Suchen & Finden im Internet

Document Sample
Suchen & Finden im Internet Powered By Docstoc
					Erste Schritte im Internet, Suchen und Finden im Internet                      Seite 1



Das Internet
Ein kurzer Einblick in die Geschichte des Internets

Die Geschichte des Internets lässt sich grob in drei Teile einteilen:

     Frühphase
     Wachstum und internationale Ausbreitung
     Technik-Boom Ende des 20. Jhdt.

Die Frühphase

Sie beginnt etwa in der Mitte der 1960er Jahre. Damals wurden sozusagen die
Grundlagen für die heutige Technik gelegt, nur waren es damals militärische Gründe,
die ein US-Amerikanisches Forschungsteam dazu brachte, eines der ersten Time-
Sharing-Systeme zu bauen und zu gebrauchen.

Das Wachstum und die internationale Ausbreitung

Das Internet entwickelte sich weiter, und seit Mitte der 70er-Jahre wurden
Experimente zur paketvermittelten Sprachübermittlung durchgeführt. Es werden
weitgehende Netzforschungen durchgeführt und das Internet breitet sich langsam
aber beständig aus. Ab Mitte der 90er-Jahre beginnt das Internet immer schneller zu
wachsen und war spätestens ab diesem Zeitpunkt immer größeren Teilen der
Bevölkerung ein Begriff.

Der Technik-Boom am Ende des 20. Jhdt.

Die Internet-Betreiber boten immer günstigere Konditionen an, die Modems wurden
schneller, und andere Möglichkeiten ins Internet zu gelangen (ohne Modem) wurden
entdeckt. Heute ist das Internet aus dem Leben vieler gar nicht mehr weg zu denken.
Es ist eine Hilfe bei der Informationssuche und eine sehr schnelle Möglichkeit der
Datenübertragung.

Falls Sie die Geschichte näher interessieren sollte, geben Sie in „Wikipedia“ das
Suchwort „Geschichte des Internets“ ein (wie Sie das machen erfahren Sie in den
kommenden Abschnitten!)
Erste Schritte im Internet, Suchen und Finden im Internet                          Seite 2




Browser
Um sich überhaupt im Internet bewegen zu können, muss der Computer, auf dem
Sie arbeiten, einen Browser haben. Ein Browser ist ein Programm, mit dem man
Internetseiten öffnen kann. Der am häufigsten verwendete Browser ist der Internet
                 Explorer von Windows, doch auch Netscape, Firefox, Mozilla, Opera,
                 Safari und andere.

                 Um ins Internet zu gelangen müssen Sie sich, abhängig vom
                 Internetabschluss, oft erst mit dem Internet verbinden. Wenn diese
Internetverbindung besteht, machen sie einen Doppelklick auf das Symbol Ihres
Browsers auf ihrem Bildschirm. Nun sollte sich der Browser mit Ihrer Startseite, also
der Seite, die er automatisch aufmacht, wenn er gestartet wird, öffnen. Um nun auf
die gewünschte Internetseite zu gelangen, geben sie die Adresse ins Adressfeld ein
und drücken Sie auf Enter.



Suchen & Finden im Internet
Für Recherche und das Suchen unterschiedlichster Informationen ist das Internet
sehr gut geeignet, allerdings kann es wegen der riesigen Menge an
unterschiedlichen Internetseiten auch zu Schwierigkeiten kommen. Hier kann man
das Internet mit einem riesigen Buch vergleichen,
das weder sortiert, noch nummeriert oder
kontrolliert wurde und auch kein Inhaltsverzeichnis
enthält.

Um im Internet trotzdem alles zu finden, was man
sucht, gibt es spezielle Seiten, die mit
Stichwörtern nach Seiten mit geeignetem Inhalt
suchen. Diese nennt man Suchmaschinen.

Google
Die bekannteste Suchmaschine ist Google. Um
auf diese zu kommen, geben Sie www.google.at
in die Adressleiste Ihres Browsers ein.

Geben Sie dann das gewünschte Stichwort in die leere Zeile ein und klicken Sie
dann auf „Google Suche“. Danach klicken Sie einfach auf das gewünschte
Suchergebnis. Formulieren Sie die Stichwörter so präzise wie möglich.

                                                            Praktisches Beispiel:
                                                            Sie möchten wissen,
                                                            welches Stück heute in der
                                                            Volksoper gespielt wird.
                                                            Diese Information finden Sie
                                                            auf der Internetseite der
                                                            Volksoper, doch Sie kennen
                                                            die Adresse nicht.
Erste Schritte im Internet, Suchen und Finden im Internet                              Seite 3


                                                            Lösung:
                                                            Geben sie „Volksoper Wien“ in
                                                            die leere Zeile ein und klicken
                                                            Sie auf „Google Suche“. Danach
                                                            kommt eine Liste mit
                                                            Suchergebnissen. Klicken Sie
                                                            auf das dritte Suchergebnis von
                                                            oben. Jetzt gelangen sie auf die
                                                            Internetseite der Volksoper.
                                                            Klicken Sie jetzt mit der Maus
                                                            auf „Spielplan“. Nun können Sie
                                                            das aktuelle Programm der
                                                            Volksoper sehen.




Telefonbuch
Suchen Sie eine Adresse oder
Telefonnummer eines
Unternehmens oder Bekannten
und haben Sie kein aktuelles
Telefonbuch bei der Hand? Dank
dem Internet ist das nun kein
Problem mehr. Sie können
bequem, einfach und schnell auf
der Internetseite
www.telefonbuch.at alle
Rufnummern und Adressen
nachschlagen.

Geben Sie zuerst
www.telefonbuch.at in die
Adressleiste im Internetbrowser
ein und drücken Sie Enter.
Danach geben Sie in der ersten Zeile (Wer, was) den Namen der Person oder des
Unternehmens, das Sie suchen. In der zweiten Zeile (Wo) geben Sie einfach die
Postleitzahl oder den Ort ein. Klicken sie dann auf „Suchen“.

Praktisches Beispiel
Sie suchen einen Drogeriemarkt im 22. Bezirk. Rufen sie die Internetseite
www.telefonbuch.at ein. Geben Sie in die erste Zeile „DM“ und in die zweite die PLZ
„1220“ ein. Klicken sie dann auf „Suchen“ und sie erhalten blitzschnell das
gewünschte Ergebnis.

Um eine Person zu finden geben Sie statt dem Firmennamen einfach den Vor- und
Nachnamen der gesuchten Person ein.
Erste Schritte im Internet, Suchen und Finden im Internet                               Seite 4



Fahrplanauskunft
Auch das ewige Fahrplänestudieren hat nun ein Ende. Auf der Homepage der
Wiener Linien gibt es eine einfache Möglichkeit, sich den Fahrplan für eine
bestimmte Wegstrecke bequem und rasch anzeigen zu lassen.

Um auf diese Internetseite zu gelangen geben Sie bitte www.wienerlinien.at in die
Adressleiste des Browsers ein. Klicken Sie dann auf „Fahrplanauskunft“, das sich an
der rechten Seite des Browserfenstern befindet. Nun öffnet sich ein eigenes kleines
Fenster und fragt Sie, was genau sie wünschen. Klicken Sie nun auf
„Fahrplanauskunft deutsch“. Ein weiteres Fenster öffnet sich. Nun müssen Sie die
Detailinformationen zu Ihrer
Wegstrecke bekanntgeben.

Zuerst geben Sie den Ort an,
von dem Sie wegfahren
möchten. Bei „Ziel“ geben Sie
bitte den gewünschten Ort
ein, an den Sie gelangen
wollen. Wenn Sie alle Felder
richtig ausgefüllt haben,
klicken Sie auf „Anfordern“.
Nun bietet Ihnen die Auskunft
verschiedene Möglichkeiten,
wie Sie Ihr Ziel erreichen
können und beschreibt diese
näher.

Praktisches Beispiel:
Sie möchten vom Stephansplatz zur Handelsakademie Polgarstraße fahren.
Befolgen Sie die oben beschriebenen Schritte und geben Sie dann in der zweiten
Zeile von oben „Stephansplatz“ ein. Unter Ziel lassen Sie „Wien“ stehen und
schreiben Sie in die darunterliegende Zeile „Polgarstraße“ hinein. Klicken Sie nun auf
„Anfordern“.


ORF Fernsehprogramm
                                                            Auch auf die
                                                            Fernsehprogrammzeitschriften
                                                            könnten Sie zukünftig
                                                            verzichten. Um das aktuelle
                                                            Fernsehprogramm des ORFs zu
                                                            erfahren, geben sie einfach
                                                            tv.orf.at in die Adressleiste des
                                                            Browsers ein. Schon gelangen
                                                            Sie auf das ORF1 und 2
                                                            Programm von heute.

                                                            Wenn Sie an einer bestimmten
                                                            ORF Sendung interessiert sind,
                                                            wie zB an der Zeit im Bild,
                                                            klicken Sie diese in der Leiste
Erste Schritte im Internet, Suchen und Finden im Internet                     Seite 5

rechts vom TV-Programm an. Wenn Sie nun auf „Zeit im Bild on demand“ klicken,
haben Sie die Möglichkeit, sich die Zeit im Bild-Sendungen der vergangenden Tage
ansehen.

Wenn Sie auch das Fernsehprogramm der anderen Sender erfahren möchten,
geben Sie den Namen des Senders in Google ein, klicken Sie dann auf die Seite des
Senders, dann auf Programm. Auch wenn nicht jeder Fernsehsender eine gleich
aufgebaute Internetseite hat, so sind sie sich doch ähnlich und mit ein wenig Übung
werden sich Sie schon bald sehr gut auf ihnen zurechtfinden.

Nachrichten
Als riesiges Informationsmedium versorgt Sie das Internet natürlich auch mit
aktuellen Nachrichten aus aller Welt. Je nachdem, welche Informationen Sie wissen
möchten oder welche Anbieter Sie bevorzugen, gibt es sehr viele verschiedene
Möglichkeiten.

Einige beliebte Nachrichtenseiten sind:
            www.wien.gv.at
            www.orf.at
            www.news.at
            www.krone.at
            www.nachrichten.at

Geben Sie einfach die Adresse der Nachrichtenseite in die Aderssleiste ein. Wenn
Ihnen eine Überschrift zusagt, müssen Sie sie meistens ein Mal darauf klicken, um
den Artikel dazu zu öffnen.



E-Mail
Als Kommunikationsmedium gewinnt das Internet immer mehr an Bedeutung.
Besonders wichtig ist dabei die E-Mail. Heutzutage werden nicht nur private
Nachrichten sondern auch Geschäftsbriefe bequem von zu Hause oder aus dem
Büro per E-Mail verschickt. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Brief ist die E-
Mail billiger (keine Briefmarke),
bequemer (keine Postgänge
mehr), schneller (Sie trifft sofort
beim Empfänger ein) und
umweltfreundlicher
(Papierausdruck nicht notwenig).

Einen gratis E-Mail-Account kann
sich jeder auf GMX auf der
Internetseite www.gmx.at
anlegen.
Erste Schritte im Internet, Suchen und Finden im Internet                                   Seite 6




CHATS
                                                    Chat (von engl. to chat [tʃæt] „plaudern,
                                                    unterhalten“) bezeichnet elektronische
                                                    Kommunikation zwischen Personen in Echt-
                                                    zeit, meist über das Internet.

                                                    Die ursprünglichste Form ist der reine Text-
                                                    chat, bei dem nur Zeichen ausgetauscht wer-
                                                    den können. Mittlerweile kann – je nach Sys-
                                                    tem – eine Ton- und/oder Videospur dazu
                                                    kommen, bzw. den Textchat ersetzen. Man
                                                    spricht dann von „Audio-“ bzw. „Videochat“.

Chats mit mehr als zwei Chattern finden in Chaträumen statt.


Es liegt in der Natur der Sache, dass man sich in Chats nie sicher
sein kann, ob das Gegenüber auch wirklich der/die ist, wofür er/sie
sich ausgibt. Dies gilt auch für Chats, in denen die Benutzer Steck-
briefe besitzen. Scheinbar persönliche Informationen und Fotos
müssen nicht unbedingt mit der realen Person übereinstimmen, da
die Registrierungsdaten in der Regel nicht verifiziert werden.
Chatter, die sich für etwas ausgegeben, was sie nicht sind, nennt
man Fakes. So kann es zum Beispiel vorkommen, dass man mit
einem Mann spricht, der sich für eine Frau ausgibt etc. Selbst wenn
eine Verifikation stattfindet, muss deren Zuverlässigkeit nicht immer
gegeben sein. Gerade Kinder und Jugendliche sollten auf diesen
möglichen Unterschied zwischen „Online-Persönlichkeit“ und
Realität hingewiesen werden.
Erste Schritte im Internet, Suchen und Finden im Internet                      Seite 7




Seniorkom.at
Seniorkom ist eine Internetadresse speziell für Senioren. Um auf diese zu gelangen,
geben Sie einfach www.seniorkom.at in die Adressleiste des Internetbrowsers ein
und drücken Sie Enter.




Hier finden Sie viele interessante Artikel über verschiedene Themen. Klicken Sie
einfach auf die Themen, die Sie interessieren, zB auf „Gesundheit“.




Für den Inhalt verantwortlich:
Viktoria Jakubowski (Hauptteil)
Claudia Klimpfinger (Geschichte des Internets)
Sandro Streitenberger (Chats)

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Tags:
Stats:
views:8
posted:2/9/2012
language:
pages:7