PowerPoint-Pr�sentation by Mg7kd8

VIEWS: 3 PAGES: 14

									BZS * www.bau-biology.com
Diese Präsentation handelt von
zehn wichtigen Mudras, die zu
erstaunlichen Verbesserungen für
die Gesundheit führen können.
Deine Gesundheit liegt, ganz im
wörtlichen Sinne,
In deinen Händen...


          BZS * www.bau-biology.com
Ein Mudra (Sanskrit:      , wörtlich "Siegel") ist eine symbolische oder
rituelle Geste im Hinduismus und Buddhismus. Während einige
Mudras den ganzen Körper einbeziehen, werden die meisten mit den
Händen und Fingern ausgeführt. Das Mudra ist eine "spirituelle Geste"
und ein energetisches "Siegel der Echtheit", das in der Ikonografie und
der spirituellen Praxis von indischen Religionen und des Taoismus
verwendet wird. (Wikipedia)

Mudras sind Arm-, Hand und Körperhaltungen, die in den Traditionen
des Hinduismus und Buddhismus angewendet werden.
Auch Buddha kannte den Gebrauch von Mudras und wird oft bei der
Anwendung dieser rituellen Gesten dargestellt. Verschiedene Kung Fu-
Arten kennen Haltungen, die diesen Mudras ähnlich sind.

108 Mudras werden in üblichen Tantra- Ritualen verwendet.
Mudras werden auch im klassischen indischen Tanz gebraucht.
Es gibt über 200 Mudras im "Bharatanatyam" und über 250 im
"Mohiniattam" (traditionelle indische Literatur).

                    BZS * www.bau-biology.com
1. Gyan Mudra – Mudra der Erkenntnis
Methode:
Berühre die Daumenspitze mit der Spitze des Zeige-
fingers und strecke die anderen drei Finger aus.

Besonderheit:
Weil es das Mudra der Erkenntnis ist, erweitert es
das Bewusstsein. Die Daumenspitze hat Energie-
Punkte der Hirnanhandrüse und von Hormondrüsen.
Wenn wir diese Punkte mit dem Zeigefinger pressen,
werden diese Drüsen zur Aktivität angeregt.

Anwendungsdauer:
Es gibt keine besondere Anwendungsdauer für dieses
Mudra. Du kannst es im Sitzen, Stehen oder Liegen
ausüben, wann und wo immer du Zeit hast.

Nutzen:
Verbessert das Gedächtnis und Schärft den Verstand. Erhöht die Konzentration
und beugt Schlafstörungen vor. Bei regelmäßiger Anwendung hilft es bei allen
psychologischen u. seelischen Störungen wie Hysterie, Ärger u. Depression.
                     BZS * www.bau-biology.com
2. Prithve Mudra – Erde- Mudra
Methode:
Die Spitzen von Ringfinger und Daumen berühren sich.
Die anderen drei Finger sind ausgestreckt.

Besonderheit:
Es reduziert physische Schwäche.

Anwendungsdauer:
Es gibt keine besondere Anwendungsdauer.
Du kannst es jederzeit ausüben.

Nutzen:
Es hilft bei der Gewichtszunahme für schwache Menschen.
Es verbessert die Beschaffenheit der Haut und lässt sie
leuchten.
Es macht den Körper aktiv und hält ihn gesund.




                     BZS * www.bau-biology.com
3. Varuna Mudra – Wasser- Mudra
Methode:
Die Spitze des kleinen Fingers und des Daumens
berühren sich. Die anderen drei Finger sind ausgestreckt.

Besonderheit:
Es balanciert den Wasserhaushalt und beugte allen
Krankheiten vor, die aufgrund von Wassermangel entstehen.

Anwendungsdauer:
Es gibt keine besondere Anwendungsdauer. Du kannst es
entsprechend deiner Zeit ausüben.

Nutzen:
Es wacht über die Reinheit im Blut durch die Balance des
Wasserhaushalts im Körper.
Es beugt Schmerzen von Magen-/Darm- Entzündungen vor
sowie Muskelschwund.




                      BZS * www.bau-biology.com
4. Vayu Mudra – Luft- Mudra
Nutzen:
Beuge den Zeigefinger zum Daumenballen und
drücke ihn mit dem Daumen herunter.
Die anderen drei Finger bleiben ausgestreckt.

Besonderheit:
Es beugt allen Krankheiten vor, die aufgrund von einem
gestörten Gleichgwicht der Luft entstehen.

Anwendungsdauer:
Die Ausübung dieses Mudras für die Dauer von 45 min.
reduziert die Schwere der Krankheit innerhalb von 12
bis 24 Stunden. Für noch bessere Resultate sollte es
über 2 Monate ausgeübt werden.

Nutzen:
Es hilft bei Rheumatismus, Arthritis, Gicht, Parkinson
and Lähmungen ohne Medizin. Es ist nützlich bei
zervikaler Spondylitis, Gesichtslähmungen und
eingeklemmten Nerven im Nacken.
Es korrigiert Störungen von Gasen im Bauch.
                       BZS * www.bau-biology.com
5. Shunya Mudra – Mudra der Leere
Methode:
Beuge den Mittelfinger zum Daumenballen und
drücke ihn mit dem Daumen herunter.
Die anderen drei Finger bleiben ausgestreckt.

Besonderheit:
Es reduziert die Trägheit im Körper.

Anwendungsdauer:
Man kann es 40 bis 60 Min. täglich ausüben, um
von der Krankheit kuriert zu werden.

Nutzen:
Es lindert Ohrenschmerzen innerhalb von 4 – 5 Min.
Es ist nützlich für Schwerhörige und geistig Behinderte,
aber nicht für angeborene Behinderungen.




                       BZS * www.bau-biology.com
6. Surya Mudra – Sonnen- Mudra
Methode:
Beuge den Ringfinger und drücke ihn mit dem Daumen
Nach unten. Die anderen 3 Finger bleiben ausgestreckt.

Besonderheit:
Es schärft das Zentrum in der Schilddrüse.

Anwendungsdauer:
Übe es täglich zweimal für 5 – 15 Min. aus.

Nutzen:
Es reduziert Cholesterin im Körper und hilft bei der
Gewichts- Abnahme.
Es reduziert Ängste.
Es korrigiert Verdauungs- Probleme.




                       BZS * www.bau-biology.com
7. Prana Mudra – Mudra des Lebens
Methode:
Beuge den Ringfinger und den kleinen Finger und berühre
die Fingerspitzen mit der Spitze des Daumens.
Die anderen beiden Finger bleiben ausgestreckt.

Besonderheit:
Weil es das Mudra des Lebens ist, verbessert es die
Lebensenergie.
Schwache Menschen werden stark.
Es reduziert Verengungen in den Blutgefäßen.
Wenn du es regelmäßig praktizierst, wirst du aktiver.

Anwendungsdauer:
Keine besondere Anwendungsdauer.
Du kannst es jederzeit ausüben.

Nutzen:
Es stärkt das Immunsystem.
Es stärkt die Sehkraft und reduziert Augen- Krankheiten.
Es beseitigt Vitaminmangel und Erschöpfung.
                       BZS * www.bau-biology.com
8. Apana Mudra – Verdauungs- Mudra
Methode:
Die Spitzen von Mittelfinger, Ringfinger und Daumen
berühren sich, während die anderen beiden Finger
ausgestreckt bleiben.

Besonderheit:
Es spielt eine wichtige Rolle für unsere Gesundheit,
weil es das Ausscheidungs- System reguliert.

Anwendungsdauer:
Praktiziere es täglich 45 Min., aber noch längere Zeit
erzielt höheren Nutzen.

Nutzen:
Es reguliert Diabetes.
Es kuriert Verstopfung und Hämorrhoiden.
Es hilft bei der regelmäßigen Darm- u. Blasenentleerung.




                       BZS * www.bau-biology.com
9. Apana Vayu Mudra – Herz- Mudra
Methode:
Beuge den Zeigefinger zum Daumenballen.
Die Spitzen des Mittelfingers, des Ringfingers und des Daumens berühren sich
darüber.
Der kleine Finger bleibt ausgestreckt.

Besonderheit:
Es ist gut für das Herz. Es wirkt wie eine Injektion
für die Reduzierung von Herzinfarkten.
Es ist so wirkungsvoll wie Sorbitate- Tabletten.
Es reduziert den Gasgehalt im Körper.

Anwendungsdauer:
Praktiziere es so oft du kannst. Herzpatienten und
Blutdruck- Patienten können es täglich zweimal
15 Min. lang tun, für bessere Ergebnisse.

Nutzen:
Es stärkt das Herz und reguliert den Puls.
Es reguliert das Verdauungssystem.
Es lindert Magenprobleme.
                        BZS * www.bau-biology.com
10. Linga Mudra – Hitze- & Energie- Mudra
Methode:
Falte die Hände so, dass der linke Daumen
hoch steht und von Daumen und Zeigefinger der
rechten Hand umfasst wird.

Besonderheit:
Es erzeugt Hitze im Körper. Nimm zusätzlich
Milch, Ghee, Wasser und Fruchtsäfte zu dir,
zusammen mit der Ausübung des Mudras, um
bestmöglichen Vorteil zu erzielen.

Anwendungsdauer:
Praktiziere es wann immer du möchtest. Aber übertreibe es nicht, weil es Hitze
im Körper erzeugt. Es kann sogar im Winter Schwitzen verursachen, wenn du
es zu lange praktizierst.

Nutzen:
Es stoppt die Produktion von Schleim und gibt den Lungen Kraft.
Es kuriert hartnäckige Erkältungen und Bronchial- Infektionen.
Es härtet den Körper ab.
                      BZS * www.bau-biology.com
Du kannst dies jederzeit, an jedem Ort machen –
im Bus, in der Bahn, im Auto, im Büro oder zu
Hause.
Um es zu glauben, musst du es einfach
ausprobieren.
Es gibt nichts zu verlieren, aber viel zu gewinnen.

Und schließlich, bitte behalte diese Präsentation
nicht für dich. Leite sie an alle deine Freunde,
Kollegen und Verwandte weiter, sodass eine
größtmögliche Zahl von Menschen davon profitieren
können.

Danke.                            BZS * www.bau-biology.com
Anmerkung: Die vorstehenden Aussagen zu gesundheitlichen Wirkungen beruhen auf Erfahrung und Beobachtungen.
           Die Anwendung der Mudras ist kein Ersatz für den notwendigen Gang zum Arzt oder Heilpraktiker oder für die

								
To top