Docstoc

The Clown - Sprachrohr

Document Sample
The Clown - Sprachrohr Powered By Docstoc
					Angst vor Clowns
Wer war nicht schon einmal im Zirkus, um dort die Seiltänzer, Löwenbändiger
oder andere Akteure zu bestaunen? Leider sind in Zirkussen auch solche
humorlosen Geschöpfe wie Clowns anzutreffen. Die Hauptaufgabe eines
Clowns besteht darin, das Publikum zu bespaßen. Dieses zeichnet sich
insbesondere durch das Tortenwerfen (obwohl in anderen Ländern Kinder
verhungern) aus, auch mit Wasser zu spritzen oder Streiche sind gerne
gesehen, denken die Clowns. Die Realität sieht aber anders aus. Eine neue
Studie hat ergeben, dass sich von 250 befragten Kindern im Alter von 4-17 alle
vor Clowns fürchten oder ein tiefes Unwohlsein in Gegenwart eines Clowns
empfinden.

Im Hinblick auf das Äußere eines Clowns ist dies auch kein Wunder. Die
Clownshaare stehen meist unregelmäßig von deren Kopf ab. Von Türkis bis
Orange ist jede Farbe zu finden. Es gibt auch Clowns mit Glatzen, die an
Skinheads erinnern . Das klassische Make-up eines Clowns besteht aus vielen
gruseligen Elementen, die Haut ist meistens blass, recht weißlich gehalten,
sodass oftmals Leichen oder Zombies ähneln. Die Lippen von Clowns sind
rötlich geschminkt und haben einen vampirischen -Touch.

Die viel zu großen Füße wirken unreal und so, als hätten die Clowns keine
Gliedmaßen. Die Pompons, die viele der Clowns an den Kostümen tragen,
lassen sich mit Spinnen assoziieren. Die Handschuhe verdecken die Hände.
Jetzt stell dir vor, du liegst nachts noch wach. Es ist dunkel. Langsam öffnet
sich deine Zimmertür… und zum Vorschein kommt ein weißer Handschuh. Ein
böses Kichern dringt vom Flur her auf dich ein. Der Albtraum eines jeden
Kindes.

Auch in vielen Filmen im Horrorgenre sind Clowns die Bösewichte. Die einer
der populärsten Filme ist „Halloween“ von John Carpenter, in dem der
sechsjährige Mike Myers in einem Clownskostüm seine Schwester umbringt.
1986 steuerte Stephen King seinen tanzenden Clown Robert Gray, besser
bekannt als „Pennywise“ bei. Auch Captain Spaulding aus „das Haus der
1000 Leichen“ trägt ein Clownskostüm und auch Joker, Batmans ewiger
Rivale, hat viele Ähnlichkeiten mit einem Clown, obwohl Batman eher zur
Kategorie des Actions zählt. In dem Film „the Hole – Wovor hast du Angst“ hat
der zehnjährige Lucas panische Angst Clowns. Kein Einzelfall, man könnte
ewig so weiter zählen, aber das hätte keinen Sinn. Hier aber noch ein ganz
delikater Kurzfilm für Leute die es makaber mögen, für diejenigen die das
Gefühl genießen, wenn einem das Essen wieder hochkommt:
http://www.youtube.com/watch?v=dG8wsae-6tU
The Clown (Le Queloune)

 Der Clip ist zwar nicht gruselig, aber traurig und morbide. Zudem zeigt der
Film auf, was man alles mit Coca Cola light machen kann. Soviel zum
Gruselfaktor von Clowns, oft werden sie auch als normlos dargestellt.

Das wahrscheinlich beste (wenn auch unrealste) Beispiel ist Krusty, der Clown
von den „Simpsons“. Das Maskottchen einer ungesunden Fastfood-Kette ist
ebenfalls ein Clown.

Reale Clowns:

Ein realer Verbrecherclown war John Wayne Garcy, ein US-amerikanischer
Serienmörder, besser bekannt als „Pogo der Clown“, da er verkleidet auf
Straßenfeste erschien, um Kinder zu unterhalten. Das brachte ihm den
Pressenamen „Killer Clown“. Er vergewaltigte und ermordete 14-21 jährige
Jungs, 33 an der Zahl. Mit seiner Tat schaffte er es sogar in das Guinness-Buch
der Rekorde. Er wurde 12 mal zur Todesstrafe und 21 mal lebenslänglich
verurteilt. Seine letzten Worte sollen „Kiss my Ass“ gewesen sein. Da seine erste
Injektion (die ihn hätte töten sollen) schief ging, kam es zu einem neuen
Verfahren bei Hinrichtungen

 (Das Gefängnis, in dem Garcy inhaftiert war, diente später als Drehort der
Serie „Prison Break“)

Zwar sind nicht alle Clowns böse und man sollte sie auch nicht alle in
einen Topf werfen, aber gruselig sind sie allemal und man sollte sich
nicht schämen , wenn man sich vor ihnen fürchtet.

Der Fachausdruck für „Angst vor Clowns“ heißt im Übrigen Coulrophobie.


Es leiden zwar viele Menschen an Coulrophobie, aber relativ wenige, wenn
man diese Phobie mit anderen vergleicht (bspw. : Arachnophobie = Die
Angst vor Spinnen). Coulrophobie zählt zu den 10 häufigsten Phobien. Diese
Angst kann auf vielen Weisen entstehen, ob von einem traumatischen Ausflug
in den Zirkus oder das Wissen darüber, dass ein Mensch, der sich ein nettes
Gesicht aufmalen muss, nicht nett sein kann.

Eine Selbsttheraphie wäre zum Beispiel, einem Clown beim Schminken zu
zusehen.

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Tags:
Stats:
views:11
posted:2/26/2012
language:
pages:2