DIAKONIA by jianghongl

VIEWS: 7 PAGES: 24

									                                 DIAKONIA
                                 Nachrichten


                                 Mitteilungsblatt
                                 der
                                 Stiftung DIAKONIA
                                 Weltbund von Verbänden
                                 und Gemeinschaften
                                 der Diakonie




Editorial                2       Schriftleitung:
Von der Präsidentin      3
                                 Ulrike Kellner
DIAKONIA WELTWEIT                Pressburger Str. 85
Aus dem Vorstand         4       81377 München
Umfrage                  8       GERMANY
                                 Phone: ++49-89-7105 6820
DIAKONIA DER REGIONEN            deutsch.editor@diakonia-
DRAE                   9         world.org
DOTAC                 11
DOTAC Konferenz       11
DAP                   14
                                 Jane Martin
ÖKUMENISCHE TREFFEN              16 Wentworth Road
WCC                     17       DUNDEE DD2 3SD
KAIRE                   20       SCOTLAND, UK
IDC                     21       Phone/Fax: ++44-1382-813 786
DIC                     22       english.editor@diakonia-
                                 world.org
Buchrezension           23
Kommende DRAE Konferenz 24
                                 No. 92, Dezember 2006


                             1
                          Von den Herausgeberinnen
Nach der Vorstandstagung in Brasilien           Wenn wir auf unsere Zeit in Brasilien
waren wir voller guter Vorsätze für die         zurückblicken, danken wir dem Herrn für
nächste     Ausgabe     der     DIAKONIA        seine Güte, der uns Gemeinschaft
Nachrichten.     Wir    verlebten    eine       untereinander ermöglicht und dessen
wundervolle        Zeit      in     einer       Liebe, Mitleid und Erbarmen größer ist als
bemerkenswerten Gemeinschaft und in             alles, was wir erträumen oder erhoffen und
einem schönen Land. Im Anschluss daran          der es uns jetzt schon aus Gnade schenkt.
gab es die – einmalige – Gelegenheit, an
der     Vollversammlung       des   ÖRK         Während wir noch die eine Ausgabe fertig
teilzunehmen und zu erleben, wie die            stellen, denken wir schon an die nächste:
weltweite Kirche miteinander Gottesdienst       wir bitten Sie darum, uns Berichte aus
feiert und über soziale und ökumenische         Ihrer Arbeit        zu schicken, über
Themen diskutiert.                              Veranstaltungen, eigene oder welche,
                                                an denen Sie teilgenommen haben,
Wir leben in einer Zeit, die sich ständig       über Ihre Zukunftspläne zu erzählen
wandelt und die nur so dahinzufliegen           oder worüber sonst Sie mit Ihren
scheint. Ulrike musste aus familiären           Brüdern und Schwestern in DIAKONIA
Gründen schon zu Beginn der Konferenz           ins Gespräch kommen möchten.
abreisen und kaum war Janie zuhause,
musste sie sich um Schwager und                 Und während die Zeitschrift tatsächlich
Schwägerin kümmern, die beide krank             fertig wird, ist es Advent geworden. Wir
waren.                                          begannen mit unserer Arbeit vor Ostern
                                                und wir erkennen erschreckt, wie die Zeit
Kurze Zeit später mussten sowohl Ulrike         verfliegt. In der Adventszeit sind Sie
als auch Janie umziehen, Ulrike sogar in        vermutlich         damit      beschäftigt,
eine andere Stadt, und erst jetzt beginnt       Veranstaltungen,             Meditationen,
das Leben wieder in normalen Bahnen zu          Besinnungen, Gottesdienste zur Freude
laufen. Das alles führte dazu, dass der         anderer vorzubereiten, aber finden Sie
Schwung und die Begeisterung vom                auch noch Muße, selbst über diese
Februar und damit die Arbeit an den             besondere        Zeit    im   Kirchenjahr
DIAKONIA Nachrichten zunächst in den            nachzudenken?         Lassen  Sie      uns
Hintergrund geriet.                             gemeinsam an die Worte aus Jesaja 9, 2-
                                                7 und besonders an Vers 6 denken.
Aber hier ist sie, die neue Ausgabe und
wir hoffen, dass sie auch etwas                         Ein Kind ist uns geboren,
Interessantes für Sie bereithält.                       ein Sohn ist uns gegeben,
                                                            und die Herrschaft
In dieser hektischen Zeit, in der es                    ruht auf seinen Schultern.
schwierig war, über die nächsten Tage                      Und er wird genannt
oder Wochen hinauszusehen, gab es                           Wunderbarer Rat,
immer wieder kleine Ermutigungen. Das                       Allmächtiger Gott,
mail oder ein Gebet am 26. jeden Monats                        Ewiger Vater
erinnerten daran, dass es andere gibt,                         Friedefürst.
deren Leben viel mehr durcheinander ist
als unseres. Brüder und Schwestern, die         Denken sie einen Augenblick über diese
in Lebensgefahr schweben, Krieg, Hunger,        Beschreibungen     von     Jesus      nach.
Dürre, Erdbeben usw. aushalten müssen,          Wunderbarer Rat, allmächtiger Gott,
brauchen die Gewissheit, dass an sie            ewiger Vater, Friedefürst. Erfüllen sie Sie
anderswo in der Welt im Gebet gedacht           immer noch mit Staunen? Geben sie
wird. Zu wissen, dass einige von uns zu         Ihnen ein Gefühl der Sicherheit? Fühlen
viel und andere wiederum zu wenig               Sie sich angefüllt mit Liebe bei der
haben, ist eine ständige Anfechtung.            Vorstellung, Sohn oder Tochter einer
                                                solchen Person zu sein?


                                            2
An jenem ersten Weihnachtsfest, als                     war da bei dem Engel die Menge der
Jesus geboren wurde, gab es keine                       himmlischen Heerscharen, die lobten Gott
Fanfaren, keine Salut-Schüsse, keine                    und sangen: Ehre sei Gott in der Höhe ….
Regierungserklärung,                 kein               Und Friede den Menschen (Lukas 2, 13f).
Blitzlichtgewitter oder Fernsehkameras.                 Wir beten darum, dass Sie an diesem
Außerhalb von Bethlehem gingen die                      Weihnachtsfest die Liebe, Freude und den
Menschen ihrer normalen Beschäftigung                   Frieden Jesu erfahren und dass Sie
nach und wussten nicht, dass das                        dadurch gestärkt und erquickt werden in
Unglaubliche geschehen war. Es waren                    Ihrem Dienst für IHN.
größtenteils Fremde, die zur Volkszählung                                             Jane Martin
in die Stadt gekommen waren. Aber der                                               Ulrike Kellner
Himmel feierte die Geburtsstunde des
Lebens für alle Menschen. „Und plötzlich


                                     Von der Präsidentin
„Diakonie an Grenzen – Herausforderung                  irgendwie ausgegrenzt zu sein – ohne
und Hoffnung“. Das Thema der 19.                        Unterstützung oder Anerkennung von
Weltversammlung       des    DIAKONIA                   seiten der Kirchen oder Vorgesetzten.
Weltbundes beschreibt sehr gut das                      Wenn sie bei Entscheidungen, sogar
Wesen der Arbeit von Diakonissen,                       hinsichtlich des Diakonats, übergangen
Diakonen und diakonischen Mitarbeitern                  werden, sehen sich in die Rolle gedrängt,
weltweit. Täglich stellen sie sich den                  den Diakonat zu rechtfertigen. Man kann
Ausgegrenzten – um mit ihnen zu leben,                  sich in diesem Dienst sehr einsam fühlen.
zu arbeiten und christliche Hoffnung zu                 Vielleicht tut es darum so gut, sich mit
teilen.                                                 anderen zu treffen, die auch den
                                                        diakonischen Ruf vernommen haben. Das
Manchmal erscheint diese Arbeit im                      ist wie ein erfrischender Schluck Wasser.
Gewand von Mildtätigkeit, manchmal in                   Zusammenkommen, sich austauschen,
Form von Ermutigung, Ausbildung und                     gemeinsam Gottesdienst feiern – das
Unterstützung aller derer, die von Gottes               erfrischt und stärkt für den Dienst
Ruf angesprochen sind. Und manchmal                     zuhause, in den wir gerufen sind. Die
macht dieser Dienst es nötig, seine                     Hoffnung ist erstarkt und wir können uns
Stimme zu erheben und die ganze Kirche                  wieder      mit    neuen    Kräften  den
an ihre Aufgabe zu erinnern, an Gottes                  Herausforderungen stellen, die Diakonie
Shalom zu arbeiten – an Frieden und                     an Grenzen uns bietet.
Ganzheitlichkeit. Alles Formen des
Dienstes – Diakonie an Grenzen – den                    Wir wollen weiter alle vier Jahre
unsere Welt heutzutage so sehr braucht.                 DIAKONIA Weltversammlungen planen
                                                        (die nächste ist 2009 für Atlanta,
                                                        Georgia/USA angedacht). Uns ist dabei
                                                        bewusst, dass nur wenige, deren Herz für
                                                        DIAKONIA            schlägt,         an
                                                        Weltversammlungen        oder      auch
                                                        Regionalversammlungen von DOTAC oder
                                                        DRAE teilnehmen können. Darum macht
                                                        sich der Vorstand Gedanken darüber, wie
                                                        DIAKONIA auf andere Weise die
                                                        Vernetzung der Mitglieder untereinander
                                                        fördern kann.

Präsidentin Louise Williams auf dem KAIRE Treffen       An manchen Orten ist es möglich, dass
          in Bari/Italien (s. Artikel unten )
                                                        sich     Diakonissen,    Diakone    und
                                                        diakonische Mitarbeiter in Basisgruppen
Nur allzu oft haben Diakone, Diakonissen
                                                        treffen. Manchmal ergibt sich die
und diakonische Mitarbeiter das Gefühl,
                                                        Gelegenheit, jemanden zu besuchen, den

                                                    3
man bei DIAKONIA kennengelernt hat und            allein sind. Durch DIAKONIA sind wir mit
der in einem anderen Teil der Welt lebt           tausenden von Frauen und Männern
und so aus erster Hand seine Welt und             verbunden, die um die Herausforderungen
Dienst kennenzulernen. Andere pflegen             der Diakonie an Grenzen wissen und die
Gebetsgemeinschaften rund um den                  dennoch unsere Hoffnung teilen
Globus, oder halten Brief- oder E-mail-                                  E. Louise Williams
Kontakt. Und wieder andere halten den
Kontakt durch Berichte – wie jene in
diesem Heft oder im Internet. In jedem Fall
werden wir daran erinnert, dass wir nicht


                             DIAKONIA WELTWEIT
                        DIAKONIA’s Website: www.diakonia-world.org

                                    Aus dem Vorstand
      DIAKONIA Vorstandssitzung                   mehr Personen begegneten, die englisch
       vom 7.-13. Februar 2006 in                 sprachen, als wir des portugiesischen
        Sao Leopoldo, Brasilien                   mächtig waren.

Der Vorstand war dieses Mal ins
Mutterhaus       der      brasilianischen
Schwesternschaft des Casa Matriz de
Diaconisas in Sao Leopoldo eingeladen.

Im Februar geht dort der Sommer in den
Herbst über, aber für einige von uns, die
aus kälteren Zonen kamen, war es recht
heiß und schweißtreibend.


                                                         Oberin Ruthild Brakemeier und
                                                    DIAKONIA Präsidentin Louise Williams in der
                                                     Kapelle des brasilianischen Mutterhauses

                                                  Wir trafen zahlreiche Diakonissen und
                                                  Mitglieder der diakonischen Gemeinschaft,
                                                  sowie den Präsidenten der Ev. Luth.
                                                  Kirche in Brasilien (IELCB), Dr. Walter
                                                  Altmann und die Leiterin der diakonischen
                                                  Abteilung dieser Kirche, Vera Walber.
           Eingang zum Mutterhaus

Es tat gut, in einen anderen Erdteil mit
einer anderen Kultur einzutauchen und
etwas von der Arbeit der Schwestern und
der Kirche dort aus erster Hand
mitzuerleben. Bei allen Unterschieden gibt
es doch auch Gemeinsamkeiten und
unser Dienst fordert uns unabhängig von
der Kultur.

Wir genossen die Gastfreundschaft der
brasilianischen Schwestern, das andere            Dr. Walter Altmann und Vera Walber beim Empfang
Essen, sogar den Kampf mit der Sprache.
Man muss gerechterweise sagen, dass wir

                                              4
Auszüge aus dem Bericht der Präsidentin
Louise Williams                                   DIAKAID
„Wenn ich an die gemeinsame Zeit (in              Abgeschlossene und laufende Projekte
Durham Anm. d. Red.) denke, bin ich               Südafrika,     Hibberdene       –    das
beeindruckt, wie viele Menschen von der           Brückenbauprojekt,    dass    Arme    im
Geschichte der samaritanischen Frau am            ländlichen Raum zusammenbringt, läuft im
Brunnen berührt wurden. Ich entnahm               zweiten Jahr. Der letzte Teil des
ihren Gesprächen, wie durstig sie selber          zugesagten Geldes wird überwiesen.
sind.       Sie        empfanden        die
Weltversammlung als einen Ort, an dem             Ruanda – die Milchfarm, die die
sie vom lebendigen Wasser Jesu Christi            Schwesternschaft „Abaja Ba Kristo“ in
trinken und sich erfrischen lassen durften.       Kigali aufgebaut hat, läuft gut. Nachdem
So weit ich es beurteilen konnte, war das         ein ausführlicher Bericht vorliegt, wird der
mindestens so wichtig wie die Diskussion          dritte Teil des Geldes freigegeben.
über Grenzsituationen. Das kommt wohl
daher, dass diese Menschen die Grenzen            Karibik – erneut und zum letzten Mal
kennen, weil sie ihnen bei ihrer täglichen        werden die Lehrer der Bibelschule
Arbeit begegnen. Was ihnen gut tat war,           unterstützt.
sich wieder auf das Zentrum zu besinnen
– auf Jesus Christus und auf den Dienst,          Vereinigte Kirche in Australien – Diakon
zu dem Christus uns alle gerufen hat.             Scott Lichfield arbeitet in Thailand bei
                                                  einem Nach-Tsunami-Projekt. Da kein
Wenn ich an unsere Planungen für die              Bericht vorliegt, wird die nächste Rate des
nächste Weltversammlung denke, könnte             zugesagten Geldes bis zu seinem
ich mir vorstellen, dass das Stillen von          Eintreffen zurückgehalten.
Hunger und Durst ein Schwerpunkt sein
könnte. Wie können wir unseren                    Neue Projekte
Mitgliedern Orte zeigen, an denen sie tief        Das Namarila Mutterhaus in Bukoba,
vom lebendigen Wasser trinken können              Tansania erhält 15.000 € in drei Jahren für
und erfrischt zurück zu ihrer Arbeit an den       ein Schulungsprogramm der Schwestern.
Grenzen gehen können?“
                                                  Das Projekt „Kids at risk“, dass sich mit
Louise Williams erinnerte den Vorstand an         gefährdeten Kindern in Belem, Brasilien,
einige der Vorschläge und Anregungen,             beschäftigt, erhält in drei aufeinander
die in Durham gegeben wurden, z.B.                folgenden Jahren je 2.500 €.
hinsichtlich der Zukunft von DIAKONIA.
Wie können wir auf unsere Bedürfnisse             Es gab zwar noch andere Anfragen, die
angemessen reagieren? Was können wir              Informationen dazu reichten jedoch nicht
tun, um DIAKONIA weiter als weltweites            aus, um eine Förderung zu bewilligen. Die
Netzwerk von Diakonen, Diakonissen und            Anträge werden später neu vorgelegt.
diakonischen Mitarbeitern auszubauen?
                                                  Notfallfonds
In der Zeit nach Durham bestand die               Sr. Mary Mwauru vom kenianischen
Arbeit für DIAKONIA vorwiegend darin,             Mutterhaus erbat Unterstützung vom
Kontakt zu halten, berichtete Louise              Notfallfonds. In einer Gegend, in der auch
Williams. Es gibt jedoch für die                  Diakonissen arbeiten, herrscht eine
kommenden Monate Reisepläne.                      Hungersnot. Die Arbeit wurde mit 5.000 €
                                                  unterstützt.
Finanzbericht
Unter anderem deshalb, weil die jährliche
Vorstandstagung in diesem Jahr früher als
sonst stattfand, konnte noch kein geprüfter
Finanzbericht vorgelegt werden.
Sobald      die    Wirtschaftsprüfer    ihr
Einverständnis gegeben haben, wird der
Finanzbericht gedruckt und an die
Mitgliedsverbände verschickt.

                                              5
DIAKONIA Weltversammlung – Durham                  einige    Vorurteile     über      Engländer
Auszüge aus dem Rechenschaftsbericht               widerlegen lassen). Wir rechneten damit,
der Planungsgruppe vor dem Vorstand                dass etwas schief laufen würde, aber wir
                                                   hofften gleichzeitig, dass uns Menschen
Für           die          methodistische          und Ereignisse positiv überraschen
Diakonenvereinigung (MDO) und den                  würden. Dies war z.B. die Tatsache, dass
diakonischen Verband der Kirche von                es für einen hohen Prozentsatz der
England (DACE) war es eine große Ehre,             Teilnehmer die erste Weltversammlung
2005 die 19. DIAKONIA Weltversammlung              war (und hoffentlich nicht die letzte)
in Durham auszurichten. Von Anfang an
war uns klar, dass dies eine große Ehre,           Aus den Rückmeldungen geht hervor,
aber auch eine große Verantwortung sein            dass die Teilnehmer und Teilnehmerinnen
würde, die nicht leicht zu meistern wäre.          unsere Bemühungen würdigten und die
Wir waren jedoch froh, dass unsere                 Konferenz und ihre Zeit in Durham
Gemeinschaften zu einem Zeitpunkt                  genossen haben. Dafür sind wir dankbar.
zusammenarbeiten konnten, als unsere
Kirchen gerade eine Vereinbarung zu                Unglücklicherweise      sind        die
mehr    ökumenischer      Zusammenarbeit           versprochenen CDs noch nicht verschickt,
unterzeichnet hatten. Wir hofften, in              werden es aber bald.
beiden Kirchen, besonders aber in der
                                                   Der    Vorstand       formulierte    ein
Kirche von England, auf den diakonischen
                                                   Dankschreiben an die Planungsgruppe.
Dienst aufmerksam machen zu können.
                                                   Die nächste Weltversammlung 2009
                                                   Linda Ervin, Regionalpräsidentin von
                                                   DOTAC erneuerte die Einladung für die
                                                   nächste      Weltversammlung.         Eine
                                                   Arbeitsgruppe      evaluiert      mögliche
                                                   Tagungsorte, einer in Brasilien und zwei in
                                                   den USA. Auf der nächsten DOTAC
                                                   Vorstandssitzung        wird       darüber
                                                   entschieden. Sollte Brasilien gewählt
                                                   werden, so würde die Konferenz aus
                                                   Klimagründen im Oktober stattfinden.
    Jackie Fowler, DRAE-Vizepräsidentin und        Arbeitsgruppen
 Verbindungsperson zur Durham Planungsgruppe       Es gibt drei ständige Arbeitsgruppen des
                                                   Vorstandes
Zwar nahmen wir Erfahrungen und
                                                   Gerechtigkeit – die Schwierigkeiten, die
Ratschläge         aus        vergangenen
                                                   einige Mitglieder hatten, Visa für die
Weltversammlungen zur Kenntnis, doch
                                                   Einreise nach Durham zu bekommen, ist
lag uns von Anfang an daran, dass ein
                                                   eine Frage für diesen Ausschuss. Die
typisch        englisches          Erlebnis
                                                   Präsidentin wurde aufgefordert, ein
herauskommen würde, in dem unsere
                                                   entsprechendes Protestschreiben an das
Kultur, unser christliches Erbe und unsere
                                                   englische Innenministerium zu schreiben.
Ausprägung des Diakonats sichtbar
würde. Unser Tagungsort gab uns von all
diesem etwas – eine alte, christliche
Gegend, in der der Einfluss des keltischen
Christentums spürbar ist, sowie zahlreiche
laufende diakonische Arbeitsfelder in der
Umgebung.
Es lag uns daran, während der Konferenz
„Gemeinschaft“     zu   schaffen:    einen
sicheren Platz, an dem man sich trifft und
austauscht. Wir hofften auch, dass sich
eine entspannte, freundliche Atmosphäre                     Arbeitsgruppe “Gerechtigkeit”
einstellen würde (vielleicht würden sich           Die Ungerechtigkeiten, die während der
                                                   World Focus Sitzungen in Durham an das

                                               6
Kreuz geheftet wurden, werden in der                 Viele verschiedene Ebenen sind zu
nächsten Vorstandssitzung besprochen.                berücksichtigen: Welt – Regionen –
Sollte irgend jemand von Ihnen von                   Länder – Kirchen. Weiblich – männlich -
weitere Ungerechtigkeiten wissen, melden             Schwesternschaften – Sozialarbeiter.
sie sie bitte der Sekretärin, damit sie in die       Präsidentin Louise Williams wird ein
Diskussion mit einbezogen werden                     Schreiben    an   die   Kirchenleitungen
können.                                              verschicken, in dem sie DIAKONIA als
                                                     Ganzes und die jeweilige Mitgliedsgruppe
Theologie – seit Jahren wird das                     innerhalb dieser Kirche vorstellt. Sie
Theologiepapier ständig überarbeitet. Bei            möchte die Kirchen einladen, die
den World Focus Sitzungen wurden Sie                 Möglichkeiten von DIAKONIA mehr zu
nach Geschichten über Ihre diakonische               nutzen.
Arbeit gefragt. Die Gruppe ist nach wie vor
an Ihren Geschichten interessiert. Die               Komitees
folgenden Fragen mögen hier einen                    Verschiedene kleinere Gruppen trafen sich
Einstieg bieten:                                     zu Einzelfragen.

                                                     Finanzen – hier wurde das Budget für das
                                                     nächste       Jahr     diskutiert,   inkl.
                                                     Mitgliedsbeiträgen und Reisefonds.

                                                     Verfassung                       und
                                                     Ausführungsbestimmungen – aktualisiert
                                                     die jetzige Fassung.

                                                     Kommunikation – beschäftigt sich mit der
                                                     Kommunikation         der       Mitglieder
           Arbeitsgruppe „Theologie“                 untereinander und mit dem Vorstand.
                                                     Mitgliederlisten müssen auf den neuesten
Was ist typisch für diakonische Arbeit?
                                                     Stand gebracht werden. Bitte auf
Was sagen uns diese Geschichten über
                                                     entsprechende      Schreiben   antworten!
Gott? Was können Sie über Ihre eigene
                                                     Protokolle der Sitzungen     und andere
diakonische Arbeit berichten?
                                                     Schriftstücke von allgemeinem Interesse
Zukunft – DIAKONIA sollte zukünftig auf              sollen möglicherweise auf die Website
zwei Säulen aufbauen:                                gestellt werden.
   • Diakonen,       Diakonissen      und
       diakonischen    Mitarbeitern    die           Öffentlichkeitsarbeit                   –
       Möglichkeit      geben,        sich           Informationsbroschüre für die nächste
       miteinander    im     persönlichen            Weltversammlung und eine CD mit
       Gespräch auszutauschen, sowohl                Basisinformationen über DIAKONIA sollen
       auf nationalem wie internationalem            produziert werden, die für Präsentationen
       Level.                                        und Werbung genutzt werden können und
   • Ein Diskussionspartner der Kirchen              die an alle Mitglieder verteilt werden.
       sein



                                                     Sie merken, dass der Vorstand die ihm
                                                     zur Verfügung stehende Zeit sehr
                                                     intensiv nutzt. Der Vorstand ist Ihr
                                                     Vorstand und für Rückmeldungen
                                                     immer offen. Schreiben Sie uns, wenn
                                                     Sie etwas zu berichten haben, was auch
                                                     andere interessiert.
             Arbeitsgruppe “Zukunft”




                                                 7
  Fragebogenaktion bei deutschen Teilnehmern der letzten DIAKONIA Konferenzen

In den letzten Monaten wurden in                   Treffen erreicht als über schriftlichen
Deutschland 287 Personen darüber                   Kontakt. Die Frage nach der Wichtigkeit
befragt, wie sie Informationen über                der Treffen wurde nicht mehr von allen
DIAKONIA       erhalten    und     zukünftig       beantwortet. Hier kann man vielleicht eine
bekommen möchten. Erfreulicherweise                Indifferenz    feststellen.  Wer     jedoch
haben sich 25% der angeschriebenen                 interessiert ist, möchte diese Kontakte
Personen an der Aktion beteiligt. Nicht alle       auch vertiefen. Zwei Drittel derjenigen, die
beantworteten alle Fragen, aber alle               angaben,      an      regionalen     Treffen
gaben Angaben über Alter, Geschlecht               teilzunehmen, waren bereit, über die dort
und Gemeinschaftszugehörigkeit preis. So           verhandelten Themen Auskunft zu geben.
lässt sich ein Bild der an DIAKONIA                Dabei wurden gleich häufig allgemeine
interessierten                    zeichnen:        diakonisch-theologische Themen (22x)
Erwartungsgemäß gehören die meisten                genannt wie die Vor- bzw. Nachbereitung
Antworterinnen (88,24% der Antwortenden            der DIAKONIA Konferenzen (21x). Einige
sind      weiblich)     entweder        dem        wenige (3x) gaben Fragestellungen aus
Kaiserswerther (46,27%) oder dem                   dem unmittelbaren Arbeitsumfeld als
Zehlendorfer Verband (32,84%) an. Die              Thema an. 17 Befragte erklärten, dass
Gruppe der über 50jaehrigen ist 80%,               ihnen der persönliche Kontakt mit den
davon sind 58,21 % über 60 Jahre. Die              anderen an DIAKONIA Interessierten sehr
meisten      Befragten    gehören      einer       wichtig ist, 13 Stimmen plädierten für
Gemeinschaft unter 100 Mitgliedern an              Informationsaustausch         über       die
(37,31%),      23,88%      einer     großen        verschiedenen Gemeinschaften.
Gemeinschaft mit über 500 Mitgliedern,
die anderen verteilen sich mehr oder               Regionale Treffen
weniger       gleichmäßig       auf      die       Wer an regionalen Treffen interessiert ist,
verschiedenen Größen.                              möchte diese Kontakte auch weiter
                                                   vertiefen (79,63%). Regionale Treffen
Kommunikation                                      werden ein- bis zweimal pro Jahr
Wichtigstes Kommunikationselement sind             gewünscht         (jeweils         45,65%).
die DIAKONIA Nachrichten (81,54%) und              Erstaunlicherweise erklärt sich jeder dritte
sollen es nach dem Wunsch der Befragten            bereit, an der Organisation eines solchen
auch bleiben (90,77%). Die zweite Stelle           Treffens    mitzuarbeiten.    Das     hängt
nehmen       persönliche    Berichte   ein         wahrscheinlich damit zusammen, dass
(41,54%), wobei immerhin 47,60% diese              hier diejenigen geantwortet haben, die
persönlichen Berichte zukünftig gerne in           sowieso in ihrer Gemeinschaft aktiv sind
ortsnahen Gruppen hören würde. Die                 und für die die Organisation solcher
geringe Beachtung der Website mag auch             Treffen kein Schreckgespenst ist. 33 der
an dem hohen Altersdurchschnitt liegen.            43 Befragten, die angaben, an regionalen
Inhaltlich interessieren sich die meisten          Treffen interessiert zu sein, äußerten
eindeutig für Nachrichten aus der Region.          Themenwünsche für diese Treffen. Dabei
Sowohl die Fragen nach der DIAKONIA                überwog eindeutig der Wunsch nach
Region           (79,03%),         anderen         persönlichem Austausch über persönliche,
Mitgliedsverbänden im deutschsprachigen            gemeinschaftliche     und     ökumenische
Raum (62,90%) haben den höchsten                   Themen. Daneben wird eine Vor- bzw.
Zustimmungsgrad. Informationen aus dem             Nachbereitung        der         DIAKONIA
Vorstand (53,23%), sowie Arbeitsmaterial           Konferenzen gewünscht, man möchte sich
zu kommenden Versammlungen (jeweils                aber      auch     an      grundsätzlichen
54,84%) werden von mehr als der Hälfte             Überlegungen      zu     DIAKONIA        im
der Befragten gewünscht.                           Allgemeinen     und     der     diakonisch-
                                                   theologischen Diskussion beteiligen.
Kontakte zu anderen
Es bestehen grundsätzlich Kontakte zu              DIAKONIA Tagungen allgemein
anderen Gemeinschaften des eigenen                 Ähnlich wie auf der Weltversammlung in
Verbandes.    Dabei    werden    mehr              Durham wurden nach Eindrücken aus den
Menschen über regelmäßige persönliche              letzten Konferenzen gefragt. Diesen

                                               8
Fragenblock haben wieder nicht alle                 formulierten. Die meiste Kritik bezog sich
Befragten     beantwortet.      Wer      ihn        auf die letzte DIAKONIA Konferenz in
beantwortet hat, war auf mindestens einer           Durham, wahrscheinlich weil der Ärger
vergangenen         Versammlung/Seminar             über die organisatorischen Mängel noch
dabei.      Dabei     dominierten        die        frisch ist. Die Sprachproblematik wird
Weltversammlungen. Das Seminar in                   ebenfalls benannt. Inhaltlich gibt sich kein
Belfast 2002 und die Regionaltagung in              einheitliches Kritikbild. Das Wichtigste ist
Ägypten 2003 waren kleiner und nicht so             den Teilnehmern an den DIAKONIA
gut besucht. Fast alle (88,14%), die an             Konferenzen die persönliche Begegnung
einer Weltversammlung teilgenommen                  mit Christen anderer Gemeinschaften,
haben, träumen davon, noch einmal                   anderer Völker und Kulturen (jeweils 40
teilzunehmen. Das ist ein sehr gutes                Antworten). Hierbei ökumenische Vielfalt
Ergebnis für die Veranstalter! Die                  und gleichzeitig Gemeinschaft im Geist zu
Vorbereitung auf diese Treffen wurde auf            erleben ist die Triebfeder für den Wunsch,
allen    möglichen    Ebenen       geleistet.       an weiteren Tagungen teilzunehmen.
Einladungsschreiben               (69,09%),         Dementsprechend äußern auch viele den
Reiseführer     (60,00%),     aber     auch         Wunsch, solche Tagungen zukünftig
persönliche Berichte (50,91%) waren die             weiter zu veranstalten. Sorge macht
wichtigsten    Quellen.    Verhältnismäßig          vielen, wie junge Menschen an die
wenig Kritik wurde an vergangenen                   Bewegung herangeführt und interessiert
DIAKONIA Konferenzen geübt. Nur 30                  werden können.
Befragte äußerten sich kritisch, gegenüber                                         Ulrike Kellner
55 Befragten, die positive Erinnerungen


                              DIAKONIA der Regionen

Aus der Region Afrika-Europa (DRAE)                 Die Schwestern aus Reuilly planen den
                                                    Neubau einer Kapelle als Ersatz für das
                                                    Zelt,  das     ihnen     35   Jahre     als
                                                    Gottesdienstraum diente. Der Neubau soll
                                                    Elemente des Zeltes, wie z.B. die schlichte
                                                    Form und die Helligkeit aufnehmen.
                                                    Schweiz: Die Konferenz schweizerischer
                                                    Mutterhäuser bereitet sich auf die
                                                    kommende DRAE Regionalkonferenz vor,
                                                    die im Sommer 2007 in Basel stattfindet,
                                                    und zwar vom 22.-27. Juni. Thema:
                                                    Freundschaft – Geschenk, Hingabe,
                                                    diakonischer Auftrag
         Vorstandsmitglieder aus DRAE
                                                    Niederlande: Der VDW schrumpft weiter.
Finnland: Riitta Hiedanpaahon ist die               Sr. Adri Slob ist neue Vorsitzende.
neue     Vorsitzende    des    Verbandes            Die Schwesternschaft Amerongen hält
diakonischer Mitarbeiter in der Ev. Luth.           weiter engen Kontakt zu den Schwestern
Kirche Finnlands.                                   in Ruanda. Außerdem laufen zahlreiche
                                                    Projekte in den Niederlanden.
Frankreich: Sr. Evangeline reiste im
Januar 2006 in den Kamerun und                      Deutschland: Der Bund Deutscher
besuchte die Schwestern in Bafut. Sie               Gemeinschaftsmutterhäuser    hat     Sr.
nahm das Geld für den zweiten Backofen              Corinna Hart vom Mutterhaus Sr.
in der Bäckerei mit. Sr. Sabine von der             Chrischona, Schweiz zur Stellvertreterin
Gemeinschaft in Versailles konnte mit uns           von Sr. Doris Horn im DRAE Vorstand
in Durham sein und wir hoffen, dass sich            bestellt.
die Kontakte vertiefen.



                                                9
Kaiserswerther Verband: Aus finanziellen             Südafrika: die methodistische Diakonin
gründen ist die Geschäftsstelle jetzt                Kathy Marsden versucht in ihrem
vollständig nach Berlin umgezogen.                   Brückenbauprojekt weiter, drei ländliche,
Einige Mitglieder, wie Bethel, änderten              in Kultur, Identität und Sprache sehr
ihre Gemeinschaftsordnung und können                 unterschiedliche     Gemeinden        zur
sich jetzt über neue Mitglieder freuen. 13           Zusammenarbeit zu bewegen.
Schwestern      werden      dieses    Jahr
eingesegnet.                                         Ruanda: Die Schwestern berichten, dass
Eine      neue     Fachhochschule       für          ihr Milchfarm-Projekt gute Fortschritte
Diakoniewissenschaften öffnet in Bethel.             macht. Es werden nicht nur die eigenen
Dr. Katharina Wiefel-Jenner, den Durham              Waisen in Tierhaltung und Ackerbau
Teilnehmenden aus den Gottesdiensten                 ausgebildet, sondern auch die Bauern der
dort bekannt, wurde als Vorsteherin des              Umgebung.
Oberlinhauses in Potsdam abgelöst.                   Tansania, Namalira Bukoba: mit Hilfe von
                                                     DIAKONIA konnten sieben Diakonissen
Zehlendorfer Verband, Friederikenstift:              ihre Ausbildung abschließen und haben
Dieses Mitglied, das in den vergangenen              nun eine Chance, einen Arbeitsplatz als
Jahren an seiner diakonischen und                    Lehrerin, Beraterin oder Handwerkerin zu
spirituellen Identität arbeitete, trauert um         finden. Es gab in den vergangenen Jahren
seine ehemalige Vorsteherin Sr. Dorothea             einige    Unruhe     im    Zuge    eines
Geweke. Sie engagierte sich sehr für                 Führungswechsels, aber nun scheint Ruhe
DIAKONIA und für die Arbeit in                       einzukehren. Es liegt ein Antrag auf
Madagaskar. Sr. Ute Hampel geht im                   weitere Förderung vor.
November in den Ruhestand, bleibt aber
in Hannover wohnen.                                  Sambia: der diakonische Konvent traf sich
Innerhalb der Verbände ist man bemüht,               im Dezember 2005 und diskutierte u.a. wie
Identität, Ziel und Zweck neu zu                     der Beitrag für DIAKONIA aufzubringen
formulieren.                  Konfessionelle         sei. Vom 17.-24. August war eine Rüstzeit
Krankenhäuser und andere Einrichtungen               im Diakonia Zentrum von Kabwe. Hier
suchen nach Partnern, die ihnen helfen,              wurde     ein     Projekt    geplant,     das
ihre diakonische Identität zu finden. Da es          landwirtschaftliche      und       praktische
immer mehr junge Menschen gibt, die                  Ausbildung für Unterpriviligierte vorsieht.
ohne christlichen Prägung und ohne Werte
                                                     Madagaskar: Sr. Angeline konnte an der
sind, aber nach Sinn und Orientierung
                                                     Weltversammlung in Durham teilnehmen
suchen, ergibt sich hier ein reiches
                                                     und alte Freundschaften und Kontakte
Arbeitsfeld für unsere Schwesternschaften
                                                     wiederaufnehmen.        In   ihrem     letzten
und Verbände.
                                                     Mitteilungsblatt berichtet sie, dass die
Äthiopien: Die Mekane-Jesus Kirche ist
                                                     Reisernte wegen Überflutung diesmal sehr
immer noch an einer Mitgliedschaft
                                                     klein ausfällt. Die Schwesternschaft
interessiert.
                                                     engagiert sich in der Gemeindearbeit.
Kamerun: Sister Judith kehrte ungeachtet
                                                     Einer ihrer Gottesdienste wurde sogar im
ihres Erlebnisses mit dem Rollstuhl
                                                     FJKM        Radio        übertragen.       Sie
wohlbehalten von Durham nach Bafut
                                                     veranstalteten einen Tag der Offenen Tür,
zurück. Aufgrund der zahlreichen Besuche
                                                     bei dem sie auch ihre Handarbeiten
von Priorin Sr. Evangeline, Reuilly, traf die
                                                     verkauften. Neben Rüstzeiten bringen sie
Schwesternschaft       von    Bafut    einige
                                                     sich in die örtliche Gemeindearbeit ein und
schwerwiegende Entscheidungen. Als
                                                     engagieren sich in der Cafeteria und der
Garantin für Stabilität wurde Sr. Judith
                                                     Gefängnisspeisung.
noch einmal für eine letzte Amtszeit von 5
                                                     Nachdem im November drei Schwestern
Jahren als Oberin bestätigt. Außerdem
                                                     eingesegnet        wurden,     besteht     die
wurde ein Schwesternrat mit 5 Mitgliedern
                                                     Gemeinschaft jetzt aus 10 Personen. Sie
eingesetzt.
                                                     genossen den Besuch von Sr. Siong aus
                                                     Grandchamp, die Einkehrtage abhielt.
          Mitgliedsbeiträge und Spenden können Sie auf folgendes Konto einzahlen:
                 Konto Nr. 38 81 759     Kontoinhaber: Stichting DIAKONIA
                             Amsterdam, Netherlands/Niederlande
                    IBAN: NL-44 PSTB 0003881759         BIC: PSTBNL21

                                                10
         Aus der Region der Amerikas und der Karibik (DOTAC)
Neben der DOTAC Präsidentin Linda                   DOVE = DIAKONIA Overcome Violence
Ervin ist June James die Vertreterin von            Education = DIAKONIA Ausbildung zur
DOTAC im Vorstand. June kommt aus                   Überwindung von Gewalt. Das ist ein
Antigua in der Karibik.                             Programm        von   DIAKONIA,    um
                                                    Gewaltbereitschaft zu überwinden. Wir
                                                    hoffen, dass das Ereignis im September
                                                    2007 stattfindet.

                                                    Wie schon im Beitrag der Präsidentin
                                                    erwähnt,      hat    DOTAC      mit    den
                                                    Vorbereitungen       für    die    nächste
                                                    Weltversammlung                 begonnen.
                                                    Wahrscheinlich wird sie in Atlanta/USA
                                                    stattfinden. Ein genaues Datum steht noch
                                                    nicht fest. Einzelheiten werden Sie in den
                                                    nächsten DIAKONIA Nachrichten und auf
        DOTAC Mitglieder im Vorstand                der Website finden können.


 Was erwartet der Herr von uns?                     Flugmöglichkeiten,      Hotels       und
DOTAC Konferenz in Port of Spain,                   Verpflegungsgutscheine zu sprechen. Als
  Trinidad vom 1.-6. Juli 2006                      wir dann einen Tag zu spät bei DOTAC
DOTAC (Diakonia der Amerikas und der                ankamen, drei Tage lang ohne Gepäck,
Karibik) veranstaltet alle vier Jahre eine          dachten wir an unseren Überfluss und wie
Konferenz. In diesem Jahr fand sie in Port          es anderen geht, die nur die Kleidung auf
of Spain, Trinidad statt. Sie war gelungen!         ihrem Leib haben und vielleicht noch
Ich nahm zusammen mit meinem Partner                einmal zum Wechseln.
Ed Schiere teil. Zum ersten Mal musste ich
ihm nicht nur im Nachhinein von so einer
Konferenz berichten, sondern er konnte
sich selbst ein Bild von diesem Erlebnis
machen. Und er hat viel gelernt.

Der Anspruch, „diakonia“ in der Welt zu
sein,    wurde    mir    nicht    nur    im
Zusammensein       mit     Gleichgesinnten
deutlich, sondern bereits auf dem Weg
dorthin. Als der erste von drei
Anschlussflügen annulliert wurde, war das             Sherilynn Upsdell, Russell Mitchell-Walker und
zwar ärgerlich, aber ohne Mehrkosten, ja                     DOTAC Präsidentin Linda Ervin
sogar ohne erkennbare Schwierigkeiten
wurden Alternativflüge, Hotelgutscheine             Diese frühen Erfahrungen sensibilisierten
und Mahlzeiten arrangiert. Natürlich war            mich einmal mehr für die Privilegien, die
mir bewusst, dass ich als weiße, gebildete,         ich habe und für meine Verantwortlichkeit,
englisch sprechende Nordamerikanerin                die Anliegen meiner globalen Nachbarn
über die entsprechenden Kenntnisse und              und Kollegen gründlich kennenzulernen.
Möglichkeiten verfügte, in vertretbarer Zeit        Es ist so einfach zu sagen, so eine Reise
zu meinem Bestimmungsort zu kommen.                 sei „zu teuer“ und dass Konferenzen
Mitreisende z.B., die auf der Rückreise             besser näher an zuhause stattfinden
nach Venezuela waren und vorwiegend                 sollten, aber ich finde, wir müssen mehr
portugiesisch sprachen, wussten nicht,              Rücksicht auf diejenigen nehmen, die sich
was sie erwartete. Die Mitarbeiterin der            eine solche Reise gar nicht leisten
Fluggesellschaft versuchte mich daran zu            können, weil sie kein Geld haben und/oder
hindern, mit ihnen über alternative

                                               11
keine Einreiseerlaubnis        in   nördliche          benachbarter Inseln. Die Gegend um
Länder bekommen.                                       Bedford in Port of Spain widersetzt sich
                                                       allen Modernisierungsbestrebungen. Hier
Die DOTAC-Woche selbst war ausgefüllt                  sieht man alte Häuser im viktorianischen
und reich. Natürlich gab es jede Menge                 Stil, in denen immer noch die Nachfahren
Vorträge zum Thema „Was erwartet der                   der befreiten afrikanischen Sklaven leben.
Herr von uns? Gerecht handeln, Güte
lieben und demütig wandeln“.                           Wir lernten, dass die Sklaven, als ihnen
                                                       die      Engländer      ihre    Bambus
Den Teilnehmern wurden zahlreiche                      Musikinstrumente     wegnahmen,      aus
Besuche in Arbeitsgebieten auf den Inseln              Protest begannen, auf Ölfässern, die als
Trinidad und Tobago ermöglicht. Ed und                 Mülleimer dienten, Rhythmen zu schlagen.
ich besuchten ein Hindu Waisenhaus. In                 Die ersten Steel-Bands! Wir besuchten
dem Tempel lernte ich, dass viele der                  eine Hinterhoffabrik, wo heute die
„Götter“, die sie anbeten, nicht seltsamer             stählernen    Musikinstrumente    gebaut
sind als manche Begründung der                         werden, deren Musik uns während der
christlichen Trinität oder andere Metapher,            DOTAC Konferenz so erfreut hat.
die     Gottes     Eigenschaften      erklären
möchten. Auf den Fahnen, die nahe dem                  Unsere Weiterreise nach Grenada führte
Tempel oder auf Privatgrundstücken                     uns zur Wiege von zahlreichen Früchten
aufgehängt waren, las man viele                        und Gewürzen – und rang uns immer
öffentliche Glaubenszeugnisse. Ich kaufte              größer werdenden Respekt vor der
eine kleine getöpferte Diwali Öllampe, diya            dortigen Entwicklung ab. Zum Beispiel
genannt. Sie brennt in diesem Herbst in                fielen      die      meisten       der
meinem Haus aus Solidarität zu ihrem                   Muskatnussplantagen in Grenada dem
                    Lichtfest und erinnert             Hurrikan 2004 zum Opfer und ich lernte
                    mich daran, mehr über              mit Staunen, dass eine einzige Cashew
                                       andere          nahe einer
                           kulturelle/religiöse
                    Bräuche zu lernen und
                    sie wertzuschätzen.
                                                       birnenförmigen Frucht gedeiht, die spärlich
                    DUCC       (kanadische             auf einem Baum wächst. Das erklärt die
Diakonenvereinigung, Anm. d. Red.) hat                 hohen Kosten von Cashews daheim.
ein neues Maskottchen. Linda Ervin                     Andererseits dachte ich über die geringen
„adoptierte“ in unserem Namen eine kleine              Preise im Verhältnis zu den hohen
Schildkröte und wir sind gespannt, weiter              Herstellungskosten nach, die wir den
von ihrem Wohlergehen zu hören. Der                    Produzenten zahlen. Ein weiterer Aspekt
kleine     elektronische   Anhänger      mit           im Zusammenhang von Fairem Handel.
„DOTAC“ der ihr am Strand von Nord
Trinidad verpasst wurde, wird uns und den              Auf dem Rückflug wurde mir noch einmal
Forschern über ihre Wanderungen in den                 deutlich, dass wir Christus überall
nächsten Jahren Aufschluss geben. Es ist               begegnen können: Ich saß neben einem
ein ökologisches Schutzprogramm dieser                 12 Jahre alten Jungen aus Trinidad, der
Kreaturen, die als niedliche Babies                    allein Verwandte in Kanada besuchte. Er
bequem in eine Hand passen. Wenn die                   hieß „Jesus“ (Heysoo) und flog zum ersten
Mütter von ihrer Wanderung, die immerhin               Mal in seinem Leben. Ich überließ ihm
bis nach Nova Scotia in Kanada geht,                   meinen Fensterplatz und freute mich an
zurückkommen, um ihre Eier in den                      seiner Begeisterung für das Panorama
warmen Sand zu graben, wiegen sie bis                  unter uns. Als mitten in der Nacht auf
zu stattlichen 1.000 Pfund. An dem Abend,              einem Flughafen in Venezuela verärgerte
als wir da waren, kamen keine Mütter aus               Passagiere zustiegen, die lautstark auf
dem         Meer,      aber      zahlreiche            Spanisch oder Portugiesisch randalierten,
Babyschildkröten schlüpften und machten                als sie ihre Plätze schon besetzt
sich auf den Weg zum Ozean.                            vorfanden (die Maschine war überbucht),
Nach der DOTAC Konferenz bereisten wir                 konnte ich den Jungen beruhigen. Ohne
noch andere Teile von Trinidad und                     jemanden, der ihm die Situation erklärte

                                                  12
und seine Ängste besänftigte, hätte dieses              karibische zu erkennen und von den
Erlebnis die großartige Reiseerfahrung                  kolonialen Einflüssen zu trennen.
überschattet. Wie oft ist es in neuen
Situationen segensreich, wenn jemand da                 Ich finde es immer sehr bereichernd, unter
ist, der begleitet und zuhört.                          vielen unterschiedlichen Menschen zu
                           Sharilynn Upsdell            sein. Es erweitert nicht nur den eigenen
                                                        Horizont, sondern auch das Verständnis
                                                        dafür, dass es in den unterschiedlichen
Noch ein Bericht aus Kanada:                            Kirchentraditionen viele verschiedene
Ich war enttäuscht, dass nur drei Kollegen              Formen diakonischer Arbeit gibt, wie
aus der Vereinigten Kirche gekommen                     Innere      Mission,      Jugendseelsorge,
waren. Es gab viel mehr kanadische                      Gemeindekrankenpflege,             kirchliche
Presbyterianer!!     Es      gibt   so     viele        Sozialarbeiter, Gefängnisseelsorge…. Ich
Gelegenheiten und Ebenen, die uns                       denke manchmal, besonders angesichts
Prioritäten abfordern – sie überwältigen                der anderswo üblichen Anstellung durch
uns. Vielleicht ist es leichter für diejenigen,         die     Gemeinde,     nicht     durch      die
die nicht so wie wir überflutet werden,                 Gemeindeleitung, ob wir in DUCC nicht
andere       Dinge         zugunsten        von         noch mehr all die willkommen heißen
internationalen Kontakten beiseite zu                   könnten, die im diakonischen Dienst
legen. Sie wissen wahrscheinlich auch viel              stehen? Wie können wir z.B. diejenigen
besser, wie wichtig solche Kontakte sind.               integrieren, die wertvolle Jugendarbeit in
Sie sind noch nicht so satt. Wie Karen                  unseren Kirchen leisten, keine CCS
Ridd es einmal ausdrückte: „Sie haben                   Ausbildung      haben,     aber     trotzdem
nicht den „Luxus der Verzweiflung“ wie wir              diakonischen Dienst verrichten?
– ihre Leben sind mehr auf das tägliche
Überleben ausgerichtet“. Weil ich weiß,                 Als wir bei meiner Tour durch ein Heim für
wie wichtig diese globalen Erlebnisse für               Adoptionskinder und –jugendliche durch
uns Nordländer sind, möchte ich gern an                 deren Zimmer geführt wurden, überlegte
einer Partnerschaft mit einem unserer                   ich die ganze Zeit, wie es wohl möglich
diakonischen Kollegen in Brasil arbeiten,               wäre, die Einrichtung anzusehen, ohne in
in der Hoffnung, voneinander zu lernen                                              das Leben der
und vielleicht einen Jugendaustausch in                                                  „Klienten“
Gang bringen. Ich habe mir dafür einen                                               einzudringen.
Zeitrahmen von 2-3 Jahren gesetzt.                                                  Ich         war
                                                                                       beeindruckt
Aufregend war für mich, Hyacinth Booths                                             von        dem
theologische und historische Begründung                                               Engagement
des Amtes und der frühen Kirche                                                     der Leiterin,
kennenzulernen, wo es noch parallele                                                die soviel Zeit
Strukturen gab, nicht hierarchische wie                 und Kraft außerhalb ihrer Familie dafür
heute. Besonders hat mich der Gedanke                   aufwendet, dass diese Kinder ein
beeindruckt, dass, wenn diakonischer                    liebevolles Zuhause haben. Ich versuchte
Dienst ein Dienst für andere ist, letztlich             herauszufinden, was darüber hinaus getan
jedes Amt diakonisch ist, ob ordiniert oder             wurde,        um        diese        Kinder
nicht. Wir hatten viele Gelegenheiten, die              weiterzuentwickeln. Vieles scheint noch
örtlichen Gegebenheiten kennenzulernen,                 auf dem Modell der Mildtätigkeit zu
sowie deren globale Auswirkungen. Wir                   basieren.
erfuhren von George Mulrain, dem
Präsidenten der methodistischen Kirche                  Ich hörte mit Überraschung, dass Trinidad
der Karibik, die Geschichte des Genozids                zu den weltweit größten Exporteuren von
mit der Ankunft der Europäer, die Ankunft               Erdgas    gehört    und    darum    recht
afrikanischer    Sklaven     und     später             wohlhabend ist. Auf diesem Hintergrund
Gastarbeitern aus Indien, wie Afrikaner,                mutet es um so seltsamer an, dass diese
Muslime und Hindus Einflüsse mitbrachten                Ressourcen offensichtlich nicht gut im
und alles zusammen zu einer Kultur der                  Land verwendet werden – Kriminalität und
Toleranz zusammenfügten. Die heutige                    Armut sind hoch, die Straßen außerhalb
Herausforderung liegt darin, das spezifisch             der      Autobahnen      grausig      und

                                                   13
Dienstleistungen schlecht bezahlt. Ich war           Wenn ich über dieses Erlebnis nachdenke,
verblüfft über die vielfältige Umgebung des          kann ich nur jedem empfehlen, die
Hotels. Ich ging täglich spazieren und auf           Möglichkeiten zu nutzen und an den
der einen Straße lief ich an umzäunten,              Veranstaltungen       der      weltweiten
gepflegten Häusern vorbei, die andere                DIAKONIA teilzunehmen. Für mich ist es
Straße säumte ein Mix aus gepflegten und             jedes Mal ein bereicherndes Erlebnis, das
heruntergekommenen                  Häusern.         mir viel über uns selbst offenbart. Ich
Fußgängern wurde selbstverständlich das              möchte auch alle dazu ermutigen, an
Mitfahren angeboten. Später fand ich                 unserem nationalen Konvent in Edmonton
heraus,      dass     das      wahrscheinlich        vom 17.-20. April teilzunehmen. Wir
unlizensierte Taxis waren. Auch mir wurde            werden einige unserer kanadischen
eines Morgens so eine Fahrt angeboten.               ökumenischen DOTAC Mitglieder zu Gast
Zu jeder Mahlzeit wurde Hühnchen und                 haben.
Fisch angeboten (sogar zum Frühstück),,                                 Russell Mitchell-Waller
aber       immer      anders      zubereitet.
Komischerweise habe ich mir Hünchen
und Fisch gar nicht übergegessen!




   Mitgliedsbeiträge und Spenden können Sie auf folgendes Konto einzahlen:

                                       Konto Nr. 38 81 759
                                Kontoinhaber: Stichting DIAKONIA
                               Amsterdam, Netherlands/Niederlande
                                 IBAN: NL-44 PSTB 0003881759
                                        BIC: PSTBNL21


                       Bitte notieren Sie die folgenden neuen
                          Adressen und Telefonnummern:


Geschäftsführung                                     Editor DIAKONIA News
Ulrike Kellner                                       Jane Martin
Pressburger Str. 85                                  Wentworth Road
81377 Muenchen                                       Dundee DD2 3SD
Germany                                              Scotland, UK
Phone: +49-89-71056820                               Phone: +44-1382-813786
Fax: +49-89-7105 6857                                Fax: +44-1382-813786
E-mail:                                              E-mail:
secretary@diakonia-world.org                         english.editor@diakonia-world.org




                                                14
                         Aus der Region DIAKONIA Asien-Pazifik

                                                      Korea      Am 1 Mai 2005 konnte die
                                                      Schwesternschaft ihr 25jähriges Jubiläum
                                                      feiern. Die Feierlichkeiten wurden in einem
                                                      Buch und einem Video festgehalten. Das
                                                      Einkehrhaus „Haus von Spiritualität und
                                                      Frieden„ wird von vielen Gruppen und
                                                      Einzelpersonen für Gottesdienste und
                                                      Andachten        genutzt.      In     einem
                                                      Haushaltsprojekt werden Schüler von
                                                      Mittelschulen und Gymnasien betreut.
                                                      Besonderes Augenmerk wird dabei auf die
                                                      Schulabbrecher und Problemkinder gelegt.
       DAP Präsidentin Sala Naucalabalavu             Im Oktober 2005 veranstalteten sie zwei
    und DAP Vizepräsidentin Sabitha Swaraj            Gottesdienste      für   japanischen    und
    mit DIAKONIA Präsidentin Louise Williams          koreanischen Christen. Sie waren sehr
                                                      glücklich, dass es gelungen war, die
Da die Region DAP geografisch sehr                    beiden Gemeinden zusammenzubringen.
zersplittert ist, ist es nicht einfach für die
Mitglieder, sich zu treffen. Deshalb nutzte           Indonesien       Die        indonesischen
DAP das Zusammenkommen in Durham                      Schwestern investieren weiter in ihre
und hielt im Anschluss an die                         Ausbildung, um in Krankenhäusern,
Weltversammlung eine Geschäftssitzung                 Waisenhäusern, bei der Arbeit mit
ab.                                                   Straßenkindern, in Kirche und anderen
Folgendes wurde an diesem Tag                         Organisationen       sich       für      die
beschlossen:                                          Gleichberechtigung        von        Frauen
    • Zweimal im Jahr soll es eine                    einzusetzen. Im Jahr 2005 wurden
        Zeitschrift geben, Herausgeberin              Diakonissen bei zahlreichen Katastrophen
        ist Rev. Shirley Barrow aus                   im Land eingesetzt, so bei
        Neuseeland.                                       • Erdbeben und Tsunami in Aceh
    • Da es schwierig ist, in Fidji ein                      und Nias
        Bankkonto zu eröffnen und zu                      • Hungersnot
        betreiben, bleibt das Konto vorerst               • Poliomyelitis
        in Australien und Rev. Gaye Nye                   • Bombenangriffen       auf     mehrere
        fungiert als Schatzmeisterin.                        Städte
    • Diakonisse          Sabitha      Swaraj
        übernimmt das Sekretariat.                    Die engen Beziehungen zwischen der
                                                      indonesischen            Schwesternschaft
Australien, Anglikanischer Verband: „Hat              IKADIWA und den beiden deutschen
mein     Leben      umgekrempelt“,      so            Gemeinschaften, die bei der Gründung
beschreiben       einige      australische            mitwirkten, nämlich die Kaiserswerther
Diakoninnen ihre Eindrücke von der                    Schwesternschaft       und    die     VEM-
DIAKONIA Weltversammlung in Durham.                   Schwesternschaft, führten zu einem
Sie fühlen sich erfrischt und gestärkt für            internationalen Workshop. Es war der
ihren diakonischen Dienst, aber auch                  zweite dieser Art und fand auf der Insel
herausgefordert    durch    das    Thema              Samosir statt, die im Toba-See auf
„Diakonie an Grenzen – Herausforderung                Sumatra liegt. Eine Woche lang arbeiteten
und Hoffnung“. Ihre eigene Konferenz, die             etwa 60 Schwestern an dem Thema aus
alle zwei Jahre stattfindet, ist Oktober              Nehemia 8,10 „Die Freude des Herrn ist
2006 in Brisbane.                                     unsere        Stärke“.      Alle       drei
                                                      Schwesternschaften bekräftigten ihren
                                                      Willen, die engen Beziehungen weiter zu
                                                      stärken. Als ein erstes Ergebnis kann eine
                                                      indonesische     Diakonisse     einen    6-
                                                      wöchigen Sprachkurs in Deutschland

                                                 15
machen. Er wird von einer VEM-                    Einkehrtage und schicken weiterhin
Schwester finanziert und die Indonesierin         Schwestern zur Ausbildung ins Ausland.
kann     in     Kaiserswerth       wohnen.        Die Gemeinschaft unterhält vier Projekte:
Praktikumsplätze für deutsche Schwestern             • Feierabendhaus
in Indonesien sollen eingerichtet werden.            • H.D.        Kote       Projekt       –
                                                         Gemeindearbeit
                                                     • Programm für junge Frauen
                                                     • Kinderheim für gefährdete Kinder
                                                         und Schulung von behinderten
                                                         jungen Frauen

                                                  Fidji Die Diakonissen veranstalteten im
                                                  Dezember 2005 einen Workshop zum
                                                  Thema „Theologische Diskussion über
                                                  Gewalt“ mit dem Schwerpunkt „Gewalt
                                                  gegen Frauen“.
                                                  Sie hoffen, eine DAP Versammlung noch
                                                  vor der nächsten Weltversammlung
                                                  einladen zu können.
Indien Schwesterngemeinschaft in der
                                                  Da Fidji sehr klein ist, können sich
Kirche von Südindien – von den 65
                                                  weiterhin die Schwestern jeden Monat
Schwestern sind nur noch 40 im aktiven
                                                  zusammenkommen.
Dienst. Es ist schwierig, alleinstehende
Frauen für den Dienst zu begeistern. Die
Schwestern veranstalten einmal jährlich


  Mitgliedsbeiträge und Spenden können Sie auf folgendes Konto einzahlen:

                                Konto Nr. 38 81 759
                         Kontoinhaber: Stichting DIAKONIA
                        Amsterdam, Netherlands/Niederlande
                          IBAN: NL-44 PSTB 0003881759
                                 BIC: PSTBNL21


                  Wichtige Internet und E-mail Adressen

WEBSITES
DIAKONIA World Federation                                http://www.diakonia-world.org
DAP                                                      http://www.dap.info
DRAE                                                     http://www.drae.info
DOTAC                                                    http://www.dotac.info


Ansprechpartner Weltbund                                 REGIONAL
president@diakonia-world.org                             dap.president@diakonia-world.org
secretary@diakonia-world.org                             dotac.president@diakonia-world.org
treasurer@diakonia-world.org                             drae.president@diakonia-world.org
deutsch.editor@diakonia-world.org                        drae.secretary@diakonia-world.org
english.editor@diakonia-world.org                        drae.treasurer@diakonia-world.org
webmaster@diakonia-world.org




                                             16
                    Berichte über ökumenische Tagungen
        9. Vollversammlung des
  Weltkirchenrates (WCC) vom 14.-23.
              Februar 2006
       in Porto Alegre, Brasilien

Terttu Pohjolainen schreibt: „Dies ist das
erste Mal, dass ich an einer DIAKONIA
Vorstandssitzung teilnehme, das erste
Mal,    dass     ich   DIAKONIA       beim
Weltkirchenrat repräsentiere und das erste
Mal, dass ich in Südamerika bin.

Das Thema der Versammlung „Gott in                     DIAKONIA Vorstandsmitglieder in Porto Alegre
deiner Gnade, verwandle die Welt“ war ein
Gebet vor Gott. Es beschreibt sehr gut               „Mutirão“ war der Name für das
diese betende Veranstaltung, bei der die             Rahmenprogramm          mit     Workshops,
Teilnehmer an ökumenischen Morgen-                   Seminaren, kulturellen Veranstaltungen,
und Abendgebeten teilnehmen konnten.                 Festen und Ausstellungen. Es ist das
Bibelstunden, Gottesdienste mit örtlichen            portugiesische Wort für einen Ort, an dem
Gemeinden,         eigene       Meditationen,        man zusammenkommt, um zu feiern und
Abendmahlgottesdienste, ausgerichtet von             zu diskutieren. Mutirão wurde von vielen
den unterschiedlichsten Konfessionen und             verschiedenen Gruppen, Gemeinden und
natürlich   festliche     Eröffnungs-     und        Organisationen gestaltet, was zu einer
Schlussgottesdienste.                   Diese        enormen Vielfalt führte. Hier gab es so viel
Möglichkeiten,        die      sich       den        zu sehen und zu lernen. Hier konnte man
Teilnehmenden boten, waren sichtbares                Christen aus aller Welt treffen und mit
Zeichen der Einheit der Kirche Christi. Wir          ihnen ins Gespräch kommen.
rückten zusammen im gemeinsamen
Gebet, Gesang und gemeinsamen Lernen.                Diejenigen, die zum Mutirão kamen,
                                                     durften auch an der Eröffnungs- und
Zum ersten Mal fand die Versammlung in               Schlussveranstaltung teilnehmen, an den
Südamerika statt und war eine der größten            Plenarsitzungen    und    Präsentationen.
weltweiten Zusammenkunft dieser Art.                 Außerdem hatten sie ihre eigenen
Zum ersten Mal waren auch zahlreiche                 Bibelarbeiten.
junge Menschen anwesend und man
konnte sie in über 100 verschiedenen                 Wie Sie sich vorstellen können, spielte in
Sprachen reden hören. Zwar hatten sich               den Gottesdiensten lateinamerikanische
lediglich gut 900 offizielle Delegierte und          Musik eine Hauptrolle. Ein Chor,
offizielle Gäste eingefunden, aber am                größtenteils aus Teilnehmern bestehend,
Mutirão beteiligten sich über 2.000                  gehörte jedes Mal dazu. Jeder Tag hatte
Menschen.                                            sein eigenes Thema und Symbol. Ein Tag
                                                     erinnerte     besonders      an        die
Die „Ökumenischen Gespräche“ boten                   vorangegangene                DIAKONIA
den Delegierten die Möglichkeit, mit                 Weltversammlung. Das Thema war „Gott
unterschiedlichen Kirchen innerhalb der              in deiner Gnade, verwandle die Welt“ und
ökumenischen Bewegung ins Gespräch zu                das Symbol war „Wasser“ und ein
kommen. 22 verschiedene Themen                       Brunnen, mit Schöpfkellen und Blumen
standen zur Auswahl. Die Delegierten, die            war vorne dekoriert.
offiziell  Teilnehmenden     und      die
eingeladene Jugend konnte sich in                    Im Laufe der Woche gab es zahlreiche
Gruppen treffen und an den Überlegungen              Grußworte, so von Luiz Inacio Lula da
zur künftigen Ausrichtung des WCC                    Silva, dem Präsidenten von Brasilien,
teilnehmen.                                          zahlreichen kirchlichen Würdenträgern,
                                                     wie etwa Erzbischof Desmond Tutu und
                                                     der Most Reverend Dr. Rowan Williams,

                                                17
Erzbischof von Canterbury. Am Abend des            andere      konnten    wertvolle    Ideen
zweiten Dienstag leitete Desmond Tutu              beisteuern.
einen Schweigemarsch durch Porto                   Es gab eine gute und fruchtbare
Alegre.                                            Diskussion, die nur viel zu schnell vorbei
                                                   war.
Es war eine bunte und fröhliche
Vollversammlung, bei der sich Musik,
Theater und Vorführungen durch alle Teile
des Programms zogen. Es spiegelte die
Vielfältigkeit, die entsteht, wenn Gott die
Welt verwandelt.
(Auszüge aus einem Bericht von Terttu
Pohjolainen)


Mutirão
Der DIAKONIA Vorstand hatte auf seiner
Sitzung beschlossen, einen Workshop auf
dem Mutirão anzubieten. Dabei sollten ein                DIAKONIA Workshop beim Mutirao
oder zwei Vorstandsmitglieder Louise
Williams unterstützen. Er wurde während            Hier sind einige der Ideen und
unserer Zeit in Sao Leopoldo vorbereitet.          Erklärungen:
                                                       • Prophetische Diakonie und Kritik
Der Titel des DIAKONIA Workshops                          gehören zusammen. Jedoch ist
lautete „prophetische Diakonie macht                      Kritik nur dann konstruktiv, wenn
einen Unterschied“. Er sollte die enge                    sie in tätige Diakonie mündet.
Verzahnung von reflektierender Theologie               • Wohltätigkeit – baut Brücken
und dienender Wohltätigkeit deutlich                   • Prophetische         Diakonie    ist
machen. Es ist in der Vergangenheit nicht                 strukturierte       Diakonie     in
immer gelungen, deutlich zu machen,                       Gesellschaft und Kirche.
dass    beides      Ausdrucksformen    der             • Prophetische        Diakonie    und
gleichen christlichen Motivation sind.                    Wohltätigkeit sind zwei Seiten
                                                          derselben Medaille.
                                                       • Prophetische Diakonie bedeutet,
                                                          das wir jemand zu etwas
                                                          befähigen.
                                                       • Wohltätigkeit         spricht    mit
                                                          prophetischer       Stimme     und
                                                          umgekehrt – prophetische Diakonie
                                                          ist gegenseitiges Lernen.
                                                       • Prophetische Diakonie formt und
                                                          steht im Zusammenhang mit
                                                          Gemeinde/Familie.
                                                       • In der Wohltätigkeit sehen wir sie
                                                          und uns – bei prophetischer
       DIAKONIA Workshop beim Mutirao
                                                          Diakonie sehen wir uns als Leib
                                                          der Wohltätigkeit
Mit Handzetteln wurde auf den Workshop
                                                       • Prophetisch meint den Unterschied
aufmerksam gemacht, außerdem stand er
                                                          zwischen Tun und Sein.
im offiziellen Programmheft.
                                                       • Prophetisch bedeutet, an die Basis
Gut 30 Personen nahmen teil und wir                       zu gehen und dort prophetische
waren damit sehr zufrieden. Einige kamen,                 Stimmen aufzuspüren.
um herauszufinden was „prophetische                    • Wohltätigkeit führt zu Frustration,
Diakonie“ meint, andere hatten noch nie                   die       wiederum       führt  zu
etwas von DIAKONIA gehört, wieder                         prophetischem Dienst.



                                              18
   •   Wohltätigkeit kann komfortabel                      Leben bedeutet, etwas geben.
       sein,      prophetisch      dagegen                 Leben ist eine Einladung, unter
       bedeutet unsicher und teuer.                        Spannung zu leben.
   •   Prophetisch = Wohltätigkeit mit                 • Wohltätigkeit ist Ausdruck der
       Gerechtigkeit. Wohltätigkeit sollte                 Liebe Christi. Wir sind gefordert,
       den Ruf nach Gerechtigkeit ernst                    ernsthaft und vertrauensvoll in
       nehmen.                                             prophetischer    und    dienender
   •   Prophetische       Diakonie   nimmt                 Diakonie zu leben
       aktuelle Fragestellungen auf und             (Auszug aus einem Bericht von Terttu
       setzt Prioritäten.                           Pohjolainen)
   •   Wohltätigkeit nimmt Bedürfnisse
       auf, die sonst niemand wahrnimmt.
   •   Prophetische       Diakonie     meint
       Wandel.
   •   Wohltätigkeit ohne prophetische
       Diakonie ist kein guter Dienst.
   •   Theologie war die der Geber, nicht
       der Empfänger.

Um es zusammenzufassen:
  • Wohltätigkeit und prophetische
      Diakonie gehören zusammen.
  • Wenn man prophetische Diakonie
      betreibt, ist Wohltätigkeit am
      rechten Fleck.                                            Terttu Pohjolainen
                                                           DIAKONIA Vertreterin beim WCC
  • Wir        müssen    uns    kritisch
      hinterfragen.
  • Wohltätigkeit     –    prophetische
      Diakonie/Gemeinschaft            –
      Solidarität.
  • Leben ist prophetisch, Sein und
      Tun, Geben und Empfangen,




                               DIAKONIA Gebetstag
                                 Am 26. jeden Monats
Denjenigen, die über E-mail verfügen und Interesse bekundet haben, schickt DRAE
Präsidentin Sr. Doris Horn jeden Monat einen Gebetsaufruf mit Schriftstellen,
Gebetsanliegen, Neuigkeiten aus der Region und ermutigenden Worten.

Dieser 26. jeden Monats ist vielen von uns ans Herz gewachsen. Auch wenn Sie nicht alle
über E-mail verfügen und so Sr. Doris Brief nicht erhalten, können Sie sich in die weltweite
Gebetsgemeinschaft an diesem Tag einklinken. Seien Sie gewiss und getröstet davon, dass
an diesem Tag auch für Sie gebetet wird.




                                               19
Bericht von KAIRE
16.-22. Mai 2006
Bari, Südost Italien
Die ökumenische Konferenz KAIRE findet
alle zwei Jahre statt. Sie richtet sich an
europäische      Frauen   in    spirituellen
Gemeinschaften. Das Wort KAIRE erinnert
an den Gruß des Engels an Maria. Zu den
Spielregeln gehört, dass jemand maximal
dreimal an so einer Konferenz teilnehmen
darf. Dann muss sie ihren Platz für eine
andere freimachen. In diesem Jahr fand
die Konferenz im römisch-katholischen
Zentrum für Spiritualität und christliche           Etliche der Teilnehmerinnen berichteten
Kultur Oasi Santa Maria statt, das in der           aus ihrem Berufsalltag und über ihre
nähe von Bari liegt, in der Provinz Puglia          jeweilige Situation. Auch DIAKONIA
in Südost Italien.                                  Präsidentin Louise Williams trug dazu bei.
Sechs Tage lang lebten und beteten 47               Es gab zwei Vorträge von italienischen
Frauen aus 17 Ländern miteinander.                  Professorinnen. Die eine, eine Soziologin,
Hauptsprachen       waren       italienisch,        sprach über die „Begegnung mit anderen“
französisch, deutsch und englisch.                  und nutzte dabei die reiche multikulturelle
                                                    und      multiethnische Geschichte     der
                                                    Gegend, die andere brachte uns die
                                                    christliche Vergangenheit der Umgebung
                                                    näher und illustrierte ihren Vortrag mit
                                                    byzantinischen Ikonen und Fresken.




In diesem Jahr stand über dem Treffen
das Wort aus Johannes 4 „Wo finde ich
lebendiges Wasser?“ Die Bibelarbeiten
wurden von Frau Corinna Combert-
Galland gehalten, Professorin für Neues
Testament an der Ev. Theologischen                  Wir besuchten die Sehenswürdigkeiten
Fakultät in Paris. Danach gab es eine Zeit          der Gegend, wie nahegelegene Grotten,
für stille Besinnung und anschließend               die “Märchenstadt” Alberobella mit den
Gruppenarbeit. In diesen Gruppen fand               charakteristischen     konischen     trulli-
ein lebhafter Austausch über nationale,             Häusern        und       einigen      sehr
konfessionelle und sprachliche Grenzen              bemerkenswerten Grabeskirchen aus dem
hinweg statt . Zur Begegnung Jesu mit der           6. Jahrhundert und früher, in denen immer
samaritanischen Frau konnten viele                  noch Reste wunderbarer Fresken zu
Beispiele         aus       verschiedenen           sehen sind. Als eine Gruppe von
interkonfessionellen, interreligiösen oder          rumänischen      orthodoxen    Schwestern
internationalen Erlebnissen beigesteuert            einige Stücke ihrer Liturgie anstimmten,
werden.                                             war die junge italienische Führerin
                                                    begeistert, dass die Kirchen, die sie so



                                               20
liebte, wieder zu ihrem ursprünglichen
Zweck genutzt wurden: dem Lobe Gottes.                Für mich war es ein enormes Erlebnis von
                                                      positiven        ökumenischen          und
Wir besuchten das Centro Ecumenico                    internationalen Beziehungen, pfingstlich
„San Nicola“ in Bari, einem wichtigen                 fröhlich.    Sprachen,     Kulturen    und
Zentrum      für     Forschung      und               christliche Tradition mischten sich und
Zusammenarbeit zwischen katholischen                  Barrieren wurden überwunden oder
und orthodoxen Kirchen. Nach der                      forderten von uns liebevolles Verständnis,
Besichtigung der Kathedrale und einer                 Respekt und Toleranz bei gemeinsamen
Audienz beim Bischof von Bari, nahmen                 Gebet und Arbeit. Gemeinsam warten wir
wir an einer orthodoxen Vesper am                     auf die Erfüllung Jesu Zusage, dass „alles
Schrein von St. Nicholas teil. Ein sehr               eins“ sein wird.
bewegendes Erlebnis.                                  Rev. Deacon Gill Butterworth
                                                      (aus dem Mitteilungsblatt der diakonischen
Am Sonntagmorgen besuchten uns                        Verbandes der englischen Kirche, DACE,
Gemeindeglieder der Umgebung, die sich                Juli 2006)
in ökumenischen Gruppen engagieren.

                  *****************************************************************

Internationales Diakonatszentrum (IDZ)                und     können    regelmäßig auf   den
Internationale Studienkonferenz vom                   Konferenzen berichten. Eine Vertreterin
22-25. September 2005 in Freising                     von ihnen ist voll stimmberechtigtes
                                                      Mitglied im Vorstand.
Diakonisse Terttu Pohjolainen, Finnland,
konnte für DIAKONIA an der obigen                     In den vergangenen Jahren führte die
Tagung     teilnehmen.     Eine    solche             Vertreterin der Ehefrauen im Vorstand des
Gelegenheit     hatte   sich    in    den             IDZ, Nelleke Wijngaards Serrarens eine
vergangenen Jahre nicht mehr ergeben.                 interessante Umfrage unter den Ehefrauen
                                                      durch. Sie fragte:
Das Thema der Konferenz lautete:                          • Hat die Weihe Ihres Mannes zum
„Diakonat als prophetisches Amt in einer                      ständigen Diakon Ihre Familie
globalisierten Welt“. Es nahmen 155                           beeinflusst?
Teilnehmer     aus   37   verschiedenen                   • Welche Erwartungen sind an Sie
Ländern teil.                                                 gestellt worden?
                                                          • Auf welche Weise arbeiten Sie mit
Aus etlichen Berichten wurde ersichtlich,                     Ihrem Mann zusammen? Wie
dass es viel zu tun gibt in einer sich                        unterstützen Sie seinen Diakonat?
ständig verändernden Welt, in der die Not                 • Hat das Diakonat eine positive
groß und die Ressourcen klein sind. Für                       Auswirkung auf sie und ihre
die Diakone besteht eine Spannung darin,                      Familie? Können Sie Beispiele
dass sie einerseits aufgrund des                              nennen?
Priestermangels verstärkt im liturgischen                 • Hat das Diakonat für Sie und Ihre
Bereich eingesetzt werden, andererseits                       Familie     Probleme     gebracht?
aber die Not der Gemeinden sehen, wo                          Welcher Art?
Arme, Verlorene und Suchende auf                          • Wünschen Sie sich ein größeres
Zuwendung warten.                                             Angebot       an      Gesprächen,
                                                              Veranstaltungen,       Spiritualität,
Da es immer mehr ständige Diakone in der                      Unterstützung usw.?
römisch-katholischen Kirche gibt, steigt die          Alle Ergebnisse wurden zusammengefasst
Akzeptanz als wichtiger Dienst in der                 und in der Broschüre „Partner in Solidarität
Kirche.                                               – Ehefrauen von Diakonen“ publiziert, die
                                                      entweder beim IDZ direkt oder bei der
Die meisten der ständigen Diakone sind                Geschäftsführung von DIAKONIA bestellt
verheiratet und werden von ihren Frauen               werden kann.
unterstützt.   2001   gründeten   diese
Ehefrauen untereinander ein Netzwerk

                                                 21
Internationale Diakonie Konferenz (DIC)            Ich stellte das englische System dar, das
                                                   sehr auf die Basis eingeht. Schulungen
Im Mai diesen Jahres konnte ich die                vor Ort, die die Gemeinden in die Lage
Konferenz in Bratislava besuchen. DIC ist          versetzen,      durch      neu     erworbene
eine    aus     Deutschland     kommende           Fähigkeiten      und     durch     politisches
Vereinigung von Theologen, die in                  Engagement bei den Verantwortlichen
diakonischen Einrichtungen arbeiten. Es            Veränderungen zu erwirken. Obgleich die
war die zweite Veranstaltung dieser Art,           Übersetzer nicht immer die richtigen Worte
nach Heidelberg im Jahr 2004 und fand              trafen, stießen diese Ausführungen
bewusst im östlichen Teil Europas statt.           darüber, Veränderungen durch Ausbildung
Das Thema lautete „Den Frieden in den              in Basisgemeinden zu erwirken und so vor
Städten suchen – Diakonie als aktiver              Ort    Menschen        für    Diakonie      zu
Agent       bei      Europas       sozialen        interessieren,     bei      den      „jungen“
Veränderungen“.         Ungefähr       100         osteuropäischen Diakonen auf großes
Theologen, die in den unterschiedlichsten          Interesse. Unglücklicherweise nahmen die
diakonischen Einrichtungen in Europa               europäischen Kommissare aus Brüssel an
arbeiteten, diskutierten die Rolle der             der Tagung nicht teil und hörten so auch
Diakonie in Europa. Gerade unter                   nicht die „Gute Nachricht“. Es wurde
gesamteuropäischen Aspekten ist die                deutlich, dass wir alle eine Menge guter
Gestaltung des sozialen Netzes von immer           Ideen und Hoffnungen einzubringen haben
größerer Bedeutung. Diakonie begreift die          und dass die Diakone aus den Kirchen
sozialen Veränderungen in Europa mehr              ganz Europas sich weiter treffen müssen,
und mehr als Chance zur Mitarbeit und              um die evidente Notwendigkeit deutlich zu
Gestaltung. Man erkennt deutlich die               machen, in den Innenstädten präsent zu
eigenen Traditionen, die zur jetzigen Form         bleiben und so das liebende Angesicht
der nationalen sozialen Systeme geführt            des       dienenden       Christus      denen
haben. Diese miteinander in Beziehung zu           zuzuwenden, die im sich ändernden
setzen, eröffnet großes Einflusspotetial           wirtschaftlichen Klima, das sich mehr und
und zeigt Möglichkeiten, wie Diakonie hier         mehr nur um die Erfolgreichen kümmert,
eine aktive Rolle spielen kann.                    vergessen werden.

Die Einführungsvorträge stellten den               Am Sonntag konnte ich einen Gottesdienst
Konflikt      zwischen     sozialer   und          der     örtlichen     lutherischen   Kirche
wirtschaftlicher Entwicklung in Europa dar         besuchen,         der        von     einem
und beschrieben die sich daraus                    Pastorenehepaar gehalten wurde. Es
ergebenen Anfragen an die Kirchen. Nach            predigte der lutherische Bischof von
einem Bunten Abend, der von der                    Bratislava. Ich fühlte mich in der Liturgie
theologischen Fakultät in Bratislava               sehr zuhause und im Gespräch mit dem
ausgerichtet wurde, diskutierten wir am            Bischof beim Mittagessen wurde mir klar,
Samstag verschiedene Modelle des                   dass wir viel von der lutherische Kirche in
Diakonats. Jetziger und zukünftiger                den osteuropäischen Ländern über das
Zustand wurde an fünf verschiedenen                geteilte Amt lernen können. Hier wird
Beispielen aus Osteuropa, Skandinavien,            versucht, neue Modelle für das Amt zu
aus den romanischen Ländern, aus                   finden. Vielleicht sind es die Diakone an
Deutschland und England dargestellt. Alle          den Grenzen von Europa, und oft genug
diese Institutionen kämpfen mit großen             der Kirchen, die den sozialen Wandel in
Veränderungen, mit Ausnahme von                    Europa vorantreiben können.
Osteuropa. Dort haben kaum Institutionen           Rev. Deacon Ann Wren
die kommunistische Herrschaft überlebt             (aus dem DACE Mitteilungsblatt)
und es geht eher darum, ganz von vorne
anzufangen.




                                              22
CHRISTLICHE          VERKRUSTUNGEN                      Propheten treten immer in Krisenzeiten
AUFBRECHEN                                              auf. David Clark ist so ein Prophet. Er
Gemeinschaft     im    Reich      Gottes,               analysiert brillant die Kirche in der
diakonische Kirche und die Befreiung der                heutigen Welt und entwickelt die Vision
Laien                                                   einer Kirche für die Welt, die voll des
David B. Clark, Epworth Press -                         Geistes Jesu Christi ist. Der Gegensatz,
Herausgegeben November 2005                             den Clark zwischen der heutigen Kirche
Buchbesprechung                                         und der diakonischen Kirche zieht, ist in
                                                        den britischen Kirchen sehr aktuell und
Dieses Buch ist eine bahnbrechende                      zeigt eine Vision der Erneuerung auf, nicht
Studie über ein neues Kirchenmodell, das                nur für die Kirche, sondern für eine
der „diakonischen Kirche“. Hintergrund ist              notleidende Welt.
eine sich grundlegend wandelnde Welt                    John M. Hull, Emeritierter Prof. für
und eine Kirche, die in „christlichen                   Religionspädagogik       der    Universität
Verkrustungen“            verharrt.         Der         Birmingham und        Honorarprofessor für
Argumentation des Autors zufolge muss                   Prakt. Theologie am theologischen
eine Kirche, die ihre Mission in der                    Queens College in Birmingham.
heutigen      Welt     erfüllen     will,   vier
fundamentale Änderungen vornehmen.                      David Clark mutet allen Christen, und
Erstens muss sie, von einer Theologie des               besonders      den      Diakonen,       eine
Gottesreiches      als     einer      lernenden         kopernikanische     Wende       in    ihrem
Gemeinschaft ausgehend eine Theologie                   diakonischen Selbstverständnis zu. Oft
der Gemeinschaft entwickeln. Zweitens                   genug führt die Diskussion von der
muss sie sich in eine „diakonische Kirche“              dienenden Kirche zum Diakonat als
verwandeln, deren Zweck es ist, der                     Beispiel. David Clark behauptet, dass es
Gemeinschaft des Gottesreiches in der                   zunächst die Laien, nicht die Diakone sind,
Welt zu dienen. Drittens müssen die Laien               die die dienende Kirche in der Welt
von der Vorherrschaft des Klerus befreit                repräsentieren. Die wichtigste Aufgabe
werden,      damit      sie     Diener      des         des Diakons ist es, die Laien für diesen
Gottesreiches sein können. Dafür ist                    Ruf empfänglich zu machen und ihnen zu
viertens die Rolle des Diakons als                      helfen, ihm nachzukommen. Das Buch
Vermittler existentiell. Das Buch schildert             stellt    dringende       Fragen        zum
fünf Beispiele für aktuelle diakonische                 Selbstverständnis, zu Praxis und Form des
Kirche     und     würdigt      kritisch    das         Diakonats. Diakone weltweit sollten es
diakonische Potential der fünf weltweiten               unbedingt lesen.
christlichen „Erneuerungsbewegungen“.                   Sue      Jackson,      Vorsitzende       der
                                                        Diakonischen     Vereinigung       in    der
Als methodistischer Pfarrer und Theologe                Methodistischen Kirche in Großbritannien.
hat David B. Clark viel Erfahrung mit der
Beschreitung neuer kirchlicher Wege. Er      David Clark hat uns – die Mitglieder von
spielte eine wichtige Rolle bei der          DIAKONIA – eingeladen, sein Buch zu
Entwicklung     von      Basisgemeinden,     lesen und möglichst die Diskussion
Laienamt,         der           christlichen fortzuführen hin zu einem Diakonat des
Gemeinschaftsbewegung, Schulen als           21. Jahrhunderts, anstatt uns immer
lernende       Gemeinschaften            und wieder im Kreis zu drehen, weil uns die
Stadtentwicklung. Über all dies hat er auch  jetzige Vielfalt und Bandbreite gefangen
immer wieder berichtet. Heute ist er         hält.
methodistischer Diakon.                      Kontaktadresse: David Clark, Hill View,
                                             Burton Close Drive, Balewell, Derbyshire,
                                             DE45 1BG. E-mail: dclark@fish.co.uk
       Mitgliedsbeiträge und Spenden können Sie auf folgendes Konto einzahlen:

                                     Konto Nr. 38 81 759
                              Kontoinhaber: Stichting DIAKONIA
                             Amsterdam, Netherlands/Niederlande
                               IBAN: NL-44 PSTB 0003881759
                                      BIC: PSTBNL21

                                                   23
                                 Freundschaft
                           Geschenk- diakonischer Auftrag




                           Spannungsbogen Freundschaft:
                                       Gewählt –gegeben
                                Natürliche - geistliche Beziehung
                                     professionelle Distanz
                        Fachleute aus Kirche und sozialen Institutionen
                            werden mit uns dieses Thema beleuchten
                        ---- Referate – Workshops – Führungen ----

Die multikulturelle Vielfalt Basels führt unweigerlich eine religiöse/ christliche und kulturelle Pluralität
mit sich. Daneben zeichnen sich rasante Veränderungen und Schnelllebigkeit hinsichtlich
gesamtgesellschaftlicher Entwicklungen ab. Der Ruf nach neuer Wertedefinition ist in der
Postmodernen erneut erwacht. Auch in der Diakonie sind an unterschiedlichen Stellen Aufbrüche
spürbar und werfen Inhaltliche und konzeptionelle Fragen auf.
Wer bin ich – brauche ich den Anderen, die Gemeinschaft? Bewähren sich Freundschaften in
Notzeiten?
Diese komplexe Verflechtung führt mitten hinein in viele unserer diakonischen Arbeitszweige und
Angebote sowie wie auch kirchliche Gemeindestrukturen und setzt Akzente für zu treffende
Entscheide in der Lokalpolitik. Wie begegnen wir dem „Anderen“. Als was sehen wir ihn? Klient,
Eindringling, Fremder, Freund, Schwester oder Bruder? Können wir die Herausforderung, am
weltweiten Leib Christi mitzuarbeiten annehmen? Fachleute aus Kirche und sozialen Institutionen
werden mit uns diese Themen beleuchten.
Kosten: ungefähr 750,- Schweizer Franken – 500 € pro Person




                                                      24

								
To top