmer über eine Absage erfolgt an die bei der Anmeldung angegebenen
Adresse. Bereits bezahlte Teilnahmegebühren werden bei Lehrgangsausfall zurückerstattet. Weitergehende
Ansprüche seitens der Teilnehmer, insbesondere Schadensersatzansprüche gleich welcher Art, sind ausgeschlossen.

6. Wechsel der Referenten
Die SES Aus- und Fortbildung behält sich den Wechsel angekündigter Referenten aus organisatorischen Gründen
unter Wahrung der Veranstaltungsqualität vor. Dies berechtigt den Teilnehmer weder zum Rücktritt noch zur
Minderung der Gebühr.

7. Übernachtung
Auf schriftliche Anforderung werden Übernachtungen (Hotel, Pension) auf Rechnung des Lehrgangsteilnehmers durch
die SES Aus- und Fortbildung. Bei Nichtinanspruchnahme, gleich welcher Art, von angeforderten und vermittelten
Übernachtungen gelten die Geschäftsbedingungen des jeweiligen Vermieters und sind von dem Lehrgangsteilnehmer
auf direktem Wege mit dem Vermieter zu klären.

8. Datenschutz
Die Daten der Veranstaltungsteilnehmer bzw. der delegierenden Unternehmen werden von der SES Aus- und
Fortbildung, soweit geschäftsnotwendig und gesetzlich (§ 33, Abs. 1 BDSG) zulässig, EDV- mäßig gespeichert und
verarbeitet.

9. Copyright
Sämtliche Lehrmittel dürfen nur mit ausdrücklichem Einverständnis der SES Aus- und Fortbildung vervielfältigt und
weitergereicht werden.

10. Haftung
Die Haftung des Veranstalters auf Schadenersatz wegen Verzug und Nichterfüllung ist stets auf den voraussehbaren
Schaden begrenzt. Für entgangenen Gewinn haftet der Veranstalter nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Im
Übrigen sind Schadenersatzansprüche ausgeschlossen, es sei denn sie beruhen von Seiten des Veranstalters oder
seitens der eingesetzten Erfüllungsgehilfen auf Vorsatz, auf grob fahrlässigem Verhalten oder auf der schuldhaften
Verletzung von Hauptpflichten. Soweit der Veranstalter danach zum Schadenersatz verpflichtet ist, beschränkt sich
diese Verpflichtung stets auf den zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses voraussehbaren Schaden. Der Veranstalter
übernimmt keine Haftung für Verlust, Beschädigung oder Diebstahl von Gegenständen aller Art während der
Veranstaltung.

11. Gerichtsstand

Als Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem abgeschlossenen Ausbildungsvertrag wird Meldorf vereinbart.
So finden Sie uns




          SES




Bei der Anreise mit dem Pkw können Sie die A23, Ausfahrt Elmshorn/Horst benutzen,
fahren dann Richtung Horst bis zum Kreisverkehr, nehmen die 1. Ausfahrt und nach ca.
1km die letzte Einfahrt vor dem Bahnübergang links in die Gewerbestraße. Wenn Sie
mit der Bahn anreisen (gute Verbindung Hamburg-Horst), sind es vom Bahnhof Horst
nur 2min Weg nach rechts Richtung Ortsausgang.




Wir sind zu erreichen in:



SES Aus- und Fortbildung
für den Bahnbetrieb

Ansprechpartnerin: Bianca Hagen

Gewerbestr. 2 - 25358 Horst

Telefon         04126 / 395163
Telefax         04126 / 395178
Mobil           0175 / 2691138
E-Mail          hagen@ses-bahn.de

								
To top