Docstoc

Gasanbieter Vergleich 2012

Document Sample
Gasanbieter Vergleich 2012 Powered By Docstoc
					Gasanbieter Vergleich 2012
Ihr Gаѕаnbіеtеr еrhöht die Ρrеіѕе? Ѕіе wollen wіѕѕеn, wеlchе Alternativen еѕ für Sie аn Ιhrеm Wohnort
gіbt? Vеrglеіchеn Sie bеі unѕ die günѕtіgѕtеn Gаѕаnbіеtеr. Mit unѕеrеn kоѕtеnlоѕеn Gas-Vergleichsrechner
fіndеn Ѕіе den für Ѕіе passenden Τаrіf. Wіr vergleichen für Ѕіе über 800 Gаѕаnbіеtеr. Geben Ѕіе еіnfаch Ihre
Ρоѕtlеіtzаhl und Ihren Jаhrеѕvеrbrаuch іn kWh оdеr m³ ein. Οptіоnаl könnеn Sie аuch nоch weitere Fіltеr-
Κrіtеrіеn wіе bspw. "Νur Βіоgаѕ- oder Κlіmаtаrіfе" еіnѕtеllеn. Als Εrgеbnіѕ еrhаltеn Sie еіnе übеrѕіchtlіchе
Liste dеr günѕtіgѕtеn Tarife, аbgеѕtіmmt аuf Ihre Βеdürfnіѕѕе. Τіpp: sichern Ѕіе ѕіch mit еіnеr Ρrеіѕgаrаntіе
gegen zukünftіgе Gаѕprеіѕеrhöhungеn ab. Βеі vіеlеn Gasversorgern іѕt dеr Wechseln dіrеkt оnlіnе
möglich. Ιhr nеuеr Gasversorger übеrnіmmt für Sie ѕämtlіchе Wеchѕеlfоrmаlіtätеn.


Wann kann ich meinen Gasanbieter wechseln?
Grundsätzlich kann jeder Haushalt seinen
Gasversorger wechseln, der einen eigenen
Liefervertrag mit dem Gasversorger und einen
eigenen Gaszähler hat. Nicht wechseln
können hingegen Verbraucher, deren
Energiekosten über den Vermieter
abgerechnet werden. Bei einem Wechsel
müssen die Kündigungsfristen des
bestehenden Vertrages beachtet werden. In
der Regel haben Verträge über die
Grundversorgung eine Laufzeit von nur einem
Monat, können also jederzeit gekündigt
werden. Wenn Sie eine längere
Vertragslaufzeit vereinbart haben, müssen Sie
das Ende der Laufzeit abwarten und
rechtzeitig (also 6-8 Wochen vorher) einen
neuen Antrag stellen. Im Falle einer
Preiserhöhung haben Sie aber auf jeden Fall ein
Sonderkündigungsrecht unabhängig von der Laufzeit.

Wie läuft ein Gasanbieterwechsel ab?
Ein Gasanbieterwechsel lässt sich ohne großen Aufwand oder Fachwissen einfach durchführen. Sie
vergleichen mit dem Gasrechner die Tarife der Gasanbieter. Durch Einstellmöglichkeiten können Sie dabei
die Vergleichskriterien anpassen. Wenn Sie Ihren Wunsch-Tarif gefunden haben, füllen Sie online ein
Auftragsformular aus oder laden es sich herunter. Sobald Sie den Wechselauftrag erteilt haben, läuft alles
Weitere automatisch ab. Sie haben jedoch ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Sämtliche Formalitäten übernimmt
der neue Gasanbieter. Einzige Ausnahme: Falls Sie nur noch wenige Tage Zeit haben, um ihren bestehenden
Vertrag zu kündigen, und dieser sich um mehrere Monate verlängern würde, sollten Sie selbst bei Ihrem
bisherigen Gasanbieter kündigen - und dies auf dem Wechselantrag vermerken.




>> Gas-Vergleichsrechner – online Tarife vergleichen und sparen! <<
Der Ablauf im Überblick:

   1. Wechselantrag (schriftlich oder online) - Sie haben 14 Tage lang ein Widerrufsrecht.
   2. Der neue Anbieter kündigt Ihren alten Gasvertrag und meldet Sie beim Netzbetreiber um.
   3. Ihr bisheriger Versorger bestätigt innerhalb von zwei Wochen die Kündigung, der Netzbetreiber
      bestätigt die Ummeldung.
   4. Sobald der neue Gasanbieter alle Bestätigungen erhalten hat, informiert er Sie über die
      bevorstehende Umstellung der Gasversorgung und die Belieferung kann zum nächsten
      Monatsersten aufgenommen werden.


Welche Angaben sind für einen Gasanbieterwechsel nötig?
Um Gastarife zu vergleichen, müssen Sie ihren jährlichen Gasverbrauch, den Sie auf der letzten
Jahresabrechnung ihres bisherigen Versorgers finden, und die Postleitzahl der Lieferadresse angeben. Haben
Sie sich für einen neuen Gasanbieter entschieden, werden die folgenden Angaben für den Wechsel benötigt:
die Zählernummer (steht meist auf einer Plakette oder einem Aufkleber auf Ihrem Gaszähler), Ihren
bisherigen Versorger und Ihre Kundennummer bei diesem Unternehmen. Diese drei Angaben finden Sie
ebenfalls auf der Jahresrechnung Ihres bisherigen Versorgers. Den Zählerstand müssen Sie auf dem
Wechselantrag nicht angeben. Er sollte erst an dem Tag abgelesen werden, an dem Ihre Gasversorgung
umgestellt wird. Ihr neuer Gasanbieter informiert Sie darüber.
Mein Gasverbrauch wird auf meiner Abrechnung nur in m³ angegeben.

Kann die Gasversorgung ausfallen?
Die Gasversorgung ist auch während und nach einem Anbieterwechsel so sicher wie zuvor. Die Regelungen
des Energiewirtschaftsgesetzes und der Gasgrundversorgungsordnung stellen sicher, dass sie jederzeit mit
Gas versorgt werden. Sollte es bei einem Gasanbieter zu tatsächlich einmal zu Problemen kommen, muss sie
der örtliche Grundversorger nahtlos weiterbeliefern. Technisch gesehen ändert sich durch einen
Gasanbieterwechsel nichts - Sie entnehmen wie gewohnt das gleiche Gas aus derselben Leitung. Neu ist nur
das Unternehmen, das die von ihnen verbrauchte Menge Gas ins Netz einspeisen muss und an das Sie Ihre
Gasrechnung bezahlen.

Was ändert sich nach einem Gasanbieterwechsel?
Ein Anbieterwechsel geht völlig unbemerkt vonstatten und zieht auch keine Veränderungen nach sich. Sie
bekommen einfach nur Ihre Rechnung von einem anderen Versorger und bezahlen an diesen auch die
Abschläge. Technische Veränderungen an Ihrem Zähler oder den Gasleitungen sind nicht notwendig. Diese
verbleiben wie gehabt im Besitz des örtlichen Netzbetreibers. Der Netzbetreiber bleibt auch weiterhin Ihr
Ansprechpartner für technische Fragen oder Probleme mit Gasleitungen oder Zähler.



>> Gas-Vergleichsrechner – online Tarife vergleichen und sparen! <<

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Stats:
views:64
posted:2/21/2012
language:
pages:2
Description: Ihr Gаѕаnbіеtеr еrh�ht die Ρrеіѕе? Ѕіе wollen wіѕѕеn, wеlchе Alternativen еѕ f�r Sie аn Ιhrеm Wohnort gіbt? Vеrglеіchеn Sie bеі unѕ die g�nѕtіgѕtеn Gаѕаnbіеtеr. Mit unѕеrеn kоѕtеnlоѕеn Gas-Vergleichsrechner fіndеn Ѕіе den f�r Ѕіе passenden Τаrіf. Wіr vergleichen f�r Ѕіе �ber 800 Gаѕаnbіеtеr.