wo bist Du ? � by C0SD5p

VIEWS: 0 PAGES: 39

									   „ … , wo bist Du ? “
        10 . Gästegottesdienst
                in der
Evangelisch - Freikirchlichen Gemeinde
          Reichenbach/ OL ,
          Löbauer Straße 9

Sonntag, den 14. 06. 2009
      um 10 Uhr
        Im Anschluss gibt es ein gemeinsames Mittagessen
                                    sowie Zeit zum Gespräch !

                     Kontakt zum Vorbereitungsteam:
                     Martin Eichler
                     Pontestr.21, 02826 Görlitz
                     martin.eichler@arcor.de
                     http://home.arcor.de/martin.eichler
                     Telefon: 03581 305456
gemeinsames Lied
  „Wo ich auch stehe“

   rotes Liederbuch

         Nr. 727
                 Szene
„Unterwegs-
              ist der Weg das Ziel?“
Videoclip: Marlon und Freunde –
          „Lieber Gott“
Gebet, Infos und Ansagen
                Lutz Scheufler kommt wieder
                 24. bis 27. September 2009
•   Offener Abend Donnerstag 24.9.2009
    19:00 Evangelische Kirche Kirchplatz
•   Freitag 25.9.2009
    19:00 Evangelische KircheKirchplatz
•   Konzert Sonnabend 26.9.2009
    19:00 Evangelische Kirche Kirchplatz
    mit Lutz Scheufler
•   Abschlußgottesdienst Sonntag 27.9.2009
    10:00 Evangelische Kirche
•   Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Meuselwitz-
    Reichenbach/O. L.
    und die Ev.-Freikirchliche Gemeinde Reichenbach / O. L.
                 Tel.: 0358 28 /724 94
                       Wer mithelfen will,
                bitte bei Andreas Kretzschmar
                         melden! Danke!
           Präventionsveranstaltung :
„ Sexualität hat Folgen ! –
                    Der Mensch ein Wunder ? “
Wo ? - CVJM e.V. ; Martin-Luther-Straße 5; 02708 Löbau

Wann ? – Donnerstag, den 18.6.2009

                           um 19 Uhr




             Mit wem ? – KALEB e.V.
             Regionalgruppe Görlitz
             Familie Martin Eichler
             Pontestraße 21
             02826 Görlitz
             http://home.arcor.de/martin.eichler
                    Ausblick
11. Gästegottesdienst,
                         So, den 06. 09. 2 009

"Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist!",

                  mit gemeinsamen Mittagessen

      Hinweis: Infos zu allen
          Gästegottesdiensten gibt es auf:

           http://home.arcor.de/martin.eichler
              Gemeinsames Lied
„Es geht kein Mensch über diese weite Erde“ von Jörg
   Swoboda
1.
   Es geht kein Mensch über diese weite Erde,
   es gibt keinen unter uns den Gott nicht liebt.
   Er gab Dir das Leben und hat fest versprochen,
   dass er Dir hier, was Du brauchst auch wirklich gibt.
   Was Du brauchst auch wirklich gibt.
Refrain:
  Gott sagt uns: Sucht mich, so werdet Ihr leben,
   sucht mich, so werdet Ihr leben, spricht Gott.
   (Gott sagt uns:) Sucht mich, so werdet Ihr leben,
   sucht mich, so spricht Gott der Herr.
              Gemeinsames Lied
„Es geht kein Mensch über diese weite Erde“ von Jörg
   Swoboda
2.
   Stimmt es wirklich, dass Du ohne Gott gut auskommst?
   Es ist nicht schon Leben, weil Du das so nennst.
   Wahres Leben fängt erst an mit der Vergebung all
   Deiner Schuld.
   Wehr nicht ab, was du nicht kennst,
   wehr nicht ab, was du nicht kernst.
Refrain:
  Gott sagt uns: Sucht mich, so werdet Ihr leben,
   sucht mich, so werdet Ihr leben, spricht Gott.
         (Gott sagt uns:) Sucht mich, so werdet Ihr leben,
           sucht mich, so spricht Gott der Herr.
               Gemeinsames Lied
„Es geht kein Mensch über diese weite Erde“ von Jörg
   Swoboda
3.
   Du kannst anderen das Leben reicher machen,
   wenn Du Gottes Liebe durch dich strömen lässt.
   Teile alles, was Du hast, geteilte Schätze verdoppeln
   sich.
   Was Du hast, das halt nicht fest.
   Was Du hast, das halt nicht fest.
Refrain:
  Gott sagt uns: Sucht mich, so werdet Ihr leben,
   sucht mich, so werdet Ihr leben, spricht Gott.
         (Gott sagt uns:) Sucht mich, so werdet Ihr leben,
           sucht mich, so spricht Gott der Herr.
              Gemeinsames Lied
„Es geht kein Mensch über diese weite Erde“ von Jörg
   Swoboda
4.
   Irgendwann geht auch Dein Leben mal zu Ende.
   Was Du hattest, was Du warst zerfällt zu Staub.
   Doch mit Christus kannst Du ewig leben, über den Tod
   hinaus.
   Darum komm zu ihm und glaub.
   Darum komm zu ihm und glaub.
Refrain:
  Gott sagt uns: Sucht mich, so werdet Ihr leben,
   sucht mich, so werdet Ihr leben, spricht Gott.
         (Gott sagt uns:) Sucht mich, so werdet Ihr leben,
           sucht mich, so spricht Gott der Herr.
     „G O T T, wo bist Du ? „
- Gott ist hinter mir
     „G O T T, wo bist Du ? „
- Gott ist hinter mir
- Gott ist vor mir
     „G O T T, wo bist Du ? „
- Gott ist hinter mir
- Gott ist vor mir
- Gott ist unter mir
       „G O T T, wo bist Du ? „
-   Gott ist hinter mir
-   Gott ist vor mir
-   Gott ist unter mir
-   Gott ist über mir
       „G O T T, wo bist Du ? „
-   Gott ist hinter mir
-   Gott ist vor mir
-   Gott ist unter mir
-   Gott ist über mir
-   Gott ist rings um mich
       „G O T T, wo bist Du ? „
-   Gott ist hinter mir
-   Gott ist vor mir
-   Gott ist unter mir
-   Gott ist über mir
-   Gott ist rings um mich
-   Gott ist in mir
„G O T T, wo bist Du ? „
„G O T T, wo bist Du ? „
„G O T T, wo bist Du ? „
                             Text:
                 „Keinen von uns ist Gott fern!“
KEINEM VON UNS IST GOTT FERN hieß die Jahreslosung für 1989. –
   Ein missverständlicher Satz:
KEINEM VON UNS IST GOTT FERN

   Ein Satz, um die zu ermutigen, die nach Gott suchen;
  und die nach dem Weg Jesus fragen.
  Gott ist nicht der Ganz-ferne, der Unnahbare.
  Gott will sich finden lassen.
  Wir sind ihm wichtig.
KEINEM VON UNS IST GOTT FERN

  Ein Satz als Mittel zu Selbstbeschwichtigung und Selbstbetrug:
  "Gott lässt sich überall finden -
  ob im grünen Wald oder in guter Musik.
  Nach ihm und seinem Willen zu fragen, ist nicht nötig."
KEINEM VON UNS IST GOTT FERN

          Ein Satz, der uns Gottes Einladung nahe bringen will.
          Er will uns einladen auf den Weg Jesu - einzutreten für
                  Nächstenliebe und Geschwisterlichkeit.
                               (Seydell)
             http://www.evlka.de/extern/wolfsburg/stephanus/Texte.htm
                Szene:
„Entflogen!- mein Lebensglück“
gemeinsames Lied
  „es geht ohne Gott“

    blaues Liederbuch

        Nr. 571
„Mensch, wo bist DU?“
„Mensch, wo bist DU?“
„Mensch, wo bist DU?“
„Mensch, wo bist DU?“
„Mensch, wo bist DU?“
„Mensch, wo bist DU?“
           „Mensch, wo bist DU?“
Buch: „Viel Näher, als Du denkst“- Wie sich Gott im Alltag finden lässt
von John Ortberg
http://www.amazon.de/Viel-N%C3%A4her-als-Du-denkst/dp/3865918239


                               http://www.gottkennen.com/

                              Hier gibt es erste Schritte des
                                       Christ seins,
                                         als Hilfe!
    gemeinsames Lied:
„ folgen, Leben mit Jesus hat Folgen“

         rotes Liederbuch

           Nr. 755
           Videoclip:
„Liebesbrief von Gott an Dich...!“
gemeinsames Lied:
„Bist zu uns wie ein Vater“

       rotes Liederbuch

            Nr. 637
                                     Text: „Wo bist Du Mensch?“
Gott, du rufst mich. Was erwartet mich?
Ich bin mir sicher, dass du mich nicht wirklich suchen musst.
Ich kann mich nicht vor dir verstecken - du weißt immer, wo ich bin.
Ich vertraue darauf, dass du immer bei mir bist und mich nie alleine lässt.
Warum rufst du mich dann als würdest du mich suchen?
Kann ich nicht darauf vertrauen, dass du mich trotzdem siehst,
dass du genau weißt, was ich in jedem Moment tue?
Doch… du hast es uns zugesichert - du bist bei uns alle Zeit!
Es bleibt die Frage „Wo bist du, Mensch?“ Die Frage steht im Raum.
Ich selbst kann sie vielleicht gar nicht immer genau beantworten, denn ich bin
gedanklich nicht immer da, wo auch mein Körper ist… wo bin ich dann?
Ich weiß es selbst nicht und kann die Frage nicht beantworten. Aber warum rufst du
    mich?
Ich bin sicher, dass du mich siehst - mich also nicht suchen musst - aber du rufst
    trotzdem…
Rufst du mich, weil ich etwas Unrechtes getan habe und du willst, dass ich vor dich
    trete?
Ist die Frage ein Zeichen dafür, dass du mir gerade nicht gut gesonnen bist?
Habe ich dich mit meinem Tun verärgert?
Oder hat deine Frage einen ganz anderen Grund?
Du rufst mich. Du rufst mich zu dir. Du rufst mich zu dir,
um mit mir das zu tun, was du für mich vorgesehen hast.
Herr, wenn du mich rufst, lege ich mein Leben voll Vertrauen in deine Hände und sage:
“Hier bin ich!“
http://www.ensemble-jeremia.de/downloads/Wo_bist_Du_Mensch_wo_bist_Du-Text.pdf, von Linda Deiß
   „ … , wo bist Du ? “
        10 . Gästegottesdienst
                in der
Evangelisch - Freikirchlichen Gemeinde
          Reichenbach/ OL ,
          Löbauer Straße 9

Sonntag, den 14. 06. 2009
      um 10 Uhr
        Im Anschluss gibt es ein gemeinsames Mittagessen
                                    sowie Zeit zum Gespräch !

                     Kontakt zum Vorbereitungsteam:
                     Martin Eichler
                     Pontestr.21, 02826 Görlitz
                     martin.eichler@arcor.de
                     http://home.arcor.de/martin.eichler
                     Telefon: 03581 305456
Es geht kein Mensch
über diese Erde,
den Gott nicht liebt !
     Friedrich von Bodelschwingh
     Videoclip:
„Mensch, wo bist Du?
   „ … , wo bist Du ? “
        10 . Gästegottesdienst
                in der
Evangelisch - Freikirchlichen Gemeinde
          Reichenbach/ OL ,
          Löbauer Straße 9

Sonntag, den 14. 06. 2009
      um 10 Uhr
        Im Anschluss gibt es ein gemeinsames Mittagessen
                                    sowie Zeit zum Gespräch !

                     Kontakt zum Vorbereitungsteam:
                     Martin Eichler
                     Pontestr.21, 02826 Görlitz
                     martin.eichler@arcor.de
                     http://home.arcor.de/martin.eichler
                     Telefon: 03581 305456

								
To top