Mathematik IF - iLern by dandanhuanghuang

VIEWS: 22 PAGES: 3

									                                                                                  1




Prüfung in schulischer Heilpädagogik: Schriftlich
Fach: Lehren und Lernen

Thematische Schwerpunkte:

Um den Fragen nachgehen zu können, welche mich im Fach Mathematik stark beschäftigen, musste ich mich mit dem Anfangsunterricht auseinandersetzen. Dabei
stand das produktive Lernen und Üben im Vordergrund. Auch mit der Diagnostik und vor allem mit der Förderung habe ich mich dabei befasst.
Bei uns steht im nächsten Schuljahr der Einstieg in die Arbeit mit dem Zahlenbuch an. Im Hinblick darauf, habe ich mein Wissen in diesem Bereich ebenfalls
erweitert.
Da ich die Umsetzung der integrativen Förderung auf meiner Stufe (5. / 6. Klasse) sehr schwierig finde, habe ich auch Unterlagen zur Arbeit in heterogenen Gruppen
dazugenommen.



Publikation                                                                                                                  Bearbeitete         Anzahl Seiten
                                                                                                                             Kapitel, Seiten

Scherer, P. (1999). Entdeckendes Lernen im Mathematikunterricht                                                              Kapitel 2 + 3
in der Schule für Lernbehinderte. Universitätsverlag C. Winter Heidelberg GmbH.                                              S. 49 - 111                          63

Scherer, P. & Moser Opitz, E. (2010). Fördern im Mathematikunterricht der                                                    Kapitel 5 + 6
Primarschule. Spektrum Akademischer Verlag Heidelberg.                                                                       S. 49 - 196                         148

Scherer, P. (1999). Produktives Lernen für Kinder mit Lernschwächen. Fördern durch Fordern. Band 1
Klett Verlag.                                                                                                                S. 9 - 24                            16

Scherer, P. (2008). Produktives Lernen für Kinder mit Lernschwächen: Fördern durch Fordern. Band 2
Persen Verlag.                                                                                                               S. 5 - 11                               7

Scherer, P. (2009). Produktives Lernen für Kinder mit Lernschwächen: Fördern durch Fordern. Band 3                           S. 5 - 8
Persen Verlag.                                                                                                               S. 57 - 81                           29




                                                               Literaturliste Marlis Furger - Odermatt
                                                                                   2



Wember, F. B. in Scherer, P. (1999). Produktives Lernen für Kinder mit Lernschwächen. Fördern durch Fordern.
Klett Verlag.                                                                                                  S. 270 - 285    16

Moser Opitz, E. (2007). Rechenschwäche / Dyskalkulie. Haupt Verlag                                             Kapitel 4 + 5
                                                                                                               S. 81 - 142     62

Schmassmann, M. & Moser Opitz, E. (2009 ). Heilpädagogischer Kommentar zum
Zahlenbuch 4. Klett Verlag.                                                                                    S. 5 - 10        6

Schmassmann, M. & Moser Opitz, E. (2011). Heilpädagogischer Kommentar zum
Zahlenbuch 5 + 6. Klett Verlag.                                                                                S. 4 - 14       11

Affolter, W.; Amstad, H.; Doebeli, M. & Wieland, G. (2009). Schweizer Zahlenbuch 5. Begleitband. Klett und
Balmer Verlag Zug                                                                                              S. 11 - 28      18

Wittmann, E. Ch. Ein alternativer Ansatz zur Förderung "rechenschwacher" Kinder.
http://www.mathematik.uni-dortmund.de/didaktik/mathe2000/pdf/foerderansatz.pdf (besucht am 8. 9. 2010)                         17

Wittmann, E. Ch. & Müller, G. N. (1997). Handbuch produktiver Rechenübungen. Band 1. Klett Verlag              S. 157 - 170    14

Wittmann, E. Ch. & Müller, G. N. (1998). Handbuch produktiver Rechenübungen. Band 2. Klett Verlag              S. 175 - 185    11

Schmassmann, M. (2007). In Ganser, Bernd (2007). Rechenstörungen. Hilfen für Kinder                            Kapitel 4.1
mit besonderen Schwierigkeiten beim Erlernen der Mathematik. Auer Verlag.                                      S. 152 - 159     8

Gerster, H.-D. (2007). In Ganser, B. (2007). Rechenstörungen. Hilfen für Kinder                                Kapitel 4.2
mit besonderen Schwierigkeiten beim Erlernen der Mathematik. Auer Verlag.                                      S. 163 - 180    18

Schipper, W. (2007). In Ganser, B. (2007). Rechenstörungen. Hilfen für Kinder                                  Kapitel 5.1
mit besonderen Schwierigkeiten beim Erlernen der Mathematik. Auer Verlag.                                      S. 191- 200     10

Moser Opitz, E. (2005). Lernschwierigkeiten Mathematik in Klasse 5 und 8. Fachbeitrag,
VHN, 2 / 2005. Ernst Reinhardt Verlag München Basel.                                                           S. 113 - 126    14




                                                                 Literaturliste Marlis Furger - Odermatt
                                                                                  3



Brunner, E. (2010). Welchen pädagogischen Nutzen bzw. welche Einsichten bieten
neurowissenschaftliche Studien? Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik, 11 - 12 / 2010              S. 33 - 37               5

Hengartner, E.; Hirt, U.; Wälti, B. & Primarschulteam Lupsingen (2007).
Lernumgebungen für Rechenschwache bis Hochbegabte. Klett Verlag.                                          S. 9 - 23               12

Hirt, U. & Wälti, B. (2008). Lernumgebungen im Mathematikunterricht. Natürliche
Differenzierung für Rechenschwache bis Hochbegabte. Kallmeyer in Verbindung mit Klett Verlag.             S. 12 - 36              25

Joller, K. (2006). Lernen und Lehren in heterogenen Gruppen. Auer Verlag GmbH, Comenius Verlag AG.        Kapitel 2, 3, 4
                                                                                                          S. 29 - 146            118

Schipper, W. (2005). MATHEMATIK. Lernschwierigkeiten erkennen - verständnisvolles Lernen fördern.
http://www.uni-bielefeld.de/idm/serv/sinus-modul4.pdf (besucht am 5. 12. 2010)                                                    56

Heinrich, D. in Biermann, Ch. & Schipper, W. (2003). Werkstattheft Nr. 29.
http://www.uni-bielefeld.de/idm/serv/werkstattheft29.pdf (beuscht am 5. 12. 2010)                         S. 135 - 147            13

Gaidoschik, M. (2010). Rechenschwäche verstehen - Kinder gezielt fördern.                                 Kapitel 6, 8, 10, 11
Persen Verlag.                                                                                            S. 69-82 / 93 - 107
                                                                                                          119-137 / 138-153       64

Gaidoschik, M. (2004). Förderung rechenschwacher Kinder: Wege und Irrwege.
http://www.rechenschwaeche.at/vertiefendes/wege-irrwege.pdf (besucht am 5. 12. 2010)                                               8

Gaidoschik, M. (2008). "Rechenschwäche" in der Sekundarstufe: Was tun?
Journal für Mathematik-Didaktik. Jahrgang 29 (2008), Heft 3 / 4.                                          S. 287 - 293             7

Nestle, W. (2004). Ursachen von "Rechenschwäche" bzw. "Schwierigkeiten im Mathematikunterricht" und
notwendige Hilfen. Heilpädagogik online 01 / 04                                                           S. 26 - 55              30

Total bearbeitete Seiten                                                                                                         806




                                                                Literaturliste Marlis Furger - Odermatt

								
To top