einfuehrung datenbanken by Z5GGnBMW

VIEWS: 11 PAGES: 10

									                                 Datenbanksysteme
                                   Einführung
                                                                                                                                       bearbeitet


   bearbeitet
                                                                                                                                bearbeitet


                                                                    Personal                bearbeitet     Zahlungsausgang
   schuldet
                                            KoP

                  begleicht
                                                       bearbeitet                                              zugeordnet

                                                                    verkauft
                                          zugeordnet
                ZAHLEINGANG
                                                                                                                  LoP             zugeordnet
                                                                               veranlasst



                  gehört zu
                                          Abverkauf

                                                                                                 Bestellung                     BestellErledigt
  KUNDEN                  zugeordnet

                                          zugeordnet
                                                               zugeordnet


   gehört zu                                                                                      zugeordnet        gehört zu     zugeordnet
                         Nachlief. zu
                                                                Lieferant



                                                                Stamm-
   KURUE                      gehört zu    Artikel                                               Lieferanten                    Wareneingang
                                                                lieferant



                                                            Lieferkontitionen




                                                                gehört zu




22.02.2012                                                                                          FB Info - H. Härtl                              1
Ein Datenbanksystem ist eine
Zusammenfassung von Daten, die
von einer speziellen Software (Data
Base Management System, DBMS)
verwaltet und über eine definierte
Schnittstelle vielen Nutzern gleich-
zeitig und kontrolliert zur Verfügung
gestellt werden.

22.02.2012     FB Info - H. Härtl   2
    Beispiele für Datenbanksysteme (DBS)
   Kontenverwaltung einer            Internationales
    Bank                               Flugbuchungssystem
   Fahrplanauskunft                  Verkehrszentralregister
    Bahn oder BVG                      (Knöllchenregister)
   Bibliotheksverwaltung             Produktionsplanung und
   Kundenverwaltung und               -Steuerung eines Indu-
    Verbrauchsabrechnung               striebetriebes
    eines Energieversor-              Wissenschaftsdatenbanken
    gungsunternehmens                 Genios (Wirtschafts-DB‘s)
   Einwohnermeldeamt                 Ca. 6.000 Datenbanken im
   Warenwirtschaftssystem             Internet
    eines Großhändlers                Suchmaschine im WWW


22.02.2012              FB Info - H. Härtl                    3
    Datenbanksysteme und Hersteller
   Relationale DBMS:
        DB2 (IBM)                      35,7 %
        Oracle (Oracle)                33,8 %
        SQL-Server (Microsoft)         18,7 %
        Informix (seit 2001 IBM)        2%

        MySQL (MySQL AB, Uppsala – Open-Source)


   Nicht-relationale Produkte:
        hierarchisches Datenbanksystem (z.B. IMS von IBM)
        Netzwerk-Datenbanksystem (z.B. CA-IDMS/DB von CA, UDS von
         Fujitsu-Siemens)
        Objektorientierte Datenbanksysteme


22.02.2012                     FB Info - H. Härtl                4
     Grundstruktur eines DB-Systems
         (Client-Server-System)
               Client-Server-System                                        Grundkonzept eines DB-Servers




                                                                                               DATEN
                                                           Struktur
                                                                                      Datenbankverwaltungssystem

                                                                                          zentrales Verwaltungs-,
                         Datenbankserver                                              Steuerungs- und Kontrollsystem
  DB-Entwickler                                   DB-Admin




                                                                            DB-       Datenbank-Kommunikations-           DB-
                                                                         Entwickler          Schnittstelle               Admin
     Einkauf       Verkäufer 1     Verkäufer 2    Verkäufer 3




           Controlling      Buchhaltung Geschäftsleitung                              DB-Anwendungs-
                                                                                                           DB-Benutzer
                                                                                        Programme
                           Clients


22.02.2012                                                 FB Info - H. Härtl                                                    5
                     Grundanforderungen
                                                                      Datenbestand ist richtig
                                                                      und widerspruchsfrei.
                                             Integrität des
                                            Datenbestandes



                   semantische                 operationale                 referentielle
                     Integrität                  Integrität                   Integrität


                                           Keine Verfälschung         Keine falschen Bezüge
              Datenbank enthält keine      aufgrund konkurrierender   innerhalb des Datenbe-
              falschen Daten               Zugriffe oder durch        standes
              (Eingabe- und                Betriebsstögungen.         (Insbes. durch
              Plausibilitätskontrollen)    (Locking,                  Vermeidung von
                                           Transaktionskontrolle      Redundanzen und durch
                                           mit „commit/rollback“)     „Normalisierung des
                                                                      Datenbestandes)


                   Sicherheit des                                            Zuverlässigkeit
                   Datenbestandes                                        (keine Systemabstürze)

             Es wird sichergestellt kein Benutzer Daten sichten
             oder manipulieren kann, ohne entsprechende               Die DB-Software entspricht
             Zugriffsrechte zu haben.                                 bezüglich Zuverlässigkeit,
             (Zugangskontrolle, Vergabe und Überwachung               Robustheit und
             von Zugriffsrechten, Absicherung gegen                   Wartbarkeit höchsten
             Fehlbedienungen)                                         Qualitätsanforde-rungen.



22.02.2012                                     FB Info - H. Härtl                                  6
   Problem:                  Artikel:
                            ArtNr Bezeichnung Preis Bestand
                            4710 Hammer       2,20     60
                                                                     KuNr
                                                                      100
                                                                         Kunden:
                                                                                Name
                                                                             Franz Eilig
                                                                                          Kontostand
                                                                                           - 100,00




Konkurrierende
                            4711 Zange        8,50     10             101    Reich & Sohn  - 170,00
                            4712 Säge         3,00    125             102    Karl Sauer    - 175,00
                             ...       ...     ...     ...             ...         ...        ...


                                    Abverkäufe



  Zugriffe im
                                   ArtNr   KuNr    Datum/Zeit     Menge      VerkPreis   Verkäufer
                                   4712     102    02.02./14:10    30          3,00       Verk. 2
                                   4711     102    02.02./14:11    10          8,50       Verk. 2
                                   4710     100    02.02./14:15    50          2,00       Verk. 4
                                   4711     101    02.02./14:15    20          8,50       Verk. 3



Mehrbenutzer-
                                             ...        ...         ...          ...        ...

                                           Datenbankverwaltungssystem



    betrieb                                    Datenbank-Kommunikations-
                                                      Schnittstelle




     Lösung:                                Verkauf 2        Verkauf 3                          Einkauf




        ?
                                 Kunde: 100                                        Kunde: 102
                                 Franz Eilig                                       Karl Sauer

                             Eil-Auftrag:                                      Eil-Auftrag:
                             ArtNr: 4711 Zange                                 ArtNr: 4711 Zange
                             Bestand 10 Stk.                                   Bestand 10 Stk.




                             Verkauf 1                                         Verkauf 4



22.02.2012       FB Info - H. Härtl                                                                       7
    Problem:                    Artikel:
                               ArtNr Bezeichnung Preis Bestand
                                                                         Kunden:
                                                                        KuNr       Name      Kontostand



Stromversorgung
                               4710 Hammer       2,20    60              100    Franz Eilig   - 100,00
                               4711 Zange        8,50    10              101    Reich & Sohn  - 170,00
                               4712 Säge         3,00    125             102    Karl Sauer    - 175,00
                                ...       ...     ...     ...             ...         ...        ...



wird mitten in der                     Abverkäufe
                                      ArtNr
                                      4712
                                              KuNr
                                               102
                                                      Datum/Zeit
                                                      02.02./14:10
                                                                      Menge
                                                                       30
                                                                                VerkPreis
                                                                                  3,00
                                                                                             Verkäufer
                                                                                              Verk. 2



 Abwicklung des
                                      4711     102    02.02./14:11     10         8,50        Verk. 2
                                      4710     100    02.02./14:15     50         2,00        Verk. 4
                                      4711     101    02.02./14:15     20         8,50        Verk. 3
                                                ...        ...          ...        ...          ...



    Auftrages                                 Datenbankverwaltungssystem




  unterbrochen                                    Datenbank-Kommunikations-
                                                         Schnittstelle




        Lösung:
           ?
                               Verkauf 1      Verkauf 2                          Verkauf 4         Einkauf


                                                              Kunde: 101
                                                             Reich & Sohn
                                                          Auftrag:
                                                          ArtNr: 4712 Säge
                                                          Preis: 3,00
                                                          Menge: 100




                                                          Verkauf 3



22.02.2012           FB Info - H. Härtl                                                                      8
22.02.2012   FB Info - H. Härtl   9
                     Aufgabe
         Sie sollen eine Datenbank für einen
                Videoverleih erstellen.

1)   Notieren Sie in Partnerarbeit alle Daten, die in
     dieser Datenbank verwaltet werden sollten.

2)   Versuchen Sie anschließend diese Daten zu
     vernünftigen Gruppen zusammenzufassen.

3)   Welche Beziehungen bestehen zwischen den
     von Ihnen gewählten Datengruppen ?

22.02.2012             FB Info - H. Härtl               10

								
To top