Liebe G�ste *** by HC111213032419

VIEWS: 6 PAGES: 9

									                  SANKT MARTINSTAG
    Шкільне свято до дня святого Мартіна, орієнтоване на
                       учнів 5-6 класів
Мета:
Освітня: сформувати в учнів уявлення про свято Мартіна і традиції його
святкування в Німеччині; реалізувати між предметні зв’язки; формувати
міжкультурну компетенцію учнів.
Практична: вчити розуміти на слух короткі монологічні повідомлення, вибирати
з прослуханого основну інформацію.
Розвивальна: розвивати в учнів готовність до участі в іншомовному спілкуванні,
а також уміння творчо використовувати мовленнєві та мовні засоби для
розв’язання комунікативних завдань; розвивати навички усного монологічного
мовлення, пам'ять, уміння аналізувати поетичні твори.
Виховна: виховувати повагу, шанобливе ставлення до звичаїв і традицій
німецького народу, толерантність до релігійних поглядів і переконань, почуття
прекрасного, культуру спілкування, активність, стимулювати інтерес до вивчення
предмету.
Обладнання: плакат «Sankt Martin», вислови «Das Leben ohne Feste ist wie eine
weite Reise ohne Wirthaus» (Demokrit) i «Man soll die Feste feiern, wie sie fallen»
(Volksmund), виставка малюнків, виставка саморобних ліхтариків, тест для
контролю розуміння прослуханого, ноутбук, диски з записом інших проведених
свят, хліб з написом «…unser tägliches Brot gib uns heute…», печево «Martinsgänse»
Міжпредметні звязки : література, музика, образотворче мистецтво,
інформатика.
                                    Хід заходу.
Moderator:
Guten Tag, liebe Kinder, Lehrer, Gäste
Seid gegrüßt zu unsrem Feste!
Wir wollen euch wünschen zum heutigem Feste
vom Schönem das Schönste,
vom Gutem das Beste!

 Heute ist ein besonderer Tag. Heute sprechen wir über Feste, Bräuche und Feiertage in
Deutschland. Habt ihr Feiertage gern?
Schüler: Ja!
Moderator: Sagt bitte, welche Feiertage feiert man in Deutschland?
Schüler: Im Dezember feiert man den Nikolaustag und das Weinachten! Im Januar
feiert man das Neujahr und den Heiligen Dreikönigstag! Im Februar oder März feiert
man Fasching oder Karneval! Im April oder im Mai – Ostern! Im Mai – den Muttertag!
Moderator: Und was für ein Tag ist morgen?
Schüler: Morgen feiert man in Deutschland den Sankt Martinstag.
Moderator: Stimmt, morgen, am11. November feiert man in Deutschland den Sankt
Martinstag. Heute werden wir über Martin sprechen, über seine Geschichte und sein
Leben. Martin widmete sein ganzes Leben den Menschen. Und wir lernen auch
gutherzig, gerecht und hilfsbereit sein.
(Die Schüler der 5. Klasse singen das Lied)

                  ICH GEHE MIT MEINER LATERNE
   Ich gehe mit meiner Laterne
   und meine Laterne mit mir.
   Da oben leuchten die Sterne,
   hier unten leuchten wir.
   Ein Lichtermeer zu Martins Ehr.
   Rabimmel, rabammel, rabumm—2 mal

   Ich gehe mit meiner Laterne
   und meine Laterne mit mir
   Da oben leuchten die Sterne,
   hier unten leuchten wir.
   Der Martinsmann, der zieht voran.
   Rabimmel, rabammel, rabum—2 mal

   Ich gehe mit meiner Laterne...
   Wie schön das klingt, wenn jeder singt.
   Rabimmel, rabammel, rabum—2 mal

   Ich geh mit meiner Laterne...
   Ein Kuchenduft liegt in der Luft.
   Rabimmel, rabammel, rabum—2 mal

   Ich gehe mit meiner Laterne...
   Beschenkt uns heut, ihr lieben Leut.
   Rabimmel, rabammel, rabum—2 mal

   Ich gehe mit meiner Laterne...
   Mein Licht ist aus, ich geh nach Haus.
   Rabimmel, rabammel, rabum—2mal


Moderator: Es ist sehr interessant die Geschichte von Sankt Martin zu erfahren.
Schüler 1: Martin wurde vor langer Zeit, im Jahre 316, in Ungarn geboren. Sein Vater
  war römischer Soldat, und so wuchs Martin in Italien auf. Mit 15 wurde Martin auch
  Soldat und gehörte zu den Gardereitern des Kaiser Konstantin. Sein Garnison lag in
Frankreich.
(Die Schüler der 8. Klasse singen das Lied)

              DU, LIEBER MARTIN
         Du, lieber Martin hast den armen Mann gesehen
         Und bliebest bei ihm stehen.
         Du gabst Dein halbes Kleid,
         Du gabst Dein halbes Kleid.
         Du, lieber Martin, hilf,
         dass wir auch heute handeln
         und diese Welt verwandeln
         wie Du in Deiner Zeit—2 mal
         Du, lieber Martin, komm,
         es gibt по viel zu tun,
        da dürfen wir nicht ruhen,
        wir helfen so wie Du — 2 mal
        Du, lieber Martin, nimm
        Uns jetzt an beiden Händen,
        dass wir das Elend wenden
        bei uns und nebenan — 2 : іаі
        Du, lieber Martin, komm,
        dass wir das Teilen wagen
        und allen damit sagen:
        Gott hat die Menschen Lieb – 2 mal


Учень 2: У далекі часи, а саме у 316 році, в Угорщині народився Мартін. Його
батько був римським солдатом. Дитинство Мартін провів в Італії. У 15 років
Мартін, як і його батько, став солдатом і служив при гвардії короля Костянтина.

Schüler 3: An einem bitterkalten Abend kehrte Martin einmal von einem Ausritt in
seine Unterkunft zurück. Da sah er vor dem Stadttor einen Bettler kauern. Der Mann war
kaum bekleidet und fror erbärmlich.
Учень 4: Одного холодного осіннього вечора Мартін повертаючись до казарми,
побачив перед воротами міста знедоленого. Чоловік був ледь одягнений і тремтів
від холоду.
Moderator:
Sankt Martin, Sankt Martin,
Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind,
 sein Ross, das trug ihn fort geschwind.
Sankt Martin tritt mit leichtem Mut,
 sein Mantel deckt ihn warm und gut.
Im Schnee, im Schnee,
 im Schnee, da saß ein armer Mann,
hatt Kleider nicht, hatt Lumpen an.
»O helft mir doch in meiner Not,
sonst ist der bittre Frost mein Tod«.

Sankt Martin, Sankt Martin
Sankt Martin zog die Zügel an,
sein Ross stand still beim armen Mann.
Sankt Martin mit dem Schwerte teilt
Den warmen Mantel unverweilt.

Sankt Martin, Sankt Martin,
Sankt Martin gab den halben still,
der Bettler rasch ihm danken will.
Sankt Martin aber ritt in Eil
 Hinweg mit seinem Mantelteil.

Schüler 5: Ohne zu zögern nahm Martin seinen warmen Soldatenmantel, teilte ihn mit
seinem Schwert und gab dem Bettler eine Hälfte. Er kümmerte nicht darum, dass er
wegen des kaputten Mantels große Schwierigkeiten bekommen könnte.
Учень 6: Без жодних вагань Мартін зняв свій теплий солдатський плащ, розділив
його мечем і дав половину жебракові. Мартіна не хвилювало, що через зіпсований
плащ він міг мати великі неприємності, головне, що він допоміг знедоленому.
(Die Schüler der 7. Klasse singen das Lied)

                          MARTIN, MARTIN             ^
   Martin, Martin, Martin war ein frommer Mann,
   zündet viele Lichter an,
   was er unten hat getan,
    dass man oben sehen kann.
   Martin, Martin, Martin ritt durch dunklen Wald.
   Wind, der wehte bitterkalt.
    Saß am Weg ein Bettler alt,
   wäre gar erfroren bald.
   Martin, Martin, Martin hält und unverweilt
    Seinen Mantel mit ihm teilt.
   Ohne Dank er weitereilt.
   Bettlers Not war jetzt geheilt.
   Martin, Martin, Martin war ein frommer Mann,
   Stimmt ihm frohe Lieder an,
   dass er oben hören kann,
   was er unten hat getan.


Schüler 7: Mit 18 Jahren ließ Martin sich taufen und trat aus dem Heer aus, weil er ganz
für seinen Glauben leben wollte. Er schloss sich der Kirche an, und bald schon gründete
er das erste in Gallien Kloster. Es folgten noch viele andere.
Учень 8: У 18 років Мартіна охрестили, і він відмовився від служби в армії, тому,
що хотів жити за християнською вірою. Він примкнув до церкви і скоро заснував
перший у Галії костел. Потім було ще багато інших.
Schüler 9: Als Martin zum Bischof von Tours gewählt werden sollte, versteckte er sich,
denn er wollte das hohe Amt nicht annehmen. Doch Gänse in der Nähe seines Verstecks
schnatterten so laut, dass man ihn bald fand. Nach langem Zögern willigte er schließlich
ein und wurde Bischof.
Учень 10: Коли Мартіна хотіли обрати єпископом, він заховався тому, що не хотів
обіймати таку високу посаду. На допомогу прийшли гуси, які паслися поблизу
його схованки і гелготали так голосно, що Мартіна скоро знайшли. Після довгих
вагань він погодився і став єпископом.
(Die Schüler der 6. Klasse singen das Lied)

                    DAS WAR EIN TOLLER LATERNENUMZUG
           Das war ein toller Laternenumzug!
           Wir gehen nun alle nach Haus.
           Laterne, dein Licht leuchtet nur noch ganz schwach,
           die Kerze, sie brannte fast aus.
           Das war ein toller Laternenumzug!
           Sankt Martin, er ritt uns voran
           auf schneeweißem Pferd und hat Brezeln verteilt,
           die nahm jedes Kind dankend an
           Das war ein toller Laternenumzug!
           Der Mond, hoch am Himmel, schaut zu.
           So leucht heut abend uns heim, lieber Mond!
           Die schönste Laterne bist du!
Schüler 11: Sein Leben lang blieb Martin bescheiden und half vor allem den Armen.
Immer wieder unternahm er weite Reisen, um den Leuten von Christus zu erzählen. Auf
einer dieser Reisen starb er im Jahre 397. Mehr als 2000 Mönche trugen ihn zu Grabe.
Über seinem Grab wurde eine Kapelle gebaut.
Учень 12: Протягом життя Мартін залишався скромним і передусім помагав
бідним. Він багато подорожував, щоб розповісти людям про Ісуса Христа. Під час
однієї з таких подорожей, у397 році Мартін помер. Більш ніж 2000 ченців несли
його до могили. Над його могилою збудували каплицю.
(Die Schüler der 4. Klasse singen das Lied)

          SANKT MARTIN IST SCHON WIEDER HIER
      Sankt Martin ist schon wieder hier,
      lauft, Kinder, lauft.
      Wenn er uns ruft, sind wir schon hier,
      lauft, Kinder lauft.
      Refrain: Und die Leuchte in der Hand
      Und die Kerze angebrannt
      Und die Straße auf und ab.
      Sankt Martin war ein guter Herr,
      lauft, Kinder lauft.
      Er hat die Kinder alle gern,
       lauft, Kinder, lauft.
      Refrain: Und die Leuchte in der Hand...
      Sankt Martin ist für heut getan,
      lauft, Kinder, lauft.
      Drum müssen wir nach Haus jetzt gehen,
      lauft, Kinder, lauft.
      Refrain: Und die Leuchte in der Hand...
Schüler 13: Am 11. November feiern wir den Martinstag und erinnern uns an seine
Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe. Bei Laternenumzügen werden Martinslieder
gesungen, man spielt die Mantelteilung nach und teilt Brot untereinander.
Учень 14: 11 листопада святкуємо ми День Святого Мартіна і згадуємо про
готовність допомогти і любов до ближнього. Під час ходу з різнобарвними
саморобними ліхтариками співають пісні про Мартіна, грають вистави про поділ
плаща і хліба.
(Die Schüler der 2. Klasse singen das Lied)

LATEWRNE, LATERNE
Laterne, Laterne,
Sonne, Mond und Sterne,
brenne auf, brenne auf mein Licht,
aber nur meine liebe Laterne nicht!
Schüler 15: Die Kinder gehen oft mit selbstgebastelten Laternen von Haus zu Haus und
bekommen für ihr Singen kleine Gaben. Martinsgänse werden verlost, und es wird
Martinsgebäck gebacken.
Учень 16: В наш час діти ходять від одного будинку до іншого і отримують за свій
спів невеличкі подарунки. Гусей розігрують в лотерею і готують печеню.
Lehrer: Liebe Kinder, ihr hat heute sehr viel über das Leben von Martin erfahren und
jetzt machen wir einen Quiz, um zu prüfen, welche Klasse sich am besten auf das Fest
vorbereitet hat.
Quiz
    1. Sankt Martin war…
       A. Lehrer; B. Präsident; C. Soldat
    2. Er wohnte…
       A. in Italien; B. in Deutschland; C. in der Ukraine
    3. Er gab einem Bettler…
       A. eine Mütze; B. einen Regenschirm; C. einen Mantel
    4. Den Martin haben … gefunden.
       A. die Katzen; B. die Papageien; C. die Gänse
    5. Man feiert den Martinstag …
       A. am 11. April; B. am 11. November C. am 11. März
    6. Am Martinstag gehen die Kinder …
       A. mit den Büchern; B. mit den Bonbons; C. mit den Laternen
    7. Die Kinder gehen durch die Stadt und…
       A. singen Lieder; B. tanzen; C. spielen Fußball
Moderator: Zum Fest haben wir drei Wettbewerbe organisiert. Wir bitten sehr geehrte
Gäste, unsere Jury zu sein. Also, liebe Jury, bewerten Sie bitte unsere selbstgebastelten
Laternen und wählen Sie drei, die die besten sind.
(Die Schüler der 3. Klasse singen das Lied)

                                  Eine Laterne bastel ich mir

                        Das Gedicht „Ich hab eine schöne Laterne―
Ich hab eine schöne Laterne,
die habe ich selbst gemacht.
Ich gehe mit ihr am Abend,
durch unsre schöne Stadt.
Ja, meine Laterne ist nicht eckig, sie ist rund
meine Laterne, die ist auch ganz schön bunt.
Ich gehe mit ihr durch unsre Stadt,
und sage allen Leuten:
Die hab ich selbst gemacht.



Moderator: Und jetzt macht uns die Jury mit den Ergebnissen des ersten Wettbewerbs
„Die beste Laterne― bekannt.
Jury:……………….
Moderator: Unser zweiter Wettbewerb heißt „Die beste Übersetzung eines Gedichtes―.
Die Schüler hatten die Möglichkeit, drei Gedichte zum Martinstag zu übersetzen. Wir
haben …. Teilnehmer dieses Wettbewerbs und hören aufmerksam zu. Bitte……….
(Die Schüler sagen ihre Gedichte aus)
Moderator: Das Wort hat unsere Jury.
Jury:……………….
Moderator: Unser dritter und letzter Wettbewerb heißt „Wir malen gern zum
Martinstag―. Unsere Jury ermittelt jetzt die Sieger im Malwettbewerb.
Jury:………………..
Schüler: Für den Sankt Martinstag bäckt man in Deutschland Martinsgänse oder
Martinsbrezeln. Wir haben auch ein Rezept gefunden und Martinsgänse gebacken. Wir
bieten allen unsere selbstgebackenen Martinsgänse an. Unsere Gäste bekommen auch
ein Rezept.
Учень: До дня святого Мартіна печуть печиво чи кренделі. Ми теж відшукали
рецепт і спекли Martinsgänse. Ми почастуємо і усіх вас. Наші гості отримують
також рецепт для випічки.
(Учні роздають дітям печево, а гостям печево і рецепт для приготування))
Moderator:
Wir teilen Freude und Leid,
Wir teilen Bett und Kleid,
Wir teilen Hunger und Not,
Wir teilen Wasser und Brot.
Учениця (виходить з хлібом на якому напис „…Unser tägliches Brot gib uns
heute…“)
„Unser tägliches Brot gib uns heute―,
das beten wir jeden Tag,
und unser Tisch ist gedeckt.
Wir können dir danken, Gott.

„Unser tägliches Brot gib uns heute―,
das beten viel Menschen in der ganzen Welt,
aber bei vielen ist der Tisch nicht gedeckt.
Sie können nicht danken.

„Unser tägliches Brot gib uns heute―,
das beten wir nicht nur für uns.
Hilf uns, Gott, dass wir dein tägliches Brot
Verteilen helfen, wo es nötig ist,
und alle dir danken können.
Lehrer: Ich danke ihnen für heutiges schönes Fest und will auch ein Gedicht lesen
Feste feiern
Man sollte öfter Feste feiern,
und nicht erst, wenn eins fällt.
Man kann sie ohne Gäste feiern
Und ohne Geld.

Ein hübsches Fest heißt: Freunde suchen,
ein lustiges heißt: Lachenfest.
Es gibt ein Fest der Pflaumenkuchen,
das Drachenfest.

Ich konnte euch noch viele nennen,
doch hoff ich, ihr versteht:
man muss auch grundlos feiern können,
wenn's sonst nicht geht.

Unser Fest ist leider zu Ende, aber ich hoffe sehr, dass ihr euch an das Fest und unseren
Laternenzug erinnern werdet.
LITERATURVERZEICHNISS


1.Басай Н. П. Добрий день!:Підруч. для 4 кл. загальноосвіт. навч. закл. – К.: Освіта, 2004. – с.



2. Барановська І. Ненадокучлива німецька: Тексти, вірші, діалоги. – К.: Вид. дім « Шк. світ»: Вид. Л.
Галіцина, 2006. -128 с. – (Б-ка «Шкіл. світу»).



3. Панюшкіна О. Позакласна робота з німецької мови в школі. – К.: Вид. дім « Шк. світ»: Вид.
Л. Галіцина, 2006. -128 с. – (Б-ка «Шкіл. світу»).


4. Пісні: Німецька мова/ Упоряд. О. Панюшкіна. – К.: Шк. світ, 2007. – 128 с. – (Б-ка «Шк.
світу»).


5. Шепелева В. И. Внеурочная работа по неметкому языку. Пособие для учителей нем. яз. сред.
школы. – М.: Просвещение, 1977. – 126 с.


6. Feste-Mosaik: Ideen, Impulse, Anregungen/ Упоряд. Т. Радченко. – К.: Шк. світ, 2010. – 120 с. –
(Бібліотека «Шкільного світу»).


7. Deutsch №34, 2009; №№33, 36, 2008;

								
To top