R:KoschyGFormbl�tter Pr�fung neu 2

Document Sample
R:KoschyGFormbl�tter Pr�fung neu 2 Powered By Docstoc
					                                                                                                                                                 Anlage 1




                                                                                                           Schuljahr                    /

Schulstempel

                                   Protokoll der schriftlichen besonderen Leistungsfeststellung

Fach:                                               Datum:                                                 Raum:

1. Die Teilnehmenden wurden über die Folgen von Täuschungshandlungen sowie über die zugelassenen Hilfsmittel
   belehrt und befragt, ob sie sich gesundheitlich in der Lage fühlen, an der besonderen Leistungsfeststellung
   teilzunehmen.
                                                                                                                                                          1)
                                                                                                    Schulleiterin/Schulleiter/verantwortliche Lehrkraft

2. Die Umschläge mit den Aufgaben wurden um                                                         Uhr geöffnet.

      Die Umschläge waren unversehrt.
                                                                                                    Schulleiterin/Schulleiter/verantwortliche Lehrkraft1)

3. Beginn der Arbeitszeit:
                                          2)
4. Aufsicht führende Lehrkraft:

      von - bis:                      Unterschrift:                               von - bis:                         Unterschrift:




5. Namen der Teilnehmenden mit Sitzordnung: siehe Anlage
                                                                                               2)
6. Während der besonderen Leistungsfeststellung verließen den Raum:

      Name, Vorname:                                von - bis:                    Name, Vorname:                                   von - bis:




7. Ende der Arbeitszeit:
                                                            2)
8. Besondere Vorkommnisse/Bemerkungen:




                   Datum                                                                             Schulleiterin/Schulleiter1)


1)
     Nicht Zutreffendes streichen.
2)
     Falls der Raum für Eintragungen nicht ausreicht, ist ein Beiblatt zu verwenden.
Formblatt 1 zum RdErl. des MK vom 3.11. 2005 (SVBl. LSA S. 391)                                                                         Stand: 3.11. 2005
Protokoll der schriftlichen besonderen Leistungsfeststellung                                                                            Seite 1 von 1
                                                                                                                         Anlage 2




                                                                                            Schuljahr             /

Schulstempel

                           Abgabe der Arbeiten der schriftlichen besonderen Leistungsfeststellung

Fach:                                               Datum:                                          Raum:


Name, Vorname:                                                           Uhrzeit:         Aufsicht führende Lehrkraft:




                   Datum                                                            Schulleiterin/Schulleiter1)

1)
     Nicht Zutreffendes streichen.
Formblatt 2 zum RdErl. des MK vom 3.11. 2005 (SVBl. LSA S. 391)                                                   Stand: 3.11. 2005
Abgabe der Arbeiten der schriftlichen besonderen Leistungsfeststellung                                            Seite 1 von 1
                                                                                                                     Anlage 3




                                                                                         Schuljahr           /

Schulstempel

                                     Protokoll der mündlichen besonderen Leistungsfeststellung


Fach:                                              Datum:

Durchführende Lehrkraft:
                           1)
Beisitzerin/Beisitzer :

                                                       1)
Name, Vorname der Schülerin/des Schülers

Beginn:                                    Ende:
                                     1)
Die Schülerin/der Schüler wurde über die Folgen von Täuschungshandlungen sowie über die zugelassenen
                                           1)
Hilfsmittel belehrt und befragt, ob sie/er    sich gesundheitlich in der Lage fühlt, an der besonderen
                                                    2)
Leistungsfeststellung teilzunehmen.
                                                                                                 1)
                                          Aufgabe/Beantwortung durch die Schülerin/den Schüler




Jahresnote:                          Note der besonderen Leistungsfeststellung:                Gesamtnote:
                                                                                               Stimmenverhältnis:

Bemerkungen:




                                                                                   Durchführende Lehrkraft

1)
     Nicht Zutreffendes streichen.
2)
     Mit Ja bestätigen.
Formblatt 3 zum RdErl. des MK vom 3.11. 2005 (SVBl. LSA S. 391)                                               Stand: 3.11. 2005
Protokoll der mündlichen besonderen Leistungsfeststellung                                                     Seite 1 von 1
                                                                                                   Anlage 4




                                                                                Schuljahr   /

Schulstempel

                Aufsicht im Vorbereitungsraum der mündlichen besonderen Leistungsfeststellung


Datum:                                             Raum:



Aufsicht führende Lehrkraft:

von - bis:                                Unterschrift:




Formblatt 4 zum RdErl. des MK vom 3.11. 2005 (SVBl. LSA S. 391)                             Stand: 3.11. 2005
Aufsicht im Vorbereitungsraum der mündlichen besonderen Leistungsfeststellung               Seite 1 von 1
                                                                                                                                            Anlage 6




                                                                                                        Schuljahr                    /

Schulstempel

          Mitteilung über die Jahresnoten, Noten der besonderen Leistungsfeststellung und Gesamtnoten

                                                   1)
Sehr geehrte Frau/Sehr geehrter Herr                                                                                                                     ,
                                                                     1)
hiermit teile ich Ihnen mit, dass Ihre Tochter/Ihr Sohn


                                                                  Vorname und Name

folgende Noten erreicht hat:

                                                                                                                                                   2
                 Fach                         Jahresnote      Note der schriftlichen             Note der mündlichen Gesamtnote
                                                                                                                          )
                                                                   besonderen                        besonderen
                                                                                                                      2)
                                                              Leistungsfeststellung             Leistungsfeststellung

Deutsch
Mathematik
Englisch
Physik
Chemie
Biologie
Geographie
Geschichte
Sozialkunde
Ethikunterricht/
                    1)
Religionsunterricht
Wirtschaft
Technik
Hauswirtschaft
Musik
Kunsterziehung
Sport
Wahlpflichtbereich:
...........................................
...........................................
3)




                                                                                   1)
Der qualifizierte Hauptschulabschluss wird erreicht/nicht erreicht .

Mit freundlichen Grüßen


                   Datum                                                                Vorsitzendes Mitglied der Klassenkonferenz

1)
     Nicht Zutreffendes streichen.
2)
     Felder, in denen keine Note eingetragen wird, sind mit einem Strich zu versehen.
3)
     Gegebenenfalls 3. Fremdsprache eintragen.
Formblatt 6 zum RdErl. des MK vom 3.11. 2005 (SVBl. LSA S. 391)                                                                      Stand: 3.11. 2005
Mitteilung über die Jahresnoten, Noten der besonderen Leistungsfeststellung und Gesamtnoten                                          Seite 1 von 1
                                                                                                                                         Anlage 7a




                                                                                                        Schuljahr                    /

Schulstempel

                                      Nichterreichen des qualifizierten Hauptschulabschlusses

                                                  1)
Sehr geehrte Frau/Sehr geehrter Herr                                                                                                                 ,
                                                                      1)
hiermit teile ich Ihnen mit, dass Ihre Tochter/Ihr Sohn


                                                                   Vorname und Name

den qualifizierten Hauptschulabschluss nicht erreicht hat.
                                    1)                                              1)
Ergänzend teile ich mit, dass sie/er den Hauptschulabschluss erworben/nicht erworben hat.

                  2)
Begründung:
Gemäß § 4 Abs. 2 der Verordnung über die Abschlüsse in der Sekundarstufe I vom 20. 7. 2004 (GVBl. LSA S. 476),
geändert durch Verordnung vom 11. 6. 2010 (GVBl. LSA S. 361), müssen für den Erwerb des qualifizierten
Hauptschulabschlusses nach Teilnahme an der besonderen Leistungsfeststellung folgende Leistungen erreicht sein:
ein Notendurchschnitt von mindestens 3,0 in den Kernfächern bei jeweils mindestens ausreichenden Leistungen und
ein Notendurchschnitt von mindestens 3,0 in den sonstigen versetzungsrelevanten Fächern bei höchstens einer
mangelhaften Leistung und im Übrigen jeweils mindestens ausreichenden Leistungen.
                                                      1)
Diese Leistungsanforderungen hat Ihre Tochter/Ihr Sohn nicht erfüllt.




Bei der Entscheidung über die Zuerkennung des Hauptschulabschlusses wurden die Noten der besonderen
Leistungsfeststellung nur in den Fächern berücksichtigt, in denen diese Noten nicht zur Festlegung einer gegenüber
                                                                                           1)
der Jahresnote schlechteren Gesamtnote führten. Es ist also die für Ihre Tochter/Ihren Sohn jeweils günstigere Note
(entweder Jahresnote oder Gesamtnote) berücksichtigt worden.
                                        1)
Mit den erreichten Leistungen hat sie/er die Voraussetzungen zum Erwerb des Hauptschulabschlusses gemäß § 3
                                                                                            1)          1)
Abs. 1 und 5 der Verordnung über die Abschlüsse in der Sekundarstufe I erfüllt/nicht erfüllt , da sie/er gemäß der
                                                                                               1)
Versetzungsverordnung vom 17. 12. 2009 (GVBl. LSA S. 730) zu versetzen/nicht zu versetzen wäre.




Rechtsbehelfsbelehrung
Gegen diesen Bescheid kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch erhoben werden. Der
Widerspruch ist schriftlich oder mündlich zur Niederschrift bei der oben genannten Schule einzulegen. Die Frist gilt
auch als gewahrt, wenn der Widerspruch rechtzeitig beim Landesverwaltungsamt


                                                                           Anschrift
eingelegt wird.

Mit freundlichen Grüßen


                   Datum                                                                Vorsitzendes Mitglied der Klassenkonferenz


1)
     Nicht Zutreffendes streichen.
2)
     Falls der Raum für weitere Eintragungen nicht ausreicht, ist ein Beiblatt zu verwenden.
Formblatt 7a zum RdErl. des MK vom 3.11. 2005 (SVBl. LSA S. 391), geändert durch RdErl. vom 23. 6. 2010 (SVBl. LSA S. 234)      Seite 1 von 1
Nichterreichen des qualifizierten Hauptschulabschlusses                                                                    Stand: 23. 6. 2010
                                                                                                                                  Anlage 7b




                                                                                                 Schuljahr                    /

Schulstempel

          Nichterreichen des qualifizierten Hauptschulabschlusses an der Integrierten Gesamtschule

                                             1)
Sehr geehrte Frau/Sehr geehrter Herr                                                                                                             ,
                                                                1)
hiermit teile ich Ihnen mit, dass Ihre Tochter/Ihr Sohn

                                                             Vorname und Name

den qualifizierten Hauptschulabschluss nicht erreicht hat.
                                    1)                                              1)
Ergänzend teile ich mit, dass sie/er den Hauptschulabschluss erworben/nicht erworben hat.

               2)
Begründung:
Gemäß § 4 Abs. 4 der Verordnung über die Abschlüsse in der Sekundarstufe I vom 20. 7. 2004 (GVBl. LSA S. 476),
geändert durch Verordnung vom 11. 6. 2010 (GVBl. LSA S. 361), müssen für den Erwerb des qualifizierten
Hauptschulabschlusses bei Berücksichtigung der Ergebnisse der besonderen Leistungsfeststellung die allgemeinen
Versetzungsvorschriften gemäß der Versetzungsverordnung vom 17. 12. 2009 (GVBl. LSA S. 730) erfüllt und
mindestens befriedigende Leistungen in zwei G-Kursen, davon ein Kernfach, erreicht sein.
                                                      1)
Diese Leistungsanforderungen hat Ihre Tochter/Ihr Sohn nicht erfüllt.




Bei der Entscheidung über die Zuerkennung des Hauptschulabschlusses wurden die Noten der besonderen
Leistungsfeststellung nur in den Fächern berücksichtigt, in denen diese Noten nicht zur Festlegung einer gegenüber
                                                                                           1)
der Jahresnote schlechteren Gesamtnote führten. Es ist also die für Ihre Tochter/Ihren Sohn jeweils günstigere Note
(entweder Jahresnote oder Gesamtnote) berücksichtigt worden.
                                        1)
Mit den erreichten Leistungen hat sie/er die Voraussetzungen zum Erwerb des Hauptschulabschlusses gemäß § 3
                                                                                            1)          1)
Abs. 3 und 5 der Verordnung über die Abschlüsse in der Sekundarstufe I erfüllt/nicht erfüllt , da sie/er gemäß der
                                                                                                     1)
Versetzungsverordnung bei Nichtberücksichtigung der Kursbelegung zu versetzen/nicht zu versetzen wäre.




Ein Anspruch auf Versetzung in den 10. Schuljahrgang der Integrierten Gesamtschule kann aus der Zuerkennung
                                                    3)
des Hauptschulabschlusses nicht hergeleitet werden.

Rechtsbehelfsbelehrung
Gegen diesen Bescheid kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch erhoben werden. Der
Widerspruch ist schriftlich oder mündlich zur Niederschrift bei der oben genannten Schule einzulegen. Die Frist gilt
auch als gewahrt, wenn der Widerspruch rechtzeitig beim Landesverwaltungsamt


                                                                     Anschrift
eingelegt wird.

Mit freundlichen Grüßen


               Datum                                                             Vorsitzendes Mitglied der Klassenkonferenz


1)
  Nicht Zutreffendes streichen.
2)
  Falls der Raum für weitere Eintragungen nicht ausreicht, ist ein Beiblatt zu verwenden.
3)
  Satz gegebenenfalls streichen.
Formblatt 7b zum RdErl. des MK vom 3.11. 2005 (SVBl. LSA S. 391) , geändert durch RdErl. vom 23. 6. 2010 (SVBl. LSA S. 234)      Seite 1 von 1
Nichterreichen des qualifizierten Hauptschulabschlusses an der Integrierten Gesamtschule                                    Stand: 23. 6. 2010

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Tags:
Stats:
views:4
posted:3/4/2012
language:
pages:7