Beschreibung Telefon ger

Document Sample
Beschreibung Telefon ger Powered By Docstoc
					                                          Inhaltsverzeichnis

Bedienungsanleitung Telefonapparate: Roter Teil

Beschreibung Ihres Telefons (Typ Easy) ................................................... Seite 3
     Annulieren eines Zweitanrufs ................................................................................................................ Seite       3
     Anrufen über Ihr individuelles Kurzwahlverzeichnis ..................................................................................... Seite            3
     Anrufe in Ihrer Abwesenheit von Kollegen am Uni-Campus ............................................................................. Seite                3
     Wahlwiederholung von extern gewählten Rufnummern ................................................................................. Seite                  4
     Umschalten von einem Gesprächspartner zum Anderen ................................................................................ Seite                  4
     Rufumleitung einleiten ........................................................................................................................ Seite     4
     Anrufe in Ihrer Abwesenheit von Personen außerhalb der Uni ......................................................................... Seite                4
     Vorübergehende Speicherung einer Nummer ............................................................................................. Seite               4
     Wahl der Anruftöne ............................................................................................................................ Seite     4
     Wahl der Lautstärke ........................................................................................................................... Seite     4
Beschreibung Ihres Telefons (Typ Premium) .............................................. Seite 5
     Chef/Sek-Funktion ............................................................................................................................. Seite     5
     Leitung 1 / Leitung 2 .......................................................................................................................... Seite    5
     Rufumleitung einleiten ........................................................................................................................ Seite     5
     Wahlwiederholung von extern gewählten Rufnummern ................................................................................. Seite                  5
     Anrufe in Ihrer Abwesenheit von Personen außerhalb der Uni ......................................................................... Seite                6
     Vorübergehende Speicherung einer Nummer ............................................................................................. Seite               6
     Telefonbuch (Namenswahl) .................................................................................................................. Seite         6
     Anrufe in Ihrer Abwesenheit von Kollegen am Uni-Campus ............................................................................. Seite                6
     Stummschalten ................................................................................................................................. Seite     6
     Anrufen über Ihr individuelles Kurzwahlverzeichnis ..................................................................................... Seite            7
     Wahl der Anruftöne ............................................................................................................................ Seite     7
     Wahl der Lautstärke ........................................................................................................................... Seite     7
     Annulieren eines Zweitanrufs ................................................................................................................ Seite       7
Beschreibung Ihres Telefons (Typ Advanced) ............................................. Seite 9
     Chef/Sek-Funktion ............................................................................................................................. Seite 9
     Gespräch heranholen .......................................................................................................................... Seite 9
     Leitung 1 / Leitung 2 .......................................................................................................................... Seite 9
     Anrufe in Ihrer Abwesenheit von Kollegen am Uni-Campus ............................................................................Seite 10
     Anrufe in Ihrer Abwesenheit von Personen außerhalb der Uni ........................................................................Seite 10
     Wahlwiederholung von extern gewählten Rufnummern ................................................................................ Seite 10
     Vorübergehende Speicherung einer Nummer ............................................................................................ Seite 10
     Telefonbuch (Namenswahl) ................................................................................................................. Seite 11
     Anrufen über Ihr individuelles Kurzwahlverzeichnis .................................................................................... Seite 11
     Verbinden eines Gesprächspartners .......................................................................................................Seite 11
     Stummschalten ................................................................................................................................ Seite 12
     Wahl der Anruftöne ........................................................................................................................... Seite 12
     Wahl der Lautstärke .......................................................................................................................... Seite 12
Allgemein gültige Kennziffern .............................................................. Seite 13
     Telefongespräche über Vermittlung anfordern .......................................................................................... Seite             13
     Telefonkonferenz mit bis zu 15 Teilnehmer .............................................................................................. Seite           13
     Privatgespräche und Projektgespräche....................................................................................................Seite            13
     Sperrcode.......................................................................................................................................Seite    14
     Rufumleitung...................................................................................................................................Seite     15
     Rufumleitung fern einleiten ................................................................................................................. Seite      16
     Anrufübernahme .............................................................................................................................. Seite      16
     Tonwahl .........................................................................................................................................Seite   16
     Telefonkonferenz mit drei Teilnehmer ....................................................................................................Seite           17
     Einstellen des Displaykontrast ..............................................................................................................Seite       17
     Gebührenabfrage des letzten Gesprächs..................................................................................................Seite             17
     Terminruf einleiten ........................................................................................................................... Seite    17
     Mithören, Freisprechen ...................................................................................................................... Seite      17
     Allgemeine Kurzwahl ......................................................................................................................... Seite      18
Beschreibung Mailbox ........................................................................ Seite 19
Beschreibung Faxserver ..................................................................... Seite 21





                                                                    1
                                           Inhaltsverzeichnis

Instituts- und Verwaltungsbereich: Weißer Teil

Universitätsleitung ........................................................................... Seite 23
Zentrale Dienste .............................................................................. Seite 24
      Studienadministration ........................................................................................................................ Seite 24
      Personalmanagement......................................................................................................................... Seite 26
      IT-Services und Zentraler Informatikdienst ............................................................................................... Seite 26
      Finanzen und Controlling .................................................................................................................... Seite 28
      Einkauf und Facility Management ..........................................................................................................Seite 29
      Rechtsableitung ............................................................................................................................... Seite 30
      Forschungsadministration.................................................................................................................... Seite 30
      Public Relations und Marketing .............................................................................................................Seite 30
      Internationale Kooperationen ............................................................................................................... Seite 31
^     Arbeitnehmerschutz und –sicherheit .......................................................................................................Seite 31
      Archiv ...........................................................................................................................................Seite 31
      Unterstützung der Universitätsleitung.....................................................................................................Seite 31
      Stabsstelle für Bauplanung und Baudurchführung ....................................................................................... Seite 31
      Stabsabteilung für Frauenförderung .......................................................................................................Seite 32
      Universitätssportinstitut ..................................................................................................................... Seite 32
      Technische Serviceeinrichtungen für die TNF ............................................................................................ Seite 32
Bibliotheken .................................................................................. Seite 33
Besondere Organisationseinheiten und Einrichtungen .................................. Seite 34
      Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen ................................................................................................ Seite        34
      Institut für Frauen und Geschlechterforschung .......................................................................................... Seite         34
      Institut für Gerichtsmedizin ................................................................................................................. Seite   34
      Zentrum für Soziale und Interkulturelle Kompetenz .................................................................................... Seite           34
Hochschülerschaft............................................................................ Seite                                                        35
Dienststellenausschüsse ..................................................................... Seite                                                        36
Einrichtungen auf vereinsrechtlicher Basis ............................................... Seite                                                           37
Psychologische Studentenberatung ........................................................ Seite                                                            37
Betriebsärztin ................................................................................. Seite                                                     37
Firmen an der Universität Linz ............................................................. Seite                                                         38
Studentenheime .............................................................................. Seite                                                        40
Internationale Studentenorganisationen ................................................. Seite                                                             41

Institute Sozial- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät ........................... Seite 43
Institute Rechtswissenschaftliche Fakultät .............................................. Seite 51
Institute Technisch- Naturwissenschaftliche Fakultät .................................. Seite 55




Nebenstellenverzeichnis: Gelber Teil

Nebenstellenverzeichnis (Inkl. Telefax) .................................................. Seite 67





                                                                     2
                Beschreibung Ihres Telefons
Gerätetyp Easy Reflexes

                  Taste   1                                Taste   5
                  Taste   2                                Taste   6
                  Taste   3                                Taste   7
                  Taste   4                                Taste   8

Taste 1: Annulieren eines Zweitanrufs
    Zum Verbinden Ihres Gesprächsteilnehmers geben Sie dessen Nebenstellennummer
    ein. Hebt dieser nicht ab, so können Sie mit der Taste 1 (siehe Grafik) Ihren
    Gesprächspartner wieder zurückholen. Hebt dieser ab, müssen Sie auflegen, um
    die Gesprächsübergabe durchzuführen.



Taste 2: Anrufen über Ihr individuelles Kurzwahlverzeichnis
    Kurzwahlverzeichnis anlegen (Telefonnummern speichern):
         1.) Drücken Sie die Taste [i]
         2.) Drücken Sie die 2 für Programmieren
         3.) Drücken Sie die 2 für individuelle Kurzwahl
         4.) Wählen Sie die Telefonnummer, die Sie abspeichern möchten
         5.) Bestätigen Sie diese mit der Taste OK
         6.) Drücken Sie die Taste 2 (Siehe Grafik)
         7.) Drücken Sie eine Taste zwischen 1 und 9, je nachdem wo Sie die
             gewünschte Rufnummer abspeichern möchten.

    Jemanden über Ihr Kurzwahlverzeichnis anrufen:
        1.) Drücken Sie die Taste 2 (Siehe Grafik)
        2.) Drücken Sie eine Taste zwischen 1 und 9, je nachdem wo Sie Ihre
            gewünschte Rufnummer zuvor abgespeichert haben.



Taste 3: Anrufe in Ihrer Abwesenheit von Kollegen am Uni-Campus
    1.)   Drücken Sie die Taste 3 (Siehe Grafik)
    2.)   Drücken Sie OK
    3.)   Drücken Sie OK
    4.)   Jetzt sehen Sie am Anzeigefeld, wer Sie in Ihrer Abwesenheit erreichen wollte.
            Um zum nächsten Anrufer zu gelangen, drücken Sie die Pfeiltasten < oder >
            Um den angezeigten Anrufer zurückzurufen, drücken Sie OK
            Um den angezeigten Anrufer aus der Liste zu löschen, legen Sie auf.
            Um den angezeigten Anrufer zu speichern, weil Sie diesen später zurückrufen
                 wollen, drücken Sie die Taste 8 (Siehe Grafik)

                                        3
             Beschreibung Ihres Telefons
Gerätetyp Easy Reflexes


Taste 4: Wahlwiederholung von extern gewählten Rufnummern


Taste 5: Umschalten von einem Gesprächspartner zum anderen
    Diese Funktion (Makeln) gilt nicht für alle Easy-Telefone.
    Wenn die Funktion „Anklopfen“ aktiviert ist (zum Aktivieren wählen Sie während
    eines Gesprächs * und 6, zum Deaktivieren diese Kenziffer nochmals wählen), und
    Sie hören während eines Telefongesprächs einen Piepston, so möchte Sie gerade
    noch jemand anderer erreichen. Jetzt können Sie zwischen den beiden
    Gesprächsteilnehmern mit der Taste 5 (Siehe Grafik) umschalten.



Taste 6: Rufumleitung einleiten


Taste 7: Anrufe in Ihrer Abwesenheit von Pers. außerhalb der Uni
    1.) Drücken Sie die Taste 7 (Siehe Grafik)
    3.) Jetzt sehen Sie am Anzeigefeld, wer Sie in Ihrer Abwesenheit erreichen wollte.
          Um zum nächsten Anrufer zu gelangen, drücken Sie die Pfeiltasten < oder >
          Um den angezeigten Anrufer zurückzurufen, drücken Sie OK
          Um den angezeigten Anrufer aus der Liste zu löschen, legen Sie auf.
          Um den angezeigten Anrufer zu speichern, weil Sie diesen später zurückrufen
               wollen, drücken Sie die Taste 8 (Siehe Grafik)



Taste 8: Vorübergehende Speicherung einer Nummer
    Während eines Telefongesprächs können Sie mit der Taste 8 (Siehe Grafik) die
    Rufnummer Ihres Gesprächspartners speichern
    Um diesen dann zurückzurufen, drücken Sie nochmals die Taste 8 (Siehe Grafik)



Wahl der Anruftöne
    Drücken Sie die Taste OK solange, bis Sie den gewünschten Ton gefunden haben.
    Sie hören dabei jedoch nur den Anrufton für externe Anrufe. Wie ein interner
    Anrufton klingt, muss ausprobiert werden.

Wahl der Lautstärke
    Drücken Sie die Tasten < oder >, um die Lautstärke zu ändern.

                                      4
             Beschreibung Ihres Telefons
Gerätetyp Premium Reflexes

                 Taste 1                          Taste 5
                                                  Taste 6

                 Taste 2
                 Taste 3                          Taste 7
                 Taste 4                          Taste 8

Taste 1: Chef/Sek-Funktion
    Wenn am Anzeigefeld ein Hörer erscheint, dann wird am Sekretariatsapparat
    gerade telefoniert.



Taste 2: Leitung1/Leitung2
    Wenn die Funktion „Anklopfen“ aktiviert ist (zum Aktivieren wählen Sie während
    eines Gesprächs * und 6, zum Deaktivieren diese Kenziffer nochmals wählen), und
    Sie hören während eines Telefongesprächs einen Piepston, so möchte Sie gerade
    noch jemand anderer anrufen, dessen Rufnummer auch angezeigt wird. Jetzt
    können Sie zwischen den beiden Gesprächsteilnehmern mit den Tasten L1 (erster
    Anrufer) und L2 (zweiter Anrufer) umschalten.



Taste 3: Rufumleitung einleiten


Taste 4: Wahlwiederholung von extern gewählten Rufnummern


Taste 5: Chef/Sek-Funktion
    Wenn Sie diese Taste drücken, baut Ihr Apparat eine Verbindung mit dem
    Sekretariatsapparat auf



Taste 6: Chef/Sek-Funktion
    Wenn Sie diese Taste drücken, werden Anrufer sofort zum Sekretariatsapparat
    umgeleitet.



                                     5
                Beschreibung Ihres Telefons
Gerätetyp Premium Reflexes


Taste 7: Anrufe in Ihrer Abwesenheit von Pers. außerhalb der Uni
    1.) Drücken Sie die Taste 7 (Siehe Grafik)
    3.) Jetzt sehen Sie am Anzeigefeld, wer Sie in Ihrer Abwesenheit erreichen wollte.
          Um zum nächsten Anrufer zu gelangen, drücken Sie die Pfeiltasten < oder >
          Um den angezeigten Anrufer zurückzurufen, drücken Sie OK
          Um den angezeigten Anrufer aus der Liste zu löschen, legen Sie auf.
          Um den angezeigten Anrufer zu speichern, weil Sie diesen später zurückrufen
               wollen, drücken Sie die Taste 8 (Siehe Grafik)



Taste 8: Vorübergehende Speicherung einer Nummer
    Während eines Telefongesprächs können Sie mit der Taste 8 (Siehe Grafik) die
    Rufnummer Ihres Gesprächspartners speichern
    Um diesen dann zurückzurufen, drücken Sie nochmals die Taste 8 (Siehe Grafik)



Telefonbuch (Namenswahl)
    Hinter der Abdeckung des Telefons befindet sich ein Tastenfeld. Geben Sie einen
    beliebigen Nachnamen ein und drücken Sie „Enter“. Sind mehrere Namen
    vorhanden, so können Sie mit den blauen Pfeiltasten blättern. Um die ausgewählte
    Person anzurufen, drücken Sie erneut „Enter“.



      Anrufe in Ihrer Abwesenheit von Kollegen am Uni-Campus
    1.)   Drücken Sie die Taste
    2.)   Drücken Sie OK
    3.)   Drücken Sie OK
    4.)   Jetzt sehen Sie am Anzeigefeld, wer Sie in Ihrer Abwesenheit erreichen wollte.
            Um zum nächsten Anrufer zu gelangen, drücken Sie die Pfeiltasten < oder >
            Um den angezeigten Anrufer zurückzurufen, drücken Sie OK
            Um den angezeigten Anrufer aus der Liste zu löschen, legen Sie auf.
            Um den angezeigten Anrufer zu speichern, weil Sie diesen später zurückrufen
                 wollen, drücken Sie die Taste 8 (Siehe Grafik)



          Stummschalten
    Damit Ihr Gesprächsteilnehmer Sie nicht mehr hört, drücken Sie diese Taste



                                        6
             Beschreibung Ihres Telefons
Gerätetyp Premium Reflexes


       Anrufen über Ihr individuelles Kurzwahlverzeichnis
    Kurzwahlverzeichnis anlegen (Telefonnummern speichern):
         1.) Drücken Sie die Taste [i]
         2.) Drücken Sie die 2 für Programmieren
         3.) Drücken Sie die 2 für individuelle Kurzwahl
         4.) Wählen Sie die Telefonnummer, die Sie abspeichern möchten
         5.) Bestätigen Sie diese mit der Taste OK
         6.) Drücken Sie die Taste 2 (Siehe Grafik)
         7.) Drücken Sie eine Taste zwischen 1 und 9, je nachdem wo Sie die
             gewünschte Rufnummer abspeichern möchten.

    Jemanden über Ihr Kurzwahlverzeichnis anrufen:
        1.) Drücken Sie die Taste 2 (Siehe Grafik)
        2.) Drücken Sie eine Taste zwischen 1 und 9, je nachdem wo Sie Ihre
            gewünschte Rufnummer zuvor abgespeichert haben.



Wahl der Anruftöne
    Drücken Sie die Taste OK solange, bis Sie den gewünschten Ton gefunden haben.
    Sie hören dabei jedoch nur den Anrufton für externe Anrufe. Wie ein interner
    Anrufton klingt, muss ausprobiert werden



Wahl der Lautstärke
    Drücken Sie die Tasten < oder >, um die Lautstärke zu ändern.



Annulieren eines Zweitanrufs
    Zum Verbinden Ihres Gesprächsteilnehmers geben Sie dessen Nebenstellennummer
    ein. Hebt dieser nicht ab, so können Sie mit dem Wählen von * und 1 Ihren
    Gesprächspartner wieder zurückholen. Hebt dieser ab, müssen Sie auflegen, um
    die Gesprächsübergabe durchzuführen.





                                     7

    8
             Beschreibung Ihres Telefons
Gerätetyp Advanced Reflexes

              Taste 1                                            Taste 3/4
              Taste 2

                                                                 Taste 5
                                                                 Taste 6/7
                                                                 Taste 8/9

Taste 1: Chef/Sek-Funktion
    Wenn am Anzeigefeld der Taste L1 ein Hörer erscheint, dann wird am Chefapparat
    gerade telefoniert.
    Wenn am Anzeigefeld L1 und L2 ein Hörer erscheint, dann wird am Chefapparat
    gerade telefoniert und ein weiterer Anrufer möchte gerade am Chefapparat
    anrufen.
    Sie haben dann die Möglichkeit, mit der Taste 3 (Siehe Grafik), den zweiten
    Anrufer auf Ihr Telefon zu holen.



Taste 2: Gespräch heranholen
    Diese Funktion gibt es nicht an allen Advanced-Apparaten. Bestimmte Apparate
    können in Übernahmegruppen zusammengefasst werden. Mit der Taste 2 (Siehe
    Grafik) können Sie somit jeden Anruf beantworten, der in Ihrer Übernahme-Gruppe
    eintrifft. Die Einrichtung solch einer Gruppe fordern Sie in der Abteilung für
    Gebäude und Technik (Hr. Kern/DW 8264) an.



Taste 3: Chef/Sek-Funktion
    Wenn Sie diese Taste drücken, baut Ihr Apparat eine Verbindung mit dem
    Chefapparat auf



Taste 4: Chef/Sek-Funktion
    Wenn Sie diese Taste drücken, werden Anrufe, die beim Chefapparat ankommen,
    sofort zum Sekretariatsapparat umgeleitet.





                                    9
                Beschreibung Ihres Telefons
Gerätetyp Advanced Reflexes


Taste 5: Leitung1/Leitung2
    Wenn die Funktion „Anklopfen“ aktiviert ist (zum Aktivieren wählen Sie während
    eines Gesprächs * und 6, zum Deaktivieren diese Kenziffer nochmals wählen), und
    sie hören während eines Telefongesprächs einen Piepston, so möchte Sie gerade
    noch jemand anderer anrufen. Jetzt können Sie zwischen den beiden
    Gesprächsteilnehmern mit den Tasten L1 (erster Anrufer) und L2 (zweiter Anrufer)
    umschalten.



Taste 6: Anrufe in Ihrer Abwesenheit von Kollegen am Uni-Campus
    1.)   Drücken Sie die Taste 6 (Siehe Grafik)
    2.)   Drücken Sie OK
    3.)   Drücken Sie OK
    4.)   Jetzt sehen Sie am Anzeigefeld, wer Sie in Ihrer Abwesenheit erreichen wollte.
            Um zum nächsten Anrufer zu gelangen drücken Sie die Pfeiltasten < oder >
            Um den angezeigten Anrufer zurückzurufen, drücken Sie OK
            Um den angezeigten Anrufer aus der Liste zu löschen, legen Sie auf.
            Um den angezeigten Anrufer zu speichern, weil Sie diesen später zurückrufen
                 wollen, drücken Sie die Taste 9 (Siehe Grafik)



Taste 7: Anrufe in Ihrer Abwesenheit von Pers. außerhalb der Uni
    1.) Drücken Sie die Taste 7 (Siehe Grafik)
    3.) Jetzt sehen Sie am Anzeigefeld, wer Sie in Ihrer Abwesenheit erreichen wollte.
          Um zum nächsten Anrufer zu gelangen, drücken Sie die Pfeiltasten < oder >
          Um den angezeigten Anrufer zurückzurufen, drücken Sie OK
          Um den angezeigten Anrufer aus der Liste zu löschen, legen Sie auf.
          Um den angezeigten Anrufer zu speichern, weil Sie diesen später zurückrufen
               wollen, drücken Sie die Taste 9 (Siehe Grafik)



Taste 8: Wahlwiederholung von extern gewählten Rufnummern


Taste 9: Vorübergehende Speicherung einer Nummer
    Während eines Telefongesprächs können Sie mit der Taste 9 (Siehe Grafik) die
    Rufnummer Ihres Gesprächspartners speichern

                                        10
    Um diesen dann zurückzurufen, drücken Sie nochmals die Taste 9 (Siehe Grafik)


             Beschreibung Ihres Telefons
Gerätetyp Advanced Reflexes


Telefonbuch (Namenswahl)
    Hinter der Abdeckung des Telefons befindet sich ein Tastenfeld. Geben Sie einen
    beliebigen Nachnamen ein und drücken Sie „Enter“. Sind mehrere Namen
    vorhanden, so können Sie mit den blauen Pfeiltasten blättern. Um die ausgewählte
    Person anzurufen, drücken Sie erneut „Enter“.



Anrufen über Ihr individuelles Kurzwahlverzeichnis
    Kurzwahlverzeichnis anlegen (Telefonnummern speichern):
         1.) Drücken Sie die Taste [i]
         2.) Drücken Sie die Taste Progr (Anzeigefeld) für Programmieren
         3.) Drücken Sie die Taste Tasten
         4.) Drücken Sie eine Taste unterhalb des Anzeigefeldes, je nachdem wo Sie
             die gewünschte Rufnummer abspeichern möchten.
         5.) Wählen Sie die Telefonnummer, die Sie abspeichern möchten
         6.) Drücken Sie die Taste Bestät zum Bestätigen
         7.) Geben Sie eine Kurzbezeichnung ein (maximal 6 Ziffern)
         8.) Drücken Sie die Taste Bestät zum Bestätigen

    Jemanden über Ihr Kurzwahlverzeichnis anrufen:
        1.) Drücken Sie eine Taste zwischen unterhalb des Anzeigefeldes, je nachdem
            wo Sie Ihre gewünschte Rufnummer zuvor abgespeichert haben.



Verbinden eines Gesprächspartners
    Geben Sie die Nebenstelle oder Telefonnummer ein, zu der Sie Ihren
    Gesprächspartner verbinden möchten. Wenn Die Leitung aufgebaut wird, können
    Sie mit derjenigen Person Rücksprache halten. Das Verbinden erfolgt mit der Taste
    Transf (Anzeigefeld).
    Wenn Sie jemanden zum Chefapparat verbinden möchten, so drücken Sie die Taste
    3 (Chef-Taste, Siehe Grafik).
    Hebt die angewählte Person nicht ab, so können Sie mit der Taste Rückh
    (Anzeigefeld) Ihren Gesprächsteilnehmer wieder zu Ihrem Apparat zurückholen.





                                     11
             Beschreibung Ihres Telefons
Gerätetyp Advanced Reflexes


       Stummschalten
    Damit Ihr Gesprächsteilnehmer Sie nicht mehr hört, drücken Sie diese Taste



Wahl der Anruftöne
    Drücken Sie die Taste OK solange, bis Sie den gewünschten Ton gefunden haben.
    Sie hören dabei jedoch nur den Anrufton für externe Anrufe. Wie ein interner
    Anrufton klingt, muss ausprobiert werden



Wahl der Lautstärke
    Drucken Sie die Tasten < oder >, um die Lautstärke zu ändern.





                                     12
            Allgemein gültige Kennziffern

Telefongespräche über Vermittlung anfordern:
    1.) Kennziffer *11 wählen



Telefonkonferenz
    Eine neue Funktion der Telefonanlage erlaubt das Telefonieren mit bis zu 15
    Gesprächsteilnehmer gleichzeitig.
         1.) Denken Sie sich eine beliebige 4-stellige numerische Konferenznummer aus.
         2.) Falls Personen mit einer Uni-Durchwahl teilnehmen, informieren Sie diese
             über die Konferenznummer. Jeder Teilnehmer kann dann jederzeit mit der
             Kennziffer *0 und der Eingabe der Konferenznummer teilnehmen.
         3.) Falls externe Personen teilnehmen, müssen Sie diese in die Konferenz
             hineinholen. Dazu rufen Sie den Teilnehmer am Handy, Festnetz, usw. an.
             Nachdem die Telefonverbindung aufgebaut wurde, können Sie mit der
             Kennziffer *0 und der Eingabe der Konferenznummer den Gesprächspartner
             in die Konferenz holen.
         4.) Sie selbst treten ebenfalls durch die Kennziffer *0 und der Eingabe der
             Konferenznummer der Telefonkonferenz bei.

         Anmerkung: Bei Sekretariatapparaten (Alcatel Advanced Reflexes) muß nach
         Eingabe der Konferenznummer die linke untere Taste (weisse Tastenfelder) L1
         gedrückt werden.



Privatgespräche und Projektgespräche (PIN-Code)
    Sie können in der Abteilung für Gebäude und Technik (Hr. Kern Christian/DW 8264)
    einen PIN-Code anfordern. Dieses Leistungsmerkmal erlaubt die Aufhebung von
    Zugriffsbeschränkungen der Verbindungsleitungen und Apparate auf die Dauer
    eines Gesprächs durch Vorwählen des PIN-Codes. Es wird eine eigene
    Telefonrechnung ausgestellt und diese wird mittels Einzugsermächtigung oder
    Erlagschein eingefordert.
          5.) Kennziffer *17 wählen
          6.) PIN-Code eingeben
          7.) Wählen der gewünschten Rufnummer, die Ziffer O für die Amtsleitung
              entfällt.





                                     13
            Allgemein gültige Kennziffern

Sperrcode
    Dieses Leistungsmerkmal ermöglicht die Sperre eines Apparates für Gespräche.
    Hausinterne Gespräche und ankommende Gespräche sind durch diesen Code nicht
    betroffen.

    Beim ersten Mal muss der Sperrcode festgelegt werden
         1.) Kennziffer *10 wählen
         2.) Wählen Sie OOOO
         3.) Wählen Sie den neuen von Ihnen definierten vierstelligen Sperrcode
         4.) Wiederholen Sie den neuen Sperrcode

    Einleitung des Sperrcodes
          1.) Kennziffer *18 wählen

    Löschen des Sperrcodes
         1.) Kennziffer *18 wählen
         2.) Wählen des von Ihnen definierten Sperrcodes

    Sie können jederzeit Ihren Sperrcode ändern
          1.) Kennziffer *10 wählen
          2.) Vierstelligen alten Code wählen
          3.) Vierstelligen neuen Code wählen+
          4.) Vierstelligen neuen Code wiederholen





                                      14
            Allgemein gültige Kennziffern

Sofortige Rufumleitung zu einem anderen Apparat
         1.) Kennziffer *14 wählen
         2.) Wählen der gewünschten Nebenstellennummer, auf die umgeleitet werden
             soll

    Löschen der Rufumleitung:
         1.) Kennziffer *16 wählen



Rufumleitung nach 25 Sekunden zu einem anderen Apparat
         1.) Kennziffer *72 wählen
         2.) Wählen der gewünschten Nebenstellennummer, auf die umgeleitet werden
             soll

    Löschen der Rufumleitung
         1.) Kennziffer *16 wählen



Rufumleitung bei besetzt zu einem anderen Apparat
         1.) Kennziffer *71 wählen
         2.) Wählen der gewünschten Nebenstellennummer, auf die umgeleitet werden
             soll

    Löschen der Rufumleitung
         1.) Kennziffer *16 wählen



Rufumleitung bei besetzt und nach 25 Sekunden
         1.) Kennziffer *73 wählen
         2.) Wählen der gewünschten Nebenstellennummer, auf die umgeleitet werden
             soll

    Löschen der Rufumleitung
         1.) Kennziffer *16 wählen





                                     15
            Allgemein gültige Kennziffern

Rufumleitung fern einleiten
    Sie können von jedem beliebigen Telefon am Uni-Campus eine Rufumleitung von Ihrem
    Apparat zu einem gewünschten Apparat einleiten.

         1.) Kennziffer *80 wählen
         2.) Wählen Sie die Durchwahl, auf die umgeleitet werden soll
         3.) Wählen Sie Ihre eigene Durchwahl

    Löschen der Rufumleitung
         1.) Kennziffer *88 wählen
         2.) Wählen Sie Ihre eigene Durchwahl



Anrufübernahme
    Dieses Leistungsmerkmal ermöglicht das Beantworten eines Anrufes an einem
    anderen Apparat.

    Ein anderer Apparat läutet
         1.) Kennziffer *91 wählen
         2.) Wählen der Nebenstellennummer, deren ankommendes Gespräch Sie
             beantworten möchten



Anrufübernahme in der Gruppe
    Bestimmte Apparate können in Übernahme-Gruppen zusammengefasst werden. Mit
    „Anrufübernahme in der Gruppe“ können Sie somit jeden Anruf beantworten, der
    in Ihrer Übernahme-Gruppe eintrifft. Die Einrichtung solch einer Gruppe fordern
    Sie in der Abteilung für Gebäude und Technik an (Hr. Kern Christian/DW 8264).

    Ein anderer Apparat läutet
         1.) Kennziffer *15 wählen



Tonwahl
    Wenn Sie eine Telefonnummer wählen, und an diesem Anschluss über ein Tonband
    aufgefordert werden, eine Ziffer einzugeben, so funktioniert dies nur, wenn Sie vor
    dem Drücken der Ziffer die Tonwahl (DTMF) durch wählen von * und 5 aktivieren.





                                      16
            Allgemein gültige Kennziffern

Gleichzeitiges Gespräch mit zwei Gesprächspartnern (Dreier-
Konferenz)
    Um mit zwei weiteren Gesprächsteilnehmern gleichzeitig telefonieren zu können,
    gehen Sie folgendermaßen vor:
        1.) Rufen Sie Ihren ersten gewünschten Gesprächspartner an
        2.) Wenn Sie die Sprachverbindung aufgebaut haben, wählen Sie die
            Rufnummer des zweiten gewünschten Teilnehmers.
        3.) Wenn diese Sprachverbindung aufgebaut ist, wählen Sie * und 3.

    Es gibt auch die Möglichkeit, mit bis zu 29 Personen gleichzeitig zu telefonieren.
    Möchten Sie diesen Dienst in Anspruch nehmen, melden Sie sich in der Abteilung
    für Gebäude und Technik (Hr. Kern Christian/DW 8264)



Einstellen des Displaykontrasts
    Wählen Sie * und 892, danach drücken Sie die Tasten < oder >, um den Kontrast zu
    ändern



Gebührenabfrage des letzten Gesprächs
    Wählen Sie * und 84



Terminruf einleiten
    Das Telefon läutet zu einem gewünschtem Zeitpunkt
         1.) Kennziffer *93 wählen
         2.) Geben Sie die Uhrzeit an

    Terminruf löschen
        1.) Kennziffer *94 wählen



Mithören, Freisprechen
    Auf Easy-Apparaten ist nur Mithören möglich, durch Drücken der OK-Taste.
    Auf Premium und Advanced-Apparaten ist auch Freisprechen möglich, durch
    Drücken der Taste unterhalb der OK-Taste.





                                      17
               Allgemein gültige Kennziffern

Allgemeine Kurzwahl
               1.) Kennziffer *12 wählen
               2.) Wählen der Speicherplatznummer

    Eine Auflistung der Speicherplatznummer finden Sie auf der nächsten Seite
    Sie können eine Kurzwahl von jedem Apparat aus benutzen, selbst wenn der
    Apparat keine Berechtigung zum Anwählen der Telefonnummer hat. (z.B.
    Telefone, die für Auslandsgespräche gesperrt sind)



     Institution in alphabetischer Reihenfolge                                                                  Speicherplatznummer

     Amt für Datenverarbeitung Wien ............................................................................................          044
     ADV-Abteilung der Universität Wien ........................................................................................          021
     Akademie der bildenden Künste Wien ......................................................................................            040
     BM für wirtschaftliche Angelegenheiten ...................................................................................           024
     BM für Inneres ..................................................................................................................    013
     BM für Justiz ....................................................................................................................   043
     BM für Bildung, Wissenschaft und Kultur ...................................................................................          001
     BTX-Rechner Salzburg .........................................................................................................       041
     BTX-Rechner Wien .............................................................................................................       042
     Bundeskonferenz des wissenschaftl. und künstlerischen Personals der
     österreichischen Universitäten u. Kunsthochschulen ....................................................................              020
     Bundesrechenzentrum Wien ..................................................................................................          045
     EDV-Zentrum der Universität Wien..........................................................................................           022
     Firma Alcatel Austria Salzburg ...............................................................................................       059
     Firma Alcatel Innsbruck .......................................................................................................      029
     Firma CANON Wien.............................................................................................................        062
     Firma Bürotique ................................................................................................................     065
     Firma IBM Innsbruck ...........................................................................................................      026
     Firma IBM Salzburg .............................................................................................................     027
     Firma IBM Wien .................................................................................................................     025
     Firma Kapsch Innsbruck .......................................................................................................       032
     Firma Kapsch Salzburg ........................................................................................................       033
     Firma Kapsch Wien.............................................................................................................       034
     Firma Lichtblick ................................................................................................................    063
     Firma Philips Innsbruck .......................................................................................................      035
     Firma Philips Salzburg .........................................................................................................     036
     Firma Philips Wien .............................................................................................................     034
     Firma Rank Xerox Wien .......................................................................................................        046
     Firma Rauch .....................................................................................................................    060
     Firma Streit .....................................................................................................................   062
     Firma Wertpräsent Wels ......................................................................................................        061
     Finanzamt für Körperschaften Wien ........................................................................................           017
     Fonds zur Förderung d. wiss. Forschung Wien ............................................................................             047
     Juridicum Wien .................................................................................................................     053
     Montanuniversität Leoben ....................................................................................................        008
     ÖAD Wien ........................................................................................................................    023
     Techn. Universität Graz .......................................................................................................      007
     Techn. Universität Wien ......................................................................................................       006
     Universität für Bodenkultur Wien ...........................................................................................         009
     Universität für Musik und darstellende Kunst Graz .......................................................................            049
     Universität für Musik und darstellende Kunst „MOZARTEUM“ Salzburg ...............................................                    050
     Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ......................................................................             051
     Universität Graz ................................................................................................................    003
     Universität Innsbruck ..........................................................................................................     004
     Universität Innsbruck Technikerstr..........................................................................................         058
     Universität Klagenfurt .........................................................................................................     012
     Universität Salzburg ...........................................................................................................     005
     Universität Wien................................................................................................................     002
     Verfassungsgerichtshof Wien .................................................................................................        054
     Verwaltungsgerichtshof Wien ................................................................................................         056
     Veterinärmed. Universität Wien .............................................................................................         010
     Wirtschaftsuniversität Wien ..................................................................................................       011
    Zentralausschuß der österr. Hochschülerschaft Wien ....................................................................              057



                                                               18
                    Beschreibung Mailbox

Anwählen der Mailbox
    Ihre Mailboxnummer lautet 2 und Ihre eigene Nebenstellennummer
          z.B. 28264 (2=Mailserver, 8264=Nebenstellennummer)
    1.) Wählen Sie Ihre Mailboxnummer
    2.) Wählen Sie * und 7 zum Überspringen der aktuellen Ansage
    3.) Wählen Sie Ihr Passwort und drücken Sie # (Beim ersten Mal ist das Passwort
        1234, danach werden Sie aufgefordert; ein neues Passwort einzugeben.
    4.) Jetzt werden alle Nachrichten abgespielt.
          Um ins Hauptmenü zu gelangen, hören Sie sich alle Nachrichten an
          Sie haben jedoch die Möglichkeit, alle Nachrichten mit * und 7 zu
                überspringen, oder mit # sofort zur nächsten Nachricht zu gelangen.
    Jetzt sind Sie im Menüsystem.


Das Menüsystem:
    Ziffer 1: Sprechen einer Nachricht auf eine andere Mailbox
    Ziffer 2: Nochmaliges Anhören einer Nachricht
              Löschen einer Nachricht
    Ziffer 3: Persönlichen Ansagetext aufzeichnen


Erklärung Ziffer 2 im Menüsystem (Anhören und Löschen einer
Nachricht)
    Ziffer 0: Abhören der Nachricht
    * und 3: Löschen der Nachricht
    # zur nächsten Nachricht


Erklärung Ziffer 3 im Menüsystem (Persönlichen Ansagetext
aufzeichnen)
    Ziffer 1: Ansagetext aufnehmen
          1.) Nummer der Ansage eingeben (Eine Ziffer zwischen 1 und 9) Die Nummer
              ist der Speicherplatz, wo Ihre Ansage abgespeichert wird.
          2.) Zum Aufnahmestart drücken Sie die Ziffer 1, zum Beenden drücken Sie #.
          3.) Zum Verwenden der Ansage drücken Sie die Ziffer 1, ansonsten die #-
              Taste.
          Die Aufnahme ist jetzt abgeschlossen, haben Sie bei Punkt 3 die Ziffer 1
          gewählt, so ist die Ansage bereits aktiviert.
    Ziffer 3: Verwenden (Aktivieren) einer aufgenommenen Ansage
          Dieser Menüpunkt ist notwendig, wenn Sie mehrere Ansagen aufgenommen
          haben, und Sie möchten eine davon aktivieren.
          1.) Nummer der Ansage eingeben (Ziffer1 bis 9), je nachdem, wo Sie Ihren

                                      19
              gewünschten Ansagetext aufgenommen haben.

                      Beschreibung Mailbox

Mailbox aktivieren
     Wenn Sie möchten, dass Ihre Anrufe von der Mailbox angenommen werden, so
     müssen Sie eine Rufumleitung zur Mailbox aktivieren.

     Sofortige Rufumleitung zur Mailbox
          1.) Kennziffer *14 wählen
          2.) Ihre Mailboxnummer eingeben (2 und eigene Nebenstellennummer)

     Rufumleitung nach 25 Sekunden zu einem anderen Apparat
         1.) Kennziffer *72 wählen
         2.) Ihre Mailboxnummer eingeben (2 und eigene Nebenstellennummer)

     Rufumleitung bei besetzt zu einem anderen Apparat
         1.) Kennziffer *71 wählen
         2.) Ihre Mailboxnummer eingeben (2 und eigene Nebenstellennummer)

     Rufumleitung bei besetzt und nach 25 Sekunden zu einem anderen Apparat
         1.) Kennziffer *73 wählen
         2.) Ihre Mailboxnummer eingeben (2 und eigene Nebenstellennummer)



Mailbox deaktivieren
     Zum Deaktivieren Ihrer Mailbox müssen Sie die zuvor aktivierte Rufumleitung
     aufheben.
          1.) Kennziffer *16 wählen




Eine Mailbox muss erst eingerichtet werden, bevor sie funktioniert. Falls Sie eine
Mailbox benötigen, müssen Sie diese in der Abteilung für Gebäude und Technik
anfordern.





                                        20
                   Beschreibung Faxserver

Fax vom PC wegschicken
     Schicken Sie ein E-Mail mit dem gewünschtem Text in der Mitteilung oder einem
     Office-Dokument (z.B. Word-Dokument) als Beilage an folgende E-Mail Adresse:
     z.B.:   FaxG3/Faxnummer@fax.uni-linz.ac.at
     Die Faxnummer ist mit Ländervorwahl ohne „00“ anzugeben. (z.B Österreich 43),
     danach mit der Ortsvorwahl ohne 0 (z.B Linz 732) anzugeben.
     z.B.:   FaxG3/4373224688654@fax.uni-linz.ac.at bei Fax-Nr. 0732/2468-8654
     z.B.:   FaxG3/4372211234@fax.uni-linz.ac.at bei Fax-Nr. 07221/1234
     z.B.:   FaxG3/49750123456@fax.uni-Linz.ac.at bei Fax-Nr. 0049/750/123456


Fax am PC erhalten
     Ihre Faxdurchwahl am PC lautet 2 und Ihre eigene Nebenstellennummer
           z.B. 28264 (2=Faxserver, 8264=Nebenstellennummer)
     Faxe von auswärts werden deshalb an Ihre Faxnummer 0732/2468-2 XXXX(Eigene
     Durchwahl) gesendet.




Der Faxserver muss erst eingerichtet werden, bevor er funktioniert. Falls Sie „Faxen am
PC“ benötigen, müssen Sie dies in der Abteilung für Gebäude und Technik anfordern.





                                       21
   22


				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Tags:
Stats:
views:7
posted:4/12/2012
language:
pages:22