6 6 d dok seeham crafts u arts 2005 by or566S

VIEWS: 9 PAGES: 20

									                                                                                     „ERHALTUNG UND ENTWICKLUNG
                                              HANDWERKLICHER TRADITIONEN UND VERMITTLUNG DER HANDWERKSTECHNIKEN
                                                      ZUR SICHERUNG DER SANIERUNGSKOMPETENZ IN ALPINEN REGIONEN“

                    Italy – France – Austria – Slovenia – Switzerland
                    Cooperation among regions of the Alps to forward trans-sectoral and
                    transnational synergies
                 Funded by the European Community by the funds for regional development EFRE (INTERREG)




                    „Seeham - crafts arts“                                     &
                                                                               &
                                                                               &




                                  Gemeinde Seeham – Land Salzburg – Austria




                                                         2005

Salzburger Institut für Raumordnung & Wohnen, Gemeindeentwicklung Salzburg; Bearbeitung: Christine Stadler
                        Zusammenarbeit mit der EU-Projekt-„crafts“-Arbeitsgruppe Seeham
                 Fotos: SIR, Internet: Homepage Seebühne Seeham und Seehamer Gemeindebürger



                im Auftrag des Landes Salzburg
                                 „Seeham - crafts arts“                                                    &
                                                                                                           &
                                                                                                           &




                                                                          INHALT

1. DOKUMENTATION DER KULTURHISTORISCH WERTVOLLEN OBJEKTE IN DER
GEMEINDE SEEHAM ........................................................................................................................................ 3
     1.1   KULTURKATALOG GEMEINDE SEEHAM.................................................................................................... 3
     1.2   „SCHÄTZE DER KULTURLANDSCHAFT“ – DOKUMENTATION DER KLEIN- & FLURDENKMÄLER IN DER
     GEMEINDE SEEHAM ............................................................................................................................................. 3
2.      REVITALISIERUNG VON BAULICHEN OBJEKTE IN DER JÜNGEREN VERGANGENHEIT . 4

3.      NEUERRICHTUNG KULTURBEZOGENER OBJEKTE – BAU DER FRIEDENSKAPELLE ........ 4

4.      REVITALISIERUNG SCHMIEDBAUERNHAUS / SEEHAM ............................................................... 5
     4.1       EU-PROJEKT „CRAFTS“-ARBEITSGRUPPE SEEHAM .................................................................................. 5
     4.2       DIE SCHRITTE ZUR SANIERUNG................................................................................................................ 5
     4.3       DIE BAULICHEN MAßNAHMEN AM SCHMIEDBAUERNHAUS ...................................................................... 6
5.      VERNETZUNG DER AUSSTELLUNGEN IN SEEHAM MIT BEZUG ZU ALTEM HANDWERK 8
     5.1       RÖHRMOOSMÜHLE ................................................................................................................................... 8
     5.2       BRECHLBAD ............................................................................................................................................. 8
     5.3       ARMBRUSTSCHIEßSTAND ......................................................................................................................... 8
     5.4       KUGELMÜHLE IM TEUFELSGRABEN ......................................................................................................... 8
6.      PRÄSENTATION „ALTES HANDWERK IN SEEHAM“ ...................................................................... 9

7.      KRIPPENBAUVEREIN SEEHAM........................................................................................................... 10

8.      FRAUEN-KUNST-HANDWERK – GOLDHAUBENGRUPPE SEEHAM .......................................... 12
     8.1       GRÜNDUNG UND AKTIVITÄTEN DER FRAUENKUNSTHANDWERKSGRUPPE ............................................. 12
     8.2       HANDWERKSTECHNIKEN & KURSANGEBOT........................................................................................... 13
     8.3       PRÄSENTATION VON FRAUENKUNSTHANDWERK ................................................................................... 13
9.      KÜNSTLER PETER MAIRINGER ......................................................................................................... 14

10.         BESONDERES HANDWERK MIT HOLZ IN SEEHAM.................................................................. 15
     10.1      HOLZSTÖCKLBAUER - AICHERBAUER .................................................................................................... 15
     10.2      ARMBRUSTBAUER - PAULSEPPLBAUER .................................................................................................. 15
11.         SEEBÜHNE SEEHAM ........................................................................................................................... 16

12.         KUNST-HANDWERKS-MARKT-SEEHAM ...................................................................................... 17

13. NEUE KOOPERATIONEN DURCH DAS INTERREG IIIB-ALPENRAUM PROJEKT „CRAFTS“
– ZWISCHEN SEEHAM/SALZBURG UND SUTRIO/FRIAUL .................................................................. 18




7cbb6abe-2eed-49a8-a205-638d9d1e9805.doc                                                                                                                    SIR 2/20
1. Dokumentation der kulturhistorisch wertvollen Objekte
in der Gemeinde Seeham

1.1      Kulturkatalog Gemeinde Seeham
Überblick über die Entwicklung der Gemeinde – kulturelles Schaffen –
Kulturaktivitäten – besondere bauliche Objekte – Besonderheiten der Natur
Präsentation: Jänner 2004
Publikation: Dokumentationsband + Karte



1.2 „Schätze der Kulturlandschaft“ – Dokumentation der Klein- &
Flurdenkmäler in der Gemeinde Seeham
Beteiligung der Gemeinde Seeham am Pilotprojekt „Aufbau einer Internet-Datenbank zur
Erfassung der Klein- & Flurdenkmäler in der EuRegio Salzburg – Berchtesgadener Land –
Traunstein“
Präsentation: Jänner 2004
Publikation: Dokumentationsband + Karte
Internet: www.kleindenkmaeler.com - Gemeinde Seeham




7cbb6abe-2eed-49a8-a205-638d9d1e9805.doc                                         SIR 3/20
2.       Revitalisierung von baulichen Objekte in der jüngeren
         Vergangenheit
      Wiedererrichtung der Kugelmühle am W ildkar W asserfall
      Revitalisierung der Röhrmoosmühle
      Sanierung des Brechlbades beim Paulsepplhof




3.       Neuerrichtung kulturbezogener Objekte – Bau der
         Friedenskapelle
      Errichtung der „Friedenskapelle“ durch den Kameradschaftsbund Seeham




Besichtigung während des         Obm. des Kameradschafts-   Die Einweihung der Friedenskapelle in Seeham
   Baus im April 2005             bundes B. Kaltenegger                 erfolgte im Sept 2005




7cbb6abe-2eed-49a8-a205-638d9d1e9805.doc                                                          SIR 4/20
4.       Revitalisierung Schmiedbauernhaus / Seeham
„Haus der Gegenwart“ – Gemeinde-, Kultur- & Veranstaltungszentrum
Mit Beteiligung am Interreg IIIB-Alpenraum-Projekt „crafts“
Zusammenarbeit mit Italien – Frankreich – Slowenien - Schweiz
        Zukünftige Nutzung des Schmiedbauerngehöftes als Gemeindeamt, Kultur- &
         Veranstaltungszentrum
        Verwendung alter Handwerkstechniken bei der Revitalisierung des
         Schmiedbauernhauses
        Präsentation des Sanierungsablaufes und Vermittlung alter
         Handwerkstechniken zur Erhaltung alter, kulturhistorisch wertvoller Objekte
        Präsentation von besonderen Handwerkstechniken und von Kunst-Handwerk
        Kooperation mit anderen Partnern des EU-Alpenraum-Projektes „crafts“


4.1      EU-Projekt „crafts“-Arbeitsgruppe Seeham

                                                      Unter Leitung von Herrn Bürgermeister Mag.
                                                      Matthias Hemetsberger wurde 2002 eine
                                                      Arbeitsgruppe - „crafts“ Schmiedbauernhaus /
                                                      Seeham gegründet.
                                                      Das Projekt wird mit Begelitung durch das
                                                      Salzburger Institut für Raumordnung &
                                                      Wohnen - SIR, Gemeindeentwicklung
                                                      Salzburg durchgeführt.
                                                      Mit den EU-Partnern des EU-Alpenraum-
                                                      Projektes „crafts“ erfolgt eine enge
                                                      Zusammenarbeit.
                                                      Laufzeit des EU-Projektes: 2002 – 2005.



   „crafts“-Arbeitsgruppe Seeham/Schmiedbauernhaus




4.2      Die Schritte zur Sanierung
        Beginn 2002 – Gründung einer Arbeitsgruppe
        Erstellen eines Nutzungskonzeptes
        Studienfahrt – Besichtigung von besonderen revitalisierten Objekten
        Beiziehung von Experten für ökologische Sanierung
        Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt !
        Abwicklung eines Gutachterverfahrens – Beteiligung von 4 Architekten
        Detailplanung und Finanzierungsplanung
        Umsetzung der baulichen Maßnahmen




7cbb6abe-2eed-49a8-a205-638d9d1e9805.doc                                               SIR 5/20
4.3      Die baulichen Maßnahmen am Schmiedbauernhaus
     2003: Entfernen des Gehölzbestandes um das Objekt
     Weihnachtszeit: „Adventfensterhaus“
     2004: im Sommer bauliche Maßnahmen zur Trockenlegung des Mauerwerkes
     Herbst: Sanierung der Fassade, Fenstersanierung
     Winter: Handwerksarbeiten im Inneren (Abnahme von Holzdecken, Vertäfelungen,
      Marmor- und Holzbodensanierung, Freilegen von Schablonenmalerei
     2005: Fortsetzung der Sanierungsmaßnahmen (mit Dokumentation und Vermittlung
      und Aufbereitung der Handwerkstechniken)


                    Das Schmiedbauerngehöft in der Gemeinde Seeham




                                           Weihnachten 2003

                                           Für der Adventzeit wird das
                                           Schmiedbauernhaus in Baustellenflies
                                           verpackt; jeden Tag wird ein Fenster
                                           beleuchtet; vor dem Eingang wird eine Krippe
                                           aufgestellt.




7cbb6abe-2eed-49a8-a205-638d9d1e9805.doc                                        SIR 6/20
                                                   Gutachterverfahren 2004

                                                   4 Architekten-Planerteam reichen Projekte
                                                   ein.
                                                   Architekt Lorenz / Salzburg gewinnt den
                                                   Wettbewerb und wird in weiterer Folge die
                                                   Planung und Bauabwicklung durchführen.




Bauliche Maßnahmen 2004 /-2005:
        Trockenlegungsmaßnahmen, Fassadenvorbereitung, Probeputz
        Fassadenputz (Kalkputz, Kalkfarbe)
        Fenstersanierung, Kastenfenster, Fenstergitter, Fensterläden
        Sanierung der vorderen und hinteren Eingangstüre samt Oberlichte
        Restaurierung der Steinportale (gemeinsam mit Bundesdenkmalamt)
        Sanierungsmaßnahmen im Inneren des Schmiedbauernhauses




                               Das Schmiedbauernhaus im Winter 2004/05




                             Das Schmiedbauerngehöft im Sommer 2005


         Das Schmiedbauerngehöft wird zukünftig Seehams Gemeinde-, Kultur-,
                      Veranstaltungs- und Biobauernzentrum!


7cbb6abe-2eed-49a8-a205-638d9d1e9805.doc                                                SIR 7/20
5.       Vernetzung der Ausstellungen in Seeham mit Bezug zu
         altem Handwerk
                                      Homepage: Museen im Land Salzburg
                                    http://www.salzburg.gv.at/museen/


5.1      Röhrmoosmühle
      Revitalisierte Getreidemühle zur Nutzung durch die Biobauern
      Schaumühle für Besucher
      Ausstellung in der Mühle „Vom Korn zum Brot“


5.2      Brechlbad
      Revitalisiertes Brechlbad mit altem Werkzeug
      Ausstellung „Vom Flachs zum Stoff“


5.3      Armbrustschießstand
      Ausstellung „Die Armbrust“ und Armbrustbau


5.4      Kugelmühle im Teufelsgraben
      Wiedererrichtete Kugelmühle am Wildkar Wasserfall am Teufelsgrabenbach




            Die Kugelmühle am Naturdenkmal Wildkarwasserfall im Teufelsgraben in seeham




7cbb6abe-2eed-49a8-a205-638d9d1e9805.doc                                                  SIR 8/20
6.       Präsentation „Altes Handwerk in Seeham“
                  Historischer Rückblick und Erinnerungen von Handwerkern
                        Dokumentation und Präsentation alter Gewerke




        „Beim Taubinger Schuster“ – Interview mit Franz Kaltenegger
        „Uhrmacherei“ – Interview mit Georg Metzenrath
        „Fischerei in Seeham“ Interview mit Johann Mösl und Simon Feichtner
        „Wasenstechen“ – Interview mit Johann Dirnberger
        „Dreschen“ – Interview mit Fritz Leobacher
        „Walzenmalerei“ – Interview mit Pauline Mangelberger
        „Spinnen“ – Interview mit Theresia Schwab
        „Tobelmühle“ – Interview mit Maria Herbst
        „Matzingmühle“, „Hochzeitlader“ – Interview mit Josef Wallner

Archivmaterial: 10 Videos auf CD; hergestellt: Dez 2004
Bearbeitung: Mag. Petra Aster;
Mitarbeit, organisatorische Unterstützung: Bgm. Mag. Matthias Hemetsberger, Erna Herbst




                                           DVD mit Interviews



7cbb6abe-2eed-49a8-a205-638d9d1e9805.doc                                                  SIR 9/20
7.       Krippenbauverein Seeham
Obmann: Johann Gangl (Krippenbaumeister)


                                                    Der Krippenbauverein wurde 2003 ins Leben
                                                    gerufen. Er hat bereits mehr als 40 Mitglieder.
                                                    Ziel ist die Pflege, Förderung und
                                                    Weiterverbreitung der Krippen auf religiöser,
                                                    künstlerischer und volkskundlicher Grundlage.
                                                    Er pflegt enge Kontakte mit dem Salzburger
                                                    Landes-Krippenbauverein und dem Bundes-
                                                    Krippenbauverein.

                                                    2003 veranstaltete der Verein eine
                                                    Krippenausstellung.




Krippenfigurenkünstler Albert Steiner
Albert Steiner (Konditormeister) ist Mitglied des Krippenbauvereines Seeham. Für seine
Krippenbaufreunde greift er zum Ton und gestaltet kunstvolle Figuren, die es sonst nirgendwo gibt:
Hirten die über Treppen gehen oder Widder, die ihre Hörner aneinander stoßen. So erhalten die
Krippen der Seehamer Bastler eine ganz besondere Note. Das künstlerisch-handwerkliche Schaffen
von Albert Steiner ist jedoch auf verschiedene Techniken und Bereiche ausgerichtet.

7cbb6abe-2eed-49a8-a205-638d9d1e9805.doc                                                     SIR 10/20
Krippenbaukurs und Kripperlausstellung
Beginn des Krippenbaukurses ist alljährlich der 4. Oktober. Der Tag des heiligen Franz von Assisi,
Schutzpatron der Krippenbauer. Dann heißt es fleißig sein, denn Anfang Dezember werden bei einer
Ausstellung die Krippe gezeigt. Die Kripperlausstellung (Eintritt frei) in Seeham findet Anfang
Dezember im ersten Stock der Raika statt.

Kooperation zum EU-Projekt „crafts“ : Partnerschaft zwischen den Gemeinden Sutrio/Friaul
und Seeham/Salzburg:
     Teilnahme des Seehamer Krippenbauvereines an der “Natale a Sutrio – Borghi e
      Presepi”, Dez 2004 - Ausstellung von 6 Krippen (Leihgabe). Eine der Krippen wurde
      mit dem 2. Preis ausgezeichnet.
     Präsentation der Krippen in Vitrinen (mobile, zerlegbare Vitrinen, die im Rahmen des
      Projektes „crafts“ angefertigt wurden und für Präsentationen von „crafts & arts“ zur
      Verfügung stehen. Die Vitrinen wurden in ihrer Ausführung auf ein zukünftiges
      Ausstellungskonzept im Schmiedbauernhaus abgestimmt.




                 Der Krippenbauverein Seeham unter dem Obmann Johann Gangl
                 hat sich mit der Leihgabe von 6 Krippen an der
                 Weihnachtskrippenausstellung 2004 "Natale a Sutrio – Borghi e
                 Presepi" in Sutrio in der Region Friaul beteiligt. Der Bürgermeister
                 aus Sutrio Serjio Straulino überreichte beim Besuch in Seeham
                 Herrn Gangl eine Auszeichnung und ein Geschenk.




7cbb6abe-2eed-49a8-a205-638d9d1e9805.doc                                                   SIR 11/20
8.       Frauen-Kunst-Handwerk – Goldhaubengruppe Seeham




                               Homepage der Goldhaubengruppe Seeham
                                    www.goldhauben-seeham.at
                                           Obfrau: Erna Herbst



8.1      Gründung und Aktivitäten der FrauenKunsthandwerksgruppe
Die Gründung der Goldhaubengruppe erfolgte im Nov. 1986; Gründungsfest Mai 1987
Alte Handwerkstechniken, die im Zusammenhang mit überliefertem Brauchtum und der
Festtagstracht stehen, werden damit wieder belebt.
Handwerkstechniken werden bei Veranstaltungen vorgeführt und Kurse werden abgehalten.
Die Goldhaubenfrauen präsentieren ihre Tracht bei festlichen Anlässen.
2004: Flachgauer Werktagstracht. Schürzen: Stoffdruck mit Modeln. Die Bluse wird mit der Seehamer
Klöppelspitze verziert.

Die Zielsetzungen der Gruppe:
    Wiederbelebung traditioneller Handwerkstechniken
    Kursangebot
    Vorführungen und Ausstellungen
    Mitwirken an kulturellen Veranstaltungen




      Seehamer Goldhaubenfrauen                 Ausstellung von besonderen FrauenHandarbeiten


7cbb6abe-2eed-49a8-a205-638d9d1e9805.doc                                                  SIR 12/20
8.2      Handwerkstechniken & Kursangebot
  Goldhaubensticken - Hutsticken (Pongauer oder Bayrischer Hut) - Perlbeutel stricken –
Klöppeln - OCCHI oder Schiffchenspitze - Hardanger Stickerei – Weißstickerei - Schwälmer
Stickerei - Wachsstöckl legen - Klosterarbeiten (Goldarbeiten) - Klosterarbeiten (Krüllarbeit,
     Papierstreifen) - Kreuzstich – Weihkorbdecken nach alten Motiven - Herstellen von
      Keramikpuppen - Stoffdruck mit Modeln, Gräser und Blumen – Keramikmalen -
 Spanschachteln bemalen – Blechblumen - Rosenkränze knüpfen mit Monstranzbohnen –
Serviettentechnik - Heukränze binden - Heufiguren – Heutiere - Ostereier bemalen, bohren –
                           Spruchbandeier - Glaskugeln bemalen




8.3      Präsentation von FrauenKunsthandwerk




         Präsentation auf der Magia del Legno in Sutrio / Friaul im September 2005




7cbb6abe-2eed-49a8-a205-638d9d1e9805.doc                                              SIR 13/20
9.       Künstler Peter Mairinger
Homepage

- Freischaffender Künstler

- Beispiele des künstlerischen Schaffens in der Gemeinde Seeham: Brunnen vor dem Haus
Gaberhell

- Projekte mit Volksschule Seeham: „Seebühnengeister (link zur VS Seeham)

- Mitwirken am EU-Proejkt „crafts“ – Schaffung einer Plastik für den Aussenbereich des
Schmiedbauernhauses

- Zukünftig mögliche weitere Kooperation mit anderen crafts-Partnern




                                     Entwurf eines Skulpturbrunnens aus Granit für die Außenanlagen des
                                     Schmiedbauernhauses im Dorfzentrum von Seeham - 2004




7cbb6abe-2eed-49a8-a205-638d9d1e9805.doc                                                        SIR 14/20
10. Besonderes Handwerk mit Holz in Seeham

10.1 Holzstöcklbauer - Aicherbauer

                                                                       Johann Greischberger
                                                                       Aicherbauer
                                                                       Homepage: www.tiscover.com/aicherbauer
                                                                       E-mail: Aicherbauer@direkt.at



Das Spielen mit Holzstöckerl war schon seit alters her ein höchst beliebter Zeitvertreib. Das
Holzstöckerlbauen fördert die Phantasie und Kreativität, die räumliche Vorstellungskraft, die
Konzentration und die Ausdauer. Daher wird es auch von der modernen Pädagogik als sehr positives
Spiel beurteilt und gefördert.
Herstellen der Holzstöckerl: Das Material für kommt ausschließlich aus dem eigenen Wald, der wie die
übrige Landwirtschaft ebenfalls nach organisch-biologischen Richtlinien bewirtschaftet wird. Es
handelt sich dabei um unbehandeltes Fichtenholz, das nach Tradition im Winter geschlägert wird. Die
zugeschnittenen Holzstöckerl werden sorgfältig per Hand sortiert und glattgeschliffen. Jetzt sind die
Holzstöckerl bereit für all die phantastischen und individuellen Spielmöglichkeiten!




 Das Bauen mit Holzstöckeln ist                „Harmony“ – Skulptur beim            Auszeichnung beim
 eine kreative Beschäftigung für              Aicherbauernhof in Seeham;      Bauernherbstwettbewerb 2004 –
          Jung und Alt.                    geschnitzt aus einem Lindenstamm     Holzskulptur: ausgeführt von
                                                                               Johann Greischberger mit der
                                                                                   Volksschule Seeham




10.2 Armbrustbauer - Paulsepplbauer

Johann Steiner
Webersberg Seeham




7cbb6abe-2eed-49a8-a205-638d9d1e9805.doc                                                                  SIR 15/20
11. Seebühne Seeham




                                                      Homepage:
                                           http://www.seebuehneseeham.at/




Was als finanzielles und konzeptionelles Wagnis im Sommer 1997 begann - SPIEL AUF
DEM SEE - SEEHAMER SEEBÜHNE - stand in der 2. Spielsaison schon auf festen Beinen.
Der Erfolg der 1. Spielsaison - über 5000 Besucher nahmen die Theateraufführungen und
musikalischen Darbietungen begeistert an - war die Triebfeder für die Weiterentwicklung
dieses Kulturprojektes.

Die Investitionen von 1,5 Millionen und die vielen freiwillig geleisteten Arbeitsstunden der
Mitglieder der Theatergruppe und weiterer SeehamerInen beim Bau der Tribünenanlagen
und der Bühnenaufbauten im Juni 1997 haben sich gelohnt. Auf dieser Grundlage
aufbauend, werden für die Spielsaison 1998 Ergänzungen und Verfeinerungen in der
technischen Ausstattung vorgenommen und durch den Einbau einer Drehbühne die
Gestaltungsmöglichkeiten für das Bühnenbild erweitert.
Im Sommer 2005 erlebte die Seebühne Seeham ihre 9. Spielsaison.

Das Schmiedbauerngehöft als zukünftiges Seehamer Gemeinde-, Kultur-, Veranstaltungs-
und Biobauernzentrum wird auch einen großen Veranstaltungssaal haben, der u.a. bei
Schlechtwetter als Ausweichquartier für die Seebühnenaufführungen dienen kann.




7cbb6abe-2eed-49a8-a205-638d9d1e9805.doc                                                SIR 16/20
12. Kunst-Handwerks-Markt-Seeham
                                http://www.kunstmarkt.seeham.at.tt/
                                         Drei Seen Galerie
                     Ausstellungen – Kunstmanagement – Originalkunst – Grafik
                             Kunstdrucke – Bilderrahmen - Rahmenatelier
                                      Otmar & Rishelle Wimmer


Der Kunst-Handwerksmarkt in der Gemeinde Seeham findet alljährlich im September statt;
seit nunmehr 11 Jahren.

Veranstalter: Kunsthandwerksmarkt Seeham G.b.R.
Der Tourismusverband stellt das Gelände des Seebades am Ufer des Obertrumer Sees zur
Verfügung.

Kunsthandwerker aus dem In- und Ausland bieten ihre hochwertigen, handgearbeiteten
Produkte aus Keramik, Glas, Leder, Papier, Metall, Holz und Textil einem interessierten
Publikum an.

Als Begleitprogramm wird Musik, Kreativprogramm für Kinder und Kulinarisches von den
Biobauern geboten.




                Der Kunsthandwerksmarkt in Seeham am Ufer des Obertrumersees.




7cbb6abe-2eed-49a8-a205-638d9d1e9805.doc                                             SIR 17/20
13. Neue Kooperationen durch das Interreg IIIB-Alpenraum
    Projekt „crafts“ – zwischen Seeham/Salzburg und
    Sutrio/Friaul

Die partnerschaftlichen Kontakte zwischen den Gemeinden Sutrio/Friaul und
Seeham/Salzburg entstanden durch das EU-Projekt „crafts“ im Rahmen des Programmes
„Interreg III B - Alpine Space“.

Gemeinsame Aktivitäten:
     Exkursion: Seeham nach Sutrio, Meeting der “crafts-Arbeitsgruppe Seeham” mit
      Vertretern der Gemeinde Sutrio und Besuch der “Magia del Legno”, Sept 2004
     Teilnahme von Seeham an der “Natale a Sutrio – Borghi e Presepi”, Dez 2004 -
      Ausstellung von 6 Krippen des Seehamer Krippenbauvereines
     Besuch: Gemeinde Sutrio in Seeham, 30. April /1. Mai 2005, - mit
      Projektbesichtigungen (Schmiedbauernhaus, Aicherbauer, Röhrmoosmühle,
      Kapellenneubau “Friedenskapelle”) – Meeting im Schießentobel mit Überreichung
      des Krippenpreises und Besprechung der weiteren Vorhaben – Rundfahrt durch die
      Region – Empfang durch die Seehamer Vereine - Maibaumaufstellen
     Teilnahme von Seeham an der “Magia del Legno”, Sept. 2005 geplant –
      FrauenKunsthandwerk präsentiert von Erna Herbst mit der Goldhauben- und
      Handwerksgruppe




           Besuch aus der Gemeinde Sutrio / Friaul in Seeham – im Rahmen des EU-
           Alpenraumprojektes "crafts" hat sich auch eine partnerschaftliche Kooperation
           zwischen den beiden Gemeinden entwickelt. Bereits im Herbst 2004 ist eine
           Gruppe aus Seeham zum alljährlich Anfang September stattfindenden
           Handwerksmarkt "Magia del Legno" nach Sutrio gereist.
           Bild: Besichtigung des Biobauernhofes Aicherbauer in Seeham




7cbb6abe-2eed-49a8-a205-638d9d1e9805.doc                                                   SIR 18/20
     Den Abschluss des Besuches aus               Am 1. Mai 2005 dirigiert der Bürgermeister der
   Sutrio/Friaul bildete die Teilnahme beim     Gemeinde Sutrio, Herr Sergio Straulino die Seehmer
        Maibaumaufstellen in Seeham.                              Musikkapelle!




                   Auch zwei junge Damen aus Friaul musizierten mit den Seehamern!




7cbb6abe-2eed-49a8-a205-638d9d1e9805.doc                                                  SIR 19/20
                                                    http://www.seeham.at/
                                                 http://www.seeham-info.at/
                                              http://www.seebuehneseeham.at/




Fotos Seeham

                                 Broschüre bearbeitet im Rahmen des INTERREG IIIB Alpenraum Projektes "crafts"
                                                               www.sir.at

7cbb6abe-2eed-49a8-a205-638d9d1e9805.doc                                                                         SIR 20/20

								
To top