v7 ean 2332004.indd by CedricFebis

VIEWS: 9 PAGES: 2

									EAN (Schweiz)
Wichtiger Baustein in der Supply Chain



                                                                          «Get the basics right ! Saubere Stammdaten mit der Edb
                                                                          sind die Grundlage für alle Konzepte/Optimierungen entlang
                                                                          der Supply Chain !»

                                                                          Rainer Gempp, EAN (Schweiz)




EAN (Schweiz) ist ein nicht Gewinn                                        Die Ausgangslage
                                                                          EAN (Schweiz) hat sich 1992 entschieden, für Handel
orientierter Verein, der 1976 auf Initiative                              und Lieferanten eine zentrale Lösung zum Austausch
                                                                          von Stammdaten zu entwickeln, damit zwischen
von Handel und Industrie gegründet                                        den Partnern Datenintegrität betreffend den Produkt-
                                                                          informationen (GTIN Global Trade Item Number)
wurde. Der Verein bezweckt die Realisierung                               und den Betriebsstättenadressen (GLN Global Location
                                                                          Number) erreicht wird. Dies hat unter Zuhilfenahme
der von EAN INTERNATIONAL verfolgten                                      von EANCOM Nachrichtentypen (PRICAT/PRODAT) zu
                                                                          erfolgen.
Zielsetzungen in der Schweiz und dem
                                                                          In den vergangenen Jahren wurde am Projekt gearbeitet.
Fürstentum Liechtenstein. EAN (Schweiz) ist                               Bedingt durch die technische Weiterentwicklung in der
                                                                          Informatik, verschiedenen Anforderungen sowie Wechsel
Mitglied von EAN INTERNATIONAL.                                           innerhalb der Taskforce-Gruppe (Hersteller/Handel)
                                                                          verzögerte sich das Projekt.

               Das EAN-System ist ein weltweiter Standard zur             Ende 2002 wurde die bestehende « alte » Edb (EAN-
               Identifikation und Kommunikation, der aufgrund von         Datenbank) soweit als produktiv angesehen, aller-
               Bedürfnissen seiner Anwender aus Industrie und Handel      dings wurde von Seiten der bestehenden Taskforce Edb
               erstellt worden ist. Die Systementwicklung erfolgt über    (bestehend aus Hersteller und Handel Schweiz) die
               EAN International mit Sitz in Brüssel. Dort werden         Empfehlung ausgesprochen, eine webfähige Lösung
               die immer weiter wachsenden Bedürfnisse der Benutzer       einzusetzen, um einer einfacheren und besseren Verbrei-
               erfasst und bearbeitet.                                    tung in der Schweiz Rechnung zu tragen.

               Zur Betreuung des Systems bestehen nationale
               EAN-Organisationen in sämtlichen Industrieländern
               der Welt, die Mitglied bei EAN International sind.         Im Dezember 2002 wurden die dazu notwendigen
               Die Mitgliedschaft beim internationalen Verband können     Mittel vom Vorstand der EAN (Schweiz) bewilligt,
               nur Organisationen erwerben, die nachweisen, dass          so dass sich das Entwicklungsteam bestehend aus
               sie die Interessen von Industrie, Handel und dem Dienst-
               leistungssektor des entsprechenden Landes vertreten,       • Hewlett-Packard (Schweiz) GmbH
               und dass sie als nicht Gewinn orientierte Körperschaften   • Data Connect AG Aesch
               arbeiten. EAN (Schweiz) hat diese Aufgabe für die
               Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein übernommen.       an die Arbeit machen konnte.
                                   Die Lösung                                                   Die ganze Lösung wurde unter der Berücksichtigung
                                   HP erhielt dabei den Auftrag, ein Web-Portal mit             der Vorgaben der Hersteller und des Handels (Schweiz)
                                   Anbindung an eine Middleware (BizTalk) zu realisieren,       realisiert:
                                   um den Herstellern zu ermöglichen, Produktspezifika-         • Implementierung der GCI (Global Commerce Initiative)
                                   tionen direkt in der EAN-Datenbank zu erfassen. Zugleich       Richtlinien.
                                   musste der bestehende EDI-Datenaustausch aufrecht
                                                                                                • Standardisierte Attribute für Artikeldatensatz und
                                   erhalten bleiben.
                                                                                                  Adressdatensatz national & international (GCI Global
                                   In gemeinsamen Workshops wurden die Anforderungen              Data Alignment Master Data Dictionary). Die Artikel-
EAN (Schweiz)                      an das Web-Interface definiert. Das Web-Portal wurde           stammdaten können als «private» oder als «für alle
Dornacherstrasse 230               von HP mittels ASP.NET realisiert – seit Juli 2003 ist es      Handelspartner zugängliche» Daten eingegeben werden.
CH 4053 Basel                      produktiv.                                                   • EANCOM PRICAT 2002.
Telefon 061 338 70 00
                                   Die Message-Strukturen für den Transfer der Daten            • Microsoft.Net Browsertechnologie.
www.ean.ch
                                   (betreffend neuer Produkte, Mutationen oder Löschun-
                                                                                                • Zugang über Internet Explorer (ab Version 5.5) und
                                   gen) aus der Kunden-ERP-Lösung in die Edb, sind
                                                                                                  Netscape Navigator (ab Version 6).
Kontakt:                           von EAN (Schweiz) vorgegeben. Die Verantwortung
Rainer Gempp                       für das Design der Datenbank lag bei der Firma               • Up- und Download der Daten im Format XML/CSV
r.gempp@ean.ch                     Data Connect AG, mit der das Projekt in enger Zusam-           sowie Print im Sinne WYSIWYG.
                                   menarbeit realisiert wurde.                                  • Online- und Multiprocessing-System.

                                   HP konnte durch den Einsatz von Microsoft BizTalk            • Benutzersprachen: Englisch sowie die drei Landes-
                                   Server eine zentrale Drehscheibe für den elektronischen        sprachen Deutsch, Französisch und Italienisch.
Hewlett Packard (Schweiz) GmbH
                                   Datentransfer realisieren. Unabhängig ob die Daten           • Gezielter und selektiver Datenabruf;
In den Luberzen 29
                                   über das Web-Portal oder direkt aus dem ERP-System             Suchfunktionen nach: Adressen (GLN), Artikel (GTIN),
8902 Urdorf/Zürich
                                   (via EANCOM/PRICAT 2002) des Herstellers zur EAN-              Geschäftsbeziehungen, Datum.
Telefon 058 444 55 55              Datenbank geschickt werden, BizTalk Server erkennt
                                                                                                • Plausibilitätsprüfungen.
www.hp.com/ch/ems                  das Quellsystem und reagiert entsprechend, so dass die
                                   jeweils richtigen Daten-Mappings durchgeführt werden.        • EAN Edb unterstützt die Voraussetzungen für die
Kontakt:                                                                                          Implementierung der ECR-Konzepte.
                                   Die erforderliche Sicherheit beim Übertragen von
Roberto Ceriani                                                                                 • Branchen Food/near Food, weitere in Bearbeitung,
                                   sensitiven Daten via Internet wird durch eine spezielle
roberto.ceriani@hp.com                                                                            z. B. Textil
                                   Verschlüsselungstechnologie gewährleistet.
                                                                                                • Interkonnektivität zwischen verschiedenen Daten-
                                   Der Nutzen für den Hersteller liegt im «Single Point           banken in Bearbeitung. EAN Edb kann mit allen
                                   of Entry», d.h. der Hersteller stellt die Daten nur einmal     GCI-kompatiblen Datenbanken kommunizieren und
Data Connect AG                    in die Edb. Von dort aus kann sie der Handel auto-             somit ist der Datenaustausch gewährleistet.
Langenhagstrasse 1                 matisiert (via PRICAT 2002 oder E-Mail mit XML-Anhang)
4147 Aesch                         beziehen. Vorteilhaft für den Handel ist dabei der auto-
Telefon 061 756 96 36
                                   matisierte und standardisierte Informationsfluss, über
                                   welchen die Nutzer umgehend bezüglich neuer Produkte         Das Resultat
www.dataconnect.ch
                                   und Mutationen in Kenntnis gesetzt werden. Alle diese        Einer der grössten Händler der Schweiz hat im
                                   Informationen sind zudem via Web Interface einsehbar,        3. Quartal 2003 den Edb-Benutzervertrag unterschrieben.
Kontakt:
                                   sowie im Format XML oder CSV Up- & downloadbar.              Per Ende Jahr konnten somit bereits einige Hersteller
Jürg Baumgartner
                                   Auch hier dient BizTalk als eigentliche Drehscheibe des      produktiv geschaltet werden.
juerg.baumgartner@dataconnect.ch   Datentransfers. Nötige Zusatzmodule wurden mit Visual
                                   Studio .NET in C# realisiert.                                Die schweizerische Lösung hat desweiteren bereits
                                                                                                über die Landesgrenzen hinaus Interesse bei anderen
                                                                                                EAN-Landesorganisationen geweckt !

                                                                                                So hat EAN Registrene AS (Norwegen) einen Vertrag
                                                                                                zur gleichberechtigten Nutzung der EAN-Datenbank
                                                                                                Software unterzeichnet – die neue Lösung wird ver-
                                                                                                mutlich per Ende erstes Quartal 2004 produktiv sein
                                                                                                und die. EAN Registrene AS bedient mit ihrer der-
                                                                                                zeitigen Lösung 700 Mitgliedsfirmen und deckt damit
                                                                                                ca. 99 % des FMCG Markts in Norwegen ab.




                                                                                                «Die EAN-Datenbank Edb unterstützt das Ziel eine hohe Qualität der
                                                                                                Stammdaten zu erreichen (...). Coop will mit allen wichtigen Geschäfts-
                                                                                                partnern bis Ende 2006 die Stammdaten über die EAN-Datenbank
                                                                                                austauschen. Für das Jahr 2004 ist der Anschluss der ersten 40
                                                                                                Geschäftspartner geplant. In den folgenden Jahren werden pro Jahr
                                                                                                jeweils 200 bis 300 weitere Geschäftspartner integriert.»


                                                                                                Auszug Handelszeitung, Nr. 12 vom 17. März 2004

								
To top