Docstoc

German Practice Papers for Class X

Document Sample
German Practice Papers for Class X Powered By Docstoc
					                                  Sample Question Paper -II
                                   German Language (020)
                                          Class X

 I.Bilden Sie das Perfekt!
 10

 1. Wir fahren mit dem Bus durch die Stadt.
 2. Wir machen Camping am Mittelmeer.
 3. Ich spiele manchmal Tischtennis und Volleyball.
 4. Welche Länder besuchst du?
 5. Johann lernt Deutsch.
 6. Die Ferien sind super.
 7. Freitagnachmittag fliegen wir von Frankfurt nach Bangkok.
 8. Ich gehe in die Kneipe.
 9. Wir besichtigen die Stadt.
 10. Wir planen den nächsten Urlaub.

II      Ergänzen Sie die Konjunktionen
5
        (weil, obwohl, wenn, und, oder, aber)

     1. Ich trinke Kaffee, _______ ohne Zucker.
     2. Frau Petersen lebt in Berlin, _______ sie Großstädte zu laut findet.
     3. Ich wohne in einem Studentenwohnheim, _________ich hier viele andere Studenten
        kennen lernen kann.
     4. ______ ich Vokabeln lernen muss, schreibe ich sie alle auf.
     5. Ich habe einen Kuli_____ einen Bleistift.

III Ergänzen Sie die Präpositionen !
10

        1.  Der Mann mӧchte ___________ Flughafen.
        2.  Was kauft die Frau ___________ Bӓcker ?
        3.  Ich heiβe Camilla und komme ___________ Schweden.
        4.  Der Brief liegt ___________ dem Schreibtisch.
        5.  Vielen Dank ___________ Ihr Verstӓndnis.
        6.  Wann fӓhrt der Zug ___________ Dresden ?
        7.  Mein Mann hattte einen Unfall. Ich bin zu ihm ___________ Krankenhaus
            gefahren.
        8. Wie kommen die Leute ___________ ihr Ziel ?
        9. Bitten Sie die Touristen-Information ___________ die Informationsmaterial.
        10. Die Veranstaltung sieht man dann ___________ Fernsehen.

IV Bilden Sie Fragen !
5

        1. Wir fahren zum Mauermuseum Checkpoint Charlie .
        2. Ich mӧchte gern mal den Tiergarten in Berlin sehen.
        3. Fahren Sie hier geradeaus, dann die fünfte Straβe links. Da ist der Dom.

                                                                                        1
        4. Die Frau sucht die Post.
        5. Ich spreche Deutsch, Englisch und Franzӧsisch.

V Ergänzen Sie die Adjektivendungen!

1.    Du solltest mal eine sportlich_________ Jeans mit ein__________ modern___________
      T-Shirt anziehen und ein Paar bequem__________ Turnschuhe.
2.    Geh endlich zum Friseur und ändere dein_________ schrecklich_______ Frisur.
3.    Er fährt meistens mit sein________ blau_________ BMW zur Arbeit.
4.    Ich war gestern in ein _________ ganz toll_________ Restaurant.

Oder

     Ergänzen Sie die Adjektive im Komparativ / im Superlative !
      (groß, dick, bequem, schnell, gut)

1.    Wie viel wiegt der ___________ Mensch der Welt? 234 Kilo!
2.    Ein amerikanischer Professor hat durch Untersuchungen festgestellt, dass Männer
      _____________ abnehmen als Frauen.
3.    Das neue Sofa ist wirklich viel _____________ als das alte.
4.    Das MGM Grand Hotel in Las Vegas hat 5009 Zimmer. Es ist das ____________ Hotel
      der Welt.
5.    Steffi Graf spielt ___________ als Venus Williams.

VI      Ergänzen Sie die Verben im Präteritum!
        (wollen , müssen , können , dürfen , sein)

      1. Manchmal _________ ich das Geschirr abtrocken.
      2. In den 70er Jahren _______ viele junge Leute in einer Wohngemeinschaft leben.
      3. Letztes Jahr______ich keinen Urlaub.
      4. Früher_______ ich nie alleine in die Disko gehen.
      5. Der Meister________ die ganze Woche krank.

VII     Übersetzen Sie ins Englisch!
15

        Die Bundesrepublik Deutschland liegt in der Mitte von Europa . Sie hat neun direkte
        Nachbarn: Dänemark im Norden , die Niederlande , Belgien , Luxemburg und
        Frankreich im Westen , die Schweiz und Österreich im Süden und die Tschechische
        Republik und Polen im Osten . Deutschland hat ca. 80 Millionen Einwohner und
        besteht seit dem 3. Oktober 1990 aus 16 Bundesländern.

        Berlin: Deutschlands alte und neue Hauptstadt , ein europäisches Kulturzentrum , aber
        auch eine „grüne“ Stadt mit Parks, Wäldern und Seen. Wahrzeichen : das
        Brandenburger Tor . Wichtiger Industriestandort (Siemens AG und AEG)

        oder

        Ich konnte nur heimlich rauchen – auf der Straße, in der Kneipe, bei Freunden. Und
        ich musste dauernd aufpassen, damit meine Mutter nichts merkte. Dabei war mein
        Vater auch Raucher!

                                                                                           2
       Meine Eltern hatten bei mir einen richtigen Ordnungsfimmel. Dabei waren sie selbst
       gar nicht so besonders ordentlich. Jeden Tag musste ich den Müll ausleeren. Jede
       Kaffeetasse musste man gleich spülen, nichts durfte rumstehen. Und dauernd musste
       ich mein Zimmer aufräumen. Wenn ich mal keine Zeit dafür hatte wurden sie immer
       gleich wütend. Das war ziemlich nervig.

VIII   Übersetzen Sie ins Deutsch !
10

       1.   I am sorry.
       2.   The garden is behind my house.
       3.   Perhaps she will come on the weekend.
       4.   Helga switches off the light.
       5.   The black car belongs to my friend.


IX     Lesen Sie den Text und beantworten sie die Fragen !
15

       Hallo Sven ,
       Jetzt geht unsere Weltreise zu Ende –wir hatten eine schöne Zeit und haben viel erlebt.
       In Bangkok und Tokio haben wir die bekannten Sehenswürdigkeiten besichtigt, auf
       Hawaii dann zwei Tage nur Strand, Meer, Sonne und kühle Drinks…….
       Gestern Abend sind wir hier in Las Vegas angekommen und haben gleich eine Show
       besucht. Heute wollten wir eigentlich zum Grand Canyon fliegen, aber der Bus hat uns
       zu spät abgeholt und wir haben den Flug verpasst. Schade!
       Gleich geht es zum Flughafen und dann zurück nach Deutschland.
       Bis bald
               dein Ralf

       1. Was haben sie in Bangkok und Tokio gemacht?
       2
       2. Wie haben sie die zwei Tage auf Hawaii verbracht?
       2
       3. Wann sind sie in Las Vegas angekommen?
       2
       4. Wohin wollten sie fahren ?                                                  2
       5. Warum haben sie den Flug verpasst?
       2
       6. Schreiben Sie „richtig oder falsch“ !
       5
       a. Jetzt beginnt ihre Weltreise.
       b. Zwei Wochen waren Sie auf Hawaii
       c. Sie haben Los Angeles auch besucht.
       d. Sie sind zum Grand Canyon geflogen
       e. Sie fliegen gleich zurück nach Hause.




                                                                                            3
IX     Lesen Sie den Text und beantworten Sie die Fragen !
10

Bei Reisen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz können Jugendliche in
Jugendherbergen übernachten. Das ist nicht so teuer und man findet sie fast in jeder Stadt. In
Deutschland gibt es über 600 Jugendherbergen. Viele Jugendherbergen sind in Schlössern
oder Burgen. In den Jugendherbergen kann man schlafen und essen. Es gibt auch viele
Angebote für die Freizeit: Man kann Sport und Musik machen, es gibt Discos und meistens
eine Cafeteria. Auch Schulklassen, Jugendgruppen und Familien können hier übernachten.
Informationen gibt es im Internet (http://www.djh.de). Man kann aber auch direkt eine
Jugendherberge anrufen.

FRAGEN:
  1. Wo können Jugendliche bei Reisen übernachten?                                          1
  2. Was ist der Vorteil (advantage) der Jugendherbergen?                                   2
  3. Wie viele Jugendherbergen gibt es Deutschland?                                         1
  4. Was kann man in den Jugendherbergen machen?                                            2
  5. Welche Freizeit Möglichkeiten (possibilities) gibt es in einer Jugendherberge?         2
  6. Wo gibt es Informationen über die Jugendherbergen?
     2


X      A. Schreiben Sie kurz über eines der folgenden Themen !
10

       1. Ein Stadtbesuch
       2. Meine Familie
       3. Auf dem Markt
                                               Oder

       Antworten Sie auf den folgenden Brief anhand der unterangegebenen Punkte!
       (ca. 50 Wörter)

       Liebe Karin,
       am 22. Mai habe ich Geburtstag Ich werde 14! Ich gebe eine Party und möchte dich
       einladen. Brigitte, Thomas und Christian kommen auch. Die Party beginnt um 15.00
       Uhr. Komm aber bitte ein bisschen früher , so kannst du mir helfen . Bring etwas zum
       Trinken mit(z.B. eine Flasche Cola oder Apfelsaft) und auch deine CDs.
       Also, ich erwarte dich. Sei bitte pünktlich!
                                                           Tschüs,
                                                           deine Tina
1. Nehmen Sie die Einladung an.
2. Sagen Sie, dass Sie nicht früher kommen können und warum.
3. Sagen Sie, was Sie zum Trinken mitbringen und welche CDs.




                                                                                            4
                                    Marking Scheme II
                             for SQP in German Language (020)
                                          Class X

 I.Bilden Sie das Perfekt!                                                        10

 1. Wir sind mit dem Bus durch die Stadt gefahren
 2. Wir haben Camping am Mittelmeer gemacht.
 3. Ich habe manchmal Tischtennis und Volleyball gespielt .
 4. Welche Länder hast du besucht ?
 5. Johann hat Deutsch gelernt.
 6. Die Ferien sind super gewesen.
 7. Freitagnachmittag sind wir von Frankfurt nach Bangkok geflogen.
 8. Ich bin in die Kneipe gegangen.
 9. Wir haben die Stadt besichtigt.
 10. Wir haben den nächsten Urlaub geplant.

II      Ergänzen Sie die Konjunktionen                                            5
        (weil, obwohl, wenn, und, oder, aber)

     1. Ich trinke Kaffee, aber ohne Zucker.
     2. Frau Petersen lebt in Berlin,obwohl sie Großstädte zu laut findet.
     3. Ich wohne in einem Studentenwohnheim, weil ich hier viele andere Studenten kennen
        lernen kann.
     4. Wenn ich Vokabeln lernen muss, schreibe ich sie alle auf.
     5. Ich habe einen Kuli und einen Bleistift.

III Ergänzen Sie die Präpositionen !                                              10

        1. Der Mann mӧchte zum Flughafen.
        2. Was kauft die Frau beim Bӓcker ?
        3. Ich heiβe Camilla und komme aus Schweden.
        4. Der Brief liegt auf dem Schreibtisch.
        5. Vielen Dank für Ihr Verstӓndnis.
        6. Wann fӓhrt der Zug nach Dresden ?
        7. Mein Mann hattte einen Unfall. Ich bin zu ihm ins Krankenhaus gefahren.
        8. Wie kommen die Leute an ihr Ziel ?
        9. Bitten Sie die Touristen-Information um die Informationsmaterialien.
        10. Die Veranstaltung sieht man dann im Fernsehen.

IV Bilden Sie Fragen !                                                            5

        1. Wir fahren zum Mauermuseum Checkpoint Charlie .
           Wohin fahrt ihr ? / Wohin fahren Sie?
        2. Ich mӧchte gern mal den Tiergarten in Berlin sehen.
           Was möchtest du/möchten Sie gern in Berlin sehen?
        3. Fahren Sie hier geradeaus, dann die fünfte Straβe links. Da ist der Dom.
           Wie komme ich zum Dom?/ Wo ist der Dom ?
        4. Die Frau sucht die Post.

                                                                                       5
           Was sucht die Frau ?
        5. Ich spreche Deutsch, Englisch und Französisch.
           Welche Sprachen sprechen /können Sie? /Welche Sprachen sprichst/kannst du?

        V Ergänzen Sie die Adjektivendungen!

1.    Du solltest mal eine sportliche Jeans mit einem modernen
      T-Shirt anziehen und ein Paar bequeme Turnschuhe.
2.    Geh endlich zum Friseur und ändere dein e schrecklich e Frisur.
3.    Er fährt meistens mit seinem blauen BMW zur Arbeit.
4.    Ich war gestern in ein em ganz tollen Restaurant.

Oder

     Ergänzen Sie die Adjektive im Komparativ / im Superlative !
      (groß, dick, bequem, schnell, gut)

1.    Wie viel wiegt der dickste Mensch der Welt? 234 Kilo!
2.    Ein amerikanischer Professor hat durch Untersuchungen festgestellt, dass Männer
      schneller abnehmen als Frauen.
3.    Das neue Sofa ist wirklich viel bequemer als das alte.
4.    Das MGM Grand Hotel in Las Vegas hat 5009 Zimmer. Es ist das größte Hotel
      der Welt.
5.    Steffi Graf spielt besser als Venus Williams.

VI      Ergänzen Sie die Verben im Präteritum!
        (wollen , müssen , können , dürfen , sein, habe)

      1. Manchmal musste ich das Geschirr abtrocken.
      2. In den 70er Jahren wollten viele junge Leute in einer Wohngemeinschaft leben.
      3. Letztes Jahr hatte ich keinen Urlaub..
      4. Früher durfte ich nie alleine in die Disko gehen.
      5. Der Meister war die ganze Woche krank.

VII     Übersetzen Sie ins Englisch!                                        15


        The Federal Republic of Germany is located in the centre of Europe. It has 9
        immediate neighbours : Denmark in the north , the Netherlands , Belgium ,
        Luxembourg and France in the west , Switzerland and Austria in the south and the
        Czech Republic and Poland in the east.
        Germany has appx. 80 million residents and consists of 16 states since 3rd October
        1990.

        Berlin : The old and new capital of Germany , a European cultural centre , but also a
        „green“ city with parks , forests and lakes . Land mark : the Brandenburg Gate .
        Important industrial base (Siemens and AEG )


        oder


                                                                                                6
       I could smoke only secretly – on the street, in the pub , with friends . And I had to
       watch out all the time , so that my mother would not notice anything. Although my
       father was also a smoker!
       My parents had really an orderliness mania with me. Although they themselves were
       not so orderly. Everyday I had to take out the garbage. Each coffee mug had to be
       washed right away , nothing could be left lying around. And I had to constantly clean
       up my room. If at times I did not have any time for it they would always immediately
       get furious. That was rather annoying.

VIII   Übersetzen Sie ins Deutsch !                                      10

       1. I am sorry.
          Tut mir leid.
       2. The garden is behind my house.
          Der Garten ist hinter meinem Haus.
       3. Perhaps she will come on the weekend.
          Vielleicht kommt sie am Wochenende.
       4. Helga switches off the light.
          Helga macht das Licht aus.
       5. The black car belongs to my friend.
          Das schwarze Auto gehört meinem Freund / meiner Freundin.


IX     Lesen Sie den Text und beantworten sie die Fragen !                       15


          1. Was haben sie in Bangkok und Tokio gemacht?
             In Bangkok und Tokio haben sie die bekannten Sehenswürdigkeiten
             besichtigt.
          2. Wie haben sie die zwei Tage auf Hawaii verbracht?
             Auf Hawaii haben sie zwei Tage am Strand verbracht. Es gab viel Sonne und
             kühle Getränke.
          3. Wann sind sie in Las Vegas angekommen?
             Gestern Abend sind sie ins Las Vegas angekommen.
          4. Wohin wollten sie fahren ?
             Sie wollten zum Grand Canyon fliegen.
          5. Warum haben sie den Flug verpasst?
             Sie haben den Flug verpasst , weil der Bus sie zu spät abgeholt hat.

       6. Schreiben Sie „richtig oder falsch“ !                                  5
       a. Falsch
       b. Falsch
       c. Falsch
       d. Falsch
       e. Richtig



IX     Lesen Sie den text und beantworten Sie die Fragen !                       10



                                                                                           7
Bei Reisen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz können Jugendliche in
Jugendherbergen übernachten. Das ist nicht so teuer und man findet sie fast in jeder Stadt. In
Deutschland gibt es über 600 Jugendherbergen. Viele Jugendherbergen sind in Schlössern
oder Burgen. In den Jugendherbergen kann man schlafen und essen. Es gibt auch viele
Angebote für die Freizeit: Man kann Sport und Musik machen, es gibt Discos und meistens
eine Cafeteria. Auch Schulklassen, Jugendgruppen und Familien können hier übernachten.
Informationen gibt es im Internet (http://www.djh.de). Man kann aber auch direkt eine
Jugendherberge anrufen.
FRAGEN:
    1. Wo können Jugendliche bei Reisen übernachten?
       Jugendliche können in Jugendherbergen übernachten.
    2. Was ist der Vorteil (advantage) der Jugendherbergen?
       Die Jugendherbergen sind nicht so teuer und man findet sie in fast jeder Stadt.
    3. Wie viele Jugendherbergen gibt es Deutschland?
       In Deutschland gibt es über 600 Jugendherbergen.
    4. Was kann man in den Jugendherbergen machen?
       In den Jugendherbergen kann man schlafen und essen.
    5. Welche Freizeit Möglichkeiten (possibilities) gibt es in einer Jugendherberge?
       In der Freizeit kann man Sport und Musik machen. Es gibt Discos und meistens
       eine Cafeteria.
    6. Wo gibt es Informationen über die Jugendherbergen?
       Informationen über die Jugendherbergen gibt es im Internet (http://www.djh.de).


X      A. Schreiben Sie kurz über eines der folgenden Themen !                     10

       1. Ein Stadtbesuch
       2. Meine Familie
       3. Auf dem Markt
                                                Oder

       Antworten Sie auf den folgenden Brief anhand der unterangegebenen Punkte!
       (ca. 50 Wörter)

       Liebe Karin,
       am 22. Mai habe ich Geburtstag Ich werde 14! Ich gebe eine Party und möchte dich
       einladen. Brigitte, Thomas und Christian kommen auch. Die Party beginnt um 15.00
       Uhr. Komm aber bitte ein bisschen früher , so kannst du mir helfen . Bring etwas zum
       Trinken mit(z.B. eine Flasche Cola oder Apfelsaft) und auch deine CDs.
       Also, ich erwarte dich. Sei bitte pünktlich!
                                                           Tschüs,
                                                           deine Tina




1. Nehmen Sie die Einladung an.
2. Sagen Sie , dass Sie nicht früher kommen können und warum.
3. Sagen Sie ,was Sie zum Trinken mitbringen und welche CDs.



                                                                                                 8

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Stats:
views:26
posted:3/29/2012
language:German
pages:8
Description: A Practice paper for Students who have taken their second language as German. This paper was one of the Final Papers of CBSE Board Exams in India Copyrights (C) 2010