051205 beginn der revolution

Document Sample
051205 beginn der revolution Powered By Docstoc
					Unterrichtsprotokoll (Ergebnisprotokoll)

Anlass                             : 72. und 73. Geschichtsstunde LK 13/1

Datum/Zeit                         : 02.12.2005, 08:00- 9:30 Uhr

Fehlende Schüler                   : Magda Weinreich, Robert Sbrzesny, Kim Hoeltke, Eric
                                     Schröter

Verspätete Schüler                 : Christopher Helm

Thema der Stunde                   : Beginn der Revolution

Arbeitgrundlage                    : LV, Arbeitsblatt, Folie mit Abbildung „Der Ballhausschwur“

Inhalt:                        : 1. Schwerpunkt: Wiederholung
                                       - Preußen unter Friedrich II.: Reformen von oben
                                             o in Frankreich gleiche Ausgangssituation:
                                              „Ancien régime“ (= Bezeichnung für
                                             Absolutismus) hat seine Schuldigkeit getan und
                                             muss erneuert werden
                                              Einberufung der Generalständeversammlung
                                             in Versailles, Tagung nach Ständen getrennt
                                             (Stunde vom 30.11.2005)
                                 2. Schwerpunkt: Nationalversammlung und Ballhausschwur
                                       - Abbé de Sieyè ruft den 3. Stand zur Bildung einer
                                          Nationalversammlung auf (Amerika)
                                           Ziel: Konstitution
                                       - Tagungsraum des Tiers ist verschlossen  sucht das
                                          Ballhaus auf
                  Einschub: roter Faden:     1. Ständegesellschaft im Ancien régime
                                             2. Multikausale1 Krise im Ancien régime
                                                      mentale Krise
                                                      finanzielle/ ökonomische Krise
                                                      Systemkrise
                                                     Veränderungen innerhalb der Stände
                                             3. Höhepunkt: König ist nicht mehr in der Lage
                                                mit alten Mitteln zu regieren (Geld )
                                              Einberufung der Generalstände
                                                      tagen nach altem Muster
                                                      Tiers stellt fest: „Wir vertreten 96%
                                                          der Nation“
                                              Konstituierung der Nationalversammlung
                                       Aufgabe:      Folgen Sie dem Gedankengang des
                                                     Autors! ( Abb.)
                                       - SA: (1. Text, Konstituierung der Nationalversammlung)
                                                     - 3. Stand = Mehrheit  will für das Volk
                                                     handeln, weil er Volk repräsentiert
                                                     - zwischen Thron und Nationalversamm-

1
    Konglomerat aus verschiedenen Krisen
                                                         lung kann es keine weitere Instanz geben
                                                          Adel und Klerus dürfen sich entweder
                                                         der Versammlung anschließen, oder
                                                         müssen sich ruhig verhalten.
                                                         - Nationalversammlung hat das Recht
                                                         dazu Gesetze zu beschließen, weil sie
                                                         direkt vom Volke ist
                                          -   an Stand gebundene erklären sich eigenmächtig zu
                                              Vertretern der Nation
                                          -   LF:        Was ist der Unterschied zwischen einem
                                                         freien- und einem imperativen Mandat?
                                          -   SA:        freies Mandat: in Entscheidung nur an
                                                         Gewissen und Gesetz gebunden
                                                         Imperatives Mandat: persönliche Meinung
                                                         steht im Hintergrund, Partei- bzw.
                                                         Standesinteressen sind primär
                                          -   LF:        Was will der König?
                                          -   SA:        Steuern erhöhen
                                                         Privilegien abschaffen
                                                          3. Stand will unterstützen, greift also
                                                         in Legislative ein
                                          -   König lässt Raum schließen  Ballhausschwur
                                          -   SA: (Text 2, Der Ballhausschwur)
                                                         - unter Vorsitz von Bailly, 20.6.1789
                                                         - Kernzitat: „Wir schwören, uns niemals
                                                         von der Nationalversammlung zu trennen
                                                         und uns überall zu versammeln, (...),
                                                         solange bis die Verfassung des
                                                         Königreiches geschaffen und auf feste
                                                         Grundlagen gestellt ist.“ (M 2.2.2 Z. 20
                                                         ff.)
                                          -   LF:        Was ist der Unterschied zwischen
                                                         2.2.1 und 2.2.2?
                                          -   SA:        2.2.1 = Einberufung und Gebgründung
                                                         2.2.2 = Nationalversammlung mit
                                                         permanenter Tagung bis Verfassung fertig
                                                         zur Legislative erklärt
                                                          Ziel: konstitutionelle Monarchie
                                          -   LF:        Ist das eine Revolution?
                                          -   SA:        - keine generelle Umwälzung der
                                                         bestehenden Verhältnisse
                                                         - nicht gewaltsam
                                                         - ohne Masse hinter sich (keine Frauen,
                                                         Kinder, ...)  Volksmassen fehlen
                                                          keine Revolution laut Definition2
                                          -   09.07.1789: Verfassungsgebende
                                              Nationalversammlung konstituiert sich wirklich,
                                              viele Mitglieder des 1. und wenige des 2. Standes
                                              sind hinzugekommen
2
 Revolution: eine gewaltsame Veränderung der bestehenden politischen Verhältnisse mit Unterstützung der
Massen
                             Monarch kann nicht mehr absolut regieren
                       -    der Ballhausschwur in der Kunst: Interpretation:
                                o Sturm der Revolution weht zum Fenster
                                   hinein
                                o Mitglieder verschiedener Stände umarmen
                                   sich  Friede zwischen den Ständen
                                o Draußen ist der Himmel rot  Bewegung
                3. Schwerpunkt: Sturm auf die Bastille
                        Aufgabe:       Gründe und Folgen des Sturms auf die
                                       Bastille ( Abb.)
                        - SA:          - Volk will sich bewaffnen um gegen
                                       König zu kämpfen  hat Angst, dass der
                                       König den Eingriff in seine rechte nicht
                                       akzeptiert
                                       - Schüsse fallen, obwohl die Festung sich
                                       ergeben hat
                                       - Hunger
                        - Folgen des Sturms auf die Bastille:
                                o Pariser werden ernst genommen
                                o Auch der König trägt die blau-weiß-rote
                                   Kokarde
                                o Adel verlässt vorsichtshalber das Land
                                o Umsetzungen in Verwaltungen
                                o Absetzung des Finanzministers
                                o Parallel: Aufstände auf dem Land (Bauern
                                   gegen Aristokratie und besitzendes
                                   Bürgertum)
                                        Nationalversammlung muss handeln
                        - Dekret über das Feudalwesen wird erlassen
                                        Abschaffung aller Steuerprivilegien
                                        Abschaffung der Fronarbeit
                                        Bauer erhält die Möglichkeit sich von
                                           dinglichen Verpflichtungen freikaufen
                                           zu können
                                        Mitglieder der Nationalversammlung
                                       wecken morgens um 02:00 den König um
                                       die Wiederherstellung der französischen
                                       Freiheit zu feiern
                        - LF:          Ist das eine Revolution?
                        - SA:          - gewaltsamer Umsturz
                                       - Unterstützung der Massen
                                        Revolution
                        - Interpretation der Karikatur M 2.2.5 ( Abb.):
                                o Drei Personen, davon eine in ketten
                                        Adel und Klerus haben Angst vor der
                                           Befreiung des Tiers
                                            werfen dem Volk Brocken hin
                                           (z.B. Dekret über das Feudalwesen)
Fazit:   - durch die Konstituierung beginnt der rechtlich abgesicherte Aufbau
           des neuen Frankreichs
         - durch den Sturm auf die Bastille wird das „revolutionäre Bewusstsein“
                  (Soboul) gestärkt
Hausaufgaben:   - keine
2.12.05                               Caroline Cyris (Protokollantin)

				
DOCUMENT INFO
Shared By:
Categories:
Tags:
Stats:
views:466
posted:1/12/2012
language:
pages:4